SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 46
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Public – Nicht vertraulich
Dr. Nanne von Hahn
Telefónica Deutschland
Human Resources Gipfel
Berlin, 23./24. Oktober 2017
WILLKOMMEN
3 THESEN FÜR UNSERE 2 TAGE
#1 ZUKUNFT ERÖFFNET CHANCEN
#2 WIR SIND SUBJEKT DER VERÄNDERUNG
#3 ROLLE VON HR IST, BESTE BEDINGUNGEN FÜR
BESTE ARBEIT ZU GEWÄHRLEISTEN
Public – Nicht vertraulich
2
#1
Die Zukunft eröffnet Chancen –
wenn wir (voneinander) lernen
Public – Nicht vertraulich
MEGATRENDS
Digitalisierung
Globalisierung
Demographis
cher Wandel
…
Quelle: Zukunftsinstitut
Public – Nicht vertraulich
Demographischer Wandel
Public – Nicht vertraulich
Globalisierung
Public – Nicht vertraulich
Digitalsierung
„Vom Netz profitieren alle, wenn auch nicht
im gleichen Ausmaß – angefangen bei mehr
Effizienz und Innovationskraft bis zu höherer
Lebensqualität.“ Eric Schmidt, Executive
Chairman Google
Public – Nicht vertraulich
7
#2
Arbeit 4.0 bezieht sich auf
Menschen, Prozesse und
Rahmenbedingungen – wir sind
Subjekt und Objekt der Veränderung
Public – Nicht vertraulich
Prozessoptimierung, Simplifizierung
und Automatisierung
Quelle: Logistik Heute
Quelle: www.thinkapps.com
Innovation,
Flexibilisierung,
Individualisierung
Quelle: www.familienfreundliche-
wirtschaftsregion-basel.ch
Quelle:https://theartofcharm.co
m/from-the-vault/0009-simon-
sinek-starts-with-why/
Warum machen wir was wir
machen und macht es
Sinn...?
Quelle:
Bertels-
mann
Stiftung
Public – Nicht vertraulich
Digitalisierung,
AI und Robotics
Arbeitsort
Ressource
Mensch
Arbeitszeit
• Flexible Arbeitszeit
ermöglicht
effizienteres
Ausschöpfen der
Hochleistungszeit
• Work-Life-
Verhältnis
• Herkömmliche
Definition von
Arbeitszeit verliert
an Relevanz
• Veränderter
Arbeitsort: Open
Space, freie
Platzwahl,
Erlebniswelten
• Flexible Orte: Die
Arbeit ist wo Du bist
• Flexible Zusammen-
arbeit: Matrixteams
an verschiedenen
Orten
• Effizientere und
effektivere Arbeit
durch Digitalisierung
und Automatisierung:
Instrumente,
Technologien,
Fähigkeiten
• Mobile, digitale,
Echtzeit
Kommunikation &
Wissen
• Weniger Menschen
• Menschen haben
höhere
Autonomiegrade
• Mehr Teilzeit und Flex-
und freie Arbeit
• Externe Ressource
und Crowdsourcing
• Arbeitspräferenzen
der nachfolgenden
Generationen
Public – Nicht vertraulich
Human-machine
collaboration
“Applification”
Gamification
Flexible Workforce –
The rise of the ‘gig’
economy
Workplace Flexibility
Individualization
Employee experience
– workplace as
differentiator
Organizations and talent leaders respond by migrating tasks to
machines or robots and mastering big data.
Mobile apps are the future. Not all the killer apps have been created
yet, but most of the new, exciting HR applications coming are apps first,
then web systems later.
For HR leaders the challenge is how to use gamification strategically as
part of an overall business strategy impacting employee motivation and
engagement levels.
Freelancing is a win-win situation for the company and the freelancer.
Organizations can hire people for specific projects from a flexible talent
pool.
Companies which view workplace flexibility as a strategic imperative
rather than an employee perk will benefit by attracting, engaging and
retaining the best talent.
Individualization is about treating employees as individuals and not as
part of a group. With big data analysis it has become easier to detect
and predict individual issues of employees.
The essence of the “workplace as an experience” is where all the
elements of work—the physical, the emotional, the intellectual, the
virtual, and the aspirational—are carefully orchestrated to inspire
employees.
#HR trends
Public – Nicht vertraulich
11
#3
ROLLE VON HR IST, BESTE
BEDINGUNGEN FÜR BESTE ARBEIT
ZU GEWÄHRLEISTEN
Public – Nicht vertraulich
Dr. Nanne von Hahn
Telefónica Deutschland
Human Resources Gipfel
Berlin, 23./24. Oktober 2017
FÜHRUNG IN DER DIGITALEN REVOLUTION:
LEIDENSCHAFT ALS TREIBER IM
