Notfälle in der ZahnmedizinAngina Pectoris:Schmerzen, verursacht durch Einengung oder Verschluss von HerzkranzgefässenSymp...
Hypoglykämischer Schock:Bewusstseinsstörungen durch Absinken des Blutzuckerspiegels. Meist bei insulinpflichtigenDiabetike...
Anaphylaktischer Schock:Symptomenkomplex als Folge einer Freisetzung von Mediatoren (Histamine, Leukotrine)Symptome:Schwer...
IntoxikationDurch LA, bei grossen Mengen oder Konzentrationen    I.      Phase – zentrale Stimulation: Unruhe, Zuckungen, ...
Karidopulmonale Reanimation:Bei insuffizienter oder fehlender Spontanatmung und Kreislaufstillstand Reanimation anwenden
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sami Khalaji Notfälle in der Zahnmedizin

58.419 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sami Khalaji Notfälle in der Zahnmedizin

Veröffentlicht in: Sport, Automobil
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
58.419
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sami Khalaji Notfälle in der Zahnmedizin

  1. 1. Notfälle in der ZahnmedizinAngina Pectoris:Schmerzen, verursacht durch Einengung oder Verschluss von HerzkranzgefässenSymptome:Plötzlich auftretendes Enge- und Beklemmungsgefühl im Brustkorb(Dauer wenige Sekunden bis maximal 20 Minuten)Therapie:Oberkörper hoch lagern1-2 Hübe Isoket SprayWenn keine Besserung eintritt nach Isokat Gabe, somit Verdacht auf HerzinfarktSicherer venöser Zugang empfehlenswert, evtl. Sedierung mit Valium 5-10mgHerzinfarkt:Ischämische Myokardnekrose, meist basierend auf einer koronaren HerzkrankheitSymptome:Plötzlich auftretende starke Schmerzen, retrosternal, Ausstrahlung in Arme, Bauch, Hals,Unterkiefer. Atemnot, Übelkeit, Unruhe, Todesangst kann auftretenTherapie:Oberkörper hoch lagern (s.oben Grafik)Beruhigende ZuspracheAcetylsalicylsäureSedierung mit Valium 5-10mgVenöser ZugangSchmerzbekämpfung
  2. 2. Hypoglykämischer Schock:Bewusstseinsstörungen durch Absinken des Blutzuckerspiegels. Meist bei insulinpflichtigenDiabetikern oder AlkoholikernSymptome:Hungergefühl, Bauch- und Kopfschmerzen, motorische Unruhe, ReizbarkeitTherapie:BeruhigungDextro EnergenGlucose 20% i.V. 60-100mlVasaler Schock:Durch Abnahme des arteriellen Mitteldrucks, Minderdurchblutung wichtiger OrganeSymptome:Kalter Schweiss, bleich ev. OhnmachtTherapie:Beine hoch lagern evtl. SauerstoffPuls messen, Bradykardie Puls 60 und weniger / Minute1mg Atropin intravenösEvtl. Infusion mit Ringer Lactat
  3. 3. Anaphylaktischer Schock:Symptomenkomplex als Folge einer Freisetzung von Mediatoren (Histamine, Leukotrine)Symptome:Schweregrad I: Hautreaktionen, Juckreiz, SchwindelSchweregrad II: Tachykardie, BlutdruckabfallTherapie:1. EpiPen oder EpiPen jur.Evtl. Tavegyl 2mg i.v./i.m./evtl. Sublingual2. Volumen auffüllen Ringer- Lactat i.v.3. Wenn kein Puls mehr Atropin bis 3 Ampullen maximal, unter PulskontrolleEvtl. Corticosteroide (solu Medrol) bis 1000mgAsthma – bronchial AnfallAnfallsartige Atemnot infolge eines Spasmus der BronchialmuskulaturSymptome:Atemnot, UnruheTherapie:Oberkörper hoch lagern2 Hübe Ventolin ggf. wiederholenEvtl. 2-3 Ampullen Euphyllin langsam i.v. evtl. auch oral oder Corticosteroide (solu Medrol) bis1000mgCave: Die Wirkung der Steroide tritt erst nach zwei Stunden ein!KammerflimmernRhythmusstörungen HerzSymptome:Unruhe, Schwindel, SchwitzenTherapie:Lidocain 1-4mg / Minute i.v.1ml 1% Lidocain + 10ml isotonisches NaCl10mg Lidocain in 3 Minuten i.v.3mg/Minute
  4. 4. IntoxikationDurch LA, bei grossen Mengen oder Konzentrationen I. Phase – zentrale Stimulation: Unruhe, Zuckungen, Krämpfe II. Phase – Depression: Koma, Tonusverlust, Apnoe, Puls- und BlutdruckabfallTherapie:FlachlagerungBeatmung-HerzmassageValium intravenös (nur in Phase I)Zentrale Analeptika kontraindiziert!
  5. 5. Karidopulmonale Reanimation:Bei insuffizienter oder fehlender Spontanatmung und Kreislaufstillstand Reanimation anwenden

×