Infrastructure Solution Day | Private

450 Aufrufe

Veröffentlicht am

• Einleitung
• Windows Server und System Center vNext Investments
• Windows 10 und Enterprise Mobility News

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
450
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Infrastructure Solution Day | Private

  1. 1. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  2. 2. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  3. 3. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Die eigene Cloud im Rechenzentrum
  4. 4. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Evolution von System Center
  5. 5. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Das Cloud OS
  6. 6. MicrosoftInfrastructureSolutionDay System Center 2012 R2: Lösung im Überblick
  7. 7. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  8. 8. Herausforderung Lösung Mehrwert Stillstand ist Rückschritt. Aufhören des Strebens ist geistiger Tod! Konfuzius GRZ IT Center System Center Operations Manager 2012 R2 – Infrastruktur-Update Unser Systembetrieb stand vor der Herausforderung, bestehende Alerts im SCOM manuell bearbeiten zu müssen, es gab keine Integration in den ITIL-Incident- Management-Prozess. Technisch bestand die Notwendigkeit die alte Umgebung auf Basis Windows Server 2003 und System Center Operations Manager 2007 R2, aktualisieren zu müssen. • Es wurde technisch auf Basis Windows Server 2008 R2 eine Umgebung mit System Center Operations Manager 2012 R2 und System Center Orchestrator implementiert. • Um den Incident-Management-Prozess bestmöglich zu unterstützen wurde eine bidirektionale Schnittstelle zwischen dem Orchestrator und dem Incident-Werkzeug (BMC / Remedy) geschaffen. Update der Umgebung auf SCOM 2012 R2 inkl. Einsatz von System Center Orchestrator und Prozessunterstützung „Incident- Management“ • Der Systembetrieb kann die automatisch generierten und übermittelten Incidents einheitlich und effizient bearbeiten. • Für den Kunden werden Probleme in der Infrastruktur durch die Automaten großteils gelöst bevor sie produktionsbeeinflussend werden. Prozessoptimierung Placeholder - Kundenlogo & Partnerlogo
  9. 9. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  10. 10. MicrosoftInfrastructureSolutionDay www.grz.at
  11. 11. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  12. 12. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • Infrastruktur: Operations Manager 2007 R2 auf Basis Server 2003 R2 • Keine einheitliche Vorgehensweise für die Bearbeitung der Alerts • Keine “genormte” Schnittstelle zum Incident- Management-Prozess • Unklare Zuständigkeiten der Management Packs, bzw. fehlende oder unvollständige Knowledge Base zu möglichen auftretenden Alerts
  13. 13. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  14. 14. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Technisch Organisatorisch
  15. 15. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Zahlen - Daten - Fakten
  16. 16. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  17. 17. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  18. 18. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Zonenkonzept Zugriff & Virtualisierung • Administratoren • Primär Zugriff über die .NET- Konsolen • Zugriff über die Web-Konsolen • Systembetrieb • Primär Bearbeitung von Incidents über das Incident-Werkzeug (BMC / Remedy) • Zugriff über die Web-Konsolen • Zugriff über .NET-Konsolen Technik • SQL • Windows 2008 R2 Clusterbetrieb • Hardware ist NUMA konfiguriert • Konfiguration der DBs auf SAN- Disken • Management- Gruppen • Sind für die Produktion redundant ausgelegt • Infrastruktur- komponenten • Sind redundant ausgelegt • Sind virtualisiert
  19. 19. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Zahlen-Daten-Fakten
  20. 20. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  21. 21. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  22. 22. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  23. 23. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • Schnittstelle SCOM / Incidentsystem • Incidents erstellen und Rückmeldung an SCOM • Steuerungsmöglichkeiten der Zuweisung • Fehlertoleranz • Bidirektionalität • Anhängen weiterführender Informationen Anforderung
  24. 24. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Trennung der einzelnen Arbeitsschritte • Asynchrone Abarbeitung • Eigener Status pro Arbeitsschritt Parallele Ausführung der Runbooks zur Erhöhung des Durchsatzes Datenbank… • Konfiguration (Zuständigkeiten, Wartungszeiten) • Status der Alerts / Tickets • Logging Implementierung
  25. 25. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  26. 26. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Zahlen-Daten-Fakten
