SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Biblische Dimension der
        Seelsorge
Klärungen und Entdeckungen (1)
 Erfahrungen:
  Beglückendes und Bedrückendes
 Keine Abstraktion:
  Jesuanische Seelsorgekonzeption?
      1. Grundlagen:
          a) Der bedürftige Mensch
          b) Die kompetente Seelsorgerin
      2. Praxisfelder
          a) Vom Geld Besessene
          b) Konflikte …
Klärungen und Entdeckungen (2)
 Exemplarische Konkretionen:
  Geländeerkundungen – Jesus auf dem
  Weg mit Menschen, die auf
  unterschiedlichen Wegen unterwegs sind

 Reflexionen des Geländes – eine Skizze
Klärungen und Entdeckungen (3)
 Keine Methoden:
  wirkmächtiges Wort
„Bittet und es wird euch gegeben …
Gibt es unter euch einen Vater …
Wie viel eher wird der Vater vom Himmel …“
                                  (Lk 11,9-13)

  "Worte und Sätze können ebensowohl
        Gärten wie Kerker sein“
Klärungen und Entdeckungen (4)
 Geöffneter Himmel:
  leitendes Zeitverständnis
Armen die Gute Nachricht, Gefangenen
Befreiung, Blinden Augenlicht, Unterdrückten
Freiheit … „Jetzt beginnt das Jahr, in dem der
Herr Gnade schenkt … heute – in eurer
Gegenwart ist dieses Schriftwort in Erfüllung
gegangen.“                         (Lk 4,16-21)
Jesus sieht und heilt: Leib und Seele (1)

Immer am Sabbat lehrte Jesus in einer der
Synagogen. Und sieh doch: Da war eine Frau.
Seit achtzehn Jahren wurde sie von einem Geist
geplagt, der sie krank machte. Sie war
verkrümmt und konnte sich nicht mehr gerade
aufrichten. Als Jesus sie sah, rief er sie zu sich. Er
sagte zu ihr: „Frau, du bist von deiner Krankheit
befreit!“ Und er legte ihr die Hände auf. Sofort
richtete sie sich auf und lobte Gott. (Lk 13,10-13)
Jesus sieht und heilt: Leib und Seele (2)

