SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HERZLICH WILLKOMMEN	
	

zur Trainerfortbildung der Fußball Agentur
Inhalt	

ABLAUF	
Zeitliche und inhaltliche Planung	
09:30 – 10:15 Uhr

	
Einführende Theorieeinheit	

10:15 – 11:15 Uhr

	
Praxisbezogene Anwendung	

	

	

11:15 – 11:30 Uhr
	
Abschließende Theorieeinheit	
	
	
1.) 	
Anstehende Termine und Projekte der Fußball Agentur	
	

2.)
3.)
	

	
Allgemeine Einführung in das altersgerechte Coaching	
	
Motivation der Spieler	

	

4.)

	
Anwendung in einer Praxiseinheit	

	

5.)

	
Nachbesprechung
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

TERMINE UND PROJEKTE	
Vereinso"ensive
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

TERMINE UND PROJEKTE	
Ausweitung der Partnerschaften und Kooperationen
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

TERMINE UND PROJEKTE	
Fußball-Feriencamp in der Halle	
Datum:

	
02. – 05. Januar 2014	

Uhrzeit:

	
10:00 – 16:00 Uhr	

	

	

Ort: 	
Alter:
	

	
Bienwaldhalle Kandel	
	
7 – 14 Jahre	

	

Leistung: 	
2 Trainingseinheiten á 2 Stunden	
	

	

	
	

	
Puma Sportartikel	
	
Quali"zierte Trainer	

	
	

	
Sportlergerechte Ernährung	
	
Teilnehmerurkunde	

	

	

	

Preis:

	
159,95 €
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

COACHINGVERHALTEN	
Di"erenzierbare Situationen	

Training	

Wettkampf	

Davor	

Platz // ca. 5 Minuten	

Kabine // ca. 10 Minuten	

Währenddessen	

Platz // situativ	

Platz // situativ	

Danach	

Platz // ca. 3 Minuten	

Platz // ca. 3 Minuten
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

COACHINGVERHALTEN	
Altersgerecht	
Bedeutung	

Visu

alisi

eren

	

n	

äre
Erkl

Alter
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

MOTIVATION	
Hintergründe	
Ziel:	
	

Optimale Vorbereitung:	
	

Wettkampfbereitschaft der Einzelspieler und der gesamten Mannschaft	
	
Was:	
	

Individuelle Ansprachen:	
Unterschiedliche Motivationstypen // Einschwörung	
	
Wie:	
	

	

Konkrete Appelle, Ziele und Vorgaben:	
	

Spieler und die Mannschaft mit Lob oder Kritik anspornen
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

MOTIVATION	
Individualität	
Motivationstypen:	
	

Wenig Stress:

	

	
pushen	

	

Ausgeglichen: 	
Viel Stress:
	
	
	
Sensibler Typ: 	
Unsensibler Typ:	
	
	

	
fokussieren	
	
beruhigen	

	

	
positiv // Lob und Anerkennung	
	
anspornen // Tadel und Druck
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

MOTIVATION	
Besonderheiten	
Zu beachten:	
	
Realistische Ziele	
	
Gerade Reservespieler beachten	
	
Beginnt bereits bei der Mannschaftsbesprechung und dem Aufwärmen	
	
Unterschiedliche Motive, aber: Gleiches Ziel (Einheit)	
	
Blickkontakt, Sprachgeschwindigkeit, Lautstärke, Betonung wichtiger Wörter, Körpersprache	
	
	
-  Mimik und Gestik 	
55 %	
	

- 
- 
	

Stimme	
Wort 	

	
	

	
38 %	
	
7 %
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

PRAXIS	
Aufgabe	
Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft?
Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer	

TRANSFER	
Aufgabe	
Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft?	
	
-  Gemeinsame Erö"nung (Vermittlung der Inhalte und Ziele)	
- 
	
- 
	
- 

Erklärung und Visualisierung von Übungsformen	
Mannschaftsorientierte Ansprachen	
Individualorientierte Ansprachen
FRAGEN UND ANREGUNGEN	
	

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit	
	
	
	
KONTAKT	
	
Fußball Agentur	
info@fussball-agentur.de 	
www.fussball-agentur.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Gv act3 análisis de cursos
Gv  act3 análisis de cursosGv  act3 análisis de cursos
Gv act3 análisis de cursos
Gaby Vela Soberanis
 
Print taschen
Print taschenPrint taschen
Print taschen
ellenoliver42
 
Greenwich Kitchen
Greenwich KitchenGreenwich Kitchen
Greenwich Kitchen
Eddie Dhyne
 
