SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Call for Papers
Erfinden Apple & Co. das Schulbuch neu? Führen vor allem Tablet-PCs in ein neues Zeitalter im
Schulunterricht? Ist das neue Zeitalter schon dadurch erreicht, dass eine Digitalisierung des klassischen
Schulbuchs stattfindet?
Anscheinend führt der Einzug neuer Technologien in die Klassenräume oftmals nur zu mehr
lehrerorientiertem Unterricht. Positive Einflüsse gehen nicht über einen Novitätseffekt hinaus. Dies liegt
unter anderem auch daran, dass es an der Verschränkung von Technologie und Fachdidaktik mangelt.
Deshalb soll die Konferenz einen Anstoß geben, das Schulbuch vor dem Hintergrund der technischen
Möglichkeiten neu zu denken. Welche fachdidaktischen Prinzipien und Konzepte lassen sich – vielleicht
erstmals – im Unterricht durch den Einsatz von Tablet-PCs umsetzen? Wie können Unterrichtsinhalte medial
für den Schüler von heute aufbereitet werden? Welche neuen Möglichkeiten gibt es für „gute Aufgaben“ in
den einzelnen Unterrichtsfächern? Wie können Tablet-PCs einen schüleraktivierenden, interaktiven,
differenzierten und handlungsorientierten Unterricht unterstützen? Es ist aber auch zu fragen, was gute
Schulbücher ausmacht und welche Elemente ein elektronisches Schulbuch übernehmen sollte.
Die Konferenz soll die Fachdidaktiker und allgemeinen Didaktiker auffordern, Inhalte so für eine
technikgestützte Umsetzung aufzubereiten, dass eine neue Form des Schulbuches und vielleicht eine neue
Lernkultur entstehen können. Dies können für die eine Fachdidaktik Tablet gestützte Simulationen, für die
andere hingegen Multimedia-Inhalte sein, die mithilfe eines Videoschnittprogramms durch die Schüler
aufbereitet werden. Denkbar sind auch fachspezifische Anforderungen an die Auswertung und Visualisierung
von Recherchen, Erkundungen und Befragungen.
Dies erfordert von der Informatik, dass Systeme konzipiert werden, die offen sind für die Integration
unterschiedlicher Medien, Methoden und Zugänge aus den verschiedenen Fachdisziplinen. Die Informatik
steht also vor der Herausforderung, Lösungen für spezifische fachdidaktische Vermittlungsfragen zu finden.
Ziele
 Ziel der Konferenz ist es, die Sichten der Informatik und der Fachdidaktiken in einen Dialog zu
bringen und den Weg für eine neue Medien- und Lernkultur in den einzelnen Unterrichtsfächern zu
öffnen.
 Auf der Konferenz sollen fachdidaktische Probleme aus den unterschiedlichen Schulfächern und
konkrete informatische Lösungen zu diesen fachdidaktischen Problemen präsentiert und diskutiert
werden. Insbesondere sind Lösungen für konkrete Themen aus den verschiedenen Disziplinen von
großem Interesse. Die Lösungsansätze müssen einen konkreten Mehrwert aus der Nutzung von
mobilen Endgeräten generieren und ein spezifisches Problem adressieren. Beiträge zur allgemeinen
Tablet Nutzung in der Schule, ohne domänenspezifischen Hintergrund, können leider nicht
berücksichtigt werden.
Einreichung
Die Teilnehmer an der Konferenz können bis zum 2. Dezember 2013 schriftliche Beiträge zu den
Forschungsergebnissen oder Prototypen im Umfang von maximal 18.000 Zeichen einreichen. Die
eingereichten Beiträge werden im Tagungsband der Konferenz publiziert. Alle weiteren Informationen finden
Sie unter elektronisches-schulbuch.de.
Interdisziplinäre Konferenz
19.-20.02.2014
Universität Siegen
elektronisches-schulbuch.de
Kontakt
Dr. Michael Schuhen
Universität Siegen
schuhen@zoebis.de
Termine
02.12.2013 Ende der Frist für die Einreichung von Beiträgen
15.01.2014 Benachrichtigung über die Annahme von Beiträgen
19.- 20.02.2014 Konferenz an der Universität Siegen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Search for safety book project
Search for safety book projectSearch for safety book project
Search for safety book project
nick_legwin11
 
CallsFreeCalls Investor Pitch Deck
CallsFreeCalls Investor Pitch DeckCallsFreeCalls Investor Pitch Deck
CallsFreeCalls Investor Pitch Deck
CallsFreeCalls
 
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
Conor McCabe
 
Im Team News 3 - SCL - Pewsum
Im Team News 3 - SCL - PewsumIm Team News 3 - SCL - Pewsum
Im Team News 3 - SCL - Pewsum
scluestringen
 
