Medieninnovations-Monitoring:
Treiber, Trends und Ansätze
29. April 2015, media.innovations Medieninnovationstag der BLM,
...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 2
Inhaltsverzeichnis
Methodik1
Treiber, Technik und Perspektiven2
Nutzer und Nutzung...
Methodik
4
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Tracking von Primär- und Sekundärquellen generiert
Trendthemen – Cases veranschaulic...
TREIBER, TECHNIK UND PERSPEKTIVEN
7
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 8
Konvergenz und Digitalisierung haben zahlreiche
Geräte und Funktionen im Smartphon...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Digitale und mediale Innovationen werden erst
durch exponentiell wachsende Rechenkra...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 11
Exponentielles Wachstum bei Speicherkapazitäten
verdeutlicht die Dynamik der tech...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 12
Mittlerweile können aus den Gehirnaktivitäten bei
Erinnerungsleistungen „Filme“ r...
NUTZER
UND
NUTZUNG
13
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 14
Social Media-Plattformen avancieren zur wichtigsten
Informationsquelle
44,6
38,1
...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 15
Social Media löst die herkömmliche Suche nach Online-
Inhalten bei Jugendlichen a...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Nutzung und Situation beschleunigen und verändern
sich dramatisch auf den verschiede...
MESSAGING
18
Quelle: Goldmedia Analyse
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Entwicklungen im Messagingbereich
 Dark Social-Bereich (z.B. WhatsApp) wird
als Que...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Bereits 6 Prozent nutzten 2014 WhatsApp als
News- und Infoquelle in Deutschland
Mind...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 21
WhatsApp dient ebenfalls als neuer Nachrichten-Kanal
für Medien zu ihren Nutzern....
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 22
Snapchat bzw. Snapchat Discover attackiert etablierte
Medienmodelle
Screenshots v...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 23
Kong (von Path) ist ein Selfie-GIFmaker…
Quelle: http://on.tcrn.ch/l/Lynu
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 24
Automatische Übersetzung in Echtzeit als Ersatz für
Reporter? Skype bietet Live-T...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 25
Klassifikation von Innovationen im Messaginbereich:
Messanger senden Medieninhalt...
DER VIDEOMARKT
26
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Entwicklungen im Videobereich
 Online-Videonutzung nimmt insbesondere
in der jungen...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 28
Fakt ist: TV verliert immer mehr jugendliche Zuschauer.
Oder: Immer weniger Leute...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 29
Online-Videonutzung nimmt deutlich zu: Videoportale,
Mediatheken und Streamingdie...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 31
YouTube liegt nicht nur bei den jungen Zielgruppen
voll im Trend:
16%
18%
15%
40%...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 32
Etablierte TV-Marken tun sich schwer, Reichweite auf
YouTube aufzubauen – YouTube...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
„Livestreaming wird Mainstream“ – Eine ganze Reihe
neuer Diensten erlaubt alternativ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 34
Facebook-App „RIFF“ ermöglicht die Produktion
kollaborativer Filme
 Die eigenstä...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
„Livestreaming ist der neue Mainstream“
– Wer braucht noch CNN?
Beispiel/Screenshot ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
„Livestreaming ist der neue Mainstream“
– Wer braucht noch CNN?
Beispiel/Screenshot ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
„Livestreaming ist der neue Mainstream“
– Wer braucht noch CNN?
Beispiel/Screenshot ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 41
Twitter entwickelt „TV Timeline“ für die leichtere
Second Screen-Nutzung der Fern...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 42
Netflix wird ubiquitär: Mit speziellem Knopf auf den
Fernbedienungen von Panasoni...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 43
Videobooks kombinieren Text, Videos, Fotos und
andere Darstellungsweisen für ein ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 44
Entwicklung neuer Erlösmodelle von Videoportalen:
Virtuelle Geschenke und der Sie...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 45
Klassifikation von Innovationen im Videobereich:
Livestreaming und das Ende der B...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 46
Virtual Reality-Headsets stehen als neues Interaktions-
medium kurz vor Einführun...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Virtual Reality-Games und immersives Storytelling
als Haupttreiber der 2015/16 ersch...
DER AUDIOMARKT
48
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Entwicklungen im Audiobereich
 Analoge Radiogeräte stark verbreitet:
Internetradio ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Der klassische Radiomarkt ist inzwischen deutlich
erweitert zu einem komplexen „Audi...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
47,6%
2,1%
14,6%
4,8%
2,4%
9,7%
Internetradio über PC
Internetradio mit Handy
DAB-Ra...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
39% 26%
6% 4%
12% 10%
5% 6%
27%
35%6%
9%
5%
9%
Juni 2014 Juni 2016
Autoradio
Mobile ...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Wettbewerb durch neue Player: Mercedes Benz
produziert Hörbücher für seine Kunden
We...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
 Personal Radio Streaming Service AUPEO
spezialisiert sich auf In Car Entertainment...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 57
Neue Verbreitungswege: Antenne Bayern sowie
radioplayer.de sind bereits auf Apple...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 62
Klassifikation von Innovationen im Audiobereich:
Alte Inhalte auf neuen Plattform...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Bitte verabschieden wir uns vom Kohortendenken: In ALLEN
Altersgruppen finden sich D...
