SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Digicomp. Social Media Jumpstart. Social Media Governance. Workshop. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 28. April 2011
Agenda. SocialMedia Governance Social Media Guidelines SocialMedia Guidelines Best Practices Workshop Erarbeitung einer eigenen Social Media Policy Erfolgsfaktoren  4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 2
Social Media Governance. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 3
Die Übungsanlage. Social Media Governance. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 4 Social Media Strategie STRUKTUR Prozesse Budget Ressourcen Rollen Social Media Policy (Social) Brand-  management Employer Branding Businessziele Conversion PR 2.0 Rollout / Kommunikation Kommunkationsmix Social Media Marketing Social Recruiting Awarness Skills und Tools Social Media  Monitoring Conversion Rates HANDELN STRATEGISCH OPERATIV
Einen Plan haben. 5 Schritte. Vorgehensmodell. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 5 1 Konzept 2 Inhalt 3 Community 4 Konversion 5 Controlling Grassroot Phänomen
Konzept. (Social) Media Strategie Businessziele definieren Kommunikationsziele / Zielgruppen Ressourcen, Rollen, Skills Budget Social Media Policy Rollout / Interne Kommunikation 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 6 Management Committment 1 Konzept
Kommunikation ist interdisziplinär. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 7
Interdisziplinäre Aufgaben. Modell Brand Management Group Markenführung (Werte, CD/CI, Botschaften) Social Media Policy Mediaplan (Marketing, PR, HR) Redaktionsguide Reporting an Top Management 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 8 Kernschmelze der  Kommunikations- disziplinen
Inhalt. Bestehende Media Assets erheben Web 2.0 Plattformen bestimmen Mediaplanung Redaktionsprozesse / Stringenz über alle Kanäle Krisenkonzept! 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 9 Fachleute ranlassen 2 Inhalt
Digital Touchpoints festlegen. Media Assets 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 10
Media Assets erheben. Vorgehensmodell. / Content 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 11
Ziele definieren und Zielgruppen kennen. Vorgehensmodell. / Content 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 12
Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 13 Blog Microsite Public Website
Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 14 Blog Microsite Public Website
Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 15 Blog Microsite Public Website
Community. Zuhören / Monitoring Community aufbauen (MA intern nicht vergessen) In Dialog bleiben 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 16 3 Community
Monitoring. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 17 Harvest Rank Act Was tun wir? Was läuft? Wie relevant ist es? Wer hat‘s geschrieben?Wer hat‘s gelesen? Massnahmen Plattformen Inhalte Dialog Krisenkommunikation Aktualität Publikationsort Autor Verbreitung Schlüsselwörter Quellen- Google Alerts- Suchmaschinen- Dienstleister- Foren, Websites Dokumentation
Konversion. Mit wenigen aber klaren Konversionszielen starten Konversionsziele setzen Optimieren, optimieren, optimieren 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 18 4 Konversion
Erfolgskriterien. Loyalität Vertrauen Identifikation Begeisterung Brand Awareness Einfluss Autorität Dialog Image ... 4/28/11 19 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
Messgrössen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 20
Controlling. Nochmals Social Media Monitoring Eigene Messgrössen definieren Konversionsraten messen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 21 5 Controlling
Social Media Policy. 4/28/11 22 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
Elemente einer SocialMedia Policy. Zweck Geltungsbereich Verantwortung für offizielle Corporate Accounts Umgang mit persönlichen Accounts Verhaltensregeln Ansprechspersonen intern Hilfe und Support 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 23