PERSONALMANAGEMENT
Public – Nicht vertraulich
DR. NANNE VON HAHN
Public – Nicht vertraulich
TELEFÓNICA DEUTSCHLAND
Public – Nicht vertraulich
The 4 pillars of the Mobile Hub
Mobile Hub
Effortless connectivity Be in control of your data
Enrich your digital lifeEasily help yourself – 24/7
Zoom-
in
Aura embedded
Being as
simple as
an app
BUSINESS @ TEF DE
Public – Nicht vertraulich
Digital Brain - Voneinander
lernen und Wissen teilen
Analytical Insights Center -
Smart Data kumuliert Wissen
Die Mitarbeiter App-
Digitalisierung von Administration
ARBEIT 4.0 TELEFÓNICA PRAXISBEISPIELE
HR Digital Collaboration Center –
Talente sichtbar machen
Public – Nicht vertraulich
17
#1
Die besten Menschen für die eigene
Organisation zu gewinnen ist
Erfolgsfaktor
Public – Nicht vertraulich
„Organizations are all about people. It doesn‘t
matter how high-tech, stripped down,
decentralized, offshored, outsourced, or
automated your organization is. At the end of
the day, your organization is still all about
people.“ Claudio Fernandez Araoz, Egon
Zehnder International in „Great People
Decisions“
CHIEF PEOPLE OFFICER
Public – Nicht vertraulich
TALENT MANAGEMENT
Sourcing Development RetentionAttraction
Wissen wonach
man sucht
Das attraktivste
Angebot machen
Wissen, Lernen
und Zusammen-
arbeiten
Nachhaltig das
richtige Angebot
machen
Public – Nicht vertraulich
SOURCING 4.0
Public – Nicht vertraulich
Peter Baeklund
… NEVER STOP LEARNING
Public – Nicht vertraulich
22
#2
Die Besten der Besten der Besten –
Sind manchmal andere als Sie
denken
Public – Nicht vertraulich
… WOLLEN DIE ÜBERHAUPT ARBEITEN…?
Public – Nicht vertraulich
Quelle: http://horizonresourcesinc.com/80-million-millennials-is-your-business-ready/
MILLENNIALS VERLANGEN VIEL VON SICH
– UND ANDEREN …!
Sinn + Feedback
Public – Nicht vertraulich
25
#3
Neudefinition des Sinns:
Customer first
Public – Nicht vertraulich
„Customer Centricity is a culture of putting
the customer at the center of everything you
do.“ Brian Solis, author and analyst at
Altimeter
„There is only one boss. The customer. And he
can fire everyone in the company from the
chairman down, simply by spending his
money elsewhere.“ Sam Walton, Walmart
Public – Nicht vertraulich
KUNDENZUFRIEDENHEIT
Schritt 1:
Kenne Deine
Kunden
Schritt 2:
Vor dem Kunden
(und dem
Wettbewerb)
wissen, was der
Kunde möchte
* Kunde = tatsächlicher /potenzieller Nachfrager der ein Geschäft mit einer
Gegenpartei abschließt. Meist zahlt der Kunde dafür Geld.
Public – Nicht vertraulich
NEUE – WENIGER FUNKTIONALE - ROLLEN
Oder …
Head of revenue increase?!
Public – Nicht vertraulich
Pre-Transformation Post-Transformation
END2 END PROZESSE AUS KUNDENSICHT
Public – Nicht vertraulich
Effizienz durch Prozessoptimierung,
Simplifizierung und Digitalisierung
Individualisierung
durch
Flexibilisierung
und Innovation „Digitale, schlanke und effiziente
Prozesse sind gut …
… aber bei Problemen: „Ich bin für
Dich da.“
INDIVIDUALISIERUNG VS. EFFIZIENZ
Public – Nicht vertraulich
Explore &
Channel
personal beliefs
Role-modelling
from people
with moral
authority
Organizational
Culture
Put in Place
supporting
structures,
processes,
practices
interior exterior
individualcollective
Quelle: Reinventing Organizations,
Laloux
3 HEBEL FÜR VERÄNDERUNG
Public – Nicht vertraulich
32
#4
Führung ist unser
Transmissionsriemen
Public – Nicht vertraulich
70% der Senior Professionals
brauchen neue Kompetenzen
zur Transformation.
17% glauben, dass ihre
Organisation
die richtige Führung hat, um
die strategischen Ziele zu
erreichen.
Vier von
fünf Fachkräften in Deutschland
möchten in Unternehmen mit
flachen Hierarchien arbeiten.
Quelle: Kienbaum, Korn Ferry
Telefónica
Leading in 2017
UNSERE REISE
Public – Nicht vertraulich
Effizienz durch Prozessoptimierung,
Simplifizierung und Digitalisierung
Individualisierung
durch
Flexibilisierung
und Innovation
FÜHRUNG ZUM NAVIGIEREN
DER AMBIGUITÄT
Public – Nicht vertraulich
Systemimmanente Ambiguität lässt sich nur
kulturell adressieren:
