SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vorstellung des Weiterbildungsangebotes
Zertifikatskurs tAPP
Musik mit Apps in der
Kulturellen Bildung
Entwicklungsprojekt
Matthias Krebs & Marc Godau
UdK Berlin Career College // FAM
www.forschungsstelle.appmusik.de
29. September 2016
6. Deutscher Weiterbildungstag
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Geleit
• Im Folgenden wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick zum Thema
musikpädagogische Angebote mit Apps vermitteln sowie das
Weiterbildungsangebote „Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der
Kulturellen Bildung“ vorstellen.
• Es handelt sich dabei um ein Verbundprojekt der Universität der Künste Berlin
und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und wird von den
Mitarbeitern der Forschungsstelle Appmusik inhaltlich entwickelt.
/ 2
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Forschungsstelle Appmusik – Institut für Appmusik in Forschung & Praxis
Die Forschungsstelle Appmusik beschäftigt
sich mit dem noch jungen Phänomen der
musikalischen Praxis mit Apps auf mobilen
Digitalgeräten wie Smartphones und Tablets.
Musikpädagogische sowie -ästhetische
Fragestellungen stehen dabei im Zentrum der
Erforschung musikorientierten Handelns
innerhalb diverser Kontexte.
Die Forschungsstelle Appmusik ist eine Einrichtung der Universität der Künste
Berlin, angesiedelt am UdK Berlin Career College.
http://forschungsstelle.appmusik.de
/ 3
UdK Berlin, Bundesallee 1-12
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Mitarbeiter_innen der Forschungsstelle Appmusik (FAM)
/ 4
Matthias Krebs
Schwerpunkte
• digitale Medien in Lehre und Forschung
• Aneignung digitaler Musikinstrumente
• Social Media & Online-Kommunikation
• Erwachsenenbildung
• kollektive Lernprozesse beim Musizieren
mit Technologien
Nadin Schmolke
Schwerpunkte
• Kultur- und Projektmanagement
• Musikvermittlung und Kulturelle
Bildung
Marc Godau
Schwerpunkte
• informelles Musiklernen
• Gruppenprozesse
• Systemisch-konstruktivistische
Pädagogik
• technologievermitteltes Musiklernen
• Lehrer_innenprofessionalisierung
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
APPMUSIK – FORMEN MUSIKALISCHER
PRAXIS MIT APPS
Bedeutung von Musikapps für das Musikmachen und -lernen
/ 5
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Smartphone und Tablets sind in Deutschland Alltagsmedien
/ 6
Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland in den Jahren 2009 bis 2016 (in Millionen)
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Smartphones - Ausstattung und Verfügbarkeit
• Bei einer Ausstattungsrate von Smartphones bei nunmehr 92 %
kann man weitgehend von einer Vollausstattung der Jugendlichen
sprechen.
/ 7
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Reflex
„Ist es aber nicht besser, ein richtiges Instrument spielen
zu lernen?“ (Journalistin)
/ 8
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Alle Instrumente sind Technologien
“The iPad is not LIKE a musical instrument, the iPad IS a musical instrument.
[...] The main point is that technology, all technology (keep in mind that the
clarinet and the tuba are technologies), in the hands of artist teachers, can be
used for musical good.” (Randles, Ruiz, Strouse, Griffis 2014)
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
There´s an app for that.
/ 10
Radios/
Player
Hilfsmittel
Instrumente/
Musikproduktion
Lernmittel
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Fallbeispiel aus einer Appmusik-AG: SpaceSymphony Juli 2015
/ 11
▶ SpaceSymphony / app2music
https://www.youtube.com/watch?v=EJ52cWEKKkk
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Musik mit Apps: Zielgruppen
/ 12
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Bildungspotenziale von Musikapps
• hoher Aufforderungscharakter
• intuitive Bedienung und direkte Steuerung per Touchscreen
• selbstständiges künstlerisches Gestalten ermöglicht einen Perspektivwechsel
von einer passiv-konsumierenden hin zu einer aktiv-schöpferischen Rolle
• neue Zielgruppen Kinder und Jugendlichen mit wenig Erfahrung im aktiven
Musikmachen
• gemeinsam Musizieren in Gruppen
/ 13
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Kulturelle Bildungsangebote mit Musikapps
• Seit Jahren steigt seitens von Bildungs- und Kultureinrichtungen wie Schulen,
Jugendfreizeittreffs, Konzerthäusern, Museen, Bibliotheken oder Theatern die
Nachfrage nach Projekten, in denen eine breite Zielgruppe Musik mit Apps
macht.
/ 14
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de / 15
Zertifikatskurs tAPP
Musik mit Apps in der
Kulturellen Bildung
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Ziel des Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
• Musiker_innen werden in einer musikpädagogischen Weiterbildung dazu in die
Lage versetzt, Projekte zu initiieren, die auf die Bedürfnisse unterschiedlichster
Adressatinnen und Adressaten (Kinder, Jugendliche, Menschen mit und ohne
Behinderung) reagieren sowie Musik und Medienbildung miteinander
verbinden, um sie so zum Bestandteil einer an Kunst und Kultur orientierten
Vermittlungspraxis zu machen.
• Darin sollen sich etwa Ziele der Musikvermittlung, Inklusion und Kulturellen
Bildung verwirklichen.
/ 16
Mehr dazu: http://musik-mit-apps.de/zertifikatskurs
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Kontext
• Entwicklungsprojekt (TOUCH:MUSIC) im Verbund aus UdK Berlin Career
College und Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel
• gefördert vom BMBF (Laufzeit: 2014–2017)
• richtete sich an Künstler_innen (Förderbedingung)
• Ziel: wirtschaftliche Perspektive für das Berufsfeld Kultureller Bildung eröffnen
• Ab 2017 wird der Zertifikatskurs in das reguläre Weiterbildungsprogramm
von UdK Berlin und ba mit erweiterter Zielgruppe aufgenommen.
/ 17
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Team
• Die wissenschaftliche Fundierung und
inhaltliche Aufarbeitung des Curriculums
sowie die inhaltliche Gestaltung der
Kursdurchgänge liegen im
Zuständigkeitsbereich der
Mitarbeiter_innen der Forschungsstelle
Appmusik, angesiedelt am UdK Berlin
Career College.
• Die organisatorische Realisierung und
das Teilnehmer_innen-Management sind
seitens der Bundesakademie für
Kulturelle Bildung Wolfenbüttel verortet.
/ 18
Matthias Krebs
Kurs- und Projektleitung
Marc Godau
Kerstin Hädrich
Projektleitung
Lukas Bergmann
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
/ 19
Zielgruppe: Musiker_innen aller Genres von der klassischen
Violinistin über den Hip-Hopper hin zur Rockgitarristin und zum DJ.
Musikpädagogen und Musikvermittler…
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Einblicke in den Zertifikatskurs tAPP (2. Durchgang)
/ 20
• https://www.youtube.com/watch?v=5-63eIpteKU
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Aktueller Stand: Durchgänge
• 1. Durchgang
• Aug 2015 bis Jan 2016
• 2. Durchgang
• März 2016 bis Juli 2016
• 3. Durchgang
• Okt 2016 bis März 2017
• über 40 Bewerber_innen
• 4. Durchgang ohne BMBF-Förderung
• ab September/Oktober 2017
• erweiterte Zielgruppe: Künstler_innen, Pädagog_innen, Vermittler_innen
/ 21
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Bereich I
MUSIKLERNEN
Musiklernen und -lehren in schulischen
und außerschulischen Kontexten
Methoden des Musiklernens und des
Ensemblemusizierens
Bereich IV
EVALUATIONSPRAXIS
Sinn von Reflexion und Evaluation
pädagogischer Praxis
Eine forschende Haltung entwickeln
Bereich II
MEDIENLERNEN
Lernen mit mobilen Digitalgeräten
Medienpädagogik
Leben in der digitalen Gesellschaft
Online-Tools
Bereich III
KULTURELLE BILDUNG ALS
VERMITLUNGSPRAXIS
Kulturelle Bildung
Planung und Gestaltung von Angeboten
Umgang mit verschiedenen
Adressatengruppen
Kommunikation und Gesprächsführung
Lernbereiche vom Zertifikatskurs tAPP
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Beispiel: Dozent_innen Zertifikatskurs tAPP (2. Durchgang)
/ 23
Dr. Dirk Bechtel Dr. Gabriel Gatzsche Lydia Grün Markus Sommerer
Prof. Dr.
Joachim Ludwig
Christof Littmann Stefan Gisler Matthias Krebs
Judith Müller Nadin Schmolke Sebastian Schatz Marc Godau
Dr. Judith Seipold
Valerie
Krupp-Schleußner
Matthias Krebs
Phase 1
Phase 2
Phase 3
Phase 4
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Sonntag
22.05.
Montag
23.05.
Dienstag
24.05.
Mittwoch
25.05.
Donnerstag
26.05.
1. Block
9:00
2. Block
10:45
Eintreffen an der
Bundesakademie für
Kulturelle Bildung
Wolfenbüttel
Pflicht Pflicht Pflicht
Schulpraxis
Re-
flexion
Re-
flexion
Re-
flexion
Expert_innen-
ReflexionInterview
Pflicht Pflicht Pflicht
Selbstorganisierte Phase Ausblick
Interview
12:30-
15:00
Mittagessen
3. Block
15:00
4. Block
16:45
Beginn:16:00 Uhr
Plenum
Selbstorganisierte Phase
Re-
flexion
Re-
flexion
Re-
flexion
Forum
Ende der dritten
Phase
Selbstorganisierte Phase Wahl Wahl Wahl Wahl Wahl Wahl Selbstorganisierte Phase
18:30-
19:30
Abendessen
5.Block
19:30
-21:00
Pflicht Pflicht Pflicht
Forum/Diskussion Selbstorganisierte Phase
Öffentliches
Konzert
Interview
Beispiel: Ablauf tAPP 2.3
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Weiterbildungkonzept nach dem Prinzip einer Wissensgemeinschaft
/ 25
Lernen als Aneignung vs. Lernen als Teilnahme
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Weiterbildungkonzept nach dem Prinzip einer Wissensgemeinschaft
/ 26
INTERAKTIONS-
KONTEXTE
Musikmachen
Gemeinsame Projekte
durchführen
Online kommunizieren
Zusammen Mahlzeiten
Informelle f2f-
Gespräche
An Kursen teilnehmen
Unter einem Dach
leben
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Beispiel: Praxisprojekt eines Musikers vom Zertifikatskurs tAPP
• Appmusik mit Geräuschen aus unserem Stadtteil
• http://musik-mit-apps.de/appmusik-mit-geraeuschen-aus-unserem-stadtteil/
/ 27
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Netzwerk tAPP
»tAPP« steht für Appmusik-Projekte in der Kulturellen Bildung.
Das »Netzwerk tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung« besteht aus
verschiedenen Akteur_innen aus dem Feld Appmusik in der Kulturellen Bildung.
/ 28
Mehr dazu: http://musik-mit-apps.de/netzwerk-tapp
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Weitere Infos und Bewerbung zur Teilnahme
• Auf der Webseite des Netzwerk tAPP finden Sie
Beiträge von Akteuren von päd. Angeboten mit
Musikapps in der Kulturellen Bildung.
• Welche Ziele lassen sich verfolgen?
• Welche Musikapps haben sich bewährt?
• Wie lassen sich Appmusik-Angebote gestalten?
• Auf der selben Webseite finden Sie auch
Informationen zum Zertifikatskurs tAPP und
können sich über ein Formular für zukünftige
Durchgänge anmelden.
www.musik-mit-apps.de/zertifikatskurs
/ 29
www.musik-mit-apps.de
Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.
Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf:
forschungsstelle@appmusik.de
 www.forschungsstelle.appmusik.de
 www.musik-mit-apps.de
 www.app2music.de
 www.berlin.openlinkjam.com
 www.apps-in-music-education.com
 www.appmusik.de
 www.digiensemble.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13Matthias Mueller-Prove
 
Pemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaengPemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaengsmpn05makassar
 
Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013
MatthiasHeil
 
Dialnet
DialnetDialnet
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrftLokalrundfunktage
 
Facebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauFacebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauMichael Faber
 
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBWQualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
Ulf-Daniel Ehlers
 
Dialnet
DialnetDialnet
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum SuchmaschinenmarketingSEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
PC Reparatur Center Dresden
 
Joachim Lehnert
Joachim LehnertJoachim Lehnert
Joachim Lehnert
Lokalrundfunktage
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기dy8702
 

Andere mochten auch (15)

[2] Nu P 01 2
[2] Nu P 01 2[2] Nu P 01 2
[2] Nu P 01 2
 
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
 
Informatica y tecnologia
Informatica y tecnologiaInformatica y tecnologia
Informatica y tecnologia
 
Pemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaengPemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaeng
 
Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2013
 
Dialnet
DialnetDialnet
Dialnet
 
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft
2015 06-30 ho-r_2ndscreen@lrft
 
Facebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - VorschauFacebook für Touristiker - Vorschau
Facebook für Touristiker - Vorschau
 
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBWQualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
Qualitätssicherung des Dualen Studiums an der DHBW
 
Dialnet
DialnetDialnet
Dialnet
 
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum SuchmaschinenmarketingSEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
SEM & Recht - Die neuesten Rechtstipps zum Suchmaschinenmarketing
 
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
Was geschieht eigentlich beim Austausch einer defekten Laptop-Netzbuchse?
 
Joachim Lehnert
Joachim LehnertJoachim Lehnert
Joachim Lehnert
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기
 
Chaser Pilot Cam
Chaser Pilot CamChaser Pilot Cam
Chaser Pilot Cam
 

Ähnlich wie Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung

Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Matthias Krebs
 
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Forschungsstelle Appmusik
 
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 FlyerZertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Matthias Krebs
 
Appmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft MusikschuleAppmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft Musikschule
Forschungsstelle Appmusik
 
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogik
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogikAppmusik besonderheiten studie musikpädagogik
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogik
Forschungsstelle Appmusik
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
mediencampus (h_da Darmstadt University of Applied Sciences)
 
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstattAppmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
Forschungsstelle Appmusik
 
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
e-teaching.org
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Tanja Jadin
 
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitKerstin Mayrberger
 
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung KölnAppmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Forschungsstelle Appmusik
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
e-teaching.org
 
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
Tom Sporer
 
Content selber machen
Content selber machenContent selber machen
Content selber machen
Mandy Rohs
 

Ähnlich wie Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung (20)

Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
 
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im MusikunterrichtNeue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
Neue Lernwege mit digitalen Technologien im Musikunterricht
 
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 FlyerZertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
 
Appmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft MusikschuleAppmusik trifft Musikschule
Appmusik trifft Musikschule
 
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogik
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogikAppmusik besonderheiten studie musikpädagogik
Appmusik besonderheiten studie musikpädagogik
 
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014ScienceWednesday im Sommersemester 2014
ScienceWednesday im Sommersemester 2014
 
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstattAppmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
Appmusik: Trixapps - Tablets als instrumentenwerkstatt
 
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
Föderale Bildungspolitik in Deutschland: Ansätze der Bundesländer zur Unterst...
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013
 
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
Ingo Blees, Luca Mollenhauer: Digitale Bildung mit OER - Information, Transfe...
 
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
 
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung KölnAppmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
Appmusik - Besonderheiten musikpädagogischer Praxis mit Apps | GMP-Tagung Köln
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
 
Sozialisierung durch Singen
Sozialisierung durch SingenSozialisierung durch Singen
Sozialisierung durch Singen
 
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
Digitales Selbermachen - Maker Education in der außerschulischen Kinder- und ...
 
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
Förderung gesellschaftlichen Engagements von Studierenden: Impulsvortrag beim...
 
Content selber machen
Content selber machenContent selber machen
Content selber machen
 

Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung

  • 1. Vorstellung des Weiterbildungsangebotes Zertifikatskurs tAPP Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung Entwicklungsprojekt Matthias Krebs & Marc Godau UdK Berlin Career College // FAM www.forschungsstelle.appmusik.de 29. September 2016 6. Deutscher Weiterbildungstag
  • 2. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Geleit • Im Folgenden wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick zum Thema musikpädagogische Angebote mit Apps vermitteln sowie das Weiterbildungsangebote „Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung“ vorstellen. • Es handelt sich dabei um ein Verbundprojekt der Universität der Künste Berlin und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und wird von den Mitarbeitern der Forschungsstelle Appmusik inhaltlich entwickelt. / 2
  • 3. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Forschungsstelle Appmusik – Institut für Appmusik in Forschung & Praxis Die Forschungsstelle Appmusik beschäftigt sich mit dem noch jungen Phänomen der musikalischen Praxis mit Apps auf mobilen Digitalgeräten wie Smartphones und Tablets. Musikpädagogische sowie -ästhetische Fragestellungen stehen dabei im Zentrum der Erforschung musikorientierten Handelns innerhalb diverser Kontexte. Die Forschungsstelle Appmusik ist eine Einrichtung der Universität der Künste Berlin, angesiedelt am UdK Berlin Career College. http://forschungsstelle.appmusik.de / 3 UdK Berlin, Bundesallee 1-12
  • 4. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Mitarbeiter_innen der Forschungsstelle Appmusik (FAM) / 4 Matthias Krebs Schwerpunkte • digitale Medien in Lehre und Forschung • Aneignung digitaler Musikinstrumente • Social Media & Online-Kommunikation • Erwachsenenbildung • kollektive Lernprozesse beim Musizieren mit Technologien Nadin Schmolke Schwerpunkte • Kultur- und Projektmanagement • Musikvermittlung und Kulturelle Bildung Marc Godau Schwerpunkte • informelles Musiklernen • Gruppenprozesse • Systemisch-konstruktivistische Pädagogik • technologievermitteltes Musiklernen • Lehrer_innenprofessionalisierung
  • 5. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de APPMUSIK – FORMEN MUSIKALISCHER PRAXIS MIT APPS Bedeutung von Musikapps für das Musikmachen und -lernen / 5
  • 6. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Smartphone und Tablets sind in Deutschland Alltagsmedien / 6 Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland in den Jahren 2009 bis 2016 (in Millionen)
  • 7. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Smartphones - Ausstattung und Verfügbarkeit • Bei einer Ausstattungsrate von Smartphones bei nunmehr 92 % kann man weitgehend von einer Vollausstattung der Jugendlichen sprechen. / 7
  • 8. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Reflex „Ist es aber nicht besser, ein richtiges Instrument spielen zu lernen?“ (Journalistin) / 8
  • 9. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Alle Instrumente sind Technologien “The iPad is not LIKE a musical instrument, the iPad IS a musical instrument. [...] The main point is that technology, all technology (keep in mind that the clarinet and the tuba are technologies), in the hands of artist teachers, can be used for musical good.” (Randles, Ruiz, Strouse, Griffis 2014)
  • 10. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de There´s an app for that. / 10 Radios/ Player Hilfsmittel Instrumente/ Musikproduktion Lernmittel
  • 11. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Fallbeispiel aus einer Appmusik-AG: SpaceSymphony Juli 2015 / 11 ▶ SpaceSymphony / app2music https://www.youtube.com/watch?v=EJ52cWEKKkk
  • 12. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Musik mit Apps: Zielgruppen / 12
  • 13. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Bildungspotenziale von Musikapps • hoher Aufforderungscharakter • intuitive Bedienung und direkte Steuerung per Touchscreen • selbstständiges künstlerisches Gestalten ermöglicht einen Perspektivwechsel von einer passiv-konsumierenden hin zu einer aktiv-schöpferischen Rolle • neue Zielgruppen Kinder und Jugendlichen mit wenig Erfahrung im aktiven Musikmachen • gemeinsam Musizieren in Gruppen / 13
  • 14. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Kulturelle Bildungsangebote mit Musikapps • Seit Jahren steigt seitens von Bildungs- und Kultureinrichtungen wie Schulen, Jugendfreizeittreffs, Konzerthäusern, Museen, Bibliotheken oder Theatern die Nachfrage nach Projekten, in denen eine breite Zielgruppe Musik mit Apps macht. / 14
  • 15. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de / 15 Zertifikatskurs tAPP Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
  • 16. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Ziel des Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung • Musiker_innen werden in einer musikpädagogischen Weiterbildung dazu in die Lage versetzt, Projekte zu initiieren, die auf die Bedürfnisse unterschiedlichster Adressatinnen und Adressaten (Kinder, Jugendliche, Menschen mit und ohne Behinderung) reagieren sowie Musik und Medienbildung miteinander verbinden, um sie so zum Bestandteil einer an Kunst und Kultur orientierten Vermittlungspraxis zu machen. • Darin sollen sich etwa Ziele der Musikvermittlung, Inklusion und Kulturellen Bildung verwirklichen. / 16 Mehr dazu: http://musik-mit-apps.de/zertifikatskurs
  • 17. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Kontext • Entwicklungsprojekt (TOUCH:MUSIC) im Verbund aus UdK Berlin Career College und Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel • gefördert vom BMBF (Laufzeit: 2014–2017) • richtete sich an Künstler_innen (Förderbedingung) • Ziel: wirtschaftliche Perspektive für das Berufsfeld Kultureller Bildung eröffnen • Ab 2017 wird der Zertifikatskurs in das reguläre Weiterbildungsprogramm von UdK Berlin und ba mit erweiterter Zielgruppe aufgenommen. / 17
  • 18. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Team • Die wissenschaftliche Fundierung und inhaltliche Aufarbeitung des Curriculums sowie die inhaltliche Gestaltung der Kursdurchgänge liegen im Zuständigkeitsbereich der Mitarbeiter_innen der Forschungsstelle Appmusik, angesiedelt am UdK Berlin Career College. • Die organisatorische Realisierung und das Teilnehmer_innen-Management sind seitens der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel verortet. / 18 Matthias Krebs Kurs- und Projektleitung Marc Godau Kerstin Hädrich Projektleitung Lukas Bergmann
  • 19. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Zertifikatskurs tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung / 19 Zielgruppe: Musiker_innen aller Genres von der klassischen Violinistin über den Hip-Hopper hin zur Rockgitarristin und zum DJ. Musikpädagogen und Musikvermittler…
  • 20. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Einblicke in den Zertifikatskurs tAPP (2. Durchgang) / 20 • https://www.youtube.com/watch?v=5-63eIpteKU
  • 21. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Aktueller Stand: Durchgänge • 1. Durchgang • Aug 2015 bis Jan 2016 • 2. Durchgang • März 2016 bis Juli 2016 • 3. Durchgang • Okt 2016 bis März 2017 • über 40 Bewerber_innen • 4. Durchgang ohne BMBF-Förderung • ab September/Oktober 2017 • erweiterte Zielgruppe: Künstler_innen, Pädagog_innen, Vermittler_innen / 21