„Ihr Scheinheiligen! Jeder von euch bindet
am Sabbat seinen Ochsen oder Esel von
der Futterkrippe los und führt ihn zur
Tränke. Aber diese Frau hier, die doch eine
Tochter Abrahams ist, hielt der Satan
gefesselt – sieh doch: achtzehn Jahre lang!
Und sie darf am Sabbat nicht von dieser
Fessel befreit werden?“
            (Lk 13,14-17)
Jesus versteht und konfrontiert:
               Geld und Weg
„Guter Lehrer, was soll ich tun, damit ich das
ewige Leben bekomme?“ …
Als Jesus das hörte, sagte er zu ihm: „Eins fehlt
dir noch: Verkaufe alles, was du hast, und
verteile das Geld an die Armen. So wirst du
unverlierbaren Reichtum im Himmel haben.
Dann komm und folge mir!“
Der Mann wurde sehr traurig, als er das hörte.
                                     (Lk 18,18-27)
Jesus hört und gestaltet:
              König und Diener
Die Jünger begannen darüber zu streiten, wer von
ihnen der Wichtigere war. Aber Jesus sagte zu
ihnen: „Die Könige herrschen über ihre Völker. Und
die Machthaber lassen sich Wohltäter nennen. Aber
ihr sollt nicht so sein: Sondern wer unter euch
wichtig ist, soll sein wie einer, der unbedeutend ist.
Und wer führen will, wie einer, der dient. Wer ist
denn der Wichtigere? Der zu Tisch liegt und isst
oder der ihn bedient? Natürlich der zu Tisch liegt!
Doch ich bin unter euch wie einer, der dient.“
Jesus lässt sich fragen und antwortet:
     Gottesliebe und Nächstenliebe
„Lehrer, was soll ich tun, damit ich das ewige
Leben bekomme?“ Jesus fragte zurück …
„Dann geh und mach es ebenso.“ – wie der
barmherzige Samariter
Maria setzte sich zu Füßen des Herrn nieder und
hörte ihm zu. …
„Aber nur eins ist notwendig: Maria hat das
Bessere gewählt, das wird ihr niemand mehr
wegnehmen.“                        (Lk 10,25-42)
Jesus empfindet mit und betet:
         Scheitern und Beauftragung
„Simon, Simon! Sieh doch: Der Satan hat sich von
Gott erbeten, euch durchzusieben wie den Weizen!
Aber ich habe für dich gebetet, damit dein Glaube
nicht aufhört. Und wenn du dann wieder zu mir
zurückgekehrt bist, stärke deine Brüder und
Schwestern.“ Petrus entgegnete Jesus: „Herr! Ich
bin bereit, mit dir ins Gefängnis zu gehen, ja, mit dir
zu sterben!“ Aber Jesus sagte: „Das sage ich
dir, Petrus: Noch bevor heute der Hahn kräht, wirst
du dreimal abstreiten, dass du mich kennst.“ (Lk 22,31-
34)
Jesus – ohnmächtig am Kreuz – spricht das
  lösende Wort: Hier und jetzt, dann und dort
Auch einer der Verbrecher, die mit ihm gekreuzigt
waren, verspottete Jesus. Er sagte: „Bist du nicht der
Christus? Dann rette doch dich und uns!“ Aber der
andere wies ihn zurecht: „Fürchtest du noch nicht
einmal Gott? Dich hat doch dieselbe Strafe getroffen
wie ihn! Wir werden zu Recht bestraft und
bekommen, was wir verdient haben. Aber er hat nichts
Unrechtes getan!“ Und zu Jesus sagte er: „Jesus, denke
an mich, wenn du in dein Reich kommst.“ Und Jesus
antwortete ihm: „Amen, das sage ich dir: Heute noch
wirst du mit mir im Paradies sein!“
   (Lk 23,39-43)
Zwischenreflexion: Gefährdung durch
Reduktionismen – Vielfalt der Perspektiven

• Ganzer Mensch: Leib und Seele, Vergangenheit,
  Gegenwart und Zukunft
• Alle Lebensbereiche und existentielle Einübung
• Mensch und Mitmensch
• Gott und Mitmensch
• Sein und Werden, alter und neuer Mensch
• Erde und Himmel, Zeit und Ewigkeit
Jesus sehen und glauben
• Er begleitet uns –
  Jesu Präsenz und Verborgenheit:
  Emmausjünger (Lk 24,13ff)
• Er lebt in uns und wirkt durch uns –
  Vollmacht und Ohnmacht (Lk 10,1ff;
  24,47ff)
Keine rationalistische Eindimensionalität –
     geöffnete Augen: Leben in der
   Mehrdimensionalität (Bonhoeffer)
 „Wenn man siebzehn war, glaubte man, die Welt
  bestehe aus derselben Substanz wie die eigenen
  Theorien, so dass man jederzeit Zugriff auf sie
  hatte und sie den eigenen Vorstellungen
  entsprechend formen konnte. Aber jeder bekam
  eines Tages die bittere Wahrheit zu spüren, dass
  es so nicht funktionierte; die Welt war die Suppe
  und das Denken meistens eine Gabel: zu einer
  sättigenden Mahlzeit führte das selten.“
     (Harry Mulisch: Die Entdeckung des Himmels, Mü/Wien 1993, 721.)
Demgegenüber stellt uns das Christentum in viele
verschiedene Dimensionen des Lebens zu gleicher
Zeit; wir beherbergen gewissermaßen Gott und die
ganze Welt in uns. Wir weinen mit den Weinenden
und freuen uns zugleich mit den Fröhlichen; … das
Leben wird nicht in eine einzige Dimension
zurückgedrängt, sondern es bleibt
mehrdimensional-polyphon. Welch‘ eine Befreiung
ist es, denken zu können und in Gedanken die
Mehrdimensionalität aufrechtzuerhalten. … Man
muss die Menschen aus dem einlinigen Denken
herausreißen – gewissermaßen als „Vorbereitung“
bzw. „Ermöglichung“ des Glaubens, obwohl es in
Wahrheit erst der Glaube selbst ist, der das Leben
in der Mehrdimensionalität ermöglicht …“
                    (Widerstand und Ergebung, DBW 8, 453f)

