Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stim...
Wohlbefinden
Förderprojekt CreateMedia.NRW
BEI WEM ENTSTEHT WOHLBEFINDEN?
Wohlbefinden soll bei einem zukünftigen Nutzer d...
Wohlbefinden
Förderprojekt CreateMedia.NRW
POSITIVES ERLEBEN
Jeder Mensch hat eine persönliche Vorstellung, was Wohlbefind...
BEDÜRFNISSE
Wohlbefinden
POSITIVES ERLEBNIS
Förderprojekt CreateMedia.NRW
BEDÜRFNISSE
Positive Erlebnisse entstehen, wenn ...
BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
Popularität
Wohlbefinden
POSITIVES ERLEB...
AKTIVTÄT BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
Popularität
Wohlbefinden
POSITI...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
P...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR
Nehmen wir die Prakt...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR
Hierzu müssen aber b...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR
Die Orientierung kön...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR
Anders sieht es jedoch bei d...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR
Die notwendigen Fertigkeiten...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK
Förderprojekt CreateMedia.NRW
PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR
Einen großen Unterschied fin...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
P...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
P...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
P...
MATERIAL
F
ERTIGKEIT
BEDEUTUNG
PRAKTIK BEDÜRFNISSE
KompetenzAutonomie
VerbundenheitKörperlichkeit
Stimulation Sicherheit
P...
Wohlbefinden
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie entsteht Wohlbefinden?

1.843 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie entsteht Wohlbefinden? Ein Erklärungsmodell

Veröffentlicht in: Design
  • DOWNLOAD FULL BOOKS, INTO AVAILABLE FORMAT ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. PDF EBOOK here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. EPUB Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. doc Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. PDF EBOOK here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. EPUB Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... 1.DOWNLOAD FULL. doc Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... .............. Browse by Genre Available eBooks ......................................................................................................................... Art, Biography, Business, Chick Lit, Children's, Christian, Classics, Comics, Contemporary, Cookbooks, Crime, Ebooks, Fantasy, Fiction, Graphic Novels, Historical Fiction, History, Horror, Humor And Comedy, Manga, Memoir, Music, Mystery, Non Fiction, Paranormal, Philosophy, Poetry, Psychology, Religion, Romance, Science, Science Fiction, Self Help, Suspense, Spirituality, Sports, Thriller, Travel, Young Adult,
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier

Wie entsteht Wohlbefinden?

