SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Universität Zürich - erfolgreiches Testing

1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Informatikdienste – Business Applications




Erfolgreiches Testing

Testen an der Universität Zürich mit IBM Rational Worksoft Certify

Christoph Geiser
christoph.geiser@id.uzh.ch
Informatikdienste – Business Applications


Inhalt

   «Business Applications» – was machen wir
   So testen wir
   Warum automatisiertes Testen?
   Softwareevaluation
   Was ist Certify und was kann es?
   Konfiguration von Worksoft Certify an der UZH
   Anbindung von Certify an den Solution Manager
   Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests
   Stand der Dinge und Ausblick
   Fragen?
Informatikdienste – Business Applications

«Business Applications» – was machen wir


   Die ID BAP ist eine Abteilung der Informatikdienste der Universität
   Zürich (UZH) mit ca. 30 internen Mitarbeitern und Vertragspartnern
   Unterstützung der Geschäftsprozesse in Lehre, Studium und den
   Zentralen Diensten der UZH mit SAP-Geschäftsapplikationen.
   Applikations- und Systembetreuung mit über 3200 Supportanfragen
   pro Jahr.
   Betrieb von SAP-Servern- und Anwendungen in den Bereichen SLCM
   (mit rund 30‘000 erfassten Studenten), FI/CO, HR, SD, MM
   Durchführung von ca. 40 Kundenprojekten pro Jahr zur
   Verbesserung/Erweiterung der SAP-Anwendungen
   Mehr Infos unter http://www.id.uzh.ch/org/bap.html
Informatikdienste – Business Applications

So testen wir
Informatikdienste – Business Applications

Warum automatisiertes Testen?


   Grosse Anzahl zu testende Testfälle
   Viele Testfälle in verschiedenen minimal unterschiedlichen Varianten,
   die aber alle getestet werden müssen
   Wiederkehrende Vorarbeiten für die Tests (z.B. Einschreibung von 100
   Studenten für Lasttests)
   Risiken können minimiert werden durch Erstellung von automatisierten
   Testfällen von geschäftskritischen Prozessen
   Routinetests werden automatisiert. Ressourcen können optimaler
   genutzt werden für Tests, welche nicht automatisch getestet werden
   können
   Das System kann trotz steigender Komplexität weiter betrieben werden,
   ohne die Aufwände für die Qualitätssicherung stark erhöhen zu müssen
Informatikdienste – Business Applications

Softwareevaluation
Anzeige

Recomendados

Erfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringErfolgsfaktoren im Requirements Engineering
Erfolgsfaktoren im Requirements EngineeringMarkus Unterauer
 
Traceability von Software Anforderungen
Traceability von Software AnforderungenTraceability von Software Anforderungen
Traceability von Software AnforderungenMarkus Unterauer
 
Kontinuierliche Integration
Kontinuierliche IntegrationKontinuierliche Integration
Kontinuierliche IntegrationJohannes Weber
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'scamunda services GmbH
 
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im BetriebRoadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betrieb
Roadshow 2018 - Automatisierte Prozesse im Betriebcamunda services GmbH
 
Software Quality Lab - Beratung und Training für mehr Qualität und Effizienz ...
Software Quality Lab - Beratung und Training für mehr Qualität und Effizienz ...Software Quality Lab - Beratung und Training für mehr Qualität und Effizienz ...
Software Quality Lab - Beratung und Training für mehr Qualität und Effizienz ...Markus Unterauer
 
2009 - Basta!: Agiles requirements engineering
2009 - Basta!: Agiles requirements engineering2009 - Basta!: Agiles requirements engineering
2009 - Basta!: Agiles requirements engineeringDaniel Fisher
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterWie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterThomas Jenewein
 
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...Virtual Forge
 
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht Spaß
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht SpaßWhitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht Spaß
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht SpaßClaudia Baur
 
120715 agile requirements_handout
120715 agile requirements_handout120715 agile requirements_handout
120715 agile requirements_handoutAndreas Birk
 
Xpress Flyer German
Xpress Flyer GermanXpress Flyer German
Xpress Flyer GermanSemalytix
 
Auswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-SoftwareAuswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-SoftwareJessica Vitali
 

Was ist angesagt? (7)

Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner MitarbeiterWie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
Wie steigere ich die Effizienz und Zufriedenheit meiner Mitarbeiter
 
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...
Case Study: Automatisierte Code Reviews in einer gewachsenen SAP-Applikations...
 
