SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Financial Planning Praxis

                                                                                      Financial / Estate Planning Colloquium

                                                                                                           finanzebs forum




Hotelliste
                                                                      kontakte 2012
                                          Financial Planning Praxis
             27. und 28. September 2012
Der Fachkongress Financial Planning Praxis hat das Ziel, eine qualifizierte
Diskussion über Financial Planning und Wealth Management sowie Zukunfts-
trends innerhalb der Branche anzuregen, und – gemäß dem Titel der Veran-
staltungsreihe – Kontakte untereinander zu ermöglichen.

Mit über 1.400 Certified Financial Planner® (CFP®) und Certified Foundation
and Estate Planner® (CFEP®) in Deutschland und über 4.000 CFP® in Europa
hat sich die Idee in Deutschland sehr gut entwickelt. Financial Planner, CFP®,
Estate Planner und CFEP® sind in allen Sektoren des Finanzdienstleistungs-
marktes tätig, aber auch andere qualifizierte Berater, wie etwa Steuerberater,
Rechtsanwälte oder Risk Manager, spielen eine zentrale Rolle in diesem
Betreuungskonzept.




kontakte 2012
Financial Planning Praxis
Zum Programm


Das öffentliche Feedback auf die          Das PFI Private Finance Institute und
Beratungsqualität von CFP® und            der Ehemaligenverein finanzebs
CFEP® im Vergleich zum allgemeinen        verstehen sich als Moderatoren zwi-
Angebot ist überaus positiv. Dieses ist   schen Wissenschaft und Praxis sowie
Herausforderung und Ansporn zu            als Impulsgeber in der Financial- und
gleich, auch zukünftig die Qualifizie-    Estate Planning-Diskussion. Sie unter-
rung dieser Berater und Beraterinnen      stützen das Qualitätskonzept des
zu unterstützen. Darüber hinaus gilt      CFP® und CFEP® nachhaltig.
es, die Qualifikation von Finanzpla-
nern und CFP® sowie CFEP® klar zu         Veranstalter der „kontakte 2012:
kommunizieren, um eine Differenzie-       Financial Planning Praxis“ ist das
rung gegenüber„selbstberufenen“           IPWM Institut für Private Wealth
Finanzplanern im Markt zu ermög -         Management. Die wissenschaftliche
lichen.                                   Leitung und Gestaltung liegt beim
                                          PFI Private Finance Institute der EBS
Das PFI Private Finance Institute der     Business School unter der Verant-
EBS Business School hat sich dieser       wortung von Prof. Dr. Rolf Tilmes,
Leitidee verschrieben und ist mit         CFP®, HONCFEP.
seinen berufsbegleitenden Studien -
gängen Trendsetter für die Branche.
Die beruflichen Erfolge der Absolven-
ten bestätigen den Ansatz.
Mit der fortgesetzten globalen            Der zweite Tag
Finanz-, Staatsschulden- und Euro-        beginnt mit einem interaktiven Vor-
krise ist der Krisenmodus fast schon      trag zum Thema Kommunikation für
zum Alltag geworden. Vor diesem           Finanzdienstleister und beantwortet
Hintergrund widmet sich der erste         die Frage, wie das vielfach verlorene
Tag der Leitidee „Marktumfeld VWL /       Vertrauen des Kunden zurück ge -
Recht / Steuern“. Der zweite Tag          wonnen werden kann. Im Anschluss
thematisiert die Leitidee „Kommuni-       daran erfolgt ein Ausblick auf kom-
kation / Anlagen / Ausblick“.             mende regulatorische Entwicklungen
                                          auf europäischer Ebene und die Aus-
Der erste Tag                             wirkungen auf das Privatkunden-
widmet sich den Herausforderungen         geschäft. Krisenresistente bzw. -unab-
des aktuellen Beratungsumfeldes           hängige Investments werden im
und greift volkswirtschaftliche, recht-   Bereich von Kreditbasen sowie In-
liche und steuerliche Themen auf.         surance Linked Strategies vorgestellt.
Den Einstieg des ersten Tages bildet      Während Kreditbasisinvestments
ein Vortrag zum volkswirtschaftlichen     unmittelbar von den Verwerfungen
Umfeld von Dr. Martin Hüfner. Die         und Ineffizienzen an den Anlei-
rechtlichen Konsequenzen eines            hemärkten profitieren, bieten Kata-
immer wieder thematisierten Euro-         strophenanleihen Zugang zu einer
Austritts einzelner Länder erläutert      von Aktien- und Rentenmärkten
Dr. Konstantin Mettenheimer von           unkorrelierten Assetklasse. Den
Freshfields Bruckhaus Deringer. Ein       Abschluss der Konferenz bildet ein
gesamtwirtschaftlicher Ausblick aus       Vortrag von Prof. Dr. Rolf Tilmes, der
deutscher Perspektive erfolgt durch       sich als Ausblick neuen Beratungs-
den Leiter des Zentralbereichs Volks-     und Geschäftsmodellen von Finanz-
wirtschaft der Deutschen Bundes-          dienstleistern vor dem Hintergrund
bank Jens Ulbrich. Dr. Heinz-Werner       eines fundamental geänderten Nach-
Rapp und Oliver Matyschik von FERI        frageverhaltens widmen wird.
beschäftigen sich mit Beratungs-
ansätzen in der Krise und Vermö-          Das Pflegen, Knüpfen und Vertiefen
genssicherungsstrategien. Als Ab -        der „Kontakte“ findet am Ende des
schluss des ersten Tages werden die       ersten Konferenztages im Rahmen
kommenden Neuerungen im Erb-              unseres Abendprogramms auf Burg
schaftsteuerrecht betrachtet.             Reichenstein in Trechtingshausen statt.



                                          Financial Planning Praxis
                                          27. und 28. September 2012
                                          Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen
Programm
Donnerstag, 27. September 2012
Financial Planning 2012/2013:
Marktumfeld VWL / Recht / Steuern
 8:30 – 8:50    Registrierung                           14:30 – 15:30   Eurokrise: Endspiel oder Neubeginn?
                                                                        Dr. Heinz-Werner Rapp, Vorstand
 8:50 – 9:00    Begrüßung
                                                                        und CIO, Feri AG, Bad Homburg
                Prof. Dr. Rolf Tilmes, CFP®, HONCFEP,
                Vizepräsident, EBS Universität für      15:30 – 16:00   Kaffeepause
                Wirtschaft und Recht
                                                        16:00 – 17:30   Vermögensschutz – notwendiger
                Dekan, EBS Business School,
                                                                        denn je!
                Wiesbaden/Rheingau
                                                                        Oliver D. Matyschik, Direktor und
                Stiftungslehrstuhl Private Finance &
                                                                        Leiter Strategische Vermögensplanung,
                Wealth Management
                                                                        Feri Institutional & Family Office
                Achim Denkel, Vorstandsvorsitzen-                       GmbH, Bad Homburg
                der finanzebs e. V., Oestrich-Winkel
                                                        17:30 – 18:30   Welche Änderungen der Erb-
 9:00 – 10:30   Volkswirtschaftlicher Ausblick                          schaftsteuer stehen uns bevor?
                2013                                                    Dr. Stephan Scherer, Rechtsanwalt,
                Dr. Martin Hüfner, Chief Economist,                     Partner, SZA Schilling, Zutt & Anschütz
                Assenagon Asset Management S.A.,                        Rechtsanwalts AG, Mannheim
                Luxemburg
                                                             ab 19:30   „kontakte” in der Burg Reichenstein
10:30 – 11:00   Kaffeepause                                             in Trechtingshausen
11:00 – 11:45   Staatsschuldenkrise und Euro-
                Austritt – die rechtlichen Folgen
                Dr. Konstantin Mettenheimer,
                Rechtsanwalt/Steuerberater,
                Partner, Freshfields Bruckhaus
                Deringer LLP, Frankfurt am Main

