SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Successfactors Learning – Globale Implementierung @ Sulzer
Herausforderungen und Lösungen
SAP Education Forum 2017
Heiko Sengel, L&D Expert (Prozesse&Systeme), Sulzer AG | 29. Mai 2017
Presentation title 5/30/2017| slide 2
Zeit Thema
5 min Sulzer AG; Globaler Rollout
10 min Herausforderungen & Lösungen
15 min Takeaways / Fragen
Successfactors Learning – Globale Implementierung
Presentation title 5/30/2017| slide 3
2 971,0
Umsatz
(in Mio. CHF)
 1834 gegründet, Hauptsitz in Winterthur, Schweiz
 Globales Netzwerk mit über 170 Produktions- und Servicestandorten
 Schlüsselmärkte: Öl und Gas, Energie, Wasser, allgemeine Industrie
 3 Divisionen: Pumps Equipment Services; RES; Chemtech
14 253
Mitarbeitende
(Vollzeitstellen)
am 31. Dez. 2015
SULZER - AG
Presentation title 5/30/2017| slide 4
 Heiko Sengel
 Learning & Development Expert (Prozesse & Systeme)
 Focus:
 Prozess: Global Standard for Learning Management
 System: SAP/Successfactors Learning
– Globale Implementierung & Operation
– Ausbildung & Informelle Führung der LMS-Admins
– Support (2nd / 3rd Level)
– System-Evolution
SULZER - AG
Presentation title 5/30/2017| slide 5
 Pilotierung - Start Ende 2013
 Rollout – erste Division (PE) – 16 Länder in 12 Monaten
 Globale Implementierung – Stand heute 2017
6
FRA, GER, ENG,
SPA, ZHO, POR
System-
Sprachen
8000
In about 30
countries
System-
Nutzer
Lern-
Themen
3500
(aktive items; incl.
inaktive items 4000)
E-Learning
Kurse
80
(ca. 30 intern
produziert)
Classroom
Trainings
SF-Learning – Globaler Rollout
2500
in 2015/2016
Presentation title 5/30/2017| slide 6
Zeit Thema
5 min Sulzer AG; Globaler Rollout
15 min Herausforderungen & Lösungen
10 min Takeaways / Fragen
Successfactors Learning – Globale Implementierung
Presentation title 5/30/2017| slide 7
Herausforderungen & Lösungen
 PLANUNG
 Schnelle, teilw. parallele Implementierung (Division PE = 16 Länder in 12 Monaten)
 Viele kleine Standorte; Focus = Online-Content
Erstellen Sie einen standardisierten
Implementierungsplan
(Übersichtlich und detailliert)
Entwickeln Sie bedarfsgerechte
Implementierungs-Szenarien
(z.B.: Full-/Light-Implementation)
Light Version = Focus auf Online Trainings > Reduzierter Implement.Aufwand (Connector-
Files; Admin-Training online) > Reduzierte Implementierungszeit (12 > 4 Wochen)
Presentation title 5/30/2017| slide 8
 Projektplan Template // “Full”-Implementation (ca. 3 Monate)
Herausforderungen & Lösungen
Presentation title 5/30/2017| slide 9
 Projektplan Template // “Light”-Implementation (ca. 4 Wochen)
Herausforderungen & Lösungen
Presentation title 5/30/2017| slide 10
Herausforderungen & Lösungen
 Performance (Geschwindigkeit)
 Generell – IT Infrastruktur (Intern & Internet)
 Speziell – China - enorm schlechte Performance durch „Great Chinese Firewall“
Planen Sie frühzeitig lokale
Performance-Tests ein
(Intro - online)
Bei schlechter Performance:
Nutzen Sie Ihr internes Netzwerk
(VPN-Tunnel // CN > DE > SF)
Vermeiden Sie zusätzliche Infrastruktur-Kosten, durch
Nutzung der Zeitverschiebung (MESZ + 6 Std.) !
Presentation title 5/30/2017| slide 11
Herausforderungen & Lösungen
 Usability
 Komplexes LMS-Admin-Interface (Standard)
 Sulzer-Admin-Interface:
o Reduktion der Komplexität um ca. 70 % (1150 > 340 Workflows)
o weniger Suchen / weniger Fehler (-> Business Impact)
Entwickeln Sie ein eigenes „Admin-
Interface“ – basierend auf Ihren Prozessen
(AsSimpleAsPossible)
Business-Impact (Beispiel-Rechnung):
Aktuell 80 aktive L&D Administratoren; Bei einer Zeit-Einsparung von 30 min/Woche ->
Einsparung von 160 Std./Monat und 1920 Std./Jahr (=240 PT/Jahr)
Mehr Zeit für wertschöpfende Tätigkeiten!
Presentation title 5/30/2017| slide 12
 Sulzer-Admin-Interface:
 Main Navigation
Herausforderungen & Lösungen
Presentation title 5/30/2017| slide 13
 Sulzer-Admin-Interface:
 Beispiel User: Beispiel Systemadministration:
Herausforderungen & Lösungen
Presentation title 5/30/2017| slide 14
Herausforderungen & Lösungen
 Support
 Support von SF/SAP - Mangelhaft (Reaktionszeiten; Follow-Up; Kommunikation)
 Bei Sulzer:
o 1St Level Support – Regional (L&D-Admin)
o 2nd Level Support – Global (Helpdesk+TTS)
o 3rd Level Support (Successfactors Support)
Bauen Sie einen starken
internen 1st und 2nd Level -
Support auf
Presentation title 5/30/2017| slide 15
Herausforderungen & Lösungen
 SF-RELEASE-WECHSEL
 Schnelle Release-Zyklen bei SF (¼ Jährliches Update)
– Bei Sulzer:
o Admin: Info-Letter; Best Practice Sharing
o User: Welcome Message
Überlegen Sie sich
frühzeitig eine passende
Kommunikations-Struktur
Presentation title 5/30/2017| slide 16
Herausforderungen & Lösungen
 SF-RELEASE-WECHSEL
 Testen der neuen Releases
 Beispiel Sulzer // Role: „User“
o Catalogue Search
o Assign Learning to Learning Plan
o Start e-learning
o Register/ Withdraw
o Submit Evaluation Form
Entwickeln Sie ein
Testverfahren
(incl. „Core Test Cases“
Dauer < 1 Std.)
Für globale Funktionen -> überregionale / rollierende Zuständigkeiten möglich !
Presentation title 5/30/2017| slide 17
Zeit Thema
5 min Sulzer AG; Globaler Rollout
10 min Herausforderungen & Lösungen
15 min Takeaways / Fragen
Successfactors Learning – Globale Implementierung
Presentation title 5/30/2017| slide 18
Takeaway’s
 Planung
 Entwickeln Sie ein übersichtliches Projektplan-Template
(Tipp: Detallierte Task-Beschreibung in den “Notizen”)
 Bieten Sie “maßgeschneiderte” Implementierungs-Modelle an (z.B. Full-/Light)
 Performance
 Testen Sie die lokale Infrastruktur frühzeitig (Intro online; Test vor Ort)
 Richten Sie - bei negativen performance Ergebnissen – einen “VPN-Tunnel” ein
 Usability
 Entwickeln Sie – auf Basis Ihrer Prozesse – ein eigenes LMS-Admin-Interface
 Support
 Bauen Sie einen starken internen Support für “Level 1 und 2” auf
 Entwickeln Sie eine zu Ihnen passende Kommunikations-Struktur (Admin&User)
 Entwickeln Sie ein “Quick-Test-Verfahren” (incl. Testfälle) für die SF-Release-Updates
Presentation title 5/30/2017| slide 19
Jetzt sind Sie dran, ….
Presentation title 5/30/2017| slide 20
Vielen Dank!
Presentation title 5/30/2017| slide 21
BACKUP