Webinar: BPMN mit camunda
Webinar: BPMN mit camundaWebinar: BPMN mit camunda
Webinar: BPMN mit camunda
 
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht Spaß
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht SpaßWhitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht Spaß
Whitepaper QF-Test: GUI Testautomatisierung macht Spaß
 
120715 agile requirements_handout
120715 agile requirements_handout120715 agile requirements_handout
120715 agile requirements_handout
 
Xpress Flyer German
Xpress Flyer GermanXpress Flyer German
Xpress Flyer German
 
Auswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-SoftwareAuswahlhilfe ERP-Software
Auswahlhilfe ERP-Software
 

Destacado

Destacado (20)

Espanaautonomias
EspanaautonomiasEspanaautonomias
Espanaautonomias
 
Tema 3
Tema 3Tema 3
Tema 3
 
Base de datos autoservico
Base de datos autoservicoBase de datos autoservico
Base de datos autoservico
 
Presentacion final
Presentacion finalPresentacion final
Presentacion final
 
Llarina fernandez 2ºb
Llarina fernandez 2ºbLlarina fernandez 2ºb
Llarina fernandez 2ºb
 
Moore Stephens Human Resources Brochure
Moore Stephens Human Resources BrochureMoore Stephens Human Resources Brochure
Moore Stephens Human Resources Brochure
 
Learnify Workshop
Learnify Workshop Learnify Workshop
Learnify Workshop
 
Ecg tutorial
Ecg tutorialEcg tutorial
Ecg tutorial
 
Herramientas colaborativas y web 2
Herramientas colaborativas y web 2Herramientas colaborativas y web 2
Herramientas colaborativas y web 2
 
Presentación escritos académicos
Presentación escritos académicosPresentación escritos académicos
Presentación escritos académicos
 
Agua04
Agua04Agua04
Agua04
 
Andrea Soares
Andrea SoaresAndrea Soares
Andrea Soares
 
Bases de Online Music Awards 2014
Bases de Online Music Awards 2014Bases de Online Music Awards 2014
Bases de Online Music Awards 2014
 
Ppt agua01
Ppt agua01Ppt agua01
Ppt agua01
 
áReas de oportunidades
áReas de  oportunidadesáReas de  oportunidades
áReas de oportunidades
 
CS / essb St
CS / essb StCS / essb St
CS / essb St
 
Fun things to do in the woodlands
Fun things to do in the woodlandsFun things to do in the woodlands
Fun things to do in the woodlands
 
Columnas
ColumnasColumnas
Columnas
 
Calendario
CalendarioCalendario
Calendario
 
albertous the king
albertous the kingalbertous the king
albertous the king
 

Ähnlich wie Universität Zürich - erfolgreiches Testing

Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya
 
10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor TestautomatisierungClaudia Baur
 
AdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanAdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanFlexera
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Wolfgang Schmidt
 
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)Joerg Lange
 
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...Nico Orschel
 
Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013Nico Orschel
 
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop Analytics
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop AnalyticsWindows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop Analytics
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop AnalyticsFabian Niesen
 
[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation
[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation
[DE] Itris Automation - UnternehmenspräsentationItris Automation Square
 
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS ExcelSolutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excelsolutiontogo
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAaloahe2
 
Cognitive Quality Assurance
Cognitive Quality AssuranceCognitive Quality Assurance
Cognitive Quality AssuranceCapgemini
 
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...LeanIX GmbH
 
FlexNet Manager Suite for Enterprises- German
FlexNet Manager Suite for Enterprises- GermanFlexNet Manager Suite for Enterprises- German
FlexNet Manager Suite for Enterprises- GermanFlexera
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetFlexera
 
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand  Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand ELEKS
 

Ähnlich wie Universität Zürich - erfolgreiches Testing (20)

Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP TestingPanaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
Panaya Test Center – Auf zu postmodernem ERP Testing
 
SAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AGSAP Business ByDesign - IBIS AG
SAP Business ByDesign - IBIS AG
 
10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung10 Fragen vor Testautomatisierung
10 Fragen vor Testautomatisierung
 
AdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- GermanAdminStudio Suite- German
AdminStudio Suite- German
 
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
Erschließen Sie neue Geschäfts­­chancen durch optimierte, automatisierte und ...
 
