SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
//
//
BasisangebotfürinitialeProjekteimKontextdesDatenraum
Mobilität
TheFutureof
Mobility
featuring truzzt,orbiter &ATOS&IONOS
WirsinddasÖkosystem
imÖkosystem– Kubernetes
orbiter
CommDoo
Witte
Digital
Universität
Siegen
Universität
Wuppertal
Nexyo
Verifeye
pi-lar
Atos
Ionos
Hochschule
Bonn-Rhein-Sieg
statt einer einzigen
Plattform.
Der Datenraum Mobilität bildet die Grundlage für eine Erweiterung
des MdM*-Portals als nationaler Access-Point zur einem neuartigen
Mobilitäts-Ökosystem. Dieses soll Regionen-übergreifend und für
alle Stakeholder gleichermaßen zugänglich sein und pionierhaft die
europäischen Konnektivitäten auf Basis von Gaia-X nutzen. Der
ÖPNV**, aber auch alle anderen Anbieter und Beteiligten aus der
ihren eigenen und den Daten der weiteren Teilnehmer miteinander
neue kreieren und betreiben.
Mit diesem Angebot wollen wir Sie unterstützen, den Datenraum
des Datenraums über die Relevanz für Ihre digitalen
dem Datenraum zu verbinden. Unabdingbar ist hierbei die
Mobilitätsdaten-Ökonomie, auf Basis der bestehenden und neuen
DabeiseinimDatenraumMobilität
*Mobilitätsdaten-Marktplatz
** Öffentlicher Personen-Nahverkehr
Unsere Angebotegliedern sich in diefolgenden 4 Abschnitte:
- Management-,Prozess-undTechnologieBeratung
- VorbereitungIhrer ITSystemezurAnbindunganden DatenraumMobilität
- Implementierung derKomponentenfürvertrauensvollenDatentausch
- Hosting undBetriebIhrer Anbindunganeinen IDS konformen„DataSpace“
Unser Angebot anSie ermöglicht Ihnen somitden ersten Schrittin den DatenraumMobilitätzumachen,dasÖkosystemzuverstehen,
dieTechnik kennenzulernenundgemeinsam mit anderenFirmen ersteAnwendungenumzusetzen.
Willkommenim
DatenraumMobilität
Mobilitätwirdauchmaßgeblich definiert durchdie digitale UserExperience(UX) jeder einzelnen mobilen Personunddurch
dasVertrauenderbreiten Bevölkerung in digitaleZugänge zuMobilitätsdienstleistungen.
Vom motorisiertenIndividualverkehr undderMikro-Mobilitätbishin zumtraditionellenöffentlichenNahverkehrundder
„SharingEconomy“.VerlässlicheInformationenüber Verfügbarkeitenvon FahrzeugenundVerkehrsmitteln,sicheres
digitales, mobilesBezahlenvon Mobilitätsdienstleistungen,VertrauensvollerUmgang mit personenbezogenenDatensowie
einen maximalenGrad anPersonalisierungjeder einzelnen Reisesind ausschlaggebendeFaktorenfüreine erfolgreiche
Mobilitätswende.
Dabeimüssen alleBeteiligten einbezogen werden,dasSystemmuss nationalundeuropäischgrenzüberschreitend
interoperabelsein undsich nahtlosin bestehende Standardseinfügen.
VomDatenraum
zumÖkosystem
Mobilität
Die Welt verändert sichvon "physisch" zu "digital"
Digital kooperieren
Dazu ist es unbedingt notwendig, dass alle Mobilitätsdienstleister auf
vertrauensvoller Basis digital miteinanderkooperieren undalle
Mobilitäts-relevanten, kundenbezogenenDaten im Sinneeiner
bestmöglichen Nutzererfahrunguntereinanderaustauschen.
Alle Mobilitätsanbieter müssen sich aufeinen technischenStandard
einigen, über den sie den notwendigen Datenverkehrdurchführen.
Dafür steht auf europäischer Ebene„Transmodel“ als Standard zur
Verfügung,der auchneueMobilitätsformen berücksichtigt.
Schnittstellen müssen auf dieser Basis ebenso bereitstehen wie zu
nationalen Standards undDatenmodellen, wie sie inDeutschland
maßgeblich durch den VDV* unddas MdM**-Portal bestimmt werden.
Ökosystem
Undgenaudies ist der Datenraum Mobilität. Erermöglicht ein
gemeinsames Daten-Ökosystem (DRM*) mit Konnektivität zuallen
technischenStandards, der allen Stakeholdern vertrauensvollen
Datenaustausch undeine einfache,risikolose Skalierung innerhalbdes
Ökosystems sowie Anschluss andie internenProzesse ermöglicht. Der
DRM ist zudem„Fit for Gaia-X“, unddamit europäisch undinternational
anschlussfähig.
FehlendeElemente in der Kette zur Umsetzung einfach zu nutzenderund
sichererInfrastruktur,diealle einschlägigen Standards ebenso umsetzt
wie auchbetreibt (im Auftrag oder selbst), fehlten bisher. Genau hiersetzt
unserAngebot an.
Smarter, Sicherer
• Gleich welcherGröße
(von KMU*bis Großkonzern)…
• Gleich aus welcher BrancheSie kommen
(von Automotive über ÖPNV**,Car Sharerbis Booking und
Payment) und….
• Gleich welche Dienstleistung und wie Sie sie anbieten …
• … wir ermöglichenIhnen,das Ökosystem schnell, einfach und
sicher zu nutzen. Mobilitätsanbieter könnensich auf ihrejeweiligen
Aufgaben undetablierten Datendienste konzentrierenundsich
darauf verlassen, dass komplementäreDienste undDaten aus dem
Ökosystem ihreeigenen Anwendungen smarter, sicherer und
anwender-freundlichanbinden.
* Kleine und mittlere Unternehmen
** Öffentlicher Personen-Nahverkehr
* Verband deutscher Verkehrsunternehmen
**Mobilitätsdaten-Marktplatz
* Datenraum-Mobilitäts-GmbH
