Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

MR_RadioWien_Online Dating_Oktober2016

255 Aufrufe

Veröffentlicht am

In der Zeit von 6.10. bis 10.10.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Online-Dating“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im Alter zwischen 14 und 65 Jahren durchgeführt.

Veröffentlicht in: Daten & Analysen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

MR_RadioWien_Online Dating_Oktober2016

  1. 1. Seite 1Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 meinungsraum.at Oktober 2016 - Radio Wien Online Dating Studiennummer: MR_0300
  2. 2. Seite 2Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt
  3. 3. Seite 3Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Studienbeschreibung Zitierangabe: bitte zitieren Sie die Studie wie folgt: Umfrage von meinungsraum.at im Auftrag von Radio Wien
  4. 4. Seite 4Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 1.1 Studienbeschreibung Auftraggeber Radio Wien Thematik Online Dating Zielgruppe ÖsterreicherInnen im Alter von 14-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland Stichprobenmethode Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich Nettostichprobe 300 Interviews Interviewdauer ca. 3 Minuten Responserate 48% Feldzeit 06.10.2016 bis 10.10.2016 Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit: - verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.B. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral. - zeigen wir bei Bedarf Datenbeschriftungen mit 2% und weniger nicht an Mittelwerte werden exklusive „Weiß nicht“/“Keine Angabe“ berechnet
  5. 5. Seite 5Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Ergebnisse
  6. 6. Seite 6Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q1 Orte zum Kennenlernen: Schule/Uni und Bars am besten geeignet Wie gut eignen sich aus Ihrer Sicht die folgenden Orte und Möglichkeiten, um jemanden kennen zu lernen oder mit jemandem zu flirten? 5er-Skala, Angaben in %, n=300, absteigend sortiert nach Top 2 36% 27% 20% 24% 22% 18% 14% 6% 35% 39% 36% 31% 29% 31% 28% 11% 24% 23% 31% 25% 24% 28% 29% 25% 4% 7% 8% 11% 12% 13% 17% 27% 2% 5% 5% 8% 13% 10% 11% 31% 2,0 2,2 2,4 2,5 2,7 2,6 2,8 3,7 0% 25% 50% 75% 100% Schule/Uni Bars Beim Sport Discotheken Online Plattformen/Online Partnerbörsen Arbeitsplatz Soziale Netzwerke im Internet (z.B. Facebook) Kontaktanzeige in der Zeitung 1= eignet sich sehr gut 2 3 4 5= eignet sich überhaupt nicht gut Mittelwert
  7. 7. Seite 7Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q2 Online-Dating Profil: 4 von 10 haben ein Profil angelegt Haben Sie sich schon einmal bei einer Online-Partnerbörse oder Dating-App registriert und ein persönliches Profil angelegt? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 41% 59% Ja Nein
  8. 8. Seite 8Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q3 Ergebnisse der Online Partnersuche: bei 56% gab es ein reales Kennenlernen Was hat sich aus dem Kontakt über eine Online-Partnerbörse oder Dating-App schon alles für Sie ergeben? Mehrfachnennung, Angaben in %, n=124, Personen, die schon einmal ein Online-Dating Profil angelegt haben 56% 39% 31% 26% 25% 16% 23% 0% 25% 50% 75% 100% reales Kennenlernen kurze Affäre/kurze Beziehung Mail-Kontakt Freundschaft Langzeitbeziehung längere, aber lose Affäre/Beziehung nichts davon
