SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
25.01.2016
1
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1
26.01.2016
Dipl.-Ing. Wilhelm Stock
Manager Technical Training Department
RWE Power AG, Köln
25/01/2016
Begleiter des Wandels der Lernkultur: Vom
Weiterbildungslieferanten zum -gestalter
25.01.2016
2
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 225/01/2016
RWE Generation SE
• ca. 15.000 Mitarbeiter
• 40 GW Kraftwerkskapazität (KKW, BKW, SK, Gas)
• 100 Mio t Braunkohlenförderung p.a.
Technische Weiterbildung
• 8 Mitarbeiter
• ca. 25.000 Schulungstage p.a.
• ca. 350 versch. Trainings im technischen Bereich
0
100
200
300
400
500
600
700
800
900
Alter
18
21
24
27
30
33
36
39
42
45
48
51
54
57
60
63
Altersstruktur RWE Generation SE
Anzahl Mitarbeiter
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Wer wir sind
25.01.2016
3
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 325/01/2016
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Weiterbildung im Wandel (1)
Vorindustriell
Handwerk
Industrie 1.0
Dampfmaschine
Industrie 2.0
Fließband
25.01.2016
4
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 425/01/2016
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Weiterbildung im Wandel (2)
Industrie 3.0
Automatisierung
Industrie 4.0
„Internet der Dinge“
Quelle: Siemens
25.01.2016
5
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 525/01/2016
Novize
Experte
Zeit
Lernen traditionell
Abhängig vom
Lerntransfer
• Produktivitäts-
verbesserung
• Beschäftigungs-
fähigkeit
Präsenztraining
Vorbereitung Neues LernenTrainings Transfer, Wissensarbeit, …
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Was der Markt und Mitarbeiter brauchen
25.01.2016
6
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 625/01/2016
Lernplattform RWE Training (internetbasiert)
Vorstellungsrunde
Seminarinhalte
Org.- Ablauf
Seminarwünsche
Befürchtungen
Selbstüberprüfung
Tipps zur Vorbereitung
•Offene Fragen
beantworten
•Vernetzung
•Vertiefung
•Anwendung
•Lerngemeinschaften
•Mentorenmodelle
Erwerb von Handlungskompetenz
Voraussetzung ist
Aufgaben durch Trainer
Wissensbasis erarbeiten
„Soziale Plattform“
Lerngruppen, Portfolio,
Lernprojekte
Vorbereitungsphase Aktivphase TransferphaseMotivation
Führungs-
kräfte
Ziele
Warum
Wie
Wichtigkeit
Freie Onlinemedien (Youtube, Learning-Apps, Blogs..,), Printmedien
Virtual classroom (VC)
Video, Text
VC Präsenz VCOnline-ModelleWBT
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Didaktisches Konzept für Maßnahmen
25.01.2016
7
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 725/01/2016
RWE
Training
Moderierte
Lernplattform
Foren, Cafe
Eigenes Profil
WBT‘s (SCORM)
Unterlagen, Blogs,
Wikis
Vernetzung,
Lerngruppen
Lernfortschritts-
erfassung, Tests
RWE-Mitarbeiter Rechner-
und Internetzugang in der Abteilung
Trainer
Referent
„Soziales Netzwerk “
Lerngruppen, Portfolio, Foren
Virtueller Klassenraum
vitero
Online-
Modelle
RWE-Mitarbeiter/Externer mit PC,
Tablet oder Smartphone
CMS
Video,
Daten
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Unsere Lernwelt im Internet Internetzugang
betrieblich:
Nur 60% der MA…
Content
25.01.2016
8
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 825.01.2016
Teilnehmer mit
Notebook/Tablet
via InternetTrainer
Lernplattform zur
Unterstützung
Virtuelle Maschine
(reale Abbildung der
Anlage vor Ort)
B&B-Bilder
Antriebssoftware und