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)
Erweiterte Werkzeugverwaltung mit SAP Pool Asset Management (PAM)
 
B2 CDH Lotusday 2009
B2  CDH  Lotusday 2009B2  CDH  Lotusday 2009
B2 CDH Lotusday 2009
 
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...
Testmanagement mit Visual Studio 2013 / CodedUI / Neues aus der Produktgruppe...
 
Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013Testmanagement mit Visual Studio 2013
Testmanagement mit Visual Studio 2013
 
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop Analytics
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop AnalyticsWindows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop Analytics
Windows as a Service - Herausforderungen ohne Windows Desktop Analytics
 
[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation
[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation
[DE] Itris Automation - Unternehmenspräsentation
 
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS ExcelSolutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
Solutiontogo webinar top 5 tricks und templates für die Planung mit MS Excel
 
ICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPAICV Fachkreis RPA
ICV Fachkreis RPA
 
Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise CloudAgile Business Software mit der Enterprise Cloud
Agile Business Software mit der Enterprise Cloud
 
Cognitive Quality Assurance
Cognitive Quality AssuranceCognitive Quality Assurance
Cognitive Quality Assurance
 
2011 05 11 11-45 top_sopft-startfolien-xx-01
2011 05 11 11-45 top_sopft-startfolien-xx-012011 05 11 11-45 top_sopft-startfolien-xx-01
2011 05 11 11-45 top_sopft-startfolien-xx-01
 
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...
Kritische Erfolgsfaktoren für die Verknüpfung von BPM und Enterprise Architek...
 
FlexNet Manager Suite for Enterprises- German
FlexNet Manager Suite for Enterprises- GermanFlexNet Manager Suite for Enterprises- German
FlexNet Manager Suite for Enterprises- German
 
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack DatasheetAdminStudio Mobile Pack Datasheet
AdminStudio Mobile Pack Datasheet
 
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand  Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
Webinar: Effiziente Digitalisierungsstrategien für den Mittelstand
 

Mehr von IBM Switzerland

ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber Versicherung
ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber VersicherungISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber Versicherung
ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber VersicherungIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des Zahlungsverkehrst
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des ZahlungsverkehrstISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des Zahlungsverkehrst
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des ZahlungsverkehrstIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM Partnerschaft
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM PartnerschaftISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM Partnerschaft
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM PartnerschaftIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmen
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmenISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmen
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmenIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social data
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social dataISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social data
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social dataIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital Transformation
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital TransformationISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital Transformation
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital TransformationIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer Experience
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer ExperienceISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer Experience
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer ExperienceIBM Switzerland
 
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in Europe
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in EuropeISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in Europe
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in EuropeIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupe
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupePresentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupe
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupeIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBM
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBMPresentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBM
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBMIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBM
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBMPresentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBM
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBMIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayer
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayerPresentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayer
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayerIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_Abraxas
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_AbraxasPresentation_ISDC 2014_Félix Mauron_Abraxas
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_AbraxasIBM Switzerland
 
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBM
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBMPresentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBM
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBMIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014 jm tassetto moo cs momentum
Ibm bis 2014  jm tassetto moo cs momentumIbm bis 2014  jm tassetto moo cs momentum
Ibm bis 2014 jm tassetto moo cs momentumIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014 o. goulay engagement des collaborateurs
Ibm bis 2014  o. goulay engagement des collaborateursIbm bis 2014  o. goulay engagement des collaborateurs
Ibm bis 2014 o. goulay engagement des collaborateursIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauce
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauceIbm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauce
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauceIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuage
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuageIbm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuage
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuageIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo study
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo studyIbm bis 2014 m.ben mrad cmo study
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo studyIBM Switzerland
 
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite study
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite studyIbm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite study
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite studyIBM Switzerland
 

Mehr von IBM Switzerland (20)

ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber Versicherung
ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber VersicherungISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber Versicherung
ISDC_2015_Philippe Aerni_Cyber Versicherung
 
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des Zahlungsverkehrst
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des ZahlungsverkehrstISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des Zahlungsverkehrst
ISDC_2015_Niklaus Santschi_Digitalisierung des Zahlungsverkehrst
 
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM Partnerschaft
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM PartnerschaftISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM Partnerschaft
ISDC_2015_Frank Biernat_Joern Skerswetat_Apple&IBM Partnerschaft
 
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmen
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmenISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmen
ISDC_2015_Monica Glisenti_Kundinnen und Kunden bestimmen
 
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social data
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social dataISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social data
ISDC_2015_Behrang Khorsandian_The business value of social data
 