  9. 9. Seite 9Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q4 Störende Faktoren bei Online-Dating: Unsicherheit, ob die Angaben im Profil der Wahrheit entsprechen, stört am meisten Unabhängig davon, ob Sie sich selbst schon bei einer Online-Partnerbörse registriert haben: Wie sehr stören Sie die folgenden Faktoren des Online-Datings? 5er-Skala, Angaben in %, n=300, absteigend sortiert nach Top 2 49% 43% 30% 18% 17% 16% 28% 24% 31% 22% 22% 12% 19% 21% 24% 33% 31% 28% 3% 8% 8% 13% 15% 14% 5% 6% 14% 15% 29% 1,8 2,1 2,3 2,8 2,9 3,3 0% 25% 50% 75% 100% die Unsicherheit, ob die Angaben im Profil der Wahrheit entsprechen die Aufdringlichkeit mancher Teilnehmer, die derbe Angebote machen die Oberflächlichkeit, weil viele nur nach dem Foto auswählen die Sachlichkeit, weil man Menschen nach einem Kriterienkatalog aussucht die Schwierigkeit, beim realen Kennenlernen locker und natürlich zu sein die Peinlichkeit, wenn jemand im alltäglichen Umfeld davon erfährt 1= stört mich sehr 2 3 4 5= stört mich überhaupt nicht Mittelwert
  10. 10. Seite 10Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q8 Vorteile von Online-Dating: Bequemlichkeit ist größter Pluspunkt Was ist in Ihren Augen der größte Vorteil des Online-Datings/von Online-Partnerbörsen? Spontane Nennung, Angaben in %, n=300 11% 9% 9% 9% 6% 6% 6% 6% 5% 4% 4% 3% 2% 8% 11% 17% 0% 10% 20% 30% 40% 50% Bequem / von Zuhause aus Schnell / Zeitersparnis Große Auswahl Vorselektion / gleiche Interessen Man kann sich erst kennen lernen / schauen, ob man zueinander passt Anonymität Chance für schüchterne Menschen Niedrigere Hemmschwelle Man weiß, dass der andere auch single ist / Grund der Kontaktaufnahme ist klar Einfach Ungezwungen / unverbindlich Menschen, die man sonst nicht treffen würde (auch weite räumliche Distanz) Man kann sich von seiner besten Seite zeigen / kann etwas schummeln Sonstiges Es gibt keine Vorteile Weiß nicht / keine Angabe
  11. 11. Seite 11Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q5 Profitierende Gruppen: Singles auf der Suche nach einer lockeren Affäre profitieren am meisten Wer profitiert Ihrer Meinung nach vom Online-Dating? 5er-Skala, Angaben in %, n=300 38% 23% 27% 24% 17% 14% 18% 11% 13% 33% 36% 28% 31% 32% 31% 25% 27% 18% 15% 22% 30% 29% 27% 32% 36% 29% 37% 41% 31% 3% 7% 10% 9% 12% 13% 20% 14% 21% 27% 4% 3% 6% 9% 7% 5% 8% 10% 7% 18% 2,0 2,3 2,4 2,5 2,6 2,6 2,7 2,8 2,9 3,3 0% 25% 50% 75% 100% Singles auf der Suche nach einer lockeren Affäre Stadtbewohner In Beziehung lebende Menschen auf der Suche nach einem Seitensprung schüchterne Menschen Unter 30-Jährige 30-60-Jährige draufgängerische Menschen Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung Landbewohner über 60-Jährige 1= profitieren sehr 2 3 4 5= profitieren überhaupt nicht Mittelwert
  12. 12. Seite 12Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q6 Unterschied Online-Beziehung zu anderen: jeder Zweite glaubt nicht an Unterschiede Glauben Sie, dass sich online geknüpfte Beziehungen von anderen unterscheiden? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 22% 50% 27% Ja Nein Weiß nicht/keine Angabe
  13. 13. Seite 13Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Q7 Haltbarkeit von Onlinebeziehungen: 72% sehen keine Unterschiede in der Dauer der Beziehung Wie schätzen Sie die „Haltbarkeit“ von online geschlossenen Beziehungen gegenüber anderen Beziehungen ein? 5er-Skala, Angaben in %, n=300 2% 5% 72% 17% 5% deutlich besser eher besser weder/noch eher schlechter deutlich schlechter MW 3,2
