SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 30
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
1
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
Ihre IHK Wiesbaden
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
2
Wir bieten Beratung
Täglich bitten uns mehr als 200
Unternehmen, Behörden und
Institute telefonisch oder per
E-Mail um Auskunft.
Viele Unternehmer und Gründer
schauen auch persönlich bei uns
vorbei – ob im Service-Center oder
im Gespräch unter vier Augen.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
3
Wir organisieren Veranstaltungen
Jährlich organisieren wir
mehr als 200 Veranstaltungen in
Wiesbaden und in der Region.
Nehmen auch Sie Teil an unseren
Diskussionsforen, Branchen- und
Netzwerktreffen, Seminaren,
Informationsveranstaltungen oder
Fortbildungen.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
4
Wir informieren z.B. im IHK-Magazin …
Das Magazin der IHK Wiesbaden
HESSISCHE WIRTSCHAFT erscheint
10 Mal im Jahr und bietet viele
unternehmensrelevante Inhalte.
Mitgliedsunternehmen erhalten das
Magazin kostenlos.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
5
… und auf unserer Homepage
Die Homepage der IHK Wiesbaden
unter www.ihk-wiesbaden.de
verzeichnet monatlich über
65.000 Zugriffe.
Dort finden Sie viele wertvolle
Informationen, Service-Tipps und
eine Veranstaltungsübersicht.
Und Sie können dort kostenlos
unsere diversen Newsletter
abonnieren.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
6
Wir vertreten Ihre politischen Interessen
Gegenüber der Politik setzen wir
uns ein für die Interessen der
Unternehmerschaft – ob für den
Bau einer Straße oder Brücke, der
Ausweisung von Gewerbegebieten
oder der Standortvermarktung.
Jährlich geben wir z.B. rund 230
Stellungnahmen zu Anhörungs-
verfahren ab, um die Anliegen der
Wirtschaft deutlich zu machen.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
7
IHK Wiesbaden – Gründung 1865
Aus dem Protokoll über die erste Sitzung der Handelskammer Wiesbaden
am 11. Februar 1865
Nachdem der Vorsitzende, Herr Theodor Dilthey von Rüdesheim, für das
ihm durch die vollzogene Wahl geschenkte Vertrauen verbindlichst
gedankt und um die Mitwirkung und Nachsicht der Mitglieder gebeten
hatte, sagte er ferner:
„Der Anfang und die Thätigkeit fällt in eine höchst bedeutungsvolle
Periode der deutschen Handelsgeschichte, in das Übergangsstadium aus
dem System der Schutzzölle in das des Freihandels. Es gilt den letzteren
weiter zu entwickeln, …
…
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
8
Zur Geschichte
1865 Konstituierende Sitzung am 11. Februar.
1872 Eröffnung eines Büros in der Wohnung des Sekretärs.
1905 Einweihung des Dienstgebäudes in der Adelheidstraße
1924 Bezeichnung „Industrie- und Handelskammer“
1936 Zwangszusammenschluss zur „Wirtschaftskammer Hessen“.
1943 Gründung „Gauwirtschaftskammer Rhein-Main“.
1944 Kammergebäude wird bei einem Luftangriff zerstört.
1957 Umwandlung der IHK in Körperschaft öffentlichen Rechts.
1971 Einweihung des neuen Kammergebäudes
im Erbprinzenpalais am 23. Juni.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
9
Das Erbprinzenpalais
1813 Erbaut von Johann Christian Zais
1821 Sitz der Herzoglich Nassauischen
Bibliothek
1829 Museum des Vereins für
Naturkunde
1913 Städtisches Behördenhaus
Nach dem II. Weltkrieg:
Justizministerium
1968 Die IHK erwirbt das Gebäude
für 1,2 Millionen DM
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
10
Wer wir sind
• Selbstverwaltung der gewerblichen Wirtschaft
• Rechtsform der Körperschaft öffentlichen Rechts
• Branchenübergreifende Interessenvertretung (§ 1 IHKG)
• Gesetzliche Mitgliedschaft (§ 2 IHKG)
• Finanzierung ausschließlich aus Gebühren und IHK-Beiträgen
(Öffentliche Abgaben nach § 3 IHKG)
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
11
• Durchschnittlicher IHK-Beitrag: etwa 140 € pro Jahr
• rund 38.000 zugehörige Unternehmen zur IHK Wiesbaden
• davon rund 75 % Kleingewerbetreibende und 25 % im Handelsregister
eingetragene Betriebe
• Beitragshöhe abhängig von den Unternehmensgewinnen (Solidarprinzip)
• rund 45 % der Unternehmen vom Beitrag befreit (z.B. Kleingewerbetreibende
unter 5.200 € Jahresgewinn oder 2 Jahre für Gründer unter 25.000 € Jahresgewinn)
• Handelsregister-Betriebe erbringen über 90 % der gesamten IHK-Beiträge
.
Wie hoch sind die Beiträge?
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
12
Die 3 Säulen unserer IHK-Arbeit für Sie
• Beratung für Unternehmen
• Politische Interessenvertretung
• Staatliche Aufgaben in Hand der Wirtschaft
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
13
Der IHK-Bezirk Wiesbaden hat die Nase vorn:
Platz 1 der 25 IHKs in Großstädten