  1. 1. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK PRAKTIK BEDÜRFNISSE BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Gesundheit Job Freizeit Beziehung etc... Lebensstandard Gemeinschaft freudvoll (hedonistisch) bedeutungsvoll (eudämonisch) DOMÄNEN MESSUNG Wohlbefinden Top down Bottom up POSITIVES ERLEBNIS 1 2 3 1 Shove, Elizabeth, Mika Pantzar, and Matt Watson. The dynamics of social practice: Everyday life and how it changes. Sage Publications, 2012. 2 Hassenzahl, Marc. "Experience design: Technology for all the right reasons." Synthesis Lectures on Human-Centered Informatics 3.1 (2010): 1-95. 3 OECD (2013). OECD Guidelines on Measuring Subjective Well-being. OECD Publishing. http://dx.doi.org/10.1787/9789264191655-en. Retrieved: 15.07.2016 Förderprojekt CreateMedia.NRW WIE ENTSTEHT WOHLBEFINDEN?
  2. 2. Wohlbefinden Förderprojekt CreateMedia.NRW BEI WEM ENTSTEHT WOHLBEFINDEN? Wohlbefinden soll bei einem zukünftigen Nutzer durch die Nutzung der Innovation entstehen.
  3. 3. Wohlbefinden Förderprojekt CreateMedia.NRW POSITIVES ERLEBEN Jeder Mensch hat eine persönliche Vorstellung, was Wohlbefinden auslöst. Unser Alltag ist voll mit Aktivitäten, die potenziell dazu in der Lage sind uns glücklich zu machen.
  4. 4. BEDÜRFNISSE Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS Förderprojekt CreateMedia.NRW BEDÜRFNISSE Positive Erlebnisse entstehen, wenn grundlegennde Bedürfnisse durch Aktivitäten angesprochen und befriedigt werden.
  5. 5. BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS BEDÜRFNISSE Förderprojekt CreateMedia.NRW BEDÜRFNISSE SIND... Wir unterscheiden sieben grundlegende Bedürfnisse: Stimulation, Kompetenz, Autonomie, Sicherheit, Körperlichkeit, Popularität und Verbundenheit.
  6. 6. AKTIVTÄT BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS BEDÜRFNISSE Förderprojekt CreateMedia.NRW AKTIVITÄT Werden bei einer Aktivität mindestens eines dieser Bedürfisse befriedigt, erlebt man die Aktivität als freduvoll oder bedeutungsvoll.
  7. 7. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS PRAKTIK BEDÜRFNISSE DOMÄNEN MESSUNG Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK In der Soziologie nennt man „Aktivitäten“ auch „Praktiken“. Nach Shove bestehen Praktiken aus drei Grundelementen: Fertigkeit (Wissen, Können), Material (Objekte, Werkzeuge, Infrastruktur) und Bedeutung (Erwartungen, allgemeiner gesellschaftlicher Sinn).
  8. 8. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR Nehmen wir die Praktik der romantischen Fahrradtour mit einer/einem Partner/in als Beispiel. Die Bedeutung ist hierbei, dass wir Zeit zu zweit verbringen ( Verbundenheit ) und dabei eine neue Strecke entdecken möchten (Stimulation).
  9. 9. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR Hierzu müssen aber bestimmte Fertigkeiten vorliegen. Um die Praktik überhaupt erst ausführen zu können, muss man selbstverständlich Fahrrad fahren können, die Straßenverkehrsordnung im Hinterkopf haben und man sich orientieren.
  10. 10. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: ROMANTISCHE FAHRRADTOUR Die Orientierung könnte aber auch durch das verwendete Material unterstützt werden, indem man eine Fahrradkarte mit sich führt. Wichtig ist es auch, dass man während der Fahrt aufrecht sitzen kann, um die Umgebung wahrzunehmen und sich über das Gesehene mit Partner oder Partnerin austauschen zu können. Daher empfiehlt sich für eine solche Tour ein Hollandrad.
  11. 11. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR Anders sieht es jedoch bei der Trainingseinheit durch den Odenwald aus: Hier ist die Bedeutung eine andere, denn hier geht es darum Erfolge zu erzielen und sich kompetent zu fühlen. Parallel möchte man aber auch von der Vitalität seines Körpers profitieren, sich auspowern und schwierige Steigungen meistern.
  12. 12. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR Die notwendigen Fertigkeiten sind unterschiedlich: Reifen müssen spontan reparieren werden können, während der Fahrt muss man sich seine Kräfte so einteilen, dass man alle Steigungen meistert und auch am Ziel ankommt. Daher benötigt man Wissen über die Strecke und die zu leistenden Höhen- meter.
  13. 13. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK Förderprojekt CreateMedia.NRW PRAKTIK: SPORTLICHE TOUR Einen großen Unterschied findet man im Material: Die gesamte Ausstattung für eine solche Tour ist auf Funktionalität ausgelegt. Ein Mountainbike ist viel besser für schwierigen Strecken und Anstiege geeginet. Die Kleidung transportiert die Feuchtigkeit nach außen und trocknet dabei schnell. Der Fahrradcomputer kann im Nachhinein die Strecke und die Durchschnitts- geschwindigkeit analysieren.
  14. 14. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS PRAKTIK BEDÜRFNISSE Förderprojekt CreateMedia.NRW ZURÜCK ZUM MODELL Wenn nun die Konstellation von Material, Fertigkeiten und Bedeutung gut ist, sind Praktiken freudvoll und/oder bedeutungsvoll, denn sie befriedigen Bedürfnisse.
  15. 15. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS Gesundheit Job Freizeit Beziehung etc... Lebensstandard Gemeinschaft PRAKTIK BEDÜRFNISSE DOMÄNEN Förderprojekt CreateMedia.NRW DOMÄNEN Um positives Erleben genauer zu fassen und zu bewerten, lassen sich die Erlebnisse unterschiedlich einordnen und gewichten. Dies geschieht durch sogenannte Domänen, die wie ein Multiplikator einzelne Erlebnise gewichten.
  16. 16. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden POSITIVES ERLEBNIS Top down Bottom up Gesundheit Job Freizeit Beziehung etc... Lebensstandard Gemeinschaft PRAKTIK BEDÜRFNISSE DOMÄNEN MESSUNG Förderprojekt CreateMedia.NRW MESSUNG Wohlbefinden lässt sich sowohl quantitativ als auch qualitativ messen. Dies bedeutet, dass man nachvollziehen kann, wie intensiv ein Erlebnis erlebt wurde. Um Rückschlüsse auf ein entwickeltes Produkt zu geben, vergleicht man die Erlebnisse mit dem neuen Produkt mit den Erlebnissen ohne dieses Produkt (oder einen Vorgänger). Durch einen Vergleich lässt sich feststellen, ob sich das Wohlbefinden gesteigert hat.
  17. 17. MATERIAL F ERTIGKEIT BEDEUTUNG PRAKTIK BEDÜRFNISSE KompetenzAutonomie VerbundenheitKörperlichkeit Stimulation Sicherheit Popularität Wohlbefinden Top down Bottom up POSITIVES ERLEBNIS Gesundheit Job Freizeit Beziehung etc... Lebensstandard Gemeinschaft freudvoll (hedonistisch) bedeutungsvoll (eudämonisch) PRAKTIK BEDÜRFNISSE DOMÄNEN MESSUNG Förderprojekt CreateMedia.NRW AFFEKTIV UND SINNHAFT POSITIV Erlebnisse lassen sich zudem in die Kategorien freudvoll (hedonistisch) und bedeutungsvoll (eudämonisch) unterteilen: Hedonistische Erlebnisse beziehen sich hierbei stark auf den Moment. Bei eudämonischen Erlebnissen hingegen steht ein Ziel in der Zukunft im Fokus, zum Beispiel wenn man nach einer Winterpause wieder anfängt zu Joggen: Obwohl es momentan (aufgrund von Muskelkater) keine Freude macht, ist es doch langfrisitg sinnvoll (positives und gesundes Körpergefühl druch regelmäßiges Training).
  18. 18. Wohlbefinden

×