Effektivere
Inhalteverwaltung
durch semantische
Funktionen.
INHALT.


1. Motivation

2. Arbeit bisher

3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
INHALT.


1. Motivation

2. Arbeit bisher

3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
TREND‘S.


Redaktioneller Content &       Website
User generated Content
                           Thema     + Site



  ...
INHALT.


1. Motivation

2. Arbeit bisher

3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
ARBEIT BISHER.
Einzelne Inhaltsobjekte werden miteinander verlinkt.




                           Inhalte



            ...
ARBEIT BISHER.
Beispiel.



                              Teaser


               Artikel             Site


             ...
ARBEIT BISHER.
Grenzen des Ansatzes

Steigender Aufwand bei der Redaktion …
… mit zunehmender Content-Menge
… mit zunehmen...
INHALT.


1. Motivation

2. Arbeit bisher

3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
ARBEIT MIT SEMANTISCHER UNTERSTÜTZUNG.
Einzelne Inhaltsobjekte werden thematisch zugeordnet.
NEU: Themen- und Bedeutungseb...
ARBEIT MIT SEMANTISCHER UNTERSTÜTZUNG.
Vorteile

 Reduktion der Redaktionsaufwände

 Unproblematisches Wachstum (mehr La...
Danke.
Stefan Ehrlich

T-Systems Multimedia Solutions GmbH
Riesaer Straße 5
01129 Dresden

Mail:     stefan.ehrlich@t-syst...
Semantic Media Management - Aktuelle Trends im Markt
Semantic Media Management - Aktuelle Trends im Markt
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Semantic Media Management - Aktuelle Trends im Markt

925 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorteile durch schnellere, günstigere und effektivere Inhalteverwaltung.

Veröffentlicht in: Business, Technologie, Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
925
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Semantic Media Management - Aktuelle Trends im Markt

  1. 1. Effektivere Inhalteverwaltung durch semantische Funktionen.
  2. 2. INHALT. 1. Motivation 2. Arbeit bisher 3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
  3. 3. INHALT. 1. Motivation 2. Arbeit bisher 3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
  4. 4. TREND‘S. Redaktioneller Content & Website User generated Content Thema + Site Thema + Site individuelle Kunde Website Anbieter/ mit Thema + Site Redaktion spezifischen Interessen Thema + Site Websites enthalten immer Kunden möchten Inhalte mehr Informationen. spezifisch ihren Interessen finden.
  5. 5. INHALT. 1. Motivation 2. Arbeit bisher 3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
  6. 6. ARBEIT BISHER. Einzelne Inhaltsobjekte werden miteinander verlinkt. Inhalte Inhalte Website Anbieter/ Inhalte Kunde Redaktion Inhalte
  7. 7. ARBEIT BISHER. Beispiel. Teaser Artikel Site Website Anbieter/ Artikel Kunde Redaktion Bild Artikel
  8. 8. ARBEIT BISHER. Grenzen des Ansatzes Steigender Aufwand bei der Redaktion … … mit zunehmender Content-Menge … mit zunehmender Größe der WebSite (viele LandingPages) ... bei häufigen (kampagnengetriebenen) Änderungen auf der WebSite Erschwerte Wartbarkeit der Site … … durch direkte Verlinkungen zwischen den Inhalten … durch problematische Archivierung der Inhalte Grenzen in der Personalisierbarkeit der Site
  9. 9. INHALT. 1. Motivation 2. Arbeit bisher 3. Arbeit mit semantischer Unterstützung
  10. 10. ARBEIT MIT SEMANTISCHER UNTERSTÜTZUNG. Einzelne Inhaltsobjekte werden thematisch zugeordnet. NEU: Themen- und Bedeutungsebene Teaser Thema Artikel individuelle Thema Website Anbieter/ Kunde Artikel Redaktion Thema Bild
  11. 11. ARBEIT MIT SEMANTISCHER UNTERSTÜTZUNG. Vorteile  Reduktion der Redaktionsaufwände  Unproblematisches Wachstum (mehr LandingPages und Unterseiten)  Schnelles Zusammenstellen und Verwalten von Kampagnen-Inhalten  Bessere Wartbarkeit durch Reduktion der direkten Abhängigkeiten  Neue Möglichkeiten bei der Personalisierung  Unterstützung bei Redaktion durch kontextbezogene Inhaltsvorschläge
  12. 12. Danke. Stefan Ehrlich T-Systems Multimedia Solutions GmbH Riesaer Straße 5 01129 Dresden Mail: stefan.ehrlich@t-systems.com Telefon: 0351/25202664 Internet: www.t-systems-mms.com

×