SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
IT-Servicemanagement auf Basis ITIL V3
AUTORISIERTE STELLE RHEINLAND PFALZ
12.11.2013
12.11.2013

1
Die Herausforderung


Die Autorisierte Stelle in Rheinland Pfalz ist eine der ersten Abteilungen in Deutschland (in Bezug auf den Digitalfunk), die zur
Steuerung der Betriebsprozesse IT Service Management-Prozesse einführen.



Der Kunde benötigt Unterstützung in Form von fachlichen KnowHow bei der Einführung und bei der Weiterentwicklung seines
IT Service Managements.



Die große Herausforderung besteht darin den Standard ITIL im Umfeld des Digitalfunks anzuwenden, bei dem es sich um
keine klassische IT-Organisation handelt und gleichzeitig der ganzen Abteilung die Bedeutung eines guten IT Service
Managements zu verdeutlichen.
Die Lösung
Wir bieten der Autorisierten Stelle Unterstützung bei der Einführung und Weiterentwicklung des Servicemanagements auf der
Basis einheitlicher Standards aus ITIL V 3, dazu zählen unter anderem:








Transparente Beschreibung der (Dienst-) Leistungen der Autorisierten Stelle (= Services) und Zuständigkeiten
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der eine anforderungsgerechte Optimierung und Weiterentwicklung von Standards,
Services und Prozessen gewährleistet
Entwicklung eines Vorgehensmodells für Aufbau und Pflege eines Wissensmanagement
Etablierung verbindlicher und überwachter Leistungsprozesse
Entwicklung erfolgreicher und anerkannter Lösungen
Erreichen einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit sowie einer definierten Erstlösungsrate
Der kundennutzen
Die Autorisierte Stelle in Rheinland Pfalz erreicht durch unser gemeinsames Projekt Expertise in Bezug auf den ITSM
Standard ITIL V 3 sowie Expertise im Hinblick auf Veränderungsprojekte in Organisationen.
Unsere Servicemanager stellen das benötigte fachliche Know How im Hinblick auf den ITIL-Standard sowie
Projektleitungskompetenzen bereit und unterstützen dadurch die Einführung bzw. Weiterentwicklung des IT Service Managements
in der Autorisierten Stelle.
Das hat entscheidende Vorteile:
 Zentraler Ansprechpartner für alle operativen Bereiche sowie des Auftraggebers der Autorisierten Stelle im Hinblick auf
aktuelle und anstehende Arbeitspakete im Projekt ITSM
 Koordinierung und Bearbeitung der Arbeitspakete im Hinblick auf ITSM
 Überblick über den Arbeitsfortschritt
 Beratung im Hinblick auf das ITSM und angrenzender Themenbereiche
Ihr Ansprechpartner
Bernd F. Dollinger
Advisory Service Manager
E-Mail: Bernd.Dollinger@t-systems.com

Herausgeber
T-Systems Multimedia Solutions GmbH
Riesaer Straße 5
D-01129 Dresden
Internet: www.t-systems-mms.com
12.11.2013
12.11.2013

5

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kundenservice in der Reisebranche
Kundenservice in der Reisebranche Kundenservice in der Reisebranche
Kundenservice in der Reisebranche Telekom MMS
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Telekom MMS
 
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media SeminarPaulus Veltman
 
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 SlideshareSelbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 SlideshareAndreas Mertens
 
Our Land Art
Our Land ArtOur Land Art
Our Land Artfelicityg
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenCommunardo GmbH
 
Stripper
StripperStripper
Stripperpolesu
 
CCD 2011: JIRA is pain – Wie man den Schmerz und die Angst vor Transparenz ...
CCD 2011:  JIRA is pain – Wie man den Schmerz  und die Angst vor Transparenz ...CCD 2011:  JIRA is pain – Wie man den Schmerz  und die Angst vor Transparenz ...
CCD 2011: JIRA is pain – Wie man den Schmerz und die Angst vor Transparenz ...Communardo GmbH
 
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)e-Toile Communication
 
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddon
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddonMobile Monday Austria 20150601 mobilegeddon
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddonAvenga Germany GmbH
 
