SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Bereits sehr gutes Echtzeitmodell: https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320
Daumen
(Feld)
Zeigefinger
(Bewegung,
Elektronen)
Kleinfinger gerundet
im Henkelgriff
(Elektronenspin)
Mittelfinger (mechanisch
umsetzbare Kraft)
materialanhängig
Dreifingerregel
Daumen
(Feld)
Zeigefinger
(Bewegung,
Elektronen)
Kleinfinger gerundet
im Henkelgriff
(Elektronenspin)
Mittelfinger (mechanisch
umsetzbare Kraft F)
materialanhängig
Dreifingerregel
Zusätzlicher Vorwärtsschub
in eine Richtung durch spiralig
gewickelte Widerstandskurzschluß
spule in einer Wicklungssrichtung
strukturiert.
F
F
Der Magnetismus wird durch die Flamme reduziert und
durch die Kühlung auf der Gegenseite verstärkt. -> Ein
magnetischer Stirlingmotor. Ist Magnetismus bei
verbesserter Energieübertragung auch zusätzlich
schneller kühlend? Ja, einige Hochenergietransistoren
weisen an festen Außenteilen sogar eine Feldentstörung
und einen Wechsel in Kombination mit wärmeleitenden
Materialien zur Kühlung auf
Strukturierte Wicklung zur
Vorschubsteigerung im
Magnetfeld ?
Mechanisch „bereits perfekt“ bezüglich der Gaskompression
und der Dekompession mit drei Sternen plus-
https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320
ca 350U/min
Durch senkrechte Feldlinien und zusätzliche Sättigung durch
zusätzliche kreisende Elektronen wird die Wärmeenergie an die
Carbonkapsel besser weitergeleitet
Der Magnet reduziert zudem die Verschiebungsreibung. Durch den
unteren verschieblichen Magneten
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Beide Magnete bilden zudem ein temporäres senkrecht polar verdichtetes Magnetfeld,
welches über kreisend verdichtete Elektronen mehr Wärmeenergie zunächst
konzentriert und dann im Leerlauf bei weiter kreisenden Elektronen an die
nachfolgende Umgebung besser abgibt.
https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320
U=650/min
1.) Verbesserung durch einen nach unten halboffenen dünnen Neodymring
mit ausreichendem Unterbrechungs - Spalt (gelb. Hierdurch ließe sich die Reibung und
die konzentrierte Magnetverdichtung, wh. weitersteigern.
Neodymring nach unten spaltartig offen für Bewegunsmagnet
U=1000/min ?
2.) Verbesserung durch kinetische Umpol-Stromspulen und Kolbenmagnete
Kinetische
Stromspulen
Kolbenmagnete
S
N
3.) Verbesserung durch Thermische Magnetvorschubspule, mit Diode kurzgeschlossen
Kinetische
Stromspulen
Kolbenmagnete
N
Nachfolgende thermische
Magnetvorschubspule,aus Kupfer
auf Carbonkern mit Diode kurzgeschlossen
S
Komplette Umsetzung der thermischen Magnetenergie
Erzeugerspule
Zugspulenpule
Hier weniger zur mechanischen Beschleunigung durch Zugspule.
Stromerzeugerspule Zugspule
Thermonukleare heat pipe
Man kann jeden Ventilkoben oder auch Kolben/Stirling effizienzsteigernd mit
einem besonderen Kühlmantel versehen.
Kühlung durch Dekompression,
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Gasgleichung = P*V/T
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Richtig, geht nur über
Schwungrad zurück
Druckausgleich
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
https://docplayer.org/24599146-W12-stirling-prozess.html
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Beispiel Doppelkolben (Schwungkolben), dieser kann natürlich in zwei normale
Kolben aufgesplittet werden. Eine Zusatzkühlung in der Mitte (oder zum
aufgesplitteten Kolbenende hin von Außen) ist natürlich sinnvoll.
Höhere Turbodrehzahlübersetzung gegenüber
Schwungrad
Kühler mit Luft,
heat pipe etc.
https://www.vba-wissen.de/BeispieleTechnik.html
Interessante VBA-Beispiele :
https://physikbuch.schule/cyclic-processes-and-thermal-efficiency.html
Ausnutzung eines größeren Regenerators als einbezogenen
Reservetanks mit Kompression und Expansion.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
richtig
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27.  Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d.  Magnetstirling mit  geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.-  Richtungsspulen.
Ausgangsturbine mit
Franzisturbine un Stellschaufeln
von außen nach innen, als
Abspannkreislauf ,
nachentspannt
Kompressor und Ansaugpumpe von
Innen nach außen als
Energiezufuhrkreislauf
nachkomprimiert
End - Druck Anfangs - Sog
Taumelscheibenmotor zur Kombination von zahlreichen
„mehr länglichen Kolben“. z.b. an Stelle riesiger leerer
Regeneratoren, dafür aktive Elemente. Man kann diesen auch
weniger feurig, völlig geschlossen bauen und über ein paar
Ventile z.B. auch mit einem Turbolader verbinden.
https://www.youtube.com/watch?v=nSE3GmUdxoQ
Kühlung in
Mitte
Real natürlich als richtige hochpräzise Kolben mit Ventilen ausgelegt
oder je nach Anforderung normaler Kurbelwellen – Turbolader Motor
(stabiler). Oder Turbolader hier hinten linear aufgesteckt.
Aufbau einer genau
ausgleichenden
Excenterschwungscheibe
Vielen Dank, für das
Interesse
Autor: Wolfgang Geiler
Der Turbo als Steuerelement und besserer Kraftauswerter am Ende, bei
geschlossenem System ist natürlich doch noch etwas eleganter.
Kreiselpumpenverdichter
Franzisturbine, es gibt auch Modelle mit leicht zur
Mitte gedrehten Wickets