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SAP SuccessFactors Learning Einführung bei SULZER

Ähnlich wie SAP SuccessFactors Learning Einführung bei SULZER (20)

Aufbau einer zentral managebaren IT-Struktur mit Einbindung lokaler Schulserv...
Aufbau einer zentral managebaren IT-Struktur mit Einbindung lokaler Schulserv...Aufbau einer zentral managebaren IT-Struktur mit Einbindung lokaler Schulserv...
Aufbau einer zentral managebaren IT-Struktur mit Einbindung lokaler Schulserv...
 
PRINCE2® Foundation Vorbereitungs- und Zertifizierungsseminar
PRINCE2® Foundation Vorbereitungs- und ZertifizierungsseminarPRINCE2® Foundation Vorbereitungs- und Zertifizierungsseminar
PRINCE2® Foundation Vorbereitungs- und Zertifizierungsseminar
 
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 3
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 3Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 3
Seminar "Ausgewählte Kapitel aus Technology Enhanced Learning" - Einheit 3
 
Praes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutralPraes critical chain-pm-tpeil-neutral
Praes critical chain-pm-tpeil-neutral
 
Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009
Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009
Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009
 
Its all about the domain honey
Its all about the domain honeyIts all about the domain honey
Its all about the domain honey
 
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
Priorisierung vor Detaillierung - zügig Klarheit in Projekten schaffen und Er...
 
