SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Schmerzliche Arbeit an der Erinnerung
Deutsche Antifaschisten im sowjetischen Exil: Folgekonferenz im Oktober geplant

Karl Fehler wurde 76 Jahre alt. Er starb,   und Sohn verbrachten den Großteil ihre                  Verursacher offenzulegen. Der Arbeits-
seit vielen Jahren schwer krank und na-     Kindheit in weit voneinander entfern-                   kreis hat es sich zur Aufgabe gemacht,
hezu bewegungsunfähig, im November          ten Erziehungsheimen. Der vierjährige                   an die Schicksale der verfolgten Anti-
2010 in Friedrichshain. Im Arbeitskreis     Karl kam in ein Heim des NKWD. Für                      faschisten zu erinnern und diese Arbeit
Sowjetexil war er dennoch einer der Ak-     den Jungen begann eine Odyssee von                      an der Erinnerung öffentlich zu machen.
tivsten. Am 21. April 2010 hatte er uns     einem Heim ins andere, bis sich Anna,                   Es begann mit dem Vortrags- und Ge-
seine Lebensgeschichte erzählt. Karl        Lydia und Karl Ende 1947 in Iwanowo                     sprächsabend »Deutsche Antifaschisten
sprach ohne Unterbrechung eine Stunde       wiedersahen. Zum ersten Mal in seinem                   im Gulag« im März 2009 mit Frido Sey-
lang – zum Glück gibt es davon eine Ton-    bewussten Leben schlief er in einem mit                 dewitz. (s. Unser Blatt Nr. 40). Im Ju-
                                                                                                    ni 2010 fand die zweitägige Konferenz
                                                                                                    »Das verordnete Schweigen. Deutsche
                                                                                                    Antifaschisten im sowjetischen Exil
                                                                                                    statt (publiziert in der Reihe Pankower
                                                                                                    Vorträge Heft 148, hg. von Helle Pan-
                                                                                                    ke e. V.). Im Dezember 2010 stellte der
                                                                                                    Arbeitskreis einen Antrag an die Partei
                                                                                                    Die Linke für eine Gedenktafel am Karl-
                                                                                                    Liebknecht-Haus mit dem Text: »Ehren-
                                                                                                    des Gedenken an tausende deutscher
                                                                                                    Kommunisten und Antifaschisten, die in
                                                                                                    der Sowjetunion zwischen den 1930er-


