SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 32
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Media Marketing
                  an Hochschule
                  Erfolgreiches Studieninteressierten-,
                  Studierenden- und Alumni-Marketing


                                                    MiPo’11: Dritte Konferenz
                                                    zu Mitarbeiterportalen in
                                                    der Unternehmenspraxis


19. Januar 2011        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   1
Social Media Marketing
                  „Social Media Marketing ist nicht nur ein
                  Schlagwort: Es ist eine Lebensweise und
                  Überlebensstrategie im modernen Lebensstil im
                  Internet.“ Tama Einberg, 2010




19. Januar 2011        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   2
Deutschland: Verbreitung der Werbeformen




   Anteil der onlineaffinen deutschen Unternehmen, welche die jeweilige Werbeform nutzen

   (Daten: Absolit Consulting: Auswertung der Antworten von 148 Unternehmen, Dezember 2009, Grafik:
   Online-Marketing-Experts.de, Schwarz, 2010)




19. Januar 2011             Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule               3
Social Media Learning (E-Learning 2.0)
    London School of Business and Finance (LSBF)




                                                             16. Dezember 35.000 Fans
                                                             17. Januar   80.551 Fans
                                                             18. Januar   82.313 Fans


                                        „Reines Marketing oder doch ein Einblick
                                        in Lernen in Lehre der Zukunft?“ (Zeit online, 2010)
19. Januar 2011      Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule               4
Wo sind die Schüler?




   45,1 Prozent der Schüler sind in Facebook und kwick. 11,3 Prozent der Schüler, die in
   SchülerVZ registriert sind, nutzen knapp 9 Prozent auch Facebook.

   Datenbasis: Projektarbeit im Wintersemester 2010/2011, Wirtschaftswissenschaften, 1. Semester. Im Zuge der Projektarbeit haben wurden 257
   Schüler nach ihrer Meinung rund um Social Media gefragt, rund 93 % der Befragten sind in mindestens einem Sozialen Netzwerk registriert.




19. Januar 2011                        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                                             5
Wo sind die Erstsemester?




   ¾ der Erstsemester, die in StudiVZ oder SchülerVZ sind, haben auch einen Facebook-
   Account.

   Unveröffentlichte Ergebnisse der Erstsemesterbefragung Wintersemester 2010/2011. Teilnehmer 152, Studienanfänger 1195, Teilnehmerquote
   12,7. Die Fragen zur Umfrage: http://www.htw-aalen.de/umfrage




19. Januar 2011                        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                                          6
Wo sind die Studierenden?




   46 % der Studierenden nutzen Facebook und SchülerVZ, StudiVZ.


   Noch laufende Umfrage im Rahmen einer Bachelorarbeit. Teilnehmer 528, „nur“ 434 beantworteten die Frage Social Media.




19. Januar 2011                        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                         7
Wo sind die Alumni?




   84 % der Alumni die SchülerVZ, StudiVZ nutzen, haben auch einen Facebook-Account.


   Noch laufende Umfrage im Rahmen einer Bachelorarbeit. Teilnehmer 62, „nur“ 50 beantworteten die Frage Social Media.




19. Januar 2011                        Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                       8
Die Social Media Aktivitäten der Hochschule Aalen




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   9
Ziele für Social Media Marketing
    ●    Kommunikation und Austausch fördern


    ●    Mehr Traffic auf www.htw-aalen.de, ohne die Absprungrate zu
         erhöhen.
         Spezielle Seiten bekannt machen
         www.htw‐aalen.de/limes, www.htwaalen.de/sport,
         www.htw‐aalen.de/lernräume

    ●    Markenbekanntheit steigern
         Forschung, Technik und Wirtschaft, Wissenschaftlich fundiert und
         praxisorientiert, Regional verankert und international vernetzt, Familiär
         und doch weltoffen

    ●    Service steigern und Service-Dienste bekannt machen

19. Januar 2011          Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   10
Die Social Media Strategie
    Die Medien werden miteinander verknüpft:

    ●    Die Webseite www.htw-aalen.de verweist nicht nur auf soziale
         Netzwerke, sondern integriert diese.
    ●    Presseartikel in Online-News-Plattformen oder klassischen
         Printzeitung weisen auf Social Network-Aktivitäten hin.
    ●    Presseartikel und News werden in Social Media Plattformen kurz
         angerissen oder nur zusammengefasst und verweisen somit auf die
         Hauptquelle.
    ●    Spezielle Printkampagnen werben für die Social Media-Aktivitäten der
         Hochschule.




