Modernes Rechenzentrum

601 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentationsunterlagen zum Event: Strategie- und Lösungsupdate Microsoft

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
601
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Modernes Rechenzentrum

  1. 1. Christoph Mally Lösungsvertrieb Infrastruktur Microsoft ÖsterreichGmbHMobil: +43 (0) 664 1927 346 Mail: chmally@microsoft.com www.microsoft.com/austria
  2. 2. 1.Anforderungenan die IT 2.ModernesRechenzentrum 3.Referenzen 4.Informationen& Workshops
  3. 3. 1.Anforderungenan die IT 2.ModernesRechenzentrum 3.Referenzen 4.Informationen& Workshops
  4. 4. ModernesRZ mitMS Azure Offeneund flexible Cloud Plattform Integration Heterogeneity Security Enterprise-ready by design On-premises and cloud Trustworthy Open, broad, flexible Enables platform-as-a- service (PaaS) and infrastructure-as-a- service (IaaS) cloud computing models
  5. 5. Identity Virtualization Data platform Development Dev ops and management Anforderungen an das RZ Offene und flexible Cloud Plattform
  6. 6. Identity Virtualization Data platform Development Dev ops and management Anforderungen an das RZ Offene und flexible Cloud Plattform
  7. 7. Anforderungenan das RZ Offeneund flexible Cloud Plattform Security Trustworthy Relationship Experience Transparency Transparency Today, Microsoft manages 200+ global services that run 24x7: •9.9 billion messages per day via Windows Live Messenger •600 million unique users monthly on Windows Live and MSN •1 petabyte+ of updates served monthly via Windows Update •5 million Live Meeting conference minutes per year •200 billion+ authentications through Microsoft Azure Active Directory Unparalleled experience in online security
  8. 8. UnsereMicrosoft TechnologieUmgebung Improving energy efficiency inour buildings and datacenters Empowering our field withmodern business apps and devices 210,000 SharePointsites in the cloud Federated business intelligence portfolio for 1,000 apps >1 million devices hit the Microsoft network 300,000System Center managed devices 180,000+ users 513 site locations in 113 countries “All of Microsoftruns in the cloud” 4.5 million Remote connectionseach month 100,000+ Microsoft employeeson Yammer 6.6 million Lync callseach month Providing great, useful appsto our employees and vendors
  9. 9. Infrastructure services Data services HDInsight Table Blob storage SQL Server Database App services Media Integration HPC Analytics Caching Identity Service bus Websites Mobile services Cloud services VPN Virtual network Virtual machines VPN Microsoft Azure Infrastruktur Offene und flexible Cloud Plattform SAP on Azure and IaaS Virtual machines Virtual network VPN Traffic manager
  10. 10. Azure Active Directory Premium
  11. 11. Branch Offices & Remote Worker
  12. 12. Managender hybridenInfrastruktur Active Directory SharePoint SQL Server Microsoft AzureSystem Center 2012
  13. 13. 19 1Source: Enterprise Strategy Group (ESG) More than 50% of IT respondents identified storage-related issues as top of mind for 20141 Information security initiative Increased use of server virtualization Improve data backup and recovery Manage data growth Desktop virtualization 32% 32% 29% 25% 24%
  14. 14. Herausforderungenan Storagesysteme 20 Storage Dormant Data Time Cost Active data Spending more money on dormant vs. active (The average balance is 20% active vs. 80% dormant data ) Rapid data growth Data protection & recovery getting more complex Requirements to focus on business priorities and away from IT maintenance Increasing storage cost & infrastructure sprawl Storage Today = Complex & Expensive Resource constraints
