SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
05.05.2010 Seite 1 © eparo GmbH, 2010
Vom iPad bis zum Cinema-Display:
Der Einstieg in das Multi-Screen-Design für verschiedene
Display-Größen und Devices.
Dr. Rolf Schulte Strathaus, Geschäftsführer eparo GmbH
World Usability Day 2012, Hamburg, 09.11.2012
05.05.2010 Seite 2 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen..
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 3 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen...
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 4 © eparo GmbH, 2010
Name
Firma
Beruf
UX Erfahrungen
Erwartungen
Lieblingsfilm
05.05.2010 Seite 5 © eparo GmbH, 2010
eparo GmbH
User Centered Design &
Usability Services
05.05.2010 Seite 6 © eparo GmbH, 2010
Wir erforschen Nutzer.
05.05.2010 Seite 7 © eparo GmbH, 2010
Wir konzipieren und bauen
Prototypen.
Axure Kurse
in Hamburg
3, 4. und 5.
Dezember
05.05.2010 Seite 8 © eparo GmbH, 2010
Wir testen User Experience
und Usability ...
05.05.2010 Seite 9 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 10 © eparo GmbH, 2010
 Inhaltspunkt
05.05.2010 Seite 11 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen...
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 12 © eparo GmbH, 2010
Mobile ist überall
05.05.2010 Seite 13 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 14 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 15 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 16 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 17 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 18 © eparo GmbH, 2010
Patterns for Multiscreen
Strategies
Precious
Mobile first
Luke Wroblewski
Future friendly
Brad Frost
Rethinking the
mobile web
Stephanie Rieger
05.05.2010 Seite 19 © eparo GmbH, 2010
Mobile first
Luke Wroblewski
http://www.lukew.com/resources/articles/MobileFirst_LukeW.pdf
05.05.2010 Seite 20 © eparo GmbH, 2010
Rethinking the
mobile web
Stephanie Rieger
http://www.slideshare.net/bryanrieger/rethinking-the-mobile-web-by-yiibu
05.05.2010 Seite 21 © eparo GmbH, 2010
Patterns for Multiscreen
Strategies
Precious
http://www.slideshare.net/preciousforever/patterns-for-multiscreen-strategies
05.05.2010 Seite 22 © eparo GmbH, 2010
Future friendly
Brad Frost
http://bradfrostweb.com/blog/web/for-a-future-friendly-web/
05.05.2010 Seite 23 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen...
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 24 © eparo GmbH, 2010
Multiscreen
Sie sind nicht im App Store...
05.05.2010 Seite 25 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 26 © eparo GmbH, 2010
Faul ? Ja
Bequem? Ja
Leidensfähig? Ja
Mobil? Egal
1024 x 768? Definitely NOT.
05.05.2010 Seite 27 © eparo GmbH, 2010
Pierer’s Universal-Lexikon definierte 1857
Charlatan als jemanden, der
„es versteht, sich den Schein von
Gelehrsamkeit u. Weisheit zu geben u. durch
niedere Mittel die öffentliche Aufmerksamkeit
auf sich zu ziehen sucht, besonders wird
darunter ein Quacksalber verstanden, welcher
sich durch Marktschreierei ankündigt…“
– Pierer’s Universal-Lexikon[1]
05.05.2010 Seite 28 © eparo GmbH, 2010
05.05.2010 Seite 29 © eparo GmbH, 2010
Wer klickt
hier auf OK?
05.05.2010 Seite 30 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen...
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 31 © eparo GmbH, 2010
Wir helfen
Frontlineshop.de
05.05.2010 Seite 32 © eparo GmbH, 2010
Wer präsentiert zuerst?
Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran...
Bitte in drei Gruppen aufteilen
Das ist Björn
Name:
Björn Hitzel
Alter:
35
Stadt:
Hamburg
Beruf:
Event-Manager (selbstständig)
Lebenssituation:
Freundin
Einkommen/Jahr:
70.000 EUR
Internetnutzung/-erfahrung:
Sehr hohe Interneterfahrung, da er damit aufgewachsen
ist.
Nutzt viele Angebote im Internet, ist aber bei der Abgabe
personenbezogener Daten sehr kritisch, sofern der
Mehrwert und die Notwendigkeit sich nicht sofort
darstellen.
Hat seine Freundin über das Internet kennen gelernt.
Spielt häufig Online-Games im Netzwerk
Device-Nutzung
Ist sehr flexibel, wie er seine diversen Geräte verwendet.
Kennt sich mit den technischen Möglichkeiten gut aus.
Surft auch durchaus mit dem iPhone, wenn er nicht
gerade Formulare ausfüllen muss oder Zugangsdaten
braucht.
Telefon:
iPhone 4S
Computer:
MacBook Pro 15''
+ Cinema Display 27''
iPad 2
05.05.2010 Seite 34 © eparo GmbH, 2010
Wie verkauft
Frontlineshop
Mode so, dass es Björn
auf allen Devices richtig
Spaß macht?
05.05.2010 Seite 35 © eparo GmbH, 2010
Aufgabe 1 Multi-Device-Strategie
Wie sollte frontlineshop.com auf
verschiedenen Devices funktionieren?
 iPhone
 iPad
 Notebook
 Full HD Display 27''
Erstellt eine schlüssige Strategie für Content und
Funktionen.
Touchscreen und Device-Fähigkeiten nicht
vergessen.
Das Ganz soll dann natürlich präsentiert werden.
Full HD Display 27''
iPhone iPad Notebook
05.05.2010 Seite 36 © eparo GmbH, 2010
Wer präsentiert zuerst?
Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran...
05.05.2010 Seite 37 © eparo GmbH, 2010
PAUSE
15 Minuten
05.05.2010 Seite 38 © eparo GmbH, 2010
Das machen wir heute
Vorstellungsrunde & Einleitung
Mobile first, future friendly, Multiscreen...
Vom Scharlatan zum Fu-Master
Übung 1: Interface-Quartett
Übung 2: Ein Shop in 4 Größen
Fragen & Antworten
05.05.2010 Seite 39 © eparo GmbH, 2010
Aufgabe 2 Produktdetailseite
Jetzt geht es um konkrete Ideen für die
Produktdetailseite?
 iPhone
 iPad
 Full HD Display 27''
Überlegt euch, wie die Produktdetailseite für
iPohne, iPad und Full HD Display funktioniert.
Full HD Display 27''
iPhone iPad
05.05.2010 Seite 40 © eparo GmbH, 2010
Wer will jetzt als Erster?
Nicht vordrängeln, jeder kommt dran...
05.05.2010 Seite 41 © eparo GmbH, 2010
Ende. Finito. Le Fin.
Vielleicht können wir das ja heute nachmittag in
der Session noch weiter diskutieren oder den
anderen vorstellen.
05.05.2010 Seite 42 © eparo GmbH, 2010
Happy Multiscreening...
eparo GmbH
User Centered Design & Usability Tests
Stahltwiete 22
22761 Hamburg
www.eparo.de
© eparo GmbH
Kontakt
Dr. Rolf Schulte Strathaus
T +49-40-76 99 12 77
M +49 (0)162 10 24 384
rolf.schulte@eparo.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie eparo – Vom iPad zum Cinema-Display (Vortrag WUD 2012 – Rolf Schulte Strathaus)

Fruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhoneFruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhone
Stefan Scheidt
 
Ssi white paper mobile apps - l foundry
Ssi white paper   mobile apps - l foundrySsi white paper   mobile apps - l foundry
Ssi white paper mobile apps - l foundry
Bernhard Schimunek
 
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
3GDR
 
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packenGame Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Ayelt Komus
 
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social DistanceOC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno BartelsGo-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
insertEFFECT GmbH
 
Social Business Erfolgsmessung
Social Business ErfolgsmessungSocial Business Erfolgsmessung
Social Business Erfolgsmessung
inovex GmbH
 
Film als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentFilm als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentMatthias Steffen
 
Lernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
Lernverstärkung mit mobilen Apps & BotsLernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
Lernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
Thomas Jenewein
 
Mobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
Mobile Anwendungsentwicklung mit WebtechnologienMobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
Mobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
Mayflower GmbH
 
Neue (Smart) Bildschirme und Technologien
Neue (Smart) Bildschirme und TechnologienNeue (Smart) Bildschirme und Technologien
Neue (Smart) Bildschirme und Technologien
pilot Screentime GmbH
 
Mobile Unternehmenskommunikation
Mobile UnternehmenskommunikationMobile Unternehmenskommunikation
Mobile Unternehmenskommunikation
Bjoern Eichstaedt
 
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
akmc
 
Fine tuning Lotus Script (german)
Fine tuning Lotus Script (german)Fine tuning Lotus Script (german)
Fine tuning Lotus Script (german)dominion
 
2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software
Roman Weber
 
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigernKaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
Johannes Müller
 
18-09 Office 365 Akademie News
18-09 Office 365 Akademie News18-09 Office 365 Akademie News
18-09 Office 365 Akademie News
Thomas Maier
 
