<ul><ul><li>Groupware en miniature </li></ul></ul><ul><ul><li>Lösungen für kleinere Firmen </li></ul></ul>
Wer steht hier vorne? <ul><li>Dr. Christian Böttger (Dipl.Phys.) </li></ul><ul><li>freiberuflicher IT-Berater mit Schwerpu...
Groupware Background <ul><li>Groupware- Produktentwicklung  </li></ul><ul><li>Kundenberatung </li></ul><ul><li>mehrere grö...
Entwicklungsmodelle <ul><li>Community-getriebene Projekte </li></ul><ul><ul><li>aus persönlichem Interesse der Entwickler ...
Was ist Groupware? <ul><li>Zwei Sichtweisen </li></ul><ul><ul><li>1) Mail, Kalender, Adressen, ... und Zubehör </li></ul><...
Was ist Groupware?
Ausprägungen <ul><li>Kategorisierungen / Dimensionen </li></ul><ul><ul><li>Aus Mail erwachsen / Mehr für Kollaboration </l...
Auswahl <ul><li>Eigene Anforderungen definieren und aufschreiben!  </li></ul><ul><li>Für wie viele Nutzer? </li></ul><ul><...
Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Gründe für die Einführung </li></ul><ul><ul><li>Vernetzung verschiedener Abteilung...
Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Besondere Anforderungen </li></ul><ul><ul><li>Kein dediziertes KnowHow </li></ul><...
Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Besondere Probleme für manche Freie Software-Projekte </li></ul><ul><ul><li>Keine ...
Auswahl <ul><li>Gerade in kleineren Unternehmen dominieren Windows-Arbeitsplätze </li></ul><ul><li>Outlook domoniert als M...
Auswahl <ul><li>Webzugriff </li></ul><ul><ul><li>plus </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einfach zu realisieren </li></ul></ul...
Auswahl <ul><li>Synchronisation mobiler Geräte </li></ul><ul><ul><li>Fast immer über Outlook als Client </li></ul></ul><ul...
Outlook als Client <ul><li>Wenn unterstützt: Connectoren (Zusatzkosten) </li></ul><ul><li>Entweder MAPI oder über *DAV (wi...
Preise <ul><li>Sehr „kreative“ Preismodelle </li></ul><ul><li>Pro Server, pro Client, Webclients extra, Sync extra, pausch...
Erfolg der Einführung <ul><li>Vorhandene Landschaft beachten </li></ul><ul><li>Vorher Anforderungen definieren, auch für d...
<ul><ul><li>Lotus Notes / Domino </li></ul></ul>
Notes
Notes
Notes
Notes <ul><li>Sehr weit verbreitet (ca. 125 Millionen Arbeitsplätze) </li></ul><ul><li>Eigentlich eine verteilte Datenbank...
Notes <ul><li>Dokumentenverwaltung </li></ul><ul><li>Eigener Fat Client </li></ul><ul><li>Domino Web Access </li></ul><ul>...
Notes <ul><li>+ ausgereiftes System </li></ul><ul><li>+ bringt eigene Entwicklungsumgebung mit </li></ul><ul><li>+ eingeba...
<ul><ul><li>Novell Groupwise </li></ul></ul>
Groupwise
Groupwise
Groupwise
Groupwise <ul><li>weit verbreitet (ca. 35 Millionen Arbeitsplätze) </li></ul><ul><li>Sehr stabil und skalierbar </li></ul>...
Groupwise <ul><li>Instant Messaging </li></ul><ul><li>Dokumentenverwaltung mit Rechteverwaltung und Versionskontrolle </li...
Groupwise <ul><li>+ Zusatzfunktionen wie Dokumentenmanagement und Instant Messaging </li></ul><ul><li>+ viele Plattformen ...
<ul><ul><li>Scalix </li></ul></ul>
Scalix
Scalix
Scalix
Scalix <ul><li>Hervorgegangen aus HP OpenMail </li></ul><ul><li>Inzwischen Open Source </li></ul><ul><li>Besitzt eigenen W...