                                                                                     Foto: privat
                                                                                                    und 1950er-Jahren willkürlich verfolgt,
                                                                                                    entrechtet, in Straflager deportiert und
                                                                                                    ermordet wurden.« Eine Entscheidung
                                                                                                    steht immer noch aus. In Vorbereitung
Karl Fehler (Mitte) mit Mutter (links) und Schwester 1955 in Iwanowo.                               befindet sich eine deutsch-russische
                                                                                                    Wanderausstellung »Deutsche Antifa-
aufzeichnung in unserem Archiv, ergänzt     Wäsche bezogenen Bett. Die Mutter, in-                  schisten im sowjetischen Exil. Lebens-
von biografischen Aufzeichnungen und        zwischen an Wirbelsäulentuberkulose                     läufe zwischen den Extremen des 20.
Fotos.                                      erkrankt, lag bis 1954 im dortigen Kran-                Jahrhunderts« mit Unterstützung der
  Die abgebildete Fotografie aus dem        kenhaus. Im März 1955 erlaubte man                      Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Jahr 1948 zeigt den dreizehnjährigen        ihr und den Kindern die Ausreise in die                   Am 28. und 29. Oktober 2011 findet
Sowjetpionier zusammen mit Mutter und       DDR. Vor der Zentralen Kontrollkommis-                  das Thema »verordnetes Schweigen«
Schwester vor dem Internationalen Kin-      sion der SED gab es im November 1955                    seine Fortsetzung mit der Konferenz
derheim der »Roten Hilfe« in Iwanowo        eine geheim zuhaltende mündliche »Re-                   »Nach dem Schweigen. Erinnerungsor-
bei Moskau – der letzten Heimstation vor    habilitation«, von der nichts nach außen                te, Gedenkbücher, Opferlisten des so-
der Rückkehr nach Deutschland 1955.         dringen durfte. Die Scheinrehabilitation                wjetischen Exils«. Daran beteiligen sich
Die drei waren hier, nach fast zehnjäh-     war – falls es überhaupt dazu kam – die                 renommierte Forscher mit neuesten
riger Trennung, wieder beisammen. Es        übliche Praxis.                                         Forschungsergebnissen, darunter aus
fehlt auf dem Foto der Vater Karl Fehler,     Das Schicksal Karl Fehlers und seiner                 Moskau und St. Petersburg. Die Tagung
Mitglied der KPD, seit 1933 Koordinator     Familie war keineswegs die Ausnahme                     beginnt am Nachmittag des 28.10. mit
der illegalen Arbeit in Südwestdeutsch-     – eher die Regel. Auf die Frage, was das                einer Filmvorführung. Gezeigt wird der
land. Er war 1934 von den Nazis ver-        Schwerste in ihrem Leben gewesen sei,                   Dokumentarfilm »Im Schatten des Gu-
haftet und 1941 im KZ Sachsenhausen         antworten alle betroffenen Sowjetemi-                   lag. Als Deutsche unter Stalin geboren«
ermordet worden. Der gleichfalls verfolg-   granten nahezu gleichlautend: Trennung                  von Loretta Walz und Annette Leo. Acht
ten Mutter Anna Fehler gelang die Flucht    von den Kindern, Verlust der Lebens-                    Frauen und Männer erinnern sich darin
nach Paris und 1935 mit den Kindern         partner und Geschwister und Ungewis-                    ihrer Kindheit in der Sowjetunion und der
in die Sowjetunion. Während der Vater       sheit über das Schicksal der Vermissten                 frühen DDR. Zur erwähnten Parallelität
im deutschen Zuchthaus saß, verhaftete      bis auf den heutigen Tag. Mit dem En-                   der Lebensläufe kommt eine unvorher-
der NKWD 1938 in Moskau die Mutter.         de der Emigration begann die Zeit des                   gesehene Parallelität bei der Arbeit an
Sie wurde zu fünf Jahren Lagerhaft, da-     großen Schweigens, die in der DDR bis                   der Erinnerung: Aus unserem Arbeits-
nach zu weiteren fünf Jahren Verban-        zu deren Ende andauern sollte. Für das                  kreis sind Inge und Alex Glesel unter
nung verurteilt. Für die nächsten zehn      Schweigen der Opfer stalinistischer Re-                 den acht Interviewten – und Karl Fehler,
Jahre verliefen die drei Lebenswege ge-     pressalien gibt es viele, auch verständli-              der die Aufführung des Films nicht mehr
trennt voneinander. Anna Fehler kam in      che Gründe. Weit schwieriger ist es, das                erleben kann.          Inge Münz-Koenen
ein Lager bei Tomsk in Sibirien; Tochter    Verschweigen der Verbrechen durch ihre

Nr. 47                                                                                                                                   11

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1
RimbaBa
 
Die wannseekonferenz
Die wannseekonferenzDie wannseekonferenz
Die wannseekonferenz
freakyGirl95
 
Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2
RimbaBa
 
FanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemolaFanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemola
heckerstampehl
 
Hermann kesten neu
Hermann kesten neuHermann kesten neu
Hermann kesten neu
Stan Schütz
 

Was ist angesagt? (20)

Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1
 
Die wannseekonferenz
Die wannseekonferenzDie wannseekonferenz
Die wannseekonferenz
 
Anne Frank
Anne FrankAnne Frank
Anne Frank
 
Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2
 
Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderRainer Werner Fassbinder
Rainer Werner Fassbinder
 
Für das Leben: Jüdischer Widerstand und Partisanen gegen den NS
Für das Leben: Jüdischer Widerstand und Partisanen gegen den NSFür das Leben: Jüdischer Widerstand und Partisanen gegen den NS
Für das Leben: Jüdischer Widerstand und Partisanen gegen den NS
 
FanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemolaFanatischeFlintenweiber kleemola
FanatischeFlintenweiber kleemola
 
Hermann kesten neu
Hermann kesten neuHermann kesten neu
Hermann kesten neu
 
Hans Schrecker
Hans SchreckerHans Schrecker
Hans Schrecker
 
Romanvorstellung: Du darfst nicht schreien (Gudrun Pausewang)
Romanvorstellung: Du darfst nicht schreien (Gudrun Pausewang)Romanvorstellung: Du darfst nicht schreien (Gudrun Pausewang)
Romanvorstellung: Du darfst nicht schreien (Gudrun Pausewang)
 
