Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 
A. Teil 1: Textkommentar 
Lesen Sie den folgenden Text und geben Sie ihn d...
Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 
eigenen Worten wieder. Es wird erwartet, dass Sie ungefähr 
drei Minuten s...
Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 
Liebe und Kommunikation als Basis – 
Trotz Krisen- und Trauerphasen: Chanc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

FERNBEZIEHUNGEN - Traininig für die Mündliche Prüfung B2.2

190 Aufrufe

Veröffentlicht am

FERNBEZIEHUNGEN - Traininig für die Mündliche Prüfung B2.2

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
190
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
62
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FERNBEZIEHUNGEN - Traininig für die Mündliche Prüfung B2.2

  1. 1. Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 A. Teil 1: Textkommentar Lesen Sie den folgenden Text und geben Sie ihn dann mit ihren eigenen Worten wieder. Es wird erwartet, dass Sie ungefähr drei Minuten sprechen. Sie haben für die Vorbereitung 10 Minuten Zeit. Immer mehr Pendler Berufliche Mobilität, Karriere, eigenes Heim, schicker Lifestyle, Sport, Urlaubsreisen - selbst auf Besserverdienern lastet heute ein unheimlicher Druck, der nicht selten zu Lasten der Partnerschaft geht. Der ganz normale Druck der modernen Zeit? Eine Auswirkung der heutigen beruflichen Anforderungen an Flexibilität und Mobilität ist die wachsende Zahl von Fernbeziehungen in Familien, wenn der Arbeitsplatz eines Partners fern vom Familienwohnort liegt, wenn die Familie nicht dorthin ziehen kann oder will, wo die Arbeitsstätte ist. Zwischen Sehnsucht und Wochenend-Harmonie: Fernbeziehungen sind eine Belastungsprobe für jede Partnerschaft. Ein kleines möbliertes Zimmer oder vielleicht eine günstige Pension , egal, es ist ja nur zum Schlafen, nur vier Nächte, Hauptsache es gibt Internet, um die Distanz zu den Lieben zumindest so zu überbrücken und die Arbeit zu erledigen. Für immer mehr Menschen ist es Alltag, an einem Ort fern der Familie zu arbeiten. Der heutige Arbeitsmarkt verlangt diese Mobilität und das nicht nur von hochbezahlten Führungskräften, die sich eine schicke Zweitwohnung leisten können. Familien wollen aber Raum zum Leben haben, ein einmal gebautes oder gekauftes Haus in einem schönen Ort gibt man nicht so leicht auf, also muss ein Partner pendeln. Ein Pendlerleben ist aber nicht einfach! Teil 2: Gemeinsame Aufgabe Unterhalten Sie sich mit Ihren MitschülerInnen über das Thema. Diese Punkte können Ihnen dabei helfen:  Hatten Sie selbst schon mal eine Fernbeziehung oder kennen Sie jemanden, der in so einer Beziehung lebt?  Warum leben Menschen heutzutage in Fernbeziehungen?  Nachteile und Vorteile bei Fernbeziehungen  Tipps für Paare, die eine Fernbeziehung haben : Worauf sollte man in einer Fernbeziehung achten? B. Teil 1: Textkommentar Lesen Sie den folgenden Text und geben Sie ihn dann mit ihren
  2. 2. Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 eigenen Worten wieder. Es wird erwartet, dass Sie ungefähr drei Minuten sprechen. Sie haben für die Vorbereitung 10 Minuten Zeit. Kinder brauchen Stabilität Die positiven Seiten bei Fernbeziehungen zu sehen, fällt erwachsenen Partnern sicher leichter: Man freut sich aufeinander, man schreibt sich nette SMS oder sogar romantische Briefe, am Telefon verabschiedet man sich voller Sehnsucht nacheinander. Doch wie ist das für die Kinder? Für den Teilzeit-alleinerziehenden Partner? Es erfordert ein besonderes Erziehungsmodell, denn die Kinder benötigen Stabilität und Sicherheit, um sich in der Welt orientieren zu können. Besonders Babys und Jungs in der Pubertät leiden in dieser Situation. Pubertierende Jugendliche suchen männliche Vorbilder. Ist der Vater weg, werden ihm schnell Vorwürfe für alles mögliche gemacht. Für die Kinder müssen in der gemeinsamen Zeit Rituale und Unternehmungen gefunden werden, die ihnen diese Stabilität geben. Das kann der fest eingeplante Besuch am Fußballplatz sein, das gemeinsame Radfahren oder ein Kino-Besuch. Besonders wicht ig sind jedoch Alltags- Bezüge. Papa soll auch mal bei den Hausaufgaben helfen, mal vom Kindergarten abholen oder gemeinsam das Fahrrad reparieren. Wichtig ist, dass die wenige gemeinsame Zeit zur "quality time" wird, also eine erfüllte Zeit wird. Vor allem muss der pendelnde Elternteil das Gefühl haben, er ist kein schlechterer Vater, nur weil er selten da ist. Teil 2: Gemeinsame Aufgabe Unterhalten Sie sich mit Ihren MitschülerInnen über das Thema. Diese Punkte können Ihnen dabei helfen:  Hatten Sie selbst schon mal eine Fernbeziehung oder kennen Sie jemanden, der in so einer Beziehung lebt?  Warum leben Menschen heutzutage in Fernbeziehungen?  Nachteile und Vorteile bei Fernbeziehungen  Tipps für Paare, die eine Fernbeziehung haben : Worauf sollte man in einer Fernbeziehung achten? C. Teil 1: Textkommentar Lesen Sie den folgenden Text und geben Sie ihn dann mit ihren eigenen Worten wieder. Es wird erwartet, dass Sie ungefähr drei Minuten sprechen. Sie haben für die Vorbereitung 10 Minuten Zeit.
  3. 3. Training Mündliche Prüfung : FERNBEZIEHUNGEN 5 Liebe und Kommunikation als Basis – Trotz Krisen- und Trauerphasen: Chancen sehen Der Familienforscher Peter Wendl nennt vier zentrale Erfüllungs- und Belastungsfaktoren der Fern-Beziehung: Liebe, erfolgreiche Kommunikation (verbal und nonverbal), Geborgenheit (Intimität) und Vertrauen, erfüllende Sexualität. Stimmt die Qualität dieser Faktoren, dann wird auch die Partnerschaft als erfüllend empfunden, ist die Qualität gering, erscheint auch die Partnerschaft belastet. Das Sonntagsgefühl : Die Hemden sind gebügelt, der Koffer ist gepackt. Meist bleibt die Mutter mit den Kindern in der großen Familienwohnung, der Vater reist an seinen Arbeitsplatz, in das kleine Zimmer. Und da schleicht es sich wieder an, dieses schreckliche „Sonntagsgefühl“. Statt Nähe herrscht Distanz, Sprachlosigkeit, Nervosität, Gereiztheit. Leider normal in dieser Situation, sagen die Forscher. Das ist wie Weihnachten: Man will besonders viel Nähe und Romant ik, dann wird umso heftiger gestritten. Man muss sich immer wieder neu aneinander gewöhnen. Teil 2: Gemeinsame Aufgabe Unterhalten Sie sich mit Ihren MitschülerInnen über das Thema. Diese Punkte können Ihnen dabei helfen:  Hatten Sie selbst schon mal eine Fernbeziehung oder kennen Sie jemanden, der in so einer Beziehung lebt?  Warum leben Menschen heutzutage in Fernbeziehungen?  Nachteile und Vorteile bei Fernbeziehungen  Tipps für Paare, die eine Fernbeziehung haben : Worauf sollte man in einer Fernbeziehung achten?

×