Twitter im Gesundheitswesen

498 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.der-gesundheitswirt.de

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
498
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
159
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Twitter im Gesundheitswesen

  1. 1. Twitter im Gesundheitswesen Martin Schleicher | Care Camp Köln | 30.-31. Mai 2015 | Köln
  2. 2. 3 STÄRKEN VON TWITTER: 1. Echtzeitmedium 2. schnelle Vernetzung 3. unkomplizierter Dialog
  3. 3. EINSATZMÖGLICHKEITEN  Twittern von Informationsveranstaltungen für Patienten oder von Bildungs- und Recruitungmessen  Interessierte können dies (online) verfolgen, mit ihrem Netzwerk teilen und einfach Rückfragen stellen. KRANKENHÄUSER © 2015 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  4. 4. EINSATZMÖGLICHKEITEN  Twittern von Informationsveranstaltungen für Patienten oder von Bildungs- und Recruitungmessen  Interessierte können dies (online) verfolgen, mit ihrem Netzwerk teilen und einfach Rückfragen stellen.  Veranstalten einer Kampagne unter einem bestimmten Hashtag (Schlagwort)  Beispiel: #24hPolizei -> Nachwuchssuche KRANKENHÄUSER © 2015 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  5. 5. EINSATZMÖGLICHKEITEN  Vernetzung und Austausch mit Gleichgesinnten  Beispiele: Menschen mit Diabetes (#dedoc), Menschen, die gegen Krebs kämpfen (#fuckcancer) oder Menschen mit Depressionen (#notjustsad)  unterschiedliche Motive: Austausch, Mut machen, Aufklärung, Selbsttherapie, positive Rückmeldungen etc.  „Hinter jedem Twitter-Account steht eine persönliche Geschichte.“ PATIENTEN © 2015 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  6. 6. EINSATZMÖGLICHKEITEN  Jeder kann von Twitter profitieren!  1. Schritt: Recherchetool oder Ticker für aktuelle Nachrichten  2. Schritt: eigenes Netzwerk aufbauen und mit Meinungsführern eines bestimmten Themas vernetzen  3. Schritt: Meinungsführer werden  „Twitter bzw. die Menschen dort sind ein wunderbarer Impulsgeber.“ PERSÖNLICH © 2015 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de

×