NEUER JOURNALISMUS
64
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 65
Content statt Links: Anstatt zu verlinken werden
journalistische Inhalte direkt i...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 66
„Facebookgeddon“: Anpassungen des News-Feed Algo-
rithmus sollen genuinen Content...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 67
Datenjournalismus erreicht durch aufwändige
Visualisierungen die nächste Entwickl...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Automatisierter Journalismus mit Wordsmith ist bereits
in Newsrooms und SEO-Abteilun...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Roboterjournalismus: ATML3 ermöglicht Journalisten
automatisierte Erstellung redakti...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 70
Twitter startet Curator, um Tweets und Vine-Videos
weiter verwertbar zu machen (T...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 73
Klassifikation von Innovationen im Bereich der
redaktionellen Arbeit: Automatisie...
FAZIT
74
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 76
Wichtige Online-Plattformen und die derzeitigen
Innovationen im Medienbereich: Es...
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia
Messenger
entwickeln sich zu
Nachrichtendiensten
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 80
Neue Endgeräte
sorgen für weitere
Reichweitensteigerungen?
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 81
Mobile Livestreaming
droht, Alleinstellung
der TV-Sender anzugreifen
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 82
Audio-Streaming
in Autos als wichtigster
Treiber im Audiobereich
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 83
Virtual Reality
wird
konsumenten-
freundlich
Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 84
Automatisierte Texte
können oder drohen,
Redaktionsarbeit zu
ersetzen
Vielen Dank!
Ihre Karte = Diese Präsentation
85
Quelle: Goldmedia Analyse
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Prof. Klaus Goldhammer - Medieninnovationsmonitor der BLM

5.961 Aufrufe

Veröffentlicht am

Prof. Klaus Goldhammer von Goldmedia stellte bei media.innovations, dem Medieninnovationstag der BLM erstmals den Medieninnovationsmonitor vor.

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
  • Als Erste(r) kommentieren

Prof. Klaus Goldhammer - Medieninnovationsmonitor der BLM

  1. 1. Medieninnovations-Monitoring: Treiber, Trends und Ansätze 29. April 2015, media.innovations Medieninnovationstag der BLM, Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Tim Prien, Jan Schlüter, Goldmedia GmbH Strategy Consulting Goldmedia GmbH Strategy Consulting | info@Goldmedia.de | www.Goldmedia.com | Oranienburger Str. 27 | 10117 Berlin-Mitte | Tel: 004930-246 266-0 Quelle: Shutterstock
  2. 2. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 2 Inhaltsverzeichnis Methodik1 Treiber, Technik und Perspektiven2 Nutzer und Nutzung3 Messaging4 Der Videomarkt5 Der Audiomarkt6 Neuer Journalismus7 Fazit8
  3. 3. Methodik 4
  4. 4. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Tracking von Primär- und Sekundärquellen generiert Trendthemen – Cases veranschaulichen die Trends Darstellung der Goldmedia-Methodik für den Medieninnovations-Monitor 2015 BLM Facebook- Channel INNOVATE:MEDIA Sekundärquellen: Trendstudien, Analysen, div. Online-Suchpfade Goldmedia-interne Quellen, Forecasts und Hype Cycles Identifizierung & Einschätzung von Trendthemen in den Bereichen… MESSAGING VIDEO AUDIO REDAKTION Technische Treiber Nutzerverhalten Expertengespräche mit Vertretern der Branche Endgeräte  Am 09. März beauftragte die BLM Goldmedia mit der Erstellung des Medieninnovations-Monitors 2015  Präsentation des Endberichtes erfolgte am: 29.04.2015 auf dem Medieninnovationstag der BLM durch Klaus Goldhammer in München Einfluss auf die Medien Grad der Innovation +- - +  Recherche  Auswahl  Analyse  Ausblick
  5. 5. TREIBER, TECHNIK UND PERSPEKTIVEN 7
  6. 6. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 8 Konvergenz und Digitalisierung haben zahlreiche Geräte und Funktionen im Smartphone fusioniert 1980: Viele Geräte für dedizierte Funktionen 2015: Ein Gerät, dass alle Funktionen integriert Quelle: Via avdawn.com, http://www.socialmediaclub.at/2015/01/22-bilder-die-beweisen-dass-wir-bereits-in-der-zukunft-leben.html
  7. 7. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Digitale und mediale Innovationen werden erst durch exponentiell wachsende Rechenkraft möglich Expon. Wachstum computer-basierter Rechenkapazität, 20 bis 21. Jhd., log. Plot nach Kurzweil 1060 1055 1050 1045 1035 1030 1025 1020 1015 1010 105 1 10-5 10-10 1900 1920 1940 1960 1980 2000 2020 2040 2060 2080 2100 Quelle: Goldmedia Analyse nach: Kurzweil, Ray (1990-2015), Singularity University; Kurzweil Technologies, Inc. Insekten-Gehirn Mäuse-Gehirn Menschliches Gehirn Gesamte Hirnkapazität der Menschheit KalkulationenproSekunde/1.000Dollar