Wiener Aktionismus
Wiener AktionismusWiener Aktionismus
Wiener Aktionismus
 
Auschwitz Präsentation
Auschwitz   PräsentationAuschwitz   Präsentation
Auschwitz Präsentation
 
Manuale Armonica I Quaderno
Manuale Armonica I QuadernoManuale Armonica I Quaderno
Manuale Armonica I Quaderno
 
Moses rosenkranz
Moses rosenkranzMoses rosenkranz
Moses rosenkranz
 
Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes / Dokumentačný arc...
Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes / Dokumentačný arc...Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes / Dokumentačný arc...
Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes / Dokumentačný arc...
 
RAF pr
RAF prRAF pr
RAF pr
 
Joseph goebbels
Joseph goebbelsJoseph goebbels
Joseph goebbels
 
History of German Film
History of German FilmHistory of German Film
History of German Film
 
Raf2
Raf2Raf2
Raf2
 
Leni souza
Leni souzaLeni souza
Leni souza
 

Ähnlich wie Karl fehler

Gedenkstätte in Deutschland
Gedenkstätte in DeutschlandGedenkstätte in Deutschland
Gedenkstätte in Deutschland
agccf
 
Musik Im Nationalsozialiasmus
Musik Im NationalsozialiasmusMusik Im Nationalsozialiasmus
Musik Im Nationalsozialiasmus
boell2.0
 
Vergessen und verdrängt
Vergessen  und  verdrängtVergessen  und  verdrängt
Vergessen und verdrängt
Otto Seifert
 
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
Inez Wildhagen
 
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signaleDeutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
Chemtrails Spoter
 
Serrano, miguel maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
Serrano, miguel   maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)Serrano, miguel   maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
Serrano, miguel maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
Alma Heil 916 NOS
 

Ähnlich wie Karl fehler (20)

Gedenkstätte in Deutschland
Gedenkstätte in DeutschlandGedenkstätte in Deutschland
Gedenkstätte in Deutschland
 
Ampelmaennchen und Todesschuesse. Die DDR im Unterricht
Ampelmaennchen und Todesschuesse. Die DDR im UnterrichtAmpelmaennchen und Todesschuesse. Die DDR im Unterricht
Ampelmaennchen und Todesschuesse. Die DDR im Unterricht
 
Historische tatsachen nr. 51 - udo walendy - babi jar - die schlucht mit 33...
Historische tatsachen   nr. 51 - udo walendy - babi jar - die schlucht mit 33...Historische tatsachen   nr. 51 - udo walendy - babi jar - die schlucht mit 33...
Historische tatsachen nr. 51 - udo walendy - babi jar - die schlucht mit 33...
 
Die blutige geschichte des faschismus teil i. german deutsche
Die blutige geschichte des faschismus teil i. german deutscheDie blutige geschichte des faschismus teil i. german deutsche
Die blutige geschichte des faschismus teil i. german deutsche
 
Galton's Juenger - Auftrieb fuer Biologismus und wissenschaftlichen Rassismus...
Galton's Juenger - Auftrieb fuer Biologismus und wissenschaftlichen Rassismus...Galton's Juenger - Auftrieb fuer Biologismus und wissenschaftlichen Rassismus...
Galton's Juenger - Auftrieb fuer Biologismus und wissenschaftlichen Rassismus...
 
125 Jahre Afrika-Konferenz: deutsche Tradition des Kolonialismus bis in den N...
125 Jahre Afrika-Konferenz: deutsche Tradition des Kolonialismus bis in den N...125 Jahre Afrika-Konferenz: deutsche Tradition des Kolonialismus bis in den N...
125 Jahre Afrika-Konferenz: deutsche Tradition des Kolonialismus bis in den N...
 
Die unaufhaltsame Karriere des Antisemiten und SS-Obersturmbannführer Dr. Fri...
Die unaufhaltsame Karriere des Antisemiten und SS-Obersturmbannführer Dr. Fri...Die unaufhaltsame Karriere des Antisemiten und SS-Obersturmbannführer Dr. Fri...
Die unaufhaltsame Karriere des Antisemiten und SS-Obersturmbannführer Dr. Fri...
 