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
Freekidstories
 
Gott mit uns
Gott mit unsGott mit uns
Gott mit uns
Freekidstories
 
Jesus, das Lamm Gottes
Jesus, das Lamm GottesJesus, das Lamm Gottes
Jesus, das Lamm Gottes
Hans Rudolf Tremp
 
Gottes neuer Plan
Gottes neuer PlanGottes neuer Plan
Gottes neuer Plan
Freekidstories
 
Was ist das Christentum und was glauben Christen?
Was ist das Christentum und was glauben Christen?Was ist das Christentum und was glauben Christen?
Was ist das Christentum und was glauben Christen?
Freekidstories
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
Freekidstories
 
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docxChristen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
HarunyahyaGerman
 
Help from above german
Help from above germanHelp from above german
Help from above germanWorldBibles
 
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
Freekidstories
 
Hinschauen auf Jesus
Hinschauen auf JesusHinschauen auf Jesus
Hinschauen auf Jesus
Hans Rudolf Tremp
 
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
Hans Rudolf Tremp
 
Das Evangelium Jesu Christi
Das Evangelium Jesu ChristiDas Evangelium Jesu Christi
Das Evangelium Jesu Christi
Frank Seydel
 
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und VerfuehrungComeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Hans Rudolf Tremp
 
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
Hans Rudolf Tremp
 
Auferstehungsglauben im AT
Auferstehungsglauben im ATAuferstehungsglauben im AT
Auferstehungsglauben im AT
Hans Rudolf Tremp
 
Gebet am Werk
Gebet am WerkGebet am Werk
Gebet am Werk
Freekidstories
 
Das Johannesevangelium für Kinder
Das Johannesevangelium für KinderDas Johannesevangelium für Kinder
Das Johannesevangelium für Kinder
Freekidstories
 
Psalmen für kinder
Psalmen für kinderPsalmen für kinder
Psalmen für kinder
Freekidstories
 
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
Hans Rudolf Tremp
 

Was ist angesagt? (20)

12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
12 Basis Grundsteine Kursus – Teil 6a: Bibel-navigation - Kenne das Buch
 
Gott mit uns
Gott mit unsGott mit uns
Gott mit uns
 
Jesus, das Lamm Gottes
Jesus, das Lamm GottesJesus, das Lamm Gottes
Jesus, das Lamm Gottes
 
Gottes neuer Plan
Gottes neuer PlanGottes neuer Plan
Gottes neuer Plan
 
Was ist das Christentum und was glauben Christen?
Was ist das Christentum und was glauben Christen?Was ist das Christentum und was glauben Christen?
Was ist das Christentum und was glauben Christen?
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 2B - Die Gaben und den Nutzen des Heiligen ...
 
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docxChristen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
Christen sollen prophet jesus` worte folgen. german deutsche docx
 
Help from above german
Help from above germanHelp from above german
Help from above german
 
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
12 Basis Grundsteine Kursus Teil 3A - Gebet: Prinzip und Anwendung
 
Hinschauen auf Jesus
Hinschauen auf JesusHinschauen auf Jesus
Hinschauen auf Jesus
 
Die quelle
Die quelleDie quelle
Die quelle
 
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
Jesaja - Gottesknechtslieder II (PDF)
 
Das Evangelium Jesu Christi
Das Evangelium Jesu ChristiDas Evangelium Jesu Christi
Das Evangelium Jesu Christi
 
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und VerfuehrungComeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
Comeback - Christliche Hoffnung zwischen Versprechen, Zweifel und Verfuehrung
 
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
Gottesknechtslieder in Jesaja Var. III (PDF)
 
Auferstehungsglauben im AT
Auferstehungsglauben im ATAuferstehungsglauben im AT
Auferstehungsglauben im AT
 
Gebet am Werk
Gebet am WerkGebet am Werk
Gebet am Werk
 
Das Johannesevangelium für Kinder
Das Johannesevangelium für KinderDas Johannesevangelium für Kinder
Das Johannesevangelium für Kinder
 