laut Umfrage der Bertelsmann Stiftung unter mittelständischen Unternehmen
Platz 4 der 30 Großstädte Deutschlands
laut Studie des HWWI/Berenberg-Städteranking
Platz 10 der unternehmerfreundlichsten IHK-Bezirke
von 80 IHKs in Deutschland; laut Umfrage des DIHK bei 8.000 Unternehmen
.
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
14
Bundesweit die 1. familienfreundliche IHK
Ausgezeichnet mit dem Zertifikat Audit Beruf & Familie der Hertie-Stiftung (2004).
Getestet: Top-Beratungskompetenz und Top-Servicequalität
In den 2007 und 2009 durchgeführten sog. Mystery-Calls-Untersuchungen durch
vermeintliche Kundenanrufe erzielte die IHK Wiesbaden jeweils eine Platzierung
unter den Top 5 der knapp 50 getesteten Wirtschaftsorganisationen
Einer der günstigsten IHKs bundesweit
laut der jährlichen Benchmarking-Studie gehört die IHK Wiesbaden mit einem
durchschnittlichen Jahresbeitrag von 140 Euro zu den günstigsten IHKs bundesweit
Die IHK Wiesbaden hat die Nase vorn
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
15
Das IHK-Netzwerk
• 80 Industrie- und
Handelskammern in Deutschland
• Deutscher Industrie – und
Handelskammertag (DIHK)
mit Sitz in Berlin
und Vertretung in Brüssel
• 120 Auslandshandelskammern in
über 80 Ländern
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
16
Der IHK-Bezirk Wiesbaden
• Stadt Wiesbaden
• Rheingau-Taunus-Kreis
(17 Städte und Gemeinden)
• Stadt Hochheim
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
17
Dr. Gerd Eckelmann
Präsident
Joachim Nolde
Hauptgeschäftsführer
vertreten gemeinsam die IHK
wählt
Präsidenten 5 Vizepräsidenten Hauptgeschäftsführer
Vollversammlung 63 Sitze
38.000 Unternehmen wählen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
18
13
6
6
4
2
12
2
12
2
4
Industrie (I) Großhandel (II)
Einzelhandel (III) Banken, Versicherungen, Verlage (IV)
Hotel- und Gaststättengewerbe (V) Handelsvertreter/-makler, Versicherungsvertreter (VI)
Kommunikationswirtschaft (VII) Immobilienwirtschaft (VIII)
Verkehr, Reisegewerbe (IX) Dienstleistungsgewerbe (X)
Spiegel der regionalen Wirtschaft - Wahlgruppen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
19
Ehrenamt
Präsident Dr. Gerd Eckelmann (Eckelmann AG)
5 Vizepräsidenten
Elisabeth Ganss (Dow Corning)
Rolf Hildner (Wiesbadener Volksbank)
Dr. Stefan Korbach (SV SparkassenVersicherung)
Karl Nüser (Nassauer Hof)
Stefan Ress (Weingut und Weinkellerei Ress)
63 Vollversammlungs-Mitglieder (aus den Wahlgruppen gewählt)
.
7 Ausschussvorsitzende, rund 120 Ausschussmitglieder, rund 1.200 Prüfer
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
20
Mitarbeiter der IHK Wiesbaden
50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 8 Auszubildende
Geschäftsbereiche:
• Standortpolitik
• Recht |Innovation | Starthilfe
• Aus- und Weiterbildung
• International und Wein
• Branchen
• Unternehmenskommunikation
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
21
Standortpolitik
• Wirtschafts- und Verkehrspolitik
• Stadtentwicklung
• Standortlobbying
• Statistik und Konjunkturbericht
• Firmenjubiläen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
22
Starthilfe und Unternehmensförderung
• Unternehmensgründung
• Unternehmenssicherung
• Unternehmensnachfolge
• Mittelstandsfinanzierung
• Steuerrecht
• Wirtschaftsjunioren
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
23
Aus- und Weiterbildung
• Aus- und
Weiterbildungsberatung
• Entwicklung von
Berufsbildern
• Prüfungen
• Weiterbildungsangebote
• Bildungspolitik
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
24
Innovation | Umwelt
• Innovationsberatung
• Patentsprechtage
• Energie- und Umweltfragen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
25
International und Wein
• Import- und Exportberatung
• Auslandsmärkte
• Investitionen im Ausland
• Bescheinigungen im
Außenwirtschaftsverkehr
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
26
Recht
• Wirtschaftsrecht
• Rechtspolitik
• Handelsregister
• Sachverständige
• Erlaubnisprüfungen
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
27
Branchenthemen
• Branchenprojekte
• Branchenforen
• Handel und Stadt
• Tourismus
• Gesundheitswirtschaft
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
28
Unternehmenskommunikation
• Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
• Marketing
• IHK-Magazin
• IHK-Homepage
• Medienpolitik
• Service-Center
• Veranstaltungsorganisation
• Vereinbarkeit Beruf & Familie
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
29
Interne Dienste
• Unternehmensdaten
• Beitrag
• Buchhaltung
• Verwaltung
Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft!
30
Bei Fragen und Wünschen: Sprechen Sie uns an!
www.ihk-wiesbaden.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