„Kultur ist wie das Fallenlassen eines
Alka-Seltzer in ein Glas Wasser.
Sie sehen sie nicht, aber irgendwie tut sie
etwas.“ Hans Magnus Enzensberger, Autor
Public – Nicht vertraulich
LEADERSHIP 4.0
Erfahrung und
Wissen
Transformative
Kompetenz
Lernagilität
Public – Nicht vertraulich
Führung
Rahmen-
bedingungen
Dialog
Sicherstellen, dass die
notwendigen
Fähigkeiten, Talente und
Wissen zur richtigen Zeit
am richtigen Ort zum
richtigen Preis zur
Verfügung stehen
Individuelles Aussteuern
von Potenzial und
Leistung im Dialog mit
den Mitarbeitern um
Organisationsziele zu
erreichen
“Führung” Hierarchie
Public – Nicht vertraulich
Wertschätzende und
konstruktive Kritik
Ziele setzen und
Rahmenbedingungen für
Erfolg bieten
Talent fördern und Nachfolge
sichern
Orientierung
geben auch ohne
Hierarchie-
getriebene, feste
Governance
Strukturen
Leistung honorieren
Wertebasierter
Rahmen
Mut Leiden-
schaft
Verantwortungs-
übernahme
Zusammen-
arbeit
Transparenz
& Daten
FÜHRUNG IST EIN GANZHEITLICHER UND
KONTINUIERLICHER DIALOGPROZESS
Public – Nicht vertraulich
39
#5
Unser Verhältnis zu Arbeit verändert
sich - Wirtschaftlichkeit durch
Leidenschaft
Public – Nicht vertraulich
1. Flexibilität
2. Job-Sharing
3. Zusammenarbeit
4. Communities
WIE SIEHT ARBEIT AUS?
Public – Nicht vertraulich
NEUE ORGANISATION VON ARBEIT UND FÜHRUNG
Ziel:
- Schnelligkeit: Schnelle Reaktions- und Anpassungszeiten, direkte Kommunikationswege
- Innovationskraft: Fördert Entwicklung neuer Ideen
- Flexibilität: Tätigkeiten, Aufgaben und Rollen können schnell verändert werden, somit auch ganze
Organisationseinheiten und Strukturen
- Maximierung: Wissen und Fähigkeiten können geteilt und weitergegeben werden – je mehr geteilt
wird, desto weniger benötigt man (minimize input / maximise output)
- Scale: Paralleles Wachstum von Einheiten führt zu Skalierungseffekten
- Engagement: Motivation und Selbstverantwortung führen zu unternehmerischen Mindset
Public – Nicht vertraulich
#BONUS
Um über das normale
Maß hinausgehende
Eigeninitiative und
Unternehmertum zu
fördern, kann darüber
ein von eigener
Zielerreichung
abhängiger Bonus
vereinbart werden.
Auch dieser Anteil
kann 30% -50% vom
Gesamtpaket
darstellen.
#UNTERNEHMENS-
ANTEILE
Verhalten, welches
einem Teilhaber oder
Partner entspricht,
kann durch Anteile in
Form von Aktien, die
zusätzlich zum
Gesamtpaket
ausgegeben warden,
inzentiviert werden.
#BENEFITS
Lebensphasen-
orientiert kann der
Mitarbeiter frei
wählen: Von Geld bis
Freizeit, von bezahlter
Weiterbildung bis
Auslandsaufenthalt,
vom Firmenwagen bis
zum Carsharing,
Öffentliches
Verkehrsmittel oder
Fahrrad;
Betreuungskosten-
zuschuss für Kinder
oder ältere
Angehörige.
01 #GRUNDGEHALT
Grundgehalt zur
Absicherung der
Mitarbeiter; kann
30% - 50% vom
Gesamtpaket
darstellen
0302 04
GEGENWERT FÜR ARBEIT WIRD INDIVIDUELL,
FLEXIBEL UND LEBENSPHASENORIENTIERT
Public – Nicht vertraulich
PERFORMANCE MANAGEMENT TRENDS
Performance
Management ist ein
Verhalten, kein System
Mehr Sichtweisen /
360 Grad
Motivation gründet sich
auf andere Dinge als Geld
Kollektive Bonus Ziele
einen, individuelle
Benefits halten
Kalibrierung der Talente
geht ohne Ratings
Blick nach vorn und Fokus
auf Entwicklung ist
effektiver als ex post
Traditionelle Sichtweise:
Management by
Objectives erreichen
individuelle Leistung
Traditionelle Sichtweise:
Administratives
Performance System
sichert Objektivität
Traditionelle Sichtweise:
nur hierarchische
Vorgesetzte bewerten
Performance
Traditionelle Sichtweise:
Geld motiviert
Menschen
Traditionelle Sichtweise:
vergangene Leistung zu
bewerten motiviert
Mitarbeiter ausreichend
Traditionelle Sichtweise:
Differenzierung nur
durch Ratings
erreichbar
Performance 4.0
Public – Nicht vertraulich
Mein Fazit
Bei Arbeit 4.0 geht es um Menschen
Ambiguität ist systemimmanent
Führung eröffnet Freiräume damit sich
individuelle Leidenschaft entfalten kann
Public – Nicht vertraulich
Public – Nicht vertraulich
VIELEN DANK
… UND AUF GUTE DISKUSSIONEN IN DEN NÄCHSTEN
ZWEI TAGEN …