11:45 – 13:00   Die Sicht der Bundesbank auf die
                aktuelle Euro- und Staatschulden-
                Krise
                Jens Ulbrich, Leiter des Zentral -
                bereichs Volkswirtschaft, Deutsche
                Bundesbank, Frankfurt am Main
13:00 – 14:30   Mittagspause
kontakte 2009
Freitag, 28. September 2012
Financial Planning 2012/2013:
Kommunikation / Anlagen / Ausblick
 9:00 – 10:30   Finanzdienstleister im             14:00 – 15:30   Insurance Linked Strategies –
                Generalverdacht – wie sie                          ein unkorreliertes
                Kritiker entwaffnen und                            (Katastrophen-) Investment
                Vertrauen aufbauen                                 Niklaus Hilti, Head of Insurance
                Jörg-Michael Junginger,                            Linked Strategies, Credit Suisse AG,
                Geschäftsführer, media advice                      Zürich
                GmbH & Co KG, Mainz
                                                   15:30 – 16:30   Quo vadis Finanzdienstleistungs-
10:30 – 11:00   Kaffeepause                                        markt? Geschäftsmodelle der
                                                                   Zukunft
11:00 – 12:00   MiFID II und AIFM –
                                                                   Prof. Dr. Rolf Tilmes, CFP®, HONCFEP,
                Auswirkungen auf das Privat-
                                                                   Stiftungslehrstuhl Private Finance &
                kundengeschäft
                                                                   Wealth Management, EBS Business
                Dr. Christian Waigel, Rechts -
                                                                   School, Wiesbaden/Rheingau
                anwalt, Partner, GSK Stockmann +
                Kollegen, München                       ab 16:30   Fare Well-Kaffee

12:00 – 13:00   Credit Basis-Investments –
                ineffiziente Märkte in Krisen-
                zeiten nutzen
                Dr. Jochen Felsenheimer,
                Mitglied der Geschäftsführung,
                Assenagon Credit Management
                GmbH, München

13:00 – 14:00   Mittagspause
Teilnahmegebühren
Organisation                           Pro Person für 2 Tage Kongress:
                                       € 1.195 inkl. MwSt.
                                       Pro Person bei Einzeltagbuchung:
                                       € 795 inkl. MwSt.
So melden Sie sich an                  Für CFP ®, CFEP ®, CEP und EFA sowie
Nutzen Sie das beiliegende Fax oder    Absolventen der EBS Executive
das Online-Formular unter              Education und EBS-Alumni gilt der
www.ebs-finanzakademie.de/fpp          Sonderpreis von € 795 inkl. MwSt.
für Ihre verbindliche Anmeldung.       für die Gesamtveranstaltung bzw.
Sie erhalten von uns dann eine         € 595 inkl. MwSt. pro Tag.
Bestätigung mit der Rechnung.
                                       Der Veranstaltungspreis schließt fol-
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:   gende Leistungen ein: Tagungsunter-
Sabine Anacker                         lagen, Tagungsgetränke und Busi-
IPWM Institut für Private              ness-Lunch, Sektempfang sowie das
Wealth Management GmbH                 Abendevent.
Hauptstraße 31
D-65375 Oestrich-Winkel                Bei Stornierung bis zum 28. August
Fon    +49 6723 8888 590               2012 werden 50 % der Teilnahme-
Fax    +49 6723 8888 690               gebühren zurückerstattet. Bei Stor-
eMail sabine.anacker@ipwm.de           nierung nach diesem Datum kann
                                       keine Rückerstattung gewährt wer-
den – der Teilnehmer kann sich ver-                  Veranstaltungstermin
treten lassen.                                       27. und 28. September 2012

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist,                  Veranstaltungsort
wird um rechtzeitige Anmeldung                       Rheintal-Kongress-Zentrum
gebeten.                                             Rhein-Nahe-Eck / Museumsstraße 3
                                                     D-55411 Bingen
FPSB-Weiterbildungs-Credits                          Fon +49 6721 796-0
Diese Veranstaltung ist vom Financial
Planning Standards Board Deutsch-                    Parkmöglichkeiten
land e. V. im Rahmen der Continuing                  Ca. 300 kostenfreie Parkplätze befinden
Education-Weiterbildungs -                           sich direkt vor dem Kongresszentrum
verpflichtung für CFP® und CFEP®                     bzw. in unmittelbarer Laufnähe.
registriert:
Tag 1 zählt als 7 CE-Credits,                        Ihre Zimmerreservierung
Tag 2 zählt als 6 CE-Credits.                        In verschiedenen Hotels unterschied-
                                                     licher Preiskategorien in Bingen stehen
Das        -Logo, der Certified Financial Planner®
                                                     bis Ende August Zimmerkontingente
und die Abkürzung CFP® sind eingetragene             zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die
Warenzeichen des Financial Planning Standards        Reservierung direkt mit den Hotels
Board Ltd., Denver, USA.
                                                     vor. Eine zeitnahe Buchung wird emp-
Das          -Logo und die Abkürzung CFEP®           fohlen! Genaue Angaben entnehmen
sind eingetragene Warenzeichen des Financial         Sie bitte der nachfolgenden Hotelliste.
Planning Standards Board Deutschland e. V.
Im Rheintal-Kongress-Zentrum, das
                                         über 1000 qm Veranstaltungsfläche
                                         verfügt, ist die Veranstaltung der Mit-
                                         telpunkt. Unmittelbar in Bingen und
                                         am Rheinufer, in direkter Nachbar-
                                         schaft zu den Landeshauptstädten
                                         Wiesbaden und Mainz und von allen
                                         Richtungen aus perfekt zu erreichen.

                                         Anreise mit dem Flugzeug

                                         Frankfurt Rhein Main Airport
                                         Ab dort mit dem PKW (ca. 40 min.)
                                         wie unten angegeben oder problem-
                                         los mit ICE und Regionalbahn (je nach
                                         gewählter Fahrtstrecke).