Scalix <ul><li>+ reizvolles Preismodell für kleine Unternehmen </li></ul><ul><li>+ skalierbar und robust </li></ul><ul><li...
<ul><ul><li>Open-Xchange </li></ul></ul>
Open-Xchange
Open-Xchange
Open-Xchange
Open-Xchange <ul><li>Ursprünglich 1999 von Netline entwickelt </li></ul><ul><li>Zwischendurch als SuSE Linux Open-Xchange ...
Open-Xchange <ul><li>Erweiterte Funktionen gegenüber MS Outlook / Exchange </li></ul><ul><ul><li>Forum </li></ul></ul><ul>...
Open-Xchange <ul><li>+ freie Version verfügbar </li></ul><ul><li>+ Connectoren (OXtender) für Outlook, Palm, SyncML, Samba...
<ul><ul><li>OpenGroupware.org </li></ul></ul><ul><ul><li>/ InstantOGo </li></ul></ul>
OpenGroupware.org
OpenGroupware.org
OpenGroupware.org
OpenGroupware.org <ul><li>Von Firma Skyrix entwickelt und betreut </li></ul><ul><li>War früher proprietär, dann freigegebe...
OpenGroupware.org / SKYRIX <ul><li>Primär als Webanwendung konzipiert </li></ul><ul><li>Erweiterte Funktionen gegenüber MS...
OpenGroupware.org <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ eigenständige Weboberfläche </li></ul><ul><li>+ erweiterte ...
<ul><ul><li>Kolab </li></ul></ul><ul><ul><li>und „Abkömmlinge“  </li></ul></ul><ul><ul><li>z.B. Intranator, Univention Gro...
Kolab
Kolab
Kolab
Kolab <ul><li>Im Auftrage des BSI entwickelt </li></ul><ul><li>Freie Software </li></ul><ul><li>KDE Kontact erweitert, um ...
Kolab <ul><li>Besteht aus Standard-Komponenten (z.B. OpenLDAP, Cyrus, ...) + Kolab-“Engine“ </li></ul><ul><li>Administrati...
Kolab Varianten <ul><li>Univention Groupware Server </li></ul><ul><ul><li>Komplett in Univention Corporate Server integrie...
Kolab <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ Outlook-Kompatibilität mit Konnektoren </li></ul><ul><li>+ Einsatz in h...
<ul><ul><li>Zarafa </li></ul></ul>
Zarafa
Zarafa
Zarafa <ul><li>In Belgien und den Niederlanden bereits verbreitet </li></ul><ul><li>Läuft nur auf Linux </li></ul><ul><li>...
Zarafa <ul><li>Besteht aus Standard-Komponenten und proprietären Komponenten </li></ul><ul><li>Kein Client für Linux </li>...
Zarafa <ul><li>+ vollständige MAPI-Implementierung </li></ul><ul><li>+ bidirektionale Kommunikation mit Outlook </li></ul>...
<ul><ul><li>PHP-basierte Groupwares </li></ul></ul><ul><ul><li>phpGroupWare </li></ul></ul><ul><ul><li>eGroupWare </li></u...
phpGroupWare
phpGroupWare
phpGroupWare
PHP Groupware-Lösungen <ul><li>Funktionsumfang wesentlich breiter als MS Outlook / Exchange – andere Ausrichtung </li></ul...
PHProjekt <ul><li>Ausrichtung auf Projektmanagement </li></ul><ul><li>Planung von Projekten und Zusammenarbeit </li></ul><...
phpGroupWare / eGroupWare <ul><li>Gleiche Codebasis, eGroupWare ist eine Abspaltung von phpGroupWare </li></ul><ul><li>Inz...
Horde Groupware <ul><li>Basiert auf bestehenden Teilen des Horde Framworks </li></ul><ul><li>Noch keine Praxiserfahrungen,...
PHP basierte Groupwares <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ sehr vielfältig </li></ul><ul><li>+ geeignet für Host...