  15. 15. Überblick MS hybrid Cloud Storage Lösung Überblick Storsimple 8000
  16. 16. Die Storage Lösungvon Microsoft Applications in Physical or Virtual Servers StorSimple Hybrid Storage Array Customer Data Center Enterprise SAN storage Inline de-dupe, compression & automatic tiering Automated offsite data protection using cloud snapshots Highly efficient, location independent disaster recovery Consolidated storage and data management Accessin Azure to enterprise data with StorSimple Virtual Appliance StorSimple connects Windows, Linux and VMware servers to Azure Storage in minutes with no application modification SVA StorSimple Manager
  17. 17. MehrwertfürSIE-setup Primary Storage Archival Storage Disk-based Backup Remote Replication Tape backup andDR Storage Today Microsoft Azure StorSimple Manage data growth Lower storage costs Simplify data protection and disaster recovery Increase business agility StorSimple Reduce storage costs by 40-60%
  18. 18. MehrwertfürSIE-Tasks
  19. 19. MehrwertfürSIE Access StorSimple provides enterprise storage with cloud economics Unstructured data growing 40% YoY Working data set stays fairly constant Hybrid storage array performance for working set Inactive data is tiered to the cloud SSD HDD Cloud Time
  20. 20. Gartner: IT DR Tiering Model Defined (July 2013) StorSimple target use cases and workloads Fokusauf Applikationenund Workloads
  21. 21. Tier 1, 2 and 3 Services HeuteTier 1, 2 und 3 Services -traditionelleStorage 100% of data is Tier 1, 2 &3 Services Tier 2/3 Volumes
  22. 22. Tier 2/3 Offload and Growth Volumes Tier 1 Services Inactive Data, Snapshots and Backups Cloud Snapshot (s) MorgenTier 2 and 3 Services -StorSimpleArray 30% of data is Tier 1 Services 70% of data is Tier 2/3 Services Offload Tier 2/3 Tier 2/3 Services
  23. 23. Fokusauf Applikationenund Workloads * Only available with StorSimple 8000 series Cloud Apps* Virtual Machines SharePoint Fileshares Archives SQL Server* Azure workloads On-premises workloads DR* Dev/ test*
  24. 24. Solution Architektur: Zentraleund Aussenstellen Windows + DFSR Windows + DFRS BUSINESS CONTINUITY for Small/Medium Sites DFSR is replicating the full folder / file structure to the target system. Using DFS namespace, a user can be easily redirected to the central system Windows + DFSR Inactive Data, Snapshots and Backups LONG TERM BACKUPs Cloud Snapshot (s) 3 Hours = 8 checkpoints Daily = 30 checkpoints Weekly = 52 checkpoints Monthly = 12 checkpoints Yearly = 10 checkpoints SHORT TERM BACKUPs Local Appliance Snapshot (s) 3 Hours = 8 checkpoints Daily = 7 checkpoints
  25. 25. 1. 2. 3. 4. 1. 2. 3. 4. Solution Building Blocks: Windows + DFSR +StorSimple+ Azure Windows 2012 File Server 1. 2. 3. 4. 5. Windows 2012 File Server Windows 2012 File Server
  26. 26. Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR Windows + DFSR
  27. 27. EinfacheDatensicherheitauchder Branch Offices Microsoft Azure Production Data Production Data Cloud Snapshots Datacenter-1 Datacenter-2 Periodic VSS consistent cloud snapshots of production data Location independent recovery from cloud snapshot StorSimple Virtual Appliance
  28. 28. EffizientesDisaster Recovery Storage Recovery Times from Offsite Backups in a Disaster Recovery Time Primary Data 1 TB 5 TB 20 TB 50 TB 100 TB 15 Min. 1 Hour 1 Day 7 Days 30 Days 90 Days Regular Cloud Backupwith 100 Mbps WAN Link Tape StorSimple Cloud Snapshotswith 50 Mbps WAN Link Storage availability after DR is independent of volume sizes Rapid recovery enables DR testing and validation