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMEN
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMENGESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMEN
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMENTelekom MMS
 
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second Life
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second LifeRechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second Life
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second LifeIris Speiser
 
Kanal und eider
Kanal und eiderKanal und eider
Kanal und eiderAnsia
 
.NET Usergroup Chemnitz 20091210
.NET Usergroup Chemnitz 20091210.NET Usergroup Chemnitz 20091210
.NET Usergroup Chemnitz 20091210Martin Hey
 
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein KielExhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein KielAlexStalenberg
 
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...Communardo GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Kundenservice in der Reisebranche
Kundenservice in der Reisebranche Kundenservice in der Reisebranche
Kundenservice in der Reisebranche
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar
20150424 Storytelling voor bewonersorganisaties - ASW Social Media Seminar
 
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 SlideshareSelbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
 
Mobile Trends 2015
Mobile Trends 2015Mobile Trends 2015
Mobile Trends 2015
 
Our Land Art
Our Land ArtOur Land Art
Our Land Art
 
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im UnternehmenIntranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
Intranet 2.0: Neue Formen der Kommunikation im Unternehmen
 
Bochow Einführung Impact Workshop
Bochow Einführung Impact WorkshopBochow Einführung Impact Workshop
Bochow Einführung Impact Workshop
 
Stripper
StripperStripper
Stripper
 
CCD 2011: JIRA is pain – Wie man den Schmerz und die Angst vor Transparenz ...
CCD 2011:  JIRA is pain – Wie man den Schmerz  und die Angst vor Transparenz ...CCD 2011:  JIRA is pain – Wie man den Schmerz  und die Angst vor Transparenz ...
CCD 2011: JIRA is pain – Wie man den Schmerz und die Angst vor Transparenz ...
 
Schlarb Werkzeuge Impact Workshop MUC
Schlarb Werkzeuge Impact Workshop MUCSchlarb Werkzeuge Impact Workshop MUC
Schlarb Werkzeuge Impact Workshop MUC
 
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)
Misting Systems Catalog 2013 rev beo (anglais)
 
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddon
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddonMobile Monday Austria 20150601 mobilegeddon
Mobile Monday Austria 20150601 mobilegeddon
 
Regelbauten-der-kriegsmarine
Regelbauten-der-kriegsmarineRegelbauten-der-kriegsmarine
Regelbauten-der-kriegsmarine
 
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMEN
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMENGESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMEN
GESCHÄFTSPROZESSE MANAGEN MIT IHREN BESTEHENDEN OFFICE-SYSTEMEN
 
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second Life
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second LifeRechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second Life
Rechtsverhältnisse und "Dispute Resolution" in Second Life
 
Kanal und eider
Kanal und eiderKanal und eider
Kanal und eider
 
.NET Usergroup Chemnitz 20091210
.NET Usergroup Chemnitz 20091210.NET Usergroup Chemnitz 20091210
.NET Usergroup Chemnitz 20091210
 
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein KielExhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel
Exhibition invitation Alex Stalenberg at von Negelein Kiel
 
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...
Communardo SharePoint Solution Day - Collaboration Workplace: Wikis, Microblo...
 

Ähnlich wie Autorisierte Stelle Rheinland Pfalz - die Erfolgsstory

ITIL Edition 2011 Service Strategy
ITIL Edition 2011 Service StrategyITIL Edition 2011 Service Strategy
ITIL Edition 2011 Service Strategybczaja
 
ITIL Edition 2011 Foundation Level
ITIL Edition 2011 Foundation LevelITIL Edition 2011 Foundation Level
ITIL Edition 2011 Foundation Levelbczaja
 
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AG
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AGVon der Hotline zum Service Desk bei der Helm AG
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AGBeck et al. GmbH
 
Netlution Unternehmensvorstellung 2015
Netlution Unternehmensvorstellung 2015Netlution Unternehmensvorstellung 2015
Netlution Unternehmensvorstellung 2015Netlution GmbH
 
Ratgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital TransformationRatgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital TransformationBadRobot3
 