19. Januar 2011         Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   11
Cross Media Kampagnen




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   12
Social Media Integration




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   13
Die Hochschule in YouTube




                                                               Größte Video Sharing Plattform

                                                               Seit Oktober 2003

                                                               Deutschland Platz 1
                                                               Weltweit Platz 2



19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                   14
Die Hochschule in Twitter




                                                           „Wir suchen nicht nach
                                                           Nachrichten, sie kommen zu uns.“

                                                           Seit März 2006

                                                           Deutschland Platz 49
                                                           Weltweit Platz 15



19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                 15
Die Hochschule in Facebook




                                                               „3. größte Land der Welt“

                                                               Seit März 2004

                                                               Deutschland Platz 2
                                                               Weltweit Platz 1

                                                               Fans 07|2010   237
                                                               Fans 08|2010   406          0,71
                                                               Fans 10|2010   936          1,30
                                                               Fans 11|2010 1.147          0,23
                                                               Fans 12|2010 1.217          0,06




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                     16
Texas A&M University (Studenten: 48.702)




                                                              Fans 07|2010       199.223
                                                              Fans 08|2010       206.386   0,36
                                                              Fans 10|2010       224.002   0,85
                                                              Fans 11|2010       247.477   0,11
                                                              Fans 12|2010       254.733   0,02




19. Januar 2011    Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                    17
Universität Erlangen-Nürnberg (Studenten 28.735)




                                                              Fans 07|2010       1.578
                                                              Fans 08|2010       1.857   0,18
                                                              Fans 10|2010       3.263   0,76
                                                              Fans 11|2010       3.665   0,12
                                                              Fans 12|2010       3.940   0,06




19. Januar 2011    Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                  18
Die ältesten Hochschulseiten in Facebook




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   19
Die meisten Fans




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   20
Zugriffe von Facebook auf unsere Webseite




                  www.facebook.de/hochschule.aalen




                                                November 2010:
                                                4,3 % der Besuche auf htw-aalen.de kommen von Facebook.
                                                TOP 1 der Verweiswebsites mit Abstand.
                                                Info: im November und Dezember sinken immer die Zugriffszahlen
                                                auf Hochschul-Webseiten, siehe Folgefolie.


19. Januar 2011     Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                                  21
Zugriffszahlen der Hochschule www.htw-aalen.de




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   22
Was kommt an? Das digitale Du.




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   23
Was wollen wir erreichen?




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   24
SMARTe Ziele für Facebook
    ●    Mehr Traffic auf der Facebookseite selbst: Kommunikation
         untereinander steigern, Schüler integrieren
         Ziel 50 % Anzahl der Studierenden


    ●    Markenbekanntheit steigern:
         Facebookregisterkarten Profil der Hochschule


    ●    Service steigern:
         Facebookregisterkarten in der Bewerbungsphase, Semesterbeginn
         Twitter-Registerkarte




19. Januar 2011         Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   25
Die Hochschule Aalen in Xing



                                                                                4.444 Kontakte in
                                                                                Xing haben und
                                                                                studieren noch in
                                                                                Aalen.

                                                                                Seit 1991 haben
                                                                                insgesamt 9.277
                                                                                Absolventen die
                                                                                Hochschule
                                                                                verlassen




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule                       26
Deutsche Alumni-Gruppen der Hochschulen




19. Januar 2011   Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   27
SMARTe Ziele für Xing
    ●    Mehr Traffic innerhalb von Xing, mehr Beiträge und Abrufe der
         Beiträge der Gruppenmitglieder


    ●    Mehr Gruppenteilnehmer: persönliche Einladungen in die Gruppe


    ●    Integration von Professoren, die schon in Xing sind (27).


    ●    Problem 1: kein Alumni-Konzept an der Hochschule Aalen


    ●    Problem 2: Eröffnung der Gruppe, Interaktivität und Betreuung hat
         nachgelassen.




