SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Technische
Universitä
t Nürnberg
international – interdisziplinär –
digital
Woher wir kommen
Die Technische Universität Nürnberg 2
Jan
2021
Jan
2022
Feb
2022
Nov
2022
Beauftragung der
Strukturkommission
zur Erstellung eines
Konzepts
 positive Bewertung
durch den
Wissenschaftsrat
Gründung der
TU Nürnberg
Amtsantritt von Prof.
Dr. Isa Jahnke,
Gründungsvize-
präsidentin für
Studium, Lehre und
Internationales
Amtsantritt von
Prof. Dr. Wolfram Burgard,
Gründungs-Chair des
Departments Engineering
Aufbau des Departments
Engineering beginnt
Start 1. Studiengang
Artificial Intelligence
& Robotics
Entschluss zur
Gründung einer neuen
Universität in Nürnberg
2017
-
2020
Okt
2023
Grundsteinlegung
Cube One
Apr
2023
Amtsantritt von
Prof. Dr. Alexander
Martin, Gründungs-
vizepräsident für
Forschung, Innovation
und Entrepreneurship
Amtsantritt von
Prof. Dr. Gyburg
Uhlmann, Gründungs-
Chair des Depart-
ments Liberal Arts
and Sciences
Aufbau des Depart-
ments LiAS beginnt
Apr
2023
Wo unsere Schwerpunkte liegen
Ingenieurwissenschaften und Informatik
Gründungs-Chair: Prof. Dr. Wolfram Burgard
Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften
sowie Mathematik
Gründungs-Chair: Prof. Dr. Gyburg Uhlmann
Die Technische Universität Nürnberg 3
Department Engineering Department Liberal Arts & Sciences
Die Technische Universität Nürnberg 4
Wir bauen eine Campus-Universität
2022
2021 2026
Vorbereitung
und Erschließung
der Bauflächen
Beginn Bau der
Gründungsgebäude
2023 2024
Beginn Bau des
ersten Gebäudes
(Cube One)
Einweihung
Experience Cubes
Bezug
Cube One
Bezug der
Gründungsgebäude
2028
Die Technische Universität Nürnberg 5
Weitere Zeitschiene
2022
Aufbau eines ersten Schwerpunkts in
Künstliche Intelligenz und Robotik
Aufbau Forschungsförderung
und Technologietransfer
2025
36 Professorinnen /
Professoren
Aufbau erster Aktivitätsfelder
2021
Recruiting erster
Wissenschaftlerinnen und
Wissenschaftler
2030
75 Professorinnen /
Professoren
2023
Aufbau eines zweiten Schwerpunkts im
Department Engineering
Aufbau eines ersten Schwerpunkts im
Department Liberal Arts & Sciences
18 Professorinnen/ Professoren
Die Technische Universität Nürnberg 6
 Insgesamt max. 6000 Studierende
 und ca. 200 Prof. geplant
Wir etablieren ein neues Modell des Lernens
2025
Start
2. Master-
studiengang
(geistes- und / oder
sozialwissenschaftl.
Schwerpunkt)
2023 2028 2030
Start
1. Masterstudiengang
(Schwerpunkt
Informatik)
Start weitere
Masterstudiengänge
Start erste
Bachelorstudiengänge
(Department Engineering
& Department Liberal
Arts & Sciences)
ca. 1200 Studierende
(davon ein großer
Anteil weiblich und
international)
2026
Start
3. Master-
studiengang
(Schwerpunkt
Ingenieurwissen-
schaften)
7
Digital-gestütztes Lehren und Lernen
Prämisse
Studierende lernen durch eigenes Tun und Reflektion der
eigenen Aktivitäten. Dieses wird durch die Aktivitäten der
Lehrenden angeregt und unterstützt. (activity-based model of
instruction)
Ziel
innovative, digital-gestützte Lehr-/Lernformate (learning
experience designs) etablieren, die aktivierende Lernstrategien
beinhalten, und die eine kontinuierliche Verbesserung verfolgen,
bei denen Lehre und Lernen Gegenstand eines iterativen
Designprozesses sind.
Betreuungsverhältnis (geplant): 1:25(30)
Die Technische Universität Nürnberg
8
Lehre und Lernen: Fokus auf Learning Experience Design
• Gute Lehre ist das Design von aktivierenden Lernprozessen (active learning
methods) und positive learning experiences
• Asynchrone Online-Phasen wechseln sich ab mit Präsenzmeetings (Interaktion
im Fokus)
