SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 32
PHARMAPLAN
PRAKTIKUM
ENRICO GRIMM
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 2
Einleitung
ENRICO GRIMM
• Student im Bereich Medieninformatik
• Schwerpunkt: Mediengestaltung 3D
• Wohnort: Ober-Erlenbach Bad Homburg
• Hobbies: Arbeiten mit der Spiele Engine 3D, Gaming, Klavier und
Orgel spielen
ÜBER MICH
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 3
DIGITAL FACTORY
Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation?
Was ist Digital Factory?
TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH
- MASCHINE
Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung
Bildqualität in Unity?
Content
1
2
3
4
EINLEITUNG
Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das
Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum
ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD
Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
FAZIT - REFLEXION
Was hat mir das Praktikum gebracht? Konnte ich mein
gelerntes Wissen einsetzen? Hat mir mein Studium dabei
weitergeholfen? Kann man das Praktikum empfehlen?
5
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 4
Einleitung
PHARMAPLAN – BAD HOMBURG
• Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie
UNTERNEHMEN
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 5
Einleitung
PHARMAPLAN – BAD HOMBURG
• Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie
• Dienstleister für den Bau von pharmazeutischen und medizinischen
Produktionsanlagen
UNTERNEHMEN
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 6
Einleitung
PHARMAPLAN – BAD HOMBURG
• Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie
• Dienstleister für den Bau von pharmazeutischen und medizinischen
Produktionsanlagen
• Mehr als 450 Mitarbeiter Weltweit
UNTERNEHMEN
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 7
Einleitung
• Halbes Jahr vorher bei Pharmaplan als Werkstudent in der
Abteilung IT gearbeitet
• Großer Vorteil – Allgemeinen Abläufe im Unternehmen schon
bekannt
• Kollegium im Vorfeld schon kennengelernt, guter Austausch
für das Praktikum und Wohlbefinden im Unternehmen
• Abteilung gewechselt von IT nach Digital Factory aufgrund
des Schwerpunkts im Studium
PRAKTIKUM BEI PHARMAPLAN
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 8
Einleitung
• Großes Interesse an neuen Technologien
• Projektmanagement in einem Unternehmen kennenlernen
• Arbeiten mit der Spiele-Engine Unity
• Eigene Ideen und Wissen aus dem Studium im Unternehmen
einsetzen zu dürfen
ERWARTUNG AN DAS PRAKTIKUM
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 9
Content
1
EINLEITUNG
Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das
Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum
ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD
Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
2
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 10
Arbeitsumfeld
ALLGEMEINES
FLEXIBLE ARBEITSPLÄTZE
• Keine Feste Sitzordnung im Büro
• Arbeitsplätze können vor Ort über die Software ROOMZ gebucht
werden.
• Jeder Mitarbeiter verfügt über einen eigenen Laptop und Zubehör.
• Homeoffice
• 40-Stunden Woche
• Arbeitsbeginn 9.00 Uhr
• Großer Wert wurde auf Selbstorganisation, Zeitmanagement und
Eigeninitiative gelegt
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 11
Arbeitsumfeld
TEAMMEETING UND KOMMUNIKATION
• Kommunikation und Meetings fanden überwiegend Digital über die
Software Teams statt.
• Zwei mal pro Woche Teammeeting und Abstimmen der Aufgaben
für kommende Woche
• Dokumentation der Aufgaben in OneNote festgehalten
AUFBAU DER EIGENEN AUFGABEN
Teilaufgaben
Theoretische Ausarbeitung und Recherchearbeiten
Großprojekte
Arbeiten mit der Spieleengine Unity 3D und Virtual Reality
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 12
DIGITAL FACTORY
Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation?
Was ist Digital Factory?
Content
1
2
3
EINLEITUNG
Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das
Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum
ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD
Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 13
Digital Factory
• Building Information Model (BIM)
• Gemeinsame Infrastruktur für alle Engineering Projekte
• Alle Gebäudedaten werden digital erfasst und geometrisch als
virtuelles Verbundmodell visualisiert
AUSGANGSITUATION
• Digitale Reviews
• Einsatz von Trainingssimulation
• Immersive Learning
VIRTUAL REALITY
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
14
Teilaufgaben BESCHAFFUNG VON VR-BRILLEN
• Recherchearbeit zur aktuellen Marktlage von VR-Brillen
• Use – Cases in Pharmaplan
• Vergleich von VR - Brillen
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
15
Teilaufgaben AUSWIRKUNG DER CORONAPANDEMIE AUF XR
• Recherchearbeiten zu Daten und Fakten
• Bitkomstudie „Die Zukunft der Consumer Technology“
• Positive Auswirkung in VR
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
16
Teilaufgaben VR - RAUMDESIGN
• Design eines eigenen VR-Raums
• Beachten von wichtigen Sicherheitsaspekten
• Technische Anforderungen
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
17
VR - RAUMDESIGN
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
18
Teilaufgaben ARBEITSSICHERHEIT MIT VR
• Erstellen eines One Pager
• Allgemeine Empfehlungen
• Motion Sickness
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 19
DIGITAL FACTORY
Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation?
Was ist Digital Factory?
TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH
- MASCHINE
Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung
Bildqualität in Unity?
Content
1
2
3
4
EINLEITUNG
Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das
Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum
ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD
Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 20
Trainingssimulation
Interaktion Mensch -
Maschine
• Großprojekt in Unity
• Trainingssimulation erstellen, der den Umgang mit einem AGV –
Automated Guided Vehicle innerhalb einer Fabrikhalle trainiert
AUSGANGSITUATION
• Verbesserung der „Bildqualität“
• Einsatz der HDRP
• Lightmaps erstellen und Performance für VR verbessern
• Integration der Steam API für Bewegung und Interaktion in VR
• Navigationstool über den Navmeshagent
ZIELE
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
21
Großprojekt OPTIMIERUNG DER BILDQUALITÄT
• Autodesk Revit - Revitfamilien
• Export von Revit Modellen in Unity (CAD  FBX)
• Probleme mit Polygonanzahl und Anzahl der Objekte
• Reparatur von kaputten Objekten mit 3dsMax, Blender und Unity
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
22
Großprojekt MATERIALIEN
• Verwendung von Texturen für PBR-Materialien
• Verwendung von Decals für mehr Realismus
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
23
Großprojekt IMPLEMENTIERUNG VON VR
• Verwendung von Steam Plugin für die Bewegung und Interaktion in VR
• Implementierung eines UI‘s mit eigenem Pointer
• Verschiedene Varianten des UI‘s notwendig
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
24
Großprojekt TRAININGSPROGRAMM MIT DEM AGV
• AGV fährt über eine wiederholende Animation einen bestimmten Weg
und verrichtet unterschiedliche Arbeiten
• AGV verfügen über zwei Zonen – Slow Down Zone – Safety Field
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
25
Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM
NAVMESHAGENT
• Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden
• ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des
Objekts von Revit
• Was ist ein Navmesh?
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
26
Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM
NAVMESHAGENT
• Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden
• ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des
Objekts von Revit
Funktionsweise
1. Benutzer gibt in das Inputfeld eine ID ein
2. ID wird geprüft, ob die ID in der Datenbank vorhanden ist
3. Wenn ja, wird Runtime ein Button im UI erstellt und der Pfad von der
Position des Nutzers zu der Position des Objekts mithilfe des
Navmeshagents ermittelt
4. Der Pfad wird visuell über eine Linie dargestellt
5. Der Nutzer kann jetzt dem Pfad folgen, die Position wird beim Bewegen
immer neu berechnet.
Navigationmanger.cs
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
27
Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM
NAVMESHAGENT
• Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden
• ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des
Objekts von Revit
Funktionsweise
1. Benutzer gibt in das Inputfeld eine ID ein
2. ID wird geprüft, ob die ID in der Datenbank vorhanden ist
3. Wenn ja, wird Runtime ein Button im UI erstellt und der Pfad von der
Position des Nutzers zu der Position des Objekts mithilfe des
Navmeshagents ermittelt
4. Der Pfad wird visuell über eine Linie dargestellt
5. Der Nutzer kann jetzt dem Pfad folgen, die Position wird beim Bewegen
immer neu berechnet.
Database.cs
Praktikumspräsentation Enrico Grimm
28
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 29
DIGITAL FACTORY
Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation?
Was ist Digital Factory?
TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH
- MASCHINE
Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung
Bildqualität in Unity?
Content
1
2
3
4
EINLEITUNG
Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das
Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum
ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD
Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
FAZIT - REFLEXION
Was hat mir das Praktikum gebracht? Konnte ich mein
gelerntes Wissen einsetzen? Hat mir mein Studium dabei
weitergeholfen? Kann man das Praktikum empfehlen?
5
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 30
WAS HAT MIR AM BESTEN GEFALLEN?
• Freie Gestaltung meiner Arbeitszeit für die persönliche
Entwicklung
• Arbeiten mit Virtual Reality und Unity
• Einbringen eigener Ideen in Projekte
WORIN WILL ICH MICH VERBESSERN?
• Eine geeignete Work-Life Balance zu finden
• Unity bezüglich HDRP noch besser verstehen
• Arbeiten mit neuen Technologien
Fazit
REFLEXION
WAS HABE ICH GELERNT?
• Kommunikation und Dokumentation der eigenen
Aufgaben
• Zeitmanagement
• Neue Aufgaben entspannter angehen
WAS KANN ICH ANDEREN EMPFEHLEN?
• Schon im Vorfeld in einem Unternehmen arbeiten in dem
man Praktikum machen will
• Frühzeitig sich Gedanken zu machen, wo die eigenen
Interessen für ein Praktikum liegen
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 31
Fragen?
Praktikumspräsentation Enrico Grimm 32
Quellen
Autodesk: https://www.autodesk.de/solutions/bim
Pharmaplan: https://www.pharmaplan.com/site/de/mehr-als-40-jahre-geschichte/
Alle Links wurden zuletzt aufgerufen am
2022-03-20 18:00