  • 22. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Bereich I MUSIKLERNEN Musiklernen und -lehren in schulischen und außerschulischen Kontexten Methoden des Musiklernens und des Ensemblemusizierens Bereich IV EVALUATIONSPRAXIS Sinn von Reflexion und Evaluation pädagogischer Praxis Eine forschende Haltung entwickeln Bereich II MEDIENLERNEN Lernen mit mobilen Digitalgeräten Medienpädagogik Leben in der digitalen Gesellschaft Online-Tools Bereich III KULTURELLE BILDUNG ALS VERMITLUNGSPRAXIS Kulturelle Bildung Planung und Gestaltung von Angeboten Umgang mit verschiedenen Adressatengruppen Kommunikation und Gesprächsführung Lernbereiche vom Zertifikatskurs tAPP
  • 23. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Beispiel: Dozent_innen Zertifikatskurs tAPP (2. Durchgang) / 23 Dr. Dirk Bechtel Dr. Gabriel Gatzsche Lydia Grün Markus Sommerer Prof. Dr. Joachim Ludwig Christof Littmann Stefan Gisler Matthias Krebs Judith Müller Nadin Schmolke Sebastian Schatz Marc Godau Dr. Judith Seipold Valerie Krupp-Schleußner Matthias Krebs Phase 1 Phase 2 Phase 3 Phase 4
  • 24. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Sonntag 22.05. Montag 23.05. Dienstag 24.05. Mittwoch 25.05. Donnerstag 26.05. 1. Block 9:00 2. Block 10:45 Eintreffen an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel Pflicht Pflicht Pflicht Schulpraxis Re- flexion Re- flexion Re- flexion Expert_innen- ReflexionInterview Pflicht Pflicht Pflicht Selbstorganisierte Phase Ausblick Interview 12:30- 15:00 Mittagessen 3. Block 15:00 4. Block 16:45 Beginn:16:00 Uhr Plenum Selbstorganisierte Phase Re- flexion Re- flexion Re- flexion Forum Ende der dritten Phase Selbstorganisierte Phase Wahl Wahl Wahl Wahl Wahl Wahl Selbstorganisierte Phase 18:30- 19:30 Abendessen 5.Block 19:30 -21:00 Pflicht Pflicht Pflicht Forum/Diskussion Selbstorganisierte Phase Öffentliches Konzert Interview Beispiel: Ablauf tAPP 2.3
  • 25. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Weiterbildungkonzept nach dem Prinzip einer Wissensgemeinschaft / 25 Lernen als Aneignung vs. Lernen als Teilnahme
  • 26. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Weiterbildungkonzept nach dem Prinzip einer Wissensgemeinschaft / 26 INTERAKTIONS- KONTEXTE Musikmachen Gemeinsame Projekte durchführen Online kommunizieren Zusammen Mahlzeiten Informelle f2f- Gespräche An Kursen teilnehmen Unter einem Dach leben
  • 27. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Beispiel: Praxisprojekt eines Musikers vom Zertifikatskurs tAPP • Appmusik mit Geräuschen aus unserem Stadtteil • http://musik-mit-apps.de/appmusik-mit-geraeuschen-aus-unserem-stadtteil/ / 27
  • 28. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Netzwerk tAPP »tAPP« steht für Appmusik-Projekte in der Kulturellen Bildung. Das »Netzwerk tAPP – Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung« besteht aus verschiedenen Akteur_innen aus dem Feld Appmusik in der Kulturellen Bildung. / 28 Mehr dazu: http://musik-mit-apps.de/netzwerk-tapp
  • 29. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Weitere Infos und Bewerbung zur Teilnahme • Auf der Webseite des Netzwerk tAPP finden Sie Beiträge von Akteuren von päd. Angeboten mit Musikapps in der Kulturellen Bildung. • Welche Ziele lassen sich verfolgen? • Welche Musikapps haben sich bewährt? • Wie lassen sich Appmusik-Angebote gestalten? • Auf der selben Webseite finden Sie auch Informationen zum Zertifikatskurs tAPP und können sich über ein Formular für zukünftige Durchgänge anmelden. www.musik-mit-apps.de/zertifikatskurs / 29 www.musik-mit-apps.de
  • 30. Matthias Krebs | www.forschungsstelle.appmusik.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf: forschungsstelle@appmusik.de  www.forschungsstelle.appmusik.de  www.musik-mit-apps.de  www.app2music.de  www.berlin.openlinkjam.com  www.apps-in-music-education.com  www.appmusik.de  www.digiensemble.de