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Christoph Tempich
 
Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung
Martin Reiher
 
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
Michael Hülskötter
 

Ähnlich wie eparo – Vom iPad zum Cinema-Display (Vortrag WUD 2012 – Rolf Schulte Strathaus) (20)

Fruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhoneFruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhone
 
Ssi white paper mobile apps - l foundry
Ssi white paper   mobile apps - l foundrySsi white paper   mobile apps - l foundry
Ssi white paper mobile apps - l foundry
 
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
Eveline pupeter fellner emporia london-july2010 [kompatibilitätsmodus]
 
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packenGame Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
Game Changer AI - ChatGPT und Co bei den Hörnern packen
 
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social DistanceOC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
OC|Weekly Talk - Mitarbeiterführung in Zeiten von Social Distance
 
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno BartelsGo-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
Go-Mobile-Strategien für Early Birds und Late Risers - Benno Bartels
 
Social Business Erfolgsmessung
Social Business ErfolgsmessungSocial Business Erfolgsmessung
Social Business Erfolgsmessung
 
Film als Vertriebsinstrument
Film als VertriebsinstrumentFilm als Vertriebsinstrument
Film als Vertriebsinstrument
 
Lernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
Lernverstärkung mit mobilen Apps & BotsLernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
Lernverstärkung mit mobilen Apps & Bots
 
Mobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
Mobile Anwendungsentwicklung mit WebtechnologienMobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
Mobile Anwendungsentwicklung mit Webtechnologien
 
Neue (Smart) Bildschirme und Technologien
Neue (Smart) Bildschirme und TechnologienNeue (Smart) Bildschirme und Technologien
Neue (Smart) Bildschirme und Technologien
 
Mobile Unternehmenskommunikation
Mobile UnternehmenskommunikationMobile Unternehmenskommunikation
Mobile Unternehmenskommunikation
 
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
M.I.T Präsentation CeBit 2011 - Mobile Learning (Andreas Kohl)
 
Fine tuning Lotus Script (german)
Fine tuning Lotus Script (german)Fine tuning Lotus Script (german)
Fine tuning Lotus Script (german)
 
2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software
 
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigernKaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
Kaufabbruch in letzter Sekunde? Mit UX Testing die Conversion Rate steigern
 
18-09 Office 365 Akademie News
18-09 Office 365 Akademie News18-09 Office 365 Akademie News
18-09 Office 365 Akademie News
 
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
 
Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung Die mobile Herausforderung
Die mobile Herausforderung
 
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
Aus dem Leben eines Profibloggers - Teil 1
 

Mehr von eparo GmbH

eparo - There is no planet B
eparo - There is no planet Beparo - There is no planet B
eparo - There is no planet B
eparo GmbH
 
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
eparo GmbH
 
eparo - Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
eparo -  Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)eparo -  Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
eparo - Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
eparo GmbH
 
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
eparo GmbH
 
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
eparo GmbH
 
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
eparo GmbH
 
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion (Vortrag ...
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion  (Vortrag ...eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion  (Vortrag ...
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion (Vortrag ...
eparo GmbH
 
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
eparo GmbH
 
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo GmbH
 
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo GmbH
 
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
eparo GmbH
 
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
eparo GmbH
 
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
eparo GmbH
 
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
eparo GmbH
 
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
eparo GmbH
 
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
eparo GmbH
 
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
eparo GmbH
 
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
eparo GmbH
 
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...eparo GmbH
 
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
eparo GmbH
 

Mehr von eparo GmbH (20)

eparo - There is no planet B
eparo - There is no planet Beparo - There is no planet B
eparo - There is no planet B
 
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
eparo - Toxische Probanden (Vortrag IA Konferenz 2016)
 
eparo - Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
eparo -  Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)eparo -  Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
eparo - Neue Spielregeln (Vortrag bei der Working Products 2016)
 
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
eparo - Mach mal 'nen Vorschlag (Vortrag WUD Hamburg 2015 - Rolf Schulte Stra...
 
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
WUD - Engagement Projekte (Vortrag WUD 2014, Hamburg)
 
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
eparo - Blumenkinder gegen Machiavellis (Vortrag WUD 2014, Hamburg - Rolf Sch...
 
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion (Vortrag ...
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion  (Vortrag ...eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion  (Vortrag ...
eparo – Digitale Brand Experience – Markenwerte in der Interaktion (Vortrag ...
 
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
eparo - Service Design, Neue Arbeitsformen, Lieblings-Werkzeuge (Vortrag IA-K...
 
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
 
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
eparo - Marken in der Interaktion (Vortrag Service Design Drinks Hamburg - Ro...
 