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie asdfa.pptx

User (Experience) Stories #iak13
User (Experience) Stories #iak13User (Experience) Stories #iak13
User (Experience) Stories #iak13
Screamin Wrba
 
Xp days2010 agile-usabiltytoolbox
Xp days2010 agile-usabiltytoolboxXp days2010 agile-usabiltytoolbox
Xp days2010 agile-usabiltytoolbox
xpdaysgermany
 

Ähnlich wie asdfa.pptx (20)

Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
 
9. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kilpert (HS Merseburg)
9. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kilpert (HS Merseburg)9. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kilpert (HS Merseburg)
9. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Kilpert (HS Merseburg)
 
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
Large-Scale Product Owner @ XPDays Germany (5.10.2023)
 
MAGIC WAND. Baust Du eigentlich was Dein Kunde denkt, das er kauft? - Product...
MAGIC WAND. Baust Du eigentlich was Dein Kunde denkt, das er kauft? - Product...MAGIC WAND. Baust Du eigentlich was Dein Kunde denkt, das er kauft? - Product...
MAGIC WAND. Baust Du eigentlich was Dein Kunde denkt, das er kauft? - Product...
 
SAP Ednable Now bei SEMIKRON
SAP Ednable Now bei SEMIKRONSAP Ednable Now bei SEMIKRON
SAP Ednable Now bei SEMIKRON
 
8. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schneider (HS Karlsruhe)
8. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schneider (HS Karlsruhe)8. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schneider (HS Karlsruhe)
8. TANNER-Hochschulwettbewerb | Beitrag Team Schneider (HS Karlsruhe)
 
Gamification im Projektmanagement
Gamification im ProjektmanagementGamification im Projektmanagement
Gamification im Projektmanagement
 
Fünf Erfolgsstrategien für Mitarbeiterportale und Intranet - Was ein Unterneh...
Fünf Erfolgsstrategien für Mitarbeiterportale und Intranet - Was ein Unterneh...Fünf Erfolgsstrategien für Mitarbeiterportale und Intranet - Was ein Unterneh...
Fünf Erfolgsstrategien für Mitarbeiterportale und Intranet - Was ein Unterneh...
 
Digital Oxygen - IoT Workshop Series
Digital Oxygen - IoT Workshop SeriesDigital Oxygen - IoT Workshop Series
Digital Oxygen - IoT Workshop Series
 
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
Erhebung von Lernaktivitäten in einem Pop-Up-Makerspace mit einer technischen...
 
User (Experience) Stories #iak13
User (Experience) Stories #iak13User (Experience) Stories #iak13
User (Experience) Stories #iak13
 
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
 
Xp days2010 agile-usabiltytoolbox
Xp days2010 agile-usabiltytoolboxXp days2010 agile-usabiltytoolbox
Xp days2010 agile-usabiltytoolbox
 
Mobile Trends - Sich abzeichnende Mobile Trends
Mobile Trends - Sich abzeichnende Mobile TrendsMobile Trends - Sich abzeichnende Mobile Trends
Mobile Trends - Sich abzeichnende Mobile Trends
 
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AGEinblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
Einblick in die Intranet Transformation bei Swisscom AG
 