Psalmen für kinder
Psalmen für kinderPsalmen für kinder
Psalmen für kinder
 
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
Jesaja - Gottes Knecht und Freund (PDF)
 

Andere mochten auch

ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецов
ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецовректорат 05.03.13 проф. ан кузнецов
ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецовnizhgma.ru
 
Sublissime planet
Sublissime planetSublissime planet
Sublissime planet
Gerard Houdinet
 
Восточные лакомства
Восточные лакомстваВосточные лакомства
Восточные лакомства
hotcam20
 
Clean airdepguidde
Clean airdepguiddeClean airdepguidde
Clean airdepguidde
RYOFENYX27
 
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras) nº 2
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras)   nº 2Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras)   nº 2
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras) nº 2
SERSO San Viator
 
Indices 05 mar2013052614
Indices 05 mar2013052614Indices 05 mar2013052614
Indices 05 mar2013052614
Investors Empowered
 
Військово спортивне свято знз № 6
Військово спортивне свято знз № 6Військово спортивне свято знз № 6
Військово спортивне свято знз № 6Varlakov Vitalii
 
[최종 보고서]찾아가는 식탁
[최종 보고서]찾아가는 식탁[최종 보고서]찾아가는 식탁
[최종 보고서]찾아가는 식탁soyean
 
Kkv tm műhely győr 130225
Kkv tm műhely győr 130225Kkv tm műhely győr 130225
Kkv tm műhely győr 130225POZITEAM
 
Marketing Mix
Marketing MixMarketing Mix
Marketing Mix
miriamadiaz
 
Oracle url
Oracle urlOracle url
Oracle url
Raj Desh
 
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
feet6pie
 

Andere mochten auch (12)

ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецов
ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецовректорат 05.03.13 проф. ан кузнецов
ректорат 05.03.13 проф. ан кузнецов
 
Sublissime planet
Sublissime planetSublissime planet
Sublissime planet
 
Восточные лакомства
Восточные лакомстваВосточные лакомства
Восточные лакомства
 
Clean airdepguidde
Clean airdepguiddeClean airdepguidde
Clean airdepguidde
 
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras) nº 2
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras)   nº 2Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras)   nº 2
Comunidad viatoriana de jutiapa (honduras) nº 2
 
Indices 05 mar2013052614
Indices 05 mar2013052614Indices 05 mar2013052614
Indices 05 mar2013052614
 
Військово спортивне свято знз № 6
Військово спортивне свято знз № 6Військово спортивне свято знз № 6
Військово спортивне свято знз № 6
 
[최종 보고서]찾아가는 식탁
[최종 보고서]찾아가는 식탁[최종 보고서]찾아가는 식탁
[최종 보고서]찾아가는 식탁
 
Kkv tm műhely győr 130225
Kkv tm műhely győr 130225Kkv tm műhely győr 130225
Kkv tm műhely győr 130225
 
Marketing Mix
Marketing MixMarketing Mix
Marketing Mix
 
Oracle url
Oracle urlOracle url
Oracle url
 
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
ZINGUERIA DE ZINGUERIA ZONA NORTE Y DESAGUES PLUVIALES PARA ARGENTINA.
 

Ähnlich wie Biblische Dimension der Seelsorge – Grundsatzreferat

12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
Freekidstories
 
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
Islamic Invitation
 
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchstwww.mathisoberhof.wordpress.com
 
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdfVon der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
Freekidstories
 
DER UNGERECHTE RICHTER
DER UNGERECHTE RICHTERDER UNGERECHTE RICHTER
DER UNGERECHTE RICHTER
Freekidstories
 
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
Simona P
 
Von der Schöpfung bis Ostern
Von der Schöpfung bis OsternVon der Schöpfung bis Ostern
Von der Schöpfung bis Ostern
Freekidstories
 
Jesus ist Gott
Jesus ist GottJesus ist Gott
Jesus ist Gott
Ingo Breuer
 
Bibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
Bibelgeschichten: Überwindung von HindernissenBibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
Bibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
Freekidstories
 
Muhammad Präsentation
Muhammad PräsentationMuhammad Präsentation
Muhammad Präsentation
AbuKarim
 