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)Praxistage
 
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...Digicomp Academy AG
 
Sogeti Short DE
Sogeti Short DESogeti Short DE
Sogeti Short DEmschoeni
 
ITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreements
ITIL Edition 2011 Service Offerings & AgreementsITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreements
ITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreementsbczaja
 
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessDigicomp Academy AG
 
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...IBsolution GmbH
 
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDDigicomp Academy AG
 
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10servicEvolution
 
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...Gernot Sauerborn
 
Integriertes It Qualitaetsmanagement
Integriertes It QualitaetsmanagementIntegriertes It Qualitaetsmanagement
Integriertes It Qualitaetsmanagementeckes05
 
constag ag Firmenpräsentation
constag ag Firmenpräsentationconstag ag Firmenpräsentation
constag ag FirmenpräsentationErich Stähli
 
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage ist
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage istITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage ist
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage istDigicomp Academy AG
 
ITIL & ISO 20000 Bridge
ITIL & ISO 20000 BridgeITIL & ISO 20000 Bridge
ITIL & ISO 20000 BridgeMarina Meinelt
 
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...Salesforce Deutschland
 

Ähnlich wie Autorisierte Stelle Rheinland Pfalz - die Erfolgsstory (20)

ITIL Edition 2011 Service Strategy
ITIL Edition 2011 Service StrategyITIL Edition 2011 Service Strategy
ITIL Edition 2011 Service Strategy
 
ITIL Edition 2011 Foundation Level
ITIL Edition 2011 Foundation LevelITIL Edition 2011 Foundation Level
ITIL Edition 2011 Foundation Level
 
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AG
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AGVon der Hotline zum Service Desk bei der Helm AG
Von der Hotline zum Service Desk bei der Helm AG
 
Netlution Unternehmensvorstellung 2015
Netlution Unternehmensvorstellung 2015Netlution Unternehmensvorstellung 2015
Netlution Unternehmensvorstellung 2015
 
Ratgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital TransformationRatgeber Digital Transformation
Ratgeber Digital Transformation
 
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
Mag. Michael Sifkovits (USU Austria)
 
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...
Benötigt IT Service Management einen kulturellen Wandel? Oder: warum ITSM-Pro...
 
Sogeti Short DE
Sogeti Short DESogeti Short DE
Sogeti Short DE
 
ITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreements
ITIL Edition 2011 Service Offerings & AgreementsITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreements
ITIL Edition 2011 Service Offerings & Agreements
 
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® ReadinessPraxis-Workshop: ITIL® Readiness
Praxis-Workshop: ITIL® Readiness
 
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...	 Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
Wie Sie durch Application Management Services smart den Fachkräftemangel um...
 
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSDITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
ITIL goes live – Einführung des IT Service Management in der KSD
 
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10
itSMF-Akademie - Seminar 'Service Grundlagen' 2011-11-24 V02.02.10
 
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
IT-Governance: Wer sollte und wie sollte über die Ausrichtung der IT in Ihrem...
 
Integriertes It Qualitaetsmanagement
Integriertes It QualitaetsmanagementIntegriertes It Qualitaetsmanagement
Integriertes It Qualitaetsmanagement
 
constag ag Firmenpräsentation
constag ag Firmenpräsentationconstag ag Firmenpräsentation
constag ag Firmenpräsentation
 
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage ist
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage istITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage ist
ITIL® oder Cobit® - warum das die falsche Frage ist
 
Tiba Technologieberatung
Tiba TechnologieberatungTiba Technologieberatung
Tiba Technologieberatung
 
ITIL & ISO 20000 Bridge
ITIL & ISO 20000 BridgeITIL & ISO 20000 Bridge
ITIL & ISO 20000 Bridge
 
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...
Automotive: Mit der Salesforce Customer Success Platform Vertriebsprozesse op...
 