Zweck. Rahmenbedingungen schaffen für Engagement der Mitarbeiter auf Internet Plattformen speziell soziale Medien Social Media Gebrauch ist unter untestehenden Rahmenbedingungen explizit erwünscht  Aufforderung zur aktiven Nutzung. Beitrag zur Markenkommunikation Austausch in Fachkreisen / Communities / Netzwerken eröffnet Chancen für Markenbildung, Know-how Austausch, Recruiting, neue Kundenbeziehungen Trotzdem; Hauptaufgabe ist nicht Social Media Kommunikation sondern die Aufgabengebiete gem. Stellenbeschrieb. Moderater Gebrauch während der Arbeitszeit ist toleriert 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 24
Geltungsbereich. Gültig für (teil-) öffentliche Aktivitäten auf Blogs, Facebook, Twitter, Foren, Wikis Sowohl für private als auch geschäftliche Nutzung gültig Alle bisherigen Policies haben Gültigkeit (Internet Nutzung, Vertraulichkeit, Geschäftsgeheimnisse, Code ofConduct, Ethische Prinzipien etc.) 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 25
Verantwortung für Corporate Accounts. Verantwortlichkeit für Corporate Accounts und offizielle Kommunikation bei [Unternehmenseinheit XY] Explizit Medienanfragen, Kommunikation mit Analysten 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 26
Umgang mit persönlichen Accounts. Mitarbeiter können selbstständig persönliche / private Accounts auf verschiedenen Plattformen eröffnen Lautend auf eigenen Namen Keine Verwendung von Logo / Firmenname / Ableitungen aus Markennamen Ggf. Disclaimer (Privates Weblog von [Vorname, Nachname]) 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 27
Verhaltensregeln 1/6. Zeige Identität  Realname. Keine Pseudonyme Stringente Darstellung auf verschiedenen Plattformen Fotos statt Manga Avatare 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 28
Verhaltensregeln 2/6. Übernimm Verantwortung In ICH Form schreiben Fakten vs. Meinungen Ehrlich sein Fehler (transparent) korrigieren / kommentieren Respektvoller Umgang (auch mit Konkurrenten)  Nur geprüfte Fakten; Meinungen deklarieren Negative Kommentare nicht löschen, nicht ignorieren; Stellung beziehen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 29
Verhaltensregeln 3/6. Bleib im Dialog  Nicht nur Sendermentalität Selber lesen / kommentieren 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 30
Verhaltensregeln 4/6. Nenne die Quellen Urheberrechte, Lizenzen beachten Urheber / Quellen nennen. Verlinken, „Credits“ geben 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 31
Verhaltensregeln 5/6. Schaffe Mehrwert Know-how / Links Unterhaltung Beziehung eingehen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 32
Verhaltensregeln 6/6. Beachte Gesetze und Vertraulichkeit Lokale Gesetzeslage, Urheberrecht (Quellen nennen, Lizenzen beachten), Privatsphäre, Datenschutz, Financial Disclosure beachten,  Keine Informationen über Kundenbeziehungen, Kundeninformationen ohne deren Freigabe Klassifikation von Informationen / Dokumenten beachten 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 33
Ansprechspersonen. Krisenfall / Medienanfragen Support  / Customer Service Anfragen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 34
Hilfe und Support. Anleitungen Schulungsangebote 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 35
Namics SocialMedia Policy. Zeige Identität Übernehme Verantwortung Nennung der Quellen Wert für Leser schaffen Suche den Dialog Höflichkeit und Respekt Vertraulichkeit und Gesetz Die Details im Namics Blog unter: http://blog.namics.com/2010/09/social-media-keine-guidelines.html 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 36
Erfolgsfaktoren für die Einführung. 4/28/11 37 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
Aber es braucht mehr. Erfolgsfaktoren: Rolloutkommunikation der Social Media Policy Schulungsangebote für Mitarbeitende Vorleben durch Top Management Echte Social Media Kultur schaffen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 38
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. ralph.hutter@namics.com Twitter: @pixelfreund © Namics 4/28/11 39 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
Anhang – Social Media Policies. 100 Social Media Policies http://klauseck.posterous.com/mehr-als-100-social-media-policy-beispiele	 Social Media Policy Database http://socialmediagovernance.com/policies.php Namics Social Media Starter http://blog.namics.com/2010/09/social-media-keine-guidelines.html 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 40
Diskussion. 4/28/11 41 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
4/28/11 42 Denken. Präsentieren. Umsetzen.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