Visualisierung als reine
Simulation
Verschiedene
Fehlerbilder durch
Trainer steuerbar
Meldebild
Bedienen und
Beobachten
Software-Plan
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Beispiel virtuelles Modell zum Lerntransfer
25.01.2016
9
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 925/01/2016
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Die Rolle betrieblicher Weiterbildung „analog“
Die Welt der Präsenztrainings
• Kundenberatung zu Inhalten und didaktischen Konzepten
• Didaktische (analoge) Konzepte
• Beschaffer und Organisator von Trainingsmaßnahmen
• Anbieterauswahl (extern – intern)
• Ressourcenverwaltung
• „Buchhalter“ der Weiterbildungsmaßnahmen
25.01.2016
10
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1025/01/2016
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Die Rollen bei Weiterbildung 4.0
Lerner
- Medienkompetenz
- Soziale Interaktionen
- Eigenverantwortung
- Wissensarbeit
Trainer
- Medienkompetenz
- Neue Methodiken
- Contenterstellung
- Geschäftsmodell?
Führungskräfte
- Vorbildfunktion
- Ermöglichen, Planen
- Transferunterstützung
- Eigenverantwortung
Entscheider / Mitbestimmung
- Vorbildfunktion
- Unterstützung
- Kulturförderer
25.01.2016
11
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1125/01/2016
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Die Rollen des Weiterbildungsbereiches
Methodik, Didaktik
- Strategie
- Kompetenz
- Didaktische Konzepte
- Soziale Konzepte
- Umsetzungsbegleitung
- Weiterentwicklung
Wirtschaftlichkeit
- Potentiale aufzeigen
- Businesscases
- Personalressourcen
- Marketing
- Kultur etablieren
Qualifizierung
- Eigene Qualifizierung
- Contenterstellung
- Train the Trainer 4.0
- Medienkompetenz
Infrastruktur
- Social Learning
- LMS, CMS, VC
- Zugang?
- Contenterstellung
25.01.2016
12
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1225/01/2016
Erfassen
Studioaufnahme der Präsenzveranstaltung
als Ausgangsdaten
Didaktisches Konzept
Weiterbildung und Trainer stimmen das Konzept ab (Einbindung zusätzlicher Medien,
Informationen, Unterlagen…), Teilnehmereinbindung zur Contenterzeugung….
Verschriftlichen
Sprechertexte, Storyboards für WBT‘s, Videos … werden auf Basis der Aufnahme erarbeitet
Content erzeugen
WBT, Videos, Texte, Interaktionen werden erzeugt, Freigabe und ggf. Korrektur durch den
Trainer
Kurs und Inhalte veröffentlichen
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Unterstützung Contenterstellung
25.01.2016
13
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 13
Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter
Summary
• Weiterbildung muss die Anforderungen der Industrie 4.0 aktiv begleiten und mit
gestalten
• Die interne Weiterbildung kann dabei bessere Lösungen als der Markt bieten
• Der Kulturwandel im Unternehmen muss getrieben werden - Marketing
• Neues Lernen braucht intensive Betreuung - anspruchsvollere Lernziele verlangen
höhere Qualifikation und Motivation aller Beteiligten
• Neue Geschäftsmodelle für externe Trainer müssen folgen
• Die Weiterbildungsabteilung wird zum Partner für Lernprozesse und Wissensarbeit
• Das „Training“ verschmilzt mit Wissensarbeit, Lernen wird Bestandteil der täglichen
Arbeit
25.01.2016
14
RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1425/01/2016
RWE Power AG
GHP-GZ-T
Stuettgenweg 2
50935 Cologne
Germany
+49 221 480-23534
Wilhelm.stock@rwe.com
Danke für Ihr
Interesse