  27. 27. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  28. 28. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • APM (Application Performance Management) • Das Thema wird in der Anwendungsentwicklung behandelt • Netzwerkmonitoring • Dafür wird eine spezialisierte Lösung eingesetzt Derzeit nicht eingesetzte Features Erweiterungen (geplant / in Arbeit) • Implementierung SNMP-Trap- Receiver • z/OS-Monitoring • Dafür wird eine Art “Proxy”-Server eingesetzt • Evaluierung von Dashboards • Verbesserungen für SCORCH- /Incident-Mgmt • Überwachung der System Center Umgebung • Schnittstelle zwischen Nagios und Incident-Mgmt-System
  29. 29. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  30. 30. Herausforderung Lösung Mehrwert Wozabal Private Cloud mit System Center Wozabal hat das Outsourcing seiner IT- Umgebung neu ausgeschrieben. Basis dafür waren Wiederanlaufklassen für einzelne IT-Services (LAN, Wan, Storage, Virt., HW, std. Services, OS, …) Betrieb der gesamten IT soll durch Outsourcer in Räumlichkeiten von Wozabal erfolgen. Ausgangsbasis war ein Zitat Kunde “Wirrwarr an Einzel Lösungen, die teilweise funktioniert haben“ mit VMWare, Notes, ….. • Base-IT hat – zur Sicherstellung der Wiederanlaufklassen, folgende Komponenten implementiert: • Cisco Flexpod (UCS+NetApp) auf 2 Datacenter • Hyper-V Cluster mit Replizierung in externes DC für wichtigste Services • SCOM für 7x24 Überwachung der distributed Applikations mit SMS-Benachrichtigung der Base-IT Bereitschaft • SCCM und SCEP für Server und Clientverwaltung • SCO für Automatisierung • Geplant SCSM Ausfallssicheres Datacenterkonzept mit Cisco Flexpod (UCS und NetApp), Hyper-V und den System Center Produkten für eine stimmige Gesamtlösung für 10 Niederlassungen und 350 Mitarbeiter • Betreuung der Gesamtlösung mit 7x24 Bereitschaft mit automatischer Alarmierung • Volle Ausfallssicherheit selbst bei Komplettausfall des Hauptstandortes • System flexibel für Erweiterungen und neue Anforderungen • Kunde macht nur noch strategische IT und Client- Servicedesk „Es war wie ein Keller, den Du seit 3 Jahren aufräumen solltest. Dann kommt jemand und macht es für Dich. Und jetzt ist alles aufgeräumt, wir finden alles und das was da ist funktioniert. Wir haben jetzt ein stimmiges Gesamtkonzept das durchschaubar ist, statt einem Wirrwarr an Einzel Lösungen, die teilweise funktioniert haben“ Erich Köck, Leitung IT Infrastruktur Private Cloud
  31. 31. MicrosoftInfrastructureSolutionDay hat 4 strategische Geschäftsfelder: Gesundheitswesen, Seniorenheime, Industrie & Gewerbe, Hotel & Co ist in Österreich, Tschechien, Deutschland und Italien tätig ist absoluter Marktführer in Oberösterreich, Salzburg und Kärnten sowie österreichweit führend im Bereich Krankenhaus und Seniorenheim hat mehr als 2.000 zufriedene Kunden stattet über 70.000 Träger mit passender Mietberufsbekleidung aus beschäftigt rund 900 Mitarbeiter wäscht in allen Betrieben zusammen 150 Tonnen Wäsche pro Tag ist zertifiziert nach EN ISO 9001 , EN ISO 13485, EN ISO 14001, EN ISO 14065, EN ISO 50001 und EN ISO 22000 Ihr Partner für Mietwäsche und Berufsbekleidung!
  32. 32. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Kompletter IT Betrieb war Outgesourced Outsourcing wurde neu ausgeschrieben Zustand der IT lt. Erich Köck, strategischer IT Leiter: • „Es war wie ein Keller, der seit 3 Jahren aufgeräumt gehört. Ein Wirrwarr an Einzellösungen, die teilweise funktioniert haben“
  33. 33. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Betrieb nach einzelnen IT Services gegliedert IT Services in Wiederanlaufklassen eingeteilt • Wie lange darf das IT-Service außer Betrieb sein Für die Realisierung waren Umbauten der IT notwendig • VMWare -> Hyper-V • Lotus Notes -> Exchange
  34. 34. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  35. 35. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  36. 36. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  37. 37. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  38. 38. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  39. 39. MicrosoftInfrastructureSolutionDay SCO SCO
  40. 40. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Aus Vielzahl von Einzellösungen wurde eine hochverfügbare, leicht wartbare IT Plattform Auch Lizenzierung wurde umgestellt auf Plattform-Lizenzierung Trotz Outsourcing flexible und leicht erweiterbare IT
  41. 41. MicrosoftInfrastructureSolutionDay Jetzt ist alles aufgeräumt, wir finden alles und das, was da ist, funktioniert. Wir haben jetzt ein stimmiges Gesamtkonzept das durchschaubar ist, statt einem Wirrwarr an Einzel- Lösungen, die teilweise funktioniert haben
  42. 42. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  43. 43. Herausforderung Lösung Mehrwert Schlagwort Energie AG Oberösterreich Microsoft SystemCenter Einsatz in der Praxis Herstellerwechsel bei der ITSM Toolunterstützung Vollständiger ServiceCatalog samt Monitoring Transparente und automatisierte Prozesse CMDB als Unterstützung für die Prozesse und als Basis für Kostentransparenz • Integrierte Prozesse mit folgenden Produkten • System Center ServiceManager • System Center Configuration Manager • System Center Operations Manager • System Center Orchestrator • Schnittstelle und Mehrwert durch • Microsoft SharePoint • Cireson Portal und Outlook Plugin • Catenic Anafee Der Einsatz der Microsoft System Center Suite in der Praxis mit ServiceManager und Orchestrator als zentrale Elemente • Integrierte und nachvollziehbare Prozesse • Weitreichend automatisierte Dokumentation • Transparente Services und Produkte SystemCenter Praxiseinsatz Kurzusammenfassung So komplex und arbeitsintensiv der Aufbau und Betrieb einer CMDB ist, so unabdingbar ist sie für die darauf basierenden Prozesse und Anwendungen. Es funktioniert dann, wenn die Systeme und Prozesse in einander greifen und der Nutzen für alle Beteiligten im Vordergrund steht.
