SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Checkliste vor dem Medienauftritt
                                                           Interview
                                                           1. Was ist Thema, Sinn & Zweck des Auftrittes?
Äusseres Erscheinungsbild
                                                           2. Was nehme ich dabei für eine Rolle ein?
1. Kleidung: bequem, angepasst, pastell.
                                                            (Politikerin, Privatperson, Berufsperson)
  (nicht kariert od. gestreift, grau statt schwarz)
                                                           3. Für welches Sendegefäss, in welchem Zeitrahmen?
2. Brille: geputzt & gerichtet (ggf. Kontaktlinsen).
                                                           4. Sprache: Mundart, Hochdeutsch, ev. Französisch?
3. Make-up: etwas stärker, abpudern (ggf. von Maske).
                                                           5. Was ist meine Kernaussage / Positionierung?
4. Körperhaltung: ruhig & bequem sitzen/stehen,
                                                           6. Zahlen & Fakten, Stichworte zum Thema.
  dem Journalisten zugewandt, Arme nicht verschränken.
                                                           7. Heikle Fragen antizipieren.
5. Blickrichtung: auf Gesprächspartner ausgerichtet,
                                                           8. Bei unklarer Fragestellung nachfragen.
  kein suchendes Herumschweifen, nicht in die Kamera.
                                                           9. Sage immer die Wahrheit, die Wahrheit muss
6. Gestik: reduziert einsetzen, Hände positionieren.
                                                             aber nicht immer gesagt werden...
7. Mimik: natürlich, freundlich, lächeln, Achtung Ticks!

                                                           Einstellung
Richtiges Sprechen
                                                           1. Begegne den Medien aktiv und lustvoll.
1. Kurze, einfache Sätze mit Pausen (KISS).
                                                           2. Jede Anfrage ist eine Chance, deine Botschaft
2. Keine Fachausdrücke, ungeläufige Fremdwörter.
                                                            einer Zielgruppe zu vermitteln.
3. Langsam & deutlich sprechen.
                                                           3. Journalisten sind deine Partner, nicht deine Feinde.
4. Dynamische Satzmelodie, bewusste Intonation.
                                                           4. Bleibe höflich & sachlich, werde nicht emotional.
5. Keine Angst vor Versprecher (ggf. wiederholen).
                                                           5. Überzeuge das Publikum, nicht dein Gegenüber.
6. Dialekt bei Mundartinterviews bewusst einsetzen.
                                                           7. Bei Nervosität: Atem- od. Entspannungsübungen.
7. Präsents & volle Konzentration für den Auftritt.
                                                           8. Versuche dich, auf deinen Auftritt zu freuen.




                                         www.aloco.ch                                            www.aloco.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Checkliste für den Medienauftritt

Bernet Checkliste Medien Interview
Bernet Checkliste Medien InterviewBernet Checkliste Medien Interview
Bernet Checkliste Medien Interview
Bernet Relations
 
Referate Tipps
Referate TippsReferate Tipps
Referate Tipps
jsiemers
 
Zehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für PräsentationenZehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für Präsentationen
Berlin Office
 
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Kambs Consulting
 
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
Digiate24Geldsparenu
 
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's PräsentierenSei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Berlin Office
 
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingPräsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Dörte Stahl
 
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeidenaccess Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access KellyOCG GmbH
 
Aikido gfk mai_2012
Aikido gfk mai_2012Aikido gfk mai_2012
Aikido gfk mai_2012metapuls
 
Ewers rede+interviewtraining 01
Ewers rede+interviewtraining 01Ewers rede+interviewtraining 01
Ewers rede+interviewtraining 01
Peter Ewers
 
Mehr Mut zur Kreativität im B2B
Mehr Mut zur Kreativität im B2BMehr Mut zur Kreativität im B2B
Mehr Mut zur Kreativität im B2B
PUNKTUM Werbeagentur
 
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
binocularsHH
 
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa Krahbichler
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa KrahbichlerRhetorik_Reni Hüthel_Lisa Krahbichler
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa KrahbichlerLisa Krahbichler
 
Theorie U
Theorie UTheorie U
Theorie U
Hinz.Wirkt!
 

Ähnlich wie Checkliste für den Medienauftritt (15)

Bernet Checkliste Medien Interview
Bernet Checkliste Medien InterviewBernet Checkliste Medien Interview
Bernet Checkliste Medien Interview
 
Referate Tipps
Referate TippsReferate Tipps
Referate Tipps
 
Zehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für PräsentationenZehn Tipps für Präsentationen
Zehn Tipps für Präsentationen
 
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
Profiling in der kreditmediation vortrag 100411
 
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
(E-Book) 10 Regeln Kommunikation
 
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's PräsentierenSei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
Sei kein Redner! 10 Tipps für's Präsentieren
 
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingPräsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
 
Präsentationstechnik
PräsentationstechnikPräsentationstechnik
Präsentationstechnik
 
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeidenaccess Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden
 