Die Dienste IC, VC, OB stehen ab sofort auf Basis der folgenden IDS Einzeldienste zur
Verfügung:
Die IDS Referenz-Architektur
Die vertrauensvolle technische Basis des Datenraums
Somit stehen für eine sichere und vertrauensvolle Nutzung des „Datenraum Mobilität“ notwendigen IDS-Dienste
„as a Services“ zu Verfügung. Sektorspezifische Schnittstellen werden ebenso eingebunden wie proprietäre
API´s auf Kundenwunsch.
Ein legaler und technischer Rahmen für das Ökosystem sowie ein akzeptierter, industrie-übergreifender
technischer Standard und auf beiden Elementen beruhende Managed Services ermöglicht allen Mobilitätsanbietern
JETZT dem „Datenraum Mobilität“ beizutreten und Anwendungen auf dessen Basis anzupassen und zu kreieren.
Erstmalig ist mit der Verfügbarkeit einer vertrauensvollen technologischen Basis die Interoperabilität der
Wertschöpfungs-kette für die Mobilitätswende komplett!
IDS
Connector
(as a
Service)
IC
Value Creation
(inkl.
Billing)
VC
Clearing House
CH
DAPS
D
Identity- & Access
Management (IAM)
IAM
On-Boarding
OB
WasSiebekommen
Testen Sie Architektur des vertrauensvollen Datenraumes
Data Data
Datasharingwith the
Dataexchangeanddata
processing
alongthedatavaluechain
Data
Owner
Data
User
Infrastructuresuiteinkl. MeshCloud
App
Store
Vocabulary
Clearing
House
Broker
DAPS
Identity
Provider
IDS
Connector
App
IDS
Connector
App
Data
Producer
Data
Consumer
APIGateway
Model Gateway
Knowledge
Engines
Data
Catalog
Data
Lake
EU Meta
Context
Static
Data
DynamicData
CKANData
Portal
Services
UI/UX
Market
Place
Algorithm
Data
Federation
Broker
Identity
Provider
Clearing
House
Gaia-Xcompliant
Data
Provider
Data
Provider
Expert
Service
Provider
Data
Prosumer
ServiceConsumer
Quelle: eigene Darstellung, in Anlehnung
an Tanguy Coenen, imec May 2021
EU Metadata Portal
CKAN OpenData Standard
truzzt-
dasgroßeBild
InfrastructureSuiteinkl. Mesh-Cloud
Security
Die Architekturdes vertrauensvollen Datenraumes
The BigPicture:
WiekönnenwirdasÖko-systemzusammen
starten?
UmTeil(nehmer) des DatenraumMobilität zuwerden, bedarf esim wesentlichen:
• LinkzuBusiness- demVerständnis,wie im Bezugaufdieeigenen LegacysystemeundKernaufgabenüberden neuen „DatenraumMobilität“Interoperabilitätzumbestehenden
Geschäftsmodellgeneriert werdenkann,sowieneue Geschäftsmodelleentstehen können.Es istvon essenzieller Bedeutungdie Richtungderdigitalen Transformationfürsein
eigenes Unternehmen zuverstehen bzw.zuerarbeitenunddarausdieVorteileder TeilnahmeamDatenraumMobilitätabzuleiten.
• LinkzurTechnik- esmüssen die IT-technischen Grundlagenbereitgestellt werden,um existierende IT-SystemeüberdieIDS-Konnektorenanden DatenraumMobilität
anzuschließen.
DerDatenraumMobilität ist weder reine Technologieinnovationnocheinneues Businessmodell. Es ist dieSymbioseausBeidem!
Der DatenraumMobilitätwurdenicht zumSelbstzwecksetabliert,sondernum allen an„Mobilität“beteiligten
Stakeholderneine gemeinsame, standardisiertePlattformfürexistierendeund zukünftige,daten-getriebene
Geschäftsmodellezubieten.
Der DatenraumMobilitätist als„Daten-Ökosystem“zuverstehen, jederkanngleichzeitig Datenlieferantund
Datennutzersein.
Der Fokusjedes Teilnehmers liegt aufderjeweiligen Kernaufgabeund aufdereigenen Wertschöpfung.
BedarfeanDatenaußerhalbdereigenen Wertschöpfungwerdenaus dem Ökosystemebefriedigt; dieeigene
WertschöpfungbefriedigtaberauchBedarfeandereTeilnehmer desDatenraums,zumBeispiel bei
intermodalenReiseketten.
Business First:
DerLink
zumBusiness
Technology next:
VorbereitungIhrerIT
Der DatenraumMobilitätbasiertaufdemStandardderInternationalDataSpacesAssociation(IDS) undwirdsich auchanden
Standard„Gaia-X“anpassen.
Der IDS-Standardbeinhaltetessenzielle Diensteund erweiterteDienstleistungen. Jeder TeilnehmerdesDatenraumMobilitätmuss
entscheiden, Modulebzw.DienstedesStandardszunutzenum damitarbeitenzukönnen.DieNutzungderessenziellen IDS-Dienste
eingebunden in dieeigenen, existierendenIT-StrukturenistderrichtigeWeg –undbedarfprofessionellerHerangehensweisen!
Einschneller Weg ist dieNutzungdesConnector-as-a-Service,derSchnittstellezumDatenaustausch.
Wenndie TopologienundDatenmodelledefiniert sind,die eigenen ProzesseundIT-StrukturenIDS-fähiggemacht wurden,stehteiner
TeilnahmeamDatenraumMobilitätnichtsentgegen. Genau hierliegt unsereExpertise.
UnserAngebot:
WirunterstützenSie bei derDurchleuchtungIhrer existierendenund kommendendigitalen Architekturenund
damitkorrespondierenderGeschäftsmodelle.
WirunterstützenSie Analyse undevtl. AnpassungIhrer Prozessabläufeum sie in Einklangmit dem Datenraum
Mobilitätzubringen
WirunterstützenSie bei derAnalysedernotwendigen Erweiterungen,umIhre bestehende ITInfrastruktur„IDS-
Ready“unddamitbereitfürdie Teilnahmeam DatenraumMobilitätzugestalten
WirunterstützenSie bei derUmsetzung undImplementierung allererforderlichen Maßnahmen,technisch und
