Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.

Mobile App-Baukästen: Markt, Chancen und Grenzen | Webmontag MRN 7.4.2014

0

Teilen

Nächste SlideShare
Cockpit Charts Flat
Cockpit Charts Flat
Wird geladen in …3
×
1 von 12
1 von 12

Mobile App-Baukästen: Markt, Chancen und Grenzen | Webmontag MRN 7.4.2014

0

Teilen

Herunterladen, um offline zu lesen

Mit App-Baukästen können Mobile Apps auch ohne Programmierkenntnisse für verschiedene Plattformen realisiert und dauerhaft gepflegt werden. Der Beitrag zeigt den Markt für diese Werkzeuge auf und analysiert sinnvolle Einsatzszenarien. Konkrete Erfahrungen aus einem realen Projekt verdeutlichen abschließend Chancen und Grenzen von App-Baukästen.

Mit App-Baukästen können Mobile Apps auch ohne Programmierkenntnisse für verschiedene Plattformen realisiert und dauerhaft gepflegt werden. Der Beitrag zeigt den Markt für diese Werkzeuge auf und analysiert sinnvolle Einsatzszenarien. Konkrete Erfahrungen aus einem realen Projekt verdeutlichen abschließend Chancen und Grenzen von App-Baukästen.

Weitere Verwandte Inhalte

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Mobile App-Baukästen: Markt, Chancen und Grenzen | Webmontag MRN 7.4.2014

  1. 1. Mobile App-Baukästen: Markt, Chancen und Grenzen Prof. Dr. Michael Gröschel, Hochschule Mannheim @taxxas 7.4.2014
  2. 2. EXVAL MKTDEF
  3. 3. DEFinition Ein App-Baukasten ist eine webbasierte Software, mit der ohne Programmierung mobile Apps erstellt werden. Dazu kombinieren und konfigurieren sie vorgefertigte Bausteine und passen die mobile App an das Corporate Design des Auftraggebers an. Hauptkunden sind KMUs. Die App kann für unterschiedliche Plattformen bereitgestellt werden.
  4. 4. Beispiel biznessapps.com
  5. 5. Features Kontaktinformation (Call, Navigation, …) Multimedia Events Shopping Reservierungen QR-Codes Newsletter Gutscheine Social Media Push Notifications (geolocated-enabled) Content-Integration CRM-Integration Analytics Plattformen: iOS, Android, Web, … …
  6. 6. Market Viele Marktteilnehmer Unterschiedliche Reife Unterscheidungs- kriterien: Features, Anpassung an Corporate Design, Benutzbarkeit, Support, Transparenz des Unternehmens, Preisgestaltung
  7. 7. Market Preisgestaltung i.d.R. Monatsgebühr, 0-1500 € p.a. Vergleich mit Individualentwicklung?
  8. 8. Value Consumer-Apps Vorkonfigurierte Branchenpakete Zielgruppen KMU, ohne „Mobile-Geschäftsmodell“ Oft auch: White-Label-Lösung Pitfalls Vendor-Lock-in? „Nur“ Vertriebsinstrument für Individualentwicklung
  9. 9. EXample „Glashaus Restaurant“ Corporate Design Monats-Speisekarten Kundenbindung Integration in Online-Marketing-Mix https://play.google.com/store/apps/details?id=com.app_glashausapp.layout
  10. 10. EXample Lessons Learned Insgesamt positive Erfahrungen Layout-Anpassungen teils schwierig Mehrsprachigkeit Facebook-Integration? Detailprobleme (3,5 / 3,50 €) Umfangreiche App-Rechte! Dateigröße! Eigene Accounts für „AppStores“ https://play.google.com/store/apps/details?id=com.app_glashausapp.layout
  11. 11. Prof. Dr. Michael Gröschel, Hochschule Mannheim m.groeschel@hs-mannheim.de @taxxas Slideshare: de.slideshare.net/mgroeschel/ Mobile App-Baukästen: Markt, Chancen und Grenzen
  12. 12. More Infos Gröschel, M./ Vo, S./ Kunzmann, J.: Baukästen zur Realisierung von Mobile Apps: Potenziale, Bewertung, Marktanalyse, in: horizonte, Nr. 42, 2013, S. 26-30 Gröschel, M.: Mobile Apps: Alternative App-Baukästen?, in: digitalbusiness CLOUD 05/2013, S. 44-46

×