SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Datenmodellierung

     Beziehungen




        www.soprani.at
1:1
                  A                        B

Von jedem                                            Jedes Element
Element der                                          der Menge B
Menge A geht                                         wird von genau
genau ein Pfeil                                      einem Pfeil
aus.                                                 getroffen.




   Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es genau ein Objekt der
        Klasse B.
   Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es genau ein Objekt der
        Klasse A.           www.soprani.at
Beispiele 1:1
• Jede Geburtsurkunde gehört genau einem
  Menschen. Jeder Mensch hat genau eine
  Geburtsurkunde.
• Jede verheiratete Frau hat genau einen
  Ehemann. Jeder verheiratete Mann hat
  genau eine Ehefrau.
• Jeder Artikel hat genau eine
  Artikelnummer. Zu jeder Artikelnummer
  gehört genau ein Artikel.

                 www.soprani.at
Lösung 1:1
• Daten in einer Tabelle / Klasse
  zusammenfassen
• Ausnahme: Daten sind in
  unterschiedlichen Datenmodellen daheim
  (z.B. Mitarbeiter in Personal, Arbeitsplätze
  in Organisation)




                    www.soprani.at
1:n
                  A                         B

Von jedem                                              Jedes Element
Element der                                            der Menge B
Menge A geht                                           wird von 0 - n
genau ein Pfeil                                        Pfeilen
aus.                                                   getroffen.




   Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es genau ein Objekt der
        Klasse B.
   Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es beliebig viele Objekte
        der Klasse A.       www.soprani.at
Beispiele 1:n
• Jede Frau hat 0 bis n Kinder. Jedes Kind
  hat genau eine Mutter.
• Jeder Haftpflichtversicherungsvertrag
  umfasst beliebig viele Fahrzeuge. Jedes
  Fahrzeug ist genau ein Mal
  haftpflichtversichert.
• Jeder Manager managt 0 bis n
  Abteilungen. Jede Abteilung hat genau
  eine Führungskraft.
• Jeder Schaden gehört zu genau einer
  Polizze. Zu einer Polizze werden 0 bis n
  Schäden angemeldet. (n:1)
                   www.soprani.at
Mehr Beispiele 1:n
• Kategorisierung, „Hilfstabellen“:
  – Jeder Artikel gehört zu einer Kategorie. Jede
    Kategorie umfasst beliebig viele Artikel.
  – Jeder Vertrag gehört zu genau einer
    Versicherungsart. Zu jeder Versicherungsart
    gehören beliebig viele Verträge.
  – Jeder Mitarbeiter gehört zu genau einer
    Dienstart. Zu jeder Dienstart gehören beliebig
    viele Mitarbeiter.
• Jeder Mensch kann eine
  Sozialversicherungsnummer haben. Jede
  Soziaversicherungsnummer gehört zu
  genau einem Menschen. (Sonderfall
  1:0..1)          www.soprani.at
Lösung 1:n
• Erkennen: mehrfach vorkommende
  Inhalte
• Zwei Tabellen / Klassen mit einer
  Beziehung
• Die Detailtabelle enthält einen Verweis auf
  den Primärschlüssel der Basistabelle
     Detailtabelle                         Basistabelle
                                  1
    ID_Detail                             ID_Basis
    Feld                                  Feld
    Basis                                 Feld
                     8




    Feld                                  Feld

                         www.soprani.at
Datenansicht
1   Armstark                1       2007/01   1
2   Brausig                 2       2007/02   1
3   Chriek                  3       2007/03   2
4   Dolomit
                            4       2007/04   3
                            5       2007/05   1
                            6       2007/06   4
                            7       2007/07   1
                            8       2007/08   2
                   www.soprani.at
m:n
                  A                         B

Von jedem                                              Jedes Element
Element der                                            der Menge B
Menge A                                                wird von 0 - n
gehen 0 – n                                            Pfeilen
Pfeile aus aus.                                        getroffen.




   Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es beliebig viele Objekte
        der Klasse B.
   Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es beliebig viele Objekte
        der Klasse A.       www.soprani.at
Beispiele m:n
• Jede Lehrkraft unterrichtet mehrere
  SchülerInnen. Jedes Kind lernt bei mehreren
  Lehrkräften.
• Jeder Mietwagen wird mehrmals vermietet.
  Jeder Kunde mietet beliebig oft einen Wagen.
• Jeder Vertrag beinhaltet mehrere Klauseln.
  Jede Klausel kann zu mehreren Verträgen
  gehören.
• Jeder Artikel scheint in 0 bis n Rechnungen
  auf. Jede Rechnung umfasst ein oder mehrere
  Artikel.

                    www.soprani.at
Lösung m:n
• Drei Tabellen / Klassen mit zwei 1:n
  Beziehungen
• Primärschlüssel der „Zwischentabelle“ ist
  die Kombination aus beiden Verweisen

    Basis   1           Zwischen                    Detail
                                            1
ID_Basis
                 8




                     Basis                      ID_Detail
Feld                                            Feld

