Von Fahrrädern, Eichensamen undanderen nützlichenMissverständnissen“The potential of the average person is like a huge oce...
STOP! Du könntest die Chance deines Lebens                          verpassen!                  Dir hat mein Vortrag gefal...
Coaching Möglichkeiten mit mir:  Wann ist Coaching mit mir sinnvoll?  → Veränderungen, Entscheidungen, Entwicklung, Konfli...
Potenzial            (nach den Gegebenheiten)           möglich (aber nicht tatsächlich                     gegeben);     ...
Mein Ziel:           5% Shift in Potential in 80% der           Personen bis zum Ende meines                       Vortrag...
A bit about myself Lösungsorientierter Coach Background in Martial Arts – Shaolin  Kung Fu, Wushu, Taichi, Muay Thai Te...
Veränderung           ➢             60% aller Veränderungsprogramme gehen schief           ➢             95% aller Mensche...
Wann ist Veränderung erfolgreich?         WILLE eine Sache anzugehen         X mal         ANZIEHUNGSKRAFT der Zielvorstel...
Wann ist Veränderung erfolgreich?         ANZIEHUNGSKRAFT der Zielvorstellung         ZUVERSICHT in die Machbarkeit       ...
Keys to High PerformanceWas tun und haben High Performer abgesehen von Potential,was andere nicht haben?                  ...
Lösungsorientiertes Denken             Problem talk creates problems.             Solution talk creates solutions.”       ...
Models of Development: Potential          DevelopmentGlas Voll/Leer vs. SprösslingPage  12
Was ist problem- und lösungsorientiertes Denken?      Problemfokus führt      zu permanentem      Firefighting, wir      r...
Page  14
„Kein Problem kann    durch dasBewusstsein gelöst     werden, das dieses Problem geschaffen hat.“            Albert Einste...
Problem vs. Solution thinking? Say what?                                   Lösungsorientiertes Denken beginnt bei der    ...
Apropos Ziele... wie war das noch?               RE                                     CL             PU                 ...
Apropos Ziele...     SMART     SMART              PURE                        PURE                 CLEAR                  ...
SELF - AWARENESS“Knowing your own darkness is the best method for dealingwith the darknesses of other people.”            ...
Ein kleines Experiment                           Aufgabe:                          Der gesamte Saal teilt sich in        ...
Ein kleines Experiment                             Aufgabe:                            B schaut sich das Statement auf de...
Statement 1:     Du bist das Problem.Du wirst dich niemals ändern, du         bist ein Nichts.
Statement 2:Du hast alles, was du zu deinerEntwicklung brauchst, bereits in dir. Du kannst jedes Problem             lösen.
~Intermission~  Switcheroo!
Statement 3:Du hast keinen Respekt verdient,  du bist weniger wert als ich.
Statement 4:Du interessierst mich. Ich würdedich gerne näher kennenlernen.
Debriefing Wie habt ihr als „Starrer“ die Situation  gerade erlebt? Welche Bedeutung hat das für euren  Umgang mit Mensc...
SELF - DISCIPLINE“Success is walking from failure to failure with no loss ofenthusiasm.” Winston Churchill
Warum Selbstdisziplin? Ericsson Studie: Deliberate practice is the  key for expert performance Deliberate practice erfor...
Selbstdisziplin ist ein Muskel und erschöpfbar! Baumeister et. al. Modell:  Selbstdisziplin/Willenskraft ist erschöpfbar....
Trainiere deine Willpower/Selbstdisziplin Selbstdisziplin ist trainierbar, daher: 1. Paradoxe Intervention:  Für mindeste...
SELF - EFFICACY“In order to succeed, people need a sense of self-efficacy,struggle together with resilience to meet the in...
Self Efficacy - Selbstwirksamkeitserwartung Hohe Selbstwirksamkeitserwartung korreliert mit Erfolg Hohe Selbstwirksamkei...
Psychology of Quick Wins Hohe Selbstwirksamkeitserwartung resultiert aus Erfolgserlebnissen Daher: Eine Ziel wird eher e...
NOCH HEUTE???!! Der spinnt, der Frank! Jetzt gleich  umsetzen?! But wait... here we go, der Quick Win  für mehr Testoste...
Enter Power Posing... wer hat in diesen Fotos die Hosenan?Page  36
Power PosesPage  37
Powerposing? Wieso Eine Studie von Amy Cuddy et. al. Hat  gezeigt, dass 2 Minuten in einer Power  Pose den Testosteronwer...
Powerposing! Nächste Studie: Power Posing und  andere Menschen Personen wurden in einem Experiment  nach Power Posing fü...
