SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
''HINTER JEDER GETROFFENEN
ENTSCHEIDUNG STEHT EIN
MENSCH'' - GESCHÄFTSFÜHRER
BERT SCHUKAT IM INTERVIEW
W W W . S C H U K A T . C O M
WIE ZUFRIEDEN WAR SCHUKAT MIT DEM GESCHÄFTSJAHR 2017, HABEN SIE
DIE UMSATZMARKE VON 100 MIO. EURO GEKNACKT?
2017 haben wir mit einem Wachstum von 10 Prozent erfolgreich abgeschlossen und 101 Mio. Euro Umsatz
erwirtschaftet. Damit haben wir unser Ziel für das vergangene Jahr sogar übertroffen und konnten wohl auch
unsere Kunden mit unseren Leistungen überzeugen. Vor allem mit den ersten beiden Quartalen waren wir sehr
zufrieden. Für 2018 rechnen wir weiterhin mit einem kontinuierlichen Wachstum, die ''book to bill ratio'' für das
erste Quartal, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, sieht sehr vielversprechend aus.
WELCHE HIGHLIGHTS WAREN FÜR DAS UNTERNEHMEN IN 2017 BESONDERS
WICHTIG?
Zum einen natürlich das Überschreiten der Umsatzmarke, zum anderen der Beginn unseres Logistikzentrum-
Baus, mit dem wir eine neue Ära in der Unternehmensgeschichte eingeläutet haben. Ganz nebenbei haben wir
noch die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 erhalten, obwohl nur ein Überwachungsaudit nach Vorgängernorm
anstand. Besonders gefreut haben wir uns auch über die Ehrungen durch unsere Lieferanten, z. B. von
Panasonic oder TSC für herausragende Leistungen in der Distribution. Auch über die fünf ersten Plätze im
Rahmen der ELEKTRONIK-Leserwahl zum ''Distributor des Jahres'' haben wir uns gefreut, da diese durch
unsere Kunden vergeben wurden.
WELCHE NEUERUNGEN BETRAFEN INSBESONDERE DIE KUNDEN?
Äußerst wichtig war uns hier, Fortschritte im Bereich Business Intelligence zu machen, um ein noch besseres
Verständnis für die Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln. Wir haben die Digitale Transformation weiter
vorangetrieben, das heißt, wir integrieren Software immer stärker in alle internen und externen
Unternehmensprozesse und -abläufe. In diesem Zusammenhang wurden wir auch als Digital Explorer geehrt.
Unser Vertriebsteam im Innen- und Außendienst konnten wir weiter ausbauen, um noch persönlicher und
enger im Kontakt mit unseren Kunden zu stehen und deren Bedürfnisse genau zu kennen. 
INWIEWEIT PROFITIEREN KUNDEN VOM GRÖSSEREN LAGER UND DEM NEUEN
SHUTTLE-SYSTEM?
Damit können wir unsere Lagerkapazitäten deutlich erweitern und unser Produktportfolio ausbauen und
optimieren. Chargen bzw. Handling Units lassen sich künftig noch gezielter ansteuern, die Hochregal-
Kommissionierung wird beschleunigt und wir können Aufträge noch schneller durchführen. Durch die
effizientere Abwicklung der Lageraufgaben steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und sichern unsere
Werteversprechen: hohe Lagerquote, geringe Fehlerquote, faire Preise und eine schnelle, pünktliche
Lieferung.
SIND FÜR 2018 WICHTIGE NEUERUNGEN IM PORTFOLIO GEPLANT?
Wir wollen unser Portfolio von Panasonic in den Bereichen Kondensatoren, Widerstände und Induktivitäten
weiter ausbauen und neue Produkte im Bereich Schalter und Sensoren aufnehmen. Auch der Ausbau von
Hammond Gehäusen und PTR-Steckverbindern steht an.
Geplante Neuaufnahmen bei Halbleitern und Optoelektronik sind die Displays von display elektronik und