Aikido gfk mai_2012
Aikido gfk mai_2012Aikido gfk mai_2012
Aikido gfk mai_2012
 
Ewers rede+interviewtraining 01
Ewers rede+interviewtraining 01Ewers rede+interviewtraining 01
Ewers rede+interviewtraining 01
 
Mehr Mut zur Kreativität im B2B
Mehr Mut zur Kreativität im B2BMehr Mut zur Kreativität im B2B
Mehr Mut zur Kreativität im B2B
 
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
5 Grundsätze für gute Feuerwehrarbeit
 
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa Krahbichler
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa KrahbichlerRhetorik_Reni Hüthel_Lisa Krahbichler
Rhetorik_Reni Hüthel_Lisa Krahbichler
 
Theorie U
Theorie UTheorie U
Theorie U
 

Mehr von ALOCO GmbH

Layoutbeispiel Katalog
Layoutbeispiel KatalogLayoutbeispiel Katalog
Layoutbeispiel Katalog
ALOCO GmbH
 
Logoentwicklung
LogoentwicklungLogoentwicklung
Logoentwicklung
ALOCO GmbH
 
Logodesign in SW als Vorschlag
Logodesign in SW als VorschlagLogodesign in SW als Vorschlag
Logodesign in SW als Vorschlag
ALOCO GmbH
 
Designvorschlag für Flyer
Designvorschlag für FlyerDesignvorschlag für Flyer
Designvorschlag für Flyer
ALOCO GmbH
 
Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»
ALOCO GmbH
 
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
ALOCO GmbH
 
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
ALOCO GmbH
 
Berufliches Schreiben fürs Internet
Berufliches Schreiben fürs InternetBerufliches Schreiben fürs Internet
Berufliches Schreiben fürs Internet
ALOCO GmbH
 

Mehr von ALOCO GmbH (8)

Layoutbeispiel Katalog
Layoutbeispiel KatalogLayoutbeispiel Katalog
Layoutbeispiel Katalog
 
Logoentwicklung
LogoentwicklungLogoentwicklung
Logoentwicklung
 
Logodesign in SW als Vorschlag
Logodesign in SW als VorschlagLogodesign in SW als Vorschlag
Logodesign in SW als Vorschlag
 
Designvorschlag für Flyer
Designvorschlag für FlyerDesignvorschlag für Flyer
Designvorschlag für Flyer
 
Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»Pressemappe «Von der Rolle»
Pressemappe «Von der Rolle»
 
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
TYPO3 Anleitung (Version 4-2-2)
 
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
Anleitung für das Arbeiten mitTYPO3
 
Berufliches Schreiben fürs Internet
Berufliches Schreiben fürs InternetBerufliches Schreiben fürs Internet
Berufliches Schreiben fürs Internet
 

Checkliste für den Medienauftritt

  • 1. Checkliste vor dem Medienauftritt Interview 1. Was ist Thema, Sinn & Zweck des Auftrittes? Äusseres Erscheinungsbild 2. Was nehme ich dabei für eine Rolle ein? 1. Kleidung: bequem, angepasst, pastell. (Politikerin, Privatperson, Berufsperson) (nicht kariert od. gestreift, grau statt schwarz) 3. Für welches Sendegefäss, in welchem Zeitrahmen? 2. Brille: geputzt & gerichtet (ggf. Kontaktlinsen). 4. Sprache: Mundart, Hochdeutsch, ev. Französisch? 3. Make-up: etwas stärker, abpudern (ggf. von Maske). 5. Was ist meine Kernaussage / Positionierung? 4. Körperhaltung: ruhig & bequem sitzen/stehen, 6. Zahlen & Fakten, Stichworte zum Thema. dem Journalisten zugewandt, Arme nicht verschränken. 7. Heikle Fragen antizipieren. 5. Blickrichtung: auf Gesprächspartner ausgerichtet, 8. Bei unklarer Fragestellung nachfragen. kein suchendes Herumschweifen, nicht in die Kamera. 9. Sage immer die Wahrheit, die Wahrheit muss 6. Gestik: reduziert einsetzen, Hände positionieren. aber nicht immer gesagt werden... 7. Mimik: natürlich, freundlich, lächeln, Achtung Ticks! Einstellung Richtiges Sprechen 1. Begegne den Medien aktiv und lustvoll. 1. Kurze, einfache Sätze mit Pausen (KISS). 2. Jede Anfrage ist eine Chance, deine Botschaft 2. Keine Fachausdrücke, ungeläufige Fremdwörter. einer Zielgruppe zu vermitteln. 3. Langsam & deutlich sprechen. 3. Journalisten sind deine Partner, nicht deine Feinde. 4. Dynamische Satzmelodie, bewusste Intonation. 4. Bleibe höflich & sachlich, werde nicht emotional. 5. Keine Angst vor Versprecher (ggf. wiederholen). 5. Überzeuge das Publikum, nicht dein Gegenüber. 6. Dialekt bei Mundartinterviews bewusst einsetzen. 7. Bei Nervosität: Atem- od. Entspannungsübungen. 7. Präsents & volle Konzentration für den Auftritt. 8. Versuche dich, auf deinen Auftritt zu freuen. www.aloco.ch www.aloco.ch