• Evidenz-basiertes Lernen (z.B. wenig/keine Vorlesungen):
effektiv, effizient und ansprechende Lerndesigns
• Vernetzt, interdisziplinär, jeder Studiengang beinhaltet ca. 20% Lernziele aus
dem jeweiligen anderem Department
• International, alles auf Englisch
• Collaborative Learning & Culture of Participation
Die Technische Universität Nürnberg
9
Details
• Constructive Alignment von kompetenz-bas. Learning Outcomes, Lernaktivitäten
und Assessment
• Wöchentliches, individuelles Feedback bereits in der Online-Phase
• Lerndesign erfolgt nach Qualitätskriterien
soziotechnisch-pädagogische Usability:
a) Mensch-Computer-Interaktion
b) „Social presence“ (fostering social relationships) auch in dig. Umgebungen
c) Qualität der pädagogischen/methodischen Ansätzen
• Prüfungsformate: lernorientierte Assignments, Portfolio, Maker Spaces,…
(keine Klausuren)
• Kursevaluation: effektiv, effizient, ansprechend?
Die Technische Universität Nürnberg
10
Prof. Dr. Isa Jahnke
Das Besondere am UTN Lernkonzept ?
1. Wir gestalten/designen “effektive, effiziente und ansprechende learning experiences”
• Fokus auf Lernen (nicht Lehren)
• Active-meaningful learning experiences with digital technologies
2. Dazu nutzen wir Forschungserkenntnisse, und erhalten auch neue
(linking research and practice to improve learning)
• Science driven - d.h. Prinzipien der Forschung anwenden, um Lerndesign zu entwickeln;
nicht nur stud. Evaluation , sondern Triangulation
3. Wir setzen ein “agiles” Konzept um, und nutzen Prinzipien einer agilen Organisation
• Digitales Didaktisches Design, DDD, als Handlungsrahmen für die gesamte UTN im Bereich
Studium und Lehre
11
Prof. Dr. Isa Jahnke
Studiengangkonzept
der UTN
12
Prof. Dr. Isa Jahnke
Lehr-/Lernkonzept der UTN
13
Studiengangentwicklung
Constructive Alignement
Learning Outcomes  Lehr-/Lernmethoden  kompetenzorientiertes Prüfen
Lehr-/Lernmethoden
Active learning
Gestaltung von Lernen (Shift from Teaching to Learning)
aktivierende Lernstrategien mit studentischen Lernaktivitäten
Kleine Lerngruppen: ca. 25 Studierende
Prüfungssystem
Kompetenzorientiertes Prüfen
Anwendung des Wissens in Prüfungen als Teil des Lernprozesses
Formatives Assessment
Learning in Transformation (Projekt)
Theorie – Anwendung in der Praxis – wissenschaftl. Weiterentwicklung
Rahmenbedingungen
1. Internationalität
Sprache Englisch
Hoher Anteil
internationaler
Studierende
Rahmenbedingungen
2. Digital-
unterstütztes Lehren
& Lernen
‚Blended Learning‘ &
Einsatz von digitalen
Lerntechnologien
Prof. Dr. Isa Jahnke
Transformatives Lernen (Learning in Transformation) (über 2 Sem.)
Jahnke & Wildt (2023); Mezirow (1997)
Wissen aus universitärem
Setting
dekontextualisieren
Wissen in nicht-
universitärem Setting
rekontextualisieren
Transformationsprozess
Erlernen
wiss.
Kenntnisse/
Konzepte
Bedarf/
Problem
aus Industrie,
Gesellschaft,
Politik …
Transfer wiss.
Kenntnisse
forschungs-
basiertes Lernen
Problemlösung auf
Basis wiss.
Erkenntnisse
außeruniversitäres
Engagement
Reflexion und
Generierung neuer
Forschung
Entrepreneurship
Prof. Dr. Isa Jahnke
Kursdesign
15
Unit 1
Online- und
Präsenzphase
Learning-Oriented
Assignment
Learning
outcomes
der Unit
Formatives
Feedback
Learning
outcomes
des Kurses
Unit 2
Online- und
Präsenzphase
Learning-Oriented
Assignment
Learning
outcomes
der Unit
Formatives
Feedback
Unit n
Online- und
Präsenzphase
Learning-Oriented
Assignment
Learning
outcomes
der Unit
Formatives
Feedback
Abschluss-Assignment: z.B. Projekt
Formatives
Feedback
Konzeption des Kurses (Lehr/Lernmethode und Prüfungen)
• Discover
• Discuss
• Demonstrate
• Deepen/Wrap-Up