Predigtpräsentation 2008 11 09, Gaben Des H G, Apostel Und Prophetie
Predigtpräsentation 2008 11 09,  Gaben Des  H G,  Apostel Und  ProphetiePredigtpräsentation 2008 11 09,  Gaben Des  H G,  Apostel Und  Prophetie
Predigtpräsentation 2008 11 09, Gaben Des H G, Apostel Und Prophetiewusternberg
 
Sacred heart 1 - in the bible (german)
Sacred heart  1 - in the bible (german)Sacred heart  1 - in the bible (german)
Sacred heart 1 - in the bible (german)
Martin M Flynn
 
Heilige woche holy week in german
Heilige woche holy week in germanHeilige woche holy week in german
Heilige woche holy week in german
Martin M Flynn
 
Das erste Ostern
Das erste OsternDas erste Ostern
Das erste Ostern
Freekidstories
 
Anmerkungen zum Petrusamt
Anmerkungen zum PetrusamtAnmerkungen zum Petrusamt
Anmerkungen zum Petrusamt
klaus_kegebein
 
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenDie mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenFamilie Pammer
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
Freekidstories
 
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptxFiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
Martin M Flynn
 
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
FeG Heidelberg
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B: Die größte Liebe - Erlöst für immer
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B:  Die größte Liebe - Erlöst für immer12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B:  Die größte Liebe - Erlöst für immer
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B: Die größte Liebe - Erlöst für immer
Freekidstories
 

Ähnlich wie Biblische Dimension der Seelsorge – Grundsatzreferat (20)

12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 9B - Himmel: Jetzt und in alle Ewigkeit
 
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
50.000 Fehler in der Bibel (Ein Gespräch mit den Zeugen Jehovas)
 
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst
34. Evang. Kirchentag in Hamburg 2013, Soviel Du brauchst
 
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdfVon der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
Von der Schöpfung bis Ostern: Malbuch.pdf
 
DER UNGERECHTE RICHTER
DER UNGERECHTE RICHTERDER UNGERECHTE RICHTER
DER UNGERECHTE RICHTER
 
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
Predigten des Herrn (Gottfried Mayerhofer)
 
Von der Schöpfung bis Ostern
Von der Schöpfung bis OsternVon der Schöpfung bis Ostern
Von der Schöpfung bis Ostern
 
Jesus ist Gott
Jesus ist GottJesus ist Gott
Jesus ist Gott
 
Bibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
Bibelgeschichten: Überwindung von HindernissenBibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
Bibelgeschichten: Überwindung von Hindernissen
 
Muhammad Präsentation
Muhammad PräsentationMuhammad Präsentation
Muhammad Präsentation
 
Predigtpräsentation 2008 11 09, Gaben Des H G, Apostel Und Prophetie
Predigtpräsentation 2008 11 09,  Gaben Des  H G,  Apostel Und  ProphetiePredigtpräsentation 2008 11 09,  Gaben Des  H G,  Apostel Und  Prophetie
Predigtpräsentation 2008 11 09, Gaben Des H G, Apostel Und Prophetie
 
Sacred heart 1 - in the bible (german)
Sacred heart  1 - in the bible (german)Sacred heart  1 - in the bible (german)
Sacred heart 1 - in the bible (german)
 
Heilige woche holy week in german
Heilige woche holy week in germanHeilige woche holy week in german
Heilige woche holy week in german
 
Das erste Ostern
Das erste OsternDas erste Ostern
Das erste Ostern
 
Anmerkungen zum Petrusamt
Anmerkungen zum PetrusamtAnmerkungen zum Petrusamt
Anmerkungen zum Petrusamt
 
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennenDie mächtigen lassen sich wohltäter nennen
Die mächtigen lassen sich wohltäter nennen
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8a - Die größte Liebe - Jesus Liebe
 
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptxFiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
Fiducia Supplicans – Zur pastoralen Bedeutung des Segens.pptx
 
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
Impulse für Christsein im Beruf (Sanjay Poonen)
 