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeWilli Stock
 
Human Capital Measurement
Human Capital MeasurementHuman Capital Measurement
Human Capital Measurement
Diane Christina
 
Leadership deutsch, Teil 2
Leadership deutsch, Teil 2Leadership deutsch, Teil 2
Leadership deutsch, Teil 2
Willi Stock
 
Human capital vs kesuksesan org
Human capital vs kesuksesan orgHuman capital vs kesuksesan org
Human capital vs kesuksesan org
Nuzulul Putri
 
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
Willi Stock
 
Transferorientiertes Lernen bei RWE
Transferorientiertes Lernen bei RWETransferorientiertes Lernen bei RWE
Transferorientiertes Lernen bei RWE
Willi Stock
 
Cost energy-equivalence law
Cost energy-equivalence lawCost energy-equivalence law
Cost energy-equivalence law
Willi Stock
 
Methanisierung von EE-Strom
Methanisierung von EE-StromMethanisierung von EE-Strom
Methanisierung von EE-Strom
Willi Stock
 
RWE work culture and training july 2016
RWE  work culture and training july 2016RWE  work culture and training july 2016
RWE work culture and training july 2016
Willi Stock
 

Andere mochten auch (9)

Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die Energiewende
 
Human Capital Measurement
Human Capital MeasurementHuman Capital Measurement
Human Capital Measurement
 
Leadership deutsch, Teil 2
Leadership deutsch, Teil 2Leadership deutsch, Teil 2
Leadership deutsch, Teil 2
 
Human capital vs kesuksesan org
Human capital vs kesuksesan orgHuman capital vs kesuksesan org
Human capital vs kesuksesan org
 
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
Energiebilanz und Kosten der Erneuerbaren - ein Irrtum?
 
Transferorientiertes Lernen bei RWE
Transferorientiertes Lernen bei RWETransferorientiertes Lernen bei RWE
Transferorientiertes Lernen bei RWE
 
Cost energy-equivalence law
Cost energy-equivalence lawCost energy-equivalence law
Cost energy-equivalence law
 
Methanisierung von EE-Strom
Methanisierung von EE-StromMethanisierung von EE-Strom
Methanisierung von EE-Strom
 
RWE work culture and training july 2016
RWE  work culture and training july 2016RWE  work culture and training july 2016
RWE work culture and training july 2016
 

Ähnlich wie Learntec 2016 Weiterbildung-Begleiter des wandels

Podcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
Podcasts zum wissenstransfer und lernen jeneweinPodcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
Podcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
Thomas Jenewein
 
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Thomas Jenewein
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmenguestef32e43
 
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digitalSAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
Thomas Jenewein
 
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
H.D. Hirth
 
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
Sibylle Würz
 
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und BestandskundenSAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
Uwe Hafner
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
Jenewein Haffner
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
argvis GmbH
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
MCP Deutschland GmbH
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
dankl+partner consulting gmbh
 
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits-  und Beraterprofil Klaus EineckeTätigkeits-  und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Klaus Einecke
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Thomas Jenewein
 
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und ExpertenSAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
Thomas Jenewein
 
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Sascha Rauhe
 
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution? #EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
Thomas Jenewein
 
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
Thomas Jenewein
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Thomas Jenewein
 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Thomas Jenewein
 

Ähnlich wie Learntec 2016 Weiterbildung-Begleiter des wandels (20)

Podcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
Podcasts zum wissenstransfer und lernen jeneweinPodcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
Podcasts zum wissenstransfer und lernen jenewein
 
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
Lerntechnologie oder kurz #EdTech - von E-Learning bis Bots
 
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
03 01 kompetenzentwicklung_unternehmen
 
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
[lehre] Kompetenzentwicklung mit Social Web im Unternehmen
 
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digitalSAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
SAP Learning Hub – SAP Weiterbildung für Experten virtuell und digital
 
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
Kompetenzabbildung bewerbung europortfolio_webinar_mai2015
 
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
europortfolio_kompetenzdarstellung_bewerbung_webinar_mai2015
 
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und BestandskundenSAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
SAP SuccessFactors Enablement-Angebote für Neu- und Bestandskunden
 
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
WEB 2.0: Die Nutzung von Wiki, Blog, Podcast und Co. für unternehmens-interne...
 
