SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Gas-Wärmepumpen mit saisonalem
Eisspeicher
Nachhaltiges Heizen und Kühlen mit
Latentwärmespeicher
Dr. Jochen Arthkamp, ASUE e.V.
München, 2. Februar 2010
Überblick




                       •Gaswärmepumpen
                       •Eisspeicher:
                            Energiespeicher mit latenter Wärme
                       •Option Bioerdgas




 Dr. Jochen Arthkamp                 www. asue.de                2010
Funktionsweise von Wärmepumpen




                                      Elektromotor




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de                  2010
Umweltwärme




                      •Wärmepumpen nutzen Umweltwärme
                      •Bei Elektrowärmepumpen muss
                       berücksichtigt werden, dass die
                       Antriebsenergie Strom unter Verlusten
                       erzeugt wird.




Dr. Jochen Arthkamp                 www. asue.de               2010
Steigerung der Energieeffizienz in Kraftwerken
zur Minderung von Umwandlungsverlusten




Auch in modernen Kraftwerken gehen mehr als 40 % der Energie durch
                 Umwandlungsverluste verloren.
                                                      Quelle: RWE Power

Dr. Jochen Arthkamp         www. asue.de                             2010
Energieflüsse in Deutschland




  Große Energiemengen gehen durch Umwandlungsverluste verloren.
 Dr. Jochen Arthkamp        www. asue.de                      2010
Klimatisierung:
zunehmende Probleme für die Stromversorgung


                                        Netzlast Strom (Monatsmaxima)




                       80.000

                       78.000

                       76.000

                       74.000                                                           2001
                  kW




                       72.000                                                           2004

                       70.000

                       68.000

                       66.000
                                1   2     3   4     5      6     7   8   9   10 11 12



Dr. Jochen Arthkamp                               www. asue.de                                 2010
CO2-Emissionen




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de   2010
Trinkwassererwärmung



                 •Bei der Trinkwassererwärmung sind i.d.R.
                  höhere Temperaturen als bei der Heizung
                  erforderlich.
                 •Mit steigenden Temperaturen sinkt die
                  Effizienz von Wärmepumpen.
                 •Nachheizen ist oft erforderlich: Dieses
                  sollte möglichst nicht mit unter hohen
                  Umwandlungsverlusten erzeugtem
                  elektrischen Strom erfolgen.
 Dr. Jochen Arthkamp             www. asue.de                2010
Funktionsweise motorischer Gaswärmepumpen




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de         2010
Motorische Gaswärmepumpe = Wärmepumpe
+ BHKW + Brennwerttechnik + Primärenergieeinsatz
Wärmepumpen-                               Einsatz des
   kreislauf                           Primärenergieträgers
                                             Erdgas



                                                   Brennwerttechnik:
                                                    Abkühlung der
                                                        Abgase
                                                       unter den
                                                       Taupunkt




                            Kraft-Wärme-Kopplung


 Dr. Jochen Arthkamp    www. asue.de                              2010
Was sind motorische
Gaswärmepumpen?



    • Motorische Gaswärmepumpen
      sind Wärmepumpen, die durch
      einen Verbrennungsmotor
      angetrieben werden.

    • Die Geräte können heizen und
      kühlen und werden daher auch
      als „Gasklimageräte“ bezeichnet.

    • In Deutschland sind derzeit
      ca. 260 Geräte im Einsatz.




Dr. Jochen Arthkamp             www. asue.de   2010
Gasklimagerät/ -wärmepumpe




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de   2010
Übergabestation VRF- => Wasserkreislauf




 Dr. Jochen Arthkamp     www. asue.de     2010
Funktionsprinzip von
Gasabsorptionswärmepumpen




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de   2010
Gasabsorptionswärmepumpe




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de   2010
Absorptionswärmepumpe / Kältererzeugung




        • Absorptionswärmepumpen können direkt beheizt
        werden (z.B. mit Erdgasbeheizung) oder Abwärme
        nutzen (indirekte Beheizung).
        • Bei der Abwärmenutzung sollte die Wärme auf
        möglichst hohem Temperaturniveau zur Verfügung
        stehen.
        • Es wird nur wenig elektrische Hilfsenergie benötigt.



