DOAG Development 2013, BonnUlrich Gerkmann-BartelsCEO & ConsultantOracle TechnologiesCONTINUOUS DELIVERYIN ADF PROJEKTEN...
Ulrich Gerkmann-BartelsCEO & ConsultantOracle TechnologiesUlrich Gerkmann-BartelsÜBER MICHBeratung, Training Oracle Techno...
Training DevelopmentConsultingOracle FusionMiddlewareOracleADFOracleWebLogicOracleWebCenterENable productive IT by Oracle ...
Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte mit Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurl...
WANN HAST DU DAS LETZTE MALSO GEFÜHLT ?
DELIVERY: LOCHKARTE
DELIVERY: DISKETTE
DELIVERY: WEB
DELIVERY: CLOUD
Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurla...
Ulrich Gerkmann-BartelsCONTINUOUS DELIVERY111. Continous Delivery working group at ThoughtWorks, Quelle: http://martinfowl...
Ulrich Gerkmann-BartelsDEPLOYMENT PIPLINE12Autor: Jez Humble, Quelle: http://continuousdelivery.com/2010/02/continuous-del...
Ulrich Gerkmann-Bartels 13WER ERINNERT SICH ?
Ulrich Gerkmann-BartelsVORAUSSETZUNGEN‣ Keine Silos - übergreife Zusammenarbeit‣ Berücksichtigung der unterschiedlichen Zi...
Ulrich Gerkmann-BartelsAUSWIRKUNGEN‣ Ständig gesicherter Nutzungszuwachs für denKunden‣ Transparenz, Beherrschbarkeit, Rep...
Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurla...
Ulrich Gerkmann-BartelsKNACKPUNKTE - DEV‣ Sourcen im TRUNK können jederzeit in eineLieferung kommen‣ ALLE Artefakte sind i...
Ulrich Gerkmann-BartelsKNACKPUNKTE - OPS‣ Umgebung sind alle GLEICH‣ Änderung des Auslieferungsprozess ist eineGRUNDSÄTZLI...
Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurla...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT ARCHITEKTUR20Autarke und überschaubare Module NOTWENDIG !Konstruiere ich eine BIGADF Master ...
Ulrich Gerkmann-BartelsPILLAR ARCHITEKTUR21Quelle: ADF Architecture Fundamentals http://www.youtube.com/watch?v=toEuQvp73h...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT ARCHITEKTUR22Quelle: ADF Architecture Fundamentals http://www.youtube.com/watch?v=toEuQvp73h...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - PACKAGING23‣ Weblogic Shared Libraries:‣ JAR, WAR und EAR‣ Shared Libraries mehrereVersion...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - PACKAGING24‣ Base, Common, Skin‣ Library: JAR oder EAR,‣ Referenz: weblogic.xml, weblogic-...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - VERSION25‣ Version der Applikation und derLibrary müssen in der MANIFEST.MFangegeben werde...
Ulrich Gerkmann-BartelsKonfigurations-werkzeugJDeveloperToolsDATABASE_TESTWLS_DOMAIN_TESTDATABASE_INTWLS_DOMAIN_INTDATABASE...
Ulrich Gerkmann-BartelsDevVMTemplateTestVMTemplateProdVMTemplateVM ProvisioningServiceKonfiguriert und ÜberwachtVM PROVISIO...
Ulrich Gerkmann-BartelsKonfigurations-werkzeugKONFIGURATIONSWERKZEUGKonfiguration‣ Umgebungen sind vielzählig und einemunter...
Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT AUTOMATISIERUNG‣ Es gibt MEHR als JAR, WAR undEAR im Fusion Middleware Stack‣ ADF Security P...
Ulrich Gerkmann-Bartels30Sonar SchemaOTPC SchemaOpenFire SchemaOracle XETomcat 7.xOpenFire AppOTPC AppJDevExtUpd-AppSonarS...
Ulrich Gerkmann-BartelsDEPLOYMENT PIPLINE31Autor: Jez Humble, Quelle: http://continuousdelivery.com/2010/02/continuous-del...
32
Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurla...
Ulrich Gerkmann-BartelsLITERATURTHE PHONIX PROJECT34Autoren: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford“This book is the modern ...
Ulrich Gerkmann-BartelsLITERATURCONTINUOUS DELIVERY35Continuous Delivery: ReliableSoftware Releases Through Build,Test, an...
Und wiesieht CD mitdem APPStore aus ?
VIELEN DANK FÜR IHREAUFMERKSAMKEITHABEN SIE NOCH FRAGEN?
Continuous Delivery in ADF Projekten
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Continuous Delivery in ADF Projekten