Prof. Dr. Isa Jahnke
UTN School of
StaRs
(zentrale
Service-Unit)
UTN School of Students and Young Researchers (StaRs)
17
Ehemals: Graduate School (United States) – kein Graduiertenkolleg
• study.utn.de
• bzw. https://www.utn.de/studium/
Prof. Dr. Isa Jahnke
UTN School of StaRs: Service für wen?
Zielgruppen
18
Prospective
Students
Under-
graduates
Graduates
Doctoral
Researchers
Postdocs
(Young)
Professors
Prof. Dr. Isa Jahnke
UTN School of Students and
Young Researchers (StaRs)
Aufgabenportfolio
UTN
StaRs
Digital
LEAD
Center 1
Application/
Admission
Process
2
Welcome/
Internat.
Center.
3 Study
program
(quality
management)
4 Doctoral
students
Service
5 Career
Center
6
Language/
Cultural
Center
7
Diversity,
Equity,
Inclusion,
DEI Office
8 Digital
Library
9 Alumni
Service
Later: Center outside UTN School
19
Later: Center outside UTN School
Prof. Dr. Isa Jahnke
Promotionsprozess
20
Derzeitige Planung/Diskussion - Eckpunkte
• Bewerbung bei der UTN School
• Im Department angestellt, nicht bei der Professur
• 3+1 Jahre (Kurse 24 ECTS aequivalent, Residency Plan)
• Ende des 1. Jahres: Dissertation Proposal Defense
• Betreuung und Begutachtung (committee) getrennt
• Keine Noten, sondern pass/fail
Prof. Dr. Isa Jahnke
Wir bauen neu (Idee: Uni als sozialer Ort)
1. Lehr-Lernformate im Sinne “(hybrid) Active Learning Methods (Spaces)”, keine Hörsäle
2. Mehr informelle Lernräume für Studierende
• Wo sollen diese sich aufhalten können, und lernen, sich treffen und interagieren?
• auch Möglichkeiten für kostengünstige Zubereitung von Essen & Getränken einplanen
(Mikrowellen/Wasserkocher etc.) - das würde aber als mündliche Erklärung reichen
• “Coffee Shops over the counter” mit Snacks, Kuchen, etc. im Vordergrund;
mindestens 1x pro Gebäude; im Center eines Gebäudes mit Lichtdurchfluting, Pflanzen,
ein Ort zum Wohlfühlen
3. Interaktionen im Fokus
• Im Raumplanungskonzept auch Flächen für Kommunikation einplanen (nicht nachträglich Flure
mit Stühlen bestücken)
21
Prof. Dr. Isa Jahnke
Die Technische Universität Nürnberg 22
Wir vernetzen uns mit…
Wirtschaft
Kooperation mit regionalen
Unternehmen zur Stärkung
der Innovationskraft in
der Region
Wissenschaft
Zusammenarbeit mit
Institutionen in der Region
zur gemeinsamen Stärkung
des Wissenschaftsraums
Nürnberg in die Stadt
und die Region
Politik und
Gesellschaft
Dialog und Austausch zur
Integration der TU Nürnberg
in die Stadt und die
Region
23
Wir denken Universität neu.
Gemeinsam.
Technische Universität Nürnberg
Ulmenstraße 52i
90443 Nürnberg
www.utn.de
Prof. Dr. Isa Jahnke
vp-learning@utn.de
isa.jahnke@utn.de
Copyright: Aurelis (S.2 unten); Ferdinand Heide Architekt/ TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung (S.1, S.7 unten); TU Nürnberg (S.4 Mitte und rechts, S.11);
TU Nürnberg/ Fotograf: Marcus Rebmann (S.2 oben, S.4 2. von links); TU Nürnberg/ Fotograf: Dieter Zeitler (S. 4 links).
Bildnachweis: S. 1, S. 2 links: Ferdinand Heide Architekt/TOPOS
Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung; S. 2, S. 7 links TU
Nürnberg/ Fotograf: Marcus Rebmann, Stefan Hippel, rechts: Dieter Zeitler; S.
3, S. 9 unsplash; S. 4 v.li: Marcus Rebmann, Stefan Hippel, Wolfram Burgard,
Dieter Zeitler; S. 5 Unsplash; S. 7 mitte Hüttinger /rechts Moka-Studio; S.9
unsplash; S.10 unsplash / posessed photography, evangeline shaw,
thisisenineering; S 11 TU Nürnberg
Isa Jahnke
• Blog (http://www.isa-jahnke.com)
• Twitter (isaja)
• LinkedIn (isajahnke)
• Instagram (isajahnke2022)
• Mastodon (isaja@Scholar.Social)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Heilbronn-isajahnke-V3.pptx

Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Isabell Grundschober
 
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-KartenLearning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Marion R. Gruber
 
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
e-teaching.org
 
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-FachkräftenZukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Knut Linke
 
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptxClustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
Isa Jahnke
 
IHF-V1ij.pptx
IHF-V1ij.pptxIHF-V1ij.pptx
IHF-V1ij.pptx
Isa Jahnke
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
Momonika
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
opendiscoveryspace
 
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Martin Rehm
 
Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)Wolfgang Greller
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Jörg Hafer
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Felix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Leuphana Digital School
 
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und WissensmanagementPoster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und WissensmanagementAndrea Lißner
 
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
You(r) Study
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfoliosGina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
studiumdigitale
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
Nina Rebele
 
Learning Experience Design & Research
Learning Experience Design & ResearchLearning Experience Design & Research
Learning Experience Design & Research
Isa Jahnke
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
e-teaching.org
 

Ähnlich wie Heilbronn-isajahnke-V3.pptx (20)

Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-KartenLearning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
Learning-Design-Thinking mit Learning-Design-Karten
 
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Dr. Barbara Getto)
 
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-FachkräftenZukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
Zukunftsfähige Weiterbildung von IT-Fachkräften
 
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptxClustertagung-isajahnkeV4.pptx
Clustertagung-isajahnkeV4.pptx
 
IHF-V1ij.pptx
IHF-V1ij.pptxIHF-V1ij.pptx
IHF-V1ij.pptx
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
 
Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)Blended Learning Strategieplan (2011)
Blended Learning Strategieplan (2011)
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und WissensmanagementPoster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
 
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
Bewegendes Studium im "digitalen Zeitalter": Studieren zwischen Eigensinn und...
 
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und LehrendenFernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
Fernstudium an Hochschulen - Aus Perspektive von Lernenden und Lehrenden
 
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfoliosGina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
Learning Experience Design & Research
Learning Experience Design & ResearchLearning Experience Design & Research
Learning Experience Design & Research
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
 

Mehr von Isa Jahnke

Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience DesignBayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
Isa Jahnke
 
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
Isa Jahnke
 
Krausser-V1.pptx
Krausser-V1.pptxKrausser-V1.pptx
Krausser-V1.pptx
Isa Jahnke
 
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTNUniversity Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
Isa Jahnke
 
Umeå November 2021
Umeå November 2021Umeå November 2021
Umeå November 2021
Isa Jahnke
 
Gesamtschulen November2021
Gesamtschulen November2021Gesamtschulen November2021
Gesamtschulen November2021
Isa Jahnke
 
Teaching Online Courses - Basic Principles of Asynchronous Learning
Teaching Online Courses  - Basic Principles of Asynchronous LearningTeaching Online Courses  - Basic Principles of Asynchronous Learning
Teaching Online Courses - Basic Principles of Asynchronous Learning
Isa Jahnke
 
CoMo Game Dev - usability and user experience methods
CoMo Game Dev - usability and user experience methods CoMo Game Dev - usability and user experience methods
CoMo Game Dev - usability and user experience methods
Isa Jahnke
 