19. Januar 2011         Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   28
Hochschul-Richtlinien für die Social Media Beauftragten

    ●    Hochwertiger Content – Qualität ist
         (k)eine Ansichtssache.


    ●    Keine Schnellschüsse.


    ●    „Sag mir, was ich noch nicht weiß!“


    ●    „Ich stehe zu dem was ich sage.“




19. Januar 2011                Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   29
„Social Media zu „machen“ ist doch einfach.“

    ●    Jeder neu eröffnete Kommunikationskanal führt
         auf Seiten der Nutzer zu Anspruchshaltungen.
         Werden diese nicht erfüllt, führt dies zu
         Frustration.


    ●    Die Kontrolle der Botschaft abgeben. Aber nicht
         teilnahmslos zuschauen, sondern beobachten
         und zuhören.


    ●    Zeit, Fingerspitzengefühl und Kreativität: dann
         einklinken und steuern, wenn es angebracht ist.


    ●    Ressourcen akquirieren: wer wird in welcher
         Plattform aktiv?




19. Januar 2011                Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   30
Wenn Content König ist,
                  ist Marketing die Königin
                  (und die herrscht im Hause).
                  Gary Vaynerchuk, US-Fernsehserie Wine Library




19. Januar 2011          Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule   31
Literatur
    Schadwinkel, A. (2010, online). Über Facebook an die Uni. Zeit Online <
    http://www.zeit.de/studium/uni-leben/2010-12/studieren-facebook-master>, letzter Zugriff
    19.01.2011

    Schwarz, T. (2010). Praxistipps Internet Marketing. 22 Fallstudien mit Erfolgskonzepten,
    marketing BÖRSE

    Weinberg, T. (2010). Social Media Marketing. Strategien für Twitter, Facebook & Co., Köln:
    O´Reilly-Verlag




19. Januar 2011            Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule           32

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
guest3dd56a
 
La Bellesa Infinita dels Arbres
La Bellesa Infinita dels ArbresLa Bellesa Infinita dels Arbres
La Bellesa Infinita dels Arbres
Vicent
 
5 Smaaaperkrok
5 Smaaaperkrok5 Smaaaperkrok
5 Smaaaperkrok
mawilberg
 
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und DatenIntegrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Microsoft Germany
 
Zest 08 2010
Zest 08 2010Zest 08 2010
Zest 08 2010
xamhon
 

Andere mochten auch (16)

WebAgentur Koerbler
WebAgentur KoerblerWebAgentur Koerbler
WebAgentur Koerbler
 
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
Kapitel 10 Existenzgründung Praxisbeispiel Michael Altendorf FH Salzburg SS2010
 
La Bellesa Infinita dels Arbres
La Bellesa Infinita dels ArbresLa Bellesa Infinita dels Arbres
La Bellesa Infinita dels Arbres
 
Jose Ander
Jose AnderJose Ander
Jose Ander
 
5 Smaaaperkrok
5 Smaaaperkrok5 Smaaaperkrok
5 Smaaaperkrok
 
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und DatenIntegrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
Integrierte Sicherheit zum Schutz von Client, Server, Netzwerk und Daten
 
Nine am portfolio
Nine am portfolioNine am portfolio
Nine am portfolio
 
schoene neue welt. Verändertes Soczialverhalten am Beispiel Reputationsmanage...
schoene neue welt. Verändertes Soczialverhalten am Beispiel Reputationsmanage...schoene neue welt. Verändertes Soczialverhalten am Beispiel Reputationsmanage...
schoene neue welt. Verändertes Soczialverhalten am Beispiel Reputationsmanage...
 