                                         Frankfurt Hahn Airport
                                         Ab dort mit dem Busshuttle im Stun-
                                         dentakt direkt zum Hauptbahnhof
                                         Bingen (ca. 60 min.).
                                         www.hahn-airport.de

                                         Anreise mit der Bahn
                                         Mit dem Zug hat man die Möglichkeit
                                         „Bingen (Rhein) Hauptbahnhof“ oder
Location                                 „Bingen (Stadt) Hauptbahnhof“ anzu-
                                         fahren. Von beiden Haltestellen ist das
                                         Rheintal-Kongress-Zentrum
Das Rheintal-Kongress-Zentrum in         ca. 5 Gehminuten entfernt.
Bingen finden Sie im Herzen Europas.
Bingen ist das Tor zur Kulturland-       Anreise mit dem PKW
schaft Oberes Mittelrheintal, das seit
2002 zum UNESCO-Welterbe gehört.         von Nord-Westen / Frankfurt, Wies-
Die Geschichte der Stadt reicht weit     baden, Mainz (A60)
in die vorrömische Zeit zurück. Heute    Von der A60 (Frankfurt, Mainz) kom-
hat Bingen die Funktion eines Mittel-    mend, nehmen Sie die Ausfahrt
zentrums mit einem Einzugsbereich        „Bingen-Ost/Rüdesheim-Rheinfähre“.
von rund 50.000 Menschen.                Sie folgen der Beschilderung „Rüdes-
                                         heim-Rheinfähre“. Dann folgen Sie
Bestechend ist die einmalige Lage        dieser Straße (ca. 3 km) in Richtung
des Rheintal-Kongress-Zentrums in        „Stadtmitte“. An der zweiten Ampel
Bingen: der freie Blick auf den Rhein,   biegen Sie rechts ab („Rüdesheim
den legendären Mäuseturm, die            Rheinfähre“). Hier beginnt auch die
Ruine Ehrenfels und die romanti-         Beschilderung „nh Hotel“. Sie folgen
schen Weinberge machen den Auf-          dieser Straße bis zum Ende und be-
enthalt im Rheintal-Kongress-Zen-        finden sich dann direkt am nh Hotel
trum zu einem Erlebnis.                  bzw. Rheintal-Kongress-Zentrum.
von Norden / Köln, Koblenz (A61)
 Von der A61 (Köln/Koblenz) kom-
 mend nehmen Sie die Ausfahrt Nr. 49.
 Sie nehmen die zweite Ausfahrt
 („Bingen/Rüdesheim-Rheinfähre“)
 und befinden sich nun auf der B50
 und bleiben auf der rechten Fahrbahn-
 spur („Rüdesheim-Rheinfähre/ A60“).
 Jetzt befinden Sie sich auf der B9 und
 nehmen die nächste Ausfahrt „Bin-
 gen-Ost/Rüdesheim-Rheinfähre“. Sie
 folgen dieser Straße (ca. 3 km) in Rich-
 tung „Stadtmitte“. An der zweiten
 Ampel biegen Sie rechts ab („Rüdes -
 heim-Rheinfähre“). Hier beginnt auch        Fahrbahnspur („Rüdesheim-Rhein-
 die Beschilderung „nh Hotel“. Sie fol-      fähre/ A60“). Jetzt befinden Sie sich
 gen dieser Straße bis zum Ende und          auf der B9 und nehmen die nächste
 befinden sich dann direkt am nh Hotel       Ausfahrt „Bingen-Ost/Rüdesheim-
 bzw. Rheintal-Kongress-Zentrum.             Rheinfähre“. Sie folgen dieser Straße
                                             (ca. 3 km) Richtung „Stadtmitte“.
 von Süden / Alzey, Ludwigshafen             An der zweiten Ampel biegen Sie
 (A61)                                       rechts ab („Rüdesheim-Rheinfähre“).
 Von der A61 (Alzey/Ludwigshafen)            Hier beginnt auch die Beschilderung
 kommend nehmen Sie die Ausfahrt             „nh Hotel“. Sie folgen dieser Straße
 Nr. 49 („Bingen/Rüdesheim-Rhein-            bis zum Ende und befinden sich dann
 fähre“). Sie befinden sich nun auf          direkt am nh Hotel bzw. Rheintal-
 der B50 und bleiben auf der rechten         Kongress-Zentrum.




                                                               Köln                         Kassel
                                                                g                             i
                                                                                            A5
                                                                  A
                                                                      3




Koblenz                                                                                          A 66
                                                                                   NW-Kreuz
 Köln
  g                                 Eltville A 66          Wiesbaden
                        Oestrich-
                  B4




                         Winkel                                                          West-   A 648   Frankfurt/M.
                    2




                                                 3




                                    Rhein                                                Kreuz
                                                                                  A
                                             64




                                                                                   3
                                                                      A
                                            A




                                                                      67
                                                                          1
          A




                                                       Mainz                                     Ffm.-
          61




                                    Ingelheim                                                    Kreuz
                   Bingen
                                                  A




                                                                                                            A
                                                      60




                                                                                                             3




                                                                          A 60
                                                                                  A 67


                                                                                            A5
                                                 63
                                    A
                                    61



                                            A




                                                                                    s       s                       a
                  Bad Kreuznach          Alzey                                   Darmstadt Basel                 Würzburg
Hotelinformation


Hotel              nh Bingen****                        Hotel-Restaurant Rheingau
                                                        (einfaches Hotel)
                   Am Rhein Nahe Eck / Museumstr. 3     Rheinkai 8-9
                   55411 Bingen am Rhein                55411 Bingen am Rhein
                   +49 6721 796 0                       +49 6721 17496
                   +49 6721 796 500                     +49 6721 17498
eMail              nhbingen@nh-hotels.com               info@hotel-restaurant-rheingau.de
Internet           www.nh-hotels.de                     www.hotel-restaurant-rheingau.de

Preis              Einzel: € 90,–                       Einzel: € 52,–
                   inklusive Frühstück                  inklusive Frühstück

Option bis         26.08.2012                           31.08.2012
Kontingent         90 Einzelzimmer                      20 Einzelzimmer

Buchungskennwort   FPP (Financial Planning Praxis)      FPP (Financial Planning Praxis)

Entfernung zum     1 Minute zu Fuß                      4 Minuten zu Fuß
Kongress-Zentrum

Parken             kostenfrei direkt am Hotel           Begrenzte Anzahl kostenfreier
                                                        Parkplätze




Hotel              Rheinhotel Starkenburger Hof
                   (einfaches Hotel)
                   Rheinkai 1-2
                   55411 Bingen am Rhein
                   +49 6721 14341
                   +49 6721 13350
eMail              –
Internet           www.rheinhotel-starkenburgerhof.de

Preis              Einzel: € 55,–
                   inklusive Frühstück

Option bis         31.08.2012
Kontingent         15 Einzelzimmer

Buchungskennwort   FPP (Financial Planning Praxis)

Entfernung zum     4 Minuten zu Fuß
Kongress-Zentrum

Parken             Begrenzte Anzahl kostenfreier
                   Parkplätze
Aussteller der „Haus“-Messe


             Seit 2002 veranstalten wir parallel      zeigen Software-Innovationen und
             zum Kongress Financial Planning          Produktneuheiten. Die „Haus“-Messe
             Praxis eine „Haus“-Messe. Exklusiv für   ist eine ideale Gelegenheit in ruhiger
             CFP®, CFEP®, CEP und interessierte       Atmosphäre jenseits des typischen
             Finanzdienstleister. Renommierte Fir-    Messerummels Kontakte zu knüpfen
             men, die sich auf die Zusammenarbeit     und Vertriebsansätze zu diskutieren.
             mit Finanzplanern spezialisiert haben,   Die nachfolgenden Anbieter nehmen
             stellen ihre aktuellen Angebote aus,     in Bingen an der „Haus“-Messe teil:




                bos.ten AG                        Kontakt: Michael Drysch
                                                  Fon: +49 941 396470
                                                  eMail: michael.drysch@bos-ten.net
                                                  www.bos-ten.net

                                                  p Messestand: Nr. 6.08

                FPSB Deutschland                  Kontakt: Inken Meile-Matthies
                                                  Fon: +49 69 90559380
                                                  eMail: inken.meile-matthies@fpsb.de
                                                  www.fpsb.de

                                                  p Messestand: Nr. 6.08
                Gschwind Software GmbH            Kontakt: Michael Gschwind
                                                  Fon: +49 2408 70490
                                                  eMail: mg@gschwind-software.de
                                                  www.gschwind-software.de

                                                  p Messestand: Nr. 6.03
                NFS Netfonds Financial            Kontakt: Christian Hammer
                Service GmbH / DAB                Fon: +49 40 822267301
                                                  eMail: chammer@netfonds.de
                                                  www.netfonds.de
Financial / Estate Planning Colloquium
                                                                  Financial Planning Praxis




                                                                                                                                       finanzebs forum
kontakte
Financial Planning Praxis ist das erste Glied in einer Kette von Veranstal-
tungen, die sich alle am Titel „kontakte“ orientieren und das Ziel haben,
Menschen zusammenzuführen. Dadurch sollen inhaltlich hochkarätige
Diskussionen über Financial Planning und Wealth Management innerhalb
der Branche möglich werden.

