SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 14
Business-Etikette
Warum gutes Benehmen so wichtig ist
access Webinar    Ihre Ansprechpartnerin:
31. Juli 2012     Nadine Hildach
                  Operations Manager Recruiting Events
Ohne gutes Benehmen
keine Karrierechancen!
       Stimmt das?
Etikette-Grundregeln, die Sie beachten sollten
aus folgenden Themenfeldern:
* Grüßen und Begrüßen
* Die richtige Anrede
* Pünktlichkeit (ist eine Tugend)
* Kleidung im Beruf – Dress for success
* Small Talk – So klein und doch so wichtig
* Business Essen
* Etikette-Märchen
* Ihre Fragen
1. Grüßen und Begrüßen
Die traditionellen Regeln für korrektes Grüßen und Begrüßen:

Generell gilt:
* der Einzelne grüßt die Gruppe
* der Ankommende grüßt die Anwesenden
* der Mitarbeiter grüßt den Vorgesetzten
* der Mitarbeiter grüßt den Kunden

Aber:
Der in der Hierarchie höhere entscheidet, ob ein Körperkontakt
(wie Händeschütteln) stattfindet oder ob der Gruß ohne Kontakt erfolgt.


Tausch der Visitenkarten: Behandeln Sie die Karten immer sorgfältig und mit Respekt
2. Die richtige Anrede
Herr/Frau Dr.
Verwenden Sie immer den akademischen Titel „Doktor/in“ bei
der mündlichen und schriftlichen Anrede. Dieser ist Namensbestandteil.

=> Korrekt ist also: Sehr geehrte/r Herr/Frau Dr. Müller



Adelsnamen
Graf/Gräfin:         Graf/Gräfin von Mustermann
                     (oder: Graf/Gräfin Mustermann)

Freiherr/Freifrau:   Herr/Frau von Mustermann
                     (Freiherr/Freifrau fällt bei der Anrede weg)
3. Pünktlichkeit ist eine Tugend
Pünktlichkeit = Verlässlichkeit und Höflichkeit

Sie wissen Sie werden zu spät kommen. Und jetzt?
* Informieren Sie Ihren Gesprächspartner
* Entschuldigen Sie sich für die Verspätung
* Vereinbaren Sie eine neue Gesprächszeit
* Termin vergessen/verschlafen? Entschuldigen, aber besser diesen Grund nicht nennen

Sie sind zu früh vor Ort, was nun?
* Immer besser zu früh, als zu spät
* Ggf. noch einige Minuten vor der Tür warten, bevor Sie sich anmelden
4. Dress for success - Business

Dos:                              Don‘ts:
* Am Branchen-Dresscode           * Miniröcke, kurze Hosen
orientieren                       * Spaghettiträger,
* Kostüm, Hosenanzug              schulterfreie Oberteile
* Schlichte Blusen,               * Hautenge Kleidung
Twinsets                          * Schiefe oder zu hohe
* Röcke nie kürzer als eine       Absätze
Handbreit über dem Knie           * Ungeputzte Schuhe,
* Keine tiefen Ausschnitte        Schuhe in Knallfarben
* Absätze in mittlerer            * Überlange Fingernägel,
Höhe                              auffälliger Nagellack
* Feinstrumpfhosen sind           * Sichtbare Tattoos und
auch im Sommer Pflicht            Piercings
* Dezenter Schmuck
4. Dress for success - Business
Dos:                              Dont‘s:
• Am Branchen-                    • Ungeputzte Schuhe
Dresscode orientieren             • Krawatten in Knallfarben
• Meistens gedeckte               oder mit Comic-Mustern
zwei- oder dreiteilige            • Button-down-Kragen mit
Kombination in                    Krawatte
dezenter Farbe                    • Weiße Socken,
• Klassische Schnitte in          Sportsocken zum Anzug
dezenten Farben                   • Wollpullover oder
• Hemd in weiß, uni               Pullunder unterm Anzug
oder pastellfarben                • Sichtbare Tattoos und
wählen                            Piercings
• Dunkle Schuhe aus
Glattleder mit Leder-
sohle
5. Smart casual

Konkret heißt dies:

• Anzug oder Kombination mit Hemd ohne Krawatte
• Polo-Shirt
• Kombinationen mit Jacke in dezenten Farben
• Kombinationen aus Rock, Bluse, Blazer
• In manchen Fällen auch Jeans erlaubt
(nicht zu eng geschnitten, nicht abgetragen, keine auffälligen Waschungen)
6. Small Talk - So klein und doch so wichtig

                                                       Ihre Präsentation war
  Ich bin leider            Das ist aber eine          sehr interessant. Wie
    eben erst               schöne Uhr. Die              sind Sie auf dieses
 angekommen.               war bestimmt sehr            Thema aufmerksam
 Was habe ich                 teuer, oder?                   geworden?
    verpasst?