Realidad aumentada
Realidad aumentadaRealidad aumentada
Realidad aumentada
kelvin124
 
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
NAXOS Deutschland GmbH
 
erfa
erfaerfa
Clase6marzo2015
Clase6marzo2015Clase6marzo2015
Clase6marzo2015
Enrique Delgado
 
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
Hans-Peter_Storz
 
Crystall lux встройки-2014
Crystall lux встройки-2014Crystall lux встройки-2014
Crystall lux встройки-2014
isaloni
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
NAXOS Deutschland GmbH
 
Clase13febrero2015
Clase13febrero2015Clase13febrero2015
Clase13febrero2015
Enrique Delgado
 
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOSSINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
d1391
 
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
INACAP
 

Andere mochten auch (13)

Gv act3 análisis de cursos
Gv  act3 análisis de cursosGv  act3 análisis de cursos
Gv act3 análisis de cursos
 
Print taschen
Print taschenPrint taschen
Print taschen
 
Greenwich Kitchen
Greenwich KitchenGreenwich Kitchen
Greenwich Kitchen
 
Realidad aumentada
Realidad aumentadaRealidad aumentada
Realidad aumentada
 
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten März 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
erfa
erfaerfa
erfa
 
Clase6marzo2015
Clase6marzo2015Clase6marzo2015
Clase6marzo2015
 
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
 
Crystall lux встройки-2014
Crystall lux встройки-2014Crystall lux встройки-2014
Crystall lux встройки-2014
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
Clase13febrero2015
Clase13febrero2015Clase13febrero2015
Clase13febrero2015
 
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOSSINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
SINCONIZACION DE SISTEMAS DISTRIBUIDOS
 
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
Vínculo Educativo 01 CEDEM INACAP - 2013
 

Ähnlich wie Altersgerechtes Coaching - Der Schlüssel zum Erfolg

Trainerfortbildung der Fußball Agentur
Trainerfortbildung der Fußball AgenturTrainerfortbildung der Fußball Agentur
Trainerfortbildung der Fußball Agentur
FussballAgentur
 
Über The Team Enablers
Über The Team EnablersÜber The Team Enablers
Über The Team Enablers
Sarah Hoeter
 
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Tourismusblog-Salzburg
 
Design Thinking Summer Camp
Design Thinking Summer CampDesign Thinking Summer Camp
Design Thinking Summer Camp
hoppfoundation
 
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
Leaderinnen Ostschweiz
 
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz SimulationFührung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Olaf Hinz
 
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
HWZ Hochschule für Wirtschaft
 
Peer Coaching Hannover
Peer Coaching HannoverPeer Coaching Hannover
Peer Coaching Hannover
Tim Krumkühler
 
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
MarktplatzBildung
 
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-VerlagesVorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
Verlag/Management Publishing
 
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
CoachingConcepts
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
change-factory
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
Robert Erlinghagen
 
Manager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
Manager Enablement: Employee dialog - Ein TrainingsbeispielManager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
Manager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
CoachingConcepts
 
Paul DYE (DE)
Paul DYE (DE)Paul DYE (DE)
Paul DYE (DE)
SoSPIE
 
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change ManagementVERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
Clemens Frowein
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Berlin Office
 
Dfb spielend dribbeln-lernen
Dfb spielend dribbeln-lernenDfb spielend dribbeln-lernen
Dfb spielend dribbeln-lernen
Ricardo Luiz Pace
 

Ähnlich wie Altersgerechtes Coaching - Der Schlüssel zum Erfolg (20)

Trainerfortbildung der Fußball Agentur
Trainerfortbildung der Fußball AgenturTrainerfortbildung der Fußball Agentur
Trainerfortbildung der Fußball Agentur
 
Über The Team Enablers
Über The Team EnablersÜber The Team Enablers
Über The Team Enablers
 
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
 
Design Thinking Summer Camp
Design Thinking Summer CampDesign Thinking Summer Camp
Design Thinking Summer Camp
 
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
IMPULS "Kommandieren vs. Coachen - wie führt Frau heute" mit Prisca Koller, P...
 
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz SimulationFührung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
 
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
Next Generation Leadership – Welchen Weg gehen wir?
 
Interviewreihe
InterviewreiheInterviewreihe
Interviewreihe
 
Peer Coaching Hannover
Peer Coaching HannoverPeer Coaching Hannover
Peer Coaching Hannover
 
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
Gibt es unorthodoxe Wege zum neuen Job?
 
