Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Weintourismus in Marokko
Zaghafte Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven

Prof. Dr. Andreas Kagermeier
Freizeit- und ...
Quelle: eigene Aufnahmen
2
Was erwartet Sie ?
1. Tourismusentwicklung in Marokko
2. Weinbau in Marokko
3. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbios...
Tourismusentwicklung in Marokko:
3 traditionelle Säulen

Badetourismus
(Agadir)
Königsstädte
(Fes, Marakesch)

Quelle: eig...
Tourismusentwicklung in Marokko:
seit 2000 Produktdiversifizierung

Plan Azur

Plan Mada’in
Plan Biladi
Quelle: eigene Auf...
Tourismusentwicklung in Marokko:
seit 2000 Produktdiversifizierung
Tanger

Mediterranea
nS

ea

Tétouan

Rif

S.Arbaa Rhar...
Weinbau in Marokko 1960

Quelle: Atlas du Maroc 1960
8
Weinbauregionen in Marokko
Mediterranea

Tanger

Tétouan

n Sea

Rif

S.Arbaa Rharb

Gharb

Zemmour

Fes
Meknes

Tiflet

S...
Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose?

Tourismus

Weinbau

- Attraktive Weinlandschaft

- Neue Zielgruppen

- Wein...
Rahmenbedingungen

ZENTRALEUROPA
 Weinanbau zumeist in Tälern

=> landschaftlich reizvoll und
für Touristen anziehend

Mi...
Rahmenbedingungen im Mediterranraum

Basisvoraussetzung:
1) Weinbauregionen und Destinationen müssen
räumlich benachbart s...
Weinbauregionen und Hauptdestinationen in Marokko;
=> Basisbedingung erfüllt
Mediterranea

Tanger

Tétouan

n Sea

Rif

S....
Chateau Roslane

Quelle: eigene Aufnahme
Hochwertige Produktion für Export und Hotels

Quelle: eigene Aufnahme
Verlassene und verfallende Weingüter als Folge des
Konzentrationsprozesses

Quelle: eigene Aufnahme
Aufgegebene Weinkeller

Quelle: eigene Aufnahme
Ryad du Vigneron (Ben Slimane)

Quelle: www.guesthousesinmorocco.com,
www.panoramaroc.com und eigene Aufnahme
La Ferme Rouge

Quelle: eigene Aufnahme
Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Restaurant Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Ryad des Vignes Val d‘Argan

Quelle: eigene Aufnahme
Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen
Marokko als islamisches Land ?

Spielt nicht die zentrale Rolle

1) Monopolisi...
Voraussetzungen für Weintourismus
Modell von Haart (2003) greift zu kurz bzw. blendet zentrale
Voraussetzungen aus
 Basis...
Ein Dank an die Kollegen und Begleiter auf dem Field-Trip
Tim Harms und Brahim El Fasskaoui

Quelle: eigene Aufnahme
Ich danke für Ihre
Aufmerksamkeit …
… und freue mich auf
eine angeregte
Diskussion
Kagermeier Wein Tourismus Marokko DGT AK-Wein 2013 20_05_2013_komp
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kagermeier Wein Tourismus Marokko DGT AK-Wein 2013 20_05_2013_komp

827 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Kagermeier Wein Tourismus Marokko DGT AK-Wein 2013 20_05_2013_komp