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmanagement - Dr. Nannevon Hahn

Digitalisierung+Sozialwirtschaft
Digitalisierung+SozialwirtschaftDigitalisierung+Sozialwirtschaft
Digitalisierung+SozialwirtschaftChristian Hartmann
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...Niels Pflaeging
 
Management im 21. Jahrhundert
Management im 21. JahrhundertManagement im 21. Jahrhundert
Management im 21. JahrhundertMischa Ramseyer
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionCONTASKG
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...Niels Pflaeging
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...Niels Pflaeging
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin JahnsNico Kunkel
 
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...Niels Pflaeging
 
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...Niels Pflaeging
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenLumen Partners
 
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...Gebhard Borck
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Telekom MMS
 
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin HutschenreuterNico Kunkel
 

Ähnlich wie Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmanagement - Dr. Nannevon Hahn (20)

Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
Tagung Interne Kommunikation 13. und 14. November 2013
 
Digitalisierung+Sozialwirtschaft
Digitalisierung+SozialwirtschaftDigitalisierung+Sozialwirtschaft
Digitalisierung+Sozialwirtschaft
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", öffentlicher Vor...
 
Management-im-21-Jahrhundert
Management-im-21-JahrhundertManagement-im-21-Jahrhundert
Management-im-21-Jahrhundert
 
Management im 21. Jahrhundert
Management im 21. JahrhundertManagement im 21. Jahrhundert
Management im 21. Jahrhundert
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...
[DE] "Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist", Vortrag von Niel...
 
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...
[DE] "Bye-bye Management! Warum motiviertes Arbeiten und Management unvereinb...
 
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
K2-Tagung Interne Kommunikation 21./22.11.2012
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
 
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...
[DE] "Bye-bye management!", Vortrag mit Niels Pfläging beim Marketing-Club Lü...
 
Culture wins
Culture winsCulture wins
Culture wins
 
Beyond 2 14 leseprobe
Beyond 2 14 leseprobeBeyond 2 14 leseprobe
Beyond 2 14 leseprobe
 
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...
Bye-bye Management! Warum Management verzichtbar ist. Keynote by Niels Pflaeg...
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
 
Talent attract19
Talent attract19Talent attract19
Talent attract19
 
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...
Keynote (DE): Der Kodex: Die 12 neuen Gesetze der Führung, at Swiss Business ...
 