Fazit <ul><li>Sehr verschiedene Ansätze </li></ul><ul><li>Eigene Anforderungen müssen bekannt sein </li></ul><ul><li>Freie...
Fragen?
<ul><ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul></ul><ul><ul><li>Dr. Christian Böttger </li></ul></ul><ul><ul><...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Groupware Linuxtag 2008 Cb

673 Aufrufe

Veröffentlicht am

Groupware Studie - Präsenttaion LinuxTag 2008

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
673
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Groupware Linuxtag 2008 Cb

  1. 1. <ul><ul><li>Groupware en miniature </li></ul></ul><ul><ul><li>Lösungen für kleinere Firmen </li></ul></ul>
  2. 2. Wer steht hier vorne? <ul><li>Dr. Christian Böttger (Dipl.Phys.) </li></ul><ul><li>freiberuflicher IT-Berater mit Schwerpunkt Linux & Open Source, Projektmanagement, EDI und RFID (in Ausweisen) </li></ul><ul><li>früher Leiter einer Softwareentwicklungsabteilung bei einem Systemhaus </li></ul><ul><li>Linux seit kernel 0.99.x (1994) </li></ul><ul><li>Seit über 10 Jahren beruflich in der IT </li></ul>
  3. 3. Groupware Background <ul><li>Groupware- Produktentwicklung </li></ul><ul><li>Kundenberatung </li></ul><ul><li>mehrere größere Artikel in der iX dazu über die Jahre </li></ul><ul><li>Herausgeber und Hauptautor der iX Studie „Groupware“ (Januar 2007) </li></ul><ul><li>Core Team Member phpGroupWare </li></ul>
  4. 4. Entwicklungsmodelle <ul><li>Community-getriebene Projekte </li></ul><ul><ul><li>aus persönlichem Interesse der Entwickler </li></ul></ul><ul><ul><li>oft Freiberufler oder Entwicklung in der Freizeit </li></ul></ul><ul><li>Getrieben von Firmengruppen und Stiftungen </li></ul><ul><ul><li>meist mehrere, teils große Firmen stellen Geld und Arbeitszeit für Projekte zur Verfügung </li></ul></ul><ul><li>Getragen von einer einzelnen Firma </li></ul><ul><ul><li>oft ehemals proprietäre Software, die frei gegeben wurde </li></ul></ul>
  5. 5. Was ist Groupware? <ul><li>Zwei Sichtweisen </li></ul><ul><ul><li>1) Mail, Kalender, Adressen, ... und Zubehör </li></ul></ul><ul><ul><li>2) Echtzeitkommunikation (Workplace, Datei-Sharing, Who is on? Etc), Online-Arbeit mit Dokumenten in Gruppen </li></ul></ul><ul><li>Hier: Sichtweise 1 </li></ul>
  6. 6. Was ist Groupware?