Zest 08 2010
Zest 08 2010Zest 08 2010
Zest 08 2010
 
medienkontormaier
medienkontormaiermedienkontormaier
medienkontormaier
 
Artesa
ArtesaArtesa
Artesa
 
Jrgn clvn business preview Morgenbooster
Jrgn clvn business preview MorgenboosterJrgn clvn business preview Morgenbooster
Jrgn clvn business preview Morgenbooster
 
Facebook Edgerank
Facebook EdgerankFacebook Edgerank
Facebook Edgerank
 
[lehre] Projektentwicklung Teil 1
[lehre] Projektentwicklung Teil 1[lehre] Projektentwicklung Teil 1
[lehre] Projektentwicklung Teil 1
 
Namics pr katalysator_sfr_22052009
Namics pr katalysator_sfr_22052009Namics pr katalysator_sfr_22052009
Namics pr katalysator_sfr_22052009
 
Social Media Missverständnisse und Dialog
Social Media Missverständnisse und DialogSocial Media Missverständnisse und Dialog
Social Media Missverständnisse und Dialog
 

Ähnlich wie MiPo11 Social Media Marketing an Hochschulen

Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
Anja Filzek
 

Ähnlich wie MiPo11 Social Media Marketing an Hochschulen (20)

Social Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAWSocial Media Tools - Vorlesung BAW
Social Media Tools - Vorlesung BAW
 
Social Media Basics, Teil 1
Social Media Basics, Teil 1Social Media Basics, Teil 1
Social Media Basics, Teil 1
 
Hoffjann_Partizipationsmythos
Hoffjann_PartizipationsmythosHoffjann_Partizipationsmythos
Hoffjann_Partizipationsmythos
 
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
 
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
 
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)Xing optimal nutzen (Studium Generale)
Xing optimal nutzen (Studium Generale)
 
Face the facebook: Social Media Market Research
Face the facebook: Social Media Market Research Face the facebook: Social Media Market Research
Face the facebook: Social Media Market Research
 
Social media für KMU
Social media für KMUSocial media für KMU
Social media für KMU
 
Social Media in Organisationen
Social Media in OrganisationenSocial Media in Organisationen
Social Media in Organisationen
 
Social Media Opportunities
Social Media OpportunitiesSocial Media Opportunities
Social Media Opportunities
 
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
 
Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
Anja Filzek - Die Wahrheit über soziale Netzwerke Vortrag10092010
 
Social Media für Hilfsorganisationen
Social Media für HilfsorganisationenSocial Media für Hilfsorganisationen
Social Media für Hilfsorganisationen
 
Langer Weg zur NGO2.0 - Warum sich NGOs so schwer mit sozialen Medien machen
Langer Weg zur NGO2.0 - Warum sich NGOs so schwer mit sozialen Medien machenLanger Weg zur NGO2.0 - Warum sich NGOs so schwer mit sozialen Medien machen
Langer Weg zur NGO2.0 - Warum sich NGOs so schwer mit sozialen Medien machen
 
Social Media bei Greenpeace
Social Media bei GreenpeaceSocial Media bei Greenpeace
Social Media bei Greenpeace
 
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-FundraisingSchreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
Schreibwerkstatt Integriertes Online-Fundraising
 
Information Broker 2.0 - Recherche im Sozialen Web
Information Broker 2.0 - Recherche im Sozialen WebInformation Broker 2.0 - Recherche im Sozialen Web
Information Broker 2.0 - Recherche im Sozialen Web
 
Social Media Tools reloaded - Vorlesung BAW
Social Media Tools reloaded - Vorlesung BAWSocial Media Tools reloaded - Vorlesung BAW
Social Media Tools reloaded - Vorlesung BAW
 
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung III
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IIICampus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung III
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung III
 
Social Media Round Table Kick Off
Social Media Round Table Kick OffSocial Media Round Table Kick Off
Social Media Round Table Kick Off
 