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Wolfgang Geiler

39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
Wolfgang Geiler
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
Wolfgang Geiler
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
Wolfgang Geiler
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
Wolfgang Geiler
 
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
Wolfgang Geiler
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
Wolfgang Geiler
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Wolfgang Geiler
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
Wolfgang Geiler
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
Wolfgang Geiler
 
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Wolfgang Geiler
 
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
Wolfgang Geiler
 
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle 25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
Wolfgang Geiler
 
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
Wolfgang Geiler
 
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
Wolfgang Geiler
 
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
Wolfgang Geiler
 
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
Wolfgang Geiler
 
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz 04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
Wolfgang Geiler
 

Mehr von Wolfgang Geiler (20)

39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
 
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
 
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
 
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
 
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle 25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
 
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
Radioastronomie. Grundlagen der Radioastronomie. Neue Verfahren der Radioastr...
 
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
Allgemeine Empfehlungen zu Impfungen.
 
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
Moderne Anwendungsmethoden der Spektroskopie. Energieabhängigkeit von Streuun...
 
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
04.16 Hypophysenerkrankungen. DGE_Hypophyse und Tumoren
 
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz 04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
04.15 Hypophysenerkrankungen. Hormonsubstitution bei Hypophyseninsuffizienz
 

Verbesserte Stirlingmotoren mit Turbolader S 27. Stirling Gasturbinen Turbo. Punkt-Taumelscheibenheatpipe. Wirkungsgradverbesserung d. Magnetstirling mit geschlitzten Neodymring. Richtungsschub durch kinetische Außenspulen. ThermoEM.- Richtungsspulen.

