SEO Frühlingsserie #4

3.206 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Internet
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.206
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.731
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SEO Frühlingsserie #4

  1. 1. Trainingseffekte messen mit Tracking-Tools
  2. 2. Wie suchmaschinenfit ist Ihre Website? Wenn Sie alle SEO-Tipps aus den ersten drei Teilen der datenwerk SEO Frühlingsserie bereits be- folgt haben, können Sie die ersten Erfolge auf Ihrer Website messen. Implementieren Sie dazu einen Tracking Code wie von Google Ana- lytics oder Tools wie Piwik. Die datenwerk innovationsagentur gibt in dieser Ausgabe erste Tipps zum SEO-Einsatz von Tracking Tools. Weiterführende Informationen und Antworten auf Ihre Fragen gibt SEO-Spezialist Hartwig Krebitz im kostenlosen Webinar am 22. Mai.
  3. 3. Wann ist der beste Trainingstag? 1
  4. 4. Wann ist der beste Trainingstag? Ein Tracking Tool zeigt Ihnen, wann besonders häufig auf Ihre Website zugegriffen wird. Analysieren Sie die durchschnittlichen Zugriffe pro Tag und entwickeln Sie daraus abgeleitet einen Re- daktionsplan: Wenn Sie z.B. überdurchschnittlich viele Zugriffe am Mittwoch haben, nutzen Sie dieses Wissen und planen Sie neue Inhalte primär für Montag und Dienstag ein. Damit haben Website-Be- sucherInnen allwöchentlich neue Inhalte, die sie weiterverbrei- ten können.
  5. 5. Woher kommen Ihre Muskeln? 2
  6. 6. Woher kommen Ihre Muskeln? Jeder Seitenzugriff ist wie Muskeltraining. Sie sollten wissen, woher Ihre Seitenzugriffe kommen! Achten Sie dabei auf die einzelnen Quellen genauso wie auf die regionale Analyse, um Rückschlüsse für die weitere SEO-Optimierung zu generieren: Bei vielen Zugriffen aus nicht-deutschsprachigen Ländern sollten Sie eine zusätzliche Sprachversion Ihrer Website andenken! Überlegen Sie auch, wie Sie die Zugriffe von „Social” und „Refferals” erhöhen könnten. Das steigert nicht nur die Reichweite Ihrer Website, sondern auch Ihre Suchmaschinenrelevanz.
  7. 7. Nachhaltig fit bleiben 3
  8. 8. Nachhaltig fit bleiben Analysieren Sie die Seitenzugriffe von „Organic Search” im Detail: Über welche Suchbegriffe gelangen die UserInnen auf Ihre Web- site? Legen Sie das Augenmerk für Textänderungen auf folgenden Aspekt: Suchbegriffe, über die Sie nur einmal gefunden wurden, können für Sie entweder inhaltlich irrelevant sein oder werden auf Ihrer Website zu wenig behandelt. Greifen Sie relevante Suchbegriffe heraus und beschreiben Sie diese innerhalb der bestehenden Texte detailliert und aus diversen Blickwinkeln.
  9. 9. Vernachlässigte Partien gezielt trainieren 4
  10. 10. Vernachlässigte Partien gezielt trainieren Sie haben alte Artikel auf Ihrer Website, die auch aktuell noch hohe Zugriffzahlen haben, obwohl Sie sie nicht extra promoten? Lassen Sie diese Artikel für Sie arbeiten: Verlinken Sie von dort zu inhaltlich relevanten Seiten auf Ihrer Website und promoten Sie diese Inhalte durch gezielte Querverlinkungen.
  11. 11. Sie wollen mehr wissen? Fragen zu den Inhalten aus Teil 4 beantwortet Hartwig Krebitz im Webinar am 22. Mai von 11 bis 12 Uhr. Schicken Sie uns Ihre Fragen! Anmeldungen unter: seo@datenwerk.at Die nächste und letzte Ausgabe der SEO Frühlingsserie mit ab- schließenden Dos und Don’ts erscheint am 26. Mai. Das dazugehörige Webinar folgt am 8. Juni. :-) Bisher Teil 3 der SEO Frühlingsserie „Lokale und semantische Suchmaschinenopti- mierung” ist unter http://de.slideshare.net/datenwerk verfügbar.

×