Financial Planning Colloquium und Estate Planning Colloquium sind
jeweils eintägige Intensivschulungen für einen kleineren Teilnehmerkreis
zu Themen rund um Financial Planning und Estate Planning.

finanzebs forum ist eine jährlich im Frühjahr stattfindende Veranstaltung
des Ehemaligenvereins finanzebs e. V. mit Intensivschulung und Net -
working-Gelegenheit für Absolventen der EBS Executive Education und
für Finanzplaner.


Wissenschaftliche Leitung:                     Veranstalter:
RÜCKANTWORT VON:

                                                            Name:
                                                            Firma:
                                                            Adresse:


                                                            E-Mail:    _______________________________
Bitte Rückantwort im Fensterumschlag abschicken                        Bitte E-Mail ergänzen
oder per Fax: (0 67 23) 88 88 690

kontakte 2012: Financial Planning Praxis

IPWM Institut für Private Wealth Management
Hauptstr. 31
D-65375 Oestrich-Winkel



Hiermit melde ich mich verbindlich zum Kongress kontakte 2012: Financial Planning Praxis an (bitte das
für Sie Zutreffende ankreuzen):

{    Ich buche beide Tage zum Preis von € 1.195 inkl. MwSt.
{    Ich buche einen Tag zum Preis von € 795 inkl. MwSt.
     { 27. September 2012
     { 28. September 2012

{    Ich bin Certified Financial Planner oder Certified Foundation and Estate Planner oder
     Certified Estate Planner oder European Financial Advisor oder Absolvent der EBS Executive
     Education oder EBS-Alumni und buche
     beide Tage zum Sonderpreis von € 795 inkl. MwSt.
{    Ich bin Certified Financial Planner oder Certified Foundation and Estate Planner oder
     Certified Estate Planner oder European Financial Advisor oder Absolvent der EBS Executive
     Education oder EBS-Alumni und buche
     einen Tag zum Sonderpreis von € 595 inkl. MwSt.
     {     27. September 2012
     {     28. September 2012
{    Ich bin finanzebs-Mitglied und erhalte einen Sonderpreis von € 695 inkl. MwSt
     bei Buchung beider Tage.

{    Meine Rechnungsadresse lautet abweichend der oben angegebenen Anschrift wie folgt:
     Firma / Abteilung: ________________________________________________________
     Name: _________________________________________________________________
     Strasse / Nr. ____________________________________________________________
     Land / PLZ / Ort: _________________________________________________________
Ich erhalte nach Eingang dieser verbindlichen Rückantwort eine Anmeldebestätigung und eine Rech-
nung vom IPWM Institut für Private Wealth Management. Danach überweise ich den Gesamtbetrag ohne
Abzüge umgehend unter Angabe meines Namens, des Stichworts “kontakte 2012” sowie der Rech-
nungsnummer auf das Konto Nr. 66 75 79 236 bei der HypoVereinsbank AG, BLZ 700 202 70.

Ich habe die rückseitigen Geschäftsbedingungen gelesen und erkenne sie als Vertragsbestandteil an.



____________________________________                   ____________________________________
Unterschrift                                           Ort, Datum
Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung
1.1 Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular, das Sie entweder per Post oder fix per Fax
    (06723 – 88 88 690) an uns senden können. Mit Eingang Ihrer Anmeldung (per Post oder Fax) kommt der
    Vertrag zwischen dem IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH und dem Teilnehmer zustande.
    Eine Bestätigung sowie die Rechnung vom IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH senden wir
    dann umgehend zu.
1.2 Die Ankündigung des Kongresses „kontakte 2012: Financial Planning Praxis“ erfolgt stets freibleibend.
1.3 Sollte der Kongress „kontakte 2012: Financial Planning Praxis“ ausgebucht sein, so kann das IPWM Institut
    für Private Wealth Management GmbH auch nach Zugang der Anmeldung des Teilnehmers vom Vertrag zu-
    rücktreten.

2.   Leistungen
     Der Seminarpreis ist zwei Wochen nach der Anmeldung zu entrichten. Sollte die Anmeldung erst zwei Wo-
     chen vor Seminarbeginn erfolgen, so ist der Seminarpreis sofort zu entrichten. Im Preis enthalten sind die
     Kosten für die Weiterbildungsveranstaltung, die Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, zwei Kaffeepausen
     und ein Business-Lunch je Seminartag sowie der Abend-Event (trockenes Gedeck) am Ende des ersten Se-
     minartages.

3. Verzug
3.1 Bei Zahlungsverzug ist das IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH berechtigt, Verzugszinsen
    in Höhe von 5% über dem Basiszins nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungsgesetzes zu berechnen.
3.2 Dem Teilnehmer ist der Nachweis, dass ein geringerer Schaden entstanden ist, nicht abgeschnitten.

4. Stornierung
4.1 Die Veranstalter sind berechtigt, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen, wenn sie den Kongress wegen un-
    genügender Teilnehmerzahl nicht durchführen können. Hat der Teilnehmer in diesem Fall bereits eine Semi-
    nargebühr entrichtet, wird sie in gezahlter Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind
    ausgeschlossen.
4.2 Eine Stornierung der Anmeldung durch den Teilnehmer ist möglich.
4.3 Bis zum 28. August 2012 werden bei Stornierung 50% der Teilnahmegebühr zurückerstattet.
4.4 Bei Stornierung nach diesem Datum kann keine Rückerstattung gewährt werden, der Teilnehmer kann sich
    vertreten lassen.

5.   Änderungen der Kongressinhalte
     Geringfügige Änderungen in den Inhalten des Programms bleiben vorbehalten. Sie berechtigen den Teil-
     nehmer nicht zur Vertragskündigung. Sollten Referenten ihre Teilnahme absagen müssen, bemühen sich die
     Veranstalter um einen geeigneten Ersatzreferenten. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

6.   Copyright
     Die dem Teilnehmer ausgehändigten Seminarunterlagen dienen ausschließlich dem persönlichen Gebrauch.
     Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, liegen alle Rechte bei den Veranstaltern.

7.   Gerichtsstand
     Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Wiesbaden, wenn die im Klageweg in An-
     spruch zu nehmende Vertragspartei nach Vertragsabschluß ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalts-
     ort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt
     im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Wiesbaden ist ferner Gerichtsstand, sofern der Vertrags-
     partner des IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH Kaufmann oder eine Handelsgesellschaft
     ist.