                                        8
                     Detail
Feld                                            Feld
                     Feld
Feld                                            Feld



                       www.soprani.at
Datenansicht
1 Anton    1   1   Englisch
                                    1   Fr. Müller
2 Berta    1   2   Mathe
           1   4   Latein           2   Fr. Halm
3 Cäsar
           2   1   Englisch         3   Hr. Klein
4 Dora
           2   4   Latein           4   Hr. Winzig
           3   2   Physik
           3   4   Chemie
           4   1   Englisch

                   www.soprani.at

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Die ununi.TV Community
Die ununi.TV CommunityDie ununi.TV Community
Die ununi.TV Community
FlowCampus / ununi.TV
 
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
Nix Zal
 
Bretz: KulturRaumÜberlassung
Bretz: KulturRaumÜberlassungBretz: KulturRaumÜberlassung
Bretz: KulturRaumÜberlassung
Raabe Verlag
 
Maskenvalidierung
MaskenvalidierungMaskenvalidierung
Maskenvalidierung
Cofinpro AG
 
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein ErfolgsgarantInstitut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
Raabe Verlag
 
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
Raabe Verlag
 
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
Raabe Verlag
 
Hangouts in der Bildung
Hangouts in der BildungHangouts in der Bildung
Hangouts in der Bildung
FlowCampus / ununi.TV
 
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
luise_ludwig
 
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
Raabe Verlag
 
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und StaatsgarantienRobert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
Raabe Verlag
 
Jobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
Jobs der Zukunft. Bildung in GeiselhaftJobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
Jobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
FlowCampus / ununi.TV
 
Von der Horst: Domain-Check
Von der Horst: Domain-CheckVon der Horst: Domain-Check
Von der Horst: Domain-Check
Raabe Verlag
 
Objektgeschäft in Brasilien
Objektgeschäft in BrasilienObjektgeschäft in Brasilien
Objektgeschäft in Brasilien
Karlheinz_Naumann
 

Andere mochten auch (16)

Die ununi.TV Community
Die ununi.TV CommunityDie ununi.TV Community
Die ununi.TV Community
 
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
Borang pentaksiran pendidikan kesihatan thn 3 2013
 
Bretz: KulturRaumÜberlassung
Bretz: KulturRaumÜberlassungBretz: KulturRaumÜberlassung
Bretz: KulturRaumÜberlassung
 
Edutech
EdutechEdutech
Edutech
 
Maskenvalidierung
MaskenvalidierungMaskenvalidierung
Maskenvalidierung
 
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein ErfolgsgarantInstitut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
Institut KMM Hamburg: „Das war schon immer so“ ist kein Erfolgsgarant
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
Marianne Kaindl: Erzähl doch mal! Storytelling als erfolgreiche Methode im Ku...
 
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
Backes: Internet-Domains und Recht. Was ist bei der Wahl einer Domain zu beac...
 
Hangouts in der Bildung
Hangouts in der BildungHangouts in der Bildung
Hangouts in der Bildung
 
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
Co llab medienkompetenzförderung in deutschland - eine bestandsaufnahme-rp12_...
 
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
Olaf C. Sauer: Feste, Freie, Feste Freie – Wer kennt sich da noch aus? Mitarb...
 
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und StaatsgarantienRobert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
Robert Kirchmaier: Kulturgüteraustausch und Staatsgarantien
 
Jobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
Jobs der Zukunft. Bildung in GeiselhaftJobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
Jobs der Zukunft. Bildung in Geiselhaft
 
Von der Horst: Domain-Check
Von der Horst: Domain-CheckVon der Horst: Domain-Check
Von der Horst: Domain-Check
 
Objektgeschäft in Brasilien
Objektgeschäft in BrasilienObjektgeschäft in Brasilien
Objektgeschäft in Brasilien
 

Mehr von Katharina Schwarzer

Normalisierung
NormalisierungNormalisierung
Normalisierung
Katharina Schwarzer
 
Business Presentation
Business PresentationBusiness Presentation
Business Presentation
Katharina Schwarzer
 
Office365
Office365Office365
Office 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompaktOffice 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompakt
Katharina Schwarzer
 
Mengen
MengenMengen
UML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling LanguageUML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling Language
Katharina Schwarzer
 
CISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter ViennaCISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter Vienna
Katharina Schwarzer
 
Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010
Katharina Schwarzer
 

Mehr von Katharina Schwarzer (9)

Normalisierung
NormalisierungNormalisierung
Normalisierung
 
Business Presentation
Business PresentationBusiness Presentation
Business Presentation
 
Office365
Office365Office365
Office365
 
Merkwürdige punkte im dreieck
Merkwürdige punkte im dreieckMerkwürdige punkte im dreieck
Merkwürdige punkte im dreieck
 
Office 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompaktOffice 2010 umstieg kompakt
Office 2010 umstieg kompakt
 
Mengen
MengenMengen
Mengen
 
UML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling LanguageUML - Unified Modeling Language
UML - Unified Modeling Language
 
CISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter ViennaCISV Austria, Chapter Vienna
CISV Austria, Chapter Vienna
 
Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010Vergleich Office 2003 2007 2010
Vergleich Office 2003 2007 2010
 

Beziehungen in Datenbanken

  • 1. Datenmodellierung Beziehungen www.soprani.at
  • 2. 1:1 A B Von jedem Jedes Element Element der der Menge B Menge A geht wird von genau genau ein Pfeil einem Pfeil aus. getroffen. Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es genau ein Objekt der Klasse B. Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es genau ein Objekt der Klasse A. www.soprani.at
  • 3. Beispiele 1:1 • Jede Geburtsurkunde gehört genau einem Menschen. Jeder Mensch hat genau eine Geburtsurkunde. • Jede verheiratete Frau hat genau einen Ehemann. Jeder verheiratete Mann hat genau eine Ehefrau. • Jeder Artikel hat genau eine Artikelnummer. Zu jeder Artikelnummer gehört genau ein Artikel. www.soprani.at
  • 4. Lösung 1:1 • Daten in einer Tabelle / Klasse zusammenfassen • Ausnahme: Daten sind in unterschiedlichen Datenmodellen daheim (z.B. Mitarbeiter in Personal, Arbeitsplätze in Organisation) www.soprani.at
  • 5. 1:n A B Von jedem Jedes Element Element der der Menge B Menge A geht wird von 0 - n genau ein Pfeil Pfeilen aus. getroffen. Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es genau ein Objekt der Klasse B. Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es beliebig viele Objekte der Klasse A. www.soprani.at
  • 6. Beispiele 1:n • Jede Frau hat 0 bis n Kinder. Jedes Kind hat genau eine Mutter. • Jeder Haftpflichtversicherungsvertrag umfasst beliebig viele Fahrzeuge. Jedes Fahrzeug ist genau ein Mal haftpflichtversichert. • Jeder Manager managt 0 bis n Abteilungen. Jede Abteilung hat genau eine Führungskraft. • Jeder Schaden gehört zu genau einer Polizze. Zu einer Polizze werden 0 bis n Schäden angemeldet. (n:1) www.soprani.at
  • 7. Mehr Beispiele 1:n • Kategorisierung, „Hilfstabellen“: – Jeder Artikel gehört zu einer Kategorie. Jede Kategorie umfasst beliebig viele Artikel. – Jeder Vertrag gehört zu genau einer Versicherungsart. Zu jeder Versicherungsart gehören beliebig viele Verträge. – Jeder Mitarbeiter gehört zu genau einer Dienstart. Zu jeder Dienstart gehören beliebig viele Mitarbeiter. • Jeder Mensch kann eine Sozialversicherungsnummer haben. Jede Soziaversicherungsnummer gehört zu genau einem Menschen. (Sonderfall 1:0..1) www.soprani.at
  • 8. Lösung 1:n • Erkennen: mehrfach vorkommende Inhalte • Zwei Tabellen / Klassen mit einer Beziehung • Die Detailtabelle enthält einen Verweis auf den Primärschlüssel der Basistabelle Detailtabelle Basistabelle 1 ID_Detail ID_Basis Feld Feld Basis Feld 8 Feld Feld www.soprani.at
  • 9. Datenansicht 1 Armstark 1 2007/01 1 2 Brausig 2 2007/02 1 3 Chriek 3 2007/03 2 4 Dolomit 4 2007/04 3 5 2007/05 1 6 2007/06 4 7 2007/07 1 8 2007/08 2 www.soprani.at
  • 10. m:n A B Von jedem Jedes Element Element der der Menge B Menge A wird von 0 - n gehen 0 – n Pfeilen Pfeile aus aus. getroffen. Zu jedem Objekt der Klasse A gibt es beliebig viele Objekte der Klasse B. Zu jedem Objekt der Klasse B gibt es beliebig viele Objekte der Klasse A. www.soprani.at
  • 11. Beispiele m:n • Jede Lehrkraft unterrichtet mehrere SchülerInnen. Jedes Kind lernt bei mehreren Lehrkräften. • Jeder Mietwagen wird mehrmals vermietet. Jeder Kunde mietet beliebig oft einen Wagen. • Jeder Vertrag beinhaltet mehrere Klauseln. Jede Klausel kann zu mehreren Verträgen gehören. • Jeder Artikel scheint in 0 bis n Rechnungen auf. Jede Rechnung umfasst ein oder mehrere Artikel. www.soprani.at
  • 12. Lösung m:n • Drei Tabellen / Klassen mit zwei 1:n Beziehungen • Primärschlüssel der „Zwischentabelle“ ist die Kombination aus beiden Verweisen Basis 1 Zwischen Detail 1 ID_Basis 8 Basis ID_Detail Feld Feld 8 Detail Feld Feld Feld Feld Feld www.soprani.at
  • 13. Datenansicht 1 Anton 1 1 Englisch 1 Fr. Müller 2 Berta 1 2 Mathe 1 4 Latein 2 Fr. Halm 3 Cäsar 2 1 Englisch 3 Hr. Klein 4 Dora 2 4 Latein 4 Hr. Winzig 3 2 Physik 3 4 Chemie 4 1 Englisch www.soprani.at