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B: Die größte Liebe - Erlöst für immer
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B:  Die größte Liebe - Erlöst für immer12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B:  Die größte Liebe - Erlöst für immer
12 Basis Grundsteine Kursus– Teil 8B: Die größte Liebe - Erlöst für immer
 

Biblische Dimension der Seelsorge – Grundsatzreferat

  • 2. Klärungen und Entdeckungen (1)  Erfahrungen: Beglückendes und Bedrückendes  Keine Abstraktion: Jesuanische Seelsorgekonzeption? 1. Grundlagen: a) Der bedürftige Mensch b) Die kompetente Seelsorgerin 2. Praxisfelder a) Vom Geld Besessene b) Konflikte …
  • 3. Klärungen und Entdeckungen (2)  Exemplarische Konkretionen: Geländeerkundungen – Jesus auf dem Weg mit Menschen, die auf unterschiedlichen Wegen unterwegs sind Reflexionen des Geländes – eine Skizze
  • 4. Klärungen und Entdeckungen (3)  Keine Methoden: wirkmächtiges Wort „Bittet und es wird euch gegeben … Gibt es unter euch einen Vater … Wie viel eher wird der Vater vom Himmel …“ (Lk 11,9-13) "Worte und Sätze können ebensowohl Gärten wie Kerker sein“
  • 5. Klärungen und Entdeckungen (4)  Geöffneter Himmel: leitendes Zeitverständnis Armen die Gute Nachricht, Gefangenen Befreiung, Blinden Augenlicht, Unterdrückten Freiheit … „Jetzt beginnt das Jahr, in dem der Herr Gnade schenkt … heute – in eurer Gegenwart ist dieses Schriftwort in Erfüllung gegangen.“ (Lk 4,16-21)
  • 6. Jesus sieht und heilt: Leib und Seele (1) Immer am Sabbat lehrte Jesus in einer der Synagogen. Und sieh doch: Da war eine Frau. Seit achtzehn Jahren wurde sie von einem Geist geplagt, der sie krank machte. Sie war verkrümmt und konnte sich nicht mehr gerade aufrichten. Als Jesus sie sah, rief er sie zu sich. Er sagte zu ihr: „Frau, du bist von deiner Krankheit befreit!“ Und er legte ihr die Hände auf. Sofort richtete sie sich auf und lobte Gott. (Lk 13,10-13)
  • 7. Jesus sieht und heilt: Leib und Seele (2) „Ihr Scheinheiligen! Jeder von euch bindet am Sabbat seinen Ochsen oder Esel von der Futterkrippe los und führt ihn zur Tränke. Aber diese Frau hier, die doch eine Tochter Abrahams ist, hielt der Satan gefesselt – sieh doch: achtzehn Jahre lang! Und sie darf am Sabbat nicht von dieser Fessel befreit werden?“ (Lk 13,14-17)
  • 8. Jesus versteht und konfrontiert: Geld und Weg „Guter Lehrer, was soll ich tun, damit ich das ewige Leben bekomme?“ … Als Jesus das hörte, sagte er zu ihm: „Eins fehlt dir noch: Verkaufe alles, was du hast, und verteile das Geld an die Armen. So wirst du unverlierbaren Reichtum im Himmel haben. Dann komm und folge mir!“ Der Mann wurde sehr traurig, als er das hörte. (Lk 18,18-27)
  • 9. Jesus hört und gestaltet: König und Diener Die Jünger begannen darüber zu streiten, wer von ihnen der Wichtigere war. Aber Jesus sagte zu ihnen: „Die Könige herrschen über ihre Völker. Und die Machthaber lassen sich Wohltäter nennen. Aber ihr sollt nicht so sein: Sondern wer unter euch wichtig ist, soll sein wie einer, der unbedeutend ist. Und wer führen will, wie einer, der dient. Wer ist denn der Wichtigere? Der zu Tisch liegt und isst oder der ihn bedient? Natürlich der zu Tisch liegt! Doch ich bin unter euch wie einer, der dient.“