CAU Fotos
CAU FotosCAU Fotos
Analisis spot
Analisis spotAnalisis spot
Analisis spot
Monserrat Rivera
 
procedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagranciaprocedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagrancia
MariaABravo
 
Carrie julie
Carrie julieCarrie julie
Carrie julie
jurgensj
 
Dossier empr
Dossier emprDossier empr
Dossier empr
blancotourinfo
 
Interface sketch
Interface sketchInterface sketch
Interface sketchPruma
 
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
Markus Tonn
 
Sistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacionSistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacion
Stefani Navas
 
Historia de la informatica
Historia de la informaticaHistoria de la informatica
Historia de la informatica
anayuan
 
Linkaufbau
LinkaufbauLinkaufbau
Linkaufbaupluppy
 
Empaque de producto medios de transporte acti 60000
Empaque de producto medios de transporte acti 60000Empaque de producto medios de transporte acti 60000
Empaque de producto medios de transporte acti 60000
Josemanuel Sanchez
 
L-Binder RCP Manual
L-Binder RCP ManualL-Binder RCP Manual
L-Binder RCP ManualTed Webb
 
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?Christian Henner-Fehr
 
Attachment
AttachmentAttachment
Attachment
SGCGRUPOUNEFM
 
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШ
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШПоложение об организации проведения школьного этапа ВОШ
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШpkgpkg
 
Kreckler Systemeinrichtungen
Kreckler SystemeinrichtungenKreckler Systemeinrichtungen
Kreckler Systemeinrichtungen
regal-systeme
 

Andere mochten auch (18)

CAU Fotos
CAU FotosCAU Fotos
CAU Fotos
 
Sollen obowiązki
Sollen  obowiązkiSollen  obowiązki
Sollen obowiązki
 
Analisis spot
Analisis spotAnalisis spot
Analisis spot
 
procedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagranciaprocedimiento abreviado y flagrancia
procedimiento abreviado y flagrancia
 
Carrie julie
Carrie julieCarrie julie
Carrie julie
 
Dossier empr
Dossier emprDossier empr
Dossier empr
 
Interface sketch
Interface sketchInterface sketch
Interface sketch
 
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
CONSULT 2010 | Castrop-Rauxel: Foerderung - Finanzierung fuer Existenzgruendu...
 
Sistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacionSistema de administración de informacion
Sistema de administración de informacion
 
Historia de la informatica
Historia de la informaticaHistoria de la informatica
Historia de la informatica
 
Linkaufbau
LinkaufbauLinkaufbau
Linkaufbau
 
Empaque de producto medios de transporte acti 60000
Empaque de producto medios de transporte acti 60000Empaque de producto medios de transporte acti 60000
Empaque de producto medios de transporte acti 60000
 
L-Binder RCP Manual
L-Binder RCP ManualL-Binder RCP Manual
L-Binder RCP Manual
 
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?
Twitter im Kunst- und Kulturbereich: Sinnvoll oder sinnlos?
 
Attachment
AttachmentAttachment
Attachment
 
STLHESC
STLHESCSTLHESC
STLHESC
 
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШ
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШПоложение об организации проведения школьного этапа ВОШ
Положение об организации проведения школьного этапа ВОШ
 
Kreckler Systemeinrichtungen
Kreckler SystemeinrichtungenKreckler Systemeinrichtungen
Kreckler Systemeinrichtungen
 

Ähnlich wie Digicomp Social Media Jumpstart

Social Media Marketing Konferenz - Wir sind jetzt auch auf Facebook
Social Media Marketing Konferenz  -  Wir sind jetzt auch auf FacebookSocial Media Marketing Konferenz  -  Wir sind jetzt auch auf Facebook
Social Media Marketing Konferenz - Wir sind jetzt auch auf Facebook
Ralph Hutter
 
Social War for Talents
Social War for TalentsSocial War for Talents
Social War for Talents
Ralph Hutter
 
Social War for Talents - Referat am Internet-Briefing
Social War for Talents - Referat am Internet-BriefingSocial War for Talents - Referat am Internet-Briefing
Social War for Talents - Referat am Internet-Briefing
Namics – A Merkle Company
 
Publigroupe HR Forum - Social Employer Branding
Publigroupe HR Forum - Social Employer BrandingPubligroupe HR Forum - Social Employer Branding
Publigroupe HR Forum - Social Employer Branding
Namics – A Merkle Company
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...netmedianer GmbH
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Daniel Ebneter
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Nicole Simon
 
Workshop Futurebiz 21.01.2013
Workshop Futurebiz 21.01.2013Workshop Futurebiz 21.01.2013
Workshop Futurebiz 21.01.2013bigkrueger
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der PraxisSocial Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der PraxismrBenSch
 
Social Media. Fluch oder Segen?
Social Media. Fluch oder Segen?Social Media. Fluch oder Segen?
Social Media. Fluch oder Segen?Ralph Hutter
 
Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage
Wibke Ladwig
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFuturebiz
 
Smbsc book roland fiege mgmt summary
Smbsc book roland fiege   mgmt summarySmbsc book roland fiege   mgmt summary
Smbsc book roland fiege mgmt summary
DIE DIGITALE GmbH
 
Social Media im Kundenservice
Social Media im KundenserviceSocial Media im Kundenservice
Social Media im Kundenservice
Bernhard Steimel
 
Der PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social BusinessDer PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social Business
Heidi Schall
 