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
Der Enterprise 2.0 Irrtum: Wissensmanagement im Enterprise 2.0
 
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
#30u30 2016: Philipp Klein & Anne-Katrin Hutschenreuter
 

Mehr von marcus evans Network

How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge - ...
How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge  - ...How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge  - ...
How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge - ...marcus evans Network
 
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdf
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdfCMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdf
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdfmarcus evans Network
 
The Future of Hybrid Work & the Lessons to Learn from Stanford University - ...
The Future of Hybrid Work & the Lessons  to Learn from Stanford University - ...The Future of Hybrid Work & the Lessons  to Learn from Stanford University - ...
The Future of Hybrid Work & the Lessons to Learn from Stanford University - ...marcus evans Network
 
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdf
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdfChief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdf
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdfmarcus evans Network
 
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...marcus evans Network
 
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releaseUniversity leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releasemarcus evans Network
 
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news release
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news releaseUniversity leadership summit 2022 - Gregory Fowler news release
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news releasemarcus evans Network
 
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...marcus evans Network
 
Food labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingFood labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingmarcus evans Network
 
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...marcus evans Network
 
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...marcus evans Network
 
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...marcus evans Network
 
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...marcus evans Network
 
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...marcus evans Network
 
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael WieselEnergiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wieselmarcus evans Network
 

Mehr von marcus evans Network (20)

How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge - ...
How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge  - ...How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge  - ...
How Pakistan Can Address the Clinical Trial Patient Recruitment Challenge - ...
 
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdf
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdfCMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdf
CMO Summit 2023 - Aaron Musgrove News Release.pdf
 
The Future of Hybrid Work & the Lessons to Learn from Stanford University - ...
The Future of Hybrid Work & the Lessons  to Learn from Stanford University - ...The Future of Hybrid Work & the Lessons  to Learn from Stanford University - ...
The Future of Hybrid Work & the Lessons to Learn from Stanford University - ...
 
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdf
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdfChief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdf
Chief Procurement Officer Summit 2023 - Jag Lamba News Release.pdf
 
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...
The Future of Learning and How to Ensure Student Success-Gregory Fowler, Univ...
 
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news releaseUniversity leadership summit 2022 - babi mitra news release
University leadership summit 2022 - babi mitra news release
 
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news release
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news releaseUniversity leadership summit 2022 - Gregory Fowler news release
University leadership summit 2022 - Gregory Fowler news release
 
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
The Potential of Digital and Remote Care Post-Pandemic-Iain Ansell, Team Cons...
 
Marcus Evans Corporate Brochure
Marcus Evans Corporate BrochureMarcus Evans Corporate Brochure
Marcus Evans Corporate Brochure
 
Food labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labellingFood labelling and country of origin labelling
Food labelling and country of origin labelling
 
Food safety audit results
Food safety audit resultsFood safety audit results
Food safety audit results
 
Allergens
Allergens Allergens
Allergens
 
Food safety and quality
Food safety and quality Food safety and quality
Food safety and quality
 
Food fraud
Food fraudFood fraud
Food fraud
 
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
How Companies Can Engage Customers by Using Social Plastic in Product Packagi...
 
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
Sustainable Product Packaging in Europe Today - Simo Heljanko & Mårten Karlss...
 
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
How Kiwi.com Has Transformed the Travel Booking Industry - Oliver Dlouhy News...
 
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
Reinventing the Global Defense and Aerospace Industry-Rachel Braun, Paramount...
 
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
Lessons from a CPG Startup: How Yummy Spoonfuls is Changing Consumer Behavior...
 
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael WieselEnergiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
Energiemanagement in Fabrikation und Instandhaltung - Michael Wiesel
 

Führung in der Digitalen Revolution: Leidenschaft als Treiber im Personalmanagement - Dr. Nannevon Hahn