 Dr. Jochen Arthkamp          www. asue.de                       2010
Vorteile von Gaswärmepumpen




 • Einsatz von Primärenergie,
 • Vermeidung von Umwandlungsverlusten
 • Verminderte CO2-Emissionen
 • Einsparung von Kraftwerkskapazitäten
 • Einsparung von Heizenergie durch den Wärmepumpeneffekt
 Dr. Jochen Arthkamp       www. asue.de                     2010
Absorptionswärmepumpe zum Kühlen und Heizen




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de           2010
Wärmeübertragerelement für eine
Abwasser-Wärmepumpe




Dr. Jochen Arthkamp     www. asue.de   2010
Absorptionswärmepumpe zum Kühlen und Heizen




 Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de           2010
Latente Wärme – die verborgene Energie


                                         • Fühlbare
                                           Wärme
                                         • Chemisch
                                           gebundene
                                           Energie
                                         • Wärme in
                                           der
                                           Phasenum-
                                           wandlung
                                         • Flüssigkeit -
                                           Dampf
                                         • Flüssigkeit -
                                           Feststoff




Dr. Jochen Arthkamp     www. asue.de                   2010
Energiespeicherung im Wasser




•Verdampfungsenthalpie:    2257     kJ/kg
•Schmelzenthalpie:          333,4 kJ/kg
•Fühlbare Wärme               4,187 kJ/(kg K)
 spezifische Wärmekapazität = 1     kcal/ kg °C

Chemisch gebundene Energie (Heizwert):
              Bier:       1800      kJ/kg


Dr. Jochen Arthkamp    www. asue.de               2010
Saisonale Eisspeicherung im Eis-/Schneekeller


                                        • Schneiden von Eisblöcken
                                          im Winter
                                        • Speicherung der „Kälte“-
                                          Energie bis in den Sommer




 Dr. Jochen Arthkamp     www. asue.de                                 2010
Eisspeicher “BinäreisR”




                       Abbildungen: INTEGRAL International GmbH
 Dr. Jochen Arthkamp                    www. asue.de              2010
Primärenergie / Eisspeicher / Geothermie:
Gaswärmepumpe




 • 150.000 Liter Wasser mit 0°C <<TTW<<10°C
  • 150.000 Liter Wasser mit 0°C W 10°C
 • Heizbetrieb: Wärmeentzug bis zur Eisbildung
  • Heizbetrieb: Wärmeentzug bis zur Eisbildung
 • Kühlbetrieb: Wärmezufuhr aus dem Gebäude
  • Kühlbetrieb: Wärmezufuhr aus dem Gebäude
Dr. Jochen Arthkamp                    www. asue.de   2010
Energieertrag bei Biomasse




Dr. Jochen Arthkamp     www. asue.de   2010
Primärenergie und Regenerative:
Einspeisung von Bioerdgas in bestehende Netze




 Dr. Jochen Arthkamp    www. asue.de            2010
www.asue.de




Dr. Jochen Arthkamp   www. asue.de   2010
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010




      Gaswärmepumpen mit saisonalem
                            Eisspeicher

                      Der SolarEis-Speicher




        Dipl.-Ing. [FH] Alexander v. Rohr
        isocal HeizKühlsysteme GmbH
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
 München, 02.02.2010




Primärenergieeinsatz unter-
schiedlicher Wärmepumpentypen
Zum Beispiel:




                                      66%
● Luft/Wasser elektrisch
● Luft/Wasser Gas-Absorption
                                                  =100%
                                                  = 100%
                                            66%

                               100%         34%




                                                  = 100%
                                            34%
                               66%          66%
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Energiebilanz einer Absorptionskältemaschine




               Kälte ≈ 0,7                 Wärme ≈ 1,7



                             Input = 1
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Simultanes Heizen und Kühlen



         bis -5°
               C                                     bis 65°
                                                           C




        kühlen                                       heizen

  Durch zwei unabhängige, wassergeführte Wärmetauscher, kann simultan
 Wärme entzogen (kühlen) und auf hohem Temperaturniveau geheizt werden.
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


Simultanes Heizen und Kühlen




         Die GAHP-W erzeugt simultan kaltes und heisses Wasser in Prozessanwendungen / Hotels
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010