Varjo chroma-keying
Varjo chroma-keyingVarjo chroma-keying
Varjo chroma-keying
 
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem VormarschVon Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
 
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem VormarschVon Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
Von Big Data zu Künstlicher Intelligenz - Maschinelles Lernen auf dem Vormarsch
 
Über Service Design @ Plexgroup Open
Über Service Design @ Plexgroup OpenÜber Service Design @ Plexgroup Open
Über Service Design @ Plexgroup Open
 
Mehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger InterfaceMehr Nutzen, Weniger Interface
Mehr Nutzen, Weniger Interface
 

asdfa.pptx

  • 2. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 2 Einleitung ENRICO GRIMM • Student im Bereich Medieninformatik • Schwerpunkt: Mediengestaltung 3D • Wohnort: Ober-Erlenbach Bad Homburg • Hobbies: Arbeiten mit der Spiele Engine 3D, Gaming, Klavier und Orgel spielen ÜBER MICH
  • 3. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 3 DIGITAL FACTORY Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation? Was ist Digital Factory? TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH - MASCHINE Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung Bildqualität in Unity? Content 1 2 3 4 EINLEITUNG Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet FAZIT - REFLEXION Was hat mir das Praktikum gebracht? Konnte ich mein gelerntes Wissen einsetzen? Hat mir mein Studium dabei weitergeholfen? Kann man das Praktikum empfehlen? 5
  • 4. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 4 Einleitung PHARMAPLAN – BAD HOMBURG • Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie UNTERNEHMEN
  • 5. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 5 Einleitung PHARMAPLAN – BAD HOMBURG • Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie • Dienstleister für den Bau von pharmazeutischen und medizinischen Produktionsanlagen UNTERNEHMEN
  • 6. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 6 Einleitung PHARMAPLAN – BAD HOMBURG • Seit 1974 betreut die deutsche Organisation die Pharmaindustrie • Dienstleister für den Bau von pharmazeutischen und medizinischen Produktionsanlagen • Mehr als 450 Mitarbeiter Weltweit UNTERNEHMEN
  • 7. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 7 Einleitung • Halbes Jahr vorher bei Pharmaplan als Werkstudent in der Abteilung IT gearbeitet • Großer Vorteil – Allgemeinen Abläufe im Unternehmen schon bekannt • Kollegium im Vorfeld schon kennengelernt, guter Austausch für das Praktikum und Wohlbefinden im Unternehmen • Abteilung gewechselt von IT nach Digital Factory aufgrund des Schwerpunkts im Studium PRAKTIKUM BEI PHARMAPLAN
  • 8. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 8 Einleitung • Großes Interesse an neuen Technologien • Projektmanagement in einem Unternehmen kennenlernen • Arbeiten mit der Spiele-Engine Unity • Eigene Ideen und Wissen aus dem Studium im Unternehmen einsetzen zu dürfen ERWARTUNG AN DAS PRAKTIKUM
  • 9. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 9 Content 1 EINLEITUNG Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet 2
  • 10. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 10 Arbeitsumfeld ALLGEMEINES FLEXIBLE ARBEITSPLÄTZE • Keine Feste Sitzordnung im Büro • Arbeitsplätze können vor Ort über die Software ROOMZ gebucht werden. • Jeder Mitarbeiter verfügt über einen eigenen Laptop und Zubehör. • Homeoffice • 40-Stunden Woche • Arbeitsbeginn 9.00 Uhr • Großer Wert wurde auf Selbstorganisation, Zeitmanagement und Eigeninitiative gelegt
  • 11. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 11 Arbeitsumfeld TEAMMEETING UND KOMMUNIKATION • Kommunikation und Meetings fanden überwiegend Digital über die Software Teams statt. • Zwei mal pro Woche Teammeeting und Abstimmen der Aufgaben für kommende Woche • Dokumentation der Aufgaben in OneNote festgehalten AUFBAU DER EIGENEN AUFGABEN Teilaufgaben Theoretische Ausarbeitung und Recherchearbeiten Großprojekte Arbeiten mit der Spieleengine Unity 3D und Virtual Reality
  • 12. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 12 DIGITAL FACTORY Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation? Was ist Digital Factory? Content 1 2 3 EINLEITUNG Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
  • 13. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 13 Digital Factory • Building Information Model (BIM) • Gemeinsame Infrastruktur für alle Engineering Projekte • Alle Gebäudedaten werden digital erfasst und geometrisch als virtuelles Verbundmodell visualisiert AUSGANGSITUATION • Digitale Reviews • Einsatz von Trainingssimulation • Immersive Learning VIRTUAL REALITY
  • 14. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 14 Teilaufgaben BESCHAFFUNG VON VR-BRILLEN • Recherchearbeit zur aktuellen Marktlage von VR-Brillen • Use – Cases in Pharmaplan • Vergleich von VR - Brillen
  • 15. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 15 Teilaufgaben AUSWIRKUNG DER CORONAPANDEMIE AUF XR • Recherchearbeiten zu Daten und Fakten • Bitkomstudie „Die Zukunft der Consumer Technology“ • Positive Auswirkung in VR
  • 16. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 16 Teilaufgaben VR - RAUMDESIGN • Design eines eigenen VR-Raums • Beachten von wichtigen Sicherheitsaspekten • Technische Anforderungen
  • 18. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 18 Teilaufgaben ARBEITSSICHERHEIT MIT VR • Erstellen eines One Pager • Allgemeine Empfehlungen • Motion Sickness
  • 19. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 19 DIGITAL FACTORY Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation? Was ist Digital Factory? TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH - MASCHINE Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung Bildqualität in Unity? Content 1 2 3 4 EINLEITUNG Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet
  • 20. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 20 Trainingssimulation Interaktion Mensch - Maschine • Großprojekt in Unity • Trainingssimulation erstellen, der den Umgang mit einem AGV – Automated Guided Vehicle innerhalb einer Fabrikhalle trainiert AUSGANGSITUATION • Verbesserung der „Bildqualität“ • Einsatz der HDRP • Lightmaps erstellen und Performance für VR verbessern • Integration der Steam API für Bewegung und Interaktion in VR • Navigationstool über den Navmeshagent ZIELE
  • 21. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 21 Großprojekt OPTIMIERUNG DER BILDQUALITÄT • Autodesk Revit - Revitfamilien • Export von Revit Modellen in Unity (CAD  FBX) • Probleme mit Polygonanzahl und Anzahl der Objekte • Reparatur von kaputten Objekten mit 3dsMax, Blender und Unity
  • 22. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 22 Großprojekt MATERIALIEN • Verwendung von Texturen für PBR-Materialien • Verwendung von Decals für mehr Realismus
  • 23. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 23 Großprojekt IMPLEMENTIERUNG VON VR • Verwendung von Steam Plugin für die Bewegung und Interaktion in VR • Implementierung eines UI‘s mit eigenem Pointer • Verschiedene Varianten des UI‘s notwendig
  • 24. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 24 Großprojekt TRAININGSPROGRAMM MIT DEM AGV • AGV fährt über eine wiederholende Animation einen bestimmten Weg und verrichtet unterschiedliche Arbeiten • AGV verfügen über zwei Zonen – Slow Down Zone – Safety Field
  • 25. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 25 Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM NAVMESHAGENT • Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden • ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des Objekts von Revit • Was ist ein Navmesh?
  • 26. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 26 Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM NAVMESHAGENT • Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden • ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des Objekts von Revit Funktionsweise 1. Benutzer gibt in das Inputfeld eine ID ein 2. ID wird geprüft, ob die ID in der Datenbank vorhanden ist 3. Wenn ja, wird Runtime ein Button im UI erstellt und der Pfad von der Position des Nutzers zu der Position des Objekts mithilfe des Navmeshagents ermittelt 4. Der Pfad wird visuell über eine Linie dargestellt 5. Der Nutzer kann jetzt dem Pfad folgen, die Position wird beim Bewegen immer neu berechnet. Navigationmanger.cs
  • 27. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 27 Großprojekt NAVIGATIONSTOOL FÜR VR MIT DEM NAVMESHAGENT • Objekte innerhalb eines Fabrikgebäudes über eine eindeutige ID finden • ID ist im Namen des jeweiligen Objekts hinterlegt durch importieren des Objekts von Revit Funktionsweise 1. Benutzer gibt in das Inputfeld eine ID ein 2. ID wird geprüft, ob die ID in der Datenbank vorhanden ist 3. Wenn ja, wird Runtime ein Button im UI erstellt und der Pfad von der Position des Nutzers zu der Position des Objekts mithilfe des Navmeshagents ermittelt 4. Der Pfad wird visuell über eine Linie dargestellt 5. Der Nutzer kann jetzt dem Pfad folgen, die Position wird beim Bewegen immer neu berechnet. Database.cs
  • 29. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 29 DIGITAL FACTORY Teilaufgaben und Großprojekt? Ausganssituation? Was ist Digital Factory? TRAININGSSIMULATION INTERAKTION MENSCH - MASCHINE Ausgangssituation? Arbeiten in Unity? Optimierung Bildqualität in Unity? Content 1 2 3 4 EINLEITUNG Motivation? Finden der Praktikumsstelle? Über das Unternehmen? Erwartungshaltung an das Praktikum ÜBERBLICK - ARBEITSUMFELD Arbeitsumfeld? Überblick über das eigene Arbeitsgebiet FAZIT - REFLEXION Was hat mir das Praktikum gebracht? Konnte ich mein gelerntes Wissen einsetzen? Hat mir mein Studium dabei weitergeholfen? Kann man das Praktikum empfehlen? 5
  • 30. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 30 WAS HAT MIR AM BESTEN GEFALLEN? • Freie Gestaltung meiner Arbeitszeit für die persönliche Entwicklung • Arbeiten mit Virtual Reality und Unity • Einbringen eigener Ideen in Projekte WORIN WILL ICH MICH VERBESSERN? • Eine geeignete Work-Life Balance zu finden • Unity bezüglich HDRP noch besser verstehen • Arbeiten mit neuen Technologien Fazit REFLEXION WAS HABE ICH GELERNT? • Kommunikation und Dokumentation der eigenen Aufgaben • Zeitmanagement • Neue Aufgaben entspannter angehen WAS KANN ICH ANDEREN EMPFEHLEN? • Schon im Vorfeld in einem Unternehmen arbeiten in dem man Praktikum machen will • Frühzeitig sich Gedanken zu machen, wo die eigenen Interessen für ein Praktikum liegen
  • 32. Praktikumspräsentation Enrico Grimm 32 Quellen Autodesk: https://www.autodesk.de/solutions/bim Pharmaplan: https://www.pharmaplan.com/site/de/mehr-als-40-jahre-geschichte/ Alle Links wurden zuletzt aufgerufen am 2022-03-20 18:00