LIBRO- FRACCIONES-4TO
LIBRO- FRACCIONES-4TOLIBRO- FRACCIONES-4TO
LIBRO- FRACCIONES-4TO
aldomat07
 
Práctica- Fracciones 4to
Práctica- Fracciones 4toPráctica- Fracciones 4to
Práctica- Fracciones 4to
aldomat07
 
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
Hotel SEEDAMM PLAZA
 
BusinessModelGeneration
BusinessModelGenerationBusinessModelGeneration
BusinessModelGeneration
Yeounjoon Kim
 
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
Nokku1993
 
trabajo echo en clase de power point
trabajo echo en clase de power pointtrabajo echo en clase de power point
trabajo echo en clase de power point
tobonangel
 
Weihnachten in polen
Weihnachten in polenWeihnachten in polen
Weihnachten in polen
Nokku1993
 
Grupo 5 mañanas carolina y núria
Grupo 5 mañanas carolina y núriaGrupo 5 mañanas carolina y núria
Grupo 5 mañanas carolina y núria
Núria Fabregat
 
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
More Cepeda
 

Andere mochten auch (20)

Legislación Turística
Legislación TurísticaLegislación Turística
Legislación Turística
 
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlusUmfrage Automobilität 2013 CreditPlus
Umfrage Automobilität 2013 CreditPlus
 
LIBRO- FRACCIONES-4TO
LIBRO- FRACCIONES-4TOLIBRO- FRACCIONES-4TO
LIBRO- FRACCIONES-4TO
 
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
Innovative Nutzung neuer Medien in der Wissens- kommunikation in ländlichen R...
 