organisatorisch.
1
2
3
4
1)Management-,Prozess-undIT-Beratung
KooperativeITS(Intelligentes TransportSystem)Plattform
• Atos entwickelte, implementierte undbetreibt die französische ITS-Plattform und arbeitet auf europäischer Ebene an
Sicherheitsstandards undder Bereitstellung von Public Key Infrastruktur für digitale Zertifikate.
• Atos gewährleistet außerdem die Sicherheit der ITS-Hardwaremit dem höchsten Schutzniveau vomGerät bis zur
Infrastruktur
AEOLIXPlattform
• Erarbeitung der Architektur, die Implementierung, Bereitstellung und Pflege der AEOLIX-Plattform als
europaweites, cloudbasiertes, offenes, skalierbares und kollaboratives Logistik-Ökosystem, das den
Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten über verschiedene Lieferketten
undunterschiedlichste Datenformate hinweg in Echtzeit ermöglicht
• Atos hat am AEOLIX Dashboardals vomBenutzer konfigurierbare Webanwendung fürden Zugriff auf die
Plattform bei der Architektur mitgewirkt, die Umsetzung wurdemit einem Konsortialpartner realisiert
Digitalisierung undDatenMonetisierung von Services
• Atos Engagement & Support
• Bereitstellung einer End-to-End-Architektur, Technologieplattform undRoadmap
• eine Always-Online-Lösung für hochauflösende Daten entwerfen
• Skalierung nach oben und nach unten entsprechend der steigenden Nachfrage
• Datenerfassung in Echtzeit bei 5 Hertz für mehr als 100000 Maschinen
ZentralesInformationssystemMaut
• BI-System aus Oracle RDBMS, Informatica ETLund IBMCognosBI
• GIS-Lösung mit EsriArcGIS und Kopplung an Cognos
• Zahlreiche OLAP-Reports undThematische Karten
2)SystemIntegration
• My Data
• My Processes
• My Services
Platform
Companies
System
Integration
Aggregators
• StrategieEntwicklung
• UseCaseDiscovery Workshops
• IdentifikationvonDigitalisierungspotenzialin Geschäftsmodellen
• Prozessberatung,KonzeptionierungundAnwendungsentwicklung
• Prozessdigitalisierung
• AufbauhochverfügbarerArchitekturen
• Systemintegrationsprojektemit Open Data& EchtzeitVerkehrsdaten/ Sensordaten
• Entwicklung,Implementierung & Betrieb von EchtzeitITS
• ExpertiseundWissen im Bereich multimodalerVerkehr
• Verwaltungangeschlossener Objekte
• SmartesEnergiemanagement
• Analysev. bildgebenden Daten
• KünstlicheIntelligenz
• EmbeddedCarSystems
3)HostingundCloud
Seit 30Jahrenentwickeln wirinnovative, verlässliche undhochwertigeLösungen.Dazuzählen
Webhosting-ProdukteundeCommerce-Lösungen, eigene RechenzentrenundCloud-Infrastruktur.
Mit mehr als achtMillionen Kundenverträgenist IONOSderführendeeuropäischeAnbietervon Hosting-
Dienstleistungen, Cloud-ServicesundCloud-Infrastruktur.Wir sindvon Beginn an in IDSundGaia-X
maßgeblich involviert.
Wirsind PartnerfürPrivatpersonen,Selbstständige,denMittelstandundUnternehmen.Unsere Lösungen
helfen unseren Kundendabei,im digitalen Raumeffektiv,effizientunderfolgreich zusein.
PersönlicheBeratungist ein wichtiger Teil unserer Identität.DeshalbhabenwirdirekteBeratungdurch
einen persönlichen Ansprechpartner– zusätzlichzurUnterstützungdurcherfahreneSupport-Teams–als
Leistungsversprechenfest in unsererMarkeverankert.
4)IntegrationsWorkshop
SichereB2B
Integration
Zieldieses Workshops ist die Einarbeitung undEntwurfeiner
Topologiefür eineIDS/ GAIA-XcompliantDaten-Architektur.
Der Workshopvermittelt dabeisowohlArchitektur-undSecurity
Grundlagen.
DieUmsetzungdesFallbeispiels kannin Houseoder mitunserer
Unterstützungerfolgen.
ZusammenfassungunseresAngebots
EVERYBODY WINS
Diefolgenden, ausgewähltenPartnerunterstützenSie:
u.a.orbiter, IONOS,ATOS,Commdoo,Pilar
bieten aufAngebots-Basis,persönliche fachlicheIntegration–BeratungundUnterstützungbei derUmsetzung durch
Experten.
Sie könnenunsereModulebis zumITS-Weltkongress2021(11.-15.10Hamburg)kostenlosnutzen(Voraussetzung
offiziellerTeilnehmer im DatenraumMobilität)
Wir unterstützenSie mit professionellen Services undCloudConsultantsanIhrer Seite fürIhroptimales Cloud-
Architektur-Design.
Fazit
Man muss das Rad nicht neu erfinden, um
bereit für die neue Mobilitätzusein
Mit uns sindsie gut beraten:
wir zeigen wir Ihnen die relevanten Möglichkeiten auf,wie
sie unkompliziert,risikolos,vertrauensvoll undkompetent
ihre existierenden Systemeundkommenden,digitalen
Geschäftsmodellein denDatenraumMobilitätanbinden
können.
Wewalkthetalk!
WirsinddasÖkosystem
imÖkosystem– Kubernetes
orbiter
CommDoo
Witte
Digital
Universität
Siegen
Universität
Wuppertal
Nexyo
Verifeye
pi-lar
Atos
Ionos
Hochschule
Bonn-Rhein-Sieg
statt einer einzigen
Plattform.
Wir freuen uns auf
Sie!
Hannes Bauer
h.bauer@orbiter.de
Michael Tworek
m.tworek@truzzt.org
Robin Bauer
r.bauer@idento.one
Weitere Informationen
ATOS_References-Service-Digitalization
truzztbox_Datenraummobilitaet_Weitere-Informationen
ATOS_Datenraum-Mobilität
truzztbox-Profi-Camp