Rev2020 Remote Engineering conference
Rev2020 Remote Engineering conference Rev2020 Remote Engineering conference
Rev2020 Remote Engineering conference
Isa Jahnke
 
Active-Meaningful Learning with Technologies
Active-Meaningful Learning with Technologies Active-Meaningful Learning with Technologies
Active-Meaningful Learning with Technologies
Isa Jahnke
 
Information Experience Lab, IE Lab at SISLT
Information Experience Lab, IE Lab at SISLTInformation Experience Lab, IE Lab at SISLT
Information Experience Lab, IE Lab at SISLT
Isa Jahnke
 
Aect2018 workshop-v6ij-compressed
Aect2018 workshop-v6ij-compressedAect2018 workshop-v6ij-compressed
Aect2018 workshop-v6ij-compressed
Isa Jahnke
 
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpacesDesigning Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
Isa Jahnke
 
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
Isa Jahnke
 
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17 Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
Isa Jahnke
 
AECT 2017 - Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
AECT 2017 -  Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...AECT 2017 -  Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
AECT 2017 - Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
Isa Jahnke
 
LeXMizzou August2017
LeXMizzou August2017LeXMizzou August2017
LeXMizzou August2017
Isa Jahnke
 
2017 02-kansas city-ijv2
2017 02-kansas city-ijv22017 02-kansas city-ijv2
2017 02-kansas city-ijv2
Isa Jahnke
 
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
Isa Jahnke
 

Mehr von Isa Jahnke (20)

Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience DesignBayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
Bayreuth-isajahnke-V4-short Learning Experience Design
 
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
231107_PlanetariumVortrag_Isa.pptx
 
Krausser-V1.pptx
Krausser-V1.pptxKrausser-V1.pptx
Krausser-V1.pptx
 
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTNUniversity Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
University Taking Shape 2023 - Digital-gestütztes Lehren und Lernen an der UTN
 
Umeå November 2021
Umeå November 2021Umeå November 2021
Umeå November 2021
 
Gesamtschulen November2021
Gesamtschulen November2021Gesamtschulen November2021
Gesamtschulen November2021
 
Teaching Online Courses - Basic Principles of Asynchronous Learning
Teaching Online Courses  - Basic Principles of Asynchronous LearningTeaching Online Courses  - Basic Principles of Asynchronous Learning
Teaching Online Courses - Basic Principles of Asynchronous Learning
 
CoMo Game Dev - usability and user experience methods
CoMo Game Dev - usability and user experience methods CoMo Game Dev - usability and user experience methods
CoMo Game Dev - usability and user experience methods
 
Rev2020 Remote Engineering conference
Rev2020 Remote Engineering conference Rev2020 Remote Engineering conference
Rev2020 Remote Engineering conference
 
Active-Meaningful Learning with Technologies
Active-Meaningful Learning with Technologies Active-Meaningful Learning with Technologies
Active-Meaningful Learning with Technologies
 
Information Experience Lab, IE Lab at SISLT
Information Experience Lab, IE Lab at SISLTInformation Experience Lab, IE Lab at SISLT
Information Experience Lab, IE Lab at SISLT
 
Aect2018 workshop-v6ij-compressed
Aect2018 workshop-v6ij-compressedAect2018 workshop-v6ij-compressed
Aect2018 workshop-v6ij-compressed
 
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpacesDesigning Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
Designing Meaningful Learning with Technologies in CrossActionSpaces
 
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
Designing Teaching to Enhance Learning in CrossActionSpaces (Informal-In-Form...
 
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17 Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
Sociotechnical Walkthrough Workshop@AECT17
 
AECT 2017 - Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
AECT 2017 -  Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...AECT 2017 -  Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
AECT 2017 - Digital Didactical Designs as a Framework for iPad/Tablet classr...
 
LeXMizzou August2017
LeXMizzou August2017LeXMizzou August2017
LeXMizzou August2017
 
2017 02-kansas city-ijv2
2017 02-kansas city-ijv22017 02-kansas city-ijv2
2017 02-kansas city-ijv2
 
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
Studying Learning Expeditions in Crossactionspaces with Digital Didactical De...
 

