Das Geschichtsbureau
eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich
Geschichte der Universität Hamburg
Dr. Jörn LindnerThorsten Lo...
Kompetenzprofil für dasGeschichtsbureau
Fach-/ Methodenkompetenz
Anwendung von Schreib-,
Kalkulations- und
Präsentationsso...
Das Geschichtsbureau
realisieren
Entwicklung, Anpassung, Erprobung
2011-2013
• Kritik am ABK-Bereich
• Entwicklung Geschichtsbureau-Konzept
• Start der BA-Reform am Fachbereich Geschichte
• Zukunftsw...
• ZHW-Zukunftswerkstatt (Fortsetzung)
• Fakultät für Geisteswissenschaften beginnt
Reform der Rahmenprüfungsordnung
• Verk...
• Tagung „Projektlehre im Geschichtsstudium“ in
Oldenburg
• Reform RPO/FSB:
• Task Force FSB
• Abschluss und Verabschiedun...
Task
Force
ALSt
FB-
Leitung
FakultätStuMa
ABK
Fazit: Modellstudiengang
Präsidium
Abt. Qualität &
Recht
RPO-Struktur
Hauptfach
90 LP
Nebenfach
45 LP
Optionalbereich
30 LP
Fachnaher
Optionalbereich
15 LP
„General Studies“
BA-Hauptfach Geschichte
Hauptfach
90 LP
Nebenfach
45 LP
Optionalbereich
Fachnaher Optionalbereich:
Geschichte als Beruf 4 ...
Lehr-/Lern- und Prüfungsformate
Geschichte als Beruf
1 Semester | 2 SWS | 4 LP
Max. 30 TN
Lektüre
2 kleine
Forschungsproje...
Beispiele:
2011/12
• Online-Redaktion „Hamburgische Geschichten“
• DRK-Archiv
• Ausstellung: 60 Jahre „Gesellschaft für ch...
Fazit
• Zur rechten Zeit am rechten Ort
• Reformbedürftigkeit des ABK-Bereichs von allen
Seiten akzeptiert
• Hochschuldida...
Das Geschichtsbureau 2.0 – eine
Kompetenzwerkstatt am
Fachbereich Geschichte der
Universität Hamburg
Universität Hamburg
F...
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg
Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg

653 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation von Thorsten Logge und Jörn Lindner auf der Nexus-Zwischenbilanztagung am 15./16. Juli 2013 in Köln. Die Präsentation reflektiert die im Rahmen der FSB-/RPO-Reform am Fachbereich Geschichte und der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Hamburg realisierte Form des Geschichtsbureau-Konzepts.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
653
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
25
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Das "Geschichtsbureau" 2.0 - Eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg

  1. 1. Das Geschichtsbureau eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg Dr. Jörn LindnerThorsten Logge, M. A.
  2. 2. Kompetenzprofil für dasGeschichtsbureau Fach-/ Methodenkompetenz Anwendung von Schreib-, Kalkulations- und Präsentationssoftware Sozialkompetenz Selbstkompetenz Führungskompetenz Digitaler Audio- und Videoschnitt Aktive Nutzung der IT-UHH- Infrastruktur Anwendung von Software zur Wissens- und Literaturverwaltung Anwendung von Lesetechniken Bedienung von Content- Management-Systemen Prüfungsformate Praktikumsbericht, Portfolio (Projektpläne, Video- und Audiobeiträge, Publikationen, Finanzplanung, Rechterecherche, Archivarbeit, usw.), Lernjournal Berufsfelder erschließen Gruppenarbeit KollaborativesArbeiten Fristen einhalten im Team Leitung von Teams Professionelle Kommunikation mit Kooperationspartnern Fristen einhalten Präsentation Selbstorganisation Teamarbeit Zeitmanagement Professionelle Kommunikation
  3. 3. Das Geschichtsbureau realisieren Entwicklung, Anpassung, Erprobung 2011-2013
  4. 4. • Kritik am ABK-Bereich • Entwicklung Geschichtsbureau-Konzept • Start der BA-Reform am Fachbereich Geschichte • Zukunftswerkstatt „Kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung“ (ZHW, U. Senger)
  5. 5. • ZHW-Zukunftswerkstatt (Fortsetzung) • Fakultät für Geisteswissenschaften beginnt Reform der Rahmenprüfungsordnung • Verknüpfung der Reformbemühungen an Fachbereich und Fakultät • Geschichtsbureau: • Anpassung Konzept (u. a. Ressourcenbezug) • Start von Testprojekten
  6. 6. • Tagung „Projektlehre im Geschichtsstudium“ in Oldenburg • Reform RPO/FSB: • Task Force FSB • Abschluss und Verabschiedung • Geschichtsbureau: • ZHW-Impulse (Formatentwicklung) • Testlauf Seminar „Geschichte als Beruf“ • Weiterentwicklung von Testprojekten
  7. 7. Task Force ALSt FB- Leitung FakultätStuMa ABK Fazit: Modellstudiengang Präsidium Abt. Qualität & Recht
  8. 8. RPO-Struktur Hauptfach 90 LP Nebenfach 45 LP Optionalbereich 30 LP Fachnaher Optionalbereich 15 LP „General Studies“
  9. 9. BA-Hauptfach Geschichte Hauptfach 90 LP Nebenfach 45 LP Optionalbereich Fachnaher Optionalbereich: Geschichte als Beruf 4 LP Projektarbeit/Praktikum 15 LP Freier Optionalbereich 11 LP „General Studies“ 15 LP 45 LP
  10. 10. Lehr-/Lern- und Prüfungsformate Geschichte als Beruf 1 Semester | 2 SWS | 4 LP Max. 30 TN Lektüre 2 kleine Forschungsprojekte in Gruppenarbeit zur aktiven Erschließung von Berufsfeldern Projektlehre 1-3 Semester | 5-15 LP Max. 15 TN Gekoppelt an Fachseminar Kollaborative und kooperative Konzipierung und Realisierung eines Projekts Praktikum 6 Wochen | 10 LP Individuell Individualberatung Wahloption: Praktikum + 5 LP Projekt oder 15 LP Projekt Studienleistungen (RPO-Vorgabe) Portfolio, Reflexion, Praktikumsbericht
  11. 11. Beispiele: 2011/12 • Online-Redaktion „Hamburgische Geschichten“ • DRK-Archiv • Ausstellung: 60 Jahre „Gesellschaft für christl.-jüd. Zusammenarbeit“ Wintersemester 2013/14 • Stolpersteine im Grindelviertel (2 Semester) • Quellenedition zur Geschichte der osteurop. Juden • Online-Redaktion „Hamburgische Geschichten“
  12. 12. Fazit • Zur rechten Zeit am rechten Ort • Reformbedürftigkeit des ABK-Bereichs von allen Seiten akzeptiert • Hochschuldidaktische Impulse und Unterstützung durch das ZHW • Parallelität von RPO- und FSB-Reform • Optionalbereich als Labor • Modellstudiengang als Chance (Revisionsoptionen)
  13. 13. Das Geschichtsbureau 2.0 – eine Kompetenzwerkstatt am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg Universität Hamburg Fakultät für Geisteswissenschaften Fachbereich Geschichte Arbeitsbereich Public History Johnsallee 35, 20148 Hamburg thorsten.logge@uni-hamburg.de Thorsten Logge, M.A. HafenCity Universität Hamburg Research School Projektkoordination Forschendes Lernen Winterhuder Weg 31, 22089 Hamburg joern.lindner@hcu-hamburg.de Dr. Jörn Lindner © 2013 Dr. Jörn Lindner/Thorsten Logge Folien, Inhalte und/oder Bilder sind urheberrechtlich geschützt und zu keiner weiteren Veröffentlichung als zum Zweck des Vortrags am 15./16.07.2013 in der FH Köln freigegeben. Weitere Veröffentlichung in jeglicher Form nur nach schriftlicher Genehmigung der Autoren.

×