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Tim Bruysten
 
Blockchain & Insurance
Blockchain & InsuranceBlockchain & Insurance
Blockchain & Insurance
Dr. Markus Hablizel
 
VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
181022 cobility webinar
181022 cobility webinar181022 cobility webinar
181022 cobility webinar
BoFrank01
 
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
egov_egiz
 
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimabtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
bhoeck
 
IoT vs. Industrie Vergleich
IoT vs. Industrie VergleichIoT vs. Industrie Vergleich
IoT vs. Industrie Vergleich
Plamen Kiradjiev
 
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdfPM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Was ist angesagt? (8)

Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
 
Blockchain & Insurance
Blockchain & InsuranceBlockchain & Insurance
Blockchain & Insurance
 
VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021
 
181022 cobility webinar
181022 cobility webinar181022 cobility webinar
181022 cobility webinar
 
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
Identitätsmanagement der nächsten Generation mit der österreichischen Handy-S...
 
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheimabtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
abtis lädt zum IT-Symposium nach Pforzheim
 
IoT vs. Industrie Vergleich
IoT vs. Industrie VergleichIoT vs. Industrie Vergleich
IoT vs. Industrie Vergleich
 
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdfPM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
PM CLOUDZONE 4.2.11.pdf
 

Ähnlich wie Truzztbox datenraummobilitaet angebot

Vernetztes Fahren.pptx
Vernetztes Fahren.pptxVernetztes Fahren.pptx
Vernetztes Fahren.pptx
Hans845521
 
Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
 Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
FIWARE
 
Davra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEDavra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEArua Tupinambas
 
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswertenIoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
prodot GmbH
 
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
geoportal of the federal authorities of the Swiss Confederation
 
Oracle Cloud
Oracle CloudOracle Cloud
Oracle Cloud
Tim Cole
 
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedachtDigitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Georg Guentner
 
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptxChristoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
FIWARE
 
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werdenWie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Acentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
Acentrix 2015 - All in Cloud TransformationsstrategieAcentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
Acentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
acentrix GmbH
 
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIEALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
acentrix GmbH
 
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
Smarter.World
 
20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk
h-bauer2014
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Hans Peter Knaust
 
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
Fabian Hardt
 
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
Microsoft Österreich
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AGSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
Bauen digital Schweiz
 
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-MitarbeiterMobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
Appear
 

Ähnlich wie Truzztbox datenraummobilitaet angebot (20)

Vernetztes Fahren.pptx
Vernetztes Fahren.pptxVernetztes Fahren.pptx
Vernetztes Fahren.pptx
 
Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
 Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
Ulrich Ahle FIWARE foundation overview.pptx
 
Davra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DEDavra Networks - MachNation DE
Davra Networks - MachNation DE
 
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswertenIoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
IoT-X Platform von prodot - Daten sammeln, analysieren und auswerten
 
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
IAAS zu PAAS am Beispiel der Bundes Geodaten-Infrastruktur (BGDI)
 
Oracle Cloud
Oracle CloudOracle Cloud
Oracle Cloud
 
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedachtDigitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
Digitale Kommunikation in Fertigungsnetzwerken neu gedacht
 
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptxChristoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
Christoph Mertens_IDSA_Introduction to Data Spaces.pptx
 
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werdenWie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
Wie sich Unternehmens– und Arbeitsprozesse durch die Cloud verändern werden
 
Acentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
Acentrix 2015 - All in Cloud TransformationsstrategieAcentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
Acentrix 2015 - All in Cloud Transformationsstrategie
 
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIEALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
ALL-IN-CLOUD- TRANSFORMATIONSSTRATEGIE
 
Cloud Computing
Cloud ComputingCloud Computing
Cloud Computing
 
Cloud computing - Ein Betriebsmodell für die Verwaltung?
Cloud computing - Ein Betriebsmodell für die Verwaltung?Cloud computing - Ein Betriebsmodell für die Verwaltung?
Cloud computing - Ein Betriebsmodell für die Verwaltung?
 