Heilbronn-isajahnke-V3.pptx

  • 2. Woher wir kommen Die Technische Universität Nürnberg 2 Jan 2021 Jan 2022 Feb 2022 Nov 2022 Beauftragung der Strukturkommission zur Erstellung eines Konzepts  positive Bewertung durch den Wissenschaftsrat Gründung der TU Nürnberg Amtsantritt von Prof. Dr. Isa Jahnke, Gründungsvize- präsidentin für Studium, Lehre und Internationales Amtsantritt von Prof. Dr. Wolfram Burgard, Gründungs-Chair des Departments Engineering Aufbau des Departments Engineering beginnt Start 1. Studiengang Artificial Intelligence & Robotics Entschluss zur Gründung einer neuen Universität in Nürnberg 2017 - 2020 Okt 2023 Grundsteinlegung Cube One Apr 2023 Amtsantritt von Prof. Dr. Alexander Martin, Gründungs- vizepräsident für Forschung, Innovation und Entrepreneurship Amtsantritt von Prof. Dr. Gyburg Uhlmann, Gründungs- Chair des Depart- ments Liberal Arts and Sciences Aufbau des Depart- ments LiAS beginnt Apr 2023
  • 3. Wo unsere Schwerpunkte liegen Ingenieurwissenschaften und Informatik Gründungs-Chair: Prof. Dr. Wolfram Burgard Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften sowie Mathematik Gründungs-Chair: Prof. Dr. Gyburg Uhlmann Die Technische Universität Nürnberg 3 Department Engineering Department Liberal Arts & Sciences
  • 4. Die Technische Universität Nürnberg 4 Wir bauen eine Campus-Universität 2022 2021 2026 Vorbereitung und Erschließung der Bauflächen Beginn Bau der Gründungsgebäude 2023 2024 Beginn Bau des ersten Gebäudes (Cube One) Einweihung Experience Cubes Bezug Cube One Bezug der Gründungsgebäude 2028
  • 5. Die Technische Universität Nürnberg 5 Weitere Zeitschiene 2022 Aufbau eines ersten Schwerpunkts in Künstliche Intelligenz und Robotik Aufbau Forschungsförderung und Technologietransfer 2025 36 Professorinnen / Professoren Aufbau erster Aktivitätsfelder 2021 Recruiting erster Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler 2030 75 Professorinnen / Professoren 2023 Aufbau eines zweiten Schwerpunkts im Department Engineering Aufbau eines ersten Schwerpunkts im Department Liberal Arts & Sciences 18 Professorinnen/ Professoren
  • 6. Die Technische Universität Nürnberg 6  Insgesamt max. 6000 Studierende  und ca. 200 Prof. geplant Wir etablieren ein neues Modell des Lernens 2025 Start 2. Master- studiengang (geistes- und / oder sozialwissenschaftl. Schwerpunkt) 2023 2028 2030 Start 1. Masterstudiengang (Schwerpunkt Informatik) Start weitere Masterstudiengänge Start erste Bachelorstudiengänge (Department Engineering & Department Liberal Arts & Sciences) ca. 1200 Studierende (davon ein großer Anteil weiblich und international) 2026 Start 3. Master- studiengang (Schwerpunkt Ingenieurwissen- schaften)
  • 7. 7 Digital-gestütztes Lehren und Lernen Prämisse Studierende lernen durch eigenes Tun und Reflektion der eigenen Aktivitäten. Dieses wird durch die Aktivitäten der Lehrenden angeregt und unterstützt. (activity-based model of instruction) Ziel innovative, digital-gestützte Lehr-/Lernformate (learning experience designs) etablieren, die aktivierende Lernstrategien beinhalten, und die eine kontinuierliche Verbesserung verfolgen, bei denen Lehre und Lernen Gegenstand eines iterativen Designprozesses sind. Betreuungsverhältnis (geplant): 1:25(30) Die Technische Universität Nürnberg
  • 8. 8 Lehre und Lernen: Fokus auf Learning Experience Design • Gute Lehre ist das Design von aktivierenden Lernprozessen (active learning methods) und positive learning experiences • Asynchrone Online-Phasen wechseln sich ab mit Präsenzmeetings (Interaktion im Fokus) • Evidenz-basiertes Lernen (z.B. wenig/keine Vorlesungen): effektiv, effizient und ansprechende Lerndesigns • Vernetzt, interdisziplinär, jeder Studiengang beinhaltet ca. 20% Lernziele aus dem jeweiligen anderem Department • International, alles auf Englisch • Collaborative Learning & Culture of Participation Die Technische Universität Nürnberg
  • 9. 9 Details • Constructive Alignment von kompetenz-bas. Learning Outcomes, Lernaktivitäten und Assessment • Wöchentliches, individuelles Feedback bereits in der Online-Phase • Lerndesign erfolgt nach Qualitätskriterien soziotechnisch-pädagogische Usability: a) Mensch-Computer-Interaktion b) „Social presence“ (fostering social relationships) auch in dig. Umgebungen c) Qualität der pädagogischen/methodischen Ansätzen • Prüfungsformate: lernorientierte Assignments, Portfolio, Maker Spaces,… (keine Klausuren) • Kursevaluation: effektiv, effizient, ansprechend? Die Technische Universität Nürnberg
  • 11. Das Besondere am UTN Lernkonzept ? 1. Wir gestalten/designen “effektive, effiziente und ansprechende learning experiences” • Fokus auf Lernen (nicht Lehren) • Active-meaningful learning experiences with digital technologies 2. Dazu nutzen wir Forschungserkenntnisse, und erhalten auch neue (linking research and practice to improve learning) • Science driven - d.h. Prinzipien der Forschung anwenden, um Lerndesign zu entwickeln; nicht nur stud. Evaluation , sondern Triangulation 3. Wir setzen ein “agiles” Konzept um, und nutzen Prinzipien einer agilen Organisation • Digitales Didaktisches Design, DDD, als Handlungsrahmen für die gesamte UTN im Bereich Studium und Lehre 11 Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 13. Lehr-/Lernkonzept der UTN 13 Studiengangentwicklung Constructive Alignement Learning Outcomes  Lehr-/Lernmethoden  kompetenzorientiertes Prüfen Lehr-/Lernmethoden Active learning Gestaltung von Lernen (Shift from Teaching to Learning) aktivierende Lernstrategien mit studentischen Lernaktivitäten Kleine Lerngruppen: ca. 25 Studierende Prüfungssystem Kompetenzorientiertes Prüfen Anwendung des Wissens in Prüfungen als Teil des Lernprozesses Formatives Assessment Learning in Transformation (Projekt) Theorie – Anwendung in der Praxis – wissenschaftl. Weiterentwicklung Rahmenbedingungen 1. Internationalität Sprache Englisch Hoher Anteil internationaler Studierende Rahmenbedingungen 2. Digital- unterstütztes Lehren & Lernen ‚Blended Learning‘ & Einsatz von digitalen Lerntechnologien Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 14. Transformatives Lernen (Learning in Transformation) (über 2 Sem.) Jahnke & Wildt (2023); Mezirow (1997) Wissen aus universitärem Setting dekontextualisieren Wissen in nicht- universitärem Setting rekontextualisieren Transformationsprozess Erlernen wiss. Kenntnisse/ Konzepte Bedarf/ Problem aus Industrie, Gesellschaft, Politik … Transfer wiss. Kenntnisse forschungs- basiertes Lernen Problemlösung auf Basis wiss. Erkenntnisse außeruniversitäres Engagement Reflexion und Generierung neuer Forschung Entrepreneurship Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 15. Kursdesign 15 Unit 1 Online- und Präsenzphase Learning-Oriented Assignment Learning outcomes der Unit Formatives Feedback Learning outcomes des Kurses Unit 2 Online- und Präsenzphase Learning-Oriented Assignment Learning outcomes der Unit Formatives Feedback Unit n Online- und Präsenzphase Learning-Oriented Assignment Learning outcomes der Unit Formatives Feedback Abschluss-Assignment: z.B. Projekt Formatives Feedback Konzeption des Kurses (Lehr/Lernmethode und Prüfungen) • Discover • Discuss • Demonstrate • Deepen/Wrap-Up Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 17. UTN School of Students and Young Researchers (StaRs) 