Was Bloggst Du - Bloggen für Reisebüros

1.488 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dieser Vortrag beim Reisebüro-Marketing-Tag des fvw Kongresses 2009 beantwortet: Welche Vorteile bringt Bloggen für Reisebüros? Gibt es Vorbilder? Worüber können Reisebüros bloggen? Wie können Sie dieses Projekt umsetzen? Und worauf ist zu achten?

Veröffentlicht in: Reisen, Technologie, Business
2 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.488
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
44
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
17
Kommentare
2
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was Bloggst Du - Bloggen für Reisebüros

  1. 1. Was bloggst Du – Potenzial & Nutzen für innovative Reisebüros fvw Kongress Reise-Büromarketing-Tag Köln, 16. September 2009 Karin Schmollgruber, passion PR, Wien www.passionpr.at www.FastenYourSeatbelts.at
  2. 2. http://www.derpart24.de/corinnaillig/experten-blog/dertour-fachstudienreise-v-0102-08090209-nach-kanada.html
  3. 3. http://www.best-reiseforum.de/reisebeitrag/mit-dem-rovos-rail-von-pretoria-nach-kapstadt
  4. 4. Abgrenzung Weblogs zu… Webseiten: Statische Info, oft mit Buchungstool Newsletter: üblicherweise Content nur in/per E-Mail, Online-Abonniermöglichkeit Forum: Dialog und Interaktion, jeder kann schreiben Blogs kombinieren viele dieser Elemente
  5. 5. Weblogs: Vorteile & Nachteile + schnelle & leichte Veröffentlichung + Dynamische Gestaltung (Text & Multimedia) + leichte Einbindung von Contents anderer Plattformen + werden von Suchmaschinen bevorzugt - ein wenig chaotisch (chronologisch umgekehrt) - fürviele immer noch ungewohnt - in DACH weniger Leser als in z.B. USA
  6. 6. Wieso Sie auch als Reisebüro im Web stark auftreten sollten 1. Online-Vertriebsmöglichkeit 2. Suchmaschinenranking 3. Bewertungsplattformen 4. unbekanntes Terrain: Digital Natives
  7. 7. EIAA Online-Shoppers Europe 2008 Studie 40% der europäischen Online-Shopper ändern nach der Internetrecherche ihre Kaufentscheidung. http://www.eiaa.net/Ftp/casestudiesppt/EIAA%5FOnline%5FShoppers%5F2008%5FExecutive%5FSummary%2Epdf Bei der Buchung von Reisen und Ferien haben im Schnitt 43 % ihre Meinung nach der Online-Recherche geändert. European Interactive Advertising Association (EIAA) 40% der europäischen Online-Shopper ändern nach der Internetrecherche ihre Kaufentscheidung. Bei der Buchung von Reisen und Ferien haben im Schnitt 43 % ihre Meinung nach der Online-Recherche geändert. 1.
  8. 8. 2.
  9. 9. 2.
  10. 10. http://www.qype.com/place/305454-Reisepunkt-Eppendorf-Reisebuero-Inh-Sabine-Stapel-OHG-Hamburg 3.
  11. 11. 4. Wie werden die Digital Natives buchen?
  12. 12. Blogs: Potenzial für Ihr Reisebüro Neue Zielgruppe ansprechen Vertrauen & Glaubwürdigkeit schaffen Ihre Leistungen lebendig kommunizieren Laufend Neugier für Ihre Angebote wecken Kunden binden Mehr Service bieten & Besser informieren Mehr verkaufen – online und/oder vor Ort
  13. 13. Blogs: Nebeneffekte für Ihr Reisebüro/ Ihre Ziele Mehr Zugriffe Suchmaschinenoptimierung Möglichkeit, sich zu positionieren Markenaufbau Imagegewinn „Gemeinschaftsgefühl“ unter Kunden aufbauen Mitarbeiter gewinnen
  14. 14. Weblog Young Metropolitans seit April 2008, alle Autoren Azubis, auch Twitter Ziel: moderner positionieren Im Reisebüro & online „persönlich“ rüberkommen Junge & größere Zielgruppe erreichen – nicht nur örtlich Kontaktaufnahme bei Fragen, weil Hemmschwelle geringer Motivation zum selbstständigen Arbeiten für Azubis Plan: Blog soll noch attraktiver werden
  15. 15. Anfangs war es schwierig sich auf das Neue einzulassen. Jetzt motivieren wir uns gegenseitig. Für uns ist Bloggen eine zusätzliche Möglichkeit, mit Kunden zu kommunizieren. C Claudia Strauß Euro Lloyd Breuninger Reisebüro, http://blog.reisebuero-breuninger.de/
  16. 16. Worüber bloggen? Insider-Tipps von Ihren Reisen/Info-Touren Nur Fotos oder nur Videos Links auf Ressourcen Häufige Fragen Aktuelle Reisethemen & Trends Neue Angebote Unternehmenseinblicke – Blick hinter die Kulissen (Mitarbeiter, Angebote, neue Hotels, Events, etc.)
  17. 17. http://www.derpart24.de/corinnaillig/experten-blog/dertour-fachstudienreise-v-0102-08090209-nach-kanada.html
  18. 18. Schritt 1: Lernen Sie das Medium kennen www.holidaycheck.at www.Wikitravel.org www.qype.de Fotos auf www.Flickr.com Videos auf www.YouTube.com Brancheneintrag www.Googlemaps.com
  19. 19. Schritt 2: Beobachten Sie (Ihre Kollegen) Worüber wird gebloggt? Welche „Sprache“ wird benutzt? Wie oft wird gebloggt? Welche Fotos gibt es? Gibt es Videos? Soft Sell?
  20. 20. Schritt 3: Machen Sie einen Plan WAS wollen sie erreichen? WEN möchten Sie erreichen? Was werden Sie erzählen? Wer schreibt? Wer fotografiert oder filmt? Worüber bzw. wovon? Wie oft?
  21. 21. Schritt 4: Wie Erfolg messen Zugriffe? Links? PR-Artikel? Verkäufe? Anfragen per E-Mail oder Telefon?
  22. 22. Schritt 5: Starten & Bewerben Sie Ihr Blog www.Wordpress.com www.Wordpress.org www.Typepad.com Link auf Website, Signatur Promotion über Newsletter, Kunden Promotion ü. Reiseplattformen
  23. 23. Schritt 6: Beobachten Sie die Ergebnisse Was wird gesucht? Was wird gelesen? Gibt es Zugriffe auf Ihre Webseite? Feedback von Kunden? Online-Anfragen von neuen Kunden? Erfolgsmessung
  24. 24. Schritt 7: Für Fortgeschrittene Starten Sie einen Dialog: Stellen Sie Fragen Bitten Sie um Feedback Beantworten Sie Fragen auf Reiseplattformen Steuern Sie Wissen/Erfahrungen bei
  25. 25. NewsletterNewsletterNewsletterNewsletter Reisebüro -Webseite PR & Marketing- Texte Blog Blog als Basislager
  26. 26. Es gibt keine neuen und alten Medien – nur Werkzeuge, um Geschichten besser zu erzählen. Bruno Giussani
  27. 27. Webseiten = Medien
  28. 28. Wichtig: Authentizität & Glaubwürdigkeit
  29. 29. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Lao Tse
  30. 30. Bestellen Sie den Gratis-Report mit mehr Tipps auf www.passionpr.at/impuls.html

×