Mehr von Telekom MMS

Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital Workplace
Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital WorkplaceChatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital Workplace
Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital WorkplaceTelekom MMS
 
Blockchain: Die Zukunft der Industrie
Blockchain: Die Zukunft der IndustrieBlockchain: Die Zukunft der Industrie
Blockchain: Die Zukunft der IndustrieTelekom MMS
 
WBCI Guide von T-Systems Multimedia Solutions
WBCI Guide von T-Systems Multimedia SolutionsWBCI Guide von T-Systems Multimedia Solutions
WBCI Guide von T-Systems Multimedia SolutionsTelekom MMS
 
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4Telekom MMS
 
Doculife®. digitally managed Documents in the cloud
Doculife®. digitally managed Documents in the cloudDoculife®. digitally managed Documents in the cloud
Doculife®. digitally managed Documents in the cloudTelekom MMS
 
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-Kongress
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-KongressAugmented Reality-Lösungen auf dem FI-Kongress
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-KongressTelekom MMS
 
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...Telekom MMS
 
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...Telekom MMS
 
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...Telekom MMS
 
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...Telekom MMS
 
Webinar Crowdfunding für die Finanzbranche
Webinar Crowdfunding für die FinanzbrancheWebinar Crowdfunding für die Finanzbranche
Webinar Crowdfunding für die FinanzbrancheTelekom MMS
 
SharePoint 2013 Roadshow
SharePoint 2013 RoadshowSharePoint 2013 Roadshow
SharePoint 2013 RoadshowTelekom MMS
 
Webinar Social Media für Volks- und Raiffeisenbanken
Webinar Social Media für Volks- und RaiffeisenbankenWebinar Social Media für Volks- und Raiffeisenbanken
Webinar Social Media für Volks- und RaiffeisenbankenTelekom MMS
 
Customer Service der Zukunft.
Customer Service der Zukunft.Customer Service der Zukunft.
Customer Service der Zukunft.Telekom MMS
 
Successful Innovation Management
Successful Innovation Management Successful Innovation Management
Successful Innovation Management Telekom MMS
 
Erfolgreiches Innovationsmanagement
Erfolgreiches InnovationsmanagementErfolgreiches Innovationsmanagement
Erfolgreiches InnovationsmanagementTelekom MMS
 
Harmonisierung der Einkaufsprozesse
Harmonisierung der EinkaufsprozesseHarmonisierung der Einkaufsprozesse
Harmonisierung der EinkaufsprozesseTelekom MMS
 
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Telekom MMS
 
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!Telekom MMS
 
Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1Telekom MMS
 

Mehr von Telekom MMS (20)

Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital Workplace
Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital WorkplaceChatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital Workplace
Chatbots: Trends und Einsatzszenarien im Digital Workplace
 
Blockchain: Die Zukunft der Industrie
Blockchain: Die Zukunft der IndustrieBlockchain: Die Zukunft der Industrie
Blockchain: Die Zukunft der Industrie
 
WBCI Guide von T-Systems Multimedia Solutions
WBCI Guide von T-Systems Multimedia SolutionsWBCI Guide von T-Systems Multimedia Solutions
WBCI Guide von T-Systems Multimedia Solutions
 
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4
Knowledge Management in Enterprise 2.0 - Part 4
 
Doculife®. digitally managed Documents in the cloud
Doculife®. digitally managed Documents in the cloudDoculife®. digitally managed Documents in the cloud
Doculife®. digitally managed Documents in the cloud
 
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-Kongress
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-KongressAugmented Reality-Lösungen auf dem FI-Kongress
Augmented Reality-Lösungen auf dem FI-Kongress
 
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...
Webinar - Präventionskonzepte erfolgreich etablieren: Online-Präventionsporta...
 
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...
Webinar "Film ab in Ihrem Unternehmen" - Leistungsfähiges und sicheres Videos...
 
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...
Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microso...
 
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...
Webinar "Aus Zielen werden Strategien" - Erfolgreiche Strategien für Ihr Digi...
 
Webinar Crowdfunding für die Finanzbranche
Webinar Crowdfunding für die FinanzbrancheWebinar Crowdfunding für die Finanzbranche
Webinar Crowdfunding für die Finanzbranche
 
SharePoint 2013 Roadshow
SharePoint 2013 RoadshowSharePoint 2013 Roadshow
SharePoint 2013 Roadshow
 
Webinar Social Media für Volks- und Raiffeisenbanken
Webinar Social Media für Volks- und RaiffeisenbankenWebinar Social Media für Volks- und Raiffeisenbanken
Webinar Social Media für Volks- und Raiffeisenbanken
 
Customer Service der Zukunft.
Customer Service der Zukunft.Customer Service der Zukunft.
Customer Service der Zukunft.
 