            Die Politik ist auf           Ich habe im Studium bei
            einem schlechten               Ihrem Unternehmen ein
            Kurs. Wie ist Ihre               Praktikum absolviert.
               Meinung zur                  Besonders hat mir xyz
               Euro-Krise?                         gefallen.
7. Business Essen

                    5 Tipps für ein gelungenes Essen:

                    1.   Entspannen Sie sich
                    2.   Bestellen Sie etwas einfaches
                    3.   Lassen Sie sich beraten
                    4.   Keep it light
                    5.   Immer von außen nach innen
8. Etikette-Märchen

Es darf nur mit Wein/Sekt angestoßen werden.
Falsch!

„Gesundheit“ sagt man nicht mehr, wenn jemand niest.
Umstritten

Alles was fliegt, darf man mit den Fingern essen.
Falsch! Nur Chicken Wings (Fingerfood), alles andere mit Besteck.

Es ist modern Sakkos offen zu tragen.
Falsch!
Haben Sie FRAGEN?
Literaturergänzungen




            Autorinnen: Anke Quittschau,          Autorin: Nandine Meyen
            Christina Tabernig

            Verlag: Haufe-Lexware; Auflage: 1.,   Verlag: humboldt / Schluetersche; Auflage:
            Auflage 2007 (9. Juli 2007)           2., aktual. Aufl. (1. Februar 2011)

            ISBN-10: 3448079847                   ISBN-10: 3869100184




Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!
Weitere Webinare unter www.access.de/webinare

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARESLOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
Karina Caffarino
 
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Henrich, dieter   hegel im kontext 1971Henrich, dieter   hegel im kontext 1971
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Ryan Krahn
 
medicina
medicinamedicina
medicina
filemos
 
KY NANG BAN HANG BUOI 3
KY NANG BAN HANG BUOI 3KY NANG BAN HANG BUOI 3
KY NANG BAN HANG BUOI 3
Vy Trần
 
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der BanensoftwareBei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
SAP SE
 

Andere mochten auch (17)

Power de mtematicas
Power de mtematicasPower de mtematicas
Power de mtematicas
 
Farándula ecuatoriana actualizada
Farándula ecuatoriana actualizadaFarándula ecuatoriana actualizada
Farándula ecuatoriana actualizada
 
LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARESLOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
LOS DESAFÍOS QUE PLANTEAN LAS TRAYECTORIAS ESCOLARES
 
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
Henrich, dieter   hegel im kontext 1971Henrich, dieter   hegel im kontext 1971
Henrich, dieter hegel im kontext 1971
 
Trabajo de informatica
Trabajo de informaticaTrabajo de informatica
Trabajo de informatica
 
TV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web AnalyseTV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
TV Tracking mit Hilfe von Web Analyse
 
medicina
medicinamedicina
medicina
 
5 gedanken zu health und social media
5 gedanken zu health und social media5 gedanken zu health und social media
5 gedanken zu health und social media
 
KY NANG BAN HANG BUOI 3
KY NANG BAN HANG BUOI 3KY NANG BAN HANG BUOI 3
KY NANG BAN HANG BUOI 3
 
Ads und Content auf Facebook
Ads und Content auf FacebookAds und Content auf Facebook
Ads und Content auf Facebook
 
Diapositivas informatica
Diapositivas informaticaDiapositivas informatica
Diapositivas informatica
 
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der BanensoftwareBei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
Bei uns testen lauter Affen - Das Ende der Banensoftware
 
Informe de penal
Informe de penalInforme de penal
Informe de penal
 
Women in Technology Event 2013
Women in Technology Event 2013Women in Technology Event 2013
Women in Technology Event 2013
 
Müller Milch
Müller MilchMüller Milch
Müller Milch
 
“AT Internet Data Explorer Demo” von meinestadt.de
“AT Internet Data Explorer Demo” von meinestadt.de“AT Internet Data Explorer Demo” von meinestadt.de
“AT Internet Data Explorer Demo” von meinestadt.de
 
Internet und Datenschutz – Sicheres Auftreten in unsicheren Zeiten von Chris...
Internet und Datenschutz – Sicheres Auftreten in unsicheren Zeiten  von Chris...Internet und Datenschutz – Sicheres Auftreten in unsicheren Zeiten  von Chris...
Internet und Datenschutz – Sicheres Auftreten in unsicheren Zeiten von Chris...
 