Musik Im Nationalsozialiasmus
Musik Im NationalsozialiasmusMusik Im Nationalsozialiasmus
Musik Im Nationalsozialiasmus
 
Für unsere und eure Freiheit. Der Kongress der Ostvölker in Baku nach 100 Jahren
Für unsere und eure Freiheit. Der Kongress der Ostvölker in Baku nach 100 JahrenFür unsere und eure Freiheit. Der Kongress der Ostvölker in Baku nach 100 Jahren
Für unsere und eure Freiheit. Der Kongress der Ostvölker in Baku nach 100 Jahren
 
"Ausmerze“ der Juden in Breslau, Schlesien sowie Oberschlesien
"Ausmerze“ der Juden in Breslau, Schlesien sowie Oberschlesien"Ausmerze“ der Juden in Breslau, Schlesien sowie Oberschlesien
"Ausmerze“ der Juden in Breslau, Schlesien sowie Oberschlesien
 
Vergessen und verdrängt
Vergessen  und  verdrängtVergessen  und  verdrängt
Vergessen und verdrängt
 
1983_4_2_mai.pdf
1983_4_2_mai.pdf1983_4_2_mai.pdf
1983_4_2_mai.pdf
 
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
Hohenschönhausen_Inez Wildhagen_BAscriptie april 2010
 
Holocausto
HolocaustoHolocausto
Holocausto
 
Eveline Hasler
Eveline HaslerEveline Hasler
Eveline Hasler
 
Benedikt bandura auseinandersetzung mit der sowjet- und nazigeschichte
Benedikt bandura auseinandersetzung mit der sowjet- und nazigeschichteBenedikt bandura auseinandersetzung mit der sowjet- und nazigeschichte
Benedikt bandura auseinandersetzung mit der sowjet- und nazigeschichte
 
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signaleDeutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
Deutschlandluegen general wolkow-voelker hoert die signale
 
Serrano, miguel maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
Serrano, miguel   maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)Serrano, miguel   maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
Serrano, miguel maya - die realitaet ist eine illusion (2005, 48 s., text)
 
Roter Stern über Russland
Roter Stern über RusslandRoter Stern über Russland
Roter Stern über Russland
 
Hitlers Favoriten
Hitlers FavoritenHitlers Favoriten
Hitlers Favoriten
 

Mehr von www.mathisoberhof.wordpress.com

Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11
www.mathisoberhof.wordpress.com
 
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
www.mathisoberhof.wordpress.com
 

Mehr von www.mathisoberhof.wordpress.com (20)

Refugees welcome. So können Sie Flüchtlinge unterstützen. Ein Mutmachbuch
Refugees welcome. So können Sie Flüchtlinge unterstützen. Ein MutmachbuchRefugees welcome. So können Sie Flüchtlinge unterstützen. Ein Mutmachbuch
Refugees welcome. So können Sie Flüchtlinge unterstützen. Ein Mutmachbuch
 
Rede von Greta Thunberg Anlässlich der Verleihung der Goldene kamera
Rede von Greta Thunberg Anlässlich der Verleihung der Goldene kameraRede von Greta Thunberg Anlässlich der Verleihung der Goldene kamera
Rede von Greta Thunberg Anlässlich der Verleihung der Goldene kamera
 
Gemeindebrief März-Mai2018
Gemeindebrief März-Mai2018Gemeindebrief März-Mai2018
Gemeindebrief März-Mai2018
 
Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11Gemeindebrief 2017 09 11
Gemeindebrief 2017 09 11
 
Schnellanalyse Landtagswahl Saarland 2017
Schnellanalyse Landtagswahl Saarland 2017Schnellanalyse Landtagswahl Saarland 2017
Schnellanalyse Landtagswahl Saarland 2017
 
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017Gemeindebrief Apr_Mai_2017
Gemeindebrief Apr_Mai_2017
 
Das Löwen-Movie-Programm 2017
Das Löwen-Movie-Programm 2017Das Löwen-Movie-Programm 2017
Das Löwen-Movie-Programm 2017
 