Introdução a-redes-cisco
Introdução a-redes-ciscoIntrodução a-redes-cisco
Introdução a-redes-cisco
Marcelo Gama
 
Finding nemo
Finding nemoFinding nemo
Finding nemo
joshweir222
 
What it means to be a muslim in india today
What it means to be a muslim in india todayWhat it means to be a muslim in india today
What it means to be a muslim in india today
sabrangsabrang
 
What A Wonderful World
What A Wonderful WorldWhat A Wonderful World
What A Wonderful World
Isabel Salete Santos de Almeida
 
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategyAvoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
Ving
 

Andere mochten auch (10)

Search for safety book project
Search for safety book projectSearch for safety book project
Search for safety book project
 
CallsFreeCalls Investor Pitch Deck
CallsFreeCalls Investor Pitch DeckCallsFreeCalls Investor Pitch Deck
CallsFreeCalls Investor Pitch Deck
 
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
Greta Krippner (2005) 'The financialization of the American Economy'
 
Im Team News 3 - SCL - Pewsum
Im Team News 3 - SCL - PewsumIm Team News 3 - SCL - Pewsum
Im Team News 3 - SCL - Pewsum
 
Introdução a-redes-cisco
Introdução a-redes-ciscoIntrodução a-redes-cisco
Introdução a-redes-cisco
 
Finding nemo
Finding nemoFinding nemo
Finding nemo
 
Barat l iberal-insists
Barat l iberal-insistsBarat l iberal-insists
Barat l iberal-insists
 
What it means to be a muslim in india today
What it means to be a muslim in india todayWhat it means to be a muslim in india today
What it means to be a muslim in india today
 
What A Wonderful World
What A Wonderful WorldWhat A Wonderful World
What A Wonderful World
 
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategyAvoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
Avoid these 10 mistakes in your internal communications strategy
 

Ähnlich wie Call for Papers Konferenz Elektronische Schulbuch 2014

Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und DesignforschungDesignentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
L3T - Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologie
 
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Lisa Rosa
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildung
Peter Micheuz
 
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensTechnologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Niels Pflaeging
 
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Bertelsmann Stiftung
 
TURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptxTURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptx
Isa Jahnke
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
Momonika
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
opendiscoveryspace
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der Hochschuldidaktik
Wolfgang Neuhaus
 
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenDer DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Christine Redecker
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Jochen Robes
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...heiko.vogl
 
Introduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksIntroduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning Networks
Wolfgang Reinhardt
 
Fsln10 intro
Fsln10 introFsln10 intro
Fsln10 intro
Nina Rebele
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2AKS2012AG3
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Felix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Leuphana Digital School
 

Ähnlich wie Call for Papers Konferenz Elektronische Schulbuch 2014 (20)

Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und DesignforschungDesignentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
Designentwicklung - Anregungen aus Designtheorie und Designforschung
 
Präsentation FeSA
Präsentation FeSA Präsentation FeSA
Präsentation FeSA
 
Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen Projektlernen mit digitalen Medienformen
Projektlernen mit digitalen Medienformen
 
Umfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildungUmfrage digitale-bildung
Umfrage digitale-bildung
 
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des DiskurslernensTechnologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
Technologie, Didaktik, Content: Der Dreiklang des Diskurslernens
 
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht?
 
TURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptxTURN-isajahnke-V2.pptx
TURN-isajahnke-V2.pptx
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
ODS presentation by Monika Moises (BMUKK) in Austria, targeting teachers - Ge...
 
Renaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der HochschuldidaktikRenaissance der Hochschuldidaktik
Renaissance der Hochschuldidaktik
 
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu KompetenzrahmenDer DigCompEdu Kompetenzrahmen
Der DigCompEdu Kompetenzrahmen
 
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
Lernen der Zukunft. Multimediales Lernen, kollaboratives Lernen und aktiviere...
 
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
O1a 20100614 m09_zusammenfassung_personal_learning_enviroments_the_future_of_...
 
Introduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning NetworksIntroduction to Future Social Learning Networks
Introduction to Future Social Learning Networks
 
01 introduction
01 introduction01 introduction
01 introduction
 
Fsln10 intro
Fsln10 introFsln10 intro
Fsln10 intro
 
Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2Kollaboratives lernen mit web 2
Kollaboratives lernen mit web 2
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 

Kürzlich hochgeladen

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
amayaltc18
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
OlenaKarlsTkachenko
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
FlippedMathe
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
OlenaKarlsTkachenko
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Isa Jahnke
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
OlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
matematicasIIcastellano.pdfnavarraevau2024
 
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichtenPolizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
Polizeigeschichten.pptx PolizeigeschichtenPolizeigeschichten
 
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptxMathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
Mathematikunterricht in 1zu1 Ausstattungen.pptx
 
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
6 Verben Gruppe e a o.pptx 6 Verben Gruppe e a o
 
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
Teaching and Learning Experience Design – der Ruf nach besserer Lehre: aber wie?
 