  • 1. Public – Nicht vertraulich Dr. Nanne von Hahn Telefónica Deutschland Human Resources Gipfel Berlin, 23./24. Oktober 2017 WILLKOMMEN 3 THESEN FÜR UNSERE 2 TAGE #1 ZUKUNFT ERÖFFNET CHANCEN #2 WIR SIND SUBJEKT DER VERÄNDERUNG #3 ROLLE VON HR IST, BESTE BEDINGUNGEN FÜR BESTE ARBEIT ZU GEWÄHRLEISTEN
  • 2. Public – Nicht vertraulich 2 #1 Die Zukunft eröffnet Chancen – wenn wir (voneinander) lernen
  • 3. Public – Nicht vertraulich MEGATRENDS Digitalisierung Globalisierung Demographis cher Wandel … Quelle: Zukunftsinstitut
  • 4. Public – Nicht vertraulich Demographischer Wandel
  • 5. Public – Nicht vertraulich Globalisierung
  • 6. Public – Nicht vertraulich Digitalsierung „Vom Netz profitieren alle, wenn auch nicht im gleichen Ausmaß – angefangen bei mehr Effizienz und Innovationskraft bis zu höherer Lebensqualität.“ Eric Schmidt, Executive Chairman Google
  • 7. Public – Nicht vertraulich 7 #2 Arbeit 4.0 bezieht sich auf Menschen, Prozesse und Rahmenbedingungen – wir sind Subjekt und Objekt der Veränderung
  • 8. Public – Nicht vertraulich Prozessoptimierung, Simplifizierung und Automatisierung Quelle: Logistik Heute Quelle: www.thinkapps.com Innovation, Flexibilisierung, Individualisierung Quelle: www.familienfreundliche- wirtschaftsregion-basel.ch Quelle:https://theartofcharm.co m/from-the-vault/0009-simon- sinek-starts-with-why/ Warum machen wir was wir machen und macht es Sinn...? Quelle: Bertels- mann Stiftung
  • 9. Public – Nicht vertraulich Digitalisierung, AI und Robotics Arbeitsort Ressource Mensch Arbeitszeit • Flexible Arbeitszeit ermöglicht effizienteres Ausschöpfen der Hochleistungszeit • Work-Life- Verhältnis • Herkömmliche Definition von Arbeitszeit verliert an Relevanz • Veränderter Arbeitsort: Open Space, freie Platzwahl, Erlebniswelten • Flexible Orte: Die Arbeit ist wo Du bist • Flexible Zusammen- arbeit: Matrixteams an verschiedenen Orten • Effizientere und effektivere Arbeit durch Digitalisierung und Automatisierung: Instrumente, Technologien, Fähigkeiten • Mobile, digitale, Echtzeit Kommunikation & Wissen • Weniger Menschen • Menschen haben höhere Autonomiegrade • Mehr Teilzeit und Flex- und freie Arbeit • Externe Ressource und Crowdsourcing • Arbeitspräferenzen der nachfolgenden Generationen
  • 10. Public – Nicht vertraulich Human-machine collaboration “Applification” Gamification Flexible Workforce – The rise of the ‘gig’ economy Workplace Flexibility Individualization Employee experience – workplace as differentiator Organizations and talent leaders respond by migrating tasks to machines or robots and mastering big data. Mobile apps are the future. Not all the killer apps have been created yet, but most of the new, exciting HR applications coming are apps first, then web systems later. For HR leaders the challenge is how to use gamification strategically as part of an overall business strategy impacting employee motivation and engagement levels. Freelancing is a win-win situation for the company and the freelancer. Organizations can hire people for specific projects from a flexible talent pool. Companies which view workplace flexibility as a strategic imperative rather than an employee perk will benefit by attracting, engaging and retaining the best talent. Individualization is about treating employees as individuals and not as part of a group. With big data analysis it has become easier to detect and predict individual issues of employees. The essence of the “workplace as an experience” is where all the elements of work—the physical, the emotional, the intellectual, the virtual, and the aspirational—are carefully orchestrated to inspire employees. #HR trends
  • 11. Public – Nicht vertraulich 11 #3 ROLLE VON HR IST, BESTE BEDINGUNGEN FÜR BESTE ARBEIT ZU GEWÄHRLEISTEN
  • 12. Public – Nicht vertraulich Dr. Nanne von Hahn Telefónica Deutschland Human Resources Gipfel Berlin, 23./24. Oktober 2017 FÜHRUNG IN DER DIGITALEN REVOLUTION: LEIDENSCHAFT ALS TREIBER IM PERSONALMANAGEMENT
  • 13. Public – Nicht vertraulich DR. NANNE VON HAHN
  • 14. Public – Nicht vertraulich TELEFÓNICA DEUTSCHLAND