Electronic Assembly sowie neue Power-Produkte von Taiwan Semiconductor. Außerdem stocken wir unser
Programm an Microchip-Controllern auf.
Im Bereich Stromversorgung erweitern wir unser Mean Well-Portfolio um Netzteile, Aktoren und Interfaces
rund um die Automatisierung, Stichwort KNX und Dali Bus. Das vorhandene Medical-Portfolio bauen wir um
modulare medizinische Netzteile mit maximal 1200 Watt Leistung aus. Auch unser Portfolio von Recom und
Self Electronics erweitern wir noch einmal deutlich. Im Bereich Lüfter liegt der Fokus auf den neuen EC-
Lüftertypen von Sunon. Sie bieten eine um 80% niedrigere Leistungsaufnahme als klassische AC-Lüfter und
eröffnen durch zahlreiche Varianten und kundenspezifische Anpassungen viele neue Einsatzmöglichkeiten.
Auch spezielle Typen mit ATEX-Zertifizierung sind erhältlich.
SCHUKAT STELLT DIESES JAHR AUF EINIGEN MESSEN AUS. WO KÖNNEN
IHRE KUNDEN SIE TREFFEN?
Neben der electronica werden wir in 2018 zum ersten Mal einen eigenen Messestand auf der embedded
World in Nürnberg (Halle 4A Stand 635) und auf der lighting technology im Oktober in Essen haben. Auch auf
der PCIM stellen wir erneut aus. Anzutreffen ist Schukat außerdem auf dem WEKA Anwendungsforum
Stromversorgung in München mit eigenem Info-Stand und Vortrag gemeinsam mit Mean Well. Unser
Vortragsthema lautet „Stromversorgungen für Überspannungskategorie III Applikationen“.
WELCHES ZIEL VERFOLGEN SIE DAMIT?
Ziel unserer Eventplanung ist es, bestehende Kunden zu treffen und auch neue Kunden von unserem
Leistungsangebot zu überzeugen. Denn Schukat ist der ''Schublade'' Katalogdistribution längst entwachsen.
Im Rahmen unseres Projektgeschäfts begleiten wir Kunden vom initialen Design/Sample bis hin zur
Massenproduktion. Wir unterstützen sie bei Themen wie Design-In, Musterbelieferung,
Entwicklung/Umsetzung von geeigneten Logistikkonzepten, Support bei der Entwicklung in Form von
technischem Know-how (FAE-Unterstützung), persönlicher Vor-Ort-Service gemeinsam mit dem Hersteller
und vielem mehr. Natürlich steht bei uns auch weiterhin der Klein- und Mittelbedarf im Fokus
WELCHEN STELLENWERT NIMMT DAS ONLINE-GESCHÄFT INZWISCHEN FÜR
SCHUKAT EIN?
Ein guter Webshop und reibungslos funktionierende EDI-Lösungen gehören für uns als Multi-Channel-
Distributor zum Tagesgeschäft. Über diese Kanäle wickeln wir insbesondere die kleinen und mittleren
Mengen sehr effizient ab, die 30 Prozent unseres Umsatzes und 50 Prozent der Positionen ausmachen.
Unsere Kunden nutzen aber alle Kanäle, sie informieren sich im Webshop über Produkte und deren
Verfügbarkeiten, verhandeln größere Bedarfe telefonisch mit ihrem Kundenbetreuer und bestellen am Ende
per E-Mail oder auch per Fax.
WARUM STEHT DER PERSÖNLICHE KUNDENKONTAKT NACH WIE VOR BEI
SCHUKAT IM FOKUS?
Weil genau das den Unterschied bei uns ausmacht. Wir kennen unsere Kunden und unsere Kunden kennen
uns. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Umsatz bei uns erzielt wird, jeder Kunde hat einen festen
Ansprechpartner im Innen- und Außendienst. Aufgrund der geringen Fluktuation haben wir über die Jahre
sehr gute Kundenbeziehungen aufgebaut und es kommen täglich neue hinzu. Auch wenn wir die
Digitalisierung unserer Prozesse mit Hochdruck vorantreiben - am Ende steht hinter jeder getroffenen
Entscheidung ein Mensch.
DANKE
W W W . S C H U K A T . C O M