  • 10. Jesus lässt sich fragen und antwortet: Gottesliebe und Nächstenliebe „Lehrer, was soll ich tun, damit ich das ewige Leben bekomme?“ Jesus fragte zurück … „Dann geh und mach es ebenso.“ – wie der barmherzige Samariter Maria setzte sich zu Füßen des Herrn nieder und hörte ihm zu. … „Aber nur eins ist notwendig: Maria hat das Bessere gewählt, das wird ihr niemand mehr wegnehmen.“ (Lk 10,25-42)
  • 11. Jesus empfindet mit und betet: Scheitern und Beauftragung „Simon, Simon! Sieh doch: Der Satan hat sich von Gott erbeten, euch durchzusieben wie den Weizen! Aber ich habe für dich gebetet, damit dein Glaube nicht aufhört. Und wenn du dann wieder zu mir zurückgekehrt bist, stärke deine Brüder und Schwestern.“ Petrus entgegnete Jesus: „Herr! Ich bin bereit, mit dir ins Gefängnis zu gehen, ja, mit dir zu sterben!“ Aber Jesus sagte: „Das sage ich dir, Petrus: Noch bevor heute der Hahn kräht, wirst du dreimal abstreiten, dass du mich kennst.“ (Lk 22,31- 34)
  • 12. Jesus – ohnmächtig am Kreuz – spricht das lösende Wort: Hier und jetzt, dann und dort Auch einer der Verbrecher, die mit ihm gekreuzigt waren, verspottete Jesus. Er sagte: „Bist du nicht der Christus? Dann rette doch dich und uns!“ Aber der andere wies ihn zurecht: „Fürchtest du noch nicht einmal Gott? Dich hat doch dieselbe Strafe getroffen wie ihn! Wir werden zu Recht bestraft und bekommen, was wir verdient haben. Aber er hat nichts Unrechtes getan!“ Und zu Jesus sagte er: „Jesus, denke an mich, wenn du in dein Reich kommst.“ Und Jesus antwortete ihm: „Amen, das sage ich dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein!“ (Lk 23,39-43)
  • 13. Zwischenreflexion: Gefährdung durch Reduktionismen – Vielfalt der Perspektiven • Ganzer Mensch: Leib und Seele, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft • Alle Lebensbereiche und existentielle Einübung • Mensch und Mitmensch • Gott und Mitmensch • Sein und Werden, alter und neuer Mensch • Erde und Himmel, Zeit und Ewigkeit
  • 14. Jesus sehen und glauben • Er begleitet uns – Jesu Präsenz und Verborgenheit: Emmausjünger (Lk 24,13ff) • Er lebt in uns und wirkt durch uns – Vollmacht und Ohnmacht (Lk 10,1ff; 24,47ff)
  • 15. Keine rationalistische Eindimensionalität – geöffnete Augen: Leben in der Mehrdimensionalität (Bonhoeffer)  „Wenn man siebzehn war, glaubte man, die Welt bestehe aus derselben Substanz wie die eigenen Theorien, so dass man jederzeit Zugriff auf sie hatte und sie den eigenen Vorstellungen entsprechend formen konnte. Aber jeder bekam eines Tages die bittere Wahrheit zu spüren, dass es so nicht funktionierte; die Welt war die Suppe und das Denken meistens eine Gabel: zu einer sättigenden Mahlzeit führte das selten.“ (Harry Mulisch: Die Entdeckung des Himmels, Mü/Wien 1993, 721.)
  • 16. Demgegenüber stellt uns das Christentum in viele verschiedene Dimensionen des Lebens zu gleicher Zeit; wir beherbergen gewissermaßen Gott und die ganze Welt in uns. Wir weinen mit den Weinenden und freuen uns zugleich mit den Fröhlichen; … das Leben wird nicht in eine einzige Dimension zurückgedrängt, sondern es bleibt mehrdimensional-polyphon. Welch‘ eine Befreiung ist es, denken zu können und in Gedanken die Mehrdimensionalität aufrechtzuerhalten. … Man muss die Menschen aus dem einlinigen Denken herausreißen – gewissermaßen als „Vorbereitung“ bzw. „Ermöglichung“ des Glaubens, obwohl es in Wahrheit erst der Glaube selbst ist, der das Leben in der Mehrdimensionalität ermöglicht …“ (Widerstand und Ergebung, DBW 8, 453f)