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
eparo - Digitales Service Design in der agilen Anwendungsentwicklung (Vortrag...
 
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag iico Konferenz 2013 - Rolf ...
 
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...eparo - Service Design Immonet iPad-App  (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
eparo - Service Design Immonet iPad-App (Vortrag IA Konferenz 2013 - Rolf Sc...
 
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
eparo - UX-Design goes Unterbewusstsein (Vortrag IA Konferenz 2013 - Markus W...
 
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
eparo – Die unbewusste Wahrnehmung - Der vergessene Supercomputer (UX-Rondtab...
 
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
eparo – Interaction Design Goes Brand (Vortrag WUD 2012 – Markus Wienen)
 
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
eparo – Nutzer haben keinen freien Willen (Vortrag Usability Kongress 2012 – ...
 
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
eparo – User Experience Design und Usability. Niemand sagt mehr "Konzeption" ...
 
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...
eparo – User haben keinen freien Willen (Vortrag IA-Konferenz 2012 und WUD 20...
 
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
eparo – Online-Konzeption (Vortrag ADC Young Masters 2012 – Rolf Schulte Stra...
 

eparo – Vom iPad zum Cinema-Display (Vortrag WUD 2012 – Rolf Schulte Strathaus)

  • 1. 05.05.2010 Seite 1 © eparo GmbH, 2010 Vom iPad bis zum Cinema-Display: Der Einstieg in das Multi-Screen-Design für verschiedene Display-Größen und Devices. Dr. Rolf Schulte Strathaus, Geschäftsführer eparo GmbH World Usability Day 2012, Hamburg, 09.11.2012
  • 2. 05.05.2010 Seite 2 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen.. Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 3. 05.05.2010 Seite 3 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 4. 05.05.2010 Seite 4 © eparo GmbH, 2010 Name Firma Beruf UX Erfahrungen Erwartungen Lieblingsfilm
  • 5. 05.05.2010 Seite 5 © eparo GmbH, 2010 eparo GmbH User Centered Design & Usability Services
  • 6. 05.05.2010 Seite 6 © eparo GmbH, 2010 Wir erforschen Nutzer.
  • 7. 05.05.2010 Seite 7 © eparo GmbH, 2010 Wir konzipieren und bauen Prototypen. Axure Kurse in Hamburg 3, 4. und 5. Dezember
  • 8. 05.05.2010 Seite 8 © eparo GmbH, 2010 Wir testen User Experience und Usability ...
  • 9. 05.05.2010 Seite 9 © eparo GmbH, 2010
  • 10. 05.05.2010 Seite 10 © eparo GmbH, 2010  Inhaltspunkt
  • 11. 05.05.2010 Seite 11 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 12. 05.05.2010 Seite 12 © eparo GmbH, 2010 Mobile ist überall
  • 13. 05.05.2010 Seite 13 © eparo GmbH, 2010
  • 14. 05.05.2010 Seite 14 © eparo GmbH, 2010
  • 15. 05.05.2010 Seite 15 © eparo GmbH, 2010
  • 16. 05.05.2010 Seite 16 © eparo GmbH, 2010
  • 17. 05.05.2010 Seite 17 © eparo GmbH, 2010
  • 18. 05.05.2010 Seite 18 © eparo GmbH, 2010 Patterns for Multiscreen Strategies Precious Mobile first Luke Wroblewski Future friendly Brad Frost Rethinking the mobile web Stephanie Rieger
  • 19. 05.05.2010 Seite 19 © eparo GmbH, 2010 Mobile first Luke Wroblewski http://www.lukew.com/resources/articles/MobileFirst_LukeW.pdf
  • 20. 05.05.2010 Seite 20 © eparo GmbH, 2010 Rethinking the mobile web Stephanie Rieger http://www.slideshare.net/bryanrieger/rethinking-the-mobile-web-by-yiibu
  • 21. 05.05.2010 Seite 21 © eparo GmbH, 2010 Patterns for Multiscreen Strategies Precious http://www.slideshare.net/preciousforever/patterns-for-multiscreen-strategies
  • 22. 05.05.2010 Seite 22 © eparo GmbH, 2010 Future friendly Brad Frost http://bradfrostweb.com/blog/web/for-a-future-friendly-web/