17 Ehemals: Graduate School (United States) – kein Graduiertenkolleg • study.utn.de • bzw. https://www.utn.de/studium/ Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 18. UTN School of StaRs: Service für wen? Zielgruppen 18 Prospective Students Under- graduates Graduates Doctoral Researchers Postdocs (Young) Professors Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 19. UTN School of Students and Young Researchers (StaRs) Aufgabenportfolio UTN StaRs Digital LEAD Center 1 Application/ Admission Process 2 Welcome/ Internat. Center. 3 Study program (quality management) 4 Doctoral students Service 5 Career Center 6 Language/ Cultural Center 7 Diversity, Equity, Inclusion, DEI Office 8 Digital Library 9 Alumni Service Later: Center outside UTN School 19 Later: Center outside UTN School Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 20. Promotionsprozess 20 Derzeitige Planung/Diskussion - Eckpunkte • Bewerbung bei der UTN School • Im Department angestellt, nicht bei der Professur • 3+1 Jahre (Kurse 24 ECTS aequivalent, Residency Plan) • Ende des 1. Jahres: Dissertation Proposal Defense • Betreuung und Begutachtung (committee) getrennt • Keine Noten, sondern pass/fail Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 21. Wir bauen neu (Idee: Uni als sozialer Ort) 1. Lehr-Lernformate im Sinne “(hybrid) Active Learning Methods (Spaces)”, keine Hörsäle 2. Mehr informelle Lernräume für Studierende • Wo sollen diese sich aufhalten können, und lernen, sich treffen und interagieren? • auch Möglichkeiten für kostengünstige Zubereitung von Essen & Getränken einplanen (Mikrowellen/Wasserkocher etc.) - das würde aber als mündliche Erklärung reichen • “Coffee Shops over the counter” mit Snacks, Kuchen, etc. im Vordergrund; mindestens 1x pro Gebäude; im Center eines Gebäudes mit Lichtdurchfluting, Pflanzen, ein Ort zum Wohlfühlen 3. Interaktionen im Fokus • Im Raumplanungskonzept auch Flächen für Kommunikation einplanen (nicht nachträglich Flure mit Stühlen bestücken) 21 Prof. Dr. Isa Jahnke
  • 22. Die Technische Universität Nürnberg 22 Wir vernetzen uns mit… Wirtschaft Kooperation mit regionalen Unternehmen zur Stärkung der Innovationskraft in der Region Wissenschaft Zusammenarbeit mit Institutionen in der Region zur gemeinsamen Stärkung des Wissenschaftsraums Nürnberg in die Stadt und die Region Politik und Gesellschaft Dialog und Austausch zur Integration der TU Nürnberg in die Stadt und die Region
  • 23. 23 Wir denken Universität neu. Gemeinsam.
  • 24. Technische Universität Nürnberg Ulmenstraße 52i 90443 Nürnberg www.utn.de Prof. Dr. Isa Jahnke vp-learning@utn.de isa.jahnke@utn.de Copyright: Aurelis (S.2 unten); Ferdinand Heide Architekt/ TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung (S.1, S.7 unten); TU Nürnberg (S.4 Mitte und rechts, S.11); TU Nürnberg/ Fotograf: Marcus Rebmann (S.2 oben, S.4 2. von links); TU Nürnberg/ Fotograf: Dieter Zeitler (S. 4 links). Bildnachweis: S. 1, S. 2 links: Ferdinand Heide Architekt/TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung; S. 2, S. 7 links TU Nürnberg/ Fotograf: Marcus Rebmann, Stefan Hippel, rechts: Dieter Zeitler; S. 3, S. 9 unsplash; S. 4 v.li: Marcus Rebmann, Stefan Hippel, Wolfram Burgard, Dieter Zeitler; S. 5 Unsplash; S. 7 mitte Hüttinger /rechts Moka-Studio; S.9 unsplash; S.10 unsplash / posessed photography, evangeline shaw, thisisenineering; S 11 TU Nürnberg Isa Jahnke • Blog (http://www.isa-jahnke.com) • Twitter (isaja) • LinkedIn (isajahnke) • Instagram (isajahnke2022) • Mastodon (isaja@Scholar.Social)

Hinweis der Redaktion

  1. Oben: Besuch Fraunhofer IIS, 30.11.21 Unten: Stadt(ver)führungen 18.9.