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist esWie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
Wie spät ist es.pptx Wie spät ist es Wie spät ist es
 

Call for Papers Konferenz Elektronische Schulbuch 2014

  • 1. Call for Papers Erfinden Apple & Co. das Schulbuch neu? Führen vor allem Tablet-PCs in ein neues Zeitalter im Schulunterricht? Ist das neue Zeitalter schon dadurch erreicht, dass eine Digitalisierung des klassischen Schulbuchs stattfindet? Anscheinend führt der Einzug neuer Technologien in die Klassenräume oftmals nur zu mehr lehrerorientiertem Unterricht. Positive Einflüsse gehen nicht über einen Novitätseffekt hinaus. Dies liegt unter anderem auch daran, dass es an der Verschränkung von Technologie und Fachdidaktik mangelt. Deshalb soll die Konferenz einen Anstoß geben, das Schulbuch vor dem Hintergrund der technischen Möglichkeiten neu zu denken. Welche fachdidaktischen Prinzipien und Konzepte lassen sich – vielleicht erstmals – im Unterricht durch den Einsatz von Tablet-PCs umsetzen? Wie können Unterrichtsinhalte medial für den Schüler von heute aufbereitet werden? Welche neuen Möglichkeiten gibt es für „gute Aufgaben“ in den einzelnen Unterrichtsfächern? Wie können Tablet-PCs einen schüleraktivierenden, interaktiven, differenzierten und handlungsorientierten Unterricht unterstützen? Es ist aber auch zu fragen, was gute Schulbücher ausmacht und welche Elemente ein elektronisches Schulbuch übernehmen sollte. Die Konferenz soll die Fachdidaktiker und allgemeinen Didaktiker auffordern, Inhalte so für eine technikgestützte Umsetzung aufzubereiten, dass eine neue Form des Schulbuches und vielleicht eine neue Lernkultur entstehen können. Dies können für die eine Fachdidaktik Tablet gestützte Simulationen, für die andere hingegen Multimedia-Inhalte sein, die mithilfe eines Videoschnittprogramms durch die Schüler aufbereitet werden. Denkbar sind auch fachspezifische Anforderungen an die Auswertung und Visualisierung von Recherchen, Erkundungen und Befragungen. Dies erfordert von der Informatik, dass Systeme konzipiert werden, die offen sind für die Integration unterschiedlicher Medien, Methoden und Zugänge aus den verschiedenen Fachdisziplinen. Die Informatik steht also vor der Herausforderung, Lösungen für spezifische fachdidaktische Vermittlungsfragen zu finden. Ziele  Ziel der Konferenz ist es, die Sichten der Informatik und der Fachdidaktiken in einen Dialog zu bringen und den Weg für eine neue Medien- und Lernkultur in den einzelnen Unterrichtsfächern zu öffnen.  Auf der Konferenz sollen fachdidaktische Probleme aus den unterschiedlichen Schulfächern und konkrete informatische Lösungen zu diesen fachdidaktischen Problemen präsentiert und diskutiert werden. Insbesondere sind Lösungen für konkrete Themen aus den verschiedenen Disziplinen von großem Interesse. Die Lösungsansätze müssen einen konkreten Mehrwert aus der Nutzung von mobilen Endgeräten generieren und ein spezifisches Problem adressieren. Beiträge zur allgemeinen Tablet Nutzung in der Schule, ohne domänenspezifischen Hintergrund, können leider nicht berücksichtigt werden. Einreichung Die Teilnehmer an der Konferenz können bis zum 2. Dezember 2013 schriftliche Beiträge zu den Forschungsergebnissen oder Prototypen im Umfang von maximal 18.000 Zeichen einreichen. Die eingereichten Beiträge werden im Tagungsband der Konferenz publiziert. Alle weiteren Informationen finden Sie unter elektronisches-schulbuch.de. Interdisziplinäre Konferenz 19.-20.02.2014 Universität Siegen elektronisches-schulbuch.de Kontakt Dr. Michael Schuhen Universität Siegen schuhen@zoebis.de Termine 02.12.2013 Ende der Frist für die Einreichung von Beiträgen 15.01.2014 Benachrichtigung über die Annahme von Beiträgen 19.- 20.02.2014 Konferenz an der Universität Siegen