  1. 1. Weintourismus in Marokko Zaghafte Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven Prof. Dr. Andreas Kagermeier Freizeit- und Tourismusgeographie, Universität Trier 3. Symposium des Arbeitskreises Weintourismus der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) Wein und Tourismus Eine Wertschöpfungspartnerschaft zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe 24. Mai 2013, EURAC-Bozen
  2. 2. Quelle: eigene Aufnahmen 2
  3. 3. Was erwartet Sie ? 1. Tourismusentwicklung in Marokko 2. Weinbau in Marokko 3. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose? 4. Weintouristische Ansätze in Marokko 5. Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen 6. Perspektiven
  4. 4. Tourismusentwicklung in Marokko: 3 traditionelle Säulen Badetourismus (Agadir) Königsstädte (Fes, Marakesch) Quelle: eigene Aufnahmen 5 Straße der Kasbahs
  5. 5. Tourismusentwicklung in Marokko: seit 2000 Produktdiversifizierung Plan Azur Plan Mada’in Plan Biladi Quelle: eigene Aufnahmen 6
  6. 6. Tourismusentwicklung in Marokko: seit 2000 Produktdiversifizierung Tanger Mediterranea nS ea Tétouan Rif S.Arbaa Rharb ebou Fes Meknes Tiflet Khemisset Ben Slimane El Jadida Azrou Settat O Midelt d Oum er Rbia Safi Beni Mellal as Atl h El Kelâa Srarhna Marrakesch Essaouira e ed Tinerhir Hig Ziz Figuig Errachidia Erfoud Ouarzazate ed Agadir s us Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat At Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Mou lou la nt ic O Kénitra Sale Casablanca Berkane Taounate Oued ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Dra a Taroudannt Tiznit las Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 7 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  7. 7. Weinbau in Marokko 1960 Quelle: Atlas du Maroc 1960 8
  8. 8. Weinbauregionen in Marokko Mediterranea Tanger Tétouan n Sea Rif S.Arbaa Rharb Gharb Zemmour Fes Meknes Tiflet Saïss Zaër Azrou Chaouïa Khemisset At Casablanca Ben Slimane El Jadida Settat O Midelt d Safi Doukkala Oum er Rbia Beni Mellal s El Kelâa Srarhna Val d'Argan Marrakesch Essaouira Tinerhir se Figuig Errachidia Erfoud Dra a Wine cultivating regions Taroudannt las Tiznit Ziz Ouarzazate ed Agadir a Atl h Hig us ed Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat ebou Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Oued la nt ic O Kénitra Sale Berkane Bas Moulouya Taounate Mou lou ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 9 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  9. 9. Wein und Tourismus: eine natürliche Symbiose? Tourismus Weinbau - Attraktive Weinlandschaft - Neue Zielgruppen - Wein als zentrales Reisemotiv - Chancen für Direktvermarktung - Weintouristische Angebote Synergie - Zusatzeinkommen für -Effekte Betriebe - Ergänzung der Infrastruktur - Erhöhung des Bekanntheitsgrades - Wein als Imageträger - Existenzsicherung Quelle: Haart 2003:
  10. 10. Rahmenbedingungen ZENTRALEUROPA  Weinanbau zumeist in Tälern => landschaftlich reizvoll und für Touristen anziehend Mittelmeerraum  Weinanbau in Ebenen  Kleinere Produktionseinheiten &  Teilweise auch Großbetriebe Weinbaudörfer mit kulturellem Erbe => Weinbauregionen zumeist auch Destinationen  Stark auch regionalen und nationalen Markt ausgerichtet => Direktvermarktung spielt wichtige Rolle Quelle: eigene Aufnahmen  Stärker auf internationalen Markt ausgerichtet
  11. 11. Rahmenbedingungen im Mediterranraum Basisvoraussetzung: 1) Weinbauregionen und Destinationen müssen räumlich benachbart sein 2) Zielgruppe eine gewisse Weinaffinität aufweisen Quelle: eigene Aufnahmen
  12. 12. Weinbauregionen und Hauptdestinationen in Marokko; => Basisbedingung erfüllt Mediterranea Tanger Tétouan n Sea Rif S.Arbaa Rharb Gharb Zemmour Fes Meknes Tiflet Saïss Zaër Azrou Chaouïa Khemisset At Casablanca Ben Slimane El Jadida Settat O Midelt d Safi Doukkala Oum er Rbia Beni Mellal s El Kelâa Srarhna Val d'Argan Marrakesch Essaouira Tinerhir se Figuig Errachidia Erfoud Dra a Wine cultivating regions Taroudannt las Tiznit Ziz Ouarzazate ed Agadir a Atl h Hig us ed Ou Bouarfa Ou So Oued Taourirt Guercif Khénifra ue Sidi Bennour Oudja Taza ya Rabat ebou Oued S Sidi Slimane Sidi Kacem Oued la nt ic O Kénitra Sale Berkane Bas Moulouya Taounate Mou lou ce an Al Hoceima Asilah Nador Saïdia Larache Chefchaouen Anti At Ifni Main Tourist Destinations Guelmim Tantan Quelle: eigener Entwurf 13 0 Design: A. Kagermeier 100 200km Other places
  13. 13. Chateau Roslane Quelle: eigene Aufnahme
  14. 14. Hochwertige Produktion für Export und Hotels Quelle: eigene Aufnahme
  15. 15. Verlassene und verfallende Weingüter als Folge des Konzentrationsprozesses Quelle: eigene Aufnahme
  16. 16. Aufgegebene Weinkeller Quelle: eigene Aufnahme
  17. 17. Ryad du Vigneron (Ben Slimane) Quelle: www.guesthousesinmorocco.com, www.panoramaroc.com und eigene Aufnahme
  18. 18. La Ferme Rouge Quelle: eigene Aufnahme
  19. 19. Val d‘Argan Quelle: eigene Aufnahme
  20. 20. Restaurant Val d‘Argan Quelle: eigene Aufnahme
  21. 21. Ryad des Vignes Val d‘Argan Quelle: eigene Aufnahme
  22. 22. Inhibierende strukturelle Rahmenbedingungen Marokko als islamisches Land ? Spielt nicht die zentrale Rolle 1) Monopolisierter Markt 2) SODEA als staatliche Agrargesellschaft 3) Absentismus 4) Umstellung auf Traubenproduktion  Fokus primär auf Weinproduktion, keine Anreize für Orientierung auf Weintourismus 23
  23. 23. Voraussetzungen für Weintourismus Modell von Haart (2003) greift zu kurz bzw. blendet zentrale Voraussetzungen aus  Basisvoraussetzung: Weinbau und Tourismus räumlich verschränkt und entsprechende Zielgruppe vorhanden  Kein Verkäufermarkt: zusätzliche Einkommensgenerierung durch Weintourismus ist anstrebenswert  Keine Monopolstrukturen: Wettbewerb als Innovationsmotor  Mittlere Betriebsgrößen: Eigenproduktion von Wein  Privatbesitz
  24. 24. Ein Dank an die Kollegen und Begleiter auf dem Field-Trip Tim Harms und Brahim El Fasskaoui Quelle: eigene Aufnahme
  25. 25. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit … … und freue mich auf eine angeregte Diskussion

×