Práctica- Fracciones 4to
Práctica- Fracciones 4toPráctica- Fracciones 4to
Práctica- Fracciones 4to
 
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
SEEDAMM PLAZA Expedition "Burgund"
 
De cuadros comparativos
De cuadros comparativosDe cuadros comparativos
De cuadros comparativos
 
Mediendaten Reiseblog & Projektwerkstatt Elena Paschinger www.creativelena.com
Mediendaten Reiseblog & Projektwerkstatt Elena Paschinger www.creativelena.comMediendaten Reiseblog & Projektwerkstatt Elena Paschinger www.creativelena.com
Mediendaten Reiseblog & Projektwerkstatt Elena Paschinger www.creativelena.com
 
Schnittstellen powerpoint
Schnittstellen powerpointSchnittstellen powerpoint
Schnittstellen powerpoint
 
BusinessModelGeneration
BusinessModelGenerationBusinessModelGeneration
BusinessModelGeneration
 
Porcentajes III 5TO
Porcentajes III 5TOPorcentajes III 5TO
Porcentajes III 5TO
 
S210115s
S210115sS210115s
S210115s
 
Practica 1
Practica 1Practica 1
Practica 1
 
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
Ein tag beim balnkenburger weihnachtsmarkt (1)
 
LOS VALORES-LICEO CARMELITA-CAVI
LOS VALORES-LICEO CARMELITA-CAVILOS VALORES-LICEO CARMELITA-CAVI
LOS VALORES-LICEO CARMELITA-CAVI
 
Trendelavida
TrendelavidaTrendelavida
Trendelavida
 
trabajo echo en clase de power point
trabajo echo en clase de power pointtrabajo echo en clase de power point
trabajo echo en clase de power point
 
Weihnachten in polen
Weihnachten in polenWeihnachten in polen
Weihnachten in polen
 
Grupo 5 mañanas carolina y núria
Grupo 5 mañanas carolina y núriaGrupo 5 mañanas carolina y núria
Grupo 5 mañanas carolina y núria
 
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
Focusgroupmetodologia 110615224411-phpapp02
 

Ähnlich wie Was genau macht die IHK Wiesbaden ?

2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
Felix Wenger
 
Pressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.ConectPressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.Conect
Maria Willamowius
 

Ähnlich wie Was genau macht die IHK Wiesbaden ? (20)

Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
 
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 6 2015
 
Ausgabe 12 2014
Ausgabe 12 2014Ausgabe 12 2014
Ausgabe 12 2014
 
2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare2015 ahk greater_china_for_slideshare
2015 ahk greater_china_for_slideshare
 
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
 
mep 04/2018
mep 04/2018mep 04/2018
mep 04/2018
 
metrobasel report 2015
metrobasel report 2015metrobasel report 2015
metrobasel report 2015
 
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
2014 UBS Mitarbeitermagazin startup academy
 
Jahresbericht 2020
Jahresbericht  2020Jahresbericht  2020
Jahresbericht 2020
 
Pressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.ConectPressemitteilung - we.Conect
Pressemitteilung - we.Conect
 
Erfolg Ausgabe Nr. 12 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 12 2015Erfolg Ausgabe Nr. 12 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 12 2015
 
Wirtschaftsförderung Wiesbaden
Wirtschaftsförderung WiesbadenWirtschaftsförderung Wiesbaden
Wirtschaftsförderung Wiesbaden
 
Ausgabe 11 2014
Ausgabe 11 2014Ausgabe 11 2014
Ausgabe 11 2014
 
Tourismusbericht 2010
Tourismusbericht 2010Tourismusbericht 2010
Tourismusbericht 2010
 
balance+
balance+balance+
balance+
 
Erfolg Ausgabe 11/13
Erfolg Ausgabe 11/13Erfolg Ausgabe 11/13
Erfolg Ausgabe 11/13
 
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 9 2015
 
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2008
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2008Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2008
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2008
 
mep 02/2016
mep 02/2016mep 02/2016
mep 02/2016
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
 

Mehr von IHK Wiesbaden

Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?
IHK Wiesbaden
 

Mehr von IHK Wiesbaden (7)

IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
IHK-Tourismusforum 2010 "Weintourismus"
 
Social Media Guidelines
Social Media GuidelinesSocial Media Guidelines
Social Media Guidelines
 
Krisenkommunikation im Social Media-Universum
Krisenkommunikation im Social Media-UniversumKrisenkommunikation im Social Media-Universum
Krisenkommunikation im Social Media-Universum
 
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
Monitoring - wie kann ich messen, ob meine Social Media-Aktivitäten erfolgrei...
 