   Lebensmittelverarbeitung
   Großbäckerei
   simultane Nutzung von Wärme und Kälte
   Heizleistung: 280 kW, Kälteleistung: 140 kW
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
 München, 02.02.2010



Luxushotel mit SolarEis-Speicher
Sole/Wasser-WP und Dachabsorber




                                                         Flachdach-
                                                         absorber (im Bau)

                                                SolarEis-Speicher




                            Eisbildung im Speicher
                            ca. 30 cm Durchmesser
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Einstufige Absorptionskältemaschine in
 Kombination mit einer Mikrogasturbine
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


Kompressionskältemaschine

                         Wärmeabfuhr
                                              Kältemittel
                                              gasförmig,
                                              Druck hoch,
     Kältemittel                              Temp. hoch
         flüssig
                              Verflüssiger
                                                            Verdichter
                                                                         Antriebsleistung P
     Druck                                                               = elektrischer Strom,
     reduzier-                                                                 oder Gas
     Ventil


                              Verdampfer

             Druck niedrig                   Kältemittel
                                             gasförmig,
         Temperatur niedrig                  Druck niedr.
                                             Temp. niedr.
                          Wärmezufuhr
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


Absorptionskältemaschine (vereinfacht!)

                         Wärmeabfuhr                        Vereinfachte Darstellung!
                                              Kältemittel   „Schnellkochtopf“
                                              gasförmig,
                                              Druck hoch,
     Kältemittel                              Temp. hoch    Durch Wärmezufuhr wird
         flüssig                                            Kältemittel heiß, unter
                              Verflüssiger                  Druck gebracht und in den
                                                            Kältekreislauf zurückgeführt.

     Druck
     reduzier-                                                     Energiezufuhr durch
     Ventil
                                                                   Wärme jeder Art

                              Verdampfer

             Druck niedrig                   Kältemittel
                                             gasförmig,
         Temperatur niedrig                  Druck niedr.
                                             Temp. niedr.
                          Wärmezufuhr
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010




      Gaswärmepumpen mit saisonalem
                          Eisspeicher

                      Der SolarEis-Speicher
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010



 SolarEis-Speicher als Wärme- und Kältespeicher




            Während die Wärmepumpe im Winter das Gebäude heizt, wird einem
            geschlossene Behälter Wärme entzogen und Eis gebildet.
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010




 SolarEis-Speicher als Wärmequelle

                                                  Heizen




                                             M
                                                  Wärme-
                                                  pumpe




                                           ● Heizen aus SES
                         Eisspeicher
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010




 SolarEis-Speicher als Wärme- und Kältequelle

                                                  Heizen

   Kühlen


                                             M
                                                  Wärme-
                                                  pumpe




                                           ● Heizen aus SES
                         Eisspeicher       ● Kühlen aus SES
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010

Sonne, Luft, Erde, Wasser, Eis
fünf Energieformen:
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
 München, 02.02.2010


Das Funktionsprinzip

1 SolarEis-Speicher
2 Regelung
3 SolarLuft-Kollektor
4 Wärmepumpe
5 Solar-Warmwasserspeicher
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Latentwärmenutzung

            Wasser
            flüssig      Wärmeabgabe =
                        80 Wärmeeinheiten
              0°
               C
              1 Liter


            Resultat


               Eis
              fest
              0°
               C
              1 Liter
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Latentwärmenutzung




              Eis               „Thermisches Abfallprodukt, ent-
              fest                standen während der Heizperiode:

              0°
               C                   ● ohne zusätzlichen Energieeinsatz
                                   ● ohne Schadstoffausstoss
              1 Liter
                                   ● über Monate speicherbar
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


 Latentwärmenutzung

            Wasser
            flüssig      Wärmeabgabe =
                        80 Wärmeeinheiten
             80°
               C
              1 Liter


            Resultat
                         Vergleich der Energiemenge bei der Eisbildung

            Wasser
            flüssig
              0°
               C
              1 Liter
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


Vorteile Heizen:
Keine Erdbohrung notwendig (Risiken/Antrag/Zeit…)
Kombination aus Solar-/Luft-/Wasser-/Erdwärmepumpe
Hohe Effizienz
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010


