Vorstellung PG PLME

666 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung meiner Projektgruppe PLME an der Universität Paderborn im Wintersemester 2009/10 und Sommersemester 2010.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
666
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
19
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorstellung PG PLME

  1. 1. Projektgruppe Lernen, Arbeiten und Vernetzen im Social Software Engineering PLME 1
  2. 2. Web 2.0 ist überall... 2
  3. 3. Web 2.0 ist überall... 2
  4. 4. Merkmale des Web 2.0 • MashUps verschiedener Dienste • Nutzung offener Schnittstellen um Mehrwerte zu generieren • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • synchrone/asynchrone Arbeit am gleichen Objekt • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Facebook, Twitter, studiVZ ... Freundeslisten etc. • Klassifikation durch Tagging • Flickr hat es vorgemacht.... • Objekt-zentrierte Sozialität • Vernetzung des Objektes wegen (Foto, Musik, Buch....) 3
  5. 5. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen Anwendung von Web 2.0 und Semantic Web? 4
  6. 6. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen • MashUps verschiedener Dienste • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Klassifikation durch Tagging • Objekt-zentrierte Sozialität • Semantische Verbindung von Artefakten und Personen 5
  7. 7. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen • MashUps verschiedener Dienste • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Klassifikation durch Tagging • Objekt-zentrierte Sozialität • Semantische Verbindung von Artefakten und Personen 5
  8. 8. Offene Probleme im Social Software Engineering • Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur? • Ich brauche Entwickler für mein neues Projekt. Wen kann ich fragen? • Wer ist der Ansprechpartner für die Klasse TwitterConnector.java ? • Wer kann mir bei meinem Problem mit der Flickr API helfen? • Wie hat sich das Spezifikationsdokument in den letzten 2 Wochen verändert? • Welche Artefakte sind mit diesem verwandt? 6
  9. 9. Vision einer kooperativen Entwicklungsplattform • Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur? • One-Click-Deployment neuer Projekte inkl. KKK-Infrastruktur • Ich brauche Entwickler für mein neues Projekt. Wen kann ich fragen? • Jobbörse für Softwareentwickler mit automatischen Profilen • Wer ist der Ansprechpartner für die Klasse TwitterConnector.java ? • Experten zu Artefakten ermitteln und allen Benutzern bereitstellen • Wer kann mir bei meinem Problem mit der Flickr API helfen? • Fähigkeiten und Wissen von Entwicklern automatisch ermitteln • Wie hat sich das Spezifikationsdokument in den letzten 2 Wochen verändert? • Dynamik in Kommunikation & Koordination ermitteln und visualisieren • Welche Artefakte sind mit diesem verwandt? • Visualisierung von semantischen Ähnlichkeiten und Abhängigkeiten 7
  10. 10. Zusammenfassung • MashUp verschiedener Dienste zu einer Semantic Web Plattform • Nutzung bekannter Web 2.0 Techniken • Integration semantischer Analyse- Frameworks • Verknüpfung mittels Semantic Web Technologien • Server als SOA auf Java-Basis • Frontend-Technik zur Diskussion • HTML 5 • Adobe Flex + AIR • JBoss SEAM 8
  11. 11. Was bringt EUCH diese PG? • Ziele der Projektgruppe • Konzeption und Realisierung einer Semantic Web Plattform zur Kooperation im Software Engineering • Fragestellungen der Expertenfindung und Visualisierung von Expertise • Erschließung aktueller Technologien und Konzepte im Bereich des Web 2.0 und Semantic Web • Bereitstellung der Plattform zur freien Nutzung an der UPB • Was EUCH die PG bringt... • Auseinandersetzung mit aktuellen Konzepten und Technologien • Kompetenzentwicklung in stark nachgefragten Bereichen • praktische MMWW Erfahrung • Fazit • MashUp verschiedener Systeme und Technologien • 12 Monate Herausforderung und Spaß 9
  12. 12. Vielen Dank Mehr Informationen unter http://ddi.uni-paderborn.de/lehre/ws2009/pg-plme.html oder http://twitter.com/wollepb oder F2.114 Prof. Johannes Magenheim Wolfgang Reinhardt Fachgruppe Didaktik der Informatik http://ddi.upb.de 10

×