  • 23. 05.05.2010 Seite 23 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 24. 05.05.2010 Seite 24 © eparo GmbH, 2010 Multiscreen Sie sind nicht im App Store...
  • 25. 05.05.2010 Seite 25 © eparo GmbH, 2010
  • 26. 05.05.2010 Seite 26 © eparo GmbH, 2010 Faul ? Ja Bequem? Ja Leidensfähig? Ja Mobil? Egal 1024 x 768? Definitely NOT.
  • 27. 05.05.2010 Seite 27 © eparo GmbH, 2010 Pierer’s Universal-Lexikon definierte 1857 Charlatan als jemanden, der „es versteht, sich den Schein von Gelehrsamkeit u. Weisheit zu geben u. durch niedere Mittel die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen sucht, besonders wird darunter ein Quacksalber verstanden, welcher sich durch Marktschreierei ankündigt…“ – Pierer’s Universal-Lexikon[1]
  • 28. 05.05.2010 Seite 28 © eparo GmbH, 2010
  • 29. 05.05.2010 Seite 29 © eparo GmbH, 2010 Wer klickt hier auf OK?
  • 30. 05.05.2010 Seite 30 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 31. 05.05.2010 Seite 31 © eparo GmbH, 2010 Wir helfen Frontlineshop.de
  • 32. 05.05.2010 Seite 32 © eparo GmbH, 2010 Wer präsentiert zuerst? Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran... Bitte in drei Gruppen aufteilen
  • 33. Das ist Björn Name: Björn Hitzel Alter: 35 Stadt: Hamburg Beruf: Event-Manager (selbstständig) Lebenssituation: Freundin Einkommen/Jahr: 70.000 EUR Internetnutzung/-erfahrung: Sehr hohe Interneterfahrung, da er damit aufgewachsen ist. Nutzt viele Angebote im Internet, ist aber bei der Abgabe personenbezogener Daten sehr kritisch, sofern der Mehrwert und die Notwendigkeit sich nicht sofort darstellen. Hat seine Freundin über das Internet kennen gelernt. Spielt häufig Online-Games im Netzwerk Device-Nutzung Ist sehr flexibel, wie er seine diversen Geräte verwendet. Kennt sich mit den technischen Möglichkeiten gut aus. Surft auch durchaus mit dem iPhone, wenn er nicht gerade Formulare ausfüllen muss oder Zugangsdaten braucht. Telefon: iPhone 4S Computer: MacBook Pro 15'' + Cinema Display 27'' iPad 2
  • 34. 05.05.2010 Seite 34 © eparo GmbH, 2010 Wie verkauft Frontlineshop Mode so, dass es Björn auf allen Devices richtig Spaß macht?
  • 35. 05.05.2010 Seite 35 © eparo GmbH, 2010 Aufgabe 1 Multi-Device-Strategie Wie sollte frontlineshop.com auf verschiedenen Devices funktionieren?  iPhone  iPad  Notebook  Full HD Display 27'' Erstellt eine schlüssige Strategie für Content und Funktionen. Touchscreen und Device-Fähigkeiten nicht vergessen. Das Ganz soll dann natürlich präsentiert werden. Full HD Display 27'' iPhone iPad Notebook
  • 36. 05.05.2010 Seite 36 © eparo GmbH, 2010 Wer präsentiert zuerst? Keine Sorge, jede Gruppe kommt dran...
  • 37. 05.05.2010 Seite 37 © eparo GmbH, 2010 PAUSE 15 Minuten
  • 38. 05.05.2010 Seite 38 © eparo GmbH, 2010 Das machen wir heute Vorstellungsrunde & Einleitung Mobile first, future friendly, Multiscreen... Vom Scharlatan zum Fu-Master Übung 1: Interface-Quartett Übung 2: Ein Shop in 4 Größen Fragen & Antworten
  • 39. 05.05.2010 Seite 39 © eparo GmbH, 2010 Aufgabe 2 Produktdetailseite Jetzt geht es um konkrete Ideen für die Produktdetailseite?  iPhone  iPad  Full HD Display 27'' Überlegt euch, wie die Produktdetailseite für iPohne, iPad und Full HD Display funktioniert. Full HD Display 27'' iPhone iPad
  • 40. 05.05.2010 Seite 40 © eparo GmbH, 2010 Wer will jetzt als Erster? Nicht vordrängeln, jeder kommt dran...
  • 41. 05.05.2010 Seite 41 © eparo GmbH, 2010 Ende. Finito. Le Fin. Vielleicht können wir das ja heute nachmittag in der Session noch weiter diskutieren oder den anderen vorstellen.
  • 42. 05.05.2010 Seite 42 © eparo GmbH, 2010 Happy Multiscreening... eparo GmbH User Centered Design & Usability Tests Stahltwiete 22 22761 Hamburg www.eparo.de © eparo GmbH Kontakt Dr. Rolf Schulte Strathaus T +49-40-76 99 12 77 M +49 (0)162 10 24 384 rolf.schulte@eparo.de