  14. 14. Seite 14Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Summary
  15. 15. Seite 15Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 3. Summary -1 In der Zeit von 6.10. bis 10.10.2016 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Online-Dating“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im Alter zwischen 14 und 65 Jahren durchgeführt. Dating und Online-Dating o Für die Befragten der beste Ort jemanden kennen zu lernen oder zu flirten ist die Schule/Uni (Mittelwert auf einer 5stufigen Skala, wobei 1=eignet sich sehr gut und 5=eignet sich überhaupt nicht gut: 2,0). 36% meinen, Schule/Uni eigne sich sehr gut, weitere 35% meinen, eher gut. Personen mit Matura halten die Schule/Uni signifikant häufiger flirt-geeignet (MW 1,9) als Personen ohne Matura (2,1). An zweiter Stelle der besten Flirt- Locations folgt die Bar mit einem Mittelwert von 2,2; 27% halten Bars für sehr geeignet zum Kennenlernen und Flirten. Auf Platz drei landet der Sport (MW 2,4), kurz dahinter die Discothek (MW 2,5). Am wenigsten passend erscheinen Kontaktanzeigen in der Zeitung (MW 3,7), nur 6% meinen, sie eignen sich sehr gut zum Kennenlernen. o 22% halten Online-Partnerbörsen für sehr geeignet, um jemanden kennen zu lernen, weitere 29% für eher geeignet (MW 2,7). Wenig überraschend: Personen, die sich schon bei Online-Partnerbörsen oder Apps registriert haben, empfinden diese auch signifikant öfter als geeignet als Personen, die sich nicht registriert haben (MW 2,4 vs. 2,9). Interessant ist, dass Personen mit Kindern im Haushalt den Online-Partnerbörsen weniger zutrauen als Personen ohne Kinder im Haushalt (3,1 vs. 2,6). o 4 von 10 WienerInnen (41%) haben sich selbst schon einmal ein Profil bei einer Online-Partnerbörse oder Dating-App angelegt. Vor allem Personen, die aktuell ohne Partner im Haushalt leben oder single sind, haben sich schon überdurchschnittlich oft registriert (47% vs. 29% verheiratete Personen). o Für 56% der Personen, die ein Profil haben, hat sich aus dem Online-Kontakt ein reales Kennenlernen ergeben, für 39% eine kurze Beziehung bzw. Affäre, für 26% eine Freundschaft und 25% sogar eine Langzeitbeziehung. Bei 16% hat sich eine längere, aber lose Beziehung ergeben. In etwa einem Drittel (31%) kam es anschließend zu einem Mail-Kontakt. In knapp einem Viertel der Fälle (23%) hat sich aus dem Online-Kontakt nichts weiteres ergeben.
  16. 16. Seite 16Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 3. Summary -2 Vor- und Nachteile von Online-Dating o Als größter Vorteil wird von 11% spontan die Bequemlichkeit, „von Zuhause aus“ genannt; das spielt vor allem für Personen ohne Online-Dating- Profil eine Rolle (14% vs. 7% mit Profil). Darauf folgen Zeitersparnis/Schnelligkeit des Kennenlernens (9%), die große Auswahl (9%) und die Vorselektion/die gleichen Interessen (9%). Für 11% der Befragten gibt es keine Vorteile und 17% haben dazu keine Meinung. o Der größte Störfaktor beim Online-Dating ist die Unsicherheit, ob die Angaben im Profil der anderen Personen der Wahrheit entsprechen, fast jeden Zweiten (49%) stört das sehr, weitere 28% stört das eher (MW 1,8). Personen, die selbst in Online-Partnerbörsen angemeldet sind (MW 1,9), Männer (MW 1,9) und jüngere Personen (14-29 Jahre) (MW 2,0) sind da weniger kritisch als der Durchschnitt. An zweiter Stelle der Störfaktoren steht die Aufdringlichkeit mancher Teilnehmer, die derbe Angebote