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital Transformation
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital TransformationISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital Transformation
ISDC_2015_Glenn Brouwer_Digital Transformation
 
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer Experience
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer ExperienceISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer Experience
ISDC_2015_Jessica Douglas_Reinventing Customer Experience
 
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in Europe
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in EuropeISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in Europe
ISDC_2015_Samuel Gähwiller_The most innovative Social TV in Europe
 
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupe
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupePresentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupe
Presentation_ISDC 2014_Arndt Groth_PubliGroupe
 
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBM
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBMPresentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBM
Presentation_ISDC 2014_Thomas Landolt_IBM
 
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBM
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBMPresentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBM
Presentation_ISDC 2014_Peter Kasahara_IBM
 
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayer
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayerPresentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayer
Presentation_ISDC 2014_Jonathan Wisler_SoftLayer
 
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_Abraxas
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_AbraxasPresentation_ISDC 2014_Félix Mauron_Abraxas
Presentation_ISDC 2014_Félix Mauron_Abraxas
 
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBM
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBMPresentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBM
Presentation_ISDC 2014_Haig Alexander Peter_IBM
 
Ibm bis 2014 jm tassetto moo cs momentum
Ibm bis 2014  jm tassetto moo cs momentumIbm bis 2014  jm tassetto moo cs momentum
Ibm bis 2014 jm tassetto moo cs momentum
 
Ibm bis 2014 o. goulay engagement des collaborateurs
Ibm bis 2014  o. goulay engagement des collaborateursIbm bis 2014  o. goulay engagement des collaborateurs
Ibm bis 2014 o. goulay engagement des collaborateurs
 
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauce
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauceIbm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauce
Ibm bis 2014_spot_me_p_metrailler_transformativeeventswithacloudsauce
 
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuage
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuageIbm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuage
Ibm bis 2014 o.bethmann le cloud juste un nuage
 
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo study
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo studyIbm bis 2014 m.ben mrad cmo study
Ibm bis 2014 m.ben mrad cmo study
 
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite study
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite studyIbm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite study
Ibm bis 2014 m. rolfe cfo insights from ibm global c suite study
 

