Präsentationstechniken
Aussagekraft nutzen
München, November 2017
www.pr-ofession.com
Herzlich Willkommen
2
Sprich damit ich Dich sehe
Herzlich willkommen zum Seminar
Präsentationstraining...
www.pr-ofession.com 3
Lampenfieber
www.pr-ofession.com
Lampenfieber
• Hat jeder
• Voradrenalin
Denkblockade, Ja/Nein Denken, Blackout
• Adrenalin
Herzklopfen...
www.pr-ofession.com
Tipps gegen Lampenfieber
• Bequeme Kleidung anziehen
• Positives Denken mitbringen
• Rechzeitig im Rau...
www.pr-ofession.com
Präsentation
• Ziel einer Präsentation ist es zu „Informieren“
• Wichtig dabei ein Thema zu wählen und...
www.pr-ofession.com
Interpretation
7
www.pr-ofession.com
Präsentation
1. Die Mentale Vorbereitung
a) Positive Einstellung
b) An das gute Gefühl danach denken
c...
www.pr-ofession.com
Präsentation
3. Die Inhaltliche Vorbereitung
a) Was wollen Sie mit Ihrer Präsentation erreichen (Ziel)...
www.pr-ofession.com
Präsentation
3. Die Inhaltliche Vorbereitung
c) Wer sind Ihre Zuhörer/Zuschauer
 Alter
 Geschlecht
...
www.pr-ofession.com
Präsentation Vorbereiten / Entwerfen
11
www.pr-ofession.com
Präsentation - Zetteltechnik
1. Brainstorming
a) Alles aufschreiben
b) Nichts bewerten
2. Sortieren
a)...
www.pr-ofession.com
Präsentation - Stichwort Manuskript
Nummerieren (2)
Stichwort
Unterpunkte
Max 3
• Fakten
• Zahlen
• Zi...
www.pr-ofession.com
Präsentation – Der Anfang
• Aktuelles Beispiel passend zum Thema Ihrer Präsentation
• Ein Joke (Witz)
...
www.pr-ofession.com
Rhetorisches Grundverständnis
Rede
Vortrag
Statement
Passt
zur
Person
Entspricht
dem Ziel
Passt zur
Si...
www.pr-ofession.com
Rhetorische Wirkungsmittel
1. Sprache – Das verbale – das Wort
1. Schaltwörter
a) Positive Schaltwörte...
www.pr-ofession.com
Drücken Sie sich verständlich aus
Kurz & Einfach
Bekannte Wörter
Kurze Sätze
Aktiv Sätze
Angepasst
Prä...
www.pr-ofession.com
Präsentation – Hauptteil
• Hier kommt es auf relevante fachliche und datengestützte Inhalte an
• Keine...
www.pr-ofession.com
AIDA
• AIDA ist Tod. Es lebe die AIDA
• Alte AIDA
Attention, Interest, Desire & Action
• Neue AIDA
And...
www.pr-ofession.com
Kapazitäten der Verarbeitung im Gehirn
20
www.pr-ofession.com
Gehirngerecht präsentieren
21
Links : Digital ♂
• Abstrakt
• Logisch
• Analytisch
• Detailliert
• Line...
www.pr-ofession.com
Belohnungssystem im Gehirn Ihrer zuhörer
22
www.pr-ofession.com
Bedeutungsträger Ihrer Präsentation
23
www.pr-ofession.com
Bedeutungsträger - Symbole
24
www.pr-ofession.com
Bedeutungsträger - Geschichte
25
www.pr-ofession.com
Bedeutungsträger – The Big Picture
26
www.pr-ofession.com
Körpersprache – Non Verbale Kommunikation
27
www.pr-ofession.com
Gesten - Vom Erhabenen zum Lächerlichen
28
www.pr-ofession.com
Mimik & Gesichtsausdruck
29
www.pr-ofession.com
Präsentation - Ende
• Ende gut alles gut
• Nehmen Sie Ihre Zuhörer auf eine kurze Reise durch Ihre The...
www.pr-ofession.com
Reaktion auf Fragen sachbezogen und knapp
31
www.pr-ofession.com
Präsentation – Panne / Störung
1. Lampenfieber
a) Haben wir schon besprochen
2. Blackout
a) Eine kurze...
www.pr-ofession.com
Tipps zur Foliengestaltung
33
www.pr-ofession.com
Tipps zur Foliengestaltung
34
www.pr-ofession.com
Charisma und seine Elemente
1. Selbstvertrauen – zu sich selber Ja sagen, sich nicht im Weg stehen (ic...
www.pr-ofession.com
Charisma und seine Elemente
4. Emotionale Intelligenz
a) Die Fähigkeit seine eigenen Gefühle zu zeigen...
www.pr-ofession.com
Erfolg – Ein Maßstab für Glück
• Mittelalter: Das Leben ist von Gott bestimmt. Die Spielregeln gibt de...
www.pr-ofession.com
Übung - Vorstellung
• Erarbeiten Sie einen Vortrag / Rede über sich selber
• Stellen Sie sich in ein p...
www.pr-ofession.com
Checkliste / Evaluation
39
www.pr-ofession.com
Rabieb Al Khatib
Persönliche Daten: geb. 30.09.1971 in Irbid, Jordanien
Telefon: +49 (0) 160 89 62 401...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentationstechnik

119 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
119
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentationstechnik

  1. 1. Präsentationstechniken Aussagekraft nutzen München, November 2017
  2. 2. www.pr-ofession.com Herzlich Willkommen 2 Sprich damit ich Dich sehe Herzlich willkommen zum Seminar Präsentationstraining • „Das meiste von dem was ich Ihnen erzählen werde kennen Sie bereits. Aber Sie leben nicht danach. Und davon lebe ich“ Dozent: Rabieb Al Khatib Consultant, Project Manager, Lecturer
  3. 3. www.pr-ofession.com 3 Lampenfieber
  4. 4. www.pr-ofession.com Lampenfieber • Hat jeder • Voradrenalin Denkblockade, Ja/Nein Denken, Blackout • Adrenalin Herzklopfen, zittern, feuchte Hände, weiche Knie, Rot werden • 2 Reaktionen auf Angst: (1) Angriff • Strahlen Sie in den Raum • Schauen Sie 2 oder 3 Teilnehmer in die Augen • Stellen Sie sich mit Ihren Namen vor • Beschreiben Sie was Sie vorhaben in einem Satz • Charismatsch sein und doch dominant (2) Flucht • Nur in Lebensbedrohlichen Situationen angebracht 4
  5. 5. www.pr-ofession.com Tipps gegen Lampenfieber • Bequeme Kleidung anziehen • Positives Denken mitbringen • Rechzeitig im Raum sein um sich an den Raum zu gewöhnen • Kurz vor der Rede Ablenkung suchen um das Hirn einen Neustart zu ermöglichen • Tief ein/ausatmen vor der Rede • Einstieg gedanklich durchgehen • Persönliche Begrüßung (Kontaktaufnahme vor der Rede) 5
  6. 6. www.pr-ofession.com Präsentation • Ziel einer Präsentation ist es zu „Informieren“ • Wichtig dabei ein Thema zu wählen und einen Aufsatz schreiben • Das Hirn braucht Futter. Nur Text Folien ermüden das Gehirn • Die meisten Menschen kennen alles was Sie vortragen. Ihre eigenen Kommentare dazu machen den Unterschied • Die Gefahr ist groß das Sie Ihre Zuhörer nach den ersten 3 Folien verlieren • Sie sind kein Clown, aber unterhalten müssen Sie trotzdem • Die digitalen Kanäle sind Ihre größte Konkurrenz • Fügen Sie Zielgruppengerechte Inhalte ein (für Menschen mit Hintergrund in Naturwissenschaften Zahlen, Diagramme, Thesen und Voraussagen basierend auf Studien. Für Geisteswissenschaften Vergleiche, Statistiken, Bilder und Themenbezogene Bei Spiele) • Jeder Mensch betrachtet die Welt durch eigene Filter 6
  7. 7. www.pr-ofession.com Interpretation 7
  8. 8. www.pr-ofession.com Präsentation 1. Die Mentale Vorbereitung a) Positive Einstellung b) An das gute Gefühl danach denken c) Power-Gesten üben 2. Die organisatorische Vorbereitung a) Zeitrahmen für die Vorbereitung festlegen b) Zeitrahmen für den Vortrag festlegen c) Typ der Veranstaltung d) Ort der Veranstaltung e) Teilnehmerzahl f) Störungen proben 8
  9. 9. www.pr-ofession.com Präsentation 3. Die Inhaltliche Vorbereitung a) Was wollen Sie mit Ihrer Präsentation erreichen (Ziel) b) Was ist der Inhalt Ihrer Präsentation (Content)  Visuelle Inhalte definieren  Informieren Sie sich über verwandte Themen  Lernen Sie den Inhalt auswendig  Nehmen Sie nichts in Ihrer Präsentation was Sie nicht erklären können  Einheitliches Design der Folien  Nutzerfreundliches Design wählen (z. B. leichte Farbtöne die einfach zu drucken sind)  Vortragsmedium (Kanal) definieren  Handouts / Print Version  OHB (Over Head Beamer)  Flip Charts  Tafel 9
  10. 10. www.pr-ofession.com Präsentation 3. Die Inhaltliche Vorbereitung c) Wer sind Ihre Zuhörer/Zuschauer  Alter  Geschlecht  Berufsgruppe d) Welche Reihenfolge präsentieren Sie Ihre Themen  Gliederung  Gehirngerechter Themenübergang  Roter Faden  Karteikarten / Zetteltechnik e) Legen Sie eine Choreografie fest für Ihren Ablauf  Wann laufen Sie  Wann setzen Sie eine Geste ein  Wann springen Sie f) Planen Sie eine Fragen/Antworten Runde ein 10
  11. 11. www.pr-ofession.com Präsentation Vorbereiten / Entwerfen 11
  12. 12. www.pr-ofession.com Präsentation - Zetteltechnik 1. Brainstorming a) Alles aufschreiben b) Nichts bewerten 2. Sortieren a) Was gehört zusammen b) Welche Reihenfolge 3. Überschriften 4. Gliedern 5. Ergänzen / Weglassen 12
  13. 13. www.pr-ofession.com Präsentation - Stichwort Manuskript Nummerieren (2) Stichwort Unterpunkte Max 3 • Fakten • Zahlen • Zitate / Quelle • Beispiele • Zeit Limit • Regie Anweisungen 13 Einseitig, Lesbar !!
  14. 14. www.pr-ofession.com Präsentation – Der Anfang • Aktuelles Beispiel passend zum Thema Ihrer Präsentation • Ein Joke (Witz) • Provokation • Vision • Aktion • Schweigen • Zitat • Musik • Der Anfang bestimmt den Roten Faden 14
  15. 15. www.pr-ofession.com Rhetorisches Grundverständnis Rede Vortrag Statement Passt zur Person Entspricht dem Ziel Passt zur Situation 15 •Informieren •Überzeugen / Bewegen •Begeistern / Erfreuen
  16. 16. www.pr-ofession.com Rhetorische Wirkungsmittel 1. Sprache – Das verbale – das Wort 1. Schaltwörter a) Positive Schaltwörter Ja, bitte, danke, gerne, gemeinsam b) Negative Schaltwörter „Ich will mal versuchen es Ihnen zu erklären“ Wer von uns beiden ist der doofe? Würde, könnte, möchte. Muss, man, äh 2. Stimme a) Trainieren Sie Ihre Stimme b) Nehmen Sie die Präsentation auf Band auf c) Lernen Sie den Inhalt auswendig 2. Gestik 3. Mimik 4. Augenkontakt 5. Haltung 16
  17. 17. www.pr-ofession.com Drücken Sie sich verständlich aus Kurz & Einfach Bekannte Wörter Kurze Sätze Aktiv Sätze Angepasst Prägnant Nicht weitschweifig Auf den Punkt kommen Das nötigste Strukturiert & Gegliedert 1., 2., 3., ... Pausen Hervorhebungen Orientierung bieten Anregend (Stimme, Gestik, Mimik, Bilder) Beispiele & Vergleiche Einbinden vom Publikum durch Fragen Humor & Anekdoten Ziel 17
  18. 18. www.pr-ofession.com Präsentation – Hauptteil • Hier kommt es auf relevante fachliche und datengestützte Inhalte an • Keine Zitate oder Anekdoten • Ihre Angaben müssen Prüfbar und korrekt sein • Quellen Angaben nicht vergessen • Beispiele aus der Praxis der Zielgruppe • Beschreiben Sie das Problem deutlich und zeigen Sie wo es Ihren Zuhörern wehtut • Machen Sie die Lösung deutlich und sagen Sie genau wie Sie umgesetzt werden soll • Machen Sie den Zuhörern deutlich welche Rolle Sie bei der Lösung haben werden 18
  19. 19. www.pr-ofession.com AIDA • AIDA ist Tod. Es lebe die AIDA • Alte AIDA Attention, Interest, Desire & Action • Neue AIDA Andocken (Auto-Pilot) – Kontakt zur Information. Aktiviert die Aufnahme über die Sensoren Implizierter Prozess (Unbewusst) – Unbewusstes Verarbeiten, Abgleich mit gespeicherten Mustern, Erfahrungen, etc. Wesentlich: Belohnung (was ist mein Vorteil) Denken (Pilot) Bewusstes Verarbeiten, Vor- und Nachteile, rationales Überlegen, Korrektur des Autopiloten Aktion (Antwort, Reaktion, Feedback) – Entscheidung zum Handeln 19
  20. 20. www.pr-ofession.com Kapazitäten der Verarbeitung im Gehirn 20
  21. 21. www.pr-ofession.com Gehirngerecht präsentieren 21 Links : Digital ♂ • Abstrakt • Logisch • Analytisch • Detailliert • Linear Rechts: Analog ♀ • Konkret • Emotional • Bildhaft • Intuitiv • Ganzheitlich • Vernetzt
  22. 22. www.pr-ofession.com Belohnungssystem im Gehirn Ihrer zuhörer 22
  23. 23. www.pr-ofession.com Bedeutungsträger Ihrer Präsentation 23
  24. 24. www.pr-ofession.com Bedeutungsträger - Symbole 24
  25. 25. www.pr-ofession.com Bedeutungsträger - Geschichte 25
  26. 26. www.pr-ofession.com Bedeutungsträger – The Big Picture 26
  27. 27. www.pr-ofession.com Körpersprache – Non Verbale Kommunikation 27
  28. 28. www.pr-ofession.com Gesten - Vom Erhabenen zum Lächerlichen 28
  29. 29. www.pr-ofession.com Mimik & Gesichtsausdruck 29
  30. 30. www.pr-ofession.com Präsentation - Ende • Ende gut alles gut • Nehmen Sie Ihre Zuhörer auf eine kurze Reise durch Ihre These • Wiederholen Sie Ihre Botschaft / Ziel der Präsentation • Geben Sie einen positiven Ausblick in die Zukunft • Sagen Sie den Zuhörern welchen nächsten Schritt sie machen müssen • Erinnern Sie sie and die guten Aussichten • Schweifen Sie nicht aus sondern bleiben Sie sachlich, strukturiert und fassen Sie sich weiterhin kurz • Sprechen Sie die Zuhörer auf der Emotionalen Ebene an • Schließen Sie mit einen Abschied und Ihrer Kontakt Daten • Fügen Sie ein freundliches Bild von Ihnen auf der letzten Folie ein 30
  31. 31. www.pr-ofession.com Reaktion auf Fragen sachbezogen und knapp 31
  32. 32. www.pr-ofession.com Präsentation – Panne / Störung 1. Lampenfieber a) Haben wir schon besprochen 2. Blackout a) Eine kurze Pause einlegen indem Sie ein Schluck Wasser trinken b) Das letzte woran Sie sich erinnern können wiederholen c) Die vorletzte Karteikarte ansehen und das Thema wieder aufnehmen d) Ich habe den Faden verloren 3. Einwand vom Publikum a) Teilnehmer zuerst ausreden lassen b) Fragen Sie im Publikum „Sehen Sie das auch so?“ c) Bitten Sie um ein Beispiel damit alle verstehen worum es geht d) Sie müssen gut informiert sein um mit ein Gegenbeispiel zu kontern e) Oder; bieten Sie ein Nachgespräch mit dem Betroffenen an 4. Telefon bzw. störende Geräusche a) Sie können selbst entscheiden ob Sie darauf reagieren oder nicht 32
  33. 33. www.pr-ofession.com Tipps zur Foliengestaltung 33
  34. 34. www.pr-ofession.com Tipps zur Foliengestaltung 34
  35. 35. www.pr-ofession.com Charisma und seine Elemente 1. Selbstvertrauen – zu sich selber Ja sagen, sich nicht im Weg stehen (ich trau mich nicht, ich kann das nicht) a) Die eigenen Stärken erkennen „Der schwierigste Weg den der Mensch zu gehen hat ist der Weg der nach innen führt“ Hermann Hesse b) 10 Eigene Fähigkeiten Ich bin c) 10 Eigene Fertigkeiten Ich kann d) Die stärksten Stärken erkennen (Top 10 aus der Liste) e) Wo durch unterscheide ich mich von den anderen (Top 4 aus der Liste) Unikat und keine Kopie 2. Eigenliebe – „Sich selber lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze“ Oscar WIlde a) Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst 3. Ziel – Was will ich wirklich – „Wer nicht weis wohin er will braucht sich nicht zu wundern wenn er wo anders ankommt“ Mark Twain a) Was sind meine Top 3 Werte (Gesundheit ist nicht alles, aber ohne G geht nichts) 35
  36. 36. www.pr-ofession.com Charisma und seine Elemente 4. Emotionale Intelligenz a) Die Fähigkeit seine eigenen Gefühle zu zeigen b) Die Gefühle des Gesprächspartners wahrnehmen c) Beobachten, Beurteilen, Behandeln 5. Persönliche Einstellung (Meinung, Standpunkt, Schrebergarten) a) Jeder hat das Recht auf eine falsche Meinung b) Alle Ereignisse sind Wertneutral. Die eigene Einstellung entscheidet darüber ob es Negativ oder Positiv ist 6. Sprache & Körpersprache 7. Zu den eigenen Charaktereigenschaften stehen und sie für den vermeidlichen Erfolg nicht verleugnen 36
  37. 37. www.pr-ofession.com Erfolg – Ein Maßstab für Glück • Mittelalter: Das Leben ist von Gott bestimmt. Die Spielregeln gibt der König vor und diese sind unantastbar. Leistung wird nicht hervorgehoben oder Honoriert. Persönlicher Erfolg existiert nicht • Die Reformationszeit: Luther erfindet den Begriff Beruf. Zu seiner Arbeit ist man von Gott Berufen. • Die Industrialisierung: Der Mensch arbeitet nicht nur um Gott zu gefallen. Leistung wird messbar und wichtig. Individueller Erfolg wird für viele greifbar und durch den gestiegenen Wohlstand auch sichtbar. Jeder wird nach seiner Leistung beurteilt • Das 20ste jahrhundert: Erfolg wird zur Triebfeder einer Gesellschaft. Allein durch Erfolg kann sich der Mensch von der Massengesellschaft abheben. • Wer mehr erreichen will muss mehr tun, eine Struktur im Alltag haben und ein klares Ziel • Erfolg schmeckt gut - Erfolgsformel Wunsch x Einsatz x Glaube x Wissen = Erfolg, das Ergebnis unseres Denkens • Nie entmutigt sein 37
  38. 38. www.pr-ofession.com Übung - Vorstellung • Erarbeiten Sie einen Vortrag / Rede über sich selber • Stellen Sie sich in ein positives Licht • Begeistern Sie die Zu.Schauer & die Zu.Hörer • Verwenden Sie Stichwort Karten • Zeit zur Vorbereitung 15Min. • Zeit zur Präsentation 3Min. 38
  39. 39. www.pr-ofession.com Checkliste / Evaluation 39
  40. 40. www.pr-ofession.com Rabieb Al Khatib Persönliche Daten: geb. 30.09.1971 in Irbid, Jordanien Telefon: +49 (0) 160 89 62 401 E-mail: ra@pr-ofession.com In München seit 1993 Berufserfahrung 2012 – heute Projektmanager, Berater Business Development & Software Solution 2004 – 2011 Investmentbank HVB - Unicredit Group München // LBBW Stuttgart 2000 – 2004 Selbständig Catering & Event Agentur Ausbildung 2007 Dipl. PR Fachberater DAPR – BAW München 2002 Fachberater Marketing, Messe & Veranstaltungswesen – CBZ München 40

×