Social Media Balanced Scorecard
Social Media Balanced ScorecardSocial Media Balanced Scorecard
Social Media Balanced Scorecard
DIE DIGITALE GmbH
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Global Services GmbH
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Landau Media AG
 

Ähnlich wie Digicomp Social Media Jumpstart (20)

Social Media Marketing Konferenz - Wir sind jetzt auch auf Facebook
Social Media Marketing Konferenz  -  Wir sind jetzt auch auf FacebookSocial Media Marketing Konferenz  -  Wir sind jetzt auch auf Facebook
Social Media Marketing Konferenz - Wir sind jetzt auch auf Facebook
 
Social War for Talents
Social War for TalentsSocial War for Talents
Social War for Talents
 
Social War for Talents - Referat am Internet-Briefing
Social War for Talents - Referat am Internet-BriefingSocial War for Talents - Referat am Internet-Briefing
Social War for Talents - Referat am Internet-Briefing
 
Publigroupe HR Forum - Social Employer Branding
Publigroupe HR Forum - Social Employer BrandingPubligroupe HR Forum - Social Employer Branding
Publigroupe HR Forum - Social Employer Branding
 
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
Webinar wie social collaboration auf die unternehmensziele einzahlt teil 1 vo...
 
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
Social Media - Wundermittel oder Teufelszeug?
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
Workshop Futurebiz 21.01.2013
Workshop Futurebiz 21.01.2013Workshop Futurebiz 21.01.2013
Workshop Futurebiz 21.01.2013
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
 
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der PraxisSocial Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
Social Media Monitoring - Ein Leitfaden aus der Praxis
 
Social Media. Fluch oder Segen?
Social Media. Fluch oder Segen?Social Media. Fluch oder Segen?
Social Media. Fluch oder Segen?
 
Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage Social Media Monitoring für Verlage
Social Media Monitoring für Verlage
 
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und AnalyseFacebook Workshop Monitoring und Analyse
Facebook Workshop Monitoring und Analyse
 
Smbsc book roland fiege mgmt summary
Smbsc book roland fiege   mgmt summarySmbsc book roland fiege   mgmt summary
Smbsc book roland fiege mgmt summary
 
Social Media im Kundenservice
Social Media im KundenserviceSocial Media im Kundenservice
Social Media im Kundenservice
 
Der PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social BusinessDer PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social Business
 
Social Media Balanced Scorecard
Social Media Balanced ScorecardSocial Media Balanced Scorecard
Social Media Balanced Scorecard
 
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
Datamatics Award 2012 Griesheim 'Social Media: Hype - Realität - Nutzen'
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
 
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
Whitepaper: Social Media Monitoring (Landau Media)
 

Mehr von Ralph Hutter

Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Ralph Hutter
 
Event-Marketing mit Social Media.
Event-Marketing mit Social Media.Event-Marketing mit Social Media.
Event-Marketing mit Social Media.
Ralph Hutter
 
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
Ralph Hutter
 
Referat Social Media Jumpstart
Referat Social Media JumpstartReferat Social Media Jumpstart
Referat Social Media JumpstartRalph Hutter
 
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event ZürichSocial Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
Ralph Hutter
 
Facebook killed the Bloggerstar.
Facebook killed the Bloggerstar.Facebook killed the Bloggerstar.
Facebook killed the Bloggerstar.
Ralph Hutter
 
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Ralph Hutter
 
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
Ralph Hutter
 
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
Ralph Hutter
 
Twitter How-To - Eine Einführung in Twitter
Twitter How-To - Eine Einführung in TwitterTwitter How-To - Eine Einführung in Twitter
Twitter How-To - Eine Einführung in Twitter
Ralph Hutter
 

Mehr von Ralph Hutter (11)

Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
 
Event-Marketing mit Social Media.
Event-Marketing mit Social Media.Event-Marketing mit Social Media.
Event-Marketing mit Social Media.
 
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
Social War for Talents - Das Recruiting läuft digital.
 
Referat Social Media Jumpstart
Referat Social Media JumpstartReferat Social Media Jumpstart
Referat Social Media Jumpstart
 
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event ZürichSocial Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
Social Media. Schnickschnack und Habakuk - xingZ Event Zürich
 
Facebook killed the Bloggerstar.
Facebook killed the Bloggerstar.Facebook killed the Bloggerstar.
Facebook killed the Bloggerstar.
 
Corporate Blogs
Corporate BlogsCorporate Blogs
Corporate Blogs
 
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
Twitterstrategien für Unternehmen und Private - Eine Einführung in «The next ...
 
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
Twitterstrategien - Referat an der Social Media Marketing Konferenz Kongressh...
 