Vorteile Kühlen:
Massive Entlastung der Stromkapazitäten
Kein Schadstoffausstoß
Geringste Energiekosten
Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher
München, 02.02.2010




                 Vielen Dank für
         Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH
 
2.1. ley orgánica de la función legislativa
2.1. ley orgánica de la función legislativa2.1. ley orgánica de la función legislativa
2.1. ley orgánica de la función legislativa
Presidencia de la República del Ecuador
 
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
Metka Krznar
 
020511 - soship Workshop #1 PLA
020511 - soship Workshop #1 PLA020511 - soship Workshop #1 PLA
020511 - soship Workshop #1 PLA
Dennis Brüntje
 
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y ColombiaEnlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
Presidencia de la República del Ecuador
 
Part Miner Salon 2007
Part Miner Salon 2007Part Miner Salon 2007
Part Miner Salon 2007bduverneuil
 
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du mondeEtude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
Mondial de Football
 
3. crisis mundial
3.  crisis mundial3.  crisis mundial
Le BYOD dans l'entreprise
Le BYOD dans l'entrepriseLe BYOD dans l'entreprise
Le BYOD dans l'entreprise
Aquastar Consulting
 
Interventio Orale
Interventio OraleInterventio Orale
Interventio Orale
Moiraud Jean-Paul
 
Programme Conférence AssurEco|2014
Programme Conférence AssurEco|2014Programme Conférence AssurEco|2014
Programme Conférence AssurEco|2014
AssurEco
 
Wetterkarte
WetterkarteWetterkarte
Wetterkarte
Marcel Schöne
 
Slides apéri tic e reputation v2
Slides apéri tic e reputation v2Slides apéri tic e reputation v2
Slides apéri tic e reputation v2elaugier
 
Caballos que belleza
Caballos que bellezaCaballos que belleza
Caballos que belleza
Gonzalo Garcia R
 
Taller de redaccion no. 3
Taller de redaccion no. 3Taller de redaccion no. 3
Taller de redaccion no. 3
susana vega
 
Actividad 2 creatividad empresarial
Actividad 2 creatividad empresarialActividad 2 creatividad empresarial
Actividad 2 creatividad empresarial
leidypaolis
 

Andere mochten auch (20)

Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
Ralf Mnich | Zentrale Eis-Energiespeicher in Verbindung mit kalten Nahwärmene...
 
Mémoire SAE The Loudness War
Mémoire SAE The Loudness War Mémoire SAE The Loudness War
Mémoire SAE The Loudness War
 
2.1. ley orgánica de la función legislativa
2.1. ley orgánica de la función legislativa2.1. ley orgánica de la función legislativa
2.1. ley orgánica de la función legislativa
 
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
Vulkanland, Avstrija - predstavitev (Josef Ober)
 
020511 - soship Workshop #1 PLA
020511 - soship Workshop #1 PLA020511 - soship Workshop #1 PLA
020511 - soship Workshop #1 PLA
 
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y ColombiaEnlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
Enlace Ciudadano Nro. 262 - Artículos Panamá y Colombia
 
Part Miner Salon 2007
Part Miner Salon 2007Part Miner Salon 2007
Part Miner Salon 2007
 
All report
All reportAll report
All report
 
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du mondeEtude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
Etude IFOP pour Jules - juin 2014 - les couples et la coupe du monde
 
3. crisis mundial
3.  crisis mundial3.  crisis mundial
3. crisis mundial
 
Le BYOD dans l'entreprise
Le BYOD dans l'entrepriseLe BYOD dans l'entreprise
Le BYOD dans l'entreprise
 
Rosen
RosenRosen
Rosen
 
Interventio Orale
Interventio OraleInterventio Orale
Interventio Orale
 
Programme Conférence AssurEco|2014
Programme Conférence AssurEco|2014Programme Conférence AssurEco|2014
Programme Conférence AssurEco|2014
 
Premiers pas
Premiers pasPremiers pas
Premiers pas
 
Wetterkarte
WetterkarteWetterkarte
Wetterkarte
 
Slides apéri tic e reputation v2
Slides apéri tic e reputation v2Slides apéri tic e reputation v2
Slides apéri tic e reputation v2
 
Caballos que belleza
Caballos que bellezaCaballos que belleza
Caballos que belleza
 