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdfKongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
Kongress Instandhaltung mit SAP 2022.pdf
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
 
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits-  und Beraterprofil Klaus EineckeTätigkeits-  und Beraterprofil Klaus Einecke
Tätigkeits- und Beraterprofil Klaus Einecke
 
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d KnowtechPersonalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
Personalentwicklung mit social Media - Präsentation v d Knowtech
 
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und ExpertenSAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
SAP S/4HANA Training und Enablement für Nutzer und Experten
 
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
Agenda 6. Jahrestagung Variantenmanagement
 
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution? #EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
 
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
#EdTech: Neue Technologien im Corporate Learning: Revolution oder Evolution?
 
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
Was ist Performance Support? Und warum ist es ein Thema?
 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
Der Einsatz von SAP Enable Now im Lebenszyklus von IT Projekten 
 

Learntec 2016 Weiterbildung-Begleiter des wandels

  • 1. 25.01.2016 1 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1 26.01.2016 Dipl.-Ing. Wilhelm Stock Manager Technical Training Department RWE Power AG, Köln 25/01/2016 Begleiter des Wandels der Lernkultur: Vom Weiterbildungslieferanten zum -gestalter
  • 2. 25.01.2016 2 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 225/01/2016 RWE Generation SE • ca. 15.000 Mitarbeiter • 40 GW Kraftwerkskapazität (KKW, BKW, SK, Gas) • 100 Mio t Braunkohlenförderung p.a. Technische Weiterbildung • 8 Mitarbeiter • ca. 25.000 Schulungstage p.a. • ca. 350 versch. Trainings im technischen Bereich 0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 Alter 18 21 24 27 30 33 36 39 42 45 48 51 54 57 60 63 Altersstruktur RWE Generation SE Anzahl Mitarbeiter Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Wer wir sind
  • 3. 25.01.2016 3 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 325/01/2016 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Weiterbildung im Wandel (1) Vorindustriell Handwerk Industrie 1.0 Dampfmaschine Industrie 2.0 Fließband
  • 4. 25.01.2016 4 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 425/01/2016 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Weiterbildung im Wandel (2) Industrie 3.0 Automatisierung Industrie 4.0 „Internet der Dinge“ Quelle: Siemens
  • 5. 25.01.2016 5 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 525/01/2016 Novize Experte Zeit Lernen traditionell Abhängig vom Lerntransfer • Produktivitäts- verbesserung • Beschäftigungs- fähigkeit Präsenztraining Vorbereitung Neues LernenTrainings Transfer, Wissensarbeit, … Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Was der Markt und Mitarbeiter brauchen
  • 6. 25.01.2016 6 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 625/01/2016 Lernplattform RWE Training (internetbasiert) Vorstellungsrunde Seminarinhalte Org.- Ablauf Seminarwünsche Befürchtungen Selbstüberprüfung Tipps zur Vorbereitung •Offene Fragen beantworten •Vernetzung •Vertiefung •Anwendung •Lerngemeinschaften •Mentorenmodelle Erwerb von Handlungskompetenz Voraussetzung ist Aufgaben durch Trainer Wissensbasis erarbeiten „Soziale Plattform“ Lerngruppen, Portfolio, Lernprojekte Vorbereitungsphase Aktivphase TransferphaseMotivation Führungs- kräfte Ziele Warum Wie Wichtigkeit Freie Onlinemedien (Youtube, Learning-Apps, Blogs..,), Printmedien Virtual classroom (VC) Video, Text VC Präsenz VCOnline-ModelleWBT Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Didaktisches Konzept für Maßnahmen