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
A Gowalla How-To - Only Shenanigans?
 
Twitter How-To - Eine Einführung in Twitter
Twitter How-To - Eine Einführung in TwitterTwitter How-To - Eine Einführung in Twitter
Twitter How-To - Eine Einführung in Twitter
 

Kürzlich hochgeladen

Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 

Digicomp Social Media Jumpstart

  • 1. Digicomp. Social Media Jumpstart. Social Media Governance. Workshop. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 28. April 2011
  • 2. Agenda. SocialMedia Governance Social Media Guidelines SocialMedia Guidelines Best Practices Workshop Erarbeitung einer eigenen Social Media Policy Erfolgsfaktoren 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 2
  • 3. Social Media Governance. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 3
  • 4. Die Übungsanlage. Social Media Governance. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 4 Social Media Strategie STRUKTUR Prozesse Budget Ressourcen Rollen Social Media Policy (Social) Brand- management Employer Branding Businessziele Conversion PR 2.0 Rollout / Kommunikation Kommunkationsmix Social Media Marketing Social Recruiting Awarness Skills und Tools Social Media Monitoring Conversion Rates HANDELN STRATEGISCH OPERATIV
  • 5. Einen Plan haben. 5 Schritte. Vorgehensmodell. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 5 1 Konzept 2 Inhalt 3 Community 4 Konversion 5 Controlling Grassroot Phänomen
  • 6. Konzept. (Social) Media Strategie Businessziele definieren Kommunikationsziele / Zielgruppen Ressourcen, Rollen, Skills Budget Social Media Policy Rollout / Interne Kommunikation 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 6 Management Committment 1 Konzept
  • 7. Kommunikation ist interdisziplinär. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 7
  • 8. Interdisziplinäre Aufgaben. Modell Brand Management Group Markenführung (Werte, CD/CI, Botschaften) Social Media Policy Mediaplan (Marketing, PR, HR) Redaktionsguide Reporting an Top Management 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 8 Kernschmelze der Kommunikations- disziplinen
  • 9. Inhalt. Bestehende Media Assets erheben Web 2.0 Plattformen bestimmen Mediaplanung Redaktionsprozesse / Stringenz über alle Kanäle Krisenkonzept! 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 9 Fachleute ranlassen 2 Inhalt
  • 10. Digital Touchpoints festlegen. Media Assets 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 10
  • 11. Media Assets erheben. Vorgehensmodell. / Content 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 11
  • 12. Ziele definieren und Zielgruppen kennen. Vorgehensmodell. / Content 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 12
  • 13. Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 13 Blog Microsite Public Website
  • 14. Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 14 Blog Microsite Public Website
  • 15. Stringenz in den Kanälen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 15 Blog Microsite Public Website
  • 16. Community. Zuhören / Monitoring Community aufbauen (MA intern nicht vergessen) In Dialog bleiben 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 16 3 Community
  • 17. Monitoring. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 17 Harvest Rank Act Was tun wir? Was läuft? Wie relevant ist es? Wer hat‘s geschrieben?Wer hat‘s gelesen? Massnahmen Plattformen Inhalte Dialog Krisenkommunikation Aktualität Publikationsort Autor Verbreitung Schlüsselwörter Quellen- Google Alerts- Suchmaschinen- Dienstleister- Foren, Websites Dokumentation
  • 18. Konversion. Mit wenigen aber klaren Konversionszielen starten Konversionsziele setzen Optimieren, optimieren, optimieren 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 18 4 Konversion
  • 19. Erfolgskriterien. Loyalität Vertrauen Identifikation Begeisterung Brand Awareness Einfluss Autorität Dialog Image ... 4/28/11 19 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
  • 20. Messgrössen. 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 20
  • 21. Controlling. Nochmals Social Media Monitoring Eigene Messgrössen definieren Konversionsraten messen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 21 5 Controlling
  • 22. Social Media Policy. 4/28/11 22 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
  • 23. Elemente einer SocialMedia Policy. Zweck Geltungsbereich Verantwortung für offizielle Corporate Accounts Umgang mit persönlichen Accounts Verhaltensregeln Ansprechspersonen intern Hilfe und Support 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 23