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-VerlagesVorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
Vorstellung der Personalentwicklung im Unternehmen aus Buch des PRAXIUM-Verlages
 
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
2. Deutscher Leadership-Impulse-Tag
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
 
Coachingausbildung
CoachingausbildungCoachingausbildung
Coachingausbildung
 
Manager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
Manager Enablement: Employee dialog - Ein TrainingsbeispielManager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
Manager Enablement: Employee dialog - Ein Trainingsbeispiel
 
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching ConceptsUnternehmensdarstellung Coaching Concepts
Unternehmensdarstellung Coaching Concepts
 
Paul DYE (DE)
Paul DYE (DE)Paul DYE (DE)
Paul DYE (DE)
 
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change ManagementVERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
VERÄNDERUNGSFÄHIGKEIT - Neues Change Management
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
 
Dfb spielend dribbeln-lernen
Dfb spielend dribbeln-lernenDfb spielend dribbeln-lernen
Dfb spielend dribbeln-lernen
 

Altersgerechtes Coaching - Der Schlüssel zum Erfolg

  • 2. Inhalt ABLAUF Zeitliche und inhaltliche Planung 09:30 – 10:15 Uhr Einführende Theorieeinheit 10:15 – 11:15 Uhr Praxisbezogene Anwendung 11:15 – 11:30 Uhr Abschließende Theorieeinheit 1.) Anstehende Termine und Projekte der Fußball Agentur 2.) 3.) Allgemeine Einführung in das altersgerechte Coaching Motivation der Spieler 4.) Anwendung in einer Praxiseinheit 5.) Nachbesprechung
  • 3. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Vereinso"ensive
  • 4. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Ausweitung der Partnerschaften und Kooperationen
  • 5. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TERMINE UND PROJEKTE Fußball-Feriencamp in der Halle Datum: 02. – 05. Januar 2014 Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr Ort: Alter: Bienwaldhalle Kandel 7 – 14 Jahre Leistung: 2 Trainingseinheiten á 2 Stunden Puma Sportartikel Quali"zierte Trainer Sportlergerechte Ernährung Teilnehmerurkunde Preis: 159,95 €
  • 6. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer COACHINGVERHALTEN Di"erenzierbare Situationen Training Wettkampf Davor Platz // ca. 5 Minuten Kabine // ca. 10 Minuten Währenddessen Platz // situativ Platz // situativ Danach Platz // ca. 3 Minuten Platz // ca. 3 Minuten
  • 7. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer COACHINGVERHALTEN Altersgerecht Bedeutung Visu alisi eren n äre Erkl Alter
  • 8. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Hintergründe Ziel: Optimale Vorbereitung: Wettkampfbereitschaft der Einzelspieler und der gesamten Mannschaft Was: Individuelle Ansprachen: Unterschiedliche Motivationstypen // Einschwörung Wie: Konkrete Appelle, Ziele und Vorgaben: Spieler und die Mannschaft mit Lob oder Kritik anspornen
  • 9. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Individualität Motivationstypen: Wenig Stress: pushen Ausgeglichen: Viel Stress: Sensibler Typ: Unsensibler Typ: fokussieren beruhigen positiv // Lob und Anerkennung anspornen // Tadel und Druck
  • 10. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer MOTIVATION Besonderheiten Zu beachten: Realistische Ziele Gerade Reservespieler beachten Beginnt bereits bei der Mannschaftsbesprechung und dem Aufwärmen Unterschiedliche Motive, aber: Gleiches Ziel (Einheit) Blickkontakt, Sprachgeschwindigkeit, Lautstärke, Betonung wichtiger Wörter, Körpersprache -  Mimik und Gestik 55 % -  -  Stimme Wort 38 % 7 %
  • 11. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer PRAXIS Aufgabe Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft?
  • 12. Projekte –  Einführung – Motivation – Praxis – Transfer TRANSFER Aufgabe Wann und wie agieren wir als Trainer mit einzelnen Spielern und der gesamten Mannschaft? -  Gemeinsame Erö"nung (Vermittlung der Inhalte und Ziele) -  -  -  Erklärung und Visualisierung von Übungsformen Mannschaftsorientierte Ansprachen Individualorientierte Ansprachen
  • 13. FRAGEN UND ANREGUNGEN Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit KONTAKT Fußball Agentur info@fussball-agentur.de www.fussball-agentur.de