Taller de redaccion no. 3
Taller de redaccion no. 3Taller de redaccion no. 3
Taller de redaccion no. 3
 
Actividad 2 creatividad empresarial
Actividad 2 creatividad empresarialActividad 2 creatividad empresarial
Actividad 2 creatividad empresarial
 

Ähnlich wie Waermepumpe mit saisonalem Eisspeicher

Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen GmbH
 
Afk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerungAfk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerung
Harald Fratz
 
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
co2online gem. GmbH
 
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.pptModul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
molleringhannes5
 
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringVorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringMetropolsolar
 
Wärmepumpe
WärmepumpeWärmepumpe
Wärmepumpe
Emil Ardiansyah
 
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTLDie Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Baeder
BaederBaeder
Baeder
ecquadrat
 
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
co2online gem. GmbH
 
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
co2online gem. GmbH
 
Funktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeFunktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeAkkuShop.de
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
engineeringzhaw
 
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27. Stirling Gasturbinen Turbo....
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo....Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo....
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27. Stirling Gasturbinen Turbo....
Wolfgang Geiler
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen
 
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.pptAKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
MarcWorld
 
Heiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
Heiko Lüdemann | Der Eis-EnergiespeicherHeiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
Heiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH
 
Biomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingBiomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingMischaka
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
engineeringzhaw
 
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
co2online gem. GmbH
 

Ähnlich wie Waermepumpe mit saisonalem Eisspeicher (19)

Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
 
Afk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerungAfk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerung
 
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
 
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.pptModul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
Modul_Stromerzeugung asasasassssaass.ppt
 
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühringVorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
Vorstellung sws klimaschutzkonzept_projekte. wolfgang bühring
 
Wärmepumpe
WärmepumpeWärmepumpe
Wärmepumpe
 
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTLDie Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
 
Baeder
BaederBaeder
Baeder
 
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Marco Henning)
 
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
Kälteeffizienz-Netzwerk Hamburg (Jörn Pagels, Behörde für Stadtentwicklung un...
 
Funktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeFunktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise Energiesparlampe
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
 
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27. Stirling Gasturbinen Turbo....
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo....Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo....
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27. Stirling Gasturbinen Turbo....
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
 
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.pptAKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
 
Heiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
Heiko Lüdemann | Der Eis-EnergiespeicherHeiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
Heiko Lüdemann | Der Eis-Energiespeicher
 
Biomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad AiblingBiomassenutzung Bad Aibling
Biomassenutzung Bad Aibling
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
 
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
Co2-Hochtemperaturwärmepumpen für die Industrie (Prof. Dipl.-Ing. Eberhard Wo...
 