  7. 7. Ausprägungen <ul><li>Kategorisierungen / Dimensionen </li></ul><ul><ul><li>Aus Mail erwachsen / Mehr für Kollaboration </li></ul></ul><ul><ul><li>Web-basiert / eigener Fat Client </li></ul></ul><ul><ul><li>Mobile Endgeräte nötig ja / nein </li></ul></ul><ul><ul><li>Freie Software / proprietäre Software </li></ul></ul><ul><ul><li>MS Outlook als Client ja / nein </li></ul></ul><ul><ul><li>Betriebssystem Linux ja / nein </li></ul></ul><ul><li>Die Einteilungen überschneiden sich! </li></ul>
  8. 8. Auswahl <ul><li>Eigene Anforderungen definieren und aufschreiben! </li></ul><ul><li>Für wie viele Nutzer? </li></ul><ul><li>Mobil-Anbindung nötig? </li></ul><ul><li>Webclient gewünscht? </li></ul><ul><li>Fat Client (offline) nötig? Outlook nötig? </li></ul><ul><li>Kosten vergleichen </li></ul><ul><li>There is no „one size fits all“! </li></ul>
  9. 9. Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Gründe für die Einführung </li></ul><ul><ul><li>Vernetzung verschiedener Abteilungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Terminkoordinierung verlässlicher gestalten </li></ul></ul><ul><ul><li>Zentrales Adressbuch anlegen und benutzen </li></ul></ul><ul><ul><li>E-Mail Flut besser verwalten </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>z.B. Funktionspostfächer </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einfache Prozessmodellierung für Anfragen etc </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Transparenz bei Terminen und Kontakten </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>z.B. im Krankheitsfall und bei Urlaub </li></ul></ul></ul>
  10. 10. Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Besondere Anforderungen </li></ul><ul><ul><li>Kein dediziertes KnowHow </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine IT-Abteilung </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine Zeit zur Betreuung komplexer Systeme </li></ul></ul><ul><li>Also </li></ul><ul><li>Service-Angebote nötig </li></ul><ul><li>Einfache Konfiguration nötig </li></ul><ul><li>Sinnvolle Default-Werte nötig </li></ul>
  11. 11. Bedürfnisse kleiner Unternehmen <ul><li>Besondere Probleme für manche Freie Software-Projekte </li></ul><ul><ul><li>Keine Möglichkeit, sich wirklich tief mit einer Software zu beschäftigen </li></ul></ul><ul><ul><li>Community Support Modell fällt es schwer, sich darauf einzustellen </li></ul></ul><ul><ul><li>Support durch Dienstleister nötig, Supportverträge aber oft „zu teuer“ - wie immer man das bewerten mag </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine „Boxed Solutions“ </li></ul></ul>
  12. 12. Auswahl <ul><li>Gerade in kleineren Unternehmen dominieren Windows-Arbeitsplätze </li></ul><ul><li>Outlook domoniert als Mail/Groupware-Client </li></ul><ul><li>Immer wichtiger wird die Anbindung mobiler Endgeräte </li></ul><ul><ul><li>mit fallenden UMTS & Co -Preisen wird dies immer wichtiger </li></ul></ul><ul><li>Verschlüsselter Zugriff sollte selbstverständlich sein </li></ul>
  13. 13. Auswahl <ul><li>Webzugriff </li></ul><ul><ul><li>plus </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Einfach zu realisieren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Arbeitsplätze müssen nicht angefasst werden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Keine Client-Updates nötig </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>minus </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Keine lokalen Daten: ohne Netz nix los </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Synchronisation schwierig oder oft unmöglich </li></ul></ul></ul>