  8. 8. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 11 Exponentielles Wachstum bei Speicherkapazitäten verdeutlicht die Dynamik der technischen Evolution Wachstum der Kapazität unterschiedlicher Speichermedien: 1956-2014 Quelle: yantragyan.com nach http://www.socialmediaclub.at/2015/01/22-bilder-die-beweisen-dass-wir-bereits-in-der-zukunft-leben.html
  9. 9. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 12 Mittlerweile können aus den Gehirnaktivitäten bei Erinnerungsleistungen „Filme“ rekonstruiert werden Den Probanden vorgeführter Clip Clip, rekonstruiert aus den Gehirnaktivitäten Quelle: Nishimoto et. al „Reconstructing visual experiences from the brain activity evoked by natural movies“. Current Biology, Volume 21, Issue 19 1641-1646 (2011)
  10. 10. NUTZER UND NUTZUNG 13
  11. 11. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 14 Social Media-Plattformen avancieren zur wichtigsten Informationsquelle 44,6 38,1 63,8 47,2 26,5 19,2 47,5 42,9 34,6 27,5 22,9 25,5 0 10 20 30 40 50 60 70 Internetportal Digitale Zeitung Facebook YouTube Digitaler TV- Sender Anderes soziales Netzwerk InProzent 14-29 Jahre 30-49 Jahre Am Vortag genutzte Newsquellen im Internet, in Prozent, in Deutschland, 2014 Quelle: BLM/TNS Infratest
  12. 12. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 15 Social Media löst die herkömmliche Suche nach Online- Inhalten bei Jugendlichen ab Zugang zu Online-Nachrichten nach Altersgruppen, in Prozent, in Deutschland, 2014 Quelle: Reuters Digital News Report 43 11 25 33 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 16-24 Jahre >45 Jahre InProzent Social Media Suche
  13. 13. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Nutzung und Situation beschleunigen und verändern sich dramatisch auf den verschiedenen Endgeräten 30 Minuten 3 Minuten 30 Sekunden 3 Sekunden PC/Laptop Tablet Mobile Smartwatch Geplante Nutzung Geplante & Ungeplante Nutzung Ungeplante Nutzung Ungeplante Nutzung Sitzend Sitzend/Stehend Stehend/Gehend Gehend Reservierte Zeit Unerwartet In Eile Alerts Infos beschaffen Infos relativieren Infos konsumieren Benachrichtigung von Infos Fokussierte Aufgaben Multitasking Multitasking Multitasking E-Mails, Arbeit, Präsentationen, Kodieren Social Media, Videos, Musik Anrufe, SMS, OTT Infos erfassen, Alerts, Anrufe, evtl. Gesundheits- kontrolle Zeitaufwand und Endgerät: Nutzungskontext und Inhalte, Modell (2015) Quelle: Table courtesy of Xplano Tech and Zahid Ghadiali. You may use with accreditation. Nach http://communities-dominate.blogs.com/.a/6a00e0097e337c883301bb08028551970d-pi
  14. 14. MESSAGING 18 Quelle: Goldmedia Analyse
  15. 15. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Entwicklungen im Messagingbereich  Dark Social-Bereich (z.B. WhatsApp) wird als Quelle für News und Information immer wichtiger  Apps wie WhatsApp und Snapchat dienen als neuer Nachrichten-Kanal für Nutzer  Medienunternehmen können Nutzer binden und direkten Kontakt intensivieren  Dienste wie WhatsApp dienen vornehmlich der privaten Kommunikation unter Freunden  Redaktionen senden Teaser, Links und Hintergrundinformationen an Abonnenten  WhatsApp-Nutzer wollen Informationen zu bestimmten Ereignissen  Umständliche Handhabung für Redaktion bzgl. WhatsApp: WhatsApp-Gruppen sind auf 250 Teilnehmer begrenzt  Dienstleister bieten automatischen Versand von WhatsApp-Nachrichten an  Services ermöglichen Echtzeit Übersetzung  Nachrichten lassen sich für Redaktionen (noch) nicht monetarisieren  Snapchat verfügt in USA über Bezahl- funktion Snapcash, es bleibt jedoch abzuwarten, wie diese Funktion für Medienanbieter nutzbar ist  Werbekunden-Akzeptanz? Nutzung Inhalte ÖkonomieTechnik Quelle: Goldmedia Analyse
  16. 16. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Bereits 6 Prozent nutzten 2014 WhatsApp als News- und Infoquelle in Deutschland Mindestens wöchentliche Nutzung von WhatsApp für Information/Nachrichten (2014) 1% 1% 2% 6% 13% 15% 26% 6% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% Quelle: Reuters Institute Digital News Report, Online-Erhebung 2014, 18.859 Antworten
  17. 17. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 21 WhatsApp dient ebenfalls als neuer Nachrichten-Kanal für Medien zu ihren Nutzern. – Das Facebook-Ende?  Vorreiter waren BBC und das SRF – inzwischen von TV-Sendern, Zeitungen und Internetplattformen genutzt  WhatsApp-Nutzer muss Telefonnummer des Anbieters einspeichern und eine Nachricht zum Start des Dienstes an den Anbieter verschicken  Folgend erhält der Nutzer regelmäßig Nachrichten, Teaser und Links  WhatsApp-Nutzer wollen Informationen zu bestimmten Ereignissen: Im Rahmen der Volksabstimmung in der Schweiz hatten sich im Sept. 2014 rund 1.400 Nutzer für den Dienst bei SRF registriert  Umständliche Handhabung für Redaktion: Nachrichten und Abonnenten müssen per Smartphone verwaltet werden und sind auf 250 Nutzer begrenzt Anbieter und Funktionsweise von WhatsApp als Nachrichtenservice (2/2015) Quelle: Goldmedia Analyse, http://www.journalisten-tools.de/veroeffentlichen/whatsapp-als-nachrichten-kanal-fuer-redaktionen-erfahrungen-und-user-feedback/