Waermepumpe mit saisonalem Eisspeicher

  • 1. Gas-Wärmepumpen mit saisonalem Eisspeicher Nachhaltiges Heizen und Kühlen mit Latentwärmespeicher Dr. Jochen Arthkamp, ASUE e.V. München, 2. Februar 2010
  • 2. Überblick •Gaswärmepumpen •Eisspeicher: Energiespeicher mit latenter Wärme •Option Bioerdgas Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 3. Funktionsweise von Wärmepumpen Elektromotor Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 4. Umweltwärme •Wärmepumpen nutzen Umweltwärme •Bei Elektrowärmepumpen muss berücksichtigt werden, dass die Antriebsenergie Strom unter Verlusten erzeugt wird. Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 5. Steigerung der Energieeffizienz in Kraftwerken zur Minderung von Umwandlungsverlusten Auch in modernen Kraftwerken gehen mehr als 40 % der Energie durch Umwandlungsverluste verloren. Quelle: RWE Power Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 6. Energieflüsse in Deutschland Große Energiemengen gehen durch Umwandlungsverluste verloren. Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 7. Klimatisierung: zunehmende Probleme für die Stromversorgung Netzlast Strom (Monatsmaxima) 80.000 78.000 76.000 74.000 2001 kW 72.000 2004 70.000 68.000 66.000 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 8. CO2-Emissionen Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 9. Trinkwassererwärmung •Bei der Trinkwassererwärmung sind i.d.R. höhere Temperaturen als bei der Heizung erforderlich. •Mit steigenden Temperaturen sinkt die Effizienz von Wärmepumpen. •Nachheizen ist oft erforderlich: Dieses sollte möglichst nicht mit unter hohen Umwandlungsverlusten erzeugtem elektrischen Strom erfolgen. Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 10. Funktionsweise motorischer Gaswärmepumpen Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 11. Motorische Gaswärmepumpe = Wärmepumpe + BHKW + Brennwerttechnik + Primärenergieeinsatz Wärmepumpen- Einsatz des kreislauf Primärenergieträgers Erdgas Brennwerttechnik: Abkühlung der Abgase unter den Taupunkt Kraft-Wärme-Kopplung Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 12. Was sind motorische Gaswärmepumpen? • Motorische Gaswärmepumpen sind Wärmepumpen, die durch einen Verbrennungsmotor angetrieben werden. • Die Geräte können heizen und kühlen und werden daher auch als „Gasklimageräte“ bezeichnet. • In Deutschland sind derzeit ca. 260 Geräte im Einsatz. Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 13. Gasklimagerät/ -wärmepumpe Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 14. Übergabestation VRF- => Wasserkreislauf Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 15. Funktionsprinzip von Gasabsorptionswärmepumpen Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 16. Gasabsorptionswärmepumpe Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 17. Absorptionswärmepumpe / Kältererzeugung • Absorptionswärmepumpen können direkt beheizt werden (z.B. mit Erdgasbeheizung) oder Abwärme nutzen (indirekte Beheizung). • Bei der Abwärmenutzung sollte die Wärme auf möglichst hohem Temperaturniveau zur Verfügung stehen. • Es wird nur wenig elektrische Hilfsenergie benötigt. Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 18. Vorteile von Gaswärmepumpen • Einsatz von Primärenergie, • Vermeidung von Umwandlungsverlusten • Verminderte CO2-Emissionen • Einsparung von Kraftwerkskapazitäten • Einsparung von Heizenergie durch den Wärmepumpeneffekt Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 19. Absorptionswärmepumpe zum Kühlen und Heizen Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 21. Absorptionswärmepumpe zum Kühlen und Heizen Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 22. Latente Wärme – die verborgene Energie • Fühlbare Wärme • Chemisch gebundene Energie • Wärme in der Phasenum- wandlung • Flüssigkeit - Dampf • Flüssigkeit - Feststoff Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 23. Energiespeicherung im Wasser •Verdampfungsenthalpie: 2257 kJ/kg •Schmelzenthalpie: 333,4 kJ/kg •Fühlbare Wärme 4,187 kJ/(kg K) spezifische Wärmekapazität = 1 kcal/ kg °C Chemisch gebundene Energie (Heizwert): Bier: 1800 kJ/kg Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 24. Saisonale Eisspeicherung im Eis-/Schneekeller • Schneiden von Eisblöcken im Winter • Speicherung der „Kälte“- Energie bis in den Sommer Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 25. Eisspeicher “BinäreisR” Abbildungen: INTEGRAL International GmbH Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 26. Primärenergie / Eisspeicher / Geothermie: Gaswärmepumpe • 150.000 Liter Wasser mit 0°C <<TTW<<10°C • 150.000 Liter Wasser mit 0°C W 10°C • Heizbetrieb: Wärmeentzug bis zur Eisbildung • Heizbetrieb: Wärmeentzug bis zur Eisbildung • Kühlbetrieb: Wärmezufuhr aus dem Gebäude • Kühlbetrieb: Wärmezufuhr aus dem Gebäude Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 27. Energieertrag bei Biomasse Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 28. Primärenergie und Regenerative: Einspeisung von Bioerdgas in bestehende Netze Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 29. www.asue.de Dr. Jochen Arthkamp www. asue.de 2010