Projektinfo Ma Befragung 08
Projektinfo Ma Befragung 08Projektinfo Ma Befragung 08
Projektinfo Ma Befragung 08
 
LEAN Management & IT Webinar - Warum Agile Lean braucht
LEAN Management & IT Webinar - Warum Agile Lean brauchtLEAN Management & IT Webinar - Warum Agile Lean braucht
LEAN Management & IT Webinar - Warum Agile Lean braucht
 
Mensch & Computer 2010 - Tutorial Agile UX
Mensch & Computer 2010 - Tutorial Agile UXMensch & Computer 2010 - Tutorial Agile UX
Mensch & Computer 2010 - Tutorial Agile UX
 
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es anProduktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
Produktentstehungsprozess Lean , agil, klassisch Auf den Mix kommt es an
 
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
 
Lehrvideos mit überschaubarem Aufwand – Einblicke in die Praxis (Folien: Jürg...
Lehrvideos mit überschaubarem Aufwand – Einblicke in die Praxis (Folien: Jürg...Lehrvideos mit überschaubarem Aufwand – Einblicke in die Praxis (Folien: Jürg...
Lehrvideos mit überschaubarem Aufwand – Einblicke in die Praxis (Folien: Jürg...
 
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
 
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
Die agile Organisation: Inhalt, Wege und Hürden aus Sicht eines CEO – der Fal...
 
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
SwissQ Testing Trends & Benchmarking 2011
 
Schöne neue Lernwelten
Schöne neue LernweltenSchöne neue Lernwelten
Schöne neue Lernwelten
 
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei KundenSpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
SpiraTeam: Typische Implementierungen bei Kunden
 
Geschäftsberichte Symposium - Praesentation Geraldine Bariller und Matthias K...
Geschäftsberichte Symposium - Praesentation Geraldine Bariller und Matthias K...Geschäftsberichte Symposium - Praesentation Geraldine Bariller und Matthias K...
Geschäftsberichte Symposium - Praesentation Geraldine Bariller und Matthias K...
 
DNUG ak-anwendungsentwicklung.18042011
DNUG ak-anwendungsentwicklung.18042011DNUG ak-anwendungsentwicklung.18042011
DNUG ak-anwendungsentwicklung.18042011
 