MiPo11 Social Media Marketing an Hochschulen

  • 1. Social Media Marketing an Hochschule Erfolgreiches Studieninteressierten-, Studierenden- und Alumni-Marketing MiPo’11: Dritte Konferenz zu Mitarbeiterportalen in der Unternehmenspraxis 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 1
  • 2. Social Media Marketing „Social Media Marketing ist nicht nur ein Schlagwort: Es ist eine Lebensweise und Überlebensstrategie im modernen Lebensstil im Internet.“ Tama Einberg, 2010 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 2
  • 3. Deutschland: Verbreitung der Werbeformen Anteil der onlineaffinen deutschen Unternehmen, welche die jeweilige Werbeform nutzen (Daten: Absolit Consulting: Auswertung der Antworten von 148 Unternehmen, Dezember 2009, Grafik: Online-Marketing-Experts.de, Schwarz, 2010) 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 3
  • 4. Social Media Learning (E-Learning 2.0) London School of Business and Finance (LSBF) 16. Dezember 35.000 Fans 17. Januar 80.551 Fans 18. Januar 82.313 Fans „Reines Marketing oder doch ein Einblick in Lernen in Lehre der Zukunft?“ (Zeit online, 2010) 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 4
  • 5. Wo sind die Schüler? 45,1 Prozent der Schüler sind in Facebook und kwick. 11,3 Prozent der Schüler, die in SchülerVZ registriert sind, nutzen knapp 9 Prozent auch Facebook. Datenbasis: Projektarbeit im Wintersemester 2010/2011, Wirtschaftswissenschaften, 1. Semester. Im Zuge der Projektarbeit haben wurden 257 Schüler nach ihrer Meinung rund um Social Media gefragt, rund 93 % der Befragten sind in mindestens einem Sozialen Netzwerk registriert. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 5
  • 6. Wo sind die Erstsemester? ¾ der Erstsemester, die in StudiVZ oder SchülerVZ sind, haben auch einen Facebook- Account. Unveröffentlichte Ergebnisse der Erstsemesterbefragung Wintersemester 2010/2011. Teilnehmer 152, Studienanfänger 1195, Teilnehmerquote 12,7. Die Fragen zur Umfrage: http://www.htw-aalen.de/umfrage 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 6
  • 7. Wo sind die Studierenden? 46 % der Studierenden nutzen Facebook und SchülerVZ, StudiVZ. Noch laufende Umfrage im Rahmen einer Bachelorarbeit. Teilnehmer 528, „nur“ 434 beantworteten die Frage Social Media. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 7
  • 8. Wo sind die Alumni? 84 % der Alumni die SchülerVZ, StudiVZ nutzen, haben auch einen Facebook-Account. Noch laufende Umfrage im Rahmen einer Bachelorarbeit. Teilnehmer 62, „nur“ 50 beantworteten die Frage Social Media. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 8
  • 9. Die Social Media Aktivitäten der Hochschule Aalen 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 9
  • 10. Ziele für Social Media Marketing ● Kommunikation und Austausch fördern ● Mehr Traffic auf www.htw-aalen.de, ohne die Absprungrate zu erhöhen. Spezielle Seiten bekannt machen www.htw‐aalen.de/limes, www.htwaalen.de/sport, www.htw‐aalen.de/lernräume ● Markenbekanntheit steigern Forschung, Technik und Wirtschaft, Wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert, Regional verankert und international vernetzt, Familiär und doch weltoffen ● Service steigern und Service-Dienste bekannt machen 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 10
  • 11. Die Social Media Strategie Die Medien werden miteinander verknüpft: ● Die Webseite www.htw-aalen.de verweist nicht nur auf soziale Netzwerke, sondern integriert diese. ● Presseartikel in Online-News-Plattformen oder klassischen Printzeitung weisen auf Social Network-Aktivitäten hin. ● Presseartikel und News werden in Social Media Plattformen kurz angerissen oder nur zusammengefasst und verweisen somit auf die Hauptquelle. ● Spezielle Printkampagnen werben für die Social Media-Aktivitäten der Hochschule. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 11
  • 12. Cross Media Kampagnen 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 12
  • 13. Social Media Integration 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 13
  • 14. Die Hochschule in YouTube Größte Video Sharing Plattform Seit Oktober 2003 Deutschland Platz 1 Weltweit Platz 2 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 14
  • 15. Die Hochschule in Twitter „Wir suchen nicht nach Nachrichten, sie kommen zu uns.“ Seit März 2006 Deutschland Platz 49 Weltweit Platz 15 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 15