  44. 44. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  45. 45. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  46. 46. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  47. 47. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  48. 48. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  49. 49. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  50. 50. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  51. 51. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  52. 52. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  53. 53. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  54. 54. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  55. 55. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  56. 56. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  57. 57. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  58. 58. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  59. 59. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  60. 60. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  61. 61. Herausforderung Lösung Mehrwert Kapsch BusinessCom AG Cloudprovider mit Windows Azure Pack Erweiterung Kundenanforderungen an virtuelle Maschinen haben sich geändert. Flexibles Verwaltungsmodell gewünscht und gefordert. Mischbetrieb von Voll- und Halbverwalteten virtuellen Maschinen Trotzdem nicht auf Automatisierung und schnelles Deployment verzichten müssen. Heute betreibt Kapsch BusinessCom ICT Infrastruktur beim Kunden, im Kapsch Rechenzentrum oder auf der Kapsch Shared- Infrastruktur. Dabei kommen reine Private- Cloud-Lösungen, aber auch Hybrid-Lösungen in Verbindung mit der Kapsch Shared Infrastruktur zum Einsatz. Höchste Sicherheit und Verfügbarkeit wird dabei durch das Hochsicherheits-Rechenzentrum earthDATAsafe im steirischen Kapfenberg erzielt. Hosting Lösungen in unterschiedlichen Dimensionen, egal ob völlig gemanagte oder ungemanagte virtuelle Maschinen. • Flexibles Deployment möglich • Zentrale, als auch Dezentrale Plattformübergreifende Verwaltung möglich. • Individueller Betrieb von virtuellen Maschinen möglich • Synergien wurden genutzt und optimal umgesetzt. Shared Infrastructure
  62. 62. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • Vision • Weiterentwicklung • Mehrwert • Zukunft
  63. 63. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  64. 64. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • Private Cloud goes Windows Azure (Pack)
  65. 65. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  66. 66. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  67. 67. MicrosoftInfrastructureSolutionDay • Erweitern der bestehenden Services
  68. 68. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  69. 69. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  70. 70. Herausforderung Lösung Mehrwert IT Wall Als Softwarehersteller braucht es eine stabile Hosting-Plattform. Die Flexibilität ist bei einem österreichischen Partner in der Nähe am Größten. Trotzdem bestand der Wunsch nach „Alles in der Hand“ haben, sprich Self- Service für alle Komponenten der IT- Infrastuktur. Der frühere Provider konnte nicht allen Anforderungen und Wünschen gerecht werden. Mit Cloud Consistency verfolgt Microsoft die private Cloud Strategie mit dem Azure Management Portal. Der Clous OS Stack von Microsoft bietet für Hoster und große Kunden eine perfekte Multi- Mandanten Umgebung mit Self-Service Portal, die bis zur transparenten Abrechnung alle Bestandteile bietet. Der Windows Server in Kombination mit System Center und dem Azure Pack bietet Microsoft einen Komplettlösung an. Langbeschreibung IT Wall kann jederzeit 7/24 auf seine VMs und Firewall selbst zugreifen und Änderungen vornehmen. Die Verbindung mit Azure macht es zu einer perfekten Hybrid Cloud Umgebung. Gegen über dem eigenen Hosten konnten 20% eingespart werden. Die Reaktionszeit ist auf „sofort“ gestiegen! Kurzusammenfassung “Die Azure Pack Umgebung von ACP hat mich vom ersten Tag an überzeugt! Das Azure ähnliche Portal ermöglicht uns im Notfall sogar Zugriff bis zur Konsole unserer Server..”, Helmut Wallentin, CEO IT WALL Azure Pack ISV sucht Azure aus Österreich
  71. 71. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  72. 72. MicrosoftInfrastructureSolutionDay MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  73. 73. MicrosoftInfrastructureSolutionDay
  74. 74. MicrosoftInfrastructureSolutionDay

×