819 Aufrufe

Veröffentlicht am

Meine Präsentation von der DOAG 2013 Development - Konferenz.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
819
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
314
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Continuous Delivery in ADF Projekten

  1. 1. DOAG Development 2013, BonnUlrich Gerkmann-BartelsCEO & ConsultantOracle TechnologiesCONTINUOUS DELIVERYIN ADF PROJEKTEN...
  2. 2. Ulrich Gerkmann-BartelsCEO & ConsultantOracle TechnologiesUlrich Gerkmann-BartelsÜBER MICHBeratung, Training Oracle TechnologieADF Certified Implementation SpecialistCommunityDOAG, ADF EMG, ADF German Community, Twitter @Gerkmann-BartelsBlogTechnical http://maybe-interesting.blogspot.comSonstiges http://www.enpit.de/blog2
  3. 3. Training DevelopmentConsultingOracle FusionMiddlewareOracleADFOracleWebLogicOracleWebCenterENable productive IT by Oracle TechnologiesENTERPRISE PRAGMATIC IT
  4. 4. Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte mit Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurlaub4
  5. 5. WANN HAST DU DAS LETZTE MALSO GEFÜHLT ?
  6. 6. DELIVERY: LOCHKARTE
  7. 7. DELIVERY: DISKETTE
  8. 8. DELIVERY: WEB
  9. 9. DELIVERY: CLOUD
  10. 10. Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurlaub10
  11. 11. Ulrich Gerkmann-BartelsCONTINUOUS DELIVERY111. Continous Delivery working group at ThoughtWorks, Quelle: http://martinfowler.com/bliki/ContinuousDelivery.htmlContinuous Delivery is a software development discipline where you build softwarein such a way that the software can be released to production at any time.You’re doing continuous delivery when: [1]■ Your software is deployable throughout its lifecycle■ Your team prioritizes keeping the software deployable over working on newfeatures■ Anybody can get fast, automated feedback on the production readiness of theirsystems any time somebody makes a change to them■ You can perform push-button deployments of any version of the software toany environment on demandWITHOUT PANIC !
  12. 12. Ulrich Gerkmann-BartelsDEPLOYMENT PIPLINE12Autor: Jez Humble, Quelle: http://continuousdelivery.com/2010/02/continuous-delivery/
  13. 13. Ulrich Gerkmann-Bartels 13WER ERINNERT SICH ?
  14. 14. Ulrich Gerkmann-BartelsVORAUSSETZUNGEN‣ Keine Silos - übergreife Zusammenarbeit‣ Berücksichtigung der unterschiedlichen Ziele undRahmenbedingungen‣ Gemeinsame Definition von Fertig‣ Automatisierung^3‣ Veränderungswille14
  15. 15. Ulrich Gerkmann-BartelsAUSWIRKUNGEN‣ Ständig gesicherter Nutzungszuwachs für denKunden‣ Transparenz, Beherrschbarkeit, Reproduzierbarkeit‣ Weg von einmal Systemen mit Updates zuwachsenden und veränderbaren System‣ Autarke und überschaubare Module notwendig15
  16. 16. Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurlaub16
  17. 17. Ulrich Gerkmann-BartelsKNACKPUNKTE - DEV‣ Sourcen im TRUNK können jederzeit in eineLieferung kommen‣ ALLE Artefakte sind im Konfigurationsmanagement‣ Konfigurationen sind externalisiert, KEIN Build füreine spezielle Umgebung‣ Feature - Toggle17
  18. 18. Ulrich Gerkmann-BartelsKNACKPUNKTE - OPS‣ Umgebung sind alle GLEICH‣ Änderung des Auslieferungsprozess ist eineGRUNDSÄTZLICHE Sache‣ Automatisierung^3‣ ALLES ist versioniert18
  19. 19. Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurlaub19
  20. 20. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT ARCHITEKTUR20Autarke und überschaubare Module NOTWENDIG !Konstruiere ich eine BIGADF Master APP ?Viele APPS ! - Was ist dann miteinem notwendigen gemeinsamenKontext ?
  21. 21. Ulrich Gerkmann-BartelsPILLAR ARCHITEKTUR21Quelle: ADF Architecture Fundamentals http://www.youtube.com/watch?v=toEuQvp73h8, Chris Muir (Oracle PM)