Universität Zürich - erfolgreiches Testing

  • 1. Informatikdienste – Business Applications Erfolgreiches Testing Testen an der Universität Zürich mit IBM Rational Worksoft Certify Christoph Geiser christoph.geiser@id.uzh.ch
  • 2. Informatikdienste – Business Applications Inhalt «Business Applications» – was machen wir So testen wir Warum automatisiertes Testen? Softwareevaluation Was ist Certify und was kann es? Konfiguration von Worksoft Certify an der UZH Anbindung von Certify an den Solution Manager Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests Stand der Dinge und Ausblick Fragen?
  • 3. Informatikdienste – Business Applications «Business Applications» – was machen wir Die ID BAP ist eine Abteilung der Informatikdienste der Universität Zürich (UZH) mit ca. 30 internen Mitarbeitern und Vertragspartnern Unterstützung der Geschäftsprozesse in Lehre, Studium und den Zentralen Diensten der UZH mit SAP-Geschäftsapplikationen. Applikations- und Systembetreuung mit über 3200 Supportanfragen pro Jahr. Betrieb von SAP-Servern- und Anwendungen in den Bereichen SLCM (mit rund 30‘000 erfassten Studenten), FI/CO, HR, SD, MM Durchführung von ca. 40 Kundenprojekten pro Jahr zur Verbesserung/Erweiterung der SAP-Anwendungen Mehr Infos unter http://www.id.uzh.ch/org/bap.html
  • 4. Informatikdienste – Business Applications So testen wir
  • 5. Informatikdienste – Business Applications Warum automatisiertes Testen? Grosse Anzahl zu testende Testfälle Viele Testfälle in verschiedenen minimal unterschiedlichen Varianten, die aber alle getestet werden müssen Wiederkehrende Vorarbeiten für die Tests (z.B. Einschreibung von 100 Studenten für Lasttests) Risiken können minimiert werden durch Erstellung von automatisierten Testfällen von geschäftskritischen Prozessen Routinetests werden automatisiert. Ressourcen können optimaler genutzt werden für Tests, welche nicht automatisch getestet werden können Das System kann trotz steigender Komplexität weiter betrieben werden, ohne die Aufwände für die Qualitätssicherung stark erhöhen zu müssen
  • 6. Informatikdienste – Business Applications Softwareevaluation
  • 7. Informatikdienste – Business Applications Softwareevaluation Certify deckte im Endeffekt alle benötigten Optionen ab Beim direkten Test des Tools, stach Certify aufgrund der Komptabilität mit der aktuellen, bei der ID BAP verwendeten, SAPGUI- Version heraus Certify machte bei der Softwaredemo den besten Eindruck Das Preis-Leistungsverhältnis wurde durch das Angebot via IBM optimal Möglichkeit die Software auch bei Kunden einzusetzen (Concurrent License) Certify ist an den Solution Manager anbindbar
  • 8. Informatikdienste – Business Applications Was ist Certify und was kann es? Umfangreiche Softwarelösung zum Ausführen automatisierter Tests Kann auch zum Automatisieren von Aufgaben verwendet werden Ist datenbankbasiert (MS SQL) Bindet sich auf Wunsch an den SAP Solution Manager an Unterstützt verschiedenste Aufnahmesysteme (Windows Silverlight, Web, SAP, etc.) Benötigt grundsätzlich keine Programmierkenntnisse und zeichnet die Prozesse in Klartext auf
  • 10. Informatikdienste – Business Applications Konfiguration von Worksoft Certify an der UZH Hardware/Software 1 SQL-Server auf MS Windows Server VMWare mit Lizenzserver 4 Rechner + 1 Testrechner mit installiertem Certify-Client 1 VM mit Certify-Testinstallation für Update-Verifikation 4 Concurrent-Lizenzen für Certify Anbindung Certify ist für die Ausführung von automatisierten Tests an den Solution Manager angebunden Der Solution Manager wird in Zukunft simultan sowohl für manuelle wie auch für automatisierte Testfälle genutzt Certify könnte alternativ auch an den Rational Quality Manager oder ans HP Quality Center angebunden werden
  • 11. Informatikdienste – Business Applications Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests Certify Positiv fällt auf Sehr hoher Strukturierungsgrad vereinfacht (widerkehrende) Prozesse Das Erstellen von Tests ist einfach und erfordert mit den automatischen Aufzeichnungstools grundsätzlich wenig Vorwissen Die verschiedenen Technologien für alle möglichen Aufzeichnungsarten sind ausgereift (SAP, Web, etc.) Sehr hohe Befehlserkennungsrate in SAP Ausführung und Logging sehr stabil und umfangreich Sehr viele Optionen zur Aufzeichnung und Ausführung
  • 12. Informatikdienste – Business Applications Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests Certify Positiv fällt auf Detaillierte Möglichkeiten zur Anpassung einzelner Schritte Logische Abläufe (IF-THEN) sind möglich und einfach umzusetzen Einfache Möglichkeit, mit Testdaten zu arbeiten (Recordsets) Gutes Fehlerhandling mit übersichtlichen und detaillierten Protokollen Fast nichts ist nicht machbar
  • 13. Informatikdienste – Business Applications Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests Certify Problematische Punkte Um komplexere Tests zu erstellen, ist ein recht hohes Certify- Fachwissen nötig, welches man sich kontinuierlich aufbauen muss Tabellendarstellungen u.ä. in SAP können nur recht aufwändig ausgelesen werden Sporadische Abstürze des Clients und einige Funktionsmängel im GUI. Usability folgt nicht den gewohnten Standards Client nach wie vor nur in Englisch erhältlich
  • 14. Informatikdienste – Business Applications Erfahrungen beim Erstellen von automatisierten Tests Anbindung an Solution Manager Positiv fällt auf Komplette Automatisierung des Testfalls ist möglich und funktioniert nach Einrichtung einwandfrei Übergabe der Testresultate und Testprotokolle an den Solution Manager Problematisch sind Lange Einrichtungszeiten aufgrund vieler nötiger Detaileinstellungen und Stolperfallen, bis der Prozess funktioniert Unsichere Verbindungsprozeduren (fixer Username und Passwort) und komplexe Konfiguration
  • 15. Informatikdienste – Business Applications Stand der Dinge an der UZH Bisher 5-10 Testfälle automatisiert. Weitere Testfälle werden kontinuierlich aufgenommen. Mehrere Prozessautomatisierungen sind im produktiven Einsatz, u.a. Einschreibung von Lasttestbenutzern. Ausblick Kontinuierliche Aufnahme weiteres Testfälle Einbindung der automatisierten Tests in die Releaseorientierung
  • 16. Informatikdienste – Business Applications Fragen? Besten Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit