Das Internet als Quelle
zur Wahrheit am Beispiel
Finanzkrise
Rotary-Club Olten-West
Kappel, 8. Juli 2010
                 ...
2
If you don’t read the newspaper
you are uninformed,
If you do read the newspaper
you are misinformed.
                  ...
3
If you don’t consume mass media
you are uninformed,
If you do consume mass media
you are misinformed.
                  ...
4
In Umfragen zur Reputation
liegen Journalisten stets auf
 dem letzten Rang - weil sie
       dauernd lügen.
            ...
5




Ich gestehe...
Kein TV                     6



Kein Radio
Keine Tageszeitungen
Kein 20min/Blick am Abend
Blogs/RSS
                                     7

http://   Auserlesene Webseiten
          YouTube Channel

          Twi...
8
    Weil mich "wichtige"
    Nachrichten sowieso
    irgendwie erreichen.

(z.B. über meine Freunde bei Facebook)
Online Angebote sind glaubwürdiger,
weil sie
                                          9
• kaum   finanziellen Interessen h...
10

Was Sie lesen, bestimmt
-	Ihre Gedanken
-	Ihre Erwartungen
-	Ihr Weltbild
11

 Wann haben Sie das
letzte Mal Ihre "geistige
Nahrung" einer kritischen
  Prüfung unterzogen?
12

  Wann haben Sie das
 letzte Mal die Akkuranz
Ihrer konsumierten Medien
        überprüft?
Medium konsumieren                     13
                   Aussagen markieren



                                     Me...
14



Nachweisbar treffsichere
   Persönlichkeiten
15


Marc Faber
"Dr. Doom"
gloomboomdoom.com
Jim Rogers   16
Peter Schiff   17


europac.net
18

Hugh Hendry
19

Nassim
Taleb
The Black Swan
20



Gerald Celente
trendsresearch.com
21

Max Keiser   maxkeiser.com
22

Egon von
Greyerz
goldswitzerland.com
23




Erkenntnisse
Erkenntnisse
                         24



          Massenmedien
           = Rauschen
Erkenntnisse
                               25



               Es gibt nicht
                "Niemand"
Erkenntnisse
                              26


  Nur im Internet findet man
   die fundamental korrekt
    unterlegten Ana...
27




Konsequenzen
Konsequenzen
                               28




   Suche die richtige Quelle
Konsequenzen

        Wenn Politiker in       29


       Krisenzeiten etwas
   öffentlich versichern oder
    behaupten, ...
Konsequenzen
                             30


      Hört nicht auf die
   Lautesten, sondern jene
   die ausgelacht werde...
Konsequenzen
                             31



   Misstraue den positiven
      Einschätzungen
Konsequenzen
                                    32



        Erhöhen Sie Ihre
       Medienkompetenz
               Rufe...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise

786 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wer sagt uns die Wahrheit und wer liegt ständig falsch? Im Internet werden wir fündig. Leider ziehen wir selten die Konsequenzen und ändern unser Medien-Konsumationsverhalten.

Veröffentlicht in: News & Politik, Bildung, Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
786
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Internet als Quelle der Wahrheit am Beispiel der Finanzkrise

  1. 1. Das Internet als Quelle zur Wahrheit am Beispiel Finanzkrise Rotary-Club Olten-West Kappel, 8. Juli 2010 Markus M. Müller, lic. oec. HSG Networking | Communications | Consulting M: +41 79 286 4782 E: markus.m.mueller@netmex.ch W: http://netmex.ch
  2. 2. 2 If you don’t read the newspaper you are uninformed, If you do read the newspaper you are misinformed. Mark Twain
  3. 3. 3 If you don’t consume mass media you are uninformed, If you do consume mass media you are misinformed. Markus M. Müller
  4. 4. 4 In Umfragen zur Reputation liegen Journalisten stets auf dem letzten Rang - weil sie dauernd lügen. Weltwoche 23.10
  5. 5. 5 Ich gestehe...
  6. 6. Kein TV 6 Kein Radio Keine Tageszeitungen Kein 20min/Blick am Abend
  7. 7. Blogs/RSS 7 http:// Auserlesene Webseiten YouTube Channel Twitter Podcast + Weltwoche
  8. 8. 8 Weil mich "wichtige" Nachrichten sowieso irgendwie erreichen. (z.B. über meine Freunde bei Facebook)
  9. 9. Online Angebote sind glaubwürdiger, weil sie 9 • kaum finanziellen Interessen haben • von unabhängigen Personen aus Liebe zur Meinungsäusserung und Wahrheit produziert/veröffentlicht werden • sich jederzeit den Kommentaren der Leser aussetzen • nie gefüllt werden müssen (Zeitungen) und unter Zeitdruck stehen
  10. 10. 10 Was Sie lesen, bestimmt - Ihre Gedanken - Ihre Erwartungen - Ihr Weltbild
  11. 11. 11 Wann haben Sie das letzte Mal Ihre "geistige Nahrung" einer kritischen Prüfung unterzogen?
  12. 12. 12 Wann haben Sie das letzte Mal die Akkuranz Ihrer konsumierten Medien überprüft?
  13. 13. Medium konsumieren 13 Aussagen markieren Medium archivieren Alternative Quellen suchen Geschehen verfolgen + 3 Jahre Aussagen mit Realität vergleichen Handeln
  14. 14. 14 Nachweisbar treffsichere Persönlichkeiten
  15. 15. 15 Marc Faber "Dr. Doom" gloomboomdoom.com
  16. 16. Jim Rogers 16
  17. 17. Peter Schiff 17 europac.net
  18. 18. 18 Hugh Hendry
  19. 19. 19 Nassim Taleb The Black Swan
  20. 20. 20 Gerald Celente trendsresearch.com
  21. 21. 21 Max Keiser maxkeiser.com
  22. 22. 22 Egon von Greyerz goldswitzerland.com
  23. 23. 23 Erkenntnisse
  24. 24. Erkenntnisse 24 Massenmedien = Rauschen
  25. 25. Erkenntnisse 25 Es gibt nicht "Niemand"
  26. 26. Erkenntnisse 26 Nur im Internet findet man die fundamental korrekt unterlegten Analysen.
  27. 27. 27 Konsequenzen
  28. 28. Konsequenzen 28 Suche die richtige Quelle
  29. 29. Konsequenzen Wenn Politiker in 29 Krisenzeiten etwas öffentlich versichern oder behaupten, muss man vom Eintreten des Gegenteils ausgehen.
  30. 30. Konsequenzen 30 Hört nicht auf die Lautesten, sondern jene die ausgelacht werden.
  31. 31. Konsequenzen 31 Misstraue den positiven Einschätzungen
  32. 32. Konsequenzen 32 Erhöhen Sie Ihre Medienkompetenz Rufen Sie mich an!

×