Ähnlich wie access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden

Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
☆ Business Texter ☆ Marketingberater ☆
 

Ähnlich wie access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden (12)

Medientraining
MedientrainingMedientraining
Medientraining
 
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
Durchsetzungs knowhow! - "go in and win"
 
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNGMini-Training - Video 1: HALTUNG
Mini-Training - Video 1: HALTUNG
 
Fehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche OrganisationenFehlerfreundliche Organisationen
Fehlerfreundliche Organisationen
 
Checkliste für den Medienauftritt
Checkliste für den MedienauftrittCheckliste für den Medienauftritt
Checkliste für den Medienauftritt
 
65 Themen Zum Schreiben Und Sprechen (Vor-Und Nachteile) B2 C1
65 Themen Zum Schreiben Und Sprechen (Vor-Und Nachteile) B2   C165 Themen Zum Schreiben Und Sprechen (Vor-Und Nachteile) B2   C1
65 Themen Zum Schreiben Und Sprechen (Vor-Und Nachteile) B2 C1
 
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: BasistrainingPräsentieren und Vortragen: Basistraining
Präsentieren und Vortragen: Basistraining
 
7 tödliche PowerPoint Fehler
7 tödliche PowerPoint Fehler7 tödliche PowerPoint Fehler
7 tödliche PowerPoint Fehler
 
Webinar 22.08.2014
Webinar 22.08.2014Webinar 22.08.2014
Webinar 22.08.2014
 
Sprechen Sie mit Zuversicht.pdf
Sprechen Sie mit Zuversicht.pdfSprechen Sie mit Zuversicht.pdf
Sprechen Sie mit Zuversicht.pdf
 
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
Wer besser kommuniziert ist viel erfolgreicher und verkauft mehr!
 
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
Damit es Ihnen richtig gut geht - Tippps zur Gesundheitsförderung - Gemeinsam...
 

Mehr von access KellyOCG GmbH

Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
access KellyOCG GmbH
 

Mehr von access KellyOCG GmbH (12)

Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und UnternehmenNeue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
Neue Karriereziele - Herausforderung für Arbeitnehmer und Unternehmen
 
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und AnschreibenErfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
Erfolgreich bewerben - Alles zum Lebenslauf und Anschreiben
 
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerbenWomen in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
Women in Technology - darum sollten Sie sich bewerben
 
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"Webinar "Future leader - Führung von morgen"
Webinar "Future leader - Führung von morgen"
 
Familien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und KarriereFamilien-Gründung und Karriere
Familien-Gründung und Karriere
 
Assessment-Center
Assessment-Center Assessment-Center
Assessment-Center
 
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
 Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
Webinar: Gehaltsverhandlung Die Do's und Dont's in der Gehaltsverhandlung
 
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-ProfessionalsNeue Karrierechancen für IT-Professionals
Neue Karrierechancen für IT-Professionals
 
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufenaccess Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
access Webinar: Frauenpower in technischen Berufen
 
access Webinar zum Trainee Career Event
access Webinar zum Trainee Career Eventaccess Webinar zum Trainee Career Event
access Webinar zum Trainee Career Event
 
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tippsaccess Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
access Webinar: Lebenslauf-Check: Die besten Tipps
 
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
access Webinar: Assessment-Center und Vorstellungsgespräch
 

access Webinar: Business-Etikette - Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden

  • 1. Business-Etikette Warum gutes Benehmen so wichtig ist access Webinar Ihre Ansprechpartnerin: 31. Juli 2012 Nadine Hildach Operations Manager Recruiting Events
  • 2. Ohne gutes Benehmen keine Karrierechancen! Stimmt das?
  • 3. Etikette-Grundregeln, die Sie beachten sollten aus folgenden Themenfeldern: * Grüßen und Begrüßen * Die richtige Anrede * Pünktlichkeit (ist eine Tugend) * Kleidung im Beruf – Dress for success * Small Talk – So klein und doch so wichtig * Business Essen * Etikette-Märchen * Ihre Fragen
  • 4. 1. Grüßen und Begrüßen Die traditionellen Regeln für korrektes Grüßen und Begrüßen: Generell gilt: * der Einzelne grüßt die Gruppe * der Ankommende grüßt die Anwesenden * der Mitarbeiter grüßt den Vorgesetzten * der Mitarbeiter grüßt den Kunden Aber: Der in der Hierarchie höhere entscheidet, ob ein Körperkontakt (wie Händeschütteln) stattfindet oder ob der Gruß ohne Kontakt erfolgt. Tausch der Visitenkarten: Behandeln Sie die Karten immer sorgfältig und mit Respekt
  • 5. 2. Die richtige Anrede Herr/Frau Dr. Verwenden Sie immer den akademischen Titel „Doktor/in“ bei der mündlichen und schriftlichen Anrede. Dieser ist Namensbestandteil. => Korrekt ist also: Sehr geehrte/r Herr/Frau Dr. Müller Adelsnamen Graf/Gräfin: Graf/Gräfin von Mustermann (oder: Graf/Gräfin Mustermann) Freiherr/Freifrau: Herr/Frau von Mustermann (Freiherr/Freifrau fällt bei der Anrede weg)
  • 6. 3. Pünktlichkeit ist eine Tugend Pünktlichkeit = Verlässlichkeit und Höflichkeit Sie wissen Sie werden zu spät kommen. Und jetzt? * Informieren Sie Ihren Gesprächspartner * Entschuldigen Sie sich für die Verspätung * Vereinbaren Sie eine neue Gesprächszeit * Termin vergessen/verschlafen? Entschuldigen, aber besser diesen Grund nicht nennen Sie sind zu früh vor Ort, was nun? * Immer besser zu früh, als zu spät * Ggf. noch einige Minuten vor der Tür warten, bevor Sie sich anmelden
  • 7. 4. Dress for success - Business Dos: Don‘ts: * Am Branchen-Dresscode * Miniröcke, kurze Hosen orientieren * Spaghettiträger, * Kostüm, Hosenanzug schulterfreie Oberteile * Schlichte Blusen, * Hautenge Kleidung Twinsets * Schiefe oder zu hohe * Röcke nie kürzer als eine Absätze Handbreit über dem Knie * Ungeputzte Schuhe, * Keine tiefen Ausschnitte Schuhe in Knallfarben * Absätze in mittlerer * Überlange Fingernägel, Höhe auffälliger Nagellack * Feinstrumpfhosen sind * Sichtbare Tattoos und auch im Sommer Pflicht Piercings * Dezenter Schmuck
  • 8. 4. Dress for success - Business Dos: Dont‘s: • Am Branchen- • Ungeputzte Schuhe Dresscode orientieren • Krawatten in Knallfarben • Meistens gedeckte oder mit Comic-Mustern zwei- oder dreiteilige • Button-down-Kragen mit Kombination in Krawatte dezenter Farbe • Weiße Socken, • Klassische Schnitte in Sportsocken zum Anzug dezenten Farben • Wollpullover oder • Hemd in weiß, uni Pullunder unterm Anzug oder pastellfarben • Sichtbare Tattoos und wählen Piercings • Dunkle Schuhe aus Glattleder mit Leder- sohle
  • 9. 5. Smart casual Konkret heißt dies: • Anzug oder Kombination mit Hemd ohne Krawatte • Polo-Shirt • Kombinationen mit Jacke in dezenten Farben • Kombinationen aus Rock, Bluse, Blazer • In manchen Fällen auch Jeans erlaubt (nicht zu eng geschnitten, nicht abgetragen, keine auffälligen Waschungen)
  • 10. 6. Small Talk - So klein und doch so wichtig Ihre Präsentation war Ich bin leider Das ist aber eine sehr interessant. Wie eben erst schöne Uhr. Die sind Sie auf dieses angekommen. war bestimmt sehr Thema aufmerksam Was habe ich teuer, oder? geworden? verpasst? Die Politik ist auf Ich habe im Studium bei einem schlechten Ihrem Unternehmen ein Kurs. Wie ist Ihre Praktikum absolviert. Meinung zur Besonders hat mir xyz Euro-Krise? gefallen.
  • 11. 7. Business Essen 5 Tipps für ein gelungenes Essen: 1. Entspannen Sie sich 2. Bestellen Sie etwas einfaches 3. Lassen Sie sich beraten 4. Keep it light 5. Immer von außen nach innen
  • 12. 8. Etikette-Märchen Es darf nur mit Wein/Sekt angestoßen werden. Falsch! „Gesundheit“ sagt man nicht mehr, wenn jemand niest. Umstritten Alles was fliegt, darf man mit den Fingern essen. Falsch! Nur Chicken Wings (Fingerfood), alles andere mit Besteck. Es ist modern Sakkos offen zu tragen. Falsch!
  • 14. Literaturergänzungen Autorinnen: Anke Quittschau, Autorin: Nandine Meyen Christina Tabernig Verlag: Haufe-Lexware; Auflage: 1., Verlag: humboldt / Schluetersche; Auflage: Auflage 2007 (9. Juli 2007) 2., aktual. Aufl. (1. Februar 2011) ISBN-10: 3448079847 ISBN-10: 3869100184 Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Weitere Webinare unter www.access.de/webinare