  • 30. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Gaswärmepumpen mit saisonalem Eisspeicher Der SolarEis-Speicher Dipl.-Ing. [FH] Alexander v. Rohr isocal HeizKühlsysteme GmbH
  • 31. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Primärenergieeinsatz unter- schiedlicher Wärmepumpentypen Zum Beispiel: 66% ● Luft/Wasser elektrisch ● Luft/Wasser Gas-Absorption =100% = 100% 66% 100% 34% = 100% 34% 66% 66%
  • 32. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Energiebilanz einer Absorptionskältemaschine Kälte ≈ 0,7 Wärme ≈ 1,7 Input = 1
  • 33. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Simultanes Heizen und Kühlen bis -5° C bis 65° C kühlen heizen Durch zwei unabhängige, wassergeführte Wärmetauscher, kann simultan Wärme entzogen (kühlen) und auf hohem Temperaturniveau geheizt werden.
  • 34. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Simultanes Heizen und Kühlen Die GAHP-W erzeugt simultan kaltes und heisses Wasser in Prozessanwendungen / Hotels
  • 35. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Lebensmittelverarbeitung Großbäckerei simultane Nutzung von Wärme und Kälte Heizleistung: 280 kW, Kälteleistung: 140 kW
  • 36. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Luxushotel mit SolarEis-Speicher Sole/Wasser-WP und Dachabsorber Flachdach- absorber (im Bau) SolarEis-Speicher Eisbildung im Speicher ca. 30 cm Durchmesser
  • 37. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Einstufige Absorptionskältemaschine in Kombination mit einer Mikrogasturbine
  • 38. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Kompressionskältemaschine Wärmeabfuhr Kältemittel gasförmig, Druck hoch, Kältemittel Temp. hoch flüssig Verflüssiger Verdichter Antriebsleistung P Druck = elektrischer Strom, reduzier- oder Gas Ventil Verdampfer Druck niedrig Kältemittel gasförmig, Temperatur niedrig Druck niedr. Temp. niedr. Wärmezufuhr
  • 39. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Absorptionskältemaschine (vereinfacht!) Wärmeabfuhr Vereinfachte Darstellung! Kältemittel „Schnellkochtopf“ gasförmig, Druck hoch, Kältemittel Temp. hoch Durch Wärmezufuhr wird flüssig Kältemittel heiß, unter Verflüssiger Druck gebracht und in den Kältekreislauf zurückgeführt. Druck reduzier- Energiezufuhr durch Ventil Wärme jeder Art Verdampfer Druck niedrig Kältemittel gasförmig, Temperatur niedrig Druck niedr. Temp. niedr. Wärmezufuhr
  • 40. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Gaswärmepumpen mit saisonalem Eisspeicher Der SolarEis-Speicher
  • 41. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 SolarEis-Speicher als Wärme- und Kältespeicher Während die Wärmepumpe im Winter das Gebäude heizt, wird einem geschlossene Behälter Wärme entzogen und Eis gebildet.
  • 42. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 SolarEis-Speicher als Wärmequelle Heizen M Wärme- pumpe ● Heizen aus SES Eisspeicher
  • 43. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 SolarEis-Speicher als Wärme- und Kältequelle Heizen Kühlen M Wärme- pumpe ● Heizen aus SES Eisspeicher ● Kühlen aus SES
  • 44. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Sonne, Luft, Erde, Wasser, Eis fünf Energieformen:
  • 45. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Das Funktionsprinzip 1 SolarEis-Speicher 2 Regelung 3 SolarLuft-Kollektor 4 Wärmepumpe 5 Solar-Warmwasserspeicher
  • 46. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Latentwärmenutzung Wasser flüssig Wärmeabgabe = 80 Wärmeeinheiten 0° C 1 Liter Resultat Eis fest 0° C 1 Liter
  • 47. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Latentwärmenutzung Eis „Thermisches Abfallprodukt, ent- fest standen während der Heizperiode: 0° C ● ohne zusätzlichen Energieeinsatz ● ohne Schadstoffausstoss 1 Liter ● über Monate speicherbar
  • 48. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Latentwärmenutzung Wasser flüssig Wärmeabgabe = 80 Wärmeeinheiten 80° C 1 Liter Resultat Vergleich der Energiemenge bei der Eisbildung Wasser flüssig 0° C 1 Liter
  • 49. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Vorteile Heizen: Keine Erdbohrung notwendig (Risiken/Antrag/Zeit…) Kombination aus Solar-/Luft-/Wasser-/Erdwärmepumpe Hohe Effizienz
  • 50. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Vorteile Kühlen: Massive Entlastung der Stromkapazitäten Kein Schadstoffausstoß Geringste Energiekosten
  • 51. Gaswärmepumpe mit saisonalem Eisspeicher München, 02.02.2010 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!