SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Merkwürdige Punkte im
      Dreieck
H = Höhenschnittpunkt
• Höhe h                       hc
• normal auf eine
  Seite
                           H
• durch den
  gegenüberliegende
  n Eckpunkt
                      ha            hb
U = Umkreis-
mittelpunkt
• Seitensymmetrale
  m
• normal auf die Seite
                         mc        ma
• durch den
  Seitenmittelpunkt
                         U
                                        rU
                              mb
I = Inkreis-
mittelpunkt                       w
• Winkelsymmetrale
  w
• Halbiert den
  Eckwinkel
                         I
                             rI
                     w                w
S = Schwerpunkt
• Schwerlinie s           sc
• durch den
  Seitenmittelpunkt
• durch den                    sa
  gegenüberliegende
  n Eckpunkt          S
                               sb
Merkwürdig?
• Alle auf einer Linie

                                 H
                                 I
                             S
                         U

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere ZielgruppenDr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
Raabe Verlag
 
Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei FaureciaStarkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Faurecia Deutschland
 
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
Raabe Verlag
 
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Raabe Verlag
 
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
Raabe Verlag
 
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der IntendantenvertragDr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Raabe Verlag
 
Weltreise silvester2011
Weltreise silvester2011Weltreise silvester2011
Weltreise silvester2011
Martin Reti
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Raabe Verlag
 
CrowdsourcingBlog.de Präsentation
CrowdsourcingBlog.de PräsentationCrowdsourcingBlog.de Präsentation
CrowdsourcingBlog.de Präsentation
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Raabe Verlag
 
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als ErfinderSTE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
Michael Wünsch
 
Rohemission
RohemissionRohemission
Rohemission
yskpark
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Global Services GmbH
 

Andere mochten auch (13)

Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere ZielgruppenDr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
Dr. Susanne Keuchel: Kulturmarketing für ältere Zielgruppen
 
Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei FaureciaStarkes Ergebniswachstum bei Faurecia
Starkes Ergebniswachstum bei Faurecia
 
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
Unverzagt: Anmerkungen zu den Pflichten des Anbieters im Internet (sog. Anbie...
 
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
 
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
Kerstin Schilling: Institutional Readiness. Interne Voraussetzungen für erfol...
 
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der IntendantenvertragDr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
Dr. Burkhard Bastuck: Der Intendantenvertrag
 
Weltreise silvester2011
Weltreise silvester2011Weltreise silvester2011
Weltreise silvester2011
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
 
CrowdsourcingBlog.de Präsentation
CrowdsourcingBlog.de PräsentationCrowdsourcingBlog.de Präsentation
CrowdsourcingBlog.de Präsentation
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
 
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als ErfinderSTE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
 
Rohemission
RohemissionRohemission
Rohemission
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 

Mehr von Katharina Schwarzer

Business Presentation
Business PresentationBusiness Presentation
Business Presentation
Katharina Schwarzer
 
Office365
Office365Office365
Office 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompaktOffice 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompakt
Katharina Schwarzer
 
Mengen
MengenMengen
UML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling LanguageUML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling Language
Katharina Schwarzer
 
CISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter ViennaCISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter Vienna
Katharina Schwarzer
 
Beziehungen in Datenbanken
Beziehungen in DatenbankenBeziehungen in Datenbanken
Beziehungen in Datenbanken
Katharina Schwarzer
 
Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010
Katharina Schwarzer
 

Mehr von Katharina Schwarzer (8)

Business Presentation
Business PresentationBusiness Presentation
Business Presentation
 
Office365
Office365Office365
Office365
 
Office 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompaktOffice 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompakt
 
Mengen
MengenMengen
Mengen
 
UML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling LanguageUML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling Language
 
CISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter ViennaCISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter Vienna
 
Beziehungen in Datenbanken
Beziehungen in DatenbankenBeziehungen in Datenbanken
Beziehungen in Datenbanken
 
Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010
 

Merkwürdige punkte im dreieck