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
Wie komme ich an gute Inhalte für Social Media?
 
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische UnternehmenChancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
Chancen und Nutzen von Social Media für mittelständische Unternehmen
 
Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?Wie und warum twittern?
Wie und warum twittern?
 

Was genau macht die IHK Wiesbaden ?

  • 1. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 1 Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! Ihre IHK Wiesbaden
  • 2. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 2 Wir bieten Beratung Täglich bitten uns mehr als 200 Unternehmen, Behörden und Institute telefonisch oder per E-Mail um Auskunft. Viele Unternehmer und Gründer schauen auch persönlich bei uns vorbei – ob im Service-Center oder im Gespräch unter vier Augen.
  • 3. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 3 Wir organisieren Veranstaltungen Jährlich organisieren wir mehr als 200 Veranstaltungen in Wiesbaden und in der Region. Nehmen auch Sie Teil an unseren Diskussionsforen, Branchen- und Netzwerktreffen, Seminaren, Informationsveranstaltungen oder Fortbildungen.
  • 4. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 4 Wir informieren z.B. im IHK-Magazin … Das Magazin der IHK Wiesbaden HESSISCHE WIRTSCHAFT erscheint 10 Mal im Jahr und bietet viele unternehmensrelevante Inhalte. Mitgliedsunternehmen erhalten das Magazin kostenlos.
  • 5. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 5 … und auf unserer Homepage Die Homepage der IHK Wiesbaden unter www.ihk-wiesbaden.de verzeichnet monatlich über 65.000 Zugriffe. Dort finden Sie viele wertvolle Informationen, Service-Tipps und eine Veranstaltungsübersicht. Und Sie können dort kostenlos unsere diversen Newsletter abonnieren.
  • 6. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 6 Wir vertreten Ihre politischen Interessen Gegenüber der Politik setzen wir uns ein für die Interessen der Unternehmerschaft – ob für den Bau einer Straße oder Brücke, der Ausweisung von Gewerbegebieten oder der Standortvermarktung. Jährlich geben wir z.B. rund 230 Stellungnahmen zu Anhörungs- verfahren ab, um die Anliegen der Wirtschaft deutlich zu machen.
  • 7. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 7 IHK Wiesbaden – Gründung 1865 Aus dem Protokoll über die erste Sitzung der Handelskammer Wiesbaden am 11. Februar 1865 Nachdem der Vorsitzende, Herr Theodor Dilthey von Rüdesheim, für das ihm durch die vollzogene Wahl geschenkte Vertrauen verbindlichst gedankt und um die Mitwirkung und Nachsicht der Mitglieder gebeten hatte, sagte er ferner: „Der Anfang und die Thätigkeit fällt in eine höchst bedeutungsvolle Periode der deutschen Handelsgeschichte, in das Übergangsstadium aus dem System der Schutzzölle in das des Freihandels. Es gilt den letzteren weiter zu entwickeln, … …
  • 8. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 8 Zur Geschichte 1865 Konstituierende Sitzung am 11. Februar. 1872 Eröffnung eines Büros in der Wohnung des Sekretärs. 1905 Einweihung des Dienstgebäudes in der Adelheidstraße 1924 Bezeichnung „Industrie- und Handelskammer“ 1936 Zwangszusammenschluss zur „Wirtschaftskammer Hessen“. 1943 Gründung „Gauwirtschaftskammer Rhein-Main“. 1944 Kammergebäude wird bei einem Luftangriff zerstört. 1957 Umwandlung der IHK in Körperschaft öffentlichen Rechts. 1971 Einweihung des neuen Kammergebäudes im Erbprinzenpalais am 23. Juni.