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
Dell Technologies - IoT fuer Smart Cities leichtgemacht v3a NOV18
 
20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk20180827 vortrag ihk
20180827 vortrag ihk
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
 
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
Data Mesh und Domain Driven Design - rücken Analytics und SD nun doch näher z...
 
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
Enable Mobility and Improve Cost Efficiency within a Secure Ecosystem - Futur...
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AGSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Vesper, digitalSTROM AG
 
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-MitarbeiterMobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
MobiCloud Transport Webinar Series - Die vernetzten ÖPNV-Mitarbeiter
 

Mehr von h-bauer2014

Press Release (1).pdf
Press Release (1).pdfPress Release (1).pdf
Press Release (1).pdf
h-bauer2014
 
pressrelease dublin.pdf
pressrelease dublin.pdfpressrelease dublin.pdf
pressrelease dublin.pdf
h-bauer2014
 
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdftruzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
h-bauer2014
 
Truzzt box 3.2-en
Truzzt box 3.2-enTruzzt box 3.2-en
Truzzt box 3.2-en
h-bauer2014
 
Truzzt portblocks v0.9
Truzzt portblocks v0.9Truzzt portblocks v0.9
Truzzt portblocks v0.9
h-bauer2014
 
Truzztcar mvp
Truzztcar mvpTruzztcar mvp
Truzztcar mvp
h-bauer2014
 
Truzzt pitchdeck white
Truzzt pitchdeck whiteTruzzt pitchdeck white
Truzzt pitchdeck white
h-bauer2014
 
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
h-bauer2014
 
orbiter Idento.one Personal Data Banking
orbiter Idento.one Personal Data Bankingorbiter Idento.one Personal Data Banking
orbiter Idento.one Personal Data Banking
h-bauer2014
 
201804 idento.one v3
201804 idento.one v3201804 idento.one v3
201804 idento.one v3
h-bauer2014
 
201802 idento.one 1_v1.1
201802 idento.one 1_v1.1201802 idento.one 1_v1.1
201802 idento.one 1_v1.1
h-bauer2014
 
idento.one Personal Data Banking bc
idento.one Personal Data Banking bcidento.one Personal Data Banking bc
idento.one Personal Data Banking bc
h-bauer2014
 
idento.one Personal Data Banking
idento.one Personal Data Bankingidento.one Personal Data Banking
idento.one Personal Data Banking
h-bauer2014
 

Mehr von h-bauer2014 (13)

Press Release (1).pdf
Press Release (1).pdfPress Release (1).pdf
Press Release (1).pdf
 
pressrelease dublin.pdf
pressrelease dublin.pdfpressrelease dublin.pdf
pressrelease dublin.pdf
 
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdftruzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
truzzt / Idento.one TakeOut Pflichtenheft Uni Leonie.pdf
 
Truzzt box 3.2-en
Truzzt box 3.2-enTruzzt box 3.2-en
Truzzt box 3.2-en
 
Truzzt portblocks v0.9
Truzzt portblocks v0.9Truzzt portblocks v0.9
Truzzt portblocks v0.9
 
Truzztcar mvp
Truzztcar mvpTruzztcar mvp
Truzztcar mvp
 
Truzzt pitchdeck white
Truzzt pitchdeck whiteTruzzt pitchdeck white
Truzzt pitchdeck white
 
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
Truzzt whitepaper a4_einzel_20200311
 
orbiter Idento.one Personal Data Banking
orbiter Idento.one Personal Data Bankingorbiter Idento.one Personal Data Banking
orbiter Idento.one Personal Data Banking
 
201804 idento.one v3
201804 idento.one v3201804 idento.one v3
201804 idento.one v3
 
201802 idento.one 1_v1.1
201802 idento.one 1_v1.1201802 idento.one 1_v1.1
201802 idento.one 1_v1.1
 
idento.one Personal Data Banking bc
idento.one Personal Data Banking bcidento.one Personal Data Banking bc
idento.one Personal Data Banking bc
 
idento.one Personal Data Banking
idento.one Personal Data Bankingidento.one Personal Data Banking
idento.one Personal Data Banking
 