8.   Schriftform
     Die Parteien verpflichten sich, Änderungen und Ergänzungen der Vertragsbedingungen schriftlich zu treffen.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie FPP2012mailing.pdf

victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014emotion banking
 
Präsentation MLP
Präsentation MLPPräsentation MLP
Präsentation MLP
mlptuebingen2
 
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
Michael Schaffner
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
Hays
 
8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programmaloahe2
 
Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015
Tiba Managementberatung GmbH
 
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
SCM – School for Communication and Management
 
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
Volker Spitz
 
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
Maklrerzentrum Schweiz AG
 
Geldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle FreiheitGeldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle Freiheit
GZ Invest Geld Zielgenau Investieren
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohbergeraloahe2
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohbergeraloahe2
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohbergeraloahe2
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohbergeraloahe2
 
Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014
emotion banking
 
Euro-Finanz-Service AG Ausbildung
Euro-Finanz-Service AG AusbildungEuro-Finanz-Service AG Ausbildung
Euro-Finanz-Service AG Ausbildung
Euro Finanz Service AG
 
Effiziente Fonds Services
Effiziente Fonds ServicesEffiziente Fonds Services
Effiziente Fonds Services
Torben Haagh
 
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlagedpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
StefanFrieseneckerCF
 
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
PR PLUS GmbH
 
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im DialogStudie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
Center for Research in Financial Communication
 

Ähnlich wie FPP2012mailing.pdf (20)

victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014victor Gala Einladung - 25. September 2014
victor Gala Einladung - 25. September 2014
 
Präsentation MLP
Präsentation MLPPräsentation MLP
Präsentation MLP
 
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
Busines Cases __ tekom-Jahrestagung 2014
 
Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017Finance Gehaltsreport 2017
Finance Gehaltsreport 2017
 
8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm8 forum wm_einladung_programm
8 forum wm_einladung_programm
 
Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015
 
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
Tagungsbroschüre Krisenkommunikation 2015
 
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
Die Rolle des monetären Markenwerts in der Krise
 
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
Pressemitteilung Maklerzentrum 14.10.2014
 
Geldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle FreiheitGeldanlage und finanzielle Freiheit
Geldanlage und finanzielle Freiheit
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohberger
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohberger
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohberger
 
07 hohberger
07   hohberger07   hohberger
07 hohberger
 
Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014
 
Euro-Finanz-Service AG Ausbildung
Euro-Finanz-Service AG AusbildungEuro-Finanz-Service AG Ausbildung
Euro-Finanz-Service AG Ausbildung
 
Effiziente Fonds Services
Effiziente Fonds ServicesEffiziente Fonds Services
Effiziente Fonds Services
 
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlagedpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
dpn Roundtable zum Thema Risikomanagement bei der Kapitalanlage
 
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2011
 
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im DialogStudie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
Studie: Investoren und Aufsichtsrat im Dialog
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