  • 9. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 9 Das Erbprinzenpalais 1813 Erbaut von Johann Christian Zais 1821 Sitz der Herzoglich Nassauischen Bibliothek 1829 Museum des Vereins für Naturkunde 1913 Städtisches Behördenhaus Nach dem II. Weltkrieg: Justizministerium 1968 Die IHK erwirbt das Gebäude für 1,2 Millionen DM
  • 10. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 10 Wer wir sind • Selbstverwaltung der gewerblichen Wirtschaft • Rechtsform der Körperschaft öffentlichen Rechts • Branchenübergreifende Interessenvertretung (§ 1 IHKG) • Gesetzliche Mitgliedschaft (§ 2 IHKG) • Finanzierung ausschließlich aus Gebühren und IHK-Beiträgen (Öffentliche Abgaben nach § 3 IHKG)
  • 11. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 11 • Durchschnittlicher IHK-Beitrag: etwa 140 € pro Jahr • rund 38.000 zugehörige Unternehmen zur IHK Wiesbaden • davon rund 75 % Kleingewerbetreibende und 25 % im Handelsregister eingetragene Betriebe • Beitragshöhe abhängig von den Unternehmensgewinnen (Solidarprinzip) • rund 45 % der Unternehmen vom Beitrag befreit (z.B. Kleingewerbetreibende unter 5.200 € Jahresgewinn oder 2 Jahre für Gründer unter 25.000 € Jahresgewinn) • Handelsregister-Betriebe erbringen über 90 % der gesamten IHK-Beiträge . Wie hoch sind die Beiträge?
  • 12. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 12 Die 3 Säulen unserer IHK-Arbeit für Sie • Beratung für Unternehmen • Politische Interessenvertretung • Staatliche Aufgaben in Hand der Wirtschaft
  • 13. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 13 Der IHK-Bezirk Wiesbaden hat die Nase vorn: Platz 1 der 25 IHKs in Großstädten laut Umfrage der Bertelsmann Stiftung unter mittelständischen Unternehmen Platz 4 der 30 Großstädte Deutschlands laut Studie des HWWI/Berenberg-Städteranking Platz 10 der unternehmerfreundlichsten IHK-Bezirke von 80 IHKs in Deutschland; laut Umfrage des DIHK bei 8.000 Unternehmen .
  • 14. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 14 Bundesweit die 1. familienfreundliche IHK Ausgezeichnet mit dem Zertifikat Audit Beruf & Familie der Hertie-Stiftung (2004). Getestet: Top-Beratungskompetenz und Top-Servicequalität In den 2007 und 2009 durchgeführten sog. Mystery-Calls-Untersuchungen durch vermeintliche Kundenanrufe erzielte die IHK Wiesbaden jeweils eine Platzierung unter den Top 5 der knapp 50 getesteten Wirtschaftsorganisationen Einer der günstigsten IHKs bundesweit laut der jährlichen Benchmarking-Studie gehört die IHK Wiesbaden mit einem durchschnittlichen Jahresbeitrag von 140 Euro zu den günstigsten IHKs bundesweit Die IHK Wiesbaden hat die Nase vorn
  • 15. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 15 Das IHK-Netzwerk • 80 Industrie- und Handelskammern in Deutschland • Deutscher Industrie – und Handelskammertag (DIHK) mit Sitz in Berlin und Vertretung in Brüssel • 120 Auslandshandelskammern in über 80 Ländern
  • 16. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 16 Der IHK-Bezirk Wiesbaden • Stadt Wiesbaden • Rheingau-Taunus-Kreis (17 Städte und Gemeinden) • Stadt Hochheim
  • 17. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 17 Dr. Gerd Eckelmann Präsident Joachim Nolde Hauptgeschäftsführer vertreten gemeinsam die IHK wählt Präsidenten 5 Vizepräsidenten Hauptgeschäftsführer Vollversammlung 63 Sitze 38.000 Unternehmen wählen
  • 18. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 18 13 6 6 4 2 12 2 12 2 4 Industrie (I) Großhandel (II) Einzelhandel (III) Banken, Versicherungen, Verlage (IV) Hotel- und Gaststättengewerbe (V) Handelsvertreter/-makler, Versicherungsvertreter (VI) Kommunikationswirtschaft (VII) Immobilienwirtschaft (VIII) Verkehr, Reisegewerbe (IX) Dienstleistungsgewerbe (X) Spiegel der regionalen Wirtschaft - Wahlgruppen