  14. 14. Auswahl <ul><li>Synchronisation mobiler Geräte </li></ul><ul><ul><li>Fast immer über Outlook als Client </li></ul></ul><ul><ul><li>Fast immer proprietär mit Zusatzkosten für die Sync-Software </li></ul></ul><ul><ul><li>SyncML bei Endgeräten nicht verbreitet </li></ul></ul><ul><ul><li>Nur weniger Server bieten SyncML </li></ul></ul><ul><ul><li>Inder Praxis immer noch ein Sorgenkind (verlorene oder verdoppelte Einträge etc) </li></ul></ul>
  15. 15. Outlook als Client <ul><li>Wenn unterstützt: Connectoren (Zusatzkosten) </li></ul><ul><li>Entweder MAPI oder über *DAV (wie bei Outlook WebAccess) </li></ul><ul><li>Achtung: vieles, was wie ein Teil von Outlook aussieht beim Betrieb mit Exchange, kommt vom Server (z.B. Assistenten, Abwesenheit) </li></ul><ul><li>Der Connector muss es nachbilden </li></ul><ul><li>Sehr unterschiedliche Realisierungen </li></ul>
  16. 16. Preise <ul><li>Sehr „kreative“ Preismodelle </li></ul><ul><li>Pro Server, pro Client, Webclients extra, Sync extra, pauschal, mit Support im ersten Jahr, Support extra, ... </li></ul><ul><li>Und alle Kombinationen </li></ul><ul><li>Vergleich nicht allgemein gültig, da von zu vielen individuellen Faktoren abhängig </li></ul><ul><li>Individuelle Angebote müssen verglichen werden </li></ul>
  17. 17. Erfolg der Einführung <ul><li>Vorhandene Landschaft beachten </li></ul><ul><li>Vorher Anforderungen definieren, auch für die Zukunft </li></ul><ul><li>Einmal eingeführt, kann eine Groupware nur schwer gewechselt werden </li></ul><ul><li>Auch Mail und Groupware funktioniert nicht „einfach so“ </li></ul><ul><ul><li>Verhaltensregeln und Vorgehensweisen festlegen! </li></ul></ul>
  18. 18. <ul><ul><li>Lotus Notes / Domino </li></ul></ul>
  19. 19. Notes
  20. 20. Notes
  21. 21. Notes
  22. 22. Notes <ul><li>Sehr weit verbreitet (ca. 125 Millionen Arbeitsplätze) </li></ul><ul><li>Eigentlich eine verteilte Datenbank mit integrierter Entwicklungsumgebung </li></ul><ul><li>Dadurch lassen sich sehr gut Prozesse abbilden </li></ul><ul><li>Sehr stabil und skalierbar </li></ul><ul><li>Viele Plattformen </li></ul>
  23. 23. Notes <ul><li>Dokumentenverwaltung </li></ul><ul><li>Eigener Fat Client </li></ul><ul><li>Domino Web Access </li></ul><ul><li>HTTP-Tunnel für Anbindung von „Road Warriors“ </li></ul><ul><li>Verteilte, heterogene Installation möglich </li></ul><ul><li>Sehr viele Drittanbieter für Erweiterungen </li></ul>
  24. 24. Notes <ul><li>+ ausgereiftes System </li></ul><ul><li>+ bringt eigene Entwicklungsumgebung mit </li></ul><ul><li>+ eingebaute Replikation und Cluster </li></ul><ul><li>+ HTTP-Tunnel </li></ul><ul><li>- eigenwillige Bedienung </li></ul><ul><li>- Anachronismen durch strikte Rückwartskompatibilität </li></ul>
  25. 25. <ul><ul><li>Novell Groupwise </li></ul></ul>
  26. 26. Groupwise
  27. 27. Groupwise
  28. 28. Groupwise