Truzztbox datenraummobilitaet angebot

  • 3. Der Datenraum Mobilität bildet die Grundlage für eine Erweiterung des MdM*-Portals als nationaler Access-Point zur einem neuartigen Mobilitäts-Ökosystem. Dieses soll Regionen-übergreifend und für alle Stakeholder gleichermaßen zugänglich sein und pionierhaft die europäischen Konnektivitäten auf Basis von Gaia-X nutzen. Der ÖPNV**, aber auch alle anderen Anbieter und Beteiligten aus der ihren eigenen und den Daten der weiteren Teilnehmer miteinander neue kreieren und betreiben. Mit diesem Angebot wollen wir Sie unterstützen, den Datenraum des Datenraums über die Relevanz für Ihre digitalen dem Datenraum zu verbinden. Unabdingbar ist hierbei die Mobilitätsdaten-Ökonomie, auf Basis der bestehenden und neuen DabeiseinimDatenraumMobilität *Mobilitätsdaten-Marktplatz ** Öffentlicher Personen-Nahverkehr
  • 4. Unsere Angebotegliedern sich in diefolgenden 4 Abschnitte: - Management-,Prozess-undTechnologieBeratung - VorbereitungIhrer ITSystemezurAnbindunganden DatenraumMobilität - Implementierung derKomponentenfürvertrauensvollenDatentausch - Hosting undBetriebIhrer Anbindunganeinen IDS konformen„DataSpace“ Unser Angebot anSie ermöglicht Ihnen somitden ersten Schrittin den DatenraumMobilitätzumachen,dasÖkosystemzuverstehen, dieTechnik kennenzulernenundgemeinsam mit anderenFirmen ersteAnwendungenumzusetzen. Willkommenim DatenraumMobilität
  • 5. Mobilitätwirdauchmaßgeblich definiert durchdie digitale UserExperience(UX) jeder einzelnen mobilen Personunddurch dasVertrauenderbreiten Bevölkerung in digitaleZugänge zuMobilitätsdienstleistungen. Vom motorisiertenIndividualverkehr undderMikro-Mobilitätbishin zumtraditionellenöffentlichenNahverkehrundder „SharingEconomy“.VerlässlicheInformationenüber Verfügbarkeitenvon FahrzeugenundVerkehrsmitteln,sicheres digitales, mobilesBezahlenvon Mobilitätsdienstleistungen,VertrauensvollerUmgang mit personenbezogenenDatensowie einen maximalenGrad anPersonalisierungjeder einzelnen Reisesind ausschlaggebendeFaktorenfüreine erfolgreiche Mobilitätswende. Dabeimüssen alleBeteiligten einbezogen werden,dasSystemmuss nationalundeuropäischgrenzüberschreitend interoperabelsein undsich nahtlosin bestehende Standardseinfügen. VomDatenraum zumÖkosystem
  • 6. Mobilität Die Welt verändert sichvon "physisch" zu "digital" Digital kooperieren Dazu ist es unbedingt notwendig, dass alle Mobilitätsdienstleister auf vertrauensvoller Basis digital miteinanderkooperieren undalle Mobilitäts-relevanten, kundenbezogenenDaten im Sinneeiner bestmöglichen Nutzererfahrunguntereinanderaustauschen. Alle Mobilitätsanbieter müssen sich aufeinen technischenStandard einigen, über den sie den notwendigen Datenverkehrdurchführen. Dafür steht auf europäischer Ebene„Transmodel“ als Standard zur Verfügung,der auchneueMobilitätsformen berücksichtigt. Schnittstellen müssen auf dieser Basis ebenso bereitstehen wie zu nationalen Standards undDatenmodellen, wie sie inDeutschland maßgeblich durch den VDV* unddas MdM**-Portal bestimmt werden. Ökosystem Undgenaudies ist der Datenraum Mobilität. Erermöglicht ein gemeinsames Daten-Ökosystem (DRM*) mit Konnektivität zuallen technischenStandards, der allen Stakeholdern vertrauensvollen Datenaustausch undeine einfache,risikolose Skalierung innerhalbdes Ökosystems sowie Anschluss andie internenProzesse ermöglicht. Der DRM ist zudem„Fit for Gaia-X“, unddamit europäisch undinternational anschlussfähig. FehlendeElemente in der Kette zur Umsetzung einfach zu nutzenderund sichererInfrastruktur,diealle einschlägigen Standards ebenso umsetzt wie auchbetreibt (im Auftrag oder selbst), fehlten bisher. Genau hiersetzt unserAngebot an. Smarter, Sicherer • Gleich welcherGröße (von KMU*bis Großkonzern)… • Gleich aus welcher BrancheSie kommen (von Automotive über ÖPNV**,Car Sharerbis Booking und Payment) und…. • Gleich welche Dienstleistung und wie Sie sie anbieten … • … wir ermöglichenIhnen,das Ökosystem schnell, einfach und sicher zu nutzen. Mobilitätsanbieter könnensich auf ihrejeweiligen Aufgaben undetablierten Datendienste konzentrierenundsich darauf verlassen, dass komplementäreDienste undDaten aus dem Ökosystem ihreeigenen Anwendungen smarter, sicherer und anwender-freundlichanbinden. * Kleine und mittlere Unternehmen ** Öffentlicher Personen-Nahverkehr * Verband deutscher Verkehrsunternehmen **Mobilitätsdaten-Marktplatz * Datenraum-Mobilitäts-GmbH