Gb 2016 10 11 a5
Gb 2016 10 11 a5Gb 2016 10 11 a5
Gb 2016 10 11 a5
 
Gemeindebrief 8+9_ 2016
Gemeindebrief 8+9_ 2016Gemeindebrief 8+9_ 2016
Gemeindebrief 8+9_ 2016
 
Dialog Petra und Moussab arabisch
Dialog Petra und Moussab arabischDialog Petra und Moussab arabisch
Dialog Petra und Moussab arabisch
 
Dialog Petra und Moussab, deutsch
Dialog Petra und Moussab, deutschDialog Petra und Moussab, deutsch
Dialog Petra und Moussab, deutsch
 
Dialog petra+moussab english
Dialog petra+moussab englishDialog petra+moussab english
Dialog petra+moussab english
 
Gemeindebrief Juni2016
Gemeindebrief Juni2016Gemeindebrief Juni2016
Gemeindebrief Juni2016
 
Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016Gemeindebrief Apr2016
Gemeindebrief Apr2016
 
Gb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 kompGb 2016 02 03 a5 komp
Gb 2016 02 03 a5 komp
 
Gemeindebrief 12_15-1_16
Gemeindebrief 12_15-1_16Gemeindebrief 12_15-1_16
Gemeindebrief 12_15-1_16
 
So können Sie Flüchtlingen helfen.
So können Sie Flüchtlingen helfen.So können Sie Flüchtlingen helfen.
So können Sie Flüchtlingen helfen.
 
Hilfe für Helfer_innen >Refugee welcome< 28 11-2015
Hilfe für Helfer_innen >Refugee welcome< 28 11-2015Hilfe für Helfer_innen >Refugee welcome< 28 11-2015
Hilfe für Helfer_innen >Refugee welcome< 28 11-2015
 
Leitfaden für ehrenamtliche flüchtlingshilfe
Leitfaden für ehrenamtliche flüchtlingshilfeLeitfaden für ehrenamtliche flüchtlingshilfe
Leitfaden für ehrenamtliche flüchtlingshilfe
 