  29. 29. Groupwise <ul><li>weit verbreitet (ca. 35 Millionen Arbeitsplätze) </li></ul><ul><li>Sehr stabil und skalierbar </li></ul><ul><li>Viele Plattformen </li></ul><ul><li>Eigener Fat Client für Windows, Mac OS-X und Linux </li></ul><ul><li>Outlook als Client möglich </li></ul><ul><li>Eigener Web Client (Ajax) </li></ul><ul><li>Server für Linux, Netware und Windows </li></ul>
  30. 30. Groupwise <ul><li>Instant Messaging </li></ul><ul><li>Dokumentenverwaltung mit Rechteverwaltung und Versionskontrolle </li></ul><ul><li>Gruppenkalender </li></ul><ul><li>GnuPG, PGP und S/MIME Unterstützung </li></ul><ul><li>Trainierbares Spam-Filter </li></ul>
  31. 31. Groupwise <ul><li>+ Zusatzfunktionen wie Dokumentenmanagement und Instant Messaging </li></ul><ul><li>+ viele Plattformen für Server und Client </li></ul><ul><li>+ robust und bewährt </li></ul><ul><li>- keine ADS-Einbindung </li></ul><ul><li>- nicht alle mobilen Endgeräte sind unterstützt </li></ul>
  32. 32. <ul><ul><li>Scalix </li></ul></ul>
  33. 33. Scalix
  34. 34. Scalix
  35. 35. Scalix
  36. 36. Scalix <ul><li>Hervorgegangen aus HP OpenMail </li></ul><ul><li>Inzwischen Open Source </li></ul><ul><li>Besitzt eigenen Webclient (Java / Ajax) </li></ul><ul><li>Kann Outlook und Evolution anbinden </li></ul><ul><li>Server läuft ausschließlich unter Linux </li></ul><ul><li>Robust, für große Installationen geeignet </li></ul><ul><li>Bis 25 Nutzer kostenlose Version verfügbar </li></ul>
  37. 37. Scalix <ul><li>+ reizvolles Preismodell für kleine Unternehmen </li></ul><ul><li>+ skalierbar und robust </li></ul><ul><li>+ gute Outlook-Anbindung / einziges Produkt mit Outlook-Connector ohne Aufpreis </li></ul><ul><li>- zu viele Funktionen nur in Outlook </li></ul><ul><li>- keine verschlüsselte Verbindung zwischen Outlook und Server </li></ul><ul><li>- schlechte Unterstützung für HTTPS im SWA </li></ul>
  38. 38. <ul><ul><li>Open-Xchange </li></ul></ul>
  39. 39. Open-Xchange
  40. 40. Open-Xchange
  41. 41. Open-Xchange
  42. 42. Open-Xchange <ul><li>Ursprünglich 1999 von Netline entwickelt </li></ul><ul><li>Zwischendurch als SuSE Linux Open-Xchange auf dem Markt </li></ul><ul><li>Mittlerweile von der Firma Open-Xchange weiter entwickelt und vertrieben </li></ul><ul><li>2 Versionen: GPL und kommerziell </li></ul><ul><li>Als Webanwendung konzipert </li></ul><ul><li>Kann Outlook anbinden (kommerzielle Version) </li></ul>
  43. 43. Open-Xchange <ul><li>Erweiterte Funktionen gegenüber MS Outlook / Exchange </li></ul><ul><ul><li>Forum </li></ul></ul><ul><ul><li>Projektmanagement </li></ul></ul><ul><ul><li>Pinwand </li></ul></ul><ul><ul><li>Wissensdatenbank </li></ul></ul><ul><ul><li>Bookmarks </li></ul></ul><ul><li>Nicht in erster Linie „Exchange-Ersatz“ </li></ul>
  44. 44. Open-Xchange <ul><li>+ freie Version verfügbar </li></ul><ul><li>+ Connectoren (OXtender) für Outlook, Palm, SyncML, Samba (kostenpflichtig) </li></ul><ul><li>+ umfangreiche Funktionen über den Standard hinaus </li></ul><ul><li>+ Administrationsoberfläche mittlerweile auch in der freien Version </li></ul><ul><li>- nur 32-Bit, nur SLES und RHEL als Plattform </li></ul>
  45. 45. <ul><ul><li>OpenGroupware.org </li></ul></ul><ul><ul><li>/ InstantOGo </li></ul></ul>
  46. 46. OpenGroupware.org
  47. 47. OpenGroupware.org
  48. 48. OpenGroupware.org