  18. 18. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 22 Snapchat bzw. Snapchat Discover attackiert etablierte Medienmodelle Screenshots von Snapchat Discover (3/2015)  Über Snapchat Discover können Nutzer Medieninhalte abonnieren  Videos, Fotos und Artikel sind für den Nutzer kostenlos, werden durch Werbung monetarisiert  Kanäle werden nach 24 Std. aktualisiert, die Inhalte gelöscht und durch neue ersetzt  Intuitive und einfache Bedienung (Swipe) Case Snapchat „planet radio“ (4/2015) Fotos von Modera- toren Fotos von Stars „Hinter den Kulissen“  Einfach zu bedienen  „Cool“  Passende Ergänzung zu bisherigen Social Media-Kanälen Quelle: Goldmedia Analyse nach: Business Insider 2015: http://www.businessinsider.com/most-powerful-people-under-30-2015-2?op=1, planetradio.de
  19. 19. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 23 Kong (von Path) ist ein Selfie-GIFmaker… Quelle: http://on.tcrn.ch/l/Lynu
  20. 20. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 24 Automatische Übersetzung in Echtzeit als Ersatz für Reporter? Skype bietet Live-Telefonat-Übersetzungen Darstellung von automatischen Live-Translation Services (Skype und Google Word Lens) 2015 Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=eu9kMIeS0wQ, http://www.socialmediaclub.at/2015/01/22-bilder-die-beweisen-dass-wir-bereits-in-der-zukunft-leben.html
  21. 21. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 25 Klassifikation von Innovationen im Messaginbereich: Messanger senden Medieninhalte direkt an Nutzer Einordnung und Übersicht der vorgestellten Innovationen im Bereich Messaging (4/2015) - Grad der Innovation + Einfluss auf Medien (Messaging) - + Nachrichtendienst Medienplattform Automatische Übersetzung Quelle: Goldmedia Analyse Word Lens
  22. 22. DER VIDEOMARKT 26
  23. 23. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Entwicklungen im Videobereich  Online-Videonutzung nimmt insbesondere in der jungen Zielgruppe stark zu: 40% der 18- bis 29-jährigen deutschen Onliner nutzen YouTube mindestens täglich  Video-Portale, Mediatheken und Video- Streaming (VoD) werden immer beliebter  Parallelnutzung von Fernsehen und Internet  Video-Portale (z.B. YouTube) bieten neuen Persönlichkeiten eine Plattform um Inhalte zu vielfältigen Themen zu verbreiten  Live-Events und Blockbuster nach wie vor im linearen Fernsehen  Second Screen-Angebote werden in TV-Sendungen integriert (z.B. Rising Star)  Neue Apps ermöglichen Live-Streaming, Zuschauer können in Echtzeit per Chatfunktion kommentieren  Twitter launcht Curator und Periscope  Multichannel-Netzwerke stellen funktionierendes Vermarktungsmodell für Online-Video  YouTube plant kostenpflichtiges Abomodell Nutzung Inhalte ÖkonomieTechnik Quelle: Goldmedia Analyse
  24. 24. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 28 Fakt ist: TV verliert immer mehr jugendliche Zuschauer. Oder: Immer weniger Leute sehen immer mehr fern 72,7 65,1 48,9 55,7 72,4 72,6 77,4 84,2 67,4 62,9 71 61,6 42,7 50,5 68,1 72,0 75,4 84,3 64,5 58,9 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 2009 2013 Durchschnittliche Nettoreichweite im TV in Deutschland 2009 vs. 2013 nach AGF/GfK Quelle: AGF/GfK-Daten, Goldmedia Analyse, Horizont 8/2014, S. 13
  25. 25. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 29 Online-Videonutzung nimmt deutlich zu: Videoportale, Mediatheken und Streamingdienste immer beliebter Nutzung von Videodateien im Internet 2006-20014, zumindest gelegentlich, in Prozent, in Dt. 28 45 55 62 65 68 70 74 75 34 51 52 58 58 59 60 64 10 10 14 21 23 29 30 36 35 28 32 7 8 12 18 15 21 23 26 25 12 13 3 4 7 6 3 4 4 7 10 0 10 20 30 40 50 60 70 80 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 inProzent Video (netto) Gesamt Videoportale Fernsehsendungen/ Videos zeitversetzt Mediatheken live fernsehen im Internet Video-Streamingdienste Videopodcasts Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudien 2007-2014
  26. 26. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 31 YouTube liegt nicht nur bei den jungen Zielgruppen voll im Trend: 16% 18% 15% 40% 16% 8% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% Gesamt Männlich Weiblich 18-29 Jahre 30-49 Jahre >50 Jahre Anteil der Nutzer in der jeweiligen Altersgruppe: Tägliche Nutzung von YouTube in Deutschland, Online-Nutzerbefragung im Februar 2015 40% der 18- bis 29- jährigen deutschen Onliner nutzen YouTube mindestens täglich Frage: “Nutzen Sie YouTube?” – Antworten mit mindestens tägliche Nutzung Quelle: Goldmedia 2015 | Nutzerbefragung Febr. 2015, Onlinebefragung n = 1.520, 18-69-jährige deutsche Internetnutzer (repräsentativ geschichtet) Antwortoptionen: Abgestuft von „nie“ bis „mehrmals täglich“