  • 1. Bereits sehr gutes Echtzeitmodell: https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320
  • 3. Daumen (Feld) Zeigefinger (Bewegung, Elektronen) Kleinfinger gerundet im Henkelgriff (Elektronenspin) Mittelfinger (mechanisch umsetzbare Kraft F) materialanhängig Dreifingerregel Zusätzlicher Vorwärtsschub in eine Richtung durch spiralig gewickelte Widerstandskurzschluß spule in einer Wicklungssrichtung strukturiert. F F
  • 4. Der Magnetismus wird durch die Flamme reduziert und durch die Kühlung auf der Gegenseite verstärkt. -> Ein magnetischer Stirlingmotor. Ist Magnetismus bei verbesserter Energieübertragung auch zusätzlich schneller kühlend? Ja, einige Hochenergietransistoren weisen an festen Außenteilen sogar eine Feldentstörung und einen Wechsel in Kombination mit wärmeleitenden Materialien zur Kühlung auf Strukturierte Wicklung zur Vorschubsteigerung im Magnetfeld ?
  • 5. Mechanisch „bereits perfekt“ bezüglich der Gaskompression und der Dekompession mit drei Sternen plus- https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320 ca 350U/min
  • 6. Durch senkrechte Feldlinien und zusätzliche Sättigung durch zusätzliche kreisende Elektronen wird die Wärmeenergie an die Carbonkapsel besser weitergeleitet Der Magnet reduziert zudem die Verschiebungsreibung. Durch den unteren verschieblichen Magneten
  • 8. Beide Magnete bilden zudem ein temporäres senkrecht polar verdichtetes Magnetfeld, welches über kreisend verdichtete Elektronen mehr Wärmeenergie zunächst konzentriert und dann im Leerlauf bei weiter kreisenden Elektronen an die nachfolgende Umgebung besser abgibt. https://www.youtube.com/watch?v=VpZpjH71320 U=650/min
  • 9. 1.) Verbesserung durch einen nach unten halboffenen dünnen Neodymring mit ausreichendem Unterbrechungs - Spalt (gelb. Hierdurch ließe sich die Reibung und die konzentrierte Magnetverdichtung, wh. weitersteigern. Neodymring nach unten spaltartig offen für Bewegunsmagnet U=1000/min ?
  • 10. 2.) Verbesserung durch kinetische Umpol-Stromspulen und Kolbenmagnete Kinetische Stromspulen Kolbenmagnete S N
  • 11. 3.) Verbesserung durch Thermische Magnetvorschubspule, mit Diode kurzgeschlossen Kinetische Stromspulen Kolbenmagnete N Nachfolgende thermische Magnetvorschubspule,aus Kupfer auf Carbonkern mit Diode kurzgeschlossen S Komplette Umsetzung der thermischen Magnetenergie Erzeugerspule Zugspulenpule
  • 12. Hier weniger zur mechanischen Beschleunigung durch Zugspule. Stromerzeugerspule Zugspule Thermonukleare heat pipe
  • 13. Man kann jeden Ventilkoben oder auch Kolben/Stirling effizienzsteigernd mit einem besonderen Kühlmantel versehen.
  • 22. Richtig, geht nur über Schwungrad zurück Druckausgleich
  • 27. Beispiel Doppelkolben (Schwungkolben), dieser kann natürlich in zwei normale Kolben aufgesplittet werden. Eine Zusatzkühlung in der Mitte (oder zum aufgesplitteten Kolbenende hin von Außen) ist natürlich sinnvoll. Höhere Turbodrehzahlübersetzung gegenüber Schwungrad Kühler mit Luft, heat pipe etc.
  • 30. Ausnutzung eines größeren Regenerators als einbezogenen Reservetanks mit Kompression und Expansion.
  • 35. Ausgangsturbine mit Franzisturbine un Stellschaufeln von außen nach innen, als Abspannkreislauf , nachentspannt Kompressor und Ansaugpumpe von Innen nach außen als Energiezufuhrkreislauf nachkomprimiert End - Druck Anfangs - Sog
  • 36. Taumelscheibenmotor zur Kombination von zahlreichen „mehr länglichen Kolben“. z.b. an Stelle riesiger leerer Regeneratoren, dafür aktive Elemente. Man kann diesen auch weniger feurig, völlig geschlossen bauen und über ein paar Ventile z.B. auch mit einem Turbolader verbinden. https://www.youtube.com/watch?v=nSE3GmUdxoQ Kühlung in Mitte Real natürlich als richtige hochpräzise Kolben mit Ventilen ausgelegt oder je nach Anforderung normaler Kurbelwellen – Turbolader Motor (stabiler). Oder Turbolader hier hinten linear aufgesteckt. Aufbau einer genau ausgleichenden Excenterschwungscheibe
  • 37. Vielen Dank, für das Interesse Autor: Wolfgang Geiler Der Turbo als Steuerelement und besserer Kraftauswerter am Ende, bei geschlossenem System ist natürlich doch noch etwas eleganter. Kreiselpumpenverdichter Franzisturbine, es gibt auch Modelle mit leicht zur Mitte gedrehten Wickets