  29. 29. Hybrid Azure Cloud & Storage die wichtigstenBenefits 40-60% wenigerTCO alstraditionelleServer & Storage Systeme 1 2 PrimäreStorage mitautomatisierterDatensicherheitund hocheffizientesDisaster Recovery 3 IT VeränderungvomInfrastrukturManagement zuInnovationen Geschwindigkeit, Flexibilitätund Skalierbarkeit 4
  30. 30. 1.Anforderungenan die IT 2.ModernesRechenzentrum 3.Referenzen 4.Informationen& Workshops
  31. 31. Herausforderung Lösung Mehrwert AVL List Streaming LösungalsStart fürvieleEinsatzmöglichkeiten AVL suchtenachmehrerenLösungen. •ZuAnfangwurdeeineStreamlösungfürdie Hauptversammlungbenötigt. •Durchden Erfolgwurdein Folgedie weltweiteSoftwareverteilungan die Mitarbeiterin Angriffgenommen. •DerzeitsindeineIntranet-Lösungsowiedas ThemaRights-Management miteinemPotential von 4.000 Usernam Tisch. •icomediasentwickelte eine Lösung, dank der jeder einzelne Mitarbeiter die Conference in HD verfolgen konnte, egal, ob Smartphone, Laptop oder PC mit schlechter Internetverbindung. Von Master-Servern in der Cloud wurde das Signal auf 30 Cloud-Server verteilt. •Durch Softwareverteilung über die AzureCloud und direkter SharePoint-Anbindung kann der weltweite Zugriff schneller, transparenter und kontrollierter erfolgen. Gleichzeitig wurde für den Hybrid-Betrieb der interne Storage konsolidiert, was weitere Einsparungen brachte. Streaming der Hauptveranstaltung bildete den Einstieg für Lösungen wie Software-Verteilung, Intranet & RightsManagement •Vor allem die Mitarbeiter konnten hier großen Nutzung ziehen, denn auch die interaktive Teilnahme an der Versammlung wurde ermöglicht. •Die Integration in die lokale Sharepoint-Struktur schafft für die weltweit verteilten Produktentwicklungsteams und der globalen Serviceorganisation schnelle und flexible Freigabeprozesse. Streaming: „Wir brauchten kurzfristig höchste Leistung. Fast 5250 Zuseher mussten weltweit, zuweilen mit sehr geringer Bandbreite, versorgt werden“ Weltweite Software-Verteilung leicht gemacht: «Dank Windows Azure konnten wir ein hoch komplexes Projekt kurzfristig und kosteneffizient umsetzen. Das Feedback aus dem ganzen Konzern war ausgezeichnet.» Hannes Czamai, Manager IT Security AVL Ausbau
  32. 32. Herausforderung Lösung Mehrwert FH Krems eLearning istnurder Anfang Die Anforderungen an eine moderne Bildungseinrichtung steigen immer rascher, darum müssen die zugrunde liegenden IT- Systeme und -Services den Erfordernissen der Zeit zügig angepasst werden. Der Zuwachsvon Studierenden, Lehrangebot, internationalenProfessorenund unterschiedlichenNationalistätenbedeutetin Spitzenzeiten für manche Lehrveranstaltungen PC-Arbeitsräume für bis zu 500 Personen gleichzeitig, was völlig illusorisch und nicht finanzierbar war. Auf Basis der Cloud-Plattform Microsoft Azurekönnen nun binnen weniger Minuten virtuelle PC-Labs eingerichtet werden, quasi vollautomatisiert auf Knopfdruck. Studierende und Lehrende loggen sich dann mit ihren Zugangsdaten über Laptop, Tablet oder Smartphone über das WLAN ein und können dann von jedem Platz am Campus aus an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Völlig egal, ob es sich dabei um eine Selbststudienzone, einen anderen Hörsaal oder die Cafeteria handelt. Und das auch abgesichert mit dem eigenen Device. eLearing, IaaS, Test/Dev & StorSimplebildendie Basis füreine“Universitätder Zukunft” In Zukunft soll die Orts-und Zeitbindung in der Ausbildung völlig aufgehoben werden und es keinen Unterschied mehr machen, ob ein Professor seine Lehrveranstaltung aus Indien hält und seine Studierenden während der Vorlesung nicht über den gesamten Campus, sondern über die ganze Welt verstreut sind. „Man kauft sich ein Lizenzpaket und erstellt einfach eine virtuelle Universität. Das ist theoretisch innerhalb von zwei Tagen möglich.“ Mag.(FH) Markus Bamberger Leiter IT-Services Zukunft