  27. 27. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 32 Etablierte TV-Marken tun sich schwer, Reichweite auf YouTube aufzubauen – YouTuber werden zu Marken 7.184 23.106 47.533 49.049 71.646 187.355 242.291 279.202 348.971 358.229 0 2.000.000 4.000.000 SWR RTL DMAX zdf zdfneo ARD Knallerfrauen taff SkySportHD Galileo Gegenüberstellung von YouTube-Abonnenten von YouTubern und klassischen TV-Sendern/Sendungen (04/2015) 1.765.254 1.797.605 1.861.217 1.965.169 2.200.665 2.338.634 2.387.660 2.498.832 3.125.688 3.591.551 0 2.000.000 4.000.000 Simon Desue Dagi Bee PietSmiet iBlali Die Aussenseiter Majestic Casual ApeCrime LeFloid Ytitty Gronkh Quelle: Goldmedia Analyse, YouTube, *Goldmedia hat 117 Kanäle von klassischen TV-Sendern und -Sendungen erfasst. Darunter auch bekannte Sendungen wie Circus Halli Galli, Deutschland sucht den Superstar, Supertalent, Sportstudio und Wetten, dass…?. Die 117 Kanäle kommen insgesamt auf 3.414.692 Abonnenten. Multi-Channel-Networks übernehmen das Intermediär-Modell von Record Labels in die digitale Video-Branche  Organisation von YouTube Channels in „Mediakraft Networks“ Körperschaft  Kreation, Postproduktion & Betreuung von YouTube Channels  Crosspromotion zur Reichweitensteigerung, Stärkere Werbeentgeltbeteiligung bei Google-Ads, Akquise von zusätzlichen Werbepartnern 117 Kanäle* = 3,4 Mio. Abonnenten Games Unterhaltung Unterhaltung Musik Unterhaltung Games Musik, Unterh. Unterhaltung Styling, Mode Comedy
  28. 28. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia „Livestreaming wird Mainstream“ – Eine ganze Reihe neuer Diensten erlaubt alternatives Livestreaming Mapping verschiedener Livestreaming-Apps und -Lösungen, Stand: 4/2015 Newsorientiert Individualorientiert Große Verbreitung Geringe Verbreitung Quelle: Goldmedia Analyse
  29. 29. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 34 Facebook-App „RIFF“ ermöglicht die Produktion kollaborativer Filme  Die eigenständige App kann nur mit einem Facebook-Account genutzt werden  Riff ermöglicht Facebook-Nutzern Videos zu erstellen und hochzuladen  Die Videos müssen zu vorgegebene Themen, z.B. „Dummheiten“, „verrückte Frisuren“, „mein Kumpel und ich“, erstellt werden  Die Videos können bis zu 20 Sekunde lang sein  Die Videos können nur auf Riff oder auch auf Facebook hochgeladen werden  Nach dem Upload können andere User das Video verlängern, indem sie eigene Video- Inhalte hinzufügen Screenshots zur Mechanik der Facebook-App RIFF (4/2015) Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/bild-1026933-831778.html
  30. 30. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia „Livestreaming ist der neue Mainstream“ – Wer braucht noch CNN? Beispiel/Screenshot von Periscope Quelle: http://www.gutjahr.biz/2015/03/livestream-journalismus/ vom 28.3.2015
  31. 31. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia „Livestreaming ist der neue Mainstream“ – Wer braucht noch CNN? Beispiel/Screenshot von Periscope Quelle: http://www.gutjahr.biz/2015/03/livestream-journalismus/ vom 28.3.2015
  32. 32. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia „Livestreaming ist der neue Mainstream“ – Wer braucht noch CNN? Beispiel/Screenshot von Periscope Quelle: http://www.gutjahr.biz/2015/03/livestream-journalismus/ vom 28.3.2015
  33. 33. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 41 Twitter entwickelt „TV Timeline“ für die leichtere Second Screen-Nutzung der Fernsehzuschauer  TV Timeline ist eine neue Bedienoberfläche der Twitter-App  Damit lassen sich Tweets, Videos, GIFs und Fotos zu einzelnen TV-Sendungen abrufen  Die Tweets und audiovisuellen Inhalte sind in drei Spalten organisiert – Highlights, Medien und Alles  Aktuell umfasst das Tool lediglich die Sendungen American Idol, The Big Bang Theory, @Midnight, The Blacklist  Twitter möchte damit die Second Screen- Nutzung vereinfachen  TV Timeline ermöglicht Fernsehzuschauern Konzentration auf eine bestimmte TV- Sendung Twitter „TV Timeline“, Screenshots (4/2015) Quelle: http://mashable.com/2015/03/12/twitter-experiment-tv-timelines/
  34. 34. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 42 Netflix wird ubiquitär: Mit speziellem Knopf auf den Fernbedienungen von Panasonic, Philips, Sony, Toshiba  Nutzer in Europa finden den neuen Netlifx-Button auf Fern-bedienungen von Panasonic, Sony, Toshiba und Vestel u.v.m. Netflix-Button auf Fernbedienungen (4/2015) Quelle: http://www.broadbandtvnews.com/2015/04/02/dedicated-netflix-button-comes-to-european-remotes/ vom 2.4.2015
  35. 35. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 43 Videobooks kombinieren Text, Videos, Fotos und andere Darstellungsweisen für ein neues Leseerlebnis  Als Weiterentwicklung der E-Books vereinen Videobooks multimediale Darstellungsformen zu einer Storyline  Verschmelzung einzelnen Mediengattungen auf dem Tablet  Erhältlich in App-Stores  Neuer Vertriebskanal: Bestehende Bewegtbilder werden zweitverwertet Screenshots von Videobooks (4/2015) Quelle: videobooks.com
