PlattformübergreifendeMagazine auf Tablet-Computernmit Hybrid-AppsMotivationspapier von!Jens Küsters & Tobias KalderNeuss,...
Ziele§  Erstellung eines Konzeptes für    plattformübergreifende Tablet-Magazine§  Evaluierung der Wirtschaftlichkeit ei...
Relevanz§  Weiterhin steigende Absatzzahlen bei Tablet-    Computern§  Bedeutung klassischer (Print-)Medien sinkt§  Ers...
Adressaten§  Verlagsentscheider§  Entscheider bei IT-Dienstleistern§  Softwarearchitekten§  Anwendungsentwickler
Methodik§  Analyse bestehender Lösungen§  Interview mit Verlagsentscheidern§  Programmierung eines Prototyps
Vorläufige Gliederung 1.  Einleitung     a.  Ausgangssituation & Motivation     b.  Ziel der Arbeit     c.  Vorgehensweise...
Quellensituation§  Wenige wissenschaftliche Arbeiten§  Artikel in Fachpublikationen§  Case Studies§  Interviewpartner
Persönliche Ziele§  Kenntnisse in HTML5, CSS3 und    Javascript erweitern und vertiefen§  Informationstechnische wie    ...
Vorwissen & Bezug zu früheren Arbeiten§  Beruflicher Hintergrund:!    IT-Dienstleister für Medienhäuser§  Fallstudie im 2...
Zeitplanung                                 22.10.2012                                   Start                            ...
Vielen Dank für dieAufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Plattformübergreifende Magazine auf Tablet-Computern mit Hybrid-Apps

1.449 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation eines Motivationspapiers zu einer fiktiven Bachelor Thesis an der FOM Hochschule in Neuss.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.449
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
271
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Plattformübergreifende Magazine auf Tablet-Computern mit Hybrid-Apps

  1. 1. PlattformübergreifendeMagazine auf Tablet-Computernmit Hybrid-AppsMotivationspapier von!Jens Küsters & Tobias KalderNeuss, 26. Juni 2012
  2. 2. Ziele§  Erstellung eines Konzeptes für plattformübergreifende Tablet-Magazine§  Evaluierung der Wirtschaftlichkeit einer solchen Lösung§  Vergleich zu nativen und Web-Apps§  Erstellung eines Prototyps unter Verwendung von Web-Standards und vorhandenen Frameworks
  3. 3. Relevanz§  Weiterhin steigende Absatzzahlen bei Tablet- Computern§  Bedeutung klassischer (Print-)Medien sinkt§  Erschließung neuer Vertriebskanäle für Verlage§  Entwicklung nativer Apps ist kostenintensiv§  Reine Web-Apps bieten praktisch keine Monetarisierungsmöglichkeiten
  4. 4. Adressaten§  Verlagsentscheider§  Entscheider bei IT-Dienstleistern§  Softwarearchitekten§  Anwendungsentwickler
  5. 5. Methodik§  Analyse bestehender Lösungen§  Interview mit Verlagsentscheidern§  Programmierung eines Prototyps
  6. 6. Vorläufige Gliederung 1.  Einleitung a.  Ausgangssituation & Motivation b.  Ziel der Arbeit c.  Vorgehensweise 2.  Hauptteil a.  Grundlagen I.  Verbreitung von Tablet Computern in Deutschland II.  Bestehende Magazin-Angebote für Tablet Computer III. Native Apps IV.  Web-Apps V.  Hybride Apps VI. Frameworks für die plattformübergreifende Entwicklung b.  Realisation plattformübergreifender Magazine I.  Anforderungsanalyse II.  Technisches Konzept III. Wirtschaftlichkeitsanalyse c.  Erstellung eines Prototyps I.  Planung II.  Realisation III. Lessons Learned 3.  Fazit & Kritische Bewertung
  7. 7. Quellensituation§  Wenige wissenschaftliche Arbeiten§  Artikel in Fachpublikationen§  Case Studies§  Interviewpartner
  8. 8. Persönliche Ziele§  Kenntnisse in HTML5, CSS3 und Javascript erweitern und vertiefen§  Informationstechnische wie wirtschaftliche Aspekte eines Projektes verstehen
  9. 9. Vorwissen & Bezug zu früheren Arbeiten§  Beruflicher Hintergrund:! IT-Dienstleister für Medienhäuser§  Fallstudie im 2. Semester:! „Entwicklung neuer Paid-Content- Geschäftsmodelle mittels Tablet Computing“§  Seminararbeit im 5. Semester:! „Mobiles Web Content Management mit Tablet Computern“
  10. 10. Zeitplanung 22.10.2012 Start KW 43 bis 46 2012 Literaturrecherche Interviews KW 45/46 2012 Infrastrukturaufbau für den Prototyp KW 47 bis 52 2012 Schreiben der Thesis Erstellung & Dokumentation des Prototyps KW 1 bis 3 2013 Lektorat der Thesis Finale Tests und Bugfixing des Prototyps 28.01.2013 Abgabe
  11. 11. Vielen Dank für dieAufmerksamkeit!

×