Question MarkFragen?For PowerPoint 97-2010Page  40
References & EmpfohleneLiteraturliste
Sciency ReferencesBaumeister, R. F. (2003). Ego Depletion and Self-Regulation Failure: A Resource Model ofSelf-Control. Al...
Empfohlene Literatur                                  On Coaching:                   John Whitmore: Coaching for Performan...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pcc Munich - Presentation Frank Taeger

1.159 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Pcc Munich - Presentation Frank Taeger

  1. 1. Von Fahrrädern, Eichensamen undanderen nützlichenMissverständnissen“The potential of the average person is like a huge ocean unsailed, anew continent unexplored, a world of possibilities waiting to bereleased and channeled toward some great good.”― Brian Tracy
  2. 2. STOP! Du könntest die Chance deines Lebens verpassen! Dir hat mein Vortrag gefallen und willst mehr Input? Du hast im Moment ein Problem, für das du keine Lösung findest? Du willst an deinem persönlichen Potential etwas drehen? Du willst deiner Entwicklung einen entscheidenden Schub verpassen? Dann lies die nächste Seite...Page  2
  3. 3. Coaching Möglichkeiten mit mir: Wann ist Coaching mit mir sinnvoll? → Veränderungen, Entscheidungen, Entwicklung, Konfliktlösung → Begleitung zur Potentialentwicklung → Quest for Excellency → Coaching für Akutsituationen, Reflexion von Situationen → Zum bekämpfen von Stress, Überforderung → Zum Entwickeln und Erreichen von Zielen → Um von „OK“ zu „SEHR GUT“ zu kommen Special Limited Offer für die PCC: 50% Discount vom Stundensatz auf 80€/Std. → Direkt auf Facebook ansprechen, oder Email mit Titel PCC2012POTENTIAL Kostenloses Vorgespräch vor jedem Coaching, damit du weisst, woran du bist! www.franktaeger.com <--- Website ist im Moment im Aufbau, daher Email an: frank@franktaeger.com / frank@premium-matcha.de / frank.taeger@web.dePage  3
  4. 4. Potenzial (nach den Gegebenheiten) möglich (aber nicht tatsächlich gegeben); als Möglichkeit vorhandenPage  4
  5. 5. Mein Ziel: 5% Shift in Potential in 80% der Personen bis zum Ende meines VortragsPage  5
  6. 6. A bit about myself Lösungsorientierter Coach Background in Martial Arts – Shaolin Kung Fu, Wushu, Taichi, Muay Thai Teamleader ZZXLWY International Championship Team 2012 → 2 Silbermedaillen Akademischer Background in Wirtschaftspsychologie Momentan Forschungsschwerpunkt: Coaching & Veränderung von Verhalten und Personen 10 Jahre in der Community, more or less activePage  6
  7. 7. Veränderung ➢ 60% aller Veränderungsprogramme gehen schief ➢ 95% aller Menschen nehmen ihr Gewicht nach einer Diät wieder zu ➢ Die besten Methoden mit dem Rauchen aufzuhören, haben eine 15% Erfolgschance → Veränderung ist schwer! Oder?!Page  7
  8. 8. Wann ist Veränderung erfolgreich? WILLE eine Sache anzugehen X mal ANZIEHUNGSKRAFT der Zielvorstellung X mal ZUVERSICHT in die Machbarkeit X mal KLARHEIT über konkrete nächste Schritte > muss grösser sein als AUFWAND für die Veränderung
  9. 9. Wann ist Veränderung erfolgreich? ANZIEHUNGSKRAFT der Zielvorstellung ZUVERSICHT in die Machbarkeit KLARHEIT über konkrete nächste Schritte = Einflussbereich Coaching & Change Work
  10. 10. Keys to High PerformanceWas tun und haben High Performer abgesehen von Potential,was andere nicht haben? s isi foku Aw Se ar lf- s ng en on su es s Lö /V TRANSLATED INTO ACTION y D Sel c ac is ci f - ffi pl f-E in S el e
  11. 11. Lösungsorientiertes Denken Problem talk creates problems. Solution talk creates solutions.” - Steve de Shazer
  12. 12. Models of Development: Potential DevelopmentGlas Voll/Leer vs. SprösslingPage  12
  13. 13. Was ist problem- und lösungsorientiertes Denken? Problemfokus führt zu permanentem Firefighting, wir rennen von Situation zu Situation ohne Nachdenken, ohne Sinn und VerstandPage  13
  14. 14. Page  14
  15. 15. „Kein Problem kann durch dasBewusstsein gelöst werden, das dieses Problem geschaffen hat.“ Albert EinsteinPage  15
  16. 16. Problem vs. Solution thinking? Say what?  Lösungsorientiertes Denken beginnt bei der idealen Realität  Anstatt in dein Problem verliebt zu sein, stell dir die Fragen: Wie wäre es, wenn dieses Problem gelöst wäre? Was wäre anders? Angenommen ich habe mein Ziel erreicht, was wäre anders?