Gb 2015 10 11 a5
Gb 2015 10 11 a5 Gb 2015 10 11 a5
Gb 2015 10 11 a5
 

Karl fehler

  • 1. Schmerzliche Arbeit an der Erinnerung Deutsche Antifaschisten im sowjetischen Exil: Folgekonferenz im Oktober geplant Karl Fehler wurde 76 Jahre alt. Er starb, und Sohn verbrachten den Großteil ihre Verursacher offenzulegen. Der Arbeits- seit vielen Jahren schwer krank und na- Kindheit in weit voneinander entfern- kreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, hezu bewegungsunfähig, im November ten Erziehungsheimen. Der vierjährige an die Schicksale der verfolgten Anti- 2010 in Friedrichshain. Im Arbeitskreis Karl kam in ein Heim des NKWD. Für faschisten zu erinnern und diese Arbeit Sowjetexil war er dennoch einer der Ak- den Jungen begann eine Odyssee von an der Erinnerung öffentlich zu machen. tivsten. Am 21. April 2010 hatte er uns einem Heim ins andere, bis sich Anna, Es begann mit dem Vortrags- und Ge- seine Lebensgeschichte erzählt. Karl Lydia und Karl Ende 1947 in Iwanowo sprächsabend »Deutsche Antifaschisten sprach ohne Unterbrechung eine Stunde wiedersahen. Zum ersten Mal in seinem im Gulag« im März 2009 mit Frido Sey- lang – zum Glück gibt es davon eine Ton- bewussten Leben schlief er in einem mit dewitz. (s. Unser Blatt Nr. 40). Im Ju- ni 2010 fand die zweitägige Konferenz »Das verordnete Schweigen. Deutsche Antifaschisten im sowjetischen Exil statt (publiziert in der Reihe Pankower Vorträge Heft 148, hg. von Helle Pan- ke e. V.). Im Dezember 2010 stellte der Arbeitskreis einen Antrag an die Partei Die Linke für eine Gedenktafel am Karl- Liebknecht-Haus mit dem Text: »Ehren- des Gedenken an tausende deutscher Kommunisten und Antifaschisten, die in der Sowjetunion zwischen den 1930er- Foto: privat und 1950er-Jahren willkürlich verfolgt, entrechtet, in Straflager deportiert und ermordet wurden.« Eine Entscheidung steht immer noch aus. In Vorbereitung Karl Fehler (Mitte) mit Mutter (links) und Schwester 1955 in Iwanowo. befindet sich eine deutsch-russische Wanderausstellung »Deutsche Antifa- aufzeichnung in unserem Archiv, ergänzt Wäsche bezogenen Bett. Die Mutter, in- schisten im sowjetischen Exil. Lebens- von biografischen Aufzeichnungen und zwischen an Wirbelsäulentuberkulose läufe zwischen den Extremen des 20. Fotos. erkrankt, lag bis 1954 im dortigen Kran- Jahrhunderts« mit Unterstützung der Die abgebildete Fotografie aus dem kenhaus. Im März 1955 erlaubte man Rosa-Luxemburg-Stiftung. Jahr 1948 zeigt den dreizehnjährigen ihr und den Kindern die Ausreise in die Am 28. und 29. Oktober 2011 findet Sowjetpionier zusammen mit Mutter und DDR. Vor der Zentralen Kontrollkommis- das Thema »verordnetes Schweigen« Schwester vor dem Internationalen Kin- sion der SED gab es im November 1955 seine Fortsetzung mit der Konferenz derheim der »Roten Hilfe« in Iwanowo eine geheim zuhaltende mündliche »Re- »Nach dem Schweigen. Erinnerungsor- bei Moskau – der letzten Heimstation vor habilitation«, von der nichts nach außen te, Gedenkbücher, Opferlisten des so- der Rückkehr nach Deutschland 1955. dringen durfte. Die Scheinrehabilitation wjetischen Exils«. Daran beteiligen sich Die drei waren hier, nach fast zehnjäh- war – falls es überhaupt dazu kam – die renommierte Forscher mit neuesten riger Trennung, wieder beisammen. Es übliche Praxis. Forschungsergebnissen, darunter aus fehlt auf dem Foto der Vater Karl Fehler, Das Schicksal Karl Fehlers und seiner Moskau und St. Petersburg. Die Tagung Mitglied der KPD, seit 1933 Koordinator Familie war keineswegs die Ausnahme beginnt am Nachmittag des 28.10. mit der illegalen Arbeit in Südwestdeutsch- – eher die Regel. Auf die Frage, was das einer Filmvorführung. Gezeigt wird der land. Er war 1934 von den Nazis ver- Schwerste in ihrem Leben gewesen sei, Dokumentarfilm »Im Schatten des Gu- haftet und 1941 im KZ Sachsenhausen antworten alle betroffenen Sowjetemi- lag. Als Deutsche unter Stalin geboren« ermordet worden. Der gleichfalls verfolg- granten nahezu gleichlautend: Trennung von Loretta Walz und Annette Leo. Acht ten Mutter Anna Fehler gelang die Flucht von den Kindern, Verlust der Lebens- Frauen und Männer erinnern sich darin nach Paris und 1935 mit den Kindern partner und Geschwister und Ungewis- ihrer Kindheit in der Sowjetunion und der in die Sowjetunion. Während der Vater sheit über das Schicksal der Vermissten frühen DDR. Zur erwähnten Parallelität im deutschen Zuchthaus saß, verhaftete bis auf den heutigen Tag. Mit dem En- der Lebensläufe kommt eine unvorher- der NKWD 1938 in Moskau die Mutter. de der Emigration begann die Zeit des gesehene Parallelität bei der Arbeit an Sie wurde zu fünf Jahren Lagerhaft, da- großen Schweigens, die in der DDR bis der Erinnerung: Aus unserem Arbeits- nach zu weiteren fünf Jahren Verban- zu deren Ende andauern sollte. Für das kreis sind Inge und Alex Glesel unter nung verurteilt. Für die nächsten zehn Schweigen der Opfer stalinistischer Re- den acht Interviewten – und Karl Fehler, Jahre verliefen die drei Lebenswege ge- pressalien gibt es viele, auch verständli- der die Aufführung des Films nicht mehr trennt voneinander. Anna Fehler kam in che Gründe. Weit schwieriger ist es, das erleben kann. Inge Münz-Koenen ein Lager bei Tomsk in Sibirien; Tochter Verschweigen der Verbrechen durch ihre Nr. 47 11