Hinweis der Redaktion

  1. - Willkommen zur Präsentation meines Praktikums bei Pharmaplan
  2. Allgemeine Abläufe: Anprechpartner, Schlüsselkarte für den Zutritt in die Firma, Parken im Parkhaus, Abrechnungen, Eintragen der Anwesenheit , Arbeitsplatz buchen
  3. VORLESEN: Building Information Modeling (BIM) ist der ganzheitliche Prozess zum Erstellen und Verwalten von Informationen für ein Bauobjekt. Basierend auf einem intelligenten Modell, das durch eine Cloud-Plattform aktiviert wird, integriert BIM strukturierte, multidisziplinäre Daten, um eine digitale Darstellung eines Objekts über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu erstellen – von der Planung über den Entwurf bis hin zum Bau und Betrieb.
  4. Erstellen eines One Pager Eine Seite mit allen recherchierten Informationen zusammengefasst Allgemeine Empfehlungen Mindestfläche von 1,5m mal 2 Meter Basisstationen sollten diagonal über Kopfhöhe angebracht werden (ca. 2m) 30 – 50 Minuten Nutzungsdauert mit 15 Minuten Pause Motion Sickness VR-Übelkrankheit ähnlich wie Reisekrankheit: Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen Auslöser: Wenn das Auge etwas anderes wahrnimmt als das Gleichgewichtssystem im Innenohr Vermeidung: Verzicht auf Bewegung in der virtuellen Welt oder Bewegung in die reale Welt übertragen Hohe Auflösung, Latenz und Bildrate
  5. Hauptsoftware im Unternehmen ist Revit von Autodesk. Kurz, Revit ist eine Gebäudeplanungssoftware Revit Unterstützt BIM – Building Information Modeling Arbeitet mit sogenannten Familien (enthält mehrere tausend Objekte) Export nach FBX möglich Problem: Polygonanzahl ist sehr hoch muss aus Performancegründen reduziert werden, - Reduktion von Polygonen und Doppelten Faces Erstellen von Generierten UV Maps für Lightbaking in Unity
  6. Aus dem Englischen übersetzt-Ein Navigationsnetz oder Navmesh ist eine abstrakte Datenstruktur, die in Anwendungen mit künstlicher Intelligenz verwendet wird, um Agenten bei der Wegfindung durch komplizierte Räume zu unterstützen.