  • 7. Die Dienste IC, VC, OB stehen ab sofort auf Basis der folgenden IDS Einzeldienste zur Verfügung: Die IDS Referenz-Architektur Die vertrauensvolle technische Basis des Datenraums Somit stehen für eine sichere und vertrauensvolle Nutzung des „Datenraum Mobilität“ notwendigen IDS-Dienste „as a Services“ zu Verfügung. Sektorspezifische Schnittstellen werden ebenso eingebunden wie proprietäre API´s auf Kundenwunsch. Ein legaler und technischer Rahmen für das Ökosystem sowie ein akzeptierter, industrie-übergreifender technischer Standard und auf beiden Elementen beruhende Managed Services ermöglicht allen Mobilitätsanbietern JETZT dem „Datenraum Mobilität“ beizutreten und Anwendungen auf dessen Basis anzupassen und zu kreieren. Erstmalig ist mit der Verfügbarkeit einer vertrauensvollen technologischen Basis die Interoperabilität der Wertschöpfungs-kette für die Mobilitätswende komplett! IDS Connector (as a Service) IC Value Creation (inkl. Billing) VC Clearing House CH DAPS D Identity- & Access Management (IAM) IAM On-Boarding OB
  • 8. WasSiebekommen Testen Sie Architektur des vertrauensvollen Datenraumes Data Data Datasharingwith the Dataexchangeanddata processing alongthedatavaluechain Data Owner Data User Infrastructuresuiteinkl. MeshCloud App Store Vocabulary Clearing House Broker DAPS Identity Provider IDS Connector App IDS Connector App Data Producer Data Consumer
  • 9. APIGateway Model Gateway Knowledge Engines Data Catalog Data Lake EU Meta Context Static Data DynamicData CKANData Portal Services UI/UX Market Place Algorithm Data Federation Broker Identity Provider Clearing House Gaia-Xcompliant Data Provider Data Provider Expert Service Provider Data Prosumer ServiceConsumer Quelle: eigene Darstellung, in Anlehnung an Tanguy Coenen, imec May 2021 EU Metadata Portal CKAN OpenData Standard truzzt- dasgroßeBild InfrastructureSuiteinkl. Mesh-Cloud Security Die Architekturdes vertrauensvollen Datenraumes
  • 10. The BigPicture: WiekönnenwirdasÖko-systemzusammen starten? UmTeil(nehmer) des DatenraumMobilität zuwerden, bedarf esim wesentlichen: • LinkzuBusiness- demVerständnis,wie im Bezugaufdieeigenen LegacysystemeundKernaufgabenüberden neuen „DatenraumMobilität“Interoperabilitätzumbestehenden Geschäftsmodellgeneriert werdenkann,sowieneue Geschäftsmodelleentstehen können.Es istvon essenzieller Bedeutungdie Richtungderdigitalen Transformationfürsein eigenes Unternehmen zuverstehen bzw.zuerarbeitenunddarausdieVorteileder TeilnahmeamDatenraumMobilitätabzuleiten. • LinkzurTechnik- esmüssen die IT-technischen Grundlagenbereitgestellt werden,um existierende IT-SystemeüberdieIDS-Konnektorenanden DatenraumMobilität anzuschließen. DerDatenraumMobilität ist weder reine Technologieinnovationnocheinneues Businessmodell. Es ist dieSymbioseausBeidem!
  • 11. Der DatenraumMobilitätwurdenicht zumSelbstzwecksetabliert,sondernum allen an„Mobilität“beteiligten Stakeholderneine gemeinsame, standardisiertePlattformfürexistierendeund zukünftige,daten-getriebene Geschäftsmodellezubieten. Der DatenraumMobilitätist als„Daten-Ökosystem“zuverstehen, jederkanngleichzeitig Datenlieferantund Datennutzersein. Der Fokusjedes Teilnehmers liegt aufderjeweiligen Kernaufgabeund aufdereigenen Wertschöpfung. BedarfeanDatenaußerhalbdereigenen Wertschöpfungwerdenaus dem Ökosystemebefriedigt; dieeigene WertschöpfungbefriedigtaberauchBedarfeandereTeilnehmer desDatenraums,zumBeispiel bei intermodalenReiseketten. Business First: DerLink zumBusiness
  • 12. Technology next: VorbereitungIhrerIT Der DatenraumMobilitätbasiertaufdemStandardderInternationalDataSpacesAssociation(IDS) undwirdsich auchanden Standard„Gaia-X“anpassen. Der IDS-Standardbeinhaltetessenzielle Diensteund erweiterteDienstleistungen. Jeder TeilnehmerdesDatenraumMobilitätmuss entscheiden, Modulebzw.DienstedesStandardszunutzenum damitarbeitenzukönnen.DieNutzungderessenziellen IDS-Dienste eingebunden in dieeigenen, existierendenIT-StrukturenistderrichtigeWeg –undbedarfprofessionellerHerangehensweisen! Einschneller Weg ist dieNutzungdesConnector-as-a-Service,derSchnittstellezumDatenaustausch. Wenndie TopologienundDatenmodelledefiniert sind,die eigenen ProzesseundIT-StrukturenIDS-fähiggemacht wurden,stehteiner TeilnahmeamDatenraumMobilitätnichtsentgegen. Genau hierliegt unsereExpertise.
  • 13. UnserAngebot: WirunterstützenSie bei derDurchleuchtungIhrer existierendenund kommendendigitalen Architekturenund damitkorrespondierenderGeschäftsmodelle. WirunterstützenSie Analyse undevtl. AnpassungIhrer Prozessabläufeum sie in Einklangmit dem Datenraum Mobilitätzubringen WirunterstützenSie bei derAnalysedernotwendigen Erweiterungen,umIhre bestehende ITInfrastruktur„IDS- Ready“unddamitbereitfürdie Teilnahmeam DatenraumMobilitätzugestalten WirunterstützenSie bei derUmsetzung undImplementierung allererforderlichen Maßnahmen,technisch und organisatorisch. 1 2 3 4