  22. 22. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT ARCHITEKTUR22Quelle: ADF Architecture Fundamentals http://www.youtube.com/watch?v=toEuQvp73h8, Chris Muir (Oracle PM)ModelAppMetaModelViewModule A Module BAPP XAPP YModelViewCommonSkin*AppMetaModelBaseModelAppMetaModelViewModelAppMetaModelViewModelAppMetaModelViewAppMetaStoreAppMetaStoreRuntimeWAR LIBNested AMDatabase
  23. 23. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - PACKAGING23‣ Weblogic Shared Libraries:‣ JAR, WAR und EAR‣ Shared Libraries mehrereVersionen‣ Production Redeploymentmaximal zwei Versionen‣ Retired Application müssenvor bereinigt werden !
  24. 24. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - PACKAGING24‣ Base, Common, Skin‣ Library: JAR oder EAR,‣ Referenz: weblogic.xml, weblogic-application.xml‣ Module (webapp)‣ Library: WAR‣ Referenz: weblogic.xml
  25. 25. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT - VERSION25‣ Version der Applikation und derLibrary müssen in der MANIFEST.MFangegeben werden !‣ Es gibt KEINE JAR,WAR,EAR ohneMANIFEST.MF !‣ Build-Prozess sollte dieseentsprechend berücksichtigen undmit einer Referenznummer ergänzen.
  26. 26. Ulrich Gerkmann-BartelsKonfigurations-werkzeugJDeveloperToolsDATABASE_TESTWLS_DOMAIN_TESTDATABASE_INTWLS_DOMAIN_INTDATABASE_PRODWLS_DOMAIN_PRODASPEKTGLEICHE UMGEBUNGENDevVMTemplateTestVMTemplateProdVMTemplateVM ProvisioningServiceKonfigurationKonfiguriert und ÜberwachtStellt Basismaschine bereitKonfiguriert und Überwacht
  27. 27. Ulrich Gerkmann-BartelsDevVMTemplateTestVMTemplateProdVMTemplateVM ProvisioningServiceKonfiguriert und ÜberwachtVM PROVISIONING SERVICE‣ Virtualisierung ermöglicht das schnellebereitstellen von Laufzeitumgebungen‣ Basis für die Anforderung von GLEICHENUmgebungen‣ Warum nicht dieses Verfahren auch fürEntwicklungsumgebung und Entwickler-Rechner nutzen ?Beispieltool:www.vagrantup.com
  28. 28. Ulrich Gerkmann-BartelsKonfigurations-werkzeugKONFIGURATIONSWERKZEUGKonfiguration‣ Umgebungen sind vielzählig und einemunterliegen einem Wandel‣ Wieviele Administratoren werden benötigt,um den Betrieb von 10 Rechner einesSystems im Aufbau GLEICH zu halten ?‣ Notwendigkeit: Automatisierung,Dokumentation, Konfiguration undÜberwachung !Beispieltool:https://forge.puppetlabs.com/biemond/orautilsOracle PlugIns für puppet von Edwin Biemond
  29. 29. Ulrich Gerkmann-BartelsASPEKT AUTOMATISIERUNG‣ Es gibt MEHR als JAR, WAR undEAR im Fusion Middleware Stack‣ ADF Security Permission‣ MDS - Metadata Services (Deploy,Merge, Update ?)29
  30. 30. Ulrich Gerkmann-Bartels30Sonar SchemaOTPC SchemaOpenFire SchemaOracle XETomcat 7.xOpenFire AppOTPC AppJDevExtUpd-AppSonarSonar-AppHudsonHudson-JobSVNPROJECTJDevChat ExtensionOTPC ExtensionUpdateSVN ExtensionAnt ScripteOTPC PluginDATABASE_TESTWLS_DOMAIN_TESTDATABASE_INTWLS_DOMAIN_INTDATABASE_PRODWLS_DOMAIN_PRODARTEFAKTE
  31. 31. Ulrich Gerkmann-BartelsDEPLOYMENT PIPLINE31Autor: Jez Humble, Quelle: http://continuousdelivery.com/2010/02/continuous-delivery/
  32. 32. 32
  33. 33. Ulrich Gerkmann-BartelsAGENDAGemeinsames VerständnisKnackpunkteAspekte in Oracle ADF ProjektenLiteratur für den Sommerurlaub33
  34. 34. Ulrich Gerkmann-BartelsLITERATURTHE PHONIX PROJECT34Autoren: Gene Kim, Kevin Behr, George Spafford“This book is the modern day version of TheGoal. It shows us how to diminish our modernconstraints to help the business win.”–John Willis, VP Client Services andEnablement, enStratus, Host of “DevOps Cafe
  35. 35. Ulrich Gerkmann-BartelsLITERATURCONTINUOUS DELIVERY35Continuous Delivery: ReliableSoftware Releases Through Build,Test, and Deployment Automation(Addison-Wesley Signature)Autoren: Jez Humble, David Farley
  36. 36. Und wiesieht CD mitdem APPStore aus ?
  37. 37. VIELEN DANK FÜR IHREAUFMERKSAMKEITHABEN SIE NOCH FRAGEN?

×