SAP SuccessFactors Learning Einführung bei SULZER

  • 1. Successfactors Learning – Globale Implementierung @ Sulzer Herausforderungen und Lösungen SAP Education Forum 2017 Heiko Sengel, L&D Expert (Prozesse&Systeme), Sulzer AG | 29. Mai 2017
  • 2. Presentation title 5/30/2017| slide 2 Zeit Thema 5 min Sulzer AG; Globaler Rollout 10 min Herausforderungen & Lösungen 15 min Takeaways / Fragen Successfactors Learning – Globale Implementierung
  • 3. Presentation title 5/30/2017| slide 3 2 971,0 Umsatz (in Mio. CHF)  1834 gegründet, Hauptsitz in Winterthur, Schweiz  Globales Netzwerk mit über 170 Produktions- und Servicestandorten  Schlüsselmärkte: Öl und Gas, Energie, Wasser, allgemeine Industrie  3 Divisionen: Pumps Equipment Services; RES; Chemtech 14 253 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) am 31. Dez. 2015 SULZER - AG
  • 4. Presentation title 5/30/2017| slide 4  Heiko Sengel  Learning & Development Expert (Prozesse & Systeme)  Focus:  Prozess: Global Standard for Learning Management  System: SAP/Successfactors Learning – Globale Implementierung & Operation – Ausbildung & Informelle Führung der LMS-Admins – Support (2nd / 3rd Level) – System-Evolution SULZER - AG
  • 5. Presentation title 5/30/2017| slide 5  Pilotierung - Start Ende 2013  Rollout – erste Division (PE) – 16 Länder in 12 Monaten  Globale Implementierung – Stand heute 2017 6 FRA, GER, ENG, SPA, ZHO, POR System- Sprachen 8000 In about 30 countries System- Nutzer Lern- Themen 3500 (aktive items; incl. inaktive items 4000) E-Learning Kurse 80 (ca. 30 intern produziert) Classroom Trainings SF-Learning – Globaler Rollout 2500 in 2015/2016
  • 6. Presentation title 5/30/2017| slide 6 Zeit Thema 5 min Sulzer AG; Globaler Rollout 15 min Herausforderungen & Lösungen 10 min Takeaways / Fragen Successfactors Learning – Globale Implementierung
  • 7. Presentation title 5/30/2017| slide 7 Herausforderungen & Lösungen  PLANUNG  Schnelle, teilw. parallele Implementierung (Division PE = 16 Länder in 12 Monaten)  Viele kleine Standorte; Focus = Online-Content Erstellen Sie einen standardisierten Implementierungsplan (Übersichtlich und detailliert) Entwickeln Sie bedarfsgerechte Implementierungs-Szenarien (z.B.: Full-/Light-Implementation) Light Version = Focus auf Online Trainings > Reduzierter Implement.Aufwand (Connector- Files; Admin-Training online) > Reduzierte Implementierungszeit (12 > 4 Wochen)
  • 8. Presentation title 5/30/2017| slide 8  Projektplan Template // “Full”-Implementation (ca. 3 Monate) Herausforderungen & Lösungen
  • 9. Presentation title 5/30/2017| slide 9  Projektplan Template // “Light”-Implementation (ca. 4 Wochen) Herausforderungen & Lösungen
  • 10. Presentation title 5/30/2017| slide 10 Herausforderungen & Lösungen  Performance (Geschwindigkeit)  Generell – IT Infrastruktur (Intern & Internet)  Speziell – China - enorm schlechte Performance durch „Great Chinese Firewall“ Planen Sie frühzeitig lokale Performance-Tests ein (Intro - online) Bei schlechter Performance: Nutzen Sie Ihr internes Netzwerk (VPN-Tunnel // CN > DE > SF) Vermeiden Sie zusätzliche Infrastruktur-Kosten, durch Nutzung der Zeitverschiebung (MESZ + 6 Std.) !
  • 11. Presentation title 5/30/2017| slide 11 Herausforderungen & Lösungen  Usability  Komplexes LMS-Admin-Interface (Standard)  Sulzer-Admin-Interface: o Reduktion der Komplexität um ca. 70 % (1150 > 340 Workflows) o weniger Suchen / weniger Fehler (-> Business Impact) Entwickeln Sie ein eigenes „Admin- Interface“ – basierend auf Ihren Prozessen (AsSimpleAsPossible) Business-Impact (Beispiel-Rechnung): Aktuell 80 aktive L&D Administratoren; Bei einer Zeit-Einsparung von 30 min/Woche -> Einsparung von 160 Std./Monat und 1920 Std./Jahr (=240 PT/Jahr) Mehr Zeit für wertschöpfende Tätigkeiten!
  • 12. Presentation title 5/30/2017| slide 12  Sulzer-Admin-Interface:  Main Navigation Herausforderungen & Lösungen
  • 13. Presentation title 5/30/2017| slide 13  Sulzer-Admin-Interface:  Beispiel User: Beispiel Systemadministration: Herausforderungen & Lösungen
  • 14. Presentation title 5/30/2017| slide 14 Herausforderungen & Lösungen  Support  Support von SF/SAP - Mangelhaft (Reaktionszeiten; Follow-Up; Kommunikation)  Bei Sulzer: o 1St Level Support – Regional (L&D-Admin) o 2nd Level Support – Global (Helpdesk+TTS) o 3rd Level Support (Successfactors Support) Bauen Sie einen starken internen 1st und 2nd Level - Support auf
  • 15. Presentation title 5/30/2017| slide 15 Herausforderungen & Lösungen  SF-RELEASE-WECHSEL  Schnelle Release-Zyklen bei SF (¼ Jährliches Update) – Bei Sulzer: o Admin: Info-Letter; Best Practice Sharing o User: Welcome Message Überlegen Sie sich frühzeitig eine passende Kommunikations-Struktur
  • 16. Presentation title 5/30/2017| slide 16 Herausforderungen & Lösungen  SF-RELEASE-WECHSEL  Testen der neuen Releases  Beispiel Sulzer // Role: „User“ o Catalogue Search o Assign Learning to Learning Plan o Start e-learning o Register/ Withdraw o Submit Evaluation Form Entwickeln Sie ein Testverfahren (incl. „Core Test Cases“ Dauer < 1 Std.) Für globale Funktionen -> überregionale / rollierende Zuständigkeiten möglich !
  • 17. Presentation title 5/30/2017| slide 17 Zeit Thema 5 min Sulzer AG; Globaler Rollout 10 min Herausforderungen & Lösungen 15 min Takeaways / Fragen Successfactors Learning – Globale Implementierung
  • 18. Presentation title 5/30/2017| slide 18 Takeaway’s  Planung  Entwickeln Sie ein übersichtliches Projektplan-Template (Tipp: Detallierte Task-Beschreibung in den “Notizen”)  Bieten Sie “maßgeschneiderte” Implementierungs-Modelle an (z.B. Full-/Light)  Performance  Testen Sie die lokale Infrastruktur frühzeitig (Intro online; Test vor Ort)  Richten Sie - bei negativen performance Ergebnissen – einen “VPN-Tunnel” ein  Usability  Entwickeln Sie – auf Basis Ihrer Prozesse – ein eigenes LMS-Admin-Interface  Support  Bauen Sie einen starken internen Support für “Level 1 und 2” auf  Entwickeln Sie eine zu Ihnen passende Kommunikations-Struktur (Admin&User)  Entwickeln Sie ein “Quick-Test-Verfahren” (incl. Testfälle) für die SF-Release-Updates
  • 19. Presentation title 5/30/2017| slide 19 Jetzt sind Sie dran, ….
  • 20. Presentation title 5/30/2017| slide 20 Vielen Dank!
  • 21. Presentation title 5/30/2017| slide 21 BACKUP