Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Projektgruppe   Lernen, Arbeiten und Vernetzen
                im Social Software Engineering
        PLME                ...
Web 2.0 ist überall...




                         2
Web 2.0 ist überall...




                         2
Merkmale des Web 2.0

• MashUps verschiedener Dienste
   • Nutzung offener Schnittstellen um Mehrwerte zu generieren
• Koo...
Merkmale des Social Software Engineering

• Social Software Engineering
 • [Social Software] Engineering: Entwicklung von ...
Merkmale des Social Software Engineering

• Social Software Engineering
 • [Social Software] Engineering: Entwicklung von ...
Merkmale des Social Software Engineering

• Social Software Engineering
 • [Social Software] Engineering: Entwicklung von ...
Offene Probleme im Social Software Engineering

• Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur?...
Vision einer kooperativen Entwicklungsplattform

• Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur...
Zusammenfassung

• MashUp verschiedener Dienste zu einer
  Semantic Web Plattform
• Nutzung bekannter Web 2.0 Techniken
• ...
Was bringt EUCH diese PG?

• Ziele der Projektgruppe
   • Konzeption und Realisierung einer Semantic Web Plattform zur
   ...
Vielen Dank
Mehr Informationen unter
http://ddi.uni-paderborn.de/lehre/ws2009/pg-plme.html
oder http://twitter.com/wollepb...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vorstellung PG PLME

696 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung meiner Projektgruppe PLME an der Universität Paderborn im Wintersemester 2009/10 und Sommersemester 2010.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vorstellung PG PLME

  1. 1. Projektgruppe Lernen, Arbeiten und Vernetzen im Social Software Engineering PLME 1
  2. 2. Web 2.0 ist überall... 2
  3. 3. Web 2.0 ist überall... 2
  4. 4. Merkmale des Web 2.0 • MashUps verschiedener Dienste • Nutzung offener Schnittstellen um Mehrwerte zu generieren • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • synchrone/asynchrone Arbeit am gleichen Objekt • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Facebook, Twitter, studiVZ ... Freundeslisten etc. • Klassifikation durch Tagging • Flickr hat es vorgemacht.... • Objekt-zentrierte Sozialität • Vernetzung des Objektes wegen (Foto, Musik, Buch....) 3
  5. 5. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen Anwendung von Web 2.0 und Semantic Web? 4
  6. 6. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen • MashUps verschiedener Dienste • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Klassifikation durch Tagging • Objekt-zentrierte Sozialität • Semantische Verbindung von Artefakten und Personen 5
  7. 7. Merkmale des Social Software Engineering • Social Software Engineering • [Social Software] Engineering: Entwicklung von „Social Software“ • Social [Software Engineering]: Entwicklung von Software im sozialen Kontext • Software von Menschen für Menschen gemacht • Nutzung von Expertise, Wissen und Fähigkeiten der beteiligten Entwickler, um bessere Software zu erstellen • MashUps verschiedener Dienste • Kooperatives Bearbeiten von Artefakten • Vernetzen von Personen in sozialen Netzwerken • Klassifikation durch Tagging • Objekt-zentrierte Sozialität • Semantische Verbindung von Artefakten und Personen 5
  8. 8. Offene Probleme im Social Software Engineering • Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur? • Ich brauche Entwickler für mein neues Projekt. Wen kann ich fragen? • Wer ist der Ansprechpartner für die Klasse TwitterConnector.java ? • Wer kann mir bei meinem Problem mit der Flickr API helfen? • Wie hat sich das Spezifikationsdokument in den letzten 2 Wochen verändert? • Welche Artefakte sind mit diesem verwandt? 6
  9. 9. Vision einer kooperativen Entwicklungsplattform • Ich will ein neues Projekt starten. Woher bekomme ich die Infrastruktur? • One-Click-Deployment neuer Projekte inkl. KKK-Infrastruktur • Ich brauche Entwickler für mein neues Projekt. Wen kann ich fragen? • Jobbörse für Softwareentwickler mit automatischen Profilen • Wer ist der Ansprechpartner für die Klasse TwitterConnector.java ? • Experten zu Artefakten ermitteln und allen Benutzern bereitstellen • Wer kann mir bei meinem Problem mit der Flickr API helfen? • Fähigkeiten und Wissen von Entwicklern automatisch ermitteln • Wie hat sich das Spezifikationsdokument in den letzten 2 Wochen verändert? • Dynamik in Kommunikation & Koordination ermitteln und visualisieren • Welche Artefakte sind mit diesem verwandt? • Visualisierung von semantischen Ähnlichkeiten und Abhängigkeiten 7
  10. 10. Zusammenfassung • MashUp verschiedener Dienste zu einer Semantic Web Plattform • Nutzung bekannter Web 2.0 Techniken • Integration semantischer Analyse- Frameworks • Verknüpfung mittels Semantic Web Technologien • Server als SOA auf Java-Basis • Frontend-Technik zur Diskussion • HTML 5 • Adobe Flex + AIR • JBoss SEAM 8
  11. 11. Was bringt EUCH diese PG? • Ziele der Projektgruppe • Konzeption und Realisierung einer Semantic Web Plattform zur Kooperation im Software Engineering • Fragestellungen der Expertenfindung und Visualisierung von Expertise • Erschließung aktueller Technologien und Konzepte im Bereich des Web 2.0 und Semantic Web • Bereitstellung der Plattform zur freien Nutzung an der UPB • Was EUCH die PG bringt... • Auseinandersetzung mit aktuellen Konzepten und Technologien • Kompetenzentwicklung in stark nachgefragten Bereichen • praktische MMWW Erfahrung • Fazit • MashUp verschiedener Systeme und Technologien • 12 Monate Herausforderung und Spaß 9
  12. 12. Vielen Dank Mehr Informationen unter http://ddi.uni-paderborn.de/lehre/ws2009/pg-plme.html oder http://twitter.com/wollepb oder F2.114 Prof. Johannes Magenheim Wolfgang Reinhardt Fachgruppe Didaktik der Informatik http://ddi.upb.de 10

×