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Geschäftsführer Bert Schukat im Interview

Magazin022011 web
Magazin022011 webMagazin022011 web
Magazin022011 web
Sabine Kreye
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Bernd Gemmer
 
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenMobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenyoungculture
 
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmenInterview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
Fujitsu Central Europe
 
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im WandelConfluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
confluent
 
Api flyer 2013
Api flyer 2013Api flyer 2013
Api flyer 2013epspeter
 
Kompass Gespräch von Pretzlaw Communications
Kompass Gespräch von Pretzlaw CommunicationsKompass Gespräch von Pretzlaw Communications
Kompass Gespräch von Pretzlaw CommunicationsMatthias Radscheit
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
Roger Lay
 
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum ProduktIoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
Paul Nitsche
 
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der KundeStationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
Connected-Blog
 
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshare
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshareFull Service E-Commerce swiss post solutions-slideshare
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshareEBusinessSolutions
 
worldiety GmbH - SUCCESS STORIES
worldiety GmbH - SUCCESS STORIESworldiety GmbH - SUCCESS STORIES
worldiety GmbH - SUCCESS STORIES
worldiety GmbH
 
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 201820 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
@ SoZmark
 
Imagebroschuere TimberTec
Imagebroschuere TimberTecImagebroschuere TimberTec
Imagebroschuere TimberTec
AlexandraBosselmann
 
Digital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital MaturityDigital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital Maturity
Lukas Fischer
 
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 SekundenLernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Diamant Software GmbH & Co. KG
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
wolter & works - die web manufaktur
 
Csi Net Firmenpräsentation
Csi Net FirmenpräsentationCsi Net Firmenpräsentation
Csi Net Firmenpräsentation
csiNet
 
Beacon Summit Berlin
Beacon Summit BerlinBeacon Summit Berlin
Beacon Summit Berlin
BerlinBeaconSummit
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Ramona Kohrs
 

Ähnlich wie Geschäftsführer Bert Schukat im Interview (20)

Magazin022011 web
Magazin022011 webMagazin022011 web
Magazin022011 web
 
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion HandelBrowse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
Browse E-Commerce Plattform für den stationären Fashion Handel
 
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsenMobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
Mobile POS: wie E-Commerce und stationärer Handel zusammen wachsen
 
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmenInterview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
Interview Behörden Spiegel / September 2016: Wollen die Broker-Rolle übernehmen
 
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im WandelConfluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
Confluent DCCS Retail Webinare - Kundenerwartungen im Wandel
 
Api flyer 2013
Api flyer 2013Api flyer 2013
Api flyer 2013
 
Kompass Gespräch von Pretzlaw Communications
Kompass Gespräch von Pretzlaw CommunicationsKompass Gespräch von Pretzlaw Communications
Kompass Gespräch von Pretzlaw Communications
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
 
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum ProduktIoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
IoT-Button für IGEPA: Von der Idee zum Produkt
 
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der KundeStationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
Stationär und Online - Zwei Wege, ein Ziel: der Kunde
 
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshare
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshareFull Service E-Commerce swiss post solutions-slideshare
Full Service E-Commerce swiss post solutions-slideshare
 
worldiety GmbH - SUCCESS STORIES
worldiety GmbH - SUCCESS STORIESworldiety GmbH - SUCCESS STORIES
worldiety GmbH - SUCCESS STORIES
 
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 201820 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
20 Jahre Intelliact - Neujahrsapéro 2018
 
Imagebroschuere TimberTec
Imagebroschuere TimberTecImagebroschuere TimberTec
Imagebroschuere TimberTec
 
Digital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital MaturityDigital Transformation und Digital Maturity
Digital Transformation und Digital Maturity
 
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 SekundenLernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
 
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-SchnittstelleCloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
Cloud-ERP-System mit TCPOS-Schnittstelle
 
Csi Net Firmenpräsentation
Csi Net FirmenpräsentationCsi Net Firmenpräsentation
Csi Net Firmenpräsentation
 
Beacon Summit Berlin
Beacon Summit BerlinBeacon Summit Berlin
Beacon Summit Berlin
 