  33. 33. Herausforderung Lösung Mehrwert PORR IaaS, Test/Dev und EMS in der Bauindustrie In Doha galt es, als Teil einer internationalen Arbeitsgemeinschaft die technische Ausstattung für das Greenline-Projekt zu realisieren und innerhalb kürzester Zeit eine hochskalierbare, flexible IT-Infrastruktur für unterschiedliche Projektkonstellationen vor Ort bereitzustellen. Mit der Microsoft Cloud-Lösung ist die PORR AG in der Lage, schnell zu wachsen, dynamisch auf wechselnde Anforderungen zu reagieren, nahtlos über Zeit-, Klima-und Kulturzonen hinweg zu kommunizieren und eine mobile Device-Landschaft jederzeit sicher und zentral zu managen. Im laufenden Projekt wiederum zeigt sich die Flexibilität darin, dass man auf Knopfdruck Office-Lizenzen vergeben, über Windows AzureServerkapazitäten bereitstellen oder mit Windows Intune sofort reagieren und den Zugriff mobiler Endgeräte sperren kann, wenn eines auf einer Baustelle verloren geht. KurzfristigeEntscheidungenschaffenlangfristigesVertrauenin die Cloud Es konnten große Hardware—Investitionen eingespart werden. Es besteht kein Grund mehr, Infrastruktur direkt auf der Baustelle aufzubauen sondern Wartung und Betrieb mit einem Klick aus Wien. Dies schafft schnellere Verfügbarkeit & Flexibilität. „Entscheidend ist für uns, dass wir in diesem Bauprojekt sehr flexibel agieren. Und da ist die Cloud einzigartig, weil wir bei Bedarf innerhalb einer halben Stunde einen Server bereitstellen oder einen Mitarbeiter auf Knopfdruck mit einem Office-Paket ausstatten können.“ Harald Kriesche, CIO der PORR AG ÜberGrenzenhinweg
  34. 34. Herausforderung Lösung Mehrwert Frischeis Webshop-LösungenbrauchenRaum Problem war wie eine große Anzahl an hochauflösende Bilddaten von 1,5 Millionen Furnierbünden (Datenvolumen 1Terabyte) weltweit online verfügbar gemacht werden kann und dem Kunden die Anreise nach Österreich zur Auswahl erspart werden könnte. Die Webshop-Lösung ist nun so aufgebaut, dass jedes Furnier hochauflösend abfotografiert und direkt in den AzureStorage gelegt wird, sobald es zurechtgeschnitten ist. Parallel dazu werden alle Produktdaten in einer SQL Cloud-Datenbank (SQL Azure) verwaltet und relational gespeichert. Um konstante Antwortzeiten im globalen Maßstab zu ermöglichen –Europa, Amerika und Asien –sorgt ein Content DeliveryNetwork dafür, dass die einmal gespeicherten Daten für andere lokale Rechenzentren auf der ganzen Welt repliziert werden. Das heißt, dass auch ein amerikanischer Kunde mit lokalen Bilddaten arbeiten kann WennPlatzund Rechenleistungausschlaggebensind, bieteMicrosoft Azure die Lösung Die Lösung wäre ohne Cloud nicht umsetzbar gewesen! Sie bringt: •enormen Komfortzuwachs für den Kunden (Zeit, Kosten und Ressourcen), •Reduktion von Lager-& Manipulationskosten, •weltweit konstante Zugriffszeiten durch Content-Delivery-Network, •Marketplace für zukünftige Partnerschaften, „Mit dem Cloud-basierten Webshop für Echtholzfurniere bringen wir unser Lager zum Kunden. Das spart Kosten und Ressourcen auf beiden Seiten und leistet einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion.“ Robert Klausner, IT-Manager und Projektverantwortlicher bei Frischeis Webshop
  35. 35. 1.Anforderungenan die IT 2.ModernesRechenzentrum 3.Referenzen 4.Informationen& Workshops
  36. 36. Am Anfangwar die Cloud –MS Onboarding Workshops Microsoft Azure Storsimple Informationen& Workshops Christoph Mally Solution Sales SpecialistInfrastructure Microsoft ÖsterreichGmbHAm Euro Platz 3, 1120 Wien FN46206a, Handelsgericht Wien Mobil: +43 (0) 664 1927 346 Mail: chmally@microsoft.com www.microsoft.com/austria

×