FPP2012mailing.pdf

  • 1. Financial Planning Praxis Financial / Estate Planning Colloquium finanzebs forum Hotelliste kontakte 2012 Financial Planning Praxis 27. und 28. September 2012
  • 2. Der Fachkongress Financial Planning Praxis hat das Ziel, eine qualifizierte Diskussion über Financial Planning und Wealth Management sowie Zukunfts- trends innerhalb der Branche anzuregen, und – gemäß dem Titel der Veran- staltungsreihe – Kontakte untereinander zu ermöglichen. Mit über 1.400 Certified Financial Planner® (CFP®) und Certified Foundation and Estate Planner® (CFEP®) in Deutschland und über 4.000 CFP® in Europa hat sich die Idee in Deutschland sehr gut entwickelt. Financial Planner, CFP®, Estate Planner und CFEP® sind in allen Sektoren des Finanzdienstleistungs- marktes tätig, aber auch andere qualifizierte Berater, wie etwa Steuerberater, Rechtsanwälte oder Risk Manager, spielen eine zentrale Rolle in diesem Betreuungskonzept. kontakte 2012 Financial Planning Praxis Zum Programm Das öffentliche Feedback auf die Das PFI Private Finance Institute und Beratungsqualität von CFP® und der Ehemaligenverein finanzebs CFEP® im Vergleich zum allgemeinen verstehen sich als Moderatoren zwi- Angebot ist überaus positiv. Dieses ist schen Wissenschaft und Praxis sowie Herausforderung und Ansporn zu als Impulsgeber in der Financial- und gleich, auch zukünftig die Qualifizie- Estate Planning-Diskussion. Sie unter- rung dieser Berater und Beraterinnen stützen das Qualitätskonzept des zu unterstützen. Darüber hinaus gilt CFP® und CFEP® nachhaltig. es, die Qualifikation von Finanzpla- nern und CFP® sowie CFEP® klar zu Veranstalter der „kontakte 2012: kommunizieren, um eine Differenzie- Financial Planning Praxis“ ist das rung gegenüber„selbstberufenen“ IPWM Institut für Private Wealth Finanzplanern im Markt zu ermög - Management. Die wissenschaftliche lichen. Leitung und Gestaltung liegt beim PFI Private Finance Institute der EBS Das PFI Private Finance Institute der Business School unter der Verant- EBS Business School hat sich dieser wortung von Prof. Dr. Rolf Tilmes, Leitidee verschrieben und ist mit CFP®, HONCFEP. seinen berufsbegleitenden Studien - gängen Trendsetter für die Branche. Die beruflichen Erfolge der Absolven- ten bestätigen den Ansatz.
  • 3. Mit der fortgesetzten globalen Der zweite Tag Finanz-, Staatsschulden- und Euro- beginnt mit einem interaktiven Vor- krise ist der Krisenmodus fast schon trag zum Thema Kommunikation für zum Alltag geworden. Vor diesem Finanzdienstleister und beantwortet Hintergrund widmet sich der erste die Frage, wie das vielfach verlorene Tag der Leitidee „Marktumfeld VWL / Vertrauen des Kunden zurück ge - Recht / Steuern“. Der zweite Tag wonnen werden kann. Im Anschluss thematisiert die Leitidee „Kommuni- daran erfolgt ein Ausblick auf kom- kation / Anlagen / Ausblick“. mende regulatorische Entwicklungen auf europäischer Ebene und die Aus- Der erste Tag wirkungen auf das Privatkunden- widmet sich den Herausforderungen geschäft. Krisenresistente bzw. -unab- des aktuellen Beratungsumfeldes hängige Investments werden im und greift volkswirtschaftliche, recht- Bereich von Kreditbasen sowie In- liche und steuerliche Themen auf. surance Linked Strategies vorgestellt. Den Einstieg des ersten Tages bildet Während Kreditbasisinvestments ein Vortrag zum volkswirtschaftlichen unmittelbar von den Verwerfungen Umfeld von Dr. Martin Hüfner. Die und Ineffizienzen an den Anlei- rechtlichen Konsequenzen eines hemärkten profitieren, bieten Kata- immer wieder thematisierten Euro- strophenanleihen Zugang zu einer Austritts einzelner Länder erläutert von Aktien- und Rentenmärkten Dr. Konstantin Mettenheimer von unkorrelierten Assetklasse. Den Freshfields Bruckhaus Deringer. Ein Abschluss der Konferenz bildet ein gesamtwirtschaftlicher Ausblick aus Vortrag von Prof. Dr. Rolf Tilmes, der deutscher Perspektive erfolgt durch sich als Ausblick neuen Beratungs- den Leiter des Zentralbereichs Volks- und Geschäftsmodellen von Finanz- wirtschaft der Deutschen Bundes- dienstleistern vor dem Hintergrund bank Jens Ulbrich. Dr. Heinz-Werner eines fundamental geänderten Nach- Rapp und Oliver Matyschik von FERI frageverhaltens widmen wird. beschäftigen sich mit Beratungs- ansätzen in der Krise und Vermö- Das Pflegen, Knüpfen und Vertiefen genssicherungsstrategien. Als Ab - der „Kontakte“ findet am Ende des schluss des ersten Tages werden die ersten Konferenztages im Rahmen kommenden Neuerungen im Erb- unseres Abendprogramms auf Burg schaftsteuerrecht betrachtet. Reichenstein in Trechtingshausen statt. Financial Planning Praxis 27. und 28. September 2012 Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen
  • 4. Programm Donnerstag, 27. September 2012 Financial Planning 2012/2013: Marktumfeld VWL / Recht / Steuern 8:30 – 8:50 Registrierung 14:30 – 15:30 Eurokrise: Endspiel oder Neubeginn? Dr. Heinz-Werner Rapp, Vorstand 8:50 – 9:00 Begrüßung und CIO, Feri AG, Bad Homburg Prof. Dr. Rolf Tilmes, CFP®, HONCFEP, Vizepräsident, EBS Universität für 15:30 – 16:00 Kaffeepause Wirtschaft und Recht 16:00 – 17:30 Vermögensschutz – notwendiger Dekan, EBS Business School, denn je! Wiesbaden/Rheingau Oliver D. Matyschik, Direktor und Stiftungslehrstuhl Private Finance & Leiter Strategische Vermögensplanung, Wealth Management Feri Institutional & Family Office Achim Denkel, Vorstandsvorsitzen- GmbH, Bad Homburg der finanzebs e. V., Oestrich-Winkel 17:30 – 18:30 Welche Änderungen der Erb- 9:00 – 10:30 Volkswirtschaftlicher Ausblick schaftsteuer stehen uns bevor? 2013 Dr. Stephan Scherer, Rechtsanwalt, Dr. Martin Hüfner, Chief Economist, Partner, SZA Schilling, Zutt & Anschütz Assenagon Asset Management S.A., Rechtsanwalts AG, Mannheim Luxemburg ab 19:30 „kontakte” in der Burg Reichenstein 10:30 – 11:00 Kaffeepause in Trechtingshausen 11:00 – 11:45 Staatsschuldenkrise und Euro- Austritt – die rechtlichen Folgen Dr. Konstantin Mettenheimer, Rechtsanwalt/Steuerberater, Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt am Main 11:45 – 13:00 Die Sicht der Bundesbank auf die aktuelle Euro- und Staatschulden- Krise Jens Ulbrich, Leiter des Zentral - bereichs Volkswirtschaft, Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main 13:00 – 14:30 Mittagspause
  • 5. kontakte 2009 Freitag, 28. September 2012 Financial Planning 2012/2013: Kommunikation / Anlagen / Ausblick 9:00 – 10:30 Finanzdienstleister im 14:00 – 15:30 Insurance Linked Strategies – Generalverdacht – wie sie ein unkorreliertes Kritiker entwaffnen und (Katastrophen-) Investment Vertrauen aufbauen Niklaus Hilti, Head of Insurance Jörg-Michael Junginger, Linked Strategies, Credit Suisse AG, Geschäftsführer, media advice Zürich GmbH & Co KG, Mainz 15:30 – 16:30 Quo vadis Finanzdienstleistungs- 10:30 – 11:00 Kaffeepause markt? Geschäftsmodelle der Zukunft 11:00 – 12:00 MiFID II und AIFM – Prof. Dr. Rolf Tilmes, CFP®, HONCFEP, Auswirkungen auf das Privat- Stiftungslehrstuhl Private Finance & kundengeschäft Wealth Management, EBS Business Dr. Christian Waigel, Rechts - School, Wiesbaden/Rheingau anwalt, Partner, GSK Stockmann + Kollegen, München ab 16:30 Fare Well-Kaffee 12:00 – 13:00 Credit Basis-Investments – ineffiziente Märkte in Krisen- zeiten nutzen Dr. Jochen Felsenheimer, Mitglied der Geschäftsführung, Assenagon Credit Management GmbH, München 13:00 – 14:00 Mittagspause