  49. 49. OpenGroupware.org <ul><li>Von Firma Skyrix entwickelt und betreut </li></ul><ul><li>War früher proprietär, dann freigegeben </li></ul><ul><li>Als SKYRIX Server inkl. Support erhältlich </li></ul><ul><li>Als OpenGroupware.org frei verfügbar </li></ul><ul><li>ZideLook (Outlook-Connector) proprietär </li></ul><ul><li>Skyrix lebt nicht von Lizenzen, sondern von </li></ul><ul><ul><li>Support/Update Verträgen </li></ul></ul><ul><ul><li>bezahlter Weiterentwicklung </li></ul></ul>
  50. 50. OpenGroupware.org / SKYRIX <ul><li>Primär als Webanwendung konzipiert </li></ul><ul><li>Erweiterte Funktionen gegenüber MS Outlook / Exchange </li></ul><ul><ul><li>Projektverwaltung (Dokumente) </li></ul></ul><ul><ul><li>Zeiterfassung für Aufgaben </li></ul></ul><ul><ul><li>Trennung Personen / Organisationen </li></ul></ul><ul><li>(nur) HotSync direkt unterstützt </li></ul><ul><li>Nicht in erster Linie „Exchange-Ersatz“ </li></ul>
  51. 51. OpenGroupware.org <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ eigenständige Weboberfläche </li></ul><ul><li>+ erweiterte Funktionen gegenüber den etablierten Lösungen </li></ul><ul><li>+ Anbindung von Outlook, Kontact und Evolution </li></ul><ul><li>- keine eigenen Fat Clients </li></ul><ul><li>- schlechte Anbindung von mobilen Endgeräten </li></ul>
  52. 52. <ul><ul><li>Kolab </li></ul></ul><ul><ul><li>und „Abkömmlinge“ </li></ul></ul><ul><ul><li>z.B. Intranator, Univention Groupware Server, CoreBIZ Groupware </li></ul></ul>
  53. 53. Kolab
  54. 54. Kolab
  55. 55. Kolab
  56. 56. Kolab <ul><li>Im Auftrage des BSI entwickelt </li></ul><ul><li>Freie Software </li></ul><ul><li>KDE Kontact erweitert, um „eigenen“ Fat Client zu haben – Entwicklung ist in KDE eingeflossen </li></ul><ul><li>Outlook als Windows Client (mit proprietären Connectoren) </li></ul><ul><li>Kein eigener Webclient (aber: Horde Groupware) </li></ul>
  57. 57. Kolab <ul><li>Besteht aus Standard-Komponenten (z.B. OpenLDAP, Cyrus, ...) + Kolab-“Engine“ </li></ul><ul><li>Administration über PHP-GUI möglich, aber auch über Kommandozeile </li></ul><ul><li>Funktionsumfang wie MS Outlook / Exchange </li></ul><ul><li>Mobile Endgeräte nur über Client </li></ul><ul><li>Zwei verschiedene Outlook-Connectoren </li></ul>
  58. 58. Kolab Varianten <ul><li>Univention Groupware Server </li></ul><ul><ul><li>Komplett in Univention Corporate Server integriert </li></ul></ul><ul><ul><li>Administration über UCS Oberfläche </li></ul></ul><ul><ul><li>UCS Management umfasst auch Arbeitsplätze </li></ul></ul><ul><li>Intranator </li></ul><ul><ul><li>Stand-alone Komplettlösung </li></ul></ul><ul><ul><li>Für kleine Firmen / Organisationen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kolab komplett integriert </li></ul></ul>
  59. 59. Kolab <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ Outlook-Kompatibilität mit Konnektoren </li></ul><ul><li>+ Einsatz in heterogenen Landschaften </li></ul><ul><li>+ Fat Clients mit lokaler Datenhaltung auf vielen Plattformen </li></ul><ul><li>- keine eigene Synchronisation für mobile Endgeräte </li></ul><ul><li>- Webclient noch unvollständig </li></ul>
  60. 60. <ul><ul><li>Zarafa </li></ul></ul>
  61. 61. Zarafa
  62. 62. Zarafa
  63. 63. Zarafa <ul><li>In Belgien und den Niederlanden bereits verbreitet </li></ul><ul><li>Läuft nur auf Linux </li></ul><ul><li>Komplette MAPI Unterstützung mit dynamischem Datenbankmodell </li></ul><ul><li>Eigener Webclient (Ajax) </li></ul><ul><li>Outlook als Fat Client </li></ul>
