Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Lernen per Hörbuch               Andreas Wittke               wittke@fh-luebeck.de               E-Learning Specialist    ...
Stein des Anstoßes  Mobil Learning Web 2.0 Umfrage Mai 2011  Wissenswert Projekt Wikimedia „Barrierefreie  YouTube Video...
Warum Hörbücher  Nicht alle Menschen lernen gleich (Audio, Video,   Schrift)  Podcast  Lernen an anderen Orten, z.B. Au...
VoiceReader      Text zu MP3      Offline fähig      statisch      Mann – Frau-Stimme      Lautschrift      Lexika f...
VoiceReader Praxisbeispiel  Andreas Du wolltest jetzt die lokale MP3 aus der    Dropbox vorspielen!Juni 2012              ...
VoiceReader - Praxistest   Modul Medienwirtschaft &   Kommunikationspolitik aus Medienformatik   Produktion sehr aufwend...
ScreenReader   Screen Reader lesen den Text automatisiert   On-Demand vor   Fachwörter Probleme   Meist nur Online (PDF...
ReaderSpeaker Praxisbeispiel  Andreas Du wolltest jetzt zwei Seiten zeigen.  http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Kar...
Erkenntnisse   Content muss online sein (Cloud Lösung,   LOOP)   Fachlexikon muss extern sein   Dynamische Hörbücher fü...
Wikimedia Wissenswert   Anfrage eines blinden YouTube Sehers    bekommen, warum wir keine Subtitles haben   Wissenswert ...
Google Subtitles   YouTube bietet Subtitles an mit Editor    http://captiontube.appspot.com/help/   Frage: Könnte der ge...
Dann kam Siri   Sehr gute Spracherkennung   sehr gute Aussprache   Siri ist online (Clouddienst)   Bestätigung, es mus...
Google strikes back   Google Automatic Captions  http://googleblog.blogspot.de/2009/11/automatic-caption   Google Transl...
Schlussfolgerung   Content muss online sein, damit Webservices für       Hörbücher, Translation aber auch Lexika, Glossar...
DankeJuni 2012   Seite 15
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Virtuelle Fachhochschule Symposium Lernen per Hoerbuch

565 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie kann man per Software automatisiert Hörbücher für Distance Learning erstellen?

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Virtuelle Fachhochschule Symposium Lernen per Hoerbuch

  1. 1. Lernen per Hörbuch Andreas Wittke wittke@fh-luebeck.de E-Learning Specialist Lübeck 2012Oktober 2011 Seite 1
  2. 2. Stein des Anstoßes  Mobil Learning Web 2.0 Umfrage Mai 2011  Wissenswert Projekt Wikimedia „Barrierefreie YouTube Videos“  iPhone 4s – Siri  Anfrage einer blinden StudentinOktober 2011 Seite 2
  3. 3. Warum Hörbücher  Nicht alle Menschen lernen gleich (Audio, Video, Schrift)  Podcast  Lernen an anderen Orten, z.B. Auto, Zug, Bett, Strand, Bus  Barrierefreiheit (?)Juni 2012 Seite 3
  4. 4. VoiceReader  Text zu MP3  Offline fähig  statisch  Mann – Frau-Stimme  Lautschrift  Lexika für Sonderwörter z.B. IEEE, Cosinus, x Quadrat… http://www.linguatec.de/onlineservices/voice_reader/Juni 2012 Seite 4
  5. 5. VoiceReader Praxisbeispiel Andreas Du wolltest jetzt die lokale MP3 aus der Dropbox vorspielen!Juni 2012 Seite 5
  6. 6. VoiceReader - Praxistest  Modul Medienwirtschaft & Kommunikationspolitik aus Medienformatik  Produktion sehr aufwendig (40 Stunden pro Lerneinheit von einem guten Schüler)  Problem Versionsunterschiede (HTML, PDF, MP3) One Source Publishing nicht möglich  Statischer Content  Veraltete Software mit FehlernJuni 2012 Seite 6
  7. 7. ScreenReader  Screen Reader lesen den Text automatisiert On-Demand vor  Fachwörter Probleme  Meist nur Online (PDF-Problem)  Offlinefähig (MP3 abspeichern) http://www.readspeaker.com/de/Juni 2012 Seite 7
  8. 8. ReaderSpeaker Praxisbeispiel Andreas Du wolltest jetzt zwei Seiten zeigen. http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Kartellwaec http://app.readspeaker.com/demos/viewdemo.php?demoJuni 2012 Seite 8
  9. 9. Erkenntnisse  Content muss online sein (Cloud Lösung, LOOP)  Fachlexikon muss extern sein  Dynamische Hörbücher für dynamischen Content  ReadSpeaker wird immer besser (Clouddienst)  keine lokale Installation für Erzeugung notwendig, da onlineJuni 2012 Seite 9
  10. 10. Wikimedia Wissenswert  Anfrage eines blinden YouTube Sehers bekommen, warum wir keine Subtitles haben  Wissenswert Ausschreibung Förderung Open Educational Resources  Barrierefreie YouTube Videos http://youtu.be/G5C1Jx8CTE4Juni 2012 Seite 10
  11. 11. Google Subtitles  YouTube bietet Subtitles an mit Editor http://captiontube.appspot.com/help/  Frage: Könnte der gesprochene Text nicht automatisch erkannt und geschrieben werden?  Folgerung: Das gesamte YouTube Projekt ist in spätestens zwei Jahren automatisiert Juni 2012 Seite 11
  12. 12. Dann kam Siri  Sehr gute Spracherkennung  sehr gute Aussprache  Siri ist online (Clouddienst)  Bestätigung, es muss ein Online-Service sein  Vision „Wann kommt der erste Siri Nachhilfelehrer?“Juni 2012 Seite 12
  13. 13. Google strikes back  Google Automatic Captions http://googleblog.blogspot.de/2009/11/automatic-caption  Google Translate http://youtu.be/FijOWfO3FrkJuni 2012 Seite 13
  14. 14. Schlussfolgerung  Content muss online sein, damit Webservices für Hörbücher, Translation aber auch Lexika, Glossare, Bibliotheken darauf zugreifen können (kein PDF)  gute Webservices (Google, Apple, Readspeaker) sind immer online  keine Hochschule kann diese Services selbst entwickeln bzw. anbieten (Datenschutzproblem, Intranet, Firewall)  Dynamischer kollaborativer Content kann nur mit Webservices improved werdenJuni 2012 Seite 14
  15. 15. DankeJuni 2012 Seite 15

×