  17. 17. Apropos Ziele... wie war das noch? RE CL PU EA R ZIEL SMART
  18. 18. Apropos Ziele... SMART SMART PURE PURE CLEAR CLEAR  Specific  Specific  Positively stated  Positively stated  Challenging  Challenging  Measurable  Measurable  Understood  Understood  Legal  Legal  Attainable  Attainable  Relevant  Relevant  Environmentally  Environmentally  Realistic  Realistic  Ethical  Ethical Sound Sound  Time Bound  Time Bound  Appropriate  Appropriate  Recorded  Recorded
  19. 19. SELF - AWARENESS“Knowing your own darkness is the best method for dealingwith the darknesses of other people.” Carl Gustav Jung
  20. 20. Ein kleines Experiment Aufgabe:  Der gesamte Saal teilt sich in Zweiergruppen auf  Eine Person ist A, die andere Person ist B  A dreht sich jetzt um und schliesst die Augen
  21. 21. Ein kleines Experiment Aufgabe:  B schaut sich das Statement auf der nächsten Seite an.  B schaut A danach direkt 1 Minute lang in die Augen, in welcher Position auch immer.  Bs Aufgabe dabei ist es, keinerlei gezielte Emotionen zu zeigen, sondern NUR A anzuschauen und den Satz der nächsten Folie im Kopf zu wiederholen.  Nach 2 Durchgängen tauschen A und B die Rolle. B dreht sich um und A bekommt einen Satz an der beim in die Augen schauen denkt.  Gesamtdauer 4 Minuten plus 2-3 Minuten Debriefing
  22. 22. Statement 1: Du bist das Problem.Du wirst dich niemals ändern, du bist ein Nichts.
  23. 23. Statement 2:Du hast alles, was du zu deinerEntwicklung brauchst, bereits in dir. Du kannst jedes Problem lösen.
  24. 24. ~Intermission~ Switcheroo!
  25. 25. Statement 3:Du hast keinen Respekt verdient, du bist weniger wert als ich.
  26. 26. Statement 4:Du interessierst mich. Ich würdedich gerne näher kennenlernen.
  27. 27. Debriefing Wie habt ihr als „Starrer“ die Situation gerade erlebt? Welche Bedeutung hat das für euren Umgang mit Menschen? Was hat sich je nach Statement an das ihr dachtet verändert? Wie habt ihr euch gefühlt, als der andere euch angestarrt hat? Was hat sich verändert? Was ist euer Fazit? 2-3 Minuten Debrief → Hausaufgabe, beantwortet diese Fragen für euch selbst
  28. 28. SELF - DISCIPLINE“Success is walking from failure to failure with no loss ofenthusiasm.” Winston Churchill
  29. 29. Warum Selbstdisziplin? Ericsson Studie: Deliberate practice is the key for expert performance Deliberate practice erfordert DISZIPLIN EISERNE DISZIPLIN Regel: 10.000 Stunden Deliberate Practice bis zur Expert Performance → Nur die absolut besten erreichen diesen Wert Ariely & Marshmallow Studien: Selbstdisziplin ist wichtiger als Herkunft, sozialer Status und IQ als Prädiktor für Erfolg im Leben
  30. 30. Selbstdisziplin ist ein Muskel und erschöpfbar! Baumeister et. al. Modell: Selbstdisziplin/Willenskraft ist erschöpfbar. Setzt man zwei Gruppen an eine Aufgabe und eine der Gruppen musste bereits vorher Selbstkontrolle aufbringen, hat diese Gruppe weniger Selbstkontrolle in der Aufgabe Selbstdisziplin ist ein Muskel: Je gezielter man Selbstdisziplin einsetzt und erschöpft, desto mehr entwickelt sich die Menge Selbstdisziplin
  31. 31. Trainiere deine Willpower/Selbstdisziplin Selbstdisziplin ist trainierbar, daher: 1. Paradoxe Intervention: Für mindestens 30 Tage benutzt du deine nicht-dominante Hand für Aufgaben wie zum Beispiel Tür aufmachen, nach einem Stift greifen etc. → eine der besten Varianten, Willpower zu trainieren 2. Hardcore Willpower Training: Wenn du an einem Tag keine Selbstdisziplin mehr brauchst, mache eine Aufgabe, die diese fast vollständig aufbraucht, beispielsweise setz dich 15-20 Minuten vor einen Cupcake und widerstehe dem Drang, ihn zu essen.