  36. 36. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 44 Entwicklung neuer Erlösmodelle von Videoportalen: Virtuelle Geschenke und der Siegeszug von Abos  Stars (Tokens): Zuschauer können den Broadcastern virtuelle Sterne schenken, die sich in reales Geld zurücktauschen lassen  Sticker: Zuschauer können Broadcastern Sticker schenken, die sich für zusätzliche Funktionen eintauschen lassen, z.B. zusätzliche Bitrate oder Maximierung der möglichen Zuschauer  Schnellansicht: Überspringen der Werbung und Zutritt zu eigentlich überfüllten Kanälen  Abo-Modell ermöglicht werbefreie Videos  Preisstruktur noch unklar  Songs können heruntergeladen werden und offline gehört werden  Außerdem: Vice News startet erste wöchentliche Sendung auf YouTube Screenshot des südkoreanischen AfreecaTVs Erlösmöglichkeiten bei AfreecaTV Mögliches Erlösmodell bei YouTubeYouTube Music Key (2015) Quelle: AfreecaTV, http://www.chip.de/news/YouTube-wird-kostenpflichtig-Bald-bezahlen-Sie-fuer-Video-Abo_73652090.html, Quelle: https://www.youtube.com/musickey
  37. 37. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 45 Klassifikation von Innovationen im Videobereich: Livestreaming und das Ende der Broadcaster-Hoheit Einordnung und Übersicht der vorgestellten Innovationen im Videobereich (4/2015) - Grad der Innovation + Einfluss auf Medien (Video) MCNs - + Quelle: Goldmedia Analyse
  38. 38. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 46 Virtual Reality-Headsets stehen als neues Interaktions- medium kurz vor Einführung (Q2/15) in den Massenmarkt Anwendungsbeispiele von Virtual Reality-Headsets und anderer VR-Peripherie Quelle: Goldmedia Analyse VROculus Rift Produktdemo Laufstall „Virtuix Omni“ VR-Sicht im Weltraumspiel „Star Citizen“Ganzkörper VR-Simulator „Birdly“
  39. 39. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Virtual Reality-Games und immersives Storytelling als Haupttreiber der 2015/16 erscheinenden VR-Brillen Augmented/Virtual Reality-Ökosysteme Q2/2015 Augmented Reality Virtual Reality Open Source Proprietär Microsoft HoloLens MagicLeap (Google) BMW Mini Augmented Vision HTC/VALVE Vive Sony Project Morpheus Facebook Oculus Rift Samsung Gear VR Open-Source Virtual Reality (Razer, Gearbox…) Google Cardboard Quelle: Goldmedia Analyse nach Unternehmensangaben
  40. 40. DER AUDIOMARKT 48
  41. 41. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Entwicklungen im Audiobereich  Analoge Radiogeräte stark verbreitet: Internetradio und DAB+ meist genutzte Digitalradios  Radio hat einen festen Platz im Alltag der deutschen Jugendlichen  Für Hörer verlieren Plattformen und Übertragungswege an Bedeutung, inhaltlicher Nutzen gewinnt an Relevanz  Innovative, übergreifende Themen sind im Audiobereich nicht festzustellen  Bei der Auswahl von Musikinhalten orientieren sich Programmveranstalter u.a. an den beliebtesten online gestreamten Hits („Spotify Charts“)  UKW hat leistungsfähige Konkurrenz: Musik- Streaming, Audio Guides, Hörbuch-Plattformen per App: Sie ermöglichen interaktive, personalisierte und soziale Radionutzung  Apple Watch und Smart TV dienen als zusätzliche Nutzungszugänge/Endgeräte  Apps revolutionieren auch das In Car Entertainment  Innovative Erlösmodelle im Audiobereich liegen vor allem im Bereich Abonnements  Nicht nur YouTube plant kostenpflichtige, werbefreie Offline-Nutzung von Musikvideos, auch Apple Itunes Radio und qualitativ hochwertige Dienste wie TIDAL kommen in den Markt Nutzung Inhalte ÖkonomieTechnik Quelle: Goldmedia Analyse
  42. 42. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Der klassische Radiomarkt ist inzwischen deutlich erweitert zu einem komplexen „Audio-Universum“ Struktur und Elemente des Radio- und Audiouniversums (2014/2015) Quelle: Goldmedia, LfM Digitaltrends, Ausgabe 2014, S. 4-5 UGC Zeit/Marktdurchdringung BedeutungderEntwicklungenfürdenRadiomarkt
  43. 43. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 47,6% 2,1% 14,6% 4,8% 2,4% 9,7% Internetradio über PC Internetradio mit Handy DAB-Radioprogramme über DAB-Gerät in Wohnung DAB-Radioprogramme über DAB-Gerät im Auto Analoge Radioprogramme über DAB-Gerät im Auto IP-Radiogerät 52 Analoge Radiogeräte stark verbreitet; Internetradio und DAB+ sind meist genutzte Digitalradios 90,4% 9,6% Analoge Radiogeräte Digitale Radios Anteil der Radiogerätetypen an der Radiohördauer in Bayern, 2014 Quelle: TNS Infratest – Funkanalyse Bayern 2014, Basis: Nutzung mit haushaltseigenen digitalen Radiogeräten, Montag bis Sonntag, Bevölkerung ab 14 Jahre in Bayern
  44. 44. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 39% 26% 6% 4% 12% 10% 5% 6% 27% 35%6% 9% 5% 9% Juni 2014 Juni 2016 Autoradio Mobile Website Mobile App Smart-TV WLAN-Radio Sonstiges PC oder Laptop 54 Verteilung der Abrufe nach Endgeräten Juni 2014 vs. Juni 2016 und relatives Wachstum der Anteile 2014 sind ein Drittel der Abrufe mobil: Wachstum auf 44% 2016, Abrufe auf Autoradios +72 Prozent 44% mobil Quelle: Webradiomonitor 2014, Basis: Online-Audio-Angebote, n=558
