Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Forschungskolloquium<br />Bewertung von Web 2.0 Instrumenten aus Sicht des Online-Marketing am Beispiel eines elektronisch...
Problemstellung<br />Zielsetzung<br />Methodik<br />Erwartetes Ergebnis<br />Diskussion<br />Gliederung<br />26. April 201...
Web 2.0 = Weiterentwicklung des WWW durch veränderte Internetnutzung, Folge: interaktive und soziale Anwendungen<br />Web ...
Bewertung von Web 2.0 Instrumenten anhand quantitativer und qualitativer Kriterien aus Sicht des Online-Marketing<br />Eva...
Nutzwertanalyse als methodisches Vorbild<br />Schritt 1: Aufbau des Bewertungsinstrumentes<br />Kriterienfindung und –syst...
<ul><li>Schritt 2: Bewertung von 8 Web 2.0 Instrumenten</li></ul>Anzahl zu bewertender Web 2.0 Instrumente<br />Literatura...
26. April 2010<br />Hannes Bretnütz				Forschungskolloquium<br />7<br />Erwartetes Ergebnis<br />Nutzwerte ergeben (nach G...
26. April 2010<br />Hannes Bretnütz				Forschungskolloquium<br />8<br />Diskussion<br />Vielen Dank <br />für die Aufmerks...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Forschungskolloquium 27.04.2010

496 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Literaturanalyse
    web2.0
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier

Forschungskolloquium 27.04.2010

  1. 1. Forschungskolloquium<br />Bewertung von Web 2.0 Instrumenten aus Sicht des Online-Marketing am Beispiel eines elektronischen Marktplatzes für Personaldienstleistungen der HM Informatik AG<br />Hannes Bretnütz<br />27. April 2010<br />
  2. 2. Problemstellung<br />Zielsetzung<br />Methodik<br />Erwartetes Ergebnis<br />Diskussion<br />Gliederung<br />26. April 2010<br />2<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />
  3. 3. Web 2.0 = Weiterentwicklung des WWW durch veränderte Internetnutzung, Folge: interaktive und soziale Anwendungen<br />Web 2.0 Instrumente (eine Auswahl):<br />Wikis, Social Networks, Weblogs (inkl. Microblogs), Podcast/ Vodcasts, Social Commerce, Virtuelle Welten, Mashups<br />Einsatz neuer Instrumente erfordert Weiterdenken im Bereich Marketing und Kommunikationspolitik<br />Problem: Auswahl von Web 2.0 Instrumenten<br />26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />3<br />Problemstellung<br />Quellen: Richter, Koch /Enterprise 2.0/ 2009<br /> Döbler /Social Software/ 2007<br />Striegel /Dialogmarketing als Wettbewerbsvorteil/ 2008<br />Mazumder /Web 2.0 Adoption Model/ 2008<br />
  4. 4. Bewertung von Web 2.0 Instrumenten anhand quantitativer und qualitativer Kriterien aus Sicht des Online-Marketing<br />Evaluierung des Bewertungsinstrumentes an einem Fallbeispiel: elektronischer Marktplatz für Personaldienstleistungen der HM Informatik AG<br />Thema:<br />Bewertung von Web 2.0 Instrumenten aus Sicht des Online-Marketing am Beispiel eines elektronischen Marktplatzes für Personaldienstleistungen der HM Informatik AG<br />26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />4<br />Zielsetzung<br />
  5. 5. Nutzwertanalyse als methodisches Vorbild<br />Schritt 1: Aufbau des Bewertungsinstrumentes<br />Kriterienfindung und –systematisierung<br />Literaturanalyse aus Marketing und Wirtschaftsinformatik Sicht<br />Befragung des Praxispartner zu anwendungsfallspezifischen Kriterien<br />Kriterienwerte (Operationalisierung) und Kriteriengewichtung<br />explorative Vorgehensweise mittels eigener Erfahrungen<br />Expertenbefragung<br />Ergebnis: Bewertungsinstrument<br />26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />5<br />Methodik I<br />Quellen: Zangemeister /Nutzwertanalyse/ 1976<br />Steinhüser, Räth /Erfolgsdimensionen Social Software/ 2010<br />
  6. 6. <ul><li>Schritt 2: Bewertung von 8 Web 2.0 Instrumenten</li></ul>Anzahl zu bewertender Web 2.0 Instrumente<br />Literaturanalyse: Übersicht über Web 2.0 Instrumente (Funktionsweise, Einsatzmöglichkeiten, Vor- und Nachteile)<br />Auswahl von 8 Instrumenten<br />Ergebnis: bewertete Web 2.0 Instrumenten aus Sicht des Online-Marketing<br /><ul><li>Schritt 3: Fallbeispiel</li></ul>Evaluierung des Bewertungsinstrumentes anhand Fallbeispiel<br />Kriteriengewichte (unternehmensabhängig)<br />Berechnung Teil- und Gesamtnutzwerte<br />Ergebnis: Evaluierung des Bewertungsinstrument in der Praxis, Auswahlentscheidung<br />26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />6<br />Methodik II<br />
  7. 7. 26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />7<br />Erwartetes Ergebnis<br />Nutzwerte ergeben (nach Gewichtung) Rangfolge der Web 2.0 Instrumente:<br />SNS<br />Weblog<br />Wiki<br />…<br />Empfehlung für Online-Marketing Aktivitäten<br />
  8. 8. 26. April 2010<br />Hannes Bretnütz Forschungskolloquium<br />8<br />Diskussion<br />Vielen Dank <br />für die Aufmerksamkeit!<br />Quelle: http://schnutinger.wordpress.com/2006/10/10/web-20/<br />

×