  32. 32. SELF - EFFICACY“In order to succeed, people need a sense of self-efficacy,struggle together with resilience to meet the inevitableobstacles and inequities of life.” Albert Bandura
  33. 33. Self Efficacy - Selbstwirksamkeitserwartung Hohe Selbstwirksamkeitserwartung korreliert mit Erfolg Hohe Selbstwirksamkeitserwartung führt zum Aussuchen schwerer Aufgaben, Erfolg in den Aufgaben nährt die SWE Locke und Latham nennen das den „Cycle of High Performance“Page  33
  34. 34. Psychology of Quick Wins Hohe Selbstwirksamkeitserwartung resultiert aus Erfolgserlebnissen Daher: Eine Ziel wird eher erreicht, wenn früh schnelle Wins erzeugt werden können → The psychology of quick wins Bei einem Ziel das ihr euch gesetzt habt, was sind die ersten Schritte? Was sind die ersten Outcome Independent Wins und Learnings die ihr mitnehmen könnt? Speed of implementation → Wir brauchen HEUTE schon Quick Wins! Welche Quick Wins hattet ihr heute bereits? Welche Realizations hattest DU heute und was wirst du bereits HEUTE noch umsetzen?Page  34
  35. 35. NOCH HEUTE???!! Der spinnt, der Frank! Jetzt gleich umsetzen?! But wait... here we go, der Quick Win für mehr Testosteron, weniger Stresshormone (Cortisol) und eine erhöhte Selbstwirksamkeitserwartung. Wie lang braucht man dafür? 2 Minuten.Page  35
  36. 36. Enter Power Posing... wer hat in diesen Fotos die Hosenan?Page  36
  37. 37. Power PosesPage  37
  38. 38. Powerposing? Wieso Eine Studie von Amy Cuddy et. al. Hat gezeigt, dass 2 Minuten in einer Power Pose den Testosteronwert eines Menschen um ca. 16% ansteigen lassen und den Cortisolwert um Blut massiv ansteigen lassen In der Studie haben Menschen mit einer High Power Pose sich als deutlich mächtiger und mit höherer SWE eingeschätzt als Menschen in Low Power Pose 80% der Menschen mit High Power Pose haben sich auf ein Risikoexperiment am Ende eingelassen, nur 40% der Low Power Pose Teilnehmer waren dazu bereit!Page  38
  39. 39. Powerposing! Nächste Studie: Power Posing und andere Menschen Personen wurden in einem Experiment nach Power Posing für ihren Traumjob interviewed, nach 5 Minuten Vorbereitung Personen mit einer High Power Pose wurden von 60 Bewertern zu 80% als geeignet bewertet, Personen mit einer Low Power Pose im Experiment wurden genauso oft abgelehnt! → Dont leave the house without Power Posing!!! → Ohne Power Pose keine Competition!Page  39
  40. 40. Question MarkFragen?For PowerPoint 97-2010Page  40
  41. 41. References & EmpfohleneLiteraturliste
  42. 42. Sciency ReferencesBaumeister, R. F. (2003). Ego Depletion and Self-Regulation Failure: A Resource Model ofSelf-Control. Alcoholism: Clinical and Experimental Research, 27(2), 1-4.Ericsson, K. A., Krampe, R. T., & Tesch-Römer, C. (1993). The role of deliberate practice in theacquisition of expert performance. Psychological Review, 100(3), 363–406. doi:10.1037/0033-295X.100.3.363Muraven, M., & Baumeister, R. F. (2000). Self-regulation and depletion of limited resources:Does self-control resemble a muscle? Psychological Bulletin, 126(2), 247–259.doi:10.1037/0033-2909.126.2.247Carney, D. R., Cuddy, A. J. C., & Yap, A. J. (2010). Power posing: brief nonverbal displaysaffect neuroendocrine levels and risk tolerance. Psychological science, 21(10), 1363–8.doi:10.1177/0956797610383437Ormrod, J. E. (2006). Educational psychology: Developing learners (5th ed.). Upper SaddleRiver, N.J.: Pearson/Merrill Prentice Hall.Goal Setting and Self-Efficacy During Self-Regulated Learning Dale H. Schunk, EducationalPsychologist, Vol. 25, Iss. 1, 1990Page  42
  43. 43. Empfohlene Literatur On Coaching: John Whitmore: Coaching for Performance Peter Szabo & Insoo Kim Berg: Brief Coaching for lasting Solutions Self Development: Chin Ning Chu - Thick face, black heart Napoleon Hill – Think and grow rich Epiktet - Handbüchlein der Moral Marcus Aurelius/Mark Aurel - Meditationen Jeff Kraus - You want me to do WHAT? Psychologie/Persuasion: Influence: The Psychology of Persuasion by Robert B. Cialdini Most inspiring resource ever : Www.ted.com

×