  45. 45. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Wettbewerb durch neue Player: Mercedes Benz produziert Hörbücher für seine Kunden Werbung für neuen Mercedes GLA (2014) Quelle: Printanzeige Mercedes Benz, 2014
  46. 46. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia  Personal Radio Streaming Service AUPEO spezialisiert sich auf In Car Entertainment Angebote  Partner sind unter anderem Mercedes-Benz, BMW, MINI, Pioneer  Apples Car Play soll die Funktion des iPhones auf das Display des Autoradios bringen 56 AUPEO! bietet eine auf In Car Entertainment (ICE) ausgerichtete Cross Plattform (2014) Apps und Streaming revolutionieren Autoradio – Sender müssen auf neuen Plattformen präsent sein Quelle: Goldmedia Analyse nach: Fokusgruppe Audio, corporate.aupeo.com/
  47. 47. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 57 Neue Verbreitungswege: Antenne Bayern sowie radioplayer.de sind bereits auf Apple Watch präsent  Apps von Antenne Bayern und radioplayer.de sind auf der neuen Apple Watch verfügbar  Hörer von Antenne Bayern sehen somit auf der Uhr, welcher Musiktitel aktuell im Programm läuft  Es kann zwischen den 16 Webstreams von Antenne Bayern gewechselt werden  Zeitungen nutzen Apple Watch für (Teaser, Eilmeldungen etc.)  Radio Energy über internationale App auch auf Smart TVs (u.a. Samsung, Toshiba, Philips und Sony) verfügbar  Übersicht welcher Song gerade zu hören ist und welcher als nächstes läuft  Energy-App ist seit Anfang 2015 auch für den Amazon Fire TV-Stick verfügbar Medieninhalte auf der Apple Watch (05/2015) Key Facts Key FactsRadio Energy auf dem Smart TV (05/2015) Quelle: Goldmedia Analyse nach: Antenne Bayern/Radioszene.de am 09.3.2015, radioplayer.de
  48. 48. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 62 Klassifikation von Innovationen im Audiobereich: Alte Inhalte auf neuen Plattformen Einordnung und Übersicht der vorgestellten Innovationen im Audiobereich (4/2015) - Grad der Innovation + Einfluss auf Medien (Audio) - Quelle: Goldmedia Analyse +
  49. 49. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Bitte verabschieden wir uns vom Kohortendenken: In ALLEN Altersgruppen finden sich Digital Natives und Immigrants Audio Repertoire und Klassenzugehörigkeit nach Alterskohorten in Deutschland (2012) Quelle: Lepa, S. (2014): Audiorepertoires des alt. Musikhörens
  50. 50. NEUER JOURNALISMUS 64
  51. 51. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 65 Content statt Links: Anstatt zu verlinken werden journalistische Inhalte direkt in Social Media publiziert Systematische Darstellung der Veröffentlichung von journalistischen Inhalten via Social Media StatusQuoTrend Link  Content statt Links Medienunternehmen verlinken Inhalte ihrer eigenen Homepage in Social Media-Kanälen Inhalte werden direkt in Social Media-Kanälen veröffentlicht  BuzzFeed plant Inhalte direkt auf Social Media zu veröffentlichen und hat dazu ein Team zusammengestellt, welches Inhalte genuin für Social Media erstellt  Auch Facebook setzt zukünftig auf journalistischen Content direkt in Facebook  Im Gegenzug sind Medienunternehmen an Nutzerdaten interessiert (Was interessiert den User?) Quelle: http://blmplus.de/5-trends-ueber-die-die-medienbranche-nach-der-sxsw-spricht/
  52. 52. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 66 „Facebookgeddon“: Anpassungen des News-Feed Algo- rithmus sollen genuinen Content auf Facebook „fördern“ Facebooks Redesign der News Feed Trending Sektion Quelle: Goldmedia Analyse 2015: http://venturebeat.com/2015/04/10/facebook-is-testing-a-new-trending-section-with-five-news-categories/#socialmedia und http://www.businessinsider.com/facebook-newsfeed-algorithm-changes-for-publishers-2015-4  Facebook baut seinen Newsfeed radikal um  Newsbeiträge professio- neller Publisher werden nun bevorzugt in News Feeds gepusht  Noch stärker werden von Freunden geteilte Beiträge priorisiert  Der Algorithmus erlaubt nun mehrere Beiträge der selben Publisher direkt hintereinander, um mehr Traffic zu generieren  Generische Like- oder Status-Posts von Freunden erhalten geringere Priorität
  53. 53. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 67 Datenjournalismus erreicht durch aufwändige Visualisierungen die nächste Entwicklungsstufe Screenshots von aufwändigen Grafiken in Online-Artikeln (3/2015)  Datenjournalismus bedeutet die Recherche, Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Publikation von Informationen  Neben herkömmlichen Grafiken geht der Trend hin zu aufwendig aufbereiteten und animierten Grafiken, die dem Leser spielerisch die Inhalte des Artikels näherbringen  Beispiel Upshot ein Portal der New York Times mit News und Datenvisualisierungen Quelle: https://www.nytimes.com/upshot
  54. 54. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Automatisierter Journalismus mit Wordsmith ist bereits in Newsrooms und SEO-Abteilungen angekommen 68  Firmen wie Automated Insights nutzen Technik der Natural Language Generation (Teilgebiet der Korpuslinguistik), um semantisch-logische Textgenerierung zu automatisieren  Programme wie Wordsmith können etwa 2.000 Artikel pro Sekunde und etwa 100 verschiedene Report-Gattungen generieren  Spezialisierte Programme wie Quakebot liefern Special Interest Content und Sensordaten- basierte Livenachrichten innerhalb von Minuten  Die Nachrichtenagentur Associated Press produziert pro Monat nach Eigenaussage bereits über 1.000 automatisch generierte Artikel bzw. Pressemeldungen Beispiel eines durch Natural Language Generation erstellten Artikels (2015) Key Facts Quelle: Goldmedia Analyse nach: Automated Insight 2015, FAZ 2015: www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/automatisierter-journalismus-nehmen-roboter-allen-journalisten-den-job-weg-13542074.html
  55. 55. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Roboterjournalismus: ATML3 ermöglicht Journalisten automatisierte Erstellung redaktionellen Contents 69  Texte werden durch einen gezielt anpassbaren Algorithmus automatisiert und in „redaktioneller Qualität“ verfasst  2012 wurden nach eigenen Angaben bereits eine Millionen automatisierte Texte ausgeliefert  Mehrere Firmen setzten im E-Commerce, Tourismus und Journalismus auf automatisierte Texte  Die als Grundlage dienende Programmiersprache ATML3 wurde für externe Entwickler freigegeben  Fertiger Content hat folgende Kosten: Motto von AX Semantics – den Entwicklern der Programmiersprache ATML3 (4/2015) Pricing von AX SemanticsKey Facts Quelle: https://www.ax-semantics.com/
  56. 56. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 70 Twitter startet Curator, um Tweets und Vine-Videos weiter verwertbar zu machen (TV, Websites, Stadion) Funktionen den Twitter-Curators für Inhalteanbieter (4/2015)  Twitter-Curator ermöglicht das kuratieren und einbetten von Tweets und Vine-Videos auf Fernsehbildschirmen, Websites und Stadionbildschirmen  Twitter-Inhalte werden somit einem größeren Publikum zugänglich – auch ohne Twitter-Account Sammlung der besten Tweets Erweiterte Filtermöglich- keiten, um die besten Inhalte zu entdecken Daten in Echtzeit über Trendthemen und Gespräche auf Twitter API-Integration für Publishing auf Websites und mobilen Endgeräten Quelle: http://socialmediaweek.org/blog/2015/04/facebook-twitter-new-product-april-2015/, curator.twitter.com
  57. 57. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 73 Klassifikation von Innovationen im Bereich der redaktionellen Arbeit: Automatisierte Contenterstellung Einordnung und Übersicht der vorgestellten Innovationen im Bereich der Redaktionsarbeit (4/2015) - Grad der Innovation + Einfluss auf Medien (Redaktion) - + Content statt Links Daten- journalismus Roboter- journalismus Cluster Computing Twitter Curator Quelle: Goldmedia Analyse Lokal- journalismus
  58. 58. FAZIT 74
  59. 59. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 76 Wichtige Online-Plattformen und die derzeitigen Innovationen im Medienbereich: Es passiert viel! Einschätzung des Medieninnovations-Monitorings zu den wichtigsten Plattformen (4/2015) Facebook erhöht Anteil der Medieninhalte im Newsfeed und plant Mediencontent direkt auf seinen Seiten zu hosten. Twitter arbeitet an der Perfektionierung der Parallelnutzung von Second Screen und Fernsehen sowie der Kuratierung der Inhalte. Livestreaming und Twitter-Walls werden vereinfacht. WhatsApp stärkt Broadcasting-Funktionen und gewinnt als Nachrichtenverteiler zunehmend an Bedeutung, auch für die Medienunternehmen selbst. Snapchat bindet Inhalte klassischer Medien in seine App ein und verfügt über ein integriertes Payment-Modell. Live Streaming-Plattformen bringen neue Möglichkeiten der Live-Berichterstattung mit sich und könnten langfristig die Alleinstellungsmerkmale der TV-Sender unter Druck setzen. Quelle: Goldmedia Analyse
  60. 60. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia Messenger entwickeln sich zu Nachrichtendiensten
  61. 61. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 80 Neue Endgeräte sorgen für weitere Reichweitensteigerungen?
  62. 62. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 81 Mobile Livestreaming droht, Alleinstellung der TV-Sender anzugreifen
  63. 63. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 82 Audio-Streaming in Autos als wichtigster Treiber im Audiobereich
  64. 64. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 83 Virtual Reality wird konsumenten- freundlich
  65. 65. Vertraulich/Confidential, © Goldmedia 84 Automatisierte Texte können oder drohen, Redaktionsarbeit zu ersetzen
  66. 66. Vielen Dank! Ihre Karte = Diese Präsentation 85 Quelle: Goldmedia Analyse

×