Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Crowdfunding Vortrag (Social Media Day - Rotes Kreuz)

3.155 Aufrufe

Veröffentlicht am

Einführung in Crowdfunding im Rahmen des Social Media Day des Rotes Kreuz in Linz am 1. März 2013

Veröffentlicht in: Bildung

Crowdfunding Vortrag (Social Media Day - Rotes Kreuz)

  1. 1. CROWDFUNDING ZURPROJEKTFINANZIERUNG Social Media Day des ÖRK, März 2013
  2. 2. WOLFGANG GUMPELMAIER¡ New Media Berater ¡ Social Media ¡ Crowdsourcing/Crowdfunding ¡ Social Film Marketing¡ Blogger, Vortragender, Coach¡ Crowdfunding-Beobachter bei www.ikosom.de Quelle: DOKVILLE 2011¡ Crowdfunding-Newsletter¡ Co-Founder von www.ununi.tv¡ Trendscout bei TrendOne¡ Senior Consultant Social Media 2
  3. 3. WAS IST CROWDFUNDING?„crowdfunding is about the financing ofprojects and people by (large) crowds.“ 3
  4. 4. WELCHES POTENZIAL HAT CROWDFUNDING?Crowdfunding Industry Report:After collecting data from more than 170crowdfunding platforms (CFPs) and othersources, the results revealed that CFPs raisedalmost $1.5 billion and successfully fundedmore than one million campaigns in 2011. Source: Crowdsourcing.org 4
  5. 5. WELCHES POTENZIALHAT CROWDFUNDING? Kickstarter Statistik 2012 5
  6. 6. WELCHES POTENZIALHAT CROWDFUNDING? Ikosom Crowdfunding Studie 6
  7. 7. EINSATZGEBIETE VON CROWDFUNDING¡ Soziales & Politik¡ Kunst & Kultur¡ Journalismus & Literatur¡ Geschäftsideen & Start-Ups¡ Wissenschaft & Forschung¡ Architektur & Design¡ Games & Technologie¡ Privatangelegenheiten¡ etc. 7
  8. 8. 4 ARTEN VONCROWDFUNDING
  9. 9. CROWDFUNDING PLATTFORMEN
  10. 10. WIE FUNKTIONIERT CROWDFUNDING?¡ Projekt einstellen¡ Anreize schaffen¡ Projekt pitchen¡ Erfolgreich abschließen¡ Zahlung erhalten¡ Gegenleistungen erbringen Source: Intuit/Column Five 10
  11. 11. WIE FUNKTIONIERT CROWDFUNDING?VORBEREITUNG: ACHTUNG:¡ Zeitrahmen ¡ Alles oder Nichts¡ Zielsumme ¡ Plattform-Provisionen¡ Prämien ¡ Bezahl-Systeme¡ Kommunikation ¡ Sprachen Quelle: xkcd 11
  12. 12. ERFOLGREICHES CROWDFUNDINGStromberg The Age of Stupid Iron Sky 12
  13. 13. ERFOLGREICHES CROWDFUNDINGProject Eternity Pebble Amanda Palmer 13
  14. 14. ERFOLGREICHES CROWDFUNDINGShadowrun Online Tesla Museum 14
  15. 15. ERFOLGREICHES CROWDFUNDINGKhadiBag Soziale Hängematte
  16. 16. ERFOLGREICHES CROWDFUNDINGVolunteering with the UNHCR Develop a village
  17. 17. MÖGLICHKEITEN Curated Pages http://
  18. 18. MÖGLICHKEITEN Eigene Seiten
  19. 19. MÖGLICHKEITEN Sponsoring 2.0
  20. 20. HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN ¡ Transparente Kommunikation (Social Media) ¡ Festigung/Änderung des Images ¡ Bewusstmachung sozialer Themen in der Öffentlichkeit ¡ Direkt an der Zielgruppe - Feedback vs. risk to fail ¡ Kürzere, unbürokratische Projektfinanzierung ¡ Anpassung von Organisationsstrukturen ¡ Crowdsourcing - Wisdom of the Crowds ¡ Umsetzung von Nischenprojekten ¡ Freiwilligen-Akquise ¡ etc.
  21. 21. WEITERFÜHRENDE QUELLEN¡ Crowdfunding in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit: Interview mit Dave Balzer von KhadiBag¡ Erfolgreiches Crowdfunding-Projekt “Retten wir die soziale Hängematte”: Interview mit Peter Webhofer zu einem Projekt von atempo¡ ikosom-Crowdfunding Studie 2011¡ eBook Social Media Policies für Nonprofit-Organisationen¡ Fundraising lernen! Marktstudie Fundraising-Ausbildungen
  22. 22. DANKE FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT Die Präsentation finden Sie auf http://www.slideshare.net/gumpelmaier ¡ Google+: gplus.to/gumpelmaier¡ E-Mail: wolfgang@gumpelmaier.net ¡ Delicious: http://www.delicious.com/¡ Web: http://www.gumpelmaier.net gumpel/crowdfunding¡ Facebook: /gumpelmaier ¡ Pinterest: /gumpelmaier¡ Twitter: /gumpelmaier ¡ CROWDFUNDING-NEWSLETTER 22

×