  • 7. 25.01.2016 7 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 725/01/2016 RWE Training Moderierte Lernplattform Foren, Cafe Eigenes Profil WBT‘s (SCORM) Unterlagen, Blogs, Wikis Vernetzung, Lerngruppen Lernfortschritts- erfassung, Tests RWE-Mitarbeiter Rechner- und Internetzugang in der Abteilung Trainer Referent „Soziales Netzwerk “ Lerngruppen, Portfolio, Foren Virtueller Klassenraum vitero Online- Modelle RWE-Mitarbeiter/Externer mit PC, Tablet oder Smartphone CMS Video, Daten Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Unsere Lernwelt im Internet Internetzugang betrieblich: Nur 60% der MA… Content
  • 8. 25.01.2016 8 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 825.01.2016 Teilnehmer mit Notebook/Tablet via InternetTrainer Lernplattform zur Unterstützung Virtuelle Maschine (reale Abbildung der Anlage vor Ort) B&B-Bilder Antriebssoftware und Visualisierung als reine Simulation Verschiedene Fehlerbilder durch Trainer steuerbar Meldebild Bedienen und Beobachten Software-Plan Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Beispiel virtuelles Modell zum Lerntransfer
  • 9. 25.01.2016 9 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 925/01/2016 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Die Rolle betrieblicher Weiterbildung „analog“ Die Welt der Präsenztrainings • Kundenberatung zu Inhalten und didaktischen Konzepten • Didaktische (analoge) Konzepte • Beschaffer und Organisator von Trainingsmaßnahmen • Anbieterauswahl (extern – intern) • Ressourcenverwaltung • „Buchhalter“ der Weiterbildungsmaßnahmen
  • 10. 25.01.2016 10 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1025/01/2016 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Die Rollen bei Weiterbildung 4.0 Lerner - Medienkompetenz - Soziale Interaktionen - Eigenverantwortung - Wissensarbeit Trainer - Medienkompetenz - Neue Methodiken - Contenterstellung - Geschäftsmodell? Führungskräfte - Vorbildfunktion - Ermöglichen, Planen - Transferunterstützung - Eigenverantwortung Entscheider / Mitbestimmung - Vorbildfunktion - Unterstützung - Kulturförderer
  • 11. 25.01.2016 11 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1125/01/2016 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Die Rollen des Weiterbildungsbereiches Methodik, Didaktik - Strategie - Kompetenz - Didaktische Konzepte - Soziale Konzepte - Umsetzungsbegleitung - Weiterentwicklung Wirtschaftlichkeit - Potentiale aufzeigen - Businesscases - Personalressourcen - Marketing - Kultur etablieren Qualifizierung - Eigene Qualifizierung - Contenterstellung - Train the Trainer 4.0 - Medienkompetenz Infrastruktur - Social Learning - LMS, CMS, VC - Zugang? - Contenterstellung
  • 12. 25.01.2016 12 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1225/01/2016 Erfassen Studioaufnahme der Präsenzveranstaltung als Ausgangsdaten Didaktisches Konzept Weiterbildung und Trainer stimmen das Konzept ab (Einbindung zusätzlicher Medien, Informationen, Unterlagen…), Teilnehmereinbindung zur Contenterzeugung…. Verschriftlichen Sprechertexte, Storyboards für WBT‘s, Videos … werden auf Basis der Aufnahme erarbeitet Content erzeugen WBT, Videos, Texte, Interaktionen werden erzeugt, Freigabe und ggf. Korrektur durch den Trainer Kurs und Inhalte veröffentlichen Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Unterstützung Contenterstellung
  • 13. 25.01.2016 13 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 13 Vom Weiterbildungslieferanten zum –gestalter Summary • Weiterbildung muss die Anforderungen der Industrie 4.0 aktiv begleiten und mit gestalten • Die interne Weiterbildung kann dabei bessere Lösungen als der Markt bieten • Der Kulturwandel im Unternehmen muss getrieben werden - Marketing • Neues Lernen braucht intensive Betreuung - anspruchsvollere Lernziele verlangen höhere Qualifikation und Motivation aller Beteiligten • Neue Geschäftsmodelle für externe Trainer müssen folgen • Die Weiterbildungsabteilung wird zum Partner für Lernprozesse und Wissensarbeit • Das „Training“ verschmilzt mit Wissensarbeit, Lernen wird Bestandteil der täglichen Arbeit
  • 14. 25.01.2016 14 RWE Power AG / RWE Generation SE Technische Weiterbildung GHP-GZ-T PAGE 1425/01/2016 RWE Power AG GHP-GZ-T Stuettgenweg 2 50935 Cologne Germany +49 221 480-23534 Wilhelm.stock@rwe.com Danke für Ihr Interesse