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event ReportRethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
Rethink! Connected Customer 360° - Post Event Report
 

Geschäftsführer Bert Schukat im Interview

  • 1. ''HINTER JEDER GETROFFENEN ENTSCHEIDUNG STEHT EIN MENSCH'' - GESCHÄFTSFÜHRER BERT SCHUKAT IM INTERVIEW W W W . S C H U K A T . C O M
  • 2. WIE ZUFRIEDEN WAR SCHUKAT MIT DEM GESCHÄFTSJAHR 2017, HABEN SIE DIE UMSATZMARKE VON 100 MIO. EURO GEKNACKT? 2017 haben wir mit einem Wachstum von 10 Prozent erfolgreich abgeschlossen und 101 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet. Damit haben wir unser Ziel für das vergangene Jahr sogar übertroffen und konnten wohl auch unsere Kunden mit unseren Leistungen überzeugen. Vor allem mit den ersten beiden Quartalen waren wir sehr zufrieden. Für 2018 rechnen wir weiterhin mit einem kontinuierlichen Wachstum, die ''book to bill ratio'' für das erste Quartal, also das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, sieht sehr vielversprechend aus.
  • 3. WELCHE HIGHLIGHTS WAREN FÜR DAS UNTERNEHMEN IN 2017 BESONDERS WICHTIG? Zum einen natürlich das Überschreiten der Umsatzmarke, zum anderen der Beginn unseres Logistikzentrum- Baus, mit dem wir eine neue Ära in der Unternehmensgeschichte eingeläutet haben. Ganz nebenbei haben wir noch die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 erhalten, obwohl nur ein Überwachungsaudit nach Vorgängernorm anstand. Besonders gefreut haben wir uns auch über die Ehrungen durch unsere Lieferanten, z. B. von Panasonic oder TSC für herausragende Leistungen in der Distribution. Auch über die fünf ersten Plätze im Rahmen der ELEKTRONIK-Leserwahl zum ''Distributor des Jahres'' haben wir uns gefreut, da diese durch unsere Kunden vergeben wurden.
  • 4. WELCHE NEUERUNGEN BETRAFEN INSBESONDERE DIE KUNDEN? Äußerst wichtig war uns hier, Fortschritte im Bereich Business Intelligence zu machen, um ein noch besseres Verständnis für die Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln. Wir haben die Digitale Transformation weiter vorangetrieben, das heißt, wir integrieren Software immer stärker in alle internen und externen Unternehmensprozesse und -abläufe. In diesem Zusammenhang wurden wir auch als Digital Explorer geehrt. Unser Vertriebsteam im Innen- und Außendienst konnten wir weiter ausbauen, um noch persönlicher und enger im Kontakt mit unseren Kunden zu stehen und deren Bedürfnisse genau zu kennen. 
  • 5. INWIEWEIT PROFITIEREN KUNDEN VOM GRÖSSEREN LAGER UND DEM NEUEN SHUTTLE-SYSTEM? Damit können wir unsere Lagerkapazitäten deutlich erweitern und unser Produktportfolio ausbauen und optimieren. Chargen bzw. Handling Units lassen sich künftig noch gezielter ansteuern, die Hochregal- Kommissionierung wird beschleunigt und wir können Aufträge noch schneller durchführen. Durch die effizientere Abwicklung der Lageraufgaben steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und sichern unsere Werteversprechen: hohe Lagerquote, geringe Fehlerquote, faire Preise und eine schnelle, pünktliche Lieferung.