  64. 64. Zarafa <ul><li>Besteht aus Standard-Komponenten und proprietären Komponenten </li></ul><ul><li>Kein Client für Linux </li></ul><ul><li>Bietet genau das, was Outlook bietet </li></ul><ul><li>Als Exchange-Ersatz geplant </li></ul><ul><li>Entwickler von exchange4linux arbeiten jetzt an Zarafa </li></ul>
  65. 65. Zarafa <ul><li>+ vollständige MAPI-Implementierung </li></ul><ul><li>+ bidirektionale Kommunikation mit Outlook </li></ul><ul><li>+ eigener Webclient </li></ul><ul><li>- proprietär </li></ul><ul><li>- keine Linux-Clients </li></ul><ul><li>- Synchronisation mit mobilen Endgeräten nur über Outlook </li></ul>
  66. 66. <ul><ul><li>PHP-basierte Groupwares </li></ul></ul><ul><ul><li>phpGroupWare </li></ul></ul><ul><ul><li>eGroupWare </li></ul></ul><ul><ul><li>PHProjekt </li></ul></ul><ul><ul><li>HORDE Groupware </li></ul></ul>
  67. 67. phpGroupWare
  68. 68. phpGroupWare
  69. 69. phpGroupWare
  70. 70. PHP Groupware-Lösungen <ul><li>Funktionsumfang wesentlich breiter als MS Outlook / Exchange – andere Ausrichtung </li></ul><ul><li>Freie Software </li></ul><ul><li>Rein Browser-basiert </li></ul><ul><li>Keine Fat Clients </li></ul><ul><li>Keine wirkliche Outlook-Anbindung </li></ul><ul><li>Schlechte Synchronisation mit Mobilgeräten </li></ul><ul><li>Community-Projekte, keine Firma dahinter </li></ul>
  71. 71. PHProjekt <ul><li>Ausrichtung auf Projektmanagement </li></ul><ul><li>Planung von Projekten und Zusammenarbeit </li></ul><ul><li>Arbeitszeiterfassung </li></ul><ul><li>GANTT-Charts </li></ul><ul><li>Dokumenten-Sharing </li></ul><ul><li>Forum </li></ul><ul><li>Online Chat </li></ul>
  72. 72. phpGroupWare / eGroupWare <ul><li>Gleiche Codebasis, eGroupWare ist eine Abspaltung von phpGroupWare </li></ul><ul><li>Inzwischen haben sich die Projekte auseinander entwickelt </li></ul><ul><li>„ Schweizer Messer“ unter den Groupwares </li></ul><ul><li>Ca 25 - 30 verschiedene Module </li></ul><ul><ul><li>Forum, Chat, Projektmanagement, Bookmarks, CRM, CMS, Liegenschaftsverwaltung, Wiki, Umfragen .... </li></ul></ul>
  73. 73. Horde Groupware <ul><li>Basiert auf bestehenden Teilen des Horde Framworks </li></ul><ul><li>Noch keine Praxiserfahrungen, da zu neu </li></ul>
  74. 74. PHP basierte Groupwares <ul><li>+ freie Software </li></ul><ul><li>+ sehr vielfältig </li></ul><ul><li>+ geeignet für Hosting </li></ul><ul><li>+ kostenfrei </li></ul><ul><li>- keine Outlook-Anbindung </li></ul><ul><li>- schlechte Synchronisation mit Mobilgeräten </li></ul><ul><li>- teilweise nur langsame Weiterentwicklung </li></ul>
  75. 75. Fazit <ul><li>Sehr verschiedene Ansätze </li></ul><ul><li>Eigene Anforderungen müssen bekannt sein </li></ul><ul><li>Freie Software kann eine gute Alternative sein </li></ul><ul><li>Support und Wartung kosten auch bei freier Software Geld </li></ul><ul><li>„ Drum prüfe, wer sich ewig bindet...“ </li></ul>
  76. 76. Fragen?
  77. 77. <ul><ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul></ul><ul><ul><li>Dr. Christian Böttger </li></ul></ul><ul><ul><li>IT_Beratung + Projektmanagement </li></ul></ul><ul><ul><li>[email_address] / [email_address] </li></ul></ul><ul><ul><li>http://www.boettger-consulting.de/ </li></ul></ul><ul><ul><li>Tel.: +49.5173.9249744 </li></ul></ul><ul><ul><li>Fax: +49.5173.925769 </li></ul></ul>

×