  • 19. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 19 Ehrenamt Präsident Dr. Gerd Eckelmann (Eckelmann AG) 5 Vizepräsidenten Elisabeth Ganss (Dow Corning) Rolf Hildner (Wiesbadener Volksbank) Dr. Stefan Korbach (SV SparkassenVersicherung) Karl Nüser (Nassauer Hof) Stefan Ress (Weingut und Weinkellerei Ress) 63 Vollversammlungs-Mitglieder (aus den Wahlgruppen gewählt) . 7 Ausschussvorsitzende, rund 120 Ausschussmitglieder, rund 1.200 Prüfer
  • 20. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 20 Mitarbeiter der IHK Wiesbaden 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 8 Auszubildende Geschäftsbereiche: • Standortpolitik • Recht |Innovation | Starthilfe • Aus- und Weiterbildung • International und Wein • Branchen • Unternehmenskommunikation
  • 21. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 21 Standortpolitik • Wirtschafts- und Verkehrspolitik • Stadtentwicklung • Standortlobbying • Statistik und Konjunkturbericht • Firmenjubiläen
  • 22. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 22 Starthilfe und Unternehmensförderung • Unternehmensgründung • Unternehmenssicherung • Unternehmensnachfolge • Mittelstandsfinanzierung • Steuerrecht • Wirtschaftsjunioren
  • 23. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 23 Aus- und Weiterbildung • Aus- und Weiterbildungsberatung • Entwicklung von Berufsbildern • Prüfungen • Weiterbildungsangebote • Bildungspolitik
  • 24. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 24 Innovation | Umwelt • Innovationsberatung • Patentsprechtage • Energie- und Umweltfragen
  • 25. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 25 International und Wein • Import- und Exportberatung • Auslandsmärkte • Investitionen im Ausland • Bescheinigungen im Außenwirtschaftsverkehr
  • 26. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 26 Recht • Wirtschaftsrecht • Rechtspolitik • Handelsregister • Sachverständige • Erlaubnisprüfungen
  • 27. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 27 Branchenthemen • Branchenprojekte • Branchenforen • Handel und Stadt • Tourismus • Gesundheitswirtschaft
  • 28. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 28 Unternehmenskommunikation • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit • Marketing • IHK-Magazin • IHK-Homepage • Medienpolitik • Service-Center • Veranstaltungsorganisation • Vereinbarkeit Beruf & Familie
  • 29. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 29 Interne Dienste • Unternehmensdaten • Beitrag • Buchhaltung • Verwaltung
  • 30. Wir machen uns stark für Markt + Wirtschaft! 30 Bei Fragen und Wünschen: Sprechen Sie uns an! www.ihk-wiesbaden.de

Hinweis der Redaktion

  1. In diesem Sinne wurden 6 Geschäftsfelder gebildet, die sich an den Erwartungen der Kunden orientieren. Dabei gingen die Marketingexperten nicht mehr von der klassischen Branchenstruktur aus, die von den Kammern in unterschiedlichster Ausprägung zu Grunde gelegt wurde. Vielmehr ist man davon ausgegangen, daß es sehr viel mehr Sinn macht, das Angebot nach Problemstellungen zu strukturieren, die für alle Branchen identisch sind. Dieser neue Ansatz betrifft vor allem die beiden ersten Geschäftsfelder Standortpolitik sowie Starthilfe (früher Existenzgründung) und Unternehmensförderung. Nach dem Motto: Ein Unternehmensgründer will Starthilfe (sprich Existenzgründungsberatung) ungeachtet seiner Branchenzugehörigkeit.