machen (MW 2,1), für Frauen ist dieser Punkt störender als für Männer (1,8 vs. 2,4). An dritter Stelle folgt die Oberflächlichkeit, weil viele nur nach dem Foto auswählen. Generell kann man sagen, dass in Online-Partnerbörsen registrierte Personen in allen Punkten weniger kritisch sind als Personen, die nicht registriert sind. o Für die WienerInnen profitieren Singles auf der Suche nach einer lockeren Affäre am meisten vom Online-Dating (MW 2,0), v.a. Frauen und besser gebildete Personen sind dieser Ansicht. Aber auch Personen, die sich in einer Beziehung befinden und auf der Suche nach einem Seitensprung sind, hätten gute Chancen (MW 2,4), Personen mit Online-Partnerbörsen-Profil und Berufstätige teilen diese Ansicht. Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung dagegen hätten keine so gute Chancen (MW 2,8). o Auch für Stadtbewohner bringe das Online-Dating viele Vorteile (MW 2,3), ganz im Gegensatz zu den Landbewohnern (MW 2,9). Schüchterne Menschen profitieren vom virtuellen Kennenlernen stärker (MW 2,5) als draufgängerische Personen (MW 2,7). Und: je jünger, um so mehr profitiert man vom Online-Dating (unter 30 Jahre: MW 2,6; 30-60 Jahre: MW 2,6; über 60 Jahre: MW 3,3). Unterschiede Online-Dating zu „normalem“ Dating o Die Hälfte der Befragten (50%) glaubt nicht, dass sich online geknüpfte Beziehungen von anderen unterscheiden, 22% glauben an Unterschiede und 27% haben dazu keine Meinung. Vor allem Personen, die ein Online-Dating-Profil haben und bei denen keine Kinder im Haushalt leben, glauben, dass es keine Unterschiede gibt. o 72% der WienerInnen glauben auch, dass online geschlossene Beziehung weder länger noch kürzer halten als andere Beziehungen (MW 3,2). 7% meinen, Online-Beziehungen würden (deutlich) länger halten, 22% meinen, sie halten (deutlich) kürzer als andere Beziehungen. Personen mit Online-Partnerbörsen-Profil sind tendenziell optimistischer (MW 3,1) als Personen ohne Profil (MW 3,3).
  17. 17. Seite 17Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Stichprobenbeschreibung
  18. 18. Seite 18Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 4.1 Stichprobenbeschreibung Geschlecht Sample Size 300 männlich 48% weiblich 52% Alter Sample Size 300 Jünger als 14 Jahre 0% 14 - 19 Jahre 5% 20 - 29 Jahre 24% 30 - 39 Jahre 23% 40 - 49 Jahre 23% 50 - 59 Jahre 17% 60 - 65 Jahre 8% Älter als 65 Jahre 0% Bundesland Sample Size 300 Burgenland 0% Kärnten 0% Niederösterreich 13% Oberösterreich 0% Salzburg 0% Steiermark 0% Tirol 0% Vorarlberg 0% Wien 87% Familienstand Sample Size 300 Verheiratet 24% Ledig, mit Partner im Haushalt 24% Ledig, ohne Partner im Haushalt oder Single 40% Geschieden/Verwitwet, mit Partner im Haushalt 3% Geschieden/Verwitwet, ohne Partner im Haushalt 9% Schulbildung Sample Size 300 Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule, Polytechnikum) 13% Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne Matura) 47% Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 18% Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College, ...) 3% Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 19%
  19. 19. Seite 19Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 Rückfragen/Kontakt
  20. 20. Seite 20Radio Wien – Online Dating – Oktober 2016 5. Rückfragen/Kontakt Studienleitung: Sandra Sturm Tel: +43 (0)1 512 8900 20 Mobil: +43 (0) 680 319 46 56 Mail: sandra.sturm@meinungsraum.at Web: www.meinungsraum.at

×