  • 16. Die Hochschule in Facebook „3. größte Land der Welt“ Seit März 2004 Deutschland Platz 2 Weltweit Platz 1 Fans 07|2010 237 Fans 08|2010 406 0,71 Fans 10|2010 936 1,30 Fans 11|2010 1.147 0,23 Fans 12|2010 1.217 0,06 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 16
  • 17. Texas A&M University (Studenten: 48.702) Fans 07|2010 199.223 Fans 08|2010 206.386 0,36 Fans 10|2010 224.002 0,85 Fans 11|2010 247.477 0,11 Fans 12|2010 254.733 0,02 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 17
  • 18. Universität Erlangen-Nürnberg (Studenten 28.735) Fans 07|2010 1.578 Fans 08|2010 1.857 0,18 Fans 10|2010 3.263 0,76 Fans 11|2010 3.665 0,12 Fans 12|2010 3.940 0,06 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 18
  • 19. Die ältesten Hochschulseiten in Facebook 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 19
  • 20. Die meisten Fans 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 20
  • 21. Zugriffe von Facebook auf unsere Webseite www.facebook.de/hochschule.aalen November 2010: 4,3 % der Besuche auf htw-aalen.de kommen von Facebook. TOP 1 der Verweiswebsites mit Abstand. Info: im November und Dezember sinken immer die Zugriffszahlen auf Hochschul-Webseiten, siehe Folgefolie. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 21
  • 22. Zugriffszahlen der Hochschule www.htw-aalen.de 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 22
  • 23. Was kommt an? Das digitale Du. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 23
  • 24. Was wollen wir erreichen? 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 24
  • 25. SMARTe Ziele für Facebook ● Mehr Traffic auf der Facebookseite selbst: Kommunikation untereinander steigern, Schüler integrieren Ziel 50 % Anzahl der Studierenden ● Markenbekanntheit steigern: Facebookregisterkarten Profil der Hochschule ● Service steigern: Facebookregisterkarten in der Bewerbungsphase, Semesterbeginn Twitter-Registerkarte 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 25
  • 26. Die Hochschule Aalen in Xing 4.444 Kontakte in Xing haben und studieren noch in Aalen. Seit 1991 haben insgesamt 9.277 Absolventen die Hochschule verlassen 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 26
  • 27. Deutsche Alumni-Gruppen der Hochschulen 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 27
  • 28. SMARTe Ziele für Xing ● Mehr Traffic innerhalb von Xing, mehr Beiträge und Abrufe der Beiträge der Gruppenmitglieder ● Mehr Gruppenteilnehmer: persönliche Einladungen in die Gruppe ● Integration von Professoren, die schon in Xing sind (27). ● Problem 1: kein Alumni-Konzept an der Hochschule Aalen ● Problem 2: Eröffnung der Gruppe, Interaktivität und Betreuung hat nachgelassen. 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 28
  • 29. Hochschul-Richtlinien für die Social Media Beauftragten ● Hochwertiger Content – Qualität ist (k)eine Ansichtssache. ● Keine Schnellschüsse. ● „Sag mir, was ich noch nicht weiß!“ ● „Ich stehe zu dem was ich sage.“ 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 29
  • 30. „Social Media zu „machen“ ist doch einfach.“ ● Jeder neu eröffnete Kommunikationskanal führt auf Seiten der Nutzer zu Anspruchshaltungen. Werden diese nicht erfüllt, führt dies zu Frustration. ● Die Kontrolle der Botschaft abgeben. Aber nicht teilnahmslos zuschauen, sondern beobachten und zuhören. ● Zeit, Fingerspitzengefühl und Kreativität: dann einklinken und steuern, wenn es angebracht ist. ● Ressourcen akquirieren: wer wird in welcher Plattform aktiv? 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 30
  • 31. Wenn Content König ist, ist Marketing die Königin (und die herrscht im Hause). Gary Vaynerchuk, US-Fernsehserie Wine Library 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 31
  • 32. Literatur Schadwinkel, A. (2010, online). Über Facebook an die Uni. Zeit Online < http://www.zeit.de/studium/uni-leben/2010-12/studieren-facebook-master>, letzter Zugriff 19.01.2011 Schwarz, T. (2010). Praxistipps Internet Marketing. 22 Fallstudien mit Erfolgskonzepten, marketing BÖRSE Weinberg, T. (2010). Social Media Marketing. Strategien für Twitter, Facebook & Co., Köln: O´Reilly-Verlag 19. Januar 2011 Dr. Constance Richter: Social Media Marketing an Hochschule 32