  • 14. 1)Management-,Prozess-undIT-Beratung KooperativeITS(Intelligentes TransportSystem)Plattform • Atos entwickelte, implementierte undbetreibt die französische ITS-Plattform und arbeitet auf europäischer Ebene an Sicherheitsstandards undder Bereitstellung von Public Key Infrastruktur für digitale Zertifikate. • Atos gewährleistet außerdem die Sicherheit der ITS-Hardwaremit dem höchsten Schutzniveau vomGerät bis zur Infrastruktur AEOLIXPlattform • Erarbeitung der Architektur, die Implementierung, Bereitstellung und Pflege der AEOLIX-Plattform als europaweites, cloudbasiertes, offenes, skalierbares und kollaboratives Logistik-Ökosystem, das den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten über verschiedene Lieferketten undunterschiedlichste Datenformate hinweg in Echtzeit ermöglicht • Atos hat am AEOLIX Dashboardals vomBenutzer konfigurierbare Webanwendung fürden Zugriff auf die Plattform bei der Architektur mitgewirkt, die Umsetzung wurdemit einem Konsortialpartner realisiert Digitalisierung undDatenMonetisierung von Services • Atos Engagement & Support • Bereitstellung einer End-to-End-Architektur, Technologieplattform undRoadmap • eine Always-Online-Lösung für hochauflösende Daten entwerfen • Skalierung nach oben und nach unten entsprechend der steigenden Nachfrage • Datenerfassung in Echtzeit bei 5 Hertz für mehr als 100000 Maschinen ZentralesInformationssystemMaut • BI-System aus Oracle RDBMS, Informatica ETLund IBMCognosBI • GIS-Lösung mit EsriArcGIS und Kopplung an Cognos • Zahlreiche OLAP-Reports undThematische Karten
  • 15. 2)SystemIntegration • My Data • My Processes • My Services Platform Companies System Integration Aggregators • StrategieEntwicklung • UseCaseDiscovery Workshops • IdentifikationvonDigitalisierungspotenzialin Geschäftsmodellen • Prozessberatung,KonzeptionierungundAnwendungsentwicklung • Prozessdigitalisierung • AufbauhochverfügbarerArchitekturen • Systemintegrationsprojektemit Open Data& EchtzeitVerkehrsdaten/ Sensordaten • Entwicklung,Implementierung & Betrieb von EchtzeitITS • ExpertiseundWissen im Bereich multimodalerVerkehr • Verwaltungangeschlossener Objekte • SmartesEnergiemanagement • Analysev. bildgebenden Daten • KünstlicheIntelligenz • EmbeddedCarSystems
  • 16. 3)HostingundCloud Seit 30Jahrenentwickeln wirinnovative, verlässliche undhochwertigeLösungen.Dazuzählen Webhosting-ProdukteundeCommerce-Lösungen, eigene RechenzentrenundCloud-Infrastruktur. Mit mehr als achtMillionen Kundenverträgenist IONOSderführendeeuropäischeAnbietervon Hosting- Dienstleistungen, Cloud-ServicesundCloud-Infrastruktur.Wir sindvon Beginn an in IDSundGaia-X maßgeblich involviert. Wirsind PartnerfürPrivatpersonen,Selbstständige,denMittelstandundUnternehmen.Unsere Lösungen helfen unseren Kundendabei,im digitalen Raumeffektiv,effizientunderfolgreich zusein. PersönlicheBeratungist ein wichtiger Teil unserer Identität.DeshalbhabenwirdirekteBeratungdurch einen persönlichen Ansprechpartner– zusätzlichzurUnterstützungdurcherfahreneSupport-Teams–als Leistungsversprechenfest in unsererMarkeverankert.
  • 17. 4)IntegrationsWorkshop SichereB2B Integration Zieldieses Workshops ist die Einarbeitung undEntwurfeiner Topologiefür eineIDS/ GAIA-XcompliantDaten-Architektur. Der Workshopvermittelt dabeisowohlArchitektur-undSecurity Grundlagen. DieUmsetzungdesFallbeispiels kannin Houseoder mitunserer Unterstützungerfolgen.
  • 18. ZusammenfassungunseresAngebots EVERYBODY WINS Diefolgenden, ausgewähltenPartnerunterstützenSie: u.a.orbiter, IONOS,ATOS,Commdoo,Pilar bieten aufAngebots-Basis,persönliche fachlicheIntegration–BeratungundUnterstützungbei derUmsetzung durch Experten. Sie könnenunsereModulebis zumITS-Weltkongress2021(11.-15.10Hamburg)kostenlosnutzen(Voraussetzung offiziellerTeilnehmer im DatenraumMobilität) Wir unterstützenSie mit professionellen Services undCloudConsultantsanIhrer Seite fürIhroptimales Cloud- Architektur-Design.
  • 19. Fazit Man muss das Rad nicht neu erfinden, um bereit für die neue Mobilitätzusein Mit uns sindsie gut beraten: wir zeigen wir Ihnen die relevanten Möglichkeiten auf,wie sie unkompliziert,risikolos,vertrauensvoll undkompetent ihre existierenden Systemeundkommenden,digitalen Geschäftsmodellein denDatenraumMobilitätanbinden können. Wewalkthetalk!
  • 21. Wir freuen uns auf Sie! Hannes Bauer h.bauer@orbiter.de Michael Tworek m.tworek@truzzt.org Robin Bauer r.bauer@idento.one Weitere Informationen ATOS_References-Service-Digitalization truzztbox_Datenraummobilitaet_Weitere-Informationen ATOS_Datenraum-Mobilität truzztbox-Profi-Camp