  • 6. SIND FÜR 2018 WICHTIGE NEUERUNGEN IM PORTFOLIO GEPLANT? Wir wollen unser Portfolio von Panasonic in den Bereichen Kondensatoren, Widerstände und Induktivitäten weiter ausbauen und neue Produkte im Bereich Schalter und Sensoren aufnehmen. Auch der Ausbau von Hammond Gehäusen und PTR-Steckverbindern steht an. Geplante Neuaufnahmen bei Halbleitern und Optoelektronik sind die Displays von display elektronik und Electronic Assembly sowie neue Power-Produkte von Taiwan Semiconductor. Außerdem stocken wir unser Programm an Microchip-Controllern auf. Im Bereich Stromversorgung erweitern wir unser Mean Well-Portfolio um Netzteile, Aktoren und Interfaces rund um die Automatisierung, Stichwort KNX und Dali Bus. Das vorhandene Medical-Portfolio bauen wir um modulare medizinische Netzteile mit maximal 1200 Watt Leistung aus. Auch unser Portfolio von Recom und Self Electronics erweitern wir noch einmal deutlich. Im Bereich Lüfter liegt der Fokus auf den neuen EC- Lüftertypen von Sunon. Sie bieten eine um 80% niedrigere Leistungsaufnahme als klassische AC-Lüfter und eröffnen durch zahlreiche Varianten und kundenspezifische Anpassungen viele neue Einsatzmöglichkeiten. Auch spezielle Typen mit ATEX-Zertifizierung sind erhältlich.
  • 7. SCHUKAT STELLT DIESES JAHR AUF EINIGEN MESSEN AUS. WO KÖNNEN IHRE KUNDEN SIE TREFFEN? Neben der electronica werden wir in 2018 zum ersten Mal einen eigenen Messestand auf der embedded World in Nürnberg (Halle 4A Stand 635) und auf der lighting technology im Oktober in Essen haben. Auch auf der PCIM stellen wir erneut aus. Anzutreffen ist Schukat außerdem auf dem WEKA Anwendungsforum Stromversorgung in München mit eigenem Info-Stand und Vortrag gemeinsam mit Mean Well. Unser Vortragsthema lautet „Stromversorgungen für Überspannungskategorie III Applikationen“.
  • 8. WELCHES ZIEL VERFOLGEN SIE DAMIT? Ziel unserer Eventplanung ist es, bestehende Kunden zu treffen und auch neue Kunden von unserem Leistungsangebot zu überzeugen. Denn Schukat ist der ''Schublade'' Katalogdistribution längst entwachsen. Im Rahmen unseres Projektgeschäfts begleiten wir Kunden vom initialen Design/Sample bis hin zur Massenproduktion. Wir unterstützen sie bei Themen wie Design-In, Musterbelieferung, Entwicklung/Umsetzung von geeigneten Logistikkonzepten, Support bei der Entwicklung in Form von technischem Know-how (FAE-Unterstützung), persönlicher Vor-Ort-Service gemeinsam mit dem Hersteller und vielem mehr. Natürlich steht bei uns auch weiterhin der Klein- und Mittelbedarf im Fokus
  • 9. WELCHEN STELLENWERT NIMMT DAS ONLINE-GESCHÄFT INZWISCHEN FÜR SCHUKAT EIN? Ein guter Webshop und reibungslos funktionierende EDI-Lösungen gehören für uns als Multi-Channel- Distributor zum Tagesgeschäft. Über diese Kanäle wickeln wir insbesondere die kleinen und mittleren Mengen sehr effizient ab, die 30 Prozent unseres Umsatzes und 50 Prozent der Positionen ausmachen. Unsere Kunden nutzen aber alle Kanäle, sie informieren sich im Webshop über Produkte und deren Verfügbarkeiten, verhandeln größere Bedarfe telefonisch mit ihrem Kundenbetreuer und bestellen am Ende per E-Mail oder auch per Fax.
  • 10. WARUM STEHT DER PERSÖNLICHE KUNDENKONTAKT NACH WIE VOR BEI SCHUKAT IM FOKUS? Weil genau das den Unterschied bei uns ausmacht. Wir kennen unsere Kunden und unsere Kunden kennen uns. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Umsatz bei uns erzielt wird, jeder Kunde hat einen festen Ansprechpartner im Innen- und Außendienst. Aufgrund der geringen Fluktuation haben wir über die Jahre sehr gute Kundenbeziehungen aufgebaut und es kommen täglich neue hinzu. Auch wenn wir die Digitalisierung unserer Prozesse mit Hochdruck vorantreiben - am Ende steht hinter jeder getroffenen Entscheidung ein Mensch.
  • 11. DANKE W W W . S C H U K A T . C O M