  • 15. Public – Nicht vertraulich The 4 pillars of the Mobile Hub Mobile Hub Effortless connectivity Be in control of your data Enrich your digital lifeEasily help yourself – 24/7 Zoom- in Aura embedded Being as simple as an app BUSINESS @ TEF DE
  • 16. Public – Nicht vertraulich Digital Brain - Voneinander lernen und Wissen teilen Analytical Insights Center - Smart Data kumuliert Wissen Die Mitarbeiter App- Digitalisierung von Administration ARBEIT 4.0 TELEFÓNICA PRAXISBEISPIELE HR Digital Collaboration Center – Talente sichtbar machen
  • 17. Public – Nicht vertraulich 17 #1 Die besten Menschen für die eigene Organisation zu gewinnen ist Erfolgsfaktor
  • 18. Public – Nicht vertraulich „Organizations are all about people. It doesn‘t matter how high-tech, stripped down, decentralized, offshored, outsourced, or automated your organization is. At the end of the day, your organization is still all about people.“ Claudio Fernandez Araoz, Egon Zehnder International in „Great People Decisions“ CHIEF PEOPLE OFFICER
  • 19. Public – Nicht vertraulich TALENT MANAGEMENT Sourcing Development RetentionAttraction Wissen wonach man sucht Das attraktivste Angebot machen Wissen, Lernen und Zusammen- arbeiten Nachhaltig das richtige Angebot machen
  • 20. Public – Nicht vertraulich SOURCING 4.0
  • 21. Public – Nicht vertraulich Peter Baeklund … NEVER STOP LEARNING
  • 22. Public – Nicht vertraulich 22 #2 Die Besten der Besten der Besten – Sind manchmal andere als Sie denken
  • 23. Public – Nicht vertraulich … WOLLEN DIE ÜBERHAUPT ARBEITEN…?
  • 24. Public – Nicht vertraulich Quelle: http://horizonresourcesinc.com/80-million-millennials-is-your-business-ready/ MILLENNIALS VERLANGEN VIEL VON SICH – UND ANDEREN …! Sinn + Feedback
  • 25. Public – Nicht vertraulich 25 #3 Neudefinition des Sinns: Customer first
  • 26. Public – Nicht vertraulich „Customer Centricity is a culture of putting the customer at the center of everything you do.“ Brian Solis, author and analyst at Altimeter „There is only one boss. The customer. And he can fire everyone in the company from the chairman down, simply by spending his money elsewhere.“ Sam Walton, Walmart
  • 27. Public – Nicht vertraulich KUNDENZUFRIEDENHEIT Schritt 1: Kenne Deine Kunden Schritt 2: Vor dem Kunden (und dem Wettbewerb) wissen, was der Kunde möchte * Kunde = tatsächlicher /potenzieller Nachfrager der ein Geschäft mit einer Gegenpartei abschließt. Meist zahlt der Kunde dafür Geld.
  • 28. Public – Nicht vertraulich NEUE – WENIGER FUNKTIONALE - ROLLEN Oder … Head of revenue increase?!
  • 29. Public – Nicht vertraulich Pre-Transformation Post-Transformation END2 END PROZESSE AUS KUNDENSICHT
  • 30. Public – Nicht vertraulich Effizienz durch Prozessoptimierung, Simplifizierung und Digitalisierung Individualisierung durch Flexibilisierung und Innovation „Digitale, schlanke und effiziente Prozesse sind gut … … aber bei Problemen: „Ich bin für Dich da.“ INDIVIDUALISIERUNG VS. EFFIZIENZ
  • 31. Public – Nicht vertraulich Explore & Channel personal beliefs Role-modelling from people with moral authority Organizational Culture Put in Place supporting structures, processes, practices interior exterior individualcollective Quelle: Reinventing Organizations, Laloux 3 HEBEL FÜR VERÄNDERUNG
  • 32. Public – Nicht vertraulich 32 #4 Führung ist unser Transmissionsriemen
  • 33. Public – Nicht vertraulich 70% der Senior Professionals brauchen neue Kompetenzen zur Transformation. 17% glauben, dass ihre Organisation die richtige Führung hat, um die strategischen Ziele zu erreichen. Vier von fünf Fachkräften in Deutschland möchten in Unternehmen mit flachen Hierarchien arbeiten. Quelle: Kienbaum, Korn Ferry Telefónica Leading in 2017 UNSERE REISE
  • 34. Public – Nicht vertraulich Effizienz durch Prozessoptimierung, Simplifizierung und Digitalisierung Individualisierung durch Flexibilisierung und Innovation FÜHRUNG ZUM NAVIGIEREN DER AMBIGUITÄT
  • 35. Public – Nicht vertraulich Systemimmanente Ambiguität lässt sich nur kulturell adressieren: „Kultur ist wie das Fallenlassen eines Alka-Seltzer in ein Glas Wasser. Sie sehen sie nicht, aber irgendwie tut sie etwas.“ Hans Magnus Enzensberger, Autor
  • 36. Public – Nicht vertraulich LEADERSHIP 4.0 Erfahrung und Wissen Transformative Kompetenz Lernagilität
  • 37. Public – Nicht vertraulich Führung Rahmen- bedingungen Dialog Sicherstellen, dass die notwendigen Fähigkeiten, Talente und Wissen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zum richtigen Preis zur Verfügung stehen Individuelles Aussteuern von Potenzial und Leistung im Dialog mit den Mitarbeitern um Organisationsziele zu erreichen “Führung” Hierarchie
  • 38. Public – Nicht vertraulich Wertschätzende und konstruktive Kritik Ziele setzen und Rahmenbedingungen für Erfolg bieten Talent fördern und Nachfolge sichern Orientierung geben auch ohne Hierarchie- getriebene, feste Governance Strukturen Leistung honorieren Wertebasierter Rahmen Mut Leiden- schaft Verantwortungs- übernahme Zusammen- arbeit Transparenz & Daten FÜHRUNG IST EIN GANZHEITLICHER UND KONTINUIERLICHER DIALOGPROZESS
  • 39. Public – Nicht vertraulich 39 #5 Unser Verhältnis zu Arbeit verändert sich - Wirtschaftlichkeit durch Leidenschaft
  • 40. Public – Nicht vertraulich 1. Flexibilität 2. Job-Sharing 3. Zusammenarbeit 4. Communities WIE SIEHT ARBEIT AUS?
  • 41. Public – Nicht vertraulich NEUE ORGANISATION VON ARBEIT UND FÜHRUNG Ziel: - Schnelligkeit: Schnelle Reaktions- und Anpassungszeiten, direkte Kommunikationswege - Innovationskraft: Fördert Entwicklung neuer Ideen - Flexibilität: Tätigkeiten, Aufgaben und Rollen können schnell verändert werden, somit auch ganze Organisationseinheiten und Strukturen - Maximierung: Wissen und Fähigkeiten können geteilt und weitergegeben werden – je mehr geteilt wird, desto weniger benötigt man (minimize input / maximise output) - Scale: Paralleles Wachstum von Einheiten führt zu Skalierungseffekten - Engagement: Motivation und Selbstverantwortung führen zu unternehmerischen Mindset
  • 42. Public – Nicht vertraulich #BONUS Um über das normale Maß hinausgehende Eigeninitiative und Unternehmertum zu fördern, kann darüber ein von eigener Zielerreichung abhängiger Bonus vereinbart werden. Auch dieser Anteil kann 30% -50% vom Gesamtpaket darstellen. #UNTERNEHMENS- ANTEILE Verhalten, welches einem Teilhaber oder Partner entspricht, kann durch Anteile in Form von Aktien, die zusätzlich zum Gesamtpaket ausgegeben warden, inzentiviert werden. #BENEFITS Lebensphasen- orientiert kann der Mitarbeiter frei wählen: Von Geld bis Freizeit, von bezahlter Weiterbildung bis Auslandsaufenthalt, vom Firmenwagen bis zum Carsharing, Öffentliches Verkehrsmittel oder Fahrrad; Betreuungskosten- zuschuss für Kinder oder ältere Angehörige. 01 #GRUNDGEHALT Grundgehalt zur Absicherung der Mitarbeiter; kann 30% - 50% vom Gesamtpaket darstellen 0302 04 GEGENWERT FÜR ARBEIT WIRD INDIVIDUELL, FLEXIBEL UND LEBENSPHASENORIENTIERT
  • 43. Public – Nicht vertraulich PERFORMANCE MANAGEMENT TRENDS Performance Management ist ein Verhalten, kein System Mehr Sichtweisen / 360 Grad Motivation gründet sich auf andere Dinge als Geld Kollektive Bonus Ziele einen, individuelle Benefits halten Kalibrierung der Talente geht ohne Ratings Blick nach vorn und Fokus auf Entwicklung ist effektiver als ex post Traditionelle Sichtweise: Management by Objectives erreichen individuelle Leistung Traditionelle Sichtweise: Administratives Performance System sichert Objektivität Traditionelle Sichtweise: nur hierarchische Vorgesetzte bewerten Performance Traditionelle Sichtweise: Geld motiviert Menschen Traditionelle Sichtweise: vergangene Leistung zu bewerten motiviert Mitarbeiter ausreichend Traditionelle Sichtweise: Differenzierung nur durch Ratings erreichbar Performance 4.0
  • 44. Public – Nicht vertraulich Mein Fazit Bei Arbeit 4.0 geht es um Menschen Ambiguität ist systemimmanent Führung eröffnet Freiräume damit sich individuelle Leidenschaft entfalten kann
  • 45. Public – Nicht vertraulich
  • 46. Public – Nicht vertraulich VIELEN DANK … UND AUF GUTE DISKUSSIONEN IN DEN NÄCHSTEN ZWEI TAGEN …