  • 6. Teilnahmegebühren Organisation Pro Person für 2 Tage Kongress: € 1.195 inkl. MwSt. Pro Person bei Einzeltagbuchung: € 795 inkl. MwSt. So melden Sie sich an Für CFP ®, CFEP ®, CEP und EFA sowie Nutzen Sie das beiliegende Fax oder Absolventen der EBS Executive das Online-Formular unter Education und EBS-Alumni gilt der www.ebs-finanzakademie.de/fpp Sonderpreis von € 795 inkl. MwSt. für Ihre verbindliche Anmeldung. für die Gesamtveranstaltung bzw. Sie erhalten von uns dann eine € 595 inkl. MwSt. pro Tag. Bestätigung mit der Rechnung. Der Veranstaltungspreis schließt fol- Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: gende Leistungen ein: Tagungsunter- Sabine Anacker lagen, Tagungsgetränke und Busi- IPWM Institut für Private ness-Lunch, Sektempfang sowie das Wealth Management GmbH Abendevent. Hauptstraße 31 D-65375 Oestrich-Winkel Bei Stornierung bis zum 28. August Fon +49 6723 8888 590 2012 werden 50 % der Teilnahme- Fax +49 6723 8888 690 gebühren zurückerstattet. Bei Stor- eMail sabine.anacker@ipwm.de nierung nach diesem Datum kann keine Rückerstattung gewährt wer-
  • 7. den – der Teilnehmer kann sich ver- Veranstaltungstermin treten lassen. 27. und 28. September 2012 Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, Veranstaltungsort wird um rechtzeitige Anmeldung Rheintal-Kongress-Zentrum gebeten. Rhein-Nahe-Eck / Museumsstraße 3 D-55411 Bingen FPSB-Weiterbildungs-Credits Fon +49 6721 796-0 Diese Veranstaltung ist vom Financial Planning Standards Board Deutsch- Parkmöglichkeiten land e. V. im Rahmen der Continuing Ca. 300 kostenfreie Parkplätze befinden Education-Weiterbildungs - sich direkt vor dem Kongresszentrum verpflichtung für CFP® und CFEP® bzw. in unmittelbarer Laufnähe. registriert: Tag 1 zählt als 7 CE-Credits, Ihre Zimmerreservierung Tag 2 zählt als 6 CE-Credits. In verschiedenen Hotels unterschied- licher Preiskategorien in Bingen stehen Das -Logo, der Certified Financial Planner® bis Ende August Zimmerkontingente und die Abkürzung CFP® sind eingetragene zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Warenzeichen des Financial Planning Standards Reservierung direkt mit den Hotels Board Ltd., Denver, USA. vor. Eine zeitnahe Buchung wird emp- Das -Logo und die Abkürzung CFEP® fohlen! Genaue Angaben entnehmen sind eingetragene Warenzeichen des Financial Sie bitte der nachfolgenden Hotelliste. Planning Standards Board Deutschland e. V.
  • 8. Im Rheintal-Kongress-Zentrum, das über 1000 qm Veranstaltungsfläche verfügt, ist die Veranstaltung der Mit- telpunkt. Unmittelbar in Bingen und am Rheinufer, in direkter Nachbar- schaft zu den Landeshauptstädten Wiesbaden und Mainz und von allen Richtungen aus perfekt zu erreichen. Anreise mit dem Flugzeug Frankfurt Rhein Main Airport Ab dort mit dem PKW (ca. 40 min.) wie unten angegeben oder problem- los mit ICE und Regionalbahn (je nach gewählter Fahrtstrecke). Frankfurt Hahn Airport Ab dort mit dem Busshuttle im Stun- dentakt direkt zum Hauptbahnhof Bingen (ca. 60 min.). www.hahn-airport.de Anreise mit der Bahn Mit dem Zug hat man die Möglichkeit „Bingen (Rhein) Hauptbahnhof“ oder Location „Bingen (Stadt) Hauptbahnhof“ anzu- fahren. Von beiden Haltestellen ist das Rheintal-Kongress-Zentrum Das Rheintal-Kongress-Zentrum in ca. 5 Gehminuten entfernt. Bingen finden Sie im Herzen Europas. Bingen ist das Tor zur Kulturland- Anreise mit dem PKW schaft Oberes Mittelrheintal, das seit 2002 zum UNESCO-Welterbe gehört. von Nord-Westen / Frankfurt, Wies- Die Geschichte der Stadt reicht weit baden, Mainz (A60) in die vorrömische Zeit zurück. Heute Von der A60 (Frankfurt, Mainz) kom- hat Bingen die Funktion eines Mittel- mend, nehmen Sie die Ausfahrt zentrums mit einem Einzugsbereich „Bingen-Ost/Rüdesheim-Rheinfähre“. von rund 50.000 Menschen. Sie folgen der Beschilderung „Rüdes- heim-Rheinfähre“. Dann folgen Sie Bestechend ist die einmalige Lage dieser Straße (ca. 3 km) in Richtung des Rheintal-Kongress-Zentrums in „Stadtmitte“. An der zweiten Ampel Bingen: der freie Blick auf den Rhein, biegen Sie rechts ab („Rüdesheim den legendären Mäuseturm, die Rheinfähre“). Hier beginnt auch die Ruine Ehrenfels und die romanti- Beschilderung „nh Hotel“. Sie folgen schen Weinberge machen den Auf- dieser Straße bis zum Ende und be- enthalt im Rheintal-Kongress-Zen- finden sich dann direkt am nh Hotel trum zu einem Erlebnis. bzw. Rheintal-Kongress-Zentrum.
  • 9. von Norden / Köln, Koblenz (A61) Von der A61 (Köln/Koblenz) kom- mend nehmen Sie die Ausfahrt Nr. 49. Sie nehmen die zweite Ausfahrt („Bingen/Rüdesheim-Rheinfähre“) und befinden sich nun auf der B50 und bleiben auf der rechten Fahrbahn- spur („Rüdesheim-Rheinfähre/ A60“). Jetzt befinden Sie sich auf der B9 und nehmen die nächste Ausfahrt „Bin- gen-Ost/Rüdesheim-Rheinfähre“. Sie folgen dieser Straße (ca. 3 km) in Rich- tung „Stadtmitte“. An der zweiten Ampel biegen Sie rechts ab („Rüdes - heim-Rheinfähre“). Hier beginnt auch Fahrbahnspur („Rüdesheim-Rhein- die Beschilderung „nh Hotel“. Sie fol- fähre/ A60“). Jetzt befinden Sie sich gen dieser Straße bis zum Ende und auf der B9 und nehmen die nächste befinden sich dann direkt am nh Hotel Ausfahrt „Bingen-Ost/Rüdesheim- bzw. Rheintal-Kongress-Zentrum. Rheinfähre“. Sie folgen dieser Straße (ca. 3 km) Richtung „Stadtmitte“. von Süden / Alzey, Ludwigshafen An der zweiten Ampel biegen Sie (A61) rechts ab („Rüdesheim-Rheinfähre“). Von der A61 (Alzey/Ludwigshafen) Hier beginnt auch die Beschilderung kommend nehmen Sie die Ausfahrt „nh Hotel“. Sie folgen dieser Straße Nr. 49 („Bingen/Rüdesheim-Rhein- bis zum Ende und befinden sich dann fähre“). Sie befinden sich nun auf direkt am nh Hotel bzw. Rheintal- der B50 und bleiben auf der rechten Kongress-Zentrum. Köln Kassel g i A5 A 3 Koblenz A 66 NW-Kreuz Köln g Eltville A 66 Wiesbaden Oestrich- B4 Winkel West- A 648 Frankfurt/M. 2 3 Rhein Kreuz A 64 3 A A 67 1 A Mainz Ffm.- 61 Ingelheim Kreuz Bingen A A 60 3 A 60 A 67 A5 63 A 61 A s s a Bad Kreuznach Alzey Darmstadt Basel Würzburg
  • 10. Hotelinformation Hotel nh Bingen**** Hotel-Restaurant Rheingau (einfaches Hotel) Am Rhein Nahe Eck / Museumstr. 3 Rheinkai 8-9 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am Rhein +49 6721 796 0 +49 6721 17496 +49 6721 796 500 +49 6721 17498 eMail nhbingen@nh-hotels.com info@hotel-restaurant-rheingau.de Internet www.nh-hotels.de www.hotel-restaurant-rheingau.de Preis Einzel: € 90,– Einzel: € 52,– inklusive Frühstück inklusive Frühstück Option bis 26.08.2012 31.08.2012 Kontingent 90 Einzelzimmer 20 Einzelzimmer Buchungskennwort FPP (Financial Planning Praxis) FPP (Financial Planning Praxis) Entfernung zum 1 Minute zu Fuß 4 Minuten zu Fuß Kongress-Zentrum Parken kostenfrei direkt am Hotel Begrenzte Anzahl kostenfreier Parkplätze Hotel Rheinhotel Starkenburger Hof (einfaches Hotel) Rheinkai 1-2 55411 Bingen am Rhein +49 6721 14341 +49 6721 13350 eMail – Internet www.rheinhotel-starkenburgerhof.de Preis Einzel: € 55,– inklusive Frühstück Option bis 31.08.2012 Kontingent 15 Einzelzimmer Buchungskennwort FPP (Financial Planning Praxis) Entfernung zum 4 Minuten zu Fuß Kongress-Zentrum Parken Begrenzte Anzahl kostenfreier Parkplätze
  • 11. Aussteller der „Haus“-Messe Seit 2002 veranstalten wir parallel zeigen Software-Innovationen und zum Kongress Financial Planning Produktneuheiten. Die „Haus“-Messe Praxis eine „Haus“-Messe. Exklusiv für ist eine ideale Gelegenheit in ruhiger CFP®, CFEP®, CEP und interessierte Atmosphäre jenseits des typischen Finanzdienstleister. Renommierte Fir- Messerummels Kontakte zu knüpfen men, die sich auf die Zusammenarbeit und Vertriebsansätze zu diskutieren. mit Finanzplanern spezialisiert haben, Die nachfolgenden Anbieter nehmen stellen ihre aktuellen Angebote aus, in Bingen an der „Haus“-Messe teil: bos.ten AG Kontakt: Michael Drysch Fon: +49 941 396470 eMail: michael.drysch@bos-ten.net www.bos-ten.net p Messestand: Nr. 6.08 FPSB Deutschland Kontakt: Inken Meile-Matthies Fon: +49 69 90559380 eMail: inken.meile-matthies@fpsb.de www.fpsb.de p Messestand: Nr. 6.08 Gschwind Software GmbH Kontakt: Michael Gschwind Fon: +49 2408 70490 eMail: mg@gschwind-software.de www.gschwind-software.de p Messestand: Nr. 6.03 NFS Netfonds Financial Kontakt: Christian Hammer Service GmbH / DAB Fon: +49 40 822267301 eMail: chammer@netfonds.de www.netfonds.de
  • 12. Financial / Estate Planning Colloquium Financial Planning Praxis finanzebs forum kontakte Financial Planning Praxis ist das erste Glied in einer Kette von Veranstal- tungen, die sich alle am Titel „kontakte“ orientieren und das Ziel haben, Menschen zusammenzuführen. Dadurch sollen inhaltlich hochkarätige Diskussionen über Financial Planning und Wealth Management innerhalb der Branche möglich werden. Financial Planning Colloquium und Estate Planning Colloquium sind jeweils eintägige Intensivschulungen für einen kleineren Teilnehmerkreis zu Themen rund um Financial Planning und Estate Planning. finanzebs forum ist eine jährlich im Frühjahr stattfindende Veranstaltung des Ehemaligenvereins finanzebs e. V. mit Intensivschulung und Net - working-Gelegenheit für Absolventen der EBS Executive Education und für Finanzplaner. Wissenschaftliche Leitung: Veranstalter:
  • 13. RÜCKANTWORT VON: Name: Firma: Adresse: E-Mail: _______________________________ Bitte Rückantwort im Fensterumschlag abschicken Bitte E-Mail ergänzen oder per Fax: (0 67 23) 88 88 690 kontakte 2012: Financial Planning Praxis IPWM Institut für Private Wealth Management Hauptstr. 31 D-65375 Oestrich-Winkel Hiermit melde ich mich verbindlich zum Kongress kontakte 2012: Financial Planning Praxis an (bitte das für Sie Zutreffende ankreuzen): { Ich buche beide Tage zum Preis von € 1.195 inkl. MwSt. { Ich buche einen Tag zum Preis von € 795 inkl. MwSt. { 27. September 2012 { 28. September 2012 { Ich bin Certified Financial Planner oder Certified Foundation and Estate Planner oder Certified Estate Planner oder European Financial Advisor oder Absolvent der EBS Executive Education oder EBS-Alumni und buche beide Tage zum Sonderpreis von € 795 inkl. MwSt. { Ich bin Certified Financial Planner oder Certified Foundation and Estate Planner oder Certified Estate Planner oder European Financial Advisor oder Absolvent der EBS Executive Education oder EBS-Alumni und buche einen Tag zum Sonderpreis von € 595 inkl. MwSt. { 27. September 2012 { 28. September 2012 { Ich bin finanzebs-Mitglied und erhalte einen Sonderpreis von € 695 inkl. MwSt bei Buchung beider Tage. { Meine Rechnungsadresse lautet abweichend der oben angegebenen Anschrift wie folgt: Firma / Abteilung: ________________________________________________________ Name: _________________________________________________________________ Strasse / Nr. ____________________________________________________________ Land / PLZ / Ort: _________________________________________________________ Ich erhalte nach Eingang dieser verbindlichen Rückantwort eine Anmeldebestätigung und eine Rech- nung vom IPWM Institut für Private Wealth Management. Danach überweise ich den Gesamtbetrag ohne Abzüge umgehend unter Angabe meines Namens, des Stichworts “kontakte 2012” sowie der Rech- nungsnummer auf das Konto Nr. 66 75 79 236 bei der HypoVereinsbank AG, BLZ 700 202 70. Ich habe die rückseitigen Geschäftsbedingungen gelesen und erkenne sie als Vertragsbestandteil an. ____________________________________ ____________________________________ Unterschrift Ort, Datum
  • 14. Geschäftsbedingungen 1. Anmeldung 1.1 Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular, das Sie entweder per Post oder fix per Fax (06723 – 88 88 690) an uns senden können. Mit Eingang Ihrer Anmeldung (per Post oder Fax) kommt der Vertrag zwischen dem IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH und dem Teilnehmer zustande. Eine Bestätigung sowie die Rechnung vom IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH senden wir dann umgehend zu. 1.2 Die Ankündigung des Kongresses „kontakte 2012: Financial Planning Praxis“ erfolgt stets freibleibend. 1.3 Sollte der Kongress „kontakte 2012: Financial Planning Praxis“ ausgebucht sein, so kann das IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH auch nach Zugang der Anmeldung des Teilnehmers vom Vertrag zu- rücktreten. 2. Leistungen Der Seminarpreis ist zwei Wochen nach der Anmeldung zu entrichten. Sollte die Anmeldung erst zwei Wo- chen vor Seminarbeginn erfolgen, so ist der Seminarpreis sofort zu entrichten. Im Preis enthalten sind die Kosten für die Weiterbildungsveranstaltung, die Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, zwei Kaffeepausen und ein Business-Lunch je Seminartag sowie der Abend-Event (trockenes Gedeck) am Ende des ersten Se- minartages. 3. Verzug 3.1 Bei Zahlungsverzug ist das IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszins nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungsgesetzes zu berechnen. 3.2 Dem Teilnehmer ist der Nachweis, dass ein geringerer Schaden entstanden ist, nicht abgeschnitten. 4. Stornierung 4.1 Die Veranstalter sind berechtigt, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen, wenn sie den Kongress wegen un- genügender Teilnehmerzahl nicht durchführen können. Hat der Teilnehmer in diesem Fall bereits eine Semi- nargebühr entrichtet, wird sie in gezahlter Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen. 4.2 Eine Stornierung der Anmeldung durch den Teilnehmer ist möglich. 4.3 Bis zum 28. August 2012 werden bei Stornierung 50% der Teilnahmegebühr zurückerstattet. 4.4 Bei Stornierung nach diesem Datum kann keine Rückerstattung gewährt werden, der Teilnehmer kann sich vertreten lassen. 5. Änderungen der Kongressinhalte Geringfügige Änderungen in den Inhalten des Programms bleiben vorbehalten. Sie berechtigen den Teil- nehmer nicht zur Vertragskündigung. Sollten Referenten ihre Teilnahme absagen müssen, bemühen sich die Veranstalter um einen geeigneten Ersatzreferenten. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. 6. Copyright Die dem Teilnehmer ausgehändigten Seminarunterlagen dienen ausschließlich dem persönlichen Gebrauch. Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, liegen alle Rechte bei den Veranstaltern. 7. Gerichtsstand Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Wiesbaden, wenn die im Klageweg in An- spruch zu nehmende Vertragspartei nach Vertragsabschluß ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalts- ort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Wiesbaden ist ferner Gerichtsstand, sofern der Vertrags- partner des IPWM Institut für Private Wealth Management GmbH Kaufmann oder eine Handelsgesellschaft ist. 8. Schriftform Die Parteien verpflichten sich, Änderungen und Ergänzungen der Vertragsbedingungen schriftlich zu treffen.