Successful Innovation Management
Successful Innovation Management Successful Innovation Management
Successful Innovation Management
 
Erfolgreiches Innovationsmanagement
Erfolgreiches InnovationsmanagementErfolgreiches Innovationsmanagement
Erfolgreiches Innovationsmanagement
 
Harmonisierung der Einkaufsprozesse
Harmonisierung der EinkaufsprozesseHarmonisierung der Einkaufsprozesse
Harmonisierung der Einkaufsprozesse
 
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
Jive 6.0 – Die nächste Stufe im Social Business.
 
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!
Expertentalk: Überholen Sie Ihren Wettbewerb mit E-Business!
 
Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1Social Media im Einkauf - Teil 1
Social Media im Einkauf - Teil 1
 

Autorisierte Stelle Rheinland Pfalz - die Erfolgsstory

  • 1. IT-Servicemanagement auf Basis ITIL V3 AUTORISIERTE STELLE RHEINLAND PFALZ 12.11.2013 12.11.2013 1
  • 2. Die Herausforderung  Die Autorisierte Stelle in Rheinland Pfalz ist eine der ersten Abteilungen in Deutschland (in Bezug auf den Digitalfunk), die zur Steuerung der Betriebsprozesse IT Service Management-Prozesse einführen.  Der Kunde benötigt Unterstützung in Form von fachlichen KnowHow bei der Einführung und bei der Weiterentwicklung seines IT Service Managements.  Die große Herausforderung besteht darin den Standard ITIL im Umfeld des Digitalfunks anzuwenden, bei dem es sich um keine klassische IT-Organisation handelt und gleichzeitig der ganzen Abteilung die Bedeutung eines guten IT Service Managements zu verdeutlichen.
  • 3. Die Lösung Wir bieten der Autorisierten Stelle Unterstützung bei der Einführung und Weiterentwicklung des Servicemanagements auf der Basis einheitlicher Standards aus ITIL V 3, dazu zählen unter anderem:       Transparente Beschreibung der (Dienst-) Leistungen der Autorisierten Stelle (= Services) und Zuständigkeiten Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der eine anforderungsgerechte Optimierung und Weiterentwicklung von Standards, Services und Prozessen gewährleistet Entwicklung eines Vorgehensmodells für Aufbau und Pflege eines Wissensmanagement Etablierung verbindlicher und überwachter Leistungsprozesse Entwicklung erfolgreicher und anerkannter Lösungen Erreichen einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit sowie einer definierten Erstlösungsrate
  • 4. Der kundennutzen Die Autorisierte Stelle in Rheinland Pfalz erreicht durch unser gemeinsames Projekt Expertise in Bezug auf den ITSM Standard ITIL V 3 sowie Expertise im Hinblick auf Veränderungsprojekte in Organisationen. Unsere Servicemanager stellen das benötigte fachliche Know How im Hinblick auf den ITIL-Standard sowie Projektleitungskompetenzen bereit und unterstützen dadurch die Einführung bzw. Weiterentwicklung des IT Service Managements in der Autorisierten Stelle. Das hat entscheidende Vorteile:  Zentraler Ansprechpartner für alle operativen Bereiche sowie des Auftraggebers der Autorisierten Stelle im Hinblick auf aktuelle und anstehende Arbeitspakete im Projekt ITSM  Koordinierung und Bearbeitung der Arbeitspakete im Hinblick auf ITSM  Überblick über den Arbeitsfortschritt  Beratung im Hinblick auf das ITSM und angrenzender Themenbereiche
  • 5. Ihr Ansprechpartner Bernd F. Dollinger Advisory Service Manager E-Mail: Bernd.Dollinger@t-systems.com Herausgeber T-Systems Multimedia Solutions GmbH Riesaer Straße 5 D-01129 Dresden Internet: www.t-systems-mms.com 12.11.2013 12.11.2013 5