  • 24. Zweck. Rahmenbedingungen schaffen für Engagement der Mitarbeiter auf Internet Plattformen speziell soziale Medien Social Media Gebrauch ist unter untestehenden Rahmenbedingungen explizit erwünscht  Aufforderung zur aktiven Nutzung. Beitrag zur Markenkommunikation Austausch in Fachkreisen / Communities / Netzwerken eröffnet Chancen für Markenbildung, Know-how Austausch, Recruiting, neue Kundenbeziehungen Trotzdem; Hauptaufgabe ist nicht Social Media Kommunikation sondern die Aufgabengebiete gem. Stellenbeschrieb. Moderater Gebrauch während der Arbeitszeit ist toleriert 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 24
  • 25. Geltungsbereich. Gültig für (teil-) öffentliche Aktivitäten auf Blogs, Facebook, Twitter, Foren, Wikis Sowohl für private als auch geschäftliche Nutzung gültig Alle bisherigen Policies haben Gültigkeit (Internet Nutzung, Vertraulichkeit, Geschäftsgeheimnisse, Code ofConduct, Ethische Prinzipien etc.) 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 25
  • 26. Verantwortung für Corporate Accounts. Verantwortlichkeit für Corporate Accounts und offizielle Kommunikation bei [Unternehmenseinheit XY] Explizit Medienanfragen, Kommunikation mit Analysten 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 26
  • 27. Umgang mit persönlichen Accounts. Mitarbeiter können selbstständig persönliche / private Accounts auf verschiedenen Plattformen eröffnen Lautend auf eigenen Namen Keine Verwendung von Logo / Firmenname / Ableitungen aus Markennamen Ggf. Disclaimer (Privates Weblog von [Vorname, Nachname]) 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 27
  • 28. Verhaltensregeln 1/6. Zeige Identität  Realname. Keine Pseudonyme Stringente Darstellung auf verschiedenen Plattformen Fotos statt Manga Avatare 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 28
  • 29. Verhaltensregeln 2/6. Übernimm Verantwortung In ICH Form schreiben Fakten vs. Meinungen Ehrlich sein Fehler (transparent) korrigieren / kommentieren Respektvoller Umgang (auch mit Konkurrenten) Nur geprüfte Fakten; Meinungen deklarieren Negative Kommentare nicht löschen, nicht ignorieren; Stellung beziehen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 29
  • 30. Verhaltensregeln 3/6. Bleib im Dialog  Nicht nur Sendermentalität Selber lesen / kommentieren 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 30
  • 31. Verhaltensregeln 4/6. Nenne die Quellen Urheberrechte, Lizenzen beachten Urheber / Quellen nennen. Verlinken, „Credits“ geben 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 31
  • 32. Verhaltensregeln 5/6. Schaffe Mehrwert Know-how / Links Unterhaltung Beziehung eingehen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 32
  • 33. Verhaltensregeln 6/6. Beachte Gesetze und Vertraulichkeit Lokale Gesetzeslage, Urheberrecht (Quellen nennen, Lizenzen beachten), Privatsphäre, Datenschutz, Financial Disclosure beachten, Keine Informationen über Kundenbeziehungen, Kundeninformationen ohne deren Freigabe Klassifikation von Informationen / Dokumenten beachten 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 33
  • 34. Ansprechspersonen. Krisenfall / Medienanfragen Support / Customer Service Anfragen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 34
  • 35. Hilfe und Support. Anleitungen Schulungsangebote 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 35
  • 36. Namics SocialMedia Policy. Zeige Identität Übernehme Verantwortung Nennung der Quellen Wert für Leser schaffen Suche den Dialog Höflichkeit und Respekt Vertraulichkeit und Gesetz Die Details im Namics Blog unter: http://blog.namics.com/2010/09/social-media-keine-guidelines.html 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 36
  • 37. Erfolgsfaktoren für die Einführung. 4/28/11 37 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
  • 38. Aber es braucht mehr. Erfolgsfaktoren: Rolloutkommunikation der Social Media Policy Schulungsangebote für Mitarbeitende Vorleben durch Top Management Echte Social Media Kultur schaffen 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 38
  • 39. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. ralph.hutter@namics.com Twitter: @pixelfreund © Namics 4/28/11 39 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
  • 40. Anhang – Social Media Policies. 100 Social Media Policies http://klauseck.posterous.com/mehr-als-100-social-media-policy-beispiele Social Media Policy Database http://socialmediagovernance.com/policies.php Namics Social Media Starter http://blog.namics.com/2010/09/social-media-keine-guidelines.html 4/28/11 Denken. Präsentieren. Umsetzen. 40
  • 41. Diskussion. 4/28/11 41 Denken. Präsentieren